#51

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 21.10.2019 21:58
von Jazz • Junior Member | 274 Beiträge | 33650 Punkte

John [Casey] Severide


Die hübschen Augen musterten die Latina kurz. Er schluckte nur unauffällig, sagte aber mal nichts. Dann machte sie sich auf dem Bett breit. “Du machst das echt mit Absicht..”, knurrte er und änderte seine Vorgehensweise. Was sie konnte, konnte er auch. Er zog sich zwar nicht aus, setzte sich aber ungefähr an Hinternhöhe über die Latina und stützte sich mühelos knapp über ihr auf seinen knien ab. Sein Hand legte er zwischen ihren Schulterblättern ab, ließ sie nach oben Wandern und legte sie dabei leicht um ihren Nacken und ihren Hals. So strich er ihr die Haare weg, dies war zumindest sein Alibi dafür.
Mit etwas Öl an den Händen fuhr er ihr einmal sanft über den Rücken, um sich dann vorzubeugen. Nur leicht berührte sein muskulöser Oberkörper den Rücken Kaylas und seine Lippen lagen in der Nähe ihres Ohres.
Sein Körper musste sich Mittlerweile eine unschöne Temperatur angeeignet haben. Seine Stimme wurde noch rauer als sie eh schon war, mit dieser richtete er sich kurz an sie: „Das gewinnst du nicht Prinzessin...“, mit diesen Worten hob ihr mit einer Hand ihr Becken leicht an und ließ sie seinen mittlerweile nicht mehr ganz unwachen Schritt spüren. Mit dem anderen Arm stützte er sich neben ihrem Kopf ab. Dann ließ er ihr Becken wieder aufs Bett fallen und richtete seinen Körper wieder auf.



"ıт´s sтᴀʀтs ωıтн тнᴇ ᴇʏᴇs. sнᴇ ɢσттᴀ нᴀνᴇ тнσsᴇ ᴇʏᴇs тнᴀт cᴀɴ ʟσσκ ʀıɢнт тнʀσυɢн тнᴇ вυʟʟsнıт, тσ тнᴇ ɢσσᴅ ıɴ sσмᴇσɴᴇ. Ձ૦% ᴀɴɢᴇʟ, Ց૦% ᴅᴇνıʟ. ᴅσωɴ тσ ᴇᴀʀтн. ᴀıɴ´т ᴀғʀᴀıᴅ тσ ɢᴇт ᴀ ʟıттʟᴇ ᴇɴɢıɴᴇ ɢʀᴇᴀsᴇ υɴᴅᴇʀ нᴇʀ ғıɴɢᴇʀɴᴀıʟs."

nach oben springen

#52

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 21.10.2019 22:16
von Alex • Senior Member | 5.846 Beiträge | 1040274 Punkte

Mikayla Sofia Torres

Absicht? Nein, sie doch nicht. Mikayla lachte leise auf und zuckte mit den schmalen Schultern. „Selbst wenn - was willst du dagegen machen? Zu deinem Boss rennen? Mimimi, die böse Kayla macht sich vor mir nackig?“, erkundigte sich die 20-Jährige kichernd und schüttelte den Kopf. Niemand würde das ernst nehmen, dessen war sie sich sicher.
Ehe Kayla jedoch reagieren konnte, war John bereits über ihr. Die Dunkelhaarige spürte seine Hand an ihrem Nacken und dann an ihrem Hals. Genau vor solchen Übergriffen sollte der junge Mann sie doch beschützen, oder etwa nicht? Doch John hatte nur die langen Haare beiseite geschoben, um mit öligen Händen über ihren Rücken zu streichen. Doch das, was der Bodyguard dann tat, zählte wohl kaum mehr zur Massage. Kayla spürte seinen Oberkörper auf ihrem Rücken. Er war nicht allzu schwer, da er sich noch entsprechend abstützte. Die junge Frau schnappte doch etwas überrascht nach Luft und schlug die braunen Augen auf. „Was...?“, fragte sie mit etwas zittriger Stimme nach, wurde dann aber auch schon leicht angehoben.“Was wird das?“. Stieß die 20-Jährige mühsam hervor und sah so gut es eben ging nach hinten zu John, welcher ihren Arsch nun genau an seinen Schritt drückte. Kayla spürte sofort, dass die ganze Situation nicht spurlos an ihm vorbei gegangen war. So schnell wie John sie gepackt hatte, hatte er sie auch wieder losgelassen. Schwer atmend blieb die Latina für einen Moment ruhig liegen,um sich zu sammeln. Ruckartig hatte sie sich dann jedoch auf den Rücken gedreht und sich aufgerichtet. Das alles innerhalb von Sekunden und als hätte sie niemals was anderes getan. „Ich gewinne das also nicht?“, wiederholte sie seine Worte und zog skeptisch die Augenbrauen nach oben, ehe sie ihre Arme um John‘s Hals legte, sich auf seinen Schoß zog und ihre Beine links und rechts von ihm platzierte. „Bist du dir da sicher?“, flüsterte die Latina mit ruhiger Stimme und fing langsam an, ihr Becken kreisen zu lassen. Kayla wusste, worauf die Männer standen. Wie man sie verrückt machen konnte. Wie sehr sie letztendlich auf die braungebrannte Latina standen. John war nur einer von vielen und unterschied sich wohl im Grunde kaum von dem Rest. Oder etwa dich? Die braunen Augen funkelten herausfordernd.



nach oben springen

#53

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 21.10.2019 22:33
von Jazz • Junior Member | 274 Beiträge | 33650 Punkte

John [Casey] Severide


So sehr sie ihn auch wissentlich provoziert hatte, schien sie doch überrascht gewesen zu sein, das hatte er gemerkt. Doch sein Triumph war nicht von langer Dauer, wand sich die junge Frau und saß kurze Zeit später auf seinem Schoß. Doch nun selbst etwas überrascht trafen seine blauen Augen die der Latina.
Sie brachte ihn in Stimmung aber nicht so wie sie das wahrscheinlich plante.
Nein, Johnny begann sein außerdienstliches Ich zu zeigen. Das wie er drauf war bevor er in den Zivildienst versetzt wurde. Er ließ den Alpha raus und grinste nur etwas. Näherte sich etwas mit seinen Lippen den Ihren. „Ziemlich sicher...“, hauchte er nur und sah kurz runter die Bewegung führte gerade zu nichts bei ihm, dafür hatte er gerade viel zu lange seine Energie unterdrückt. Sein Blick hob sich allerdings schnell wieder. Ohne Ankündigung, drückte er sie mit einer gezielten Bewegung seiner Hüfte hoch, griff in eine Seite ihres schönen Hinterns und drehte die beiden elegant um. Nun lag sie wieder unter ihm, er stützte sich erneut neben ihrem Kopf ab und funkelte sie mit herausforderndem Blick an.
Er liebte dieses Spiel, und wie er es liebte wenn sie sich wehrte. Der Soldat würde ihr niemals weh tun. Er hoffte, dass sie das wusste. Aber er stand einfach darauf wenn man ihm die Stirn bot. Das brauchte er einfach. Im Nachhinein war es wohl eine dumme Idee so auf die Spielchen der Latina einzugehen. Was er tat könnte ihn erneut seinen Job kosten. Aber wer wollte bitte auch Straßenbulle sein, das war nicht sein Stil. Also verschwand dieser Gedanke schnell wieder aus seinem Kopf.



"ıт´s sтᴀʀтs ωıтн тнᴇ ᴇʏᴇs. sнᴇ ɢσттᴀ нᴀνᴇ тнσsᴇ ᴇʏᴇs тнᴀт cᴀɴ ʟσσκ ʀıɢнт тнʀσυɢн тнᴇ вυʟʟsнıт, тσ тнᴇ ɢσσᴅ ıɴ sσмᴇσɴᴇ. Ձ૦% ᴀɴɢᴇʟ, Ց૦% ᴅᴇνıʟ. ᴅσωɴ тσ ᴇᴀʀтн. ᴀıɴ´т ᴀғʀᴀıᴅ тσ ɢᴇт ᴀ ʟıттʟᴇ ᴇɴɢıɴᴇ ɢʀᴇᴀsᴇ υɴᴅᴇʀ нᴇʀ ғıɴɢᴇʀɴᴀıʟs."

nach oben springen

#54

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 21.10.2019 22:43
von Alex • Senior Member | 5.846 Beiträge | 1040274 Punkte

Allmählich fand Mikayla Spaß an der ganzen Sache. Sie war schon immer eine recht dominante Persönlichkeit gewesen und mochte es, wenn ein Mann ihr endlich mal Tabus aufzeigte. John war definitiv diese Sorge von Mann. Ein Mann, den die rassige Latina zwar beeindrucken, aber nicht um den Finger wickeln konnte. Seine Lippen näherten sich den ihren und Kayla sich beinahe automatisch einige Zentimeter zurück. Doch das war wohl gar nicht nötig gewesen. Die 20-Jährige spürte den plötzliche Stoß seiner Hüfte und eine Hand an ihrem Hinterteil und schon lag sie auch wieder auf dem Bett. Dieses Mal allerdings auf dem Rücken. Die langen Haare breiteten sich größtenteils auf dem Bett aus und entblößten so ihre wohlgeformten Brüste, die sich ebenso sehen lassen konnten wie ihr trainierter Po. Rein optisch war die Sängerin wohl perfekt. Charakterlich sah es da schon wieder ganz anders aus. Der herausfordernder Blick Johns machte sie nur noch mehr an. Kayla wollte definitiv mehr, war aber viel zu stolz um dies auch zuzugeben. Doch aufgeben kam für Kayla nicht in Frage. Das war nicht ihre Welt. Warum war sie denn eine erfolgreiche Schauspielerin? Innerhalb von Sekunden wechselte ihr frecher Gesichtsausdruck in einen heißen Blick, der nach mehr verlangte. Mit einem Augenaufschlag biss sich Kayla auf ihre Unterlippe und zog diese leicht zwischen ihre Zähne. Doch wirklich Schauspielern musste die junge Frau diese Sexy Seite an sich nicht. Es kam gerade ganz automatisch. So wanderte Kayla‘s Hand an ihrer eigenen Seite langsam nach unten und ihr Körper räkelte sich dabei verlockend auf der grauen Bettdecke. Ohne auch nur mit der Wimper zu zucken hielt die dunkelhaarige den Blicken von John stand, ehe sie beherzt in den Stoff seiner Jogginghose griff. Genau an die Stelle, welche sie zuvor schon gespürt hatte.



nach oben springen

#55

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 21.10.2019 23:12
von Jazz • Junior Member | 274 Beiträge | 33650 Punkte

John [Casey] Severide


John war sich sicher das für dich zu gewinnen. Aber die Latina spielte unfair, wusste er nicht ob sie nur so tat als würde es heiß um sie herum werden. War sie nunmal eine Schauspielerin. Dann griff sie sich auch noch in der Hose des Soldaten fest, worauf dieser automatisch stöhnen musste. „Du spielst unfair.“, schnaubte er und sah trotzdem mit dominantem Blick zu ihr runter. Nein. Er war der Boss und das wollte er ihr um jeden Preis klar machen. Sie konnte nicht so gefühlskalt sein als das sie auf ihn nicht ansprang. Klar sie war durchaus attraktiv, doch der Amerikaner stand ihr im anderen Geschlecht in nichts dergleichen nach.
So sammelte er mit einer Bewegung ihre dunklen Haare zusammen hob ihren Kopf leicht an und näherte sich frech so nah, dass sich die Lippen der beiden etwas berührten. „Tu nicht so. Das brauchst du nicht. Ich krieg dich auch so dazu dich so zu bewegen.“, schnurrte er und ließ ihren Kopf wieder runter. Fing dann an ihren Hals zu küssen, wanderte dabei immer tiefer. Seine Kälte Schliff sanft mit über den heißen Oberkörper der Frau unter ihm und schien eine leichte Gänsehaut zu hinterlassen. Auch er wusste er er mit einer Frau umzugehen hatte. Das durfte sie ruhig wissen.




The devil you know.

nach oben springen

#56

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 21.10.2019 23:30
von Alex • Senior Member | 5.846 Beiträge | 1040274 Punkte

Das Stöhnen von John entlockte Mikayla ein zufriedenes Grinsen. „Unfair?“, wiederholte sie seine Worte schmunzelnd und schüttelte lediglich den Kopf. Wenn das für ihn unfair war, dann hatte er noch nicht die wahre Kayla erlebt. Wobei John inzwischen doch gefährlich nah an die junge Frau herangekommen war. Nicht nur körperlich, sondern auch auf emotionaler Ebene. Kayla fühlte sich in seiner Gegenwart wohl und hatte das Gefühl, einfach mal sie selbst sein zu müssen. Diese Situation hier war natürlich noch einmal eine Ausnahme. Niemals hätte die junge Grau zugegeben, wie scharf ihr Bodyguard sie doch machte.
Doch John schien noch nicht aufgeben zu wollen. So zog er ihren Kopf etwas nach oben und näherte sich ihr auf nur wenige Millimeter. Kayla konnte seinen Atem auf ihren Lippen führen. Für einen Moment musterte Kayla ihren gegenüber eingehend, ehe sie nur schweigend und deutlich sanfter lächelte und die braunen Augen wieder schloss. Warum sollte sie kämpfen, wenn John so schöne Dinge mit ihr machte? Seine Lippen auf ihrer Haut hinterließen ein angenehm kribbelndes Gefühl. „Wir sollten nicht -„, Ärzte die 20-Jährige an, doch ihre Vernunft gewann in diesem Fall nicht, weswegen Kayla den Satz nicht vollendete. Stattdessen genoss sie einfach für einige schöne Momente John‘s Berührungen. Mittlerweile waren seine Lippen an ihrem Bauch angekommen. Interessiert blinzelte Kayla durch ihre Wimpern hindurch. Ob er weiter gehen würde?



nach oben springen

#57

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 21.10.2019 23:39
von Jazz • Junior Member | 274 Beiträge | 33650 Punkte

Oh hatte er sie etwa Lächeln gesehen. John war zufrieden damit. Er wusste, dass sie sich nicht so aufführte um ihn aus dem Weg zu räumen, sondern weil sie Ihn wollte. Woher wohl der Sinneswandel kam.
Sie sollten nicht? Und weiter? Amüsiert grinste der Dunkelhaarige kurz in einen seiner Küsse. Er hatte sie so weit. Obwohl er sich zum jetzigen Zeitpunkt fast sicher war, dass er nicht mit ihr schlafen würde. Aber verwöhnen durfte er die hübsche Frau doch. Also ging er weiter, ihren Bauch hinab. Hätte sie ihn aufhalten wollen, hätte sie dies wohl schon lange getan. Außerdem sollte er sich doch um ihr leibliches Wohl kümmern. In gewisser weise tat er das doch.
An ihrer schönsten Stelle begann er sie also geschickt mit seiner zu verwöhnen. Auch wenn sein Gewissen anfing weiter auf ihn einzureden. Und ihm schon fast penetrant versuchte zu sagen, dass er einen Fehler machte. Darauf hörte er aber nicht. Das darauffolgende ließ ihn sein Gewissen sowieso ganz vergessen.




The devil you know.

nach oben springen

#58

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 22.10.2019 09:17
von Alex • Senior Member | 5.846 Beiträge | 1040274 Punkte

Mikayla Sofia Torres


Tief in ihrem Inneren wusste Mikayla natürlich, dass es falsch war. Welcher Star ging schon eine Affäre mit dem Bodyguard ein? Wobei der jungen Frau auf Anhieb so eine einfielen. Eigentlich war diese Art von Verbindung gar nicht so untypisch in ihrer Welt. Warum sollte sie also nicht ihren Spaß mit John haben? Allzu lange würde es der junge Mann bei seiner Arbeitgeberin sowieso nicht aushalten. Die 20-Jährige hatte in den letzten Jahren ihre Leibgarde beinahe so oft gewechselt wie ihre Unterwäsche. John's Lippen waren in der Zwischenzeit weiter nach unten zwischen ihre Beine gewandert. Das Spiel seiner Zunge entlockte der Latina ein wohliges Stöhnen. Er schien definitiv zu wissen, was er da tat. Doch hatte Kayla etwas anderes erwartet? Wohl kaum. So vergrub die Sängerin eine Hand im Stoff der Bettdecke und die andere fand ihren Weg zu John's Kopf. Wenn es nach ihr ging, hätte es ewig so weitergehen können. Kayla brauchte nicht mal unbedingt Sex und würde sich auch mit dem Vorspiel zufrieden geben. Leider hatten die beiden jedoch nicht so viel Zeit, was die junge Frau mit einem besorgten Blick auf ihre Uhr feststellte. "John...", kam es der Dunkelhaarigen leise über die vollen Lippen. Wollte sie, dass er aufhörte? Definitiv nicht. Doch das Abendessen absagen konnte der 20-jährige Superstar auch nicht. Also entzog sich Mikayla ihrem Bodyguard und richtete sich auf. "Wir beenden das wann anders...", murmelte die Dunkelhaarige mit einem frechen Zwinkern, schnappte sich ihr Negligée und verschwand damit auch schon in ihr Ankleidezimmer. John sollte die Zeit nutzen, selbst wieder etwas herunterzukommen und sich dann in seinem Zimmer fertig zu machen.
Gedanken verloren stand die junge Frau vor ihrem großen Spiegel und musterte ihren nackten Körper. Sie hatte tatsächlich Gänsehaut. Was machte dieser Mann nur mit ihr? Nachdem sie sich nach einigen Minuten beruhigt hatte, schnappte sich Kayla ihr rotes Abendkleid. Das Kleid war vielleicht für das Abendessen ein bisschen too much, doch Kayla wollte ihren Bodyguard mit dem tiefen Ausschnitt und dem Schlitz am Bein reizen. Der Rest der Anwesenden würde es schon irgendwie verkraften. Dazu wählte die junge Latina noch ein paar rote High Heels, ehe sie an ihrem Schminktisch Platz nahm und sich die ohnehin schon welligen Haare mit einem Lockenstab zusätzlich lockte. Mit ihrem Spiegelbild war Kayla dann mehr als nur zufrieden. Sie sah toll aus. So verließ sie mit ihrer Clutch das Ankleidezimmer, schnappte sich noch ihr Handy und stöckelte dann auch schon nach unten, wo Nadja gerade Staub wischte. "Miss Kayla, Sie sehen wunderschön aus.", gab diese mit einem ehrlichen Lächeln von sich. Mit einem zaghaften Nicken bedankte sich Kayla bei ihrer Angestellten und blieb dann im Flur stehen, um auf John zu warten.



nach oben springen

#59

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 22.10.2019 20:05
von Jazz • Junior Member | 274 Beiträge | 33650 Punkte

John [Casey] Severide



Und wie ihm das Stöhnen des Sternchens gefiel. Wusste er aber schon vorher, dass sie gleich los mussten. Etwas missmutig sank der Körper des stattlichen Mannes aufs Bett als sich Kayla verzogen hatte.
Er hatte gemerkt, dass es ihr gefiel, deshalb war er auch nicht eingeschnappt.
Er nahm seinen Kram mit und stiefelte in sein Zimmer. Nadja hatte ihm ein neues Outfit hingelegt
Der klassische schwarze Anzug mit weißem Hemd und schwarzer Fliege. Nicht sein Stil aber es stand ihm. Auch wenn es keine Lederjacke war.
Er machte seine leicht gelockten dunkelbraunen Haare wieder richtig. Parfümierte sich ein. Steckte Die silberne Magnum und alle anderen Waffen wieder an ihren Platz und ging runter. Als er die Schönheit sah. Schluckte er. „Ehm..., steht Dir.“, mehr sagte er dazu nicht. Nadja musste nicht mitbekommen, dass John sie lieber direkt hoch gehoben und auf die Motorhaube gesetzt hätte. “Na los ich muss eh schon rasen wenn du pünktlich sein willst. In der Garage öffnete er der Dame die Beifahrertür und schloss sie wieder als sie platz genommen und ihr Kleid verstaut hatte.
Dann nahm er selbst Platz und fuhr durch das Sonnenuntergangsparadies zu der angegeben Adresse.




The devil you know.

nach oben springen

#60

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 22.10.2019 20:25
von Alex • Senior Member | 5.846 Beiträge | 1040274 Punkte

Mikayla Sofia Torres

Lange hatte die junge Frau nicht warten müssen. So erblickte sie aus dem Augenwinkel John, welcher einen wirklich schönen schwarzen Anzug trug. Vermutlich hatte Nadja sich wieder um das Outfit gekümmert. Schmunzelnd ließ Kayla ihre braunen Augen über den jungen Mann wandern, der ihr nur ein knappes Kompliment schenkte. Vor ihrer Haushälterin war es vermutlich auch besser so. Mit einem Grinsen im Gesicht folgte die 20-Jährige also ihrem Bodyguard in die Garage. Anscheinend würden sie wieder mit seiner Karre fahren, wogegen der junge Star nichts einzuwenden hatte. Sie mochte John, sie mochte John's Auto...Lächelnd bedankte sich Kayla mit einem Nicken bei ihrem Wachhund, welcher ihr die Autotür geöffnet und diese auch wieder zugeschlagen hatte. Gedanken verloren verschränkte die junge Latina die Hände in ihrem Schoss und sah auf das nackte rechte Bein. Der weiche Stoff des Kleides war dort, wo der Schlitz fast bis hoch zur Hüfte ging, komplett beiseite gerutscht.
Langsam wanderten die braunen Augen zum Fahrer des Autos. Kayla nannte ihm die Adresse des schicken Restaurants und machte es dich dann gemütlich. Hon und wieder sah sie doch zur Seite und musterte ihren gut aussehenden Beschützer, der leider eine Fliege trug. "Ich werde Nadja sagen, dass sie dir künftig Krawatten geben soll. Die machen mehr Spaß.", gab die Argentinierin mit einem frechen Zwinkern von sich. Das in ihrem Schlafzimmer war vielleicht 1% von dem gewesen, was noch passieren könnte. Kayla wollte definitiv mehr und wäre es nach ihr gegangen, hätte sie John noch während der Fahrt bestiegen. Seine Anwesenheit hatte auf sie einen ganz merkwürdigen Einfluss. Die 20-jährige Dunkelhaarige konnte selbst noch nicht sagen, warum John sie so anzog. Mit gutaussehenden und ziemlich muskulösen Männer hatte Mikayla beinahe täglich zu tun. Doch diese ließen sie alle kalt.
Dennoch musste sie die anzüglichen Gedanken vorerst vergessen. Bei dem Abendessen waren solche Gedanken nicht angemessen. Nach einer kurzen Fahrt hatten die beiden ihr Ziel erreicht und Kayla öffnete sich dieses Mal selbst die Tür. Vor dem Restaurant blieb Mikayla jedoch stehen und sah prüfend zu John. "Kennst du dich mit solchen Restaurants aus? Welches Glas für welches Getränk ist, welches Besteck für welchen Gang?", erkundigte sie sich doch etwas nervös. Sie hatten jetzt definitiv nicht die Zeit, die ganze Etikette noch durchzugehen."Du setzt dich einfach gegenüber von mir hin. Dann fällt es nicht so auf, wenn du bei mir abschaust.", beschloss die Latina und ließ sich dann auch schon vom Oberkellner begrüßen. "Mikayla, schön Sie mal wieder bei uns begrüßen zu dürfen - sogar mit Begleitung. Sehr schön, sehr schön. Ihre Gäste sind bereits am Tisch, folgen Sie mir bitte."
So ließ sich Kayla durch das schicke Restaurant führen und erntete zwar wie sonst auch überall Blicke, doch es war definitiv dezenter als bei Starbucks. Am Tisch saßen bereits zwei Herren und eine Frau, welche sich alle erhoben und erst Kayla begrüßten, ehe sie sich John vorstellten.
"Schön, dass es doch noch geklappt hat, Kayla.", gab einer der Männer von sich und zwinkerte ihr zu. Kayla hatte zwischenzeitlich auf einem Stuhl Platz genommen und deutete mit ihren Blicken auf den gegenüberliegenden Platz, damit sich John dort platzierte. Der Kellner hatte inzwischen schon die Karten gereicht und den Sommelier gerufen, welchen der Superstar direkt in Beschlag nahm. Man traute es der 20-Jährigen zwar nicht zu, doch sie hatte tatsächlich ziemlich viel Ahnung von Wein. So hatte sie kurz darauf für den ganzen Tisch zwei Flaschen bestellt und widmete sich der Speisekarte, die in diesem Fall eher ein fertiges Menü über mehrere Gänge hinweg war.



nach oben springen

#61

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 22.10.2019 21:23
von Jazz • Junior Member | 274 Beiträge | 33650 Punkte

John [Casey] Severide


So, so. Mehr Spaß. Bei ihrem Kommentar zuckte lediglich sein Kiefer kaum merklich. John strengte sich an, nicht auf die nackte Haut der Frau zu gucken, immer noch fest davon überzeugt, dass sie ihn mit Absicht provozierte.
Natürlich hatte der Amerikaner Ahnung von so einem Vornehmen Zeugs. Er ließ sie aber erstmal in dem Glauben. War er wirklich so ein wildes Tier, dass sie dachte er hätte keinen Anstand?
Schon bei Ankunft des ersten Ganges glänzte er und bewies gute Manieren.
Er musste früher mit seinen Großeltern oft in solche Schickimicki Restaurants. Ob er wollte oder nicht. Zu Weihnachten musste er immer bei Ihnen antanzen.
Währenddessen sich alle am Tisch unterhielten, scannte John sie Menschenmenge, trank brav Wasser und war in ein Gespräch mit einem der Männer verwickelt. Er verstellte sich, ließ aber keine Anzeichen zum aufstellen von anderen Vermutungen für den Herren offen. Stattdessen wirkte er seriös und gebildet. Er glänzte vielleicht nicht in Mathe, dafür hatte er ein ausgeweitetes geschichtliches Wissen.
Der Mann schien begeistert zu sein und widmete sich dann dem Sternchen. “Kayla nun zum wichtigen. Wir haben dir nochmal die Location und das Zenario detailliert aufgeschrieben und abfotografiert. Bei Gelegenheit schau sie dir heute Abend vielleicht vor dem Schlafen gehen an.”, der Mann schob ihr eine Mappe entgegen, nachdem er den nächsten Gang sich platzieren hatten ließ. “Wir haben Dir ein paar Outfits rausgelegt, zwischen denen du dich natürlich selbst entscheiden kannst. Wie würden gerne um 10 Uhr an der angegeben Adresse, die vorne auf dem ersten Blatt ist, starten. Carla wird Dir dann dein Make-up machen. Währenddessen werde ich deiner netten Begleitung einen Sex on the Beach spendieren.”, danach zwinkerte der ältere Herr auffällig. John machte für einen Moment große Augen und sah die Latina gegenüber hilfesuchend wie ein Welpe an. Er hoffte, dass der Kommentar nur ein Scherz war. Er stand generell nicht auf Männer. Schon gar nicht auf welche die doppelt, wenn nicht sogar noch älter waren als er. Um an dem Gespräch nicht teilnehmen zu müssen begann er brav wie der andere Mann mit dem Essen. Dieser schien den Rest mit der Sängerin schon geklärt zu haben.
Innerlich hoffte der Cop, dass dieser Abend nicht allzu lange dauern würde. Die Fliege engte ihn ein.




The devil you know.


zuletzt bearbeitet 23.10.2019 19:29 | nach oben springen

#62

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 22.10.2019 21:35
von Alex • Senior Member | 5.846 Beiträge | 1040274 Punkte

John schlug sich wirklich ausgezeichnet und Mikayla musste zugeben, dass sie solch ein tadelloses Benehmen nicht von dem Cop, oder was auch immer er genau war, erwartet hatte. Für sie waren diese Art Männer tatsächlich wilde Tiere, welche das Wort Etikette vermutlich nicht mal buchstabieren konnten. Natürlich äußerte sich Kayla dazu nicht laut, sondern dachte sich nur ihren Teil. Während sich ihr Bodyguard also mit den Männern über Gott und die Welt unterhielt, quatschte der Promi selbst mit ihrer Visagistin, welche direkt neben ihr saß. Größtenteils drehte sich dieses Gespräch um die neusten Designerkollektionen. Jedenfalls nichts, was für die Männer auch nur annähernd interessant war. Die Stimme ihres Regisseurs riss die Latina aus ihren Gedanken. Location check, Szenario check. Nickend nahm sie die Mappe an sich. Natürlich kannte der Superstar jeden einzelnen noch so kleinen Schritt. Sie war größtenteils für das Musikvideo verantwortlich. Dennoch behielt sie ihr unschuldiges Lächeln im Gesicht und nickte erneut. Dieses Lächeln wandelte sich dann doch recht schnell in ein kurzes dreckiges Grinsen um. Ihr Regisseur wollte ihrem Bodyguard also einen Sex on the Beach spendieren. Gegen Sex on the Beach mit John hätte Mikayla gerade auch nichts einzuwenden gehabt. Der hilflose Blick, welcher sie traf, brachte sie nur zum lachen.
John würde sich schon früher oder später an die schwulen Männer in Kayla's Umfeld gewöhnen. Böse meinte es ja keiner von ihnen. Mittlerweile hatte die Latina wieder ihr zuckersüßes Schulmädchen-Lächeln aufgesetzt. Ihr rechtes Bein hatte die junge Frau jedoch langsam ausgestreckt und ihren Fuß in John's Schritt platziert. Natürlich vorsichtig, da der hohe Absatz doch recht schmerzhaft sein konnte. So griff die junge Frau nach der Gabel und schob sich einen Bissen des aktuellen Ganges in den Mund.



nach oben springen

#63

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 23.10.2019 19:47
von Jazz • Junior Member | 274 Beiträge | 33650 Punkte

John [Casey] Severide




Er würde sich schon daran gewöhnen, dass er öfter anzügliche Kommentare in ihrer Gegenwart bekommen würde. Unterhielt sich also mal mit dem Anderen Mann, während sich die Damen und der Regisseur unterhielten. Kayla schien dabei gar nicht so gestresst zu sein. Die Frau war wohl für das Rampenlicht gemacht worden.
Wenn er so darüber nach dachte, sahen sich die beiden in keinster Weise ähnlich. Zumindest was das Thema -Im Mittelpunkt stehen- anging. Aber sie sollte ihren Spaß haben und dabei nicht verletzt werden. Der Rest stand nicht in seinem Aufgabenbereich.
Etwas Gedanken verloren, sah er zu der Latina und grinste kurz als sie ihre Begeisterung mitteilte.
Beim Dessert wurde seine Ruhe allerdings gestört. Kayla unterhielt sich zwar angeregt, hatte sie aber wohl eine weitere Beschäftigung gefunden.
Unauffällig schielte der Soldat runter, Ihr schicker roter High Heel hatte an seinem besten Stück Platz genommen. Als sich ihre Blicke trafen, schüttelte Johnny kaum merklich mit angehobenem Mundwinkel den Kopf nach links und rechts. Das ganze langsam, damit man ihm nicht direkt Beachtung schenkte. Er ließ den Löffel elegant durch seine Finger wandern und sah ihr in die braunen Augen.
Versuchte sich aber nicht davon ablenken zu lassen. Das wollte er ihr nicht gönnen. Also unterhielt er sich weiter normal mit dem Tischgenossen als wäre nichts. Ihr Regisseur verabschiedete sich dann auch schon und gab sowohl ihr als auch ihm ein Küsschen auf die Wange, ehe er das Weite suchte. Mit den Worten "Das geht übrigens natürlich auf mich, das habe ich schon geregelt! Bis Morgen ihr Lieben! Und Kayla denk an deinen Schönheitsschlaf!", warnte er und deutete auf den Amerikaner, dann war er auch schon verschwunden und sie nur noch zu 4. am Tisch. John rollte kaum merklich mit den Augen. Er wünschte sich schon manchmal seine Truppe zurück. Die waren so schön... stumpf gewesen.




The devil you know.

nach oben springen

#64

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 23.10.2019 20:34
von Alex • Senior Member | 5.846 Beiträge | 1040274 Punkte

Mikayla Sofia Torres

Ihr Bodyguard gab schon ein merkwürdiges Bild ab. Schmunzelnd beobachtete Mikayla ihren Gegenüber, den der rote Schuh in seinem Schritt nicht großartig zu stören schien. So unterhielt dieser sich weiter mit Kayla's Team, bis sich der Regisseur verabschiedete. "Tschüss.", gab die 20-Jährige von sich und sah dem Mann nach, der wohl schon die ganze Rechnung für diesen teuren Abend bezahlt hatte. Sehr zuvorkommend, wobei es nicht nötig gewesen wäre. Der Superstar hatte vermutlich mehr Geld als alle anderen hier am Tisch zusammen. So drehte sich die Latina wieder Carla zu, um mit ihr noch ein paar Details zum morgigen Styling zu besprechen. "Ich will morgen auf jeden Fall mal was anderes. Keine schwarzen Haare. Irgendwas...spannenderes.", erklärte die Dunkelhaarige und wickelte sich eine gelockte Haarsträhne aus dem Gesicht. Eigentlich war die junge Frau mit ihrer Mähne ziemlich zufrieden, doch für ein Musikvideo musste einfach mal was Neues her. "Wie wäre es mit grau mit Rosastich? Ich hätte da ne super Perücke.", schlug die Stylistin lächelnd vor und Kayla nickte. Damit konnte sich die Argentinierin anfreunden. "Carla, begleitest du mich kurz zur Toilette?", fragte Kayla schließlich und erhob sich, wobei sie John kurz zuzwinkerte. "Du bleibst hier.", kam ihr ein beinahe strenger Befehl von den Lippen. Hier im Restaurant würde schon nichts passieren und Mikayla wollte ein paar ungestörte Augenblicke mit Carla verbringen. So verschwanden die beiden Frauen ins Kellergeschoss des Restaurants, wo erst einmal vor einem großen Spiegel einige Bilder geknipst wurden, bevor es überhaupt aufs Klo ging. Kichernd kamen die beiden nach etwa zehn Minuten wieder zurück, wobei Mikayla die rechte Hand zur Faust geballt hatte. Nicht allzu auffällig, aber natürlich sah es nicht aus. Schweigend nahm die 20-jährige Latina Platz und ließ die Hände auf ihren Oberschenkeln liegen. Ohne sich etwas anmerken zu lassen, schob sie sich das, was sie in ihrer Hand hielt, über den Fuß und streckte ihr Bein wieder zu John aus. Auf dessen Schoss landete dann mit einer geschickten Bewegung der ebenfalls rote String der Schauspielerin, welchen sie sich gerade eben in der Kabine ausgezogen hatte.



nach oben springen

#65

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 23.10.2019 21:58
von Jazz • Junior Member | 274 Beiträge | 33650 Punkte

John [Casey] Severide




Hatte die Latina ihm wirklich befohlen auf seinem Platz zu bleiben? Etwas knurrig sah er Kayla nach. Frech. Einfach frech. Relativ flink klinkte er sich aus dem Gespräch aus und wartete die Sekunden zählend bis Miss Prinzessin - Ich bin so frei- wieder aufkreuzte. Was hatte sie denn vor? Der Cop runzelte die Stirn. Wollte sie wen vermöbeln oder warum diese durchaus niedlich kleine Faust?
Schnell wurde er aufgeklärt. Etwas machte sich wieder in seinem Schritt breit. Diesmal mit Anhängsel.
Als er erkannte, was es war, sah er kurz leicht schockiert mit großen Augen zu ihr. Etwas überfordert mit der Situation sah er auf die Uhr. "Miss, wir müssten dann mal los. Du wolltest noch etwas vor dem schlafen erledigen.", log er. und sah sie mit durchdringendem Blick an. "Freut mich euch kennengelernt zu haben, gute Nacht und bis Morgen.", sagte er gespielt freundlich mit aufgesetztem Lächeln, verstaute den Slip in seiner größeren Faust und ging gefolgt von Kayla zurück zum Auto. Diesmal machte er ihr die Tür nicht auf. Er wartete bis sie bei ihm war und setzte sich mit ihr ins Auto. "Ich hasse dich!", knurrte er und warf ihr den Slip ins Gesicht zurück. Darauf bedacht ihr natürlich nicht weh zutun.
Schnell fand das Auto seinen Weg zurück in die Garage des Sternchens.
Als Kayla ausstieg wurde sie direkt von dem Amerikaner gegen das Auto gedrückt. "So Erklärung Prinzessin!?", hauchte er gegen ihre Lippen, stütze sich neben ihrem Kopf ab und hielt mit seiner anderen Hand eben diesen an ihrem Nacken.
Musste sie das mit ihm machen? Fand sie das witzig? Dachte sie wirklich, er sei so wie ihre anderen Typen, würde sich leicht verführen lassen?
Er konnte genauso spielen wie sie. Ohne danach mit gebrochenem Herzen weinend zu Mama zu laufen. Konnte sie das auch?




The devil you know.

nach oben springen

#66

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 23.10.2019 22:16
von Alex • Senior Member | 5.846 Beiträge | 1040274 Punkte

Die gewünschte Wirkung hatte Mikayla auf jeden Fall erzielt. John‘s Blick sprach Bände. Nur mühsam konnte der Promi ein breites Grinsen unterdrücken, widmete sich stattdessen intensiv ihrer Freundin zu ihrer Rechten. Doch der Bodyguard beendete das Gespräch abrupt. Etwas erledigen? Was war das denn für eine dumme Ausrede? Schweigend erhob sich die 20-Jährige und verabschiedete sich von den noch anwesenden Gästen mit einem knappen „Bis morgen“. Mit großen Schritten folgte sie John dann nach draußen. Vor dem Auto bekam Kayla dann ihren Slip zurück. Lachend fing sie das kleine Stück Stoff auf. „Gefällt Dir mein Geschenk nicht?“, fragte sie gespielt enttäuscht und blinzelte John traurig an. „Du hasst mich nicht, John.“, stellte die junge Latina dann noch fest und musste sich dieses Mal selbst die Autotür öffnen. Die Fahrt verbrachten die Beiden schweigend. Kayla hielt die rote Unterwäsche nach wie vor in ihrer Hand. Doch kaum war sie in der Garage ausgestiegen, war ihr Bodyguard bereits bei ihr. Dieser drückte sie bestimmt, aber dennoch noch vorsichtig, gegen sein Auto. Kayla entwich ein etwas überraschter Laut, allerdings ging sie sich gleich wieder. Erklärung? Was wollte der junge Polizist denn erklärt bekommen? Mit dem Spitznamen konnte sich der Superstar anfreunden - auch wenn es in diesem Zusammenhang wohl nicht so gemeint war, wie es für Kayla schön gewesen wäre. „Wie gesagt: Ich wollte dir was Kleines schenken.“, wiederholte die Argentinierin ihre vorherigen Worte mit gedämpfter Stimme und hielt dem Blick des Mannes problemlos stand. Stattdessen hob sie nur in Zeitlupe langsam ihr Knie an und platzierte dieses in John‘s Schritt. Dieses Spielchen gefiel der Latina immer mehr. Sie hatte sowieso sehr viel Temperament und es tat gut, dieses Mal ausleben zu können. Außerdem war es Kayla gewohnt, dass ihr die Welt zu Füßen lag. John tat dies bisher nicht. Er konnte mit ihrer dominanten Ader umgehen und suchte nicht direkt verängstigt das Weite. Angetan von der Situation biss sich der Promi auf die Unterlippe und zog diese leicht zwischen ihre Zähne. „Was willst du machen, John? Mich dafür bestrafen, dass ich einfach mein Höschen ausgezogen habe?“, fragte Kayla herausfordernd.



nach oben springen

#67

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 24.10.2019 20:06
von Jazz • Junior Member | 274 Beiträge | 33650 Punkte

John [Casey] Severide



Wieder merkte er etwas in seinem Schritt, konnte die Latina einfach nicht mehr anders, oder liebte sie es einfach ihn zu nerven? Protestierend drückte er sich leicht gegen ihr Knie. "Solange du es nicht für jeden ausziehst....", brummte er nur und warf einen Blick runter auf ihre Lippen. Leicht grinsend zog er ihren Kopf weiter an seinen. Ihre Lippen begannen sich leicht zu berühren, dann fing er an sie zu küssen, etwas verlangend, ein wenig herausfordernd. Ließ dann aber von ihr ab, nahm seine Hand von ihrem Kopf und ging einen Schritt zurück, machte sich die Fliege los und begab sich rein. "Ich geh mich umziehen...", meinte er dann nur noch. Natürlich wollte er sie provozieren. Er hatte sie extra einfach stehen gelassen. Oben begrüßte er kurz Nadja, welche sich schon im Nachthemd auf den Weg ins Bett gemacht hatte. "Schlaf gut!", "Danke ihr beiden auch! Macht nicht mehr so lange ihr müsst früh raus!", trällerte sie noch, ehe sich die Zimmertür der Hausfrau schloss. Ein paar Schritte weiter, war Johnny in seinem Zimmer, lehnte die Tür an und begann sich auszuziehen. Viel zu enges weißes Hemd, fiel dann auf den Stuhl und er streckte sich erstmal wieder richtig, dies betonte jegliche Muskelpartie seines Oberkörpers und ein entspanntes Seufzen entwich ihm, die Hose und alles Andere bis auf die Unterwäsche wichen ebenfalls schnell seiner Haut und der Amerikaner ging in das angrenzende Bad. Lehnte sich auf der Waschbeckenkommode ab und betrachte sich im Spiegel.




The devil you know.

nach oben springen

#68

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 24.10.2019 20:42
von Alex • Senior Member | 5.846 Beiträge | 1040274 Punkte

Nachdenklich legte Mikayla den Kopf schief. Zog sie ihre Unterwäsche für jeden Mann aus? Definitiv nicht. Zwar reizte die Höschen Latina die Männerwelt gerne, aber den Slip hatte sie sich heute zum ersten Mal ausgezogen.
Also schüttelte die 20-Jährige den Kopf und murmelte ein „Nur für dich...“
Im nächsten Moment berührten sich auch schon ihre Lippen. Kayla erwiderte den plötzlichen Kuss vorsichtiger und zurückhaltender als üblich.
Als hätte sie es geahnt, ließ der Polizist nur wenige Sekunden später von ihr ab und verschwand. Kopfschüttelnd sah der Promi ihm nach, ehe sie sich selbst in Bewegung setzte. Ihr erster Weg führte Kayla jedoch in die Küche, wo sie sich eine Wasserflasche schnappte. Mit dieser schlenderte die junge Frau zurück in den Flur, schlüpfte aus den High Heels und lief dann in einem gemütlichen Tempo die Marmortreppe nach oben. Natürlich wollte John sie so reizen, wie sie ihn reizte. Doch dafür war schon etwas mehr nötig als ein kurzer Kuss. In ihrem Schlafzimmer schlüpfte die Dunkelhaarige aus ihrem roten Kleid. Dieses warf Kayla achtlos auf einen Sessel. Im Ankleidezimmer schminkte sich Kayla ab, schnappte sich dann von ihrem Bett wieder das schwarze Negligée und machte es sich im Bett gemütlich. Die Zimmertür blieb ausnahmsweise mal offen. Vielleicht würde John ja doch noch vorbeischauen. Also widmete sich Kayla ihrem Handy, stellte für den nächsten Tag einige Wecker und beantwortete auf Instagram ein paar Nachrichten von ihren Fans. Doch irgendwann wurde ihr auch das zu langweilig und zu viel. Nach kurzer Überlegung sprang die Latina wieder auf und lief mit ihrem Handy raus auf den Flur. Ohne auch nur zu klopfen betrat sie das Schlafzimmer von John. War ja immerhin ihr aus. Mit einem zufrieden Seufzer ließ sie sich auf das dortige Bett fallen und schloss die Augen.



nach oben springen

#69

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 27.10.2019 09:28
von Jazz • Junior Member | 274 Beiträge | 33650 Punkte

Stirn runzelnd lauschte er den Geräuschen in seinem Zimmer, richtete sich auf. Schnappte sich sein Handy und tapste zurück in den Raum. Ein Blick auf das Bett verriet ihm: die junge Latina konnte es scheinbar doch nicht lassen. Also warf er sich neben sie, dass sie etwas vom Bett abhob, dann lehnte er sich über sie. “Na schläfst du schon?”, sanft fing er an ihren Hals entlang zu küssen. Hörte dann aber bei ihrem Schlüsselbein auf. “Oh Verzeihung. Die Prinzessin brauch ja ihren Schönheitsschlaf.” Johnny legte sich wieder auf den Rücken und sah zur Decke. Innerlich grinste er etwas triumphierend. Er musste heute nicht mit ihr schlafen, das musste sie schon wissen. Er selbst kam auch gut ohne klar. Das würde schließlich auch seinen Job weniger gefährden.




The devil you know.

nach oben springen

#70

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 27.10.2019 10:14
von Alex • Senior Member | 5.846 Beiträge | 1040274 Punkte

Mikayla hatte die Augen bereits geschlossen, hörte John aber wie er in seinem Schlafzimmer auftauchte. Bei seiner Frage gab die junge Frau ein müdes „Hmm.“ von sich und spürte dann auch schon seine Lippen auf ihrer Haut. Bevor Kayla aber überhaupt reagieren konnte, hatte der Bodyguard schon wieder aufgehört.
„Ich will einfach nicht alleine schlafen...“, kam es der jungen Sängerin über die Lippen. Der Ton ihrer Stimme klang anders. So verletzlich und ängstlich. So schluckte die 20-Jährige leicht und drehte sich dann so auf die Seite, dass sie in John‘s Arm landete. Seit die Sache mit den Morddrohungen angefangen hatte, hatte die Dunkelhaarige keine ruhige Nacht mehr. „Schlaf gut....“, murmelte Mikayla leise und vergrub ihren Kopf an seiner Schulter. Ein weiteres Zeichen dafür, dass irgendetwas nicht mit ihr stimmte. Niemals hätte die Latina ihm einfach eine gute Nacht gewünscht ohne sich noch einmal auf das Spiel zwischen den beiden einzulassen. Doch die Argentinierin wollte einfach nur mal in Ruhe schlafen, ohne von Alpträumen aus dem Schlaf gerissen zu werden. Ob das neben John der Fall sein würde, wusste sie zwar noch nicht, aber hoffte es.



nach oben springen

#71

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 27.10.2019 20:14
von Jazz • Junior Member | 274 Beiträge | 33650 Punkte
















Als die Latina sich in seinen Arm kuschelte, war der Amerikaner kurz etwas überrascht, ließ sie aber. Zog sie etwas näher zu sich und legte ihr mit dem Anderen Arm die Decke über. Johnny gab ihr einen Kuss auf die dunklen Haare. Er merkte, dass es ihr nicht gut ging, so ein Backstein war er nun auch wieder nicht. "Was ist los?", brummte er ihr leise an den Nacken. Er bekam allerdings keine Antwort mehr und beschloss, es vorerst gut sein zu lassen.
Wenn sie reden wollte, würde sie das tun. Trotzdem konnte er nicht leugnen, dass er sich Sorgen um sie machte.
Die Nacht schlief er ruhig. Die Latina hatte er kaum noch bemerkt, sie war so leicht, dass er in Ruhe weiter atmen konnte, als sie sich zwischendurch auf seine Brust gerollt hatte.
Der Dunkelhaarige war stehts darauf bedacht sie nicht los zu lassen, bis er am Morgen als erster aufwachte. Durch Nadjas klopfen, Gott sei dank hatte sie das Zimmer nicht betreten. Stattdessen wohl kurz danach das der Latina. Man hörte ein Spanisches Ohren betäubendes Kreischen durch den Flur hallen. John erschrak so sehr, dass er Kerzen grade mit der silber blitzenden Waffe im Bett saß. Gestresst sah er um sich, dann sah er neben sich, die Latina war noch da und es war wohl Nadja die geschrien hatte. Also richtete er seine graue Jogginghose um, immer noch mit der Pistole in der Hand, zum Ursprungsort des Schreiens zu joggen. "Was ist denn?!", fragte er aufgebracht mit tiefer Morgenstimme, war ein Puls wohl bei 180.
Einen kleinen Grund gab es für die psychische Untersuchung bei ihm nämlich schon. Aber das musste ja nicht unbedingt Jeder wissen oder?
"Sie ist weg!", John rollte die Augen. "Nein sie ist vor einer halben Stunde zu mir ins Zimmer gekommen.", log er und ließ die Waffe wieder sinken. Nadja druckste noch ein paar verwirrende Schimpfwörter auf Spanisch, ehe sie ihn bat mit ihr in 15 Minuten beim Frühstück unten im Garten zu sein.
Müde ging John zurück in sein Zimmer und sicherte die Magnum wieder, damit er sie wieder unter das Kissen stecken konnte.




The devil you know.

nach oben springen

#72

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 27.10.2019 20:32
von Alex • Senior Member | 5.846 Beiträge | 1040274 Punkte

Mikayla hatte zum ersten Mal seit langem wieder eine Nacht ohne Albträume überstanden und hatte zudem durch geschlafen. Umso aufrechter saß die junge Frau jedoch im Bett, als ein gellender Schrei aus dem Flur ertönte. Die braunen Augen öffneten sich viel zu schnell und mussten sich erst an das plötzliche Licht gewöhnen. John saß ebenso erschrocken neben ihr, hatte bereits eine Waffe in der Hand. Woher hatte er eine Waffe? Es dauerte eine Weile, bis Kayla realisierte, dass der junge Mann neben ihr kein ONS war, sondern ihr Bodyguard. Natürlich hatte ihr Bodyguard eine Waffe. Oder sogar mehrere Waffen. Doch hatte er damit geschlafen? Zählte er zu den Leuten, die eine Knarre unterm Kopfkissen liegen hatten? Verdutzt sah die Latina ihm nach, wie er mit der gezogenen Pistole sein Schlafzimmer verließ. Doch es schien nichts schlimmes passiert zu sein. Die 20-Jährige atmete erleichtert auf und griff nach ihrem Handy. In einer Minute würde der Wecker klingeln.
John tauchte also mit müdem Gesichtsausdruck wieder bei Kayla auf. Misstrauisch beobachtete die junge Frau in dabei, wie er an der Waffe herumspielte und diese dann tatsächlich unter seinem Kissen verschwinden ließ. Interessant. Vielleicht sollte sich die Argentinierin auch eine Pistole zulegen. Konnte ja nicht schaden, wenn man Morddrohungen erhielt.
"Was ist denn los?", murmelte die Dunkelhaarige gähnend und streckte sich erst einmal ausgiebig, ehe sie die nackten Beine aus dem Bett streckte und aufstand. Nadja hatte wohl etwas von Frühstück in 15 Minuten erwähnt, wenn Kayla sie richtig verstanden hatte. Zumindest konnte die Sängerin so wie sie war zu ihrem Videüodreh. Wobei...in dem Negligé würde Kayla die Villa nicht verlassen. Eher in Jogginghose und Shirt. Das Styling würde dann Clara mit ihrem Team übernehmen. Der Zeitplan war ziemlich knapp bemessen, weswegen Kayla wortlos aus dem Schlafzimmer in den Flur verschwand und barfuß die Treppe hinunter tapste. Zu gerne hätte die Latina noch ein paar Stunden weitergeschlafen. Warum war sie nur so müde, wenn sie doch seit Wochen nicht mehr so gut geschlafen hatte? Vor lauter Müdigkeit übersah die 20-Jährige natürlich noch die letzte Stufe der Marmortreppe und konnte sich in letzter Sekunde am Geländer festhalten. Leise fluchte sie auf spanisch, lief dann deutlich vorsichtiger durch das Wohnzimmer hinaus auf die Terrasse, wo der Tisch bereits reichlich gedeckt war. Wer sollte das denn alles essen? "Bringst du mir bitte einen starken Kaffee, Nadja?", murmelte Kayla gähnend und griff nach der Schüssel mit frischem Obstsalat, um sich etwas davon in ihre kleinere Schüssel zu geben. Viel mehr würde sie jetzt nicht essen. Sie konnte es sich nicht erlauben, beim Videodreh mit einem aufgeblähten Bauch zu erscheinen.



nach oben springen

#73

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 27.10.2019 20:45
von Jazz • Junior Member | 274 Beiträge | 33650 Punkte
















John hatte sie nur mit einem: “Nichts.” Aus seinem Zimmer verabschiedet. Hat es geschafft sich in exakt 5 Minuten zu duschen und sich die Haare zu machen. Natürlich hatte er sich fix angezogen. Ein weißes T-shirt, eine Fliegerjacke in Top Gun Style, sowie eine dunkel blaue Jeans mit dunkelbraunen leichten Stiefeln, zierte dann seinen Körper.
Er sprühte sich noch ein und nahm seinen Kram. Dann sah er auf seine silberne Armbanduhr. “15 Minuten und eine Sekunde. Ich schwächel..” kritisierte er sich selbst. Trabte runter und fand sich schnell am Tisch wieder. “Oh Gott.”, brummte er leidend und setzte sich die getönte Sonnenbrille auf. Kritisieren tat er die Latina für das wenige essen nicht. Ein wenig Ahnung hatte er schließlich auch.
Er selbst gönnte sich nur ein Lachsbrötchen und danach einen Apfel. Gefolgt von dem Kaugummi. “Also wir können fahren wenn Madam soweit ist?” Er sah die Latina fragend an, ehe er sich schonmal auf den Weg zum Auto machte, den ließ er warm laufen, bis die Latina einstieg. Dann fuhr er los. “Willst du auf dem Rückweg fahren?”, wieso er das fragte, wusste er auch nicht und er bereute es auch direkt. “Hast du überhaupt einen gültigen Führerschein?”, hakte er nochmal nach.
Die Vorfreude war ihm wie immer ins Gesicht geschrieben.




The devil you know.

nach oben springen

#74

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 27.10.2019 20:56
von Alex • Senior Member | 5.846 Beiträge | 1040274 Punkte

Mikayla war schon wieder fertig mit ihrem Obstsalat und dem Kaffee, welchen Nadja ihr gebracht hatte. In diesem Moment tauchte auch schon John auf. Die braunen Augen wanderten über den jungen Mann. Schade, dass John nicht mehr einen der beiden Anzüge trug. Sie hatten ihm gut gestanden. Nachdenklich biss sich Kayla bei den aufkommenden Erinnerungen auf die Unterlippe und bekam John's fragende Aufforderung beinahe nicht mit. "Sehe ich so aus, als würde ich im Nachthemd das Haus verlassen?", fragte die 20-Jährige leicht gereizt und erhob sich kurz nach ihm, um eilig in ihr Schlafzimmer zu laufen. Dort tauschte Kayla das Negligé gegen ein gemütliches Outfit ein, welches für die Fahrt zum Drehort schon reichen würde. Dort würde man sich dann sowieso intensiv mit dem Aussehen der Sängerin beschäftigen. Fünf Minuten später tauchte Kayla in der Garage auf und ließ sich auf dem Beifahrersitz nieder. John's Frage riss die Latina ein weiteres Mal aus ihren Gedanken. Warum sollte sie denn bitte auf dem Rückweg fahren? Skeptisch zog sie beide Augenbrauen nach oben und schüttelte den Kopf. Zwar war die Geste nicht auf die vorsichtige Frage nach einem Führerschein bezogen, sondern eher auf die Tatsache, dass sie nicht fahren wollte, doch das musste John nicht wissen.
Mikayla war zwar im Besitz mehrere Autos, fuhr aber nur ganz selten selbst. Lieber saß sie auf der Rücksitzbank der teuren Wägen und entspannte sich, während einer ihrer Angestellten am Steuer saß. Anscheinend traute ihr Bodyguard es der jungen Frau eh nicht zu, seinen Wagen zu fahren. Wieso fragte er sie sonst nach einem gültigen Führerschein? Genervt beugte sich Kayla also zu dem Bildschirm des Autos, wählte das Navi aus und gab die Adresse des Treffpunkts ein. Dreißig Minuten waren etwas, worauf der Promi gerade keine Lust hatte. Heute war wieder ein schlechter Tag, so viel stand fest. Seufzend lehnte sich die junge Latina in ihrem Sitz zurück und schloss die Augen. "Sag Bescheid, wenn wir da sind..."



nach oben springen

#75

RE: Start

in Hollywood Lights / Jazz & Alex 26.11.2019 16:14
von Jazz • Junior Member | 274 Beiträge | 33650 Punkte
















Oh da hatte Jemand aber mal wieder fantastische Laune, er rollte die Augen. Johnny hatte wohl selbst genauso wenig Lust auf den heutigen Tag. Er beließ es aber dabei und brachte die beiden heile an den Drehort. Dort angekommen, lieg er um den Mustang und öffnete der Latina die Tür. Nachdem sie ausgestiegen war, folgte er ihr unauffällig an das Set des Musikvideos. Schnell kamen ein paar Stylisten zu ihr, angeführt von Carla, diese begrüßte den Star mit einem Wangenküsschen links und rechts. Dem Bodyguard gab sie ebenfalls einen Kuss auf die Wange, dieser schien sichtlich überrascht. „Guten Morgen.“, brummte er aber so freundlich es eben ging. Dann zog man Kayla schon mit in die Garderobe er selbst nahm auf einem Sofa Platz neben dem Bodyguard des Regisseurs und einer weiteren Darstellerin. Dies würd ein langer langer Tag werden. Severide war sich da ziemlich sicher und laute desinteressiert auf ein paar Nüsschen rum.




The devil you know.

nach oben springen



Besucher
7 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste und 19 Mitglieder, gestern 40 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 456 Themen und 57403 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen