#76

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 26.09.2019 14:43
von Mivaka • Member | 1.116 Beiträge | 79550 Punkte



Jedes kleine naive Mädchen wünscht sich doch, dass ihr erstes Mal etwas besonderes ist. Bei Milou war es doch eigentlich genauso. Nur ist es nie dazu gekommen, dass ihr erstes Mal besonders oder gar wirklich schön war. So will sich die Blondine auch nicht mehr daran erinnern. Es war allgemein keine gute Phase ihres Lebens. Eine, mit der sie längst abgeschlossen hat, die sie einem fremden bestimmt nicht erzählen will. Keiner muss Geschichten über einen Teenager hören, der mit allen verfügbaren Mitteln, irgendwie versucht die Aufmerksamkeit der Eltern zu erlangen. Vergeblich wohlgemerkt.
Und das der Braunhaarige doch eigentlich genau ihr Typ ist, der Typ Mann in den sie sich Hals über Kopf verlieben könnte, macht die Sache nicht besser. Sie hat genug davon. Will mit dem Thema endlich abschliessen und sich auf wichtigere Dinge konzentrieren. So kann Milou nicht verstehen, warum sie so einen schlechten Männergeschmack hat. Sucht sich immer diejenigen aus, die für nichts weiter als eine Affäre zu haben sind. Und so etwas will die Blondine nicht mehr. Hatte davon in jungen Jahren schon reichlich.
Die beiden Frauen bekommen nichts von den Beiden mit, sind zu sehr in ihr eigenes Gespräch vertieft. Alleine bei der kurzen Berührung kann sie schon die Beule in seiner Hose spüren. Daraufhin hebt Milou leicht eine Augenbraue. Hört seinen Worten aufmerksam zu und nimmt dabei ihre zierliche Hand nicht aus seinem Schritt. Geht sogar noch weiter, sodass sie sich beinahe auf seinem Schritt abstützt, während sie sich minimal zu ihm vorbeugt. "Was wenn ich das gar nicht wissen will?" stellt sie die Gegenfrage. Das was sie hier macht ist definitiv nicht fair. Ganz und gar nicht und trotzdem kann sie nicht anders. Weiß selbst nicht genau, weshalb der junge Mann so eine Wirkung auf sie hat, dass sie es nicht einfach sein lassen kann. Denn einerseits sagt ihr irgendeine Stimme in ihrem Kopf, dass sie ihn einfach in Ruhe lassen soll, andererseits kann sie nicht aufhören mit ihm zu spielen und weiter zu gehen, als sie es doch eigentlich vorhat.



nach oben springen

#77

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 26.09.2019 14:52
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

"Ufff.", stieß Nicolas leise zwischen den zusammengepressten Lippen hervor. Milou tat nicht viel, doch das was sie tat, reichte schon aus, um den jungen Mann um den Verstand zu bringen. Ihre Worte befriedigten ihn genauso wenig wie die Hand, welche sich fast auf seinem Schritt abstützte. "Hmpf.", gab er also nur deprimiert von sich und seufzte auf. Kurz blickte er die hübsche Blondine nur schweigend an, eventuell war in seinem Blick sogar etwas vorwurfsvolles oder flehendes. Dann hellte sich Nico's Gesicht jedoch auf und das typische Grinsen kam zum Vorschein. "Du willst es wissen, Milou. Du kannst mir erzählen, was du willst. Deine Worte sind Lügen und dein Körper sagt mir die Wahrheit.", hauchte er ihr ins Gesicht und seine Lippen waren nur noch wenige Millimeter von den ihren entfernt. Die Blonde wollte einen auf starkes Mädchen machen? Sollte ihm recht sein. Früher oder später würde er sie ins Bett bekommen, das stand für den Geschäftsmann außer Frage. Doch irgendwie hatte er es gar nicht unbedingt darauf angelegt. Er verspürte nicht den Drang, die junge Frau flachzulegen, zu ficken und dann fallen zu lassen. Er genoss jede Minute mit der ihm eigentlich fremden Person. Er spürte ihren warmen Atem auf seinen Lippen. Nico wollte Milou einfach nur küssen. Langsam hob er eine Hand aus dem Wasser, strich ihr mit den Fingerspitzen sanft eine nasse Haarsträhne aus dem Gesicht und strich dann mit den Fingern über ihre Wange. "Du machst mich wahnsinnig, Milou...", murmelte Nico leise und inzwischen hätte wohl nicht einmal mehr ein Blatt Papier zwischen die beiden gepasst.



nach oben springen

#78

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 26.09.2019 15:16
von Mivaka • Member | 1.116 Beiträge | 79550 Punkte



Ganz anscheinend verfehlt ihre Handlung die Wirkung nicht. Und er sieht sie schon fast etwas flehend an. Das quittiert sie lediglich damit, dass sie den Druck auf seinem Schritt nur noch weiter verstärkt und mit federleichten Bewegungen über die Beule streicht, bis sie die Hand wieder still hält. Sein Hauchen lässt sie leicht Grinsen und den Kopf schütteln. "Du bist zu überzeugt von dir." gibt sie nur von sich. Weiß selbst nicht so genau, was sie hier treibt. Müsste es eigentlich besser wissen, dass das Ganze hier keine gute Idee ist. Aber sie ignoriert es einfach. Dafür genießt sie den Moment mit ihm gerade einfach zu sehr. So vehement sie sich vorher noch gegen das Gefühl gewehrt hat, so verstärkt kommt es jetzt über sie.
Sanft streicht er eine Haarsträhne zurück und Milou kann seinen warmen Atem auf ihren Lippen spüren. Beißt sich kurz auf ihre Unterlippe und seine Worte lassen sie leicht schmunzeln. "Ah ja und wie?" hakt sie leise nach, ganz leicht berühren ihre Lippen für einen Moment die Seinen während sie spricht. Es ist zwar nur ein winziger Augenblick, aber die Berührung löst ein Kribbeln in ihrem Körper aus. Vielleicht sollten sie doch woanders hin gehen, dann allmählich kommen sie sich doch recht nahe und die Damen sind noch immer in ihr Gespräch vertieft.



nach oben springen

#79

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 26.09.2019 15:23
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Als Milou ihm mitteilte, dass er zu überzeugt von sich selbst war, lachte Nicolas heiser auf. Ja, er war selbstbewusst und vielleicht auch etwas eingebildet. Aber er konnte es sich leisten und auch wenn Milou ihm etwas anderes weismachen wollte, so wussten beide letztendlich doch, dass Nico definitiv ein gut aussehender Mann war, dem die Frauen nur allzu gerne zu Füßen lagen.
Nico sagte nichts mehr weiter, spürte die weichen Lippen der jungen Frau für einen kurzen Moment auf den seinen. Es war wirklich anstrengend und er wäre am liebsten direkt hier über sie hergefallen. Doch irgendetwas hielt ihn zurück. Schwer atmend schloss der 25-Jährige für einige Sekunden die Augen, konzentrierte sich ganz auf sich und sah die junge Blondine dann wieder an. Er musste irgendwie diese Situation beenden. Vor allem würde das Spiel der beiden nicht lange unbemerkt bleiben. "Hast du Hunger?", unterbrach er also die erotische Stimmung abrupt und richtete sich auf. Die Beule würde hoffentlich schnell verschwinden. "Es gibt hier ein kleines Restaurant im Spa-Bereich. Dort darf man in Bademode rein. Ein kleiner Snack wäre doch was feines, oder?", fragte er und nickte den beiden Damen kurz zu, ehe er seine Badehose zurecht zupfte und den Pool vielleicht etwas zu eilig verließ, denn Nico rutschte beinahe auf der Treppe aus. Das hätte ihm gerade noch gefehlt.



nach oben springen

#80

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 26.09.2019 19:23
von Mivaka • Member | 1.116 Beiträge | 79550 Punkte



Das heisere Auflachen bestätigt die Annahme nur noch weiter. Es ist ein Fakt. Er weiß es und sie auch. Und genauso wissen beide, dass es natürlich nicht unbegründet ist. Leider Gottes. Aber das ignoriert Milou momentan einfach. Man muss ja nicht immer alle Aspekte beachten. Und vielleicht will die Blondine genau deswegen auch nicht zu den Frauen gehören, die ihm zu Füßen liegen. Wollte es schon im Club beim Junggesellinnenabschied nicht und jetzt auch nicht. Nur ist das einfacher gesagt als getan.
Der schwere Atem und das Augenschliessen seinerseits, lassen die Blondine leicht schmunzeln. Und vielleicht ist es gut so, dass er das Spiel unterbricht, bevor die älteren Damen doch noch von ihrem Gespräch aufsehen und die Zwei bemerken. So zuckt sie leicht mit den Schultern. "Essen kann wohl nicht schaden." meint sie dann, lehnt sich auch wieder zurück und nimmt die Hand aus seinem Schritt. Das leise Lachen kann sich Milou nicht verkneifen, als er schon fast fluchtartig den Whirlpool verlässt und die Badehose versucht soweit zurecht zurücken, damit man die Beule nicht so sehr erkennt. Sie tut es trotzdem. Und die Beule in der Badehose verspricht durchaus, dass er gut bestückt ist. Darüber will Milou aber nicht weiter nachdenken, sondern folgt ihm aus dem Whirlpool, schnappt sich ihre Sachen und sieht zu ihm. "Ich will nicht sagen, dass du angefangen hast und deswegen selber schuld bist...aber irgendwie ja schon." meint sie leicht grinsend und spielt damit auf seine Beule an.


i think we were meant to be but we did it wrong – 12 word story


zuletzt bearbeitet 27.09.2019 14:23 | nach oben springen

#81

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 27.09.2019 14:25
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

"Ich? Schuld? Niemals!", verteidigte sich Nico lachend und steuerte das kleine Restaurant an, nachdem er seinen Bademantel und die Latschen angezogen hatte. Auch hier waren nicht viele Leute, weswegen die beiden freie Platzwahl hatten. Also suchte sich Nico einen der runden Tische aus und nahm Platz. Eine der Karten schob er Milou entgegen. "Such dir aus, was du willst.", bot er ihr an und schnappte sich selbst eine der Karten vom Nachbartisch. Nachdenklich wanderten seine dunklen Augen über den Text. Eine Bedienung kam auch schon auf die beiden zu. "Hallo, was kann ich Ihnen bringen?", fragte sie freundlich und zückte ihren Notizblock. "Für mich ein Bier und Currywurst mit Pommes.", entschied sich der 25-Jährige schließlich für etwas ganz einfaches, was eigentlich gar nicht zu ihm passte. Die Bedienung sah dann auch schon abwartend zu Milou.



nach oben springen

#82

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 27.09.2019 14:38
von Mivaka • Member | 1.116 Beiträge | 79550 Punkte



"Nein, gar nicht." schmunzelnd kommen die Worte über ihre Lippen. Weiter geht sie auf das Thema aber auch nicht ein. Sie zieht sich also auch den Bademantel an und schlüpft in die Latschen. Gemeinsam kommen sie im Restaurant an, sie setzt sich ihm gegenüber und nimmt die Karte. Ganz anscheinend will der Braunhaarige den kompletten Aufenthalt bezahlen. Sie nimmt es einfach hin, er würde wahrscheinlich auch kein nein akzeptieren. Die Bedienung kommt zu ihnen und seine Bestellung entspricht ganz und gar nicht der Vorstellung von ihm. "Eine Pommes und.....ein Wasser, bitte." bestellt sie also. Hat noch nicht wirklich viel Hunger und so braucht es ja auch nicht unbedingt etwas super großes sein. Milou legt die Karte wieder weg, sieht zu Nico und legt für einen Moment den Kopf schief. Jetzt macht sein Verhalten auch deutlich mehr Sinn. Sie zwei waren gar nicht gemeinsam im Bett, jedenfalls nicht so, wie sie es eigentlich vor gehabt hätten. Und anscheinend war er noch nicht durch mit der Sache. Nur kurz lässt die Blondine ihre Gedanken abschweifen, ehe sie kaum merklich den Kopf schüttelt und sich einmal im Restaurant umsieht. Es ist kaum etwas los um diese Uhrzeit.


i think we were meant to be but we did it wrong – 12 word story

nach oben springen

#83

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 27.09.2019 14:59
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Es dauerte nicht lange und die Angestellte brachte die bestellten Getränke und kurz darauf auch die zwei Mahlzeiten. "Lass es dir schmecken.", meinte Nico und schob sich das erste Stück Currywurst in den Mund. Nur selten gab es solche Sachen bei ihm. Die meisten Mahlzeiten nahm der junge Mann in Restaurants zu sich oder seine Haushälterin bereitete ihm das Essen mit seinem Hello Fresh Abo zu. Selbst kochen tat Nicolas nur selten. Nachdenklich starrte er den Teller vor sich an, welcher langsam leerer wurde. "Ich zahl mal schnell.", murmelte Nico und erhob sich vom Stuhl, um zur Theke zu laufen. Dort zog er einmal das Schlüsselarmband seines Spinds über den Sensor. Mit Bargeld wurde erst am Ende des Aufenthalts für alle in Anspruch genommenen Leistungen gezahlt. So schlenderte er gemütlich zurück zu Milou. "Was hältst du davon, wenn wir uns jetzt ein ruhiges Fleckchen in der Saunalandschaft suchen?", schlug der junge Mann vor und schob die Hände in die Taschen des Bademantels. Noch war genug Zeit, um alles hier auszuprobieren.



nach oben springen

#84

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 27.09.2019 22:53
von Mivaka • Member | 1.116 Beiträge | 79550 Punkte



Ein leichtes Nicken ihrerseits und ein 'danke', dann widmet sich die Blondine ihrem Essen. Schweigt dabei eher und hängt ihren eigenen Gedanken nach. Beobachtet die wenigen anderen Gäste die im Restaurant eine Mahlzeit zu sich nehmen. Findet das Bild von Nico, dem doch eigentlich so erfolgreichen Geschäftsmann, im Bademantel eine Currywurst essend und ein Bier trinkend doch ein wenig seltsam. Sagt dazu aber nichts weiter. Ist doch eigentlich schön, dass er irgendwo doch noch auf dem Boden geblieben ist. Jedenfalls bis zu einem gewissen Maß. Irgendwann ist auch sie fertig, lehnt sich etwas zurück und nickt leicht. Nico geht bezahlen, sie sieht dem Braunhaarigen kurz nach, ehe sie die Augen durch den Raum schweifen lässt. Es dauert nicht lange, da ist der Millionär schon wieder bei ihr und schlägt vor, dass sie einen Abstecher in die Saunalandschaft machen könnten. Ein kurzes Heben ihrer Augenbraue, dann nickt sie. Weiß nicht recht wie sie es deuten soll, dass er von einem ruhigen Fleckchen spricht. Aber fragt auch nicht weiter nach. "Klingt gut." meint die Blondine also.


i think we were meant to be but we did it wrong – 12 word story

nach oben springen

#85

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 29.09.2019 11:59
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Nicolas Beckham


Schweigsam aßen die Beiden ihr verspätetes Mittagessen und lediglich ihre Blicke trafen sich ab und zu. Bis Nico eben dieses Schweigen unterbrach und einen Gang in die Sauna vorschlug. Milou stimmte ihm zu, weswegen sich der 25-Jährige erhob und das benutzte Geschirr brav an den dafür vorgesehenen Tisch räumte. "Dann mal los.", meinte er gut gelaunt und nickte der Kellnerin noch einmal freundlich zu, ehe er den kleinen Kiosk auch schon verließ. Im Spa kannte sich Nicolas aus, weswegen er ohne Umwege die großzügige Saunawelt ansteuerte, die mehrere Räume mit verschiedenen Aufgüssen anbot.
Der Blick des Dunkelhaarigen suchte an der Rezeption des Bereichs nach dem Saunameister, der in diesem Fall eine recht knapp bekleidete, vollbusige Schwarzhaarige war. Genau diese ließ ihre Blicke auch über den jungen Mann wandern, ehe sie seiner Begleiterin beinahe eifersüchtige Blicke zu warf. "Hallo, ist hier gerade eine Sauna frei, in der meine...Freundin...und ich unsere Ruhe haben?", erkundigte sich Nico und zwinkerte Milou kurz zu, ehe er sich über den Tresen lehnte und mit der Angestellten ein kurzes Gespräch führte. Mit Geld konnte man sich alles kaufen. Das war zumindest Beckham's Erfahrung. Auch hier klappte es wieder wunderbar. Gegen einen kleinen Aufpreis, der ebenfalls auf den Chip seines Schlüssels gebucht wurde, hatte er eine der zahlreichen Saunen nun gemietet und die beiden würden nicht gestört werden. "Kommst du?", rief er in Milou's Richtung und verschwand auch schon um die Ecke. Im Umkleideraum der Sauna schlüpfte Nico aus den Badelatschen und dem Bademantel, welchen er über einen Haken hängte. Auch die nasse Badehose landete auf einem dieser Haken. Mit einem der großen Badetücher verschwand der junge Mann dann in die etwa 90 Grad warme Sauna, wo er auf einer der Holzbänke sein Handtuch ausbreitete und sich setzte. Gespannt blicke er zu der geschlossenen Glastür. Ob Milou ihren Bikini anbehalten würde? Zu gerne hätte er sie nackt gesehen. Nüchtern, versteht sich.



nach oben springen

#86

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 30.09.2019 10:19
von Mivaka • Member | 1.116 Beiträge | 79550 Punkte



Ohne irgendwelche Umwege oder das sie den Saunabereich suchen müssten, kommen sie dort an. Das zeugt davon, dass sich der Unternehmer hier gut auskennt. Etwas anderes hätte die Blondine aber auch nicht erwartet. Schliesslich kommen sie zu der Rezeption, an der eine relativ knapp bekleidete Dame steht. Nur für einen Moment mustert Milou diese, bemerkt den fast schon eifersüchtigen Blick. Ignoriert ihn jedoch einfach und sieht sich kurz etwas um. Hört dabei dem Braunhaarigen zu. Hebt leicht eine Augenbraue als Nico sie als seine Freundin betitelt und eine Sauna für sie Zwei alleine bucht. Was auch immer in seinem Kopf vor sich geht, sie ahnt schon beinahe etwas. Will sich darauf aber nicht Festschießen, wer weiß, vielleicht ist Nico ja doch manchmal anders als gedacht. Genau einschätzen kann die Blondine es aber nicht.
Und wieder einmal wird deutlich, dass Geld Macht bedeutet. 'Normalsterblichen' ist es nicht möglich einfach mal eine Sauna zu buchen, damit man dort seine Ruhe hat. Der Unternehmer hat damit keinerlei Probleme. Und Milou hätte damit auch keine Probleme, wenn sie einfach das Geld ihrer Eltern nehmen würde. Nur will die Blondine nicht abhängig von ihnen sein, davon abgesehen, dass die Verbindung zwischen ihnen auch nicht unbedingt die Beste ist. So reißt Nico's Aufforderung sie aus den Gedanken und die Blondine nickt. Folgt ihm und biegt dann in die Umkleideräume ab. Dort hängt sie ihre Sachen auf. Entscheidet sich dann einfach dazu, vielleicht auch mit einem ganz bewussten Gedankengang, dass sie den schwarzen Bikini anlässt. Wickelt dennoch das Handtuch um ihren Körper und begibt sich dann zu der Sauna. Wenn sie ehrlich ist, dann war sie noch nie die große Saunagängerin, trotzdem macht sie es einfach mal mit. Öffnet also die Glastür und tritt zu Nico in die Sauna, dieser sitzt bereits auf der Holzbank, hat sich komplett entkleidet und würde sich wohl auch wünschen, dass die Blondine genau das tut. Da muss Milou ihn jedoch etwas enttäuschen. Ohne ein Wort an ihn zu richten, breitet sie das Handtuch auf der gegenüberliegenden Holzbank aus und setzt sich dann darauf.
"Deine Freundin?"


i think we were meant to be but we did it wrong – 12 word story

nach oben springen

#87

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 30.09.2019 10:43
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Nicolas Beckham


Nicolas' Blick wanderte über die hübsche Blondine, welche ihm in die Sauna gefolgt war. Leider wurde der junge Mann enttäuscht, denn als Milou ihr Handtuch auf der Holzstufe ausbreitete, offenbarte sie ihm, dass sie noch den schwarzen Bikini trug. Schade aber auch. Für einen Moment schloss der 27-Jährige die Augen und gähnte. Es war ungewohnt, sich mal wieder so zu entspannen. Vor allem in Begleitung einer schönen Frau, mit denen er im Normalfall nur das Bett teilte. Als die Stimme der Blondine erklang, öffnete der Unternehmer die dunklen Augen wieder und drehte seinen Kopf in ihre Richtung. "War am einfachsten.", kam es schmunzelnd über seine Lippen und er grinste leicht. Wie hätte er es der Spa Angestellten sonst erklären sollen? "Oder hätte ich sagen sollen: Ich habe die junge Frau in meinem Club kennengelernt, mit in meine Wohnung genommen, da ist sie beim Vorspiel eingeschlafen und am nächsten Tag abgehauen und dann habe ich sie zufällig im Einkaufszentrum wieder getroffen und zu einem Wellnesstag eingeladen?", hakte Nico amüsiert nach. Das klang doch wirklich zu kompliziert und war vor allem nichts, was jemanden etwas anging. "Freundin war am einfachsten.", beendete Nico seine Aufführung und schloss die Augen wieder. Andere Frauen hätten alles dafür gegeben, einmal so vorgestellt zu werden. Nur die Blondine sah das ganze wieder skeptisch. Der Geschäftsmann schüttelte verständnislos den Kopf. Aus diesem Mädchen wurde man einfach nicht schlau. Dennoch hatte sie irgendetwas an sich, was Nicolas magisch anzog.



nach oben springen

#88

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 15.10.2019 17:32
von Mivaka • Member | 1.116 Beiträge | 79550 Punkte



Für einen winzigen Augenblick meint sie ein kleines bisschen Enttäuschung in seinem Gesicht zu sehen, als der schwarze Stoff des Bikinis zum Vorschein kommt. Und für einen kurzen Moment zieht die Blondine, vielleicht deswegen, kurz die Mundwinkel nach oben. Dann schließt Nico auch schon die Augen und widmet sich voll und ganz der Entspannung. Das sie Zwei sich im Whirlpool vorhin doch eigentlich so nahe gekommen sind, ist schon wieder fast vergessen. Vielleicht auch besser so. Milou weiß selbst nicht, was in sie gefahren ist, dass sie so etwas überhaupt zulässt. Aus der Phase ist sie doch eigentlich raus. Hat mit ihrem alten Ich schon längst abgeschlossen und trotzdem macht der Unternehmer irgendetwas mit ihr, was sie gewiss nicht zugeben will. Seine Antwort lässt sie leicht schmunzeln. Natürlich kann man es auch so begründen und Milou ist gewiss bewusst, dass andere Frauen für so eine Bezeichnung sterben würden. "Begleitung hätte es auch getan, aber ich will deine Argumentation nicht kaputt machen." sagt sie leicht schmunzelnd. Hat währenddessen angefangen ihre blonden Haare zu einem Dutt zu machen und lehnt sich dann leicht an. Mustert Nico noch für einen Moment, wobei ihre Augen bewusst nicht weiter runter wandern als zu seinem gut gebauten Oberkörper. Auch wenn sie die anderen Stellen auch schon gesehen hat. Noch weitaus mehr als nur gesehen hat, wenn man ganz ehrlich ist.


i think we were meant to be but we did it wrong – 12 word story

nach oben springen

#89

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 15.10.2019 20:39
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Nico's braune Augen beobachteten aufmerksam die blonde junge Frau. Sie war wirklich hübsch, das musste man ihr lassen. Nachdenklich fuhr sich der 27-Jährige durch die Haare und seufzte leise. "Nächstes Mal bezeichne ich dich dann halt als meine Begleitung, wenn dich das zufriedener stimmt.", gab er schließlich grinsend von sich. Milou musterte ihn gerade eingehend, was dazu führte, dass Nicolas seinen ohnehin trainierten Bauch doch ein bisschen anspannte.
Nach einigen Minuten erhob sich der Dunkelhaarige jedoch und näherte sich seiner Begleitung, wie diese genannt werden wollte, mit einem Grinsen. "So, wo waren wir stehen geblieben?", hakte er lachend nach und drückte Milou sanft an ihren Schultern auf die Holzfläche der Sauna. Mit dem einen Arm fixierte Nico die Blondine, der andere Arm wanderte langsam über ihren Körper. "Den Bikini hättest du wirklich ausziehen können...", raunte Nico leise und knabberte zärtlich an ihrem Ohr. Langsam wurde ihm der Druck echt zu viel und würde Milou nicht bald nachgeben, musste er wohl eine andere Lösung für sein Problem finden.
"Du bist so unfassbar heiß, weißt du das?", murmelte Nico und bedeckte mittlerweile den Hals der zierlichen Frau mit Küssen.



nach oben springen

#90

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 15.10.2019 22:28
von Mivaka • Member | 1.116 Beiträge | 79550 Punkte



Sein Seufzen lässt die Blondine leicht grinsen. Ehe sie dann den Kopf schüttelt. "Wer sagt denn, dass es ein nächstes Mal geben wird?" dabei hebt sie leicht eine Augenbraue. Klingt ja fast so, als ob sie Zwei sich in nächster Zeit öfter sehen werden. Doch ganz realistisch betrachtet leben sie Zwei momentan wirklich in zwei verschiednen Welten. Sind nicht einmal Freunde und so gibt es doch eigentlich keinen Grund, dass sie Nico nach diesem Tag noch einmal treffen sollte. Wäre da nicht diese Anziehung, die sie einfach nicht leugnen kann. Der sie einfach nicht entkommen kann und die sie dennoch so weit verbannt, dass sie es doch tatsächlich schafft, sich selbst anzulügen.
Nico spannt seine Muskeln an, stellt sich zur Schau als er ihren musternden Blick bemerkt. Weder hektisch noch zu langsam wendet sie den Blick von seinem nackten Oberkörper. Schliesst die Augen und blendet für einen Moment die eigenartige Situation aus. Bis sie hört wie sich Nico erhebt. Bevor sie auch schon langsam die Augen aufgeschlagen hat, drückt der Braunhaarige sie mit den Schultern auf die Holzfläche. Seine lachenden Worte, lassen Milou eine Augenbraue heben. Ganz anscheinend hat der Unternehmer noch nicht genug und viel das Ganze diesmal sicherlich dingfest machen. "Du hast mir meine Frage nicht beantwortet, womit ich dich anscheinend so verrückt machen soll..." gibt die Blondine von sich. Spürt seine Berührungen die über ihren Körper wandern und seine geraunten Worte, lassen sie für einen Moment schmunzeln. "Ah ja und warum hätte ich das?" Lässt seine Berührungen und Liebkosungen bisher noch zu. Kann nicht vollkommen leugnen, dass ihr das Gefühl seiner Lippen an ihrem Hals nicht gefallen würde. Und für einen Moment ist sie vielleicht sogar gewillt sich diesem Gefühl hinzugeben. "Meinst du nicht die Sauna ist schon warm genug..?" noch hat sie ihre Stimme gut unter Kontrolle. Das der junge Mann, im Gegensatz zu ihr, schon vollkommen nackt ist, macht die ganze Situation definitiv nicht einfacher.


i think we were meant to be but we did it wrong – 12 word story

nach oben springen

#91

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 15.10.2019 22:41
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Milou war wirklich eine ungewöhnliche Frau, aus der Nicolas nicht schlau wurde. Ihre Aussage machte das ganze nicht besser. Skeptisch runzelte der junge Mann die Stirn. Ginge es nach ihm, würde er die junge Frau definitiv wieder sehen. Doch die Blondine schien da anderer Meinung zu sein. Schade eigentlich, doch zwingen konnte Nico sie natürlich nicht. Dennoch wollte er die Situation nutzen, weswegen er sich ihr annäherte. Da Milou die Augen geschlossen hielt, bemerkte sie viel zu spät, was ihre Begleitung vor hatte. Vielleicht war das auch besser so, denn nun hatte Nico sie bereits so fixiert, dass es kein so schnelles und leichtes Entkommen mehr gab. "Womit du mich verrückt machst?", wiederholte der Geschäftsmann mit rauer Stimme und hielt kurz in der Bewegung inne. "Du siehst wahnsinnig gut aus, hast einen tollen Körper, verhältst dich nicht so rollig wie die anderen Frauen in meiner Gegenwart, zierst dich und gibst dich mir aber zeitgleich trotzdem hin...", zählte der 27-Jährige nach kurzer Überlegung auf und wanderte inzwischen ihren Hals hinunter Richtung Dekolleté. "Nun ja, ich bin ja auch nackt. Ihr Frauen wollt doch immer Gleichberechtigung.", antwortete er schmunzelnd auf die zweite Frage. "Immerhin habe ich dir den Bikini gekauft...das war wohl ein Fehler...", stellte Nico fest und öffnete mit seiner freien Hand auch schon die Schleife der dünnen schwarzen Bänder in ihrem Nacken. "Du kannst mich nicht immer so heiß auf dich machen und es dann nicht zu ende bringen, Milou...", murmelte der junge Mann und zupfte sanft an dem Oberteil des Bikinis, um ihre Brüste zu entblößen.



nach oben springen

#92

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 21.10.2019 13:36
von Mivaka • Member | 1.116 Beiträge | 79550 Punkte



Ob es jetzt zu ihrem Nachteil ist, dass sie die Augen zu spät geöffnet hat, um zu erkennen was er vorhat, oder ob es kein Nachteil darstellt, weiß sie selbst noch nicht genau. So ist sie jetzt jedenfalls unter ihm gefangen. Kommt auch so schnell nicht aus der Situation heraus. Dahin gestellt ob sie es will oder eben nicht. Seine raue Stimme jagt ihr für einen kurzen Moment einen Schauer über die Haut. Nico hält in der Bewegung inne und zählt ihr die Gründe dafür auf, wieso sie ihn so wahnsinnig macht. Daraufhin kann Milou nicht anders als zu schmunzeln. Weiß gleichzeitig aber auch, dass er richtig liegt mit seiner letzten Aussage. Irgendwo ziert sich die junge Frau, sich ihm vollkommen hinzugeben. Andererseits gibt sie sich ihm ein kleines Stück weit hin, kann es eben nicht vollkommen leugnen. Seine Lippen die ihren Hals hinabwandern, hinterlassen ein Prickeln auf ihrer nackten Haut und für einen kurzen Moment schließt sie die Augen, ehe sie Nico wieder ansieht. Seinen Worten lauscht und ein leises, amüsiertes Lachen über ihre Lippen kommt. Trotzdem hinter sie ihn nicht daran als er die Schleife ihres Bikinis öffnet. Hindert ihn genauso wenig daran, dass er anfängt an ihrem Oberteil zu zupfen. "Ich mach dich doch nicht beabsichtigterweise heiß..." gibt sie murmelnd von sich, platziert dabei ihre kleinen Hände auf seinen nackten Schultern. So sehr sie auch versucht, dass sie isch dem Unternehmer nicht hingibt, so schwer fällt es ihr. So schwer kann sie von dem Gefühl ablassen, welches er in ihr hervorruft. Und da sein Gesicht eh schon so nahe an dem Ihren ist, kann sie für einen kurzen Moment einfach nicht an sich halten. Haucht ein paar federleichte Küsse seinen Kieferknochen entlang, gibt ihm damit vielleicht irgendwo die Erlaubnis weiter zugehen.


i think we were meant to be but we did it wrong – 12 word story

nach oben springen

#93

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 21.10.2019 14:19
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte



Natürlich war es nicht Milou's vollste Absicht. Es war doch nie gewollt. Nico kannte solche Aussagen schon von anderen Frauen. Sie machten auf unschuldig, hatten es aber eigentlich faustdick hinter den Ohren. Die Blondine zählte wohl zu dieser Kategorie Frau. Der 27-Jährige konnte damit umgehen, so war es nicht. Doch seine neue Bekanntschaft war anders als die bisherigen. Er konnte selbst nicht genau sagen, woran es lag. Doch zum ersten Mal hatte Nico das Gefühl, eine Frau nicht nur ins Bett bekommen zu wollen. Milou's sanfte Küsse auf seiner Haut rissen den jungen Geschäftsmann aus seinen Gedanken.
Damit hatte er nun wirklich nicht gerechnet. Wollte die Blondine ihm damit sagen, dass er weiter gehen durfte? Er konnte sie wirklich nicht einschätzen. Schmunzelnd sah er ihr in die Augen, während die großen Hände weiter ihren Körper erkundeten. "Du bist wirklich wunderschön...", stieß Nico mit ruhiger Stimme hervor, ehe seine freie Hand vorsichtig an ihr Kinn wanderte und er seine Lippen auf die ihren legte.
Alles in Nico schrie danach, Milou nach allen Regeln der Kunst zu verwöhnen und vor allem sich selbst endlich den wohlverdienten Orgasmus zu schenken. Doch irgendetwas hielt den Geschäftsmann zurück. Er wollte die hübsche Blondine nicht einfach nur flachlegen, wie er es sonst bei den Frauen eben tat. Sie war für ihn etwas besonderes. Besondere Frauen hatten solch eine Behandlung nicht verdient. So zügelte sich der 27-Jährige und beendete den liebevollen Kuss stattdessen. In der Sauna war es sowieso zu warm für weitere sexuelle Aktivitäten.



nach oben springen

#94

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 21.10.2019 14:30
von Mivaka • Member | 1.116 Beiträge | 79550 Punkte



Vielleicht sendet Milou ihm auch einfach immer uneindeutige Signale, weil sie sich selbst nicht wirklich sicher ist, was sie will. Oder es eben vielmehr leugnet. So spürt die Blondine die Anziehung zu dem jungen Mann einfach viel zu sehr um sie vollständig leugnen zu können. Eine Anziehung die sie so in dieser Form noch nie verspürt hat. Und eigentlich passt ihr das ganz und gar nicht. Milou will mit den Männern abschliessen. Will sich einmal im Leben auf sich selbst konzentrieren und wieder scheint es nicht wirklich zu funktionieren. So angelt sie sich eigentlich auch immer die falschen Männer. Nico scheint eben auch nicht der Mann für's Leben zu sein. Vielleicht weil er von der Presse so hingestellt wird, vielleicht aber auch, weil er sich selbst so gibt.
Seine leisen Worte lassen Milou kurz schmunzeln und für einen winzigen Moment die Augen schliessen und kaum merklich mit dem Kopf schütteln. Kann nicht so ganz damit umgehen, dass er ihr dauernd Komplimente macht. Vielleicht auch weil sie die Komplimente nicht ganz ernst zu nehmen weiß. Nico weiß wie man mit Frauen umgehen muss und vielleicht macht genau dieser Fakt sie einfach ein wenig misstrauischer als sie es sein sollte. Seine Hand an ihrem Kinn, lässt sie von seinem Kiefer ablassen, kurz darauf spürt Lou seine Lippen auf den Ihren und sie erwidert den Kuss, Hält sich etwas an seinen Schultern fest und hat die Augen dabei geschlossen. Die Nähe zu ihm fühlt sich gut an, so gut, dass es ihr beinahe schon Angst macht. Doch anstatt weiter zu gehen, beendet er den Kuss. Einen Kuss der fast schon zu liebevoll ist, als das es ihm nur um das Eine gehen kann. So weiß die Blondine nicht mit der Situation umzugehen. Sieht Nico einfach nur an und beißt sich leicht auf die Unterlippe. Vielleicht vor Unsicherheit, vielleicht auch, weil sie versucht darüber nachzudenken, was hier vor sich geht. Nico wollte doch eben noch, dass sie es zu Ende bringt und jetzt kann sie wieder nicht einschätzen was er will oder nicht will.


i think we were meant to be but we did it wrong – 12 word story

nach oben springen

#95

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 21.10.2019 14:59
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte



Nicolas konnte Milou förmlich ansehen, wie verwirrt sie war. Der 25-Jährige konnte das gut nachvollziehen. Im einen Moment bettelte er förmlich darum, dass sie sich auf ihn einließ. Im anderen Moment ließ er jedoch selbst wieder von ihr ab. Nachdenklich fuhr sich der junge Mann durch die dunklen, vom Wasser noch nassen, Haare. Diese Art Verhalten kannte er von sich selbst nicht. Seine dunklen Augen wandern von Milou auf seine Armbanduhr, welche zum Glück für solche Spabesuche geeignet war. Es war Nachmittag und die beiden hatten eigentlich noch alle Zeit der Welt. Doch irgendwie musste Nico etwas Abstand zwischen sich und Milou bringen. Also richtete er sich auf und rutschte in seine ursprüngliche sitzende Position zurück. "Ich glaube, wir waren lang genug hier im Heißen.", kam es ihm irgendwann von den Lippen. "Was hältst du von einer Massage? Die Mädels hier haben wirklich magische Hände.", schlug der 25-Jährige schmunzelnd vor, während er sich schon erhob. Vielleicht klang diese Aussage wieder etwas zu pervers, doch ausnahmsweise meinte es Nico mal nicht so. Der junge Mann wartete gar nicht auf eine Antwort, sondern griff nach Milou's Hand, um diese aus der privaten Sauna zu ziehen. Eigentlich hatte sie ja gar keine andere Wahl. Zielsicher lief Nico also mit der Blondine durch das Gebäude bis hin zu einem weiteren Bereich, mit einer weiteren hübschen Frau an der Rezeption. "Mr Beckham, schön Sie zu sehen.", begrüßte die Thailänderin ihren Stammkunden mit einem breiten Lächeln, was beinahe künstlich wirkte. "Das übliche?", erkundigte sie sich mit einem Blick auf Milou, woraufhin der junge Mann leicht den Kopf schüttelte. "Ich lasse heute meine Freu...Begleitung entscheiden.", erklärte er mit einem grinsenden Seitenblick auf die Blondine. Sie wollte seine Begleitung sein? Das hatte sie jetzt davon. "Verstehe. Was kann ich der Dame denn anbieten? Aroma? Hot Stone? Hawaii?", zählte die Dunkelhaarige verschiedene Massagenarten auf.



nach oben springen

#96

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 21.10.2019 15:12
von Mivaka • Member | 1.116 Beiträge | 79550 Punkte



Auch sie wird nicht wirklich schlau aus ihrem Gegenüber. Grade eben bettelt er fast noch darum, dass sie endlich mit ihm schläft und jetzt entfernt er sich plötzlich von ihr, wenn die Blondine einwilligen würde. Anscheinend weiß auch der Unternehmer nicht wirklich, was er will. Der Blick auf die Uhr reicht vollkommen. Ganz anscheinend unterbricht er die Sache hier. Und für einen Moment weiß Milou nicht mehr wie sie über das Alles denken soll. Sein nächster Vorschlag, kommt so schnell, dass sie nicht einmal reagieren kann, da hat er schon nach ihrer Hand gegriffen und hilft ihr hoch. Sie schafft es gerade noch so, irgendwie das Oberteil wieder festzumachen, sodass es nicht vollkommen überflüssig wird. Lässt sich dann von dem Braunhaarigen mitziehen und muss über seine Worte leicht den Kopf schütteln. Kann ihn aber inzwischen einfach nicht mehr einschätzen.
An der Rezeption will er Milou entscheiden lassen. Will sie erst wieder als Freundin bezeichnen, erinnert sich dann aber an ihre Wortwahl, was die Blondine leicht schmunzeln lässt. Dann schaut sie kurz auf die Angeboten. Weiß überhaupt nicht, für was sie sich entscheiden könnte. Ihr wäre es lieber gewesen, würde der Braunhaarige entscheiden. "Ich würde sagen, wir lassen uns einfach überraschen...Sie wissen ja, was ihm gefällt." so lässt die Blondine die Entscheidung offen. Macht noch einmal die Schleife in ihrem Nacken etwas fester und dreht sich dann zu Nico um. Beugt sich nur minimal zu ihm vor und sagt gerade so laut, dass er es vernehmen kann:"Das geht aber auf deine Kappe, dass nichts zu Ende gebracht wurde. Also beschwer dich darüber nicht wieder." Wendet sich dann wieder von ihm ab und widmet sich lächelnd der Frau hinterm Tresen.


i think we were meant to be but we did it wrong – 12 word story

nach oben springen

#97

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 21.10.2019 15:21
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte



Milou schien sich unsicher darüber zu sein, für welche Massage sie sich entscheiden sollte. Ihre Worte bekräftigten diesen Gedanken von Nico nur. Die Frau hinter der Rezeption nickte leicht, tippte etwas in ihren Computer ein und deutete den beiden dann an, ihr zu folgen. Bevor sich der junge Mann jedoch in Bewegung setzen konnte, vernahm er die leisen Worte seiner Begleitung. "Nein, nein.", antwortete er grinsend und zuckte leicht mit den Schultern. Irgendwie würde er es schon ohne Sex überleben. Gedanken verloren folgte er dann der Dunkelhaarigen, welche ihn und Milou in einen abgeschotteten Raum mit zwei Liegen führte. "Die Masseurinnen kommen sofort.", erklärte sie noch, bevor sie auch schon wieder verschwand und die Tür leise schloss.
Für einen Moment blieb Nico stehen und musterte die Blondine. Dann schlüpfte er auch schon aus der nassen Badehose und hängte diese über einen Haken an der Wand, wo auch einige Handtücher ihren Platz hatten. Eines davon schnappte sich der 25-Jährige und sah dann zu den beiden Liegen. "Links oder rechts?", erkundigte er sich bei Milou, ehe er sich auf eine der beiden Liegen legte und das Handtuch über sein Hinterteil zog. "Vermutlich bekommen wir jetzt meine Lieblingsmassage.", informierte er die junge Frau und drehte ihr den Kopf zu. "Hot Stone in Verbindung mit gut riechenden Ölen. Danach fühlt man sich wie ein neuer Mensch."
Vor allem für den vielbeschäftigten Geschäftsmann war es immer wieder eine Erleichterung, hier einige Stunden verbringen zu können. Oft hatte er zwar nicht die Zeit dafür, doch manchmal musste es einfach sein. Und wenn er nur mal mittags eine Stunde hier lag und sich durchkneten ließ.



nach oben springen

#98

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 21.10.2019 15:38
von Mivaka • Member | 1.116 Beiträge | 79550 Punkte



Und urplötzlich scheint der Geschäftsmann keinerlei Probleme mehr damit zu haben, wenn sie ihm eine abfuhr erteilen würde. Milou wird nicht schlau aus ihm und schüttelt deswegen nur leicht den Kopf über den Braunhaarigen. Weiter sagt sie aber nichts mehr zu ihm. Was soll sie dazu auch sagen? Irgendwo hatte er vorhin die Chance dazu, hat es aber nicht mehr weiter genutzt. Was vielleicht ganz gut für die Blondine ist. Die Distanz wird ihnen allgemein ganz gut tun. Milou will nach diesem Tag eigentlich mit der Sache abschliessen. Kann sich nicht auch noch Gedanken um ihn machen müssen. Weil sie Nico sicherlich nicht so einfach aus dem Kopf bekommt, nach seinem eigenartigem Verhalten.
Sie folgt der Mitarbeiterin also in den Raum, dort schnappt sie sich das Handtuch, macht es dann doch nicht ganz so freizügig wie Nico, aber legt sich anschliessend auch auf die Liege und nickt nur leicht auf seine Worte hin. "Ich muss ehrlich gestehen, dass ich zu sowas nicht die Zeit habe...oder sie mir vielleicht auch einfach nicht nehme." gibt die Blondine also ehrlich zu. Milou hat ihm das Gesicht zugewandt, während sie mit ihm redet. Jetzt heißt es nur noch warten auf die Mitarbeiterinnen. "Gibt's hier etwa nur weibliche Mitarbeiter?" hakt sie bei Nico noch einmal nach, hebt dabei leicht eine Augenbraue.


i think we were meant to be but we did it wrong – 12 word story

nach oben springen

#99

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 21.10.2019 16:08
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte



Immer noch in Gedanken beobachtete der junge Mann seine Begleitung. Diese schien ihm nach wie vor nicht den Anblick ihres komplett nackten Körpers zu gönnen. Schade eigentlich, aber es war vermutlich für beide besser. Ihre Worte ließen Nico dann mit den Schultern zucken. "Was soll ich da sagen. Ich arbeite eigentlich...immer.", stellte er trocken fest und lachte leise auf. Für ihn gab es eigentlich nur seine Arbeit und seine Frauengeschichten. Letzteres erwies sich als Clubbesitzer immer wieder aufs neue als äußerst praktisch. So konnte Nico meistens während der Arbeit auf Frauensuche gehen. Immerhin hatte er Milou auch bei sich im Club kennengelernt. Kurz fuhr sich der 27-Jährige durch die Haare, die inzwischen fast wieder trocken waren. Der Vorteil einer Kurzhaarfrisur, den die Blonde ganz offensichtlich nicht hatte. Auf ihre Frage hin schüttelte Nicolas den Kopf. "Überwiegend Frauen, aber auch ein paar Männer.", erklärte er und machte es sich dann noch etwas gemütlicher. In diesem Moment wurde auch schon die Tür geöffnet und Nico erblickte im Augenwinkel seine beiden Lieblingsmädchen. "Nico, schön Sie wieder zu sehen. Sie waren ja lange nicht mehr bei uns. Viel zu tun in der Arbeit?", erkundigte sich die eine mit starkem Akzent, während die andere bereits bei Milou stand. "Sie wollen sich heute also überraschen lassen, hm?", hakte die Angestellte lächelnd nach und griff zu ihren Utensilien. "Meine B e g l e i t u n g hat sich für die Überraschung entschieden.", warf der Geschäftsmann frech grinsend ein. "Dann wollen wir mal. Einfach die Augen schließen und entspannen, Nico und Nico's Begleitung." Das ließ sich der junge Mann nicht zweimal sagen. So konnte er wenigstens in Ruhe darüber nachdenken, wie es mit Milou weitergehen würde. Sollte er es wirklich wagen und einen Schritt mehr machen als üblich?



nach oben springen

#100

RE: i want you so badly – start

in i want you so badly 21.10.2019 16:23
von Mivaka • Member | 1.116 Beiträge | 79550 Punkte



Das stimmt wohl. Und die Blondine will nicht behaupten, dass sie genauso viel arbeitet wie er. Aber auch sie ist gut ausgelastet. Davon abgesehen, dass sie sich so etwas so oft gar nicht leisten kann. Jedenfalls wenn sie das Geld ihrer Familie nicht annimmt, was sie eben nicht möchte. Ihre Familie und sie sind ein Thema über das sie nicht gerne nachdenkt. Und von dem sie auch nichts erzählen muss. Die blonden Haare, die sie zu einem Dutt gemacht hat, sind noch immer etwas nass, im Gegensatz zu seinen kurzen Braunen. Auf seine Antwort hin nickt sie nur leicht. Spricht ihre weiteren Gedanken dazu nicht aus. Dann öffnet sich auch schon die Tür und die Mitarbeiterinnen kommen rein. Begrüßen den Braunhaarigen und dieser bezeichnet sie wieder einmal ganz eindeutig als Begleitung, was Milou leicht schmunzeln lässt. Nimmt er es ihr etwa übel, dass sie nicht als seine Freundin bezeichnet werden will? Scheint so.
Daraufhin sagt die Blondine aber nichts mehr. Schließt die Augen und lässt ihre Gedanken während der Massage einfach schweifen. Kann einfach nicht aufhören über Nico nachzudenken. Sie wird aus dem Mann nicht schlau und das ärgert sie irgendwie. So weiß sie einfach nicht woran sie bei ihm ist. Und kann nicht einmal einschätzen was seine nächsten Schritte sind. So scheint es im einen Moment, dass er sie am liebsten hier und jetzt vögeln würde und im nächsten Moment zieht er sich zurück und wirkt beinahe schon etwas zurückhaltend und liebevoll.


i think we were meant to be but we did it wrong – 12 word story

nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 40 Gäste und 21 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 454 Themen und 57326 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen