#251

RE: Start

in Janina & Alex 18.11.2019 10:13
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Antonia Josephine Bergmann

Ihre Augen folgten Rico, welcher sich neben ihr auf die Matratze fallen ließ. Mit einem leichten Grinsen im Gesicht griff die junge Frau nach dem ohnehin fast leeren Obstteller und stellte diesen auf dem Nachttisch ab. Dann widmete sich Toni auch schon wieder Rico. Seine Worte waren zwar noch relativ normal, doch in Rico's Stimme klang bereits ein Befehlston mit. Also nickte die Blondine leicht und richtete sich auf. Zwar hatte der Soldat nicht gesagt, wie sie sich ausziehen sollte, doch einfach nur schnell aus ihren Klamotten schlüpfen erschien ihr als falsch. So lief die junge Frau schnell zur Tür, um diese vorsichtshalber abzusperren. Auf Rico's Seite des Bettes blieb sie dann stehen, warf ihm einen lasziven Blick zu und begann dann, für ihn zu strippen. Sonderlich viel hatte sie ja ohnehin nicht an, doch als Tänzerin wusste Antonia genau, wie sie sich bewegen musste. Zumindest, bis sie komplett nackt vor dem Soldaten stand und ihn erwartungsvoll ansah.


Christopher Dominik Weigand

Es schien den Rotschopf zu überraschen, dass er nun nach dem Sex noch so auf Tuchfühlung ging. Doch Chris hatte beinahe schon vergessen, dass er Delany eigentlich nicht ausstehen konnte. Ihre Antwort brachte ihn zum lachen. Ein bisschen platt? Schmunzelnd wickelte er sich eine lose Haarsträhne der jungen Frau um den Zeigefinger, ehe seine Hand nach hinten zu ihrem zerzausten Zopf wanderte und langsam den Haargummi löste, um ihre rote Mähne dann vorsichtig mit den Fingern zu kämmen. Schön war Delany auf jeden Fall, das musste man ihr lachen. Chris seufzte auf und beugte sich leicht zu ihr, um ihr einen sanften Kuss auf die Wange zu geben. "Hast du Hunger?", fragte er nach einer Weile und richtete sich auf. Er hatte noch nicht so viel gegessen und konnte wirklich eine Kleinigkeit gebrauchen.



nach oben springen

#252

RE: Start

in Janina & Alex 18.11.2019 11:17
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

Rico Wagner

Ric folgte der jungen Frau mit dem Augen und grinste, als sie sich neben seine Seite stellte und anfing zu strippen. „Ordentlich, ordentlich.“, lobte er und bedachte sie mit einem anerkennenden Blick. Dann winkte er sie zu sich her. Einen genaue Plan hatte er noch nicht, aber das würde er einfach spontan entscheiden. Jetzt mussten erstmal seine Klamotten auch noch den weg auf den Fußboden finden. Sein Shirt zog er sich selbst über den Kopf und warf es zur Seite. Dann sah er Toni wieder an und deutete auf die Hose, welche er immer noch trug. „Da möchte jemand raus...“, bemerkte er trocken.


Dayana Becquerel

Sie spürte, wie sich eine Woge an Haaren über ihren Rücken verteilte und der leichte Zug an der Kopfhaut nachließ. Die Frage nach ihrem Hunger ließ sie grinsen. „Ich habe fast immer Hunger...“, bemerkte sie und lächelte ihn an. Der Kuss hatte sich gut angefühlt, auch wenn er nur auf ihrer Wange platziert gewesen war. Die junge Frau stützte sich auf und sah ihn an. „Was hast du denn im Kühlschrank?“, fragte sie dann und sah ihn lächelnd an.

// in einer Stunde etwa kann ich ausführlicher schreiben xD


nach oben springen

#253

RE: Start

in Janina & Alex 18.11.2019 11:28
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

alles gut :)
------

Antonia Josephine Bergmann

Seine Worte brachten Antonia für einen Moment zum grinsen, ehe sie ihn aber wieder mit einem süßen, aber zeitgleich lasziven, Lächeln ansah und seinen Fingerbewegungen folgte. Gehorsam kniete sich die junge Frau also neben Rico auf ihr Bett und folgte seinen Fingern ein weiteres Mal. Leicht nickte Toni, setzte sich mit dem Rücken zu ihm auf seinen Bauch und beugte sich dann nach vorne, um ihm die Jogginghose samt Boxershorts nach unten zu ziehen. Die Pose hatte die Blondine extra so gewählt, damit Rico einen schönen Ausblick auf ihr Hinterteil hatte. Die zwei Kleidungsstücke warf sie dann zu ihren Sachen auf den Boden, blieb noch einen Moment nach vorne gebeugt sitzen und wackelte leicht mit dem Arsch, ehe sie sich wieder neben dem Soldaten auf das Bett kniete und von seinem nun freiliegenden besten Stück nach oben zu seinem Gesicht sah. Zwar hätte Toni es sich zugetraut, sich im Alleingang um den bereits härter werdenden Penis zu kümmern, doch das war gerade nicht Sinn der Sache. Außerdem machten sie die Anweisungen doch heißer als gedacht.



Christopher Dominik Weigand

Der junge Mann nickte leicht, ehe er sich erhob. Sein Kühlschrank war zum Glück immer gut gefüllt, da er großen Wert auf eine frische und ausgewogene Ernährung legte. Nicht nur für sich, sondern auch für Linda. Also zog er Delany auf die Beine und hinter sich her in die Küche. Klamotten waren seiner Meinung nach eh überflüssig. Chris öffnete die Kühlschranktür und ließ seine Augen über den Inhalt wandern. "Worauf hast du Lust?", erkundigte er sich bei der Rothaarigen und trat einen Schritt beiseite, damit sie einen besseren Überblick hatte.



nach oben springen

#254

RE: Start

in Janina & Alex 18.11.2019 11:53
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

Rico Wagner

Ric lächelte. Das lief ja besser, als er gedacht hatte. Der Block auf ihren Hintern war schonmal nicht schlecht. „Ich sehe, du bist ein naturtalent!“, bemerkte er mit einem leichten Lächeln. Seine Hand hatte den Weg zu ihren blanken Hintern gefunden und streichelte kurz darüber. Dann nahm er ihre Hand und legte diese auf seine Eier. „Kümmer dich gut darum und zeig mal, was du so kannst.“, er ließ ihr freie Hand, was sie tun wollte. Natürlich hätte er auch darauf bestehen können, dass sie sein bestes Stück sofort in den Mund nahm, doch er wollte ihr noch ein bisschen die Wahl lassen und sich auch selbst etwas einfallen lassen.


Dayana Flaith Becquerel

Yana ließ sich von ihm an die Hand nehmen und folgte ihm dann in die Küche. Die roten Haare fielen ihr über die Schulter und bedeckten mehr oder weniger ihre Brüste, ließ aber noch mehr als genug frei. Sie stoppten vor dem Kühlschrank und die junge Frau warf einen Blick hinein. „Sieht gut aus.“, bemerkte sie. Aufgrund ihrer Stoffwechselerkrankung musste sie sich relativ gesund und vor allem reichlich ernähren. „Was hältst du von Geschnetzeltem mit Reis?“, fragte sie dann, als sie Putenbrust erspähte. „Oder willst du lieber was, was noch schneller geht?“, fragte sie dann. Wobei Geschnetzeltes auch relativ flott ging.


nach oben springen

#255

RE: Start

in Janina & Alex 18.11.2019 12:23
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Antonia Josephine Bergmann

Seine lobenden Worte ließen Antonia leise kichern und sie zuckte mit den Schultern. "So viel kann ich ja nicht falsch machen, oder?", erwiderte sie schmunzelnd und genoss die kurze Berührung seiner Hand auf ihrem Hinterteil. Dann griff Rico nach ihrer Hand und platzierte diese an seinen Eiern. Seine Aussage entlockte ihr ein erneutes Kichern und zusätzlich noch ein Nicken. Sanft ließ sie ihre Fingerspitzen also über seine prallen Kronjuwelen streicheln und blickte immer wieder nach oben zu Rico, um sich zu vergewissern, dass es ihm gefiel. Sein Gesichtsausdruck war Antwort genug, weswegen Toni ihren Griff verstärkte und seine Kronjuwelen anfing zu massieren.


Christopher Dominik Weigand

Schmunzelnd beobachtete Chris die junge Frau, welche ihre Augen über den Inhalt des Kühlschranks wandern ließ und dann an der Putenbrust hängen blieb. Zu ihrem Vorschlag nickte der junge Mann leicht, griff nach dem hochwertigen Fleisch und legte es auf der Küchentheke ab, ehe er im Vorratsschrank eine Packung Reis hervor kramte und auch diesen zu dem Fleisch stellte. "Suchst du alles für die Sauce zusammen?", bat er Delany und trat zum Waschbecken um sich die Hände zu waschen. Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet er mit der Kameradin in seiner Küche kochen würde.



nach oben springen

#256

RE: Start

in Janina & Alex 18.11.2019 12:39
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

Rico Wagner

Ric ließ die junge Frau einfach machen, denn es fühlte sich ziemlich gut an, was sie da macht. „Naja, solange du nicht zubeißt, ist mir das ziemlich egal...“, meinte er und und lachte kurz. „Probier dich einfach aus. Ich werd mich schon melden, wenn was nicht passt.“, bemerkte er dann noch und lehnte sich wieder zurück, seine Hand immer noch auf ihrer Haut. Er würde ihr noch etwas zeit geben, ehe er sie auf den Gebrauch ihrer vollen Lippen hinweisen würde.


Dayana Becquerel

Yana nickte und wusch sich ebenfalls die Hände, bevor sie nach Sahne und dem Rest der Saucenzutaten suchte. Sie entschloss sich für einen Sauce mit Paprika und nicht mit Pfirsich und Banane, wie sie sie sonst gerne aß. Beim Zwiebeln schneiden liefen ihr die Tränen über die Wangen und Triften auf ihre helle Haut. Sie reagierte noch extremer auf die beißenden Dämpfe als andere und heulte dementsprechend immer wie ein Schlosshund, wenn es daran ging die Knollen zu zerschneiden. Zum Glück lagen die würfel irgendwann im Topf und sie konnte sich der Paprika widmen. Immer mal wieder sah sie zu Chris hinüber. Er war schon ziemlich heiß wie er so da stand und das Fleisch zerteilte.


nach oben springen

#257

RE: Start

in Janina & Alex 18.11.2019 12:48
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Antonia Josephine Bergmann

Rico's Worte nahm Antonia mit einem gehorsamen Nicken hin, ehe sie ihren Platz an seiner Seite aufgab und sich stattdessen zwischen seinen Beinen platzierte. Sie sollte sich also ausprobieren. Das war vermutlich keine schlechte Idee, wenn man bedachte, wie wenig Erfahrung die 19-Jährige doch eigentlich hatte. So liebkoste sie seine Eier noch einige Minuten lang, ehe sie sich vorsichtig nach unten beugte und mit ihren Lippen über die runzlige Haut fuhr. Er hatte ja gesagt, sie sollte nicht zubeißen. Toni hatte das als unterschwelligen Hinweis aufgenommen, auch ihren Mund einzusetzen. Vorsichtig bedeckte sie seine Kronjuwelen mit zarten Küssen, arbeitete sich dabei stellenweise vor und hob immer wieder den Blick, um Rico's Reaktion beobachten zu können.


Christopher Dominik Weigand

Chris hatte sich größtenteils um das Fleisch gekümmert und die Tränen erst später mitbekommen. "Nanu...war der Sex mit mir etwa so scheiße?", lockerte er die Situation lachend auf und deutete auf eine Packung Kaugummis, die auf dem Esstisch stand. "Wenn es dir hilft beim Zwiebeln schneiden..."
Dann widmete er sich auch schon wieder der Putenbrust, welche er mit geübten Bewegungen in mundgerechte Stücke schnitt. Die Blicke Delanys, die ihn immer wieder trafen, nahm er schmunzelnd wahr. "Wenn du mich weiter so anstarrst, ficke ich dich gleich nochmal direkt hier.", kam es dem Soldaten trocken über die Lippen, während er etwas Öl in einer Pfanne erhitzte und das Fleisch dazu warf.



nach oben springen

#258

RE: Start

in Janina & Alex 18.11.2019 13:03
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

Rico Wagner

Er spürte die Lippen der jungen Frau auf seinen Juwelen und grinste. Sehr gut, sie hatte den Hinweis also verstanden. Immer wieder sah Sie ihn an; auch etwas, was dem Hauptmann gefiel. Toni arbeitete sich langsam nach oben und Ric konnte es kaum erwarten, bis sie ihn wirklich in den Mund nahm. „Nimm ihn in den Mund, Kleines!“, befahl er mit rauchiger Stimme und setzte sich ein Stück auf, um sie besser sehen zu können. Inzwischen war sein Penis ziemlich hart und hatte seine volle Größe erreicht.


Dayana Flaith Becquerel

Yana sah ihn kurz verwirrt an, lachte aber dann doch. „Auf jeden fall.“, antwortete sie grinsend und wischte sich über die Augen. „Danke. Jetzt bin ich fertig.“, bemerkte sie dann mit einem gespielt beleidigten Unterton. Um dem Gesagten noch weiter den Ernst zu nehmen, sah sie ihn grinsend an und schob die Zwiebeln in den Topf.
Als der Soldat ihre Blicke bemerkte und sie darauf ansprach antwortete sie ihm genauso trocken: „Sicher, dass du das nochmal schaffst nach der kurzen Zeit? Und selbst wenn: ich schneide nicht nochmal Zwiebeln, nur weil sie wegen dir verbrennen...“ Sie deutete auf die brutzelnden Zwiebeln am Boden des Topfes. Paprika und Gewürze folgten, dann noch ein wenig Sahne.


nach oben springen

#259

RE: Start

in Janina & Alex 18.11.2019 13:35
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Christopher Dominik Weigand

Anscheinend war sein Hinweis etwas zu spät gekommen. So zuckte Chris nur entschuldigend und mit einem frechen Grinsen im Gesicht mit den breiten Schultern. Seine Drohung schien Delany nicht allzu ernst zu nehmen. Schmunzelnd zog der Dunkelhaarige beide Augenbrauen nach oben, drehte die Hitze der Herdplatte mit der Pfanne darauf runter und trat hinter den Rotschopf, welcher sich weiter um die Sauce kümmerte. "Vergiss den Reis nicht...", raunte er ihr von hinten ans Ohr und war sich ziemlich sicher, noch nie so sexy jemanden darauf hingewiesen zu haben, dass der Reis ebenfalls noch gekocht werden musste. So ging Chris hinter Delany in die Hocke, da sie direkt vor dem Unterschrank stand, in welchem Töpfe und Pfanne aufbewahrt wurden. Er griff nach einem kleinen Topf und ließ es sich nicht nehmen, auf dem Weg nach oben ihre noch immer glänzenden Schamlippen kurz zu küssen. Grinsend füllte Chris anschließend Wasser in den Topf und hängte den Beutel mit dem Reis hinein. Dann stand der 25-Jährige auch schon wieder hinter seiner Partnerin und schob seine Hand an der Innenseite ihrer Oberschenkel zu ihrer Scham. "Dann musst du halt die Zwiebeln im Auge behalten.", flüsterte Chris ihr mit dunkler Stimme ins Ohr, während sein Zeigefinger bereits zärtlich ihre Perle rieb. Für ihn war es kein Problem, mehrmals hintereinander Sex zu haben.


Antonia Josephine Bergmann

Rico's Stimme machte Antonia wirklich ziemlich an und so spürte die junge Frau, wie sie ohne seinen Einfluss bereits feucht wurde. Die Blondine unterdrückte ein Grinsen, da ein ständiges Lachen sicher nicht so erotisch und dieser Situation angemessen war. Also presste sie kurz die Lippen aufeinander, ehe sie ein leises "Ja...Sir." von sich gab. Würde schon passen. Hoffentlich. Zumindest wurde er in der Kaserne ja auch teilweise so angesprochen. Mit einem lasziven Lächeln wanderte Toni mit ihren Lippen nun also seinen Stamm nach oben, bis ihre Lippen seine bereits glänzende Eichel erreicht hatten. Mit der Zunge verwöhnte sie diese zuerst sanft, ehe sie den Mund weit öffnete und seinen erregierten Penis nach und nach verschwinden ließ. Seine ganze Länge würde Toni zwar vermutlich nicht in ihrem Mund aufnehmen können, doch sie gab sich größte Mühe.



nach oben springen

#260

RE: Start

in Janina & Alex 18.11.2019 13:48
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

// ich mach mich mal wieder auf den weg. Kann denke ich in so 1.5 Stunden wieder schreiben

Rico Wagner

Ric grinste. Sir... nicht schlecht.
Er atmete hörbar aus, als sie sein bestes Stück in den Mund nahm. Sie machte das wirklich gut und er konnte kaum glauben, dass sie dies noch nicht so häufig wenn nicht gar zum ersten Mal machte. Er ließ sich etwas von ihr verwöhnen und genoss die Feuchte ihres Mundes um seinen Penis. „Du machst das sehr gut, Kleines!“, lobte er und entzog sich ihr dann um sich aufzusetzen und sie zu sich her zu ziehen, sodass sie sich bei ihm anlehnen konnte. Ohne wirkliche Vorwarnung, schob er seine Hand zwischen ihre Beine. „Mhh da wird aber eine feucht!“, murmelte er in ihr Ohr und umkreiste kurz mit den Fingern ihre Perle, bis er zwei davon in sie schob und in ihr bewegte. Seine andere Hand fand den Weg zu ihren Brüsten und knetete diese sanft durch.


Dayana Becquerel

Yana spürte die Wärme an ihrem Rücken und lehnte sich leicht gegen ihn. Die Stimme, mit der er sie auf den Reis aufmerksam machte, machte sie schon ziemlich an, dennoch zickte sie zusammen, als sie seine Lippen auf ihrem Scham spürte. „Ich Versuchs, versprechen kann ich aber nichts...“, erwiderte sie. Ihren Kopf lehnte sie gegen seinen Hals und genoss die Berührung. „Willst du dir das nicht für nach dem Essen aufheben? So als kalorienarmer Nachtisch?“, fragte sie dann leise und sah ihn an, so gut es eben ging.


nach oben springen

#261

RE: Start

in Janina & Alex 18.11.2019 14:13
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Christopher Dominik Weigand

Seine Worte schienen ihre Wirkung nicht verfehlt zu haben. Grinsend drückte er ihr einen Kuss auf die Schulter und löste sich von Delany, welche wohl Recht hatte. "Na gut. Kalorienarmer Nachttisch klingt in Ordnung.", erklärte er schmunzelnd und widmete sich wieder dem Fleisch in der Pfanne, welches nun schon fast fertig war. Sein Penis war jedenfalls schon wieder einsatzbereit und allein durch die kurze Berührung wieder größer geworden. Noch immer grinsend holte er zwei Teller aus dem Schrank und befüllte diese mit dem Fleisch, dann mit der Sauce und zuletzt noch mit dem Reis. "Magst du was trinken? Ein Glas Rotwein?", fragte Chris charmant, während er die Teller auf dem Tisch abstellte und dann in dem Flaschenregal nach einem guten Wein suchte, welcher zu dem Essen passte.


Antonia Josephine Bergmann

Ihre Worte schienen Rico zu gefallen, denn er grinste breit. Sehr gut. Also lernte Toni schnell. Das machte sie schon beinahe stolz. Auch sein Ausatmen, als die junge Frau seinen Penis in den Mund nahm, entging ihr nicht. Kleines. Irgendwie gefiel Antonia der Klang seiner tiefen Stimme und wie er sie so nannte. Das konnte der Soldat auch gerne außerhalb des Betts übernehmen. Bevor Toni aber weiter machen konnte, hatte Rico sie bereits zu sich hoch gezogen. Schmunzelnd lehnte sich die Blondine an ihm an und zuckte kurz zusammen, als seine Hand ihre Beine auseinander schob. Sein Atem an ihrem Ohr beruhigte Toni jedoch sofort wieder. Nun konnte sie zumindest kurz grinsen, da Rico ihr Gesicht nicht sehen konnte. Ein leichtes Keuchen entglitt ihr als der Soldat mit den Fingern ihre Perle umkreiste und dann direkt zwei Finger in sie schob. "Oh.", gab Toni angetan von sich und schloss die Augen, während ihre Hand über seinen trainierten Bauch zurück an sein bestes Stück wanderte und sie ihre Finger darum schloss.



nach oben springen

#262

RE: Start

in Janina & Alex 18.11.2019 15:17
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

Rico Wagner

Er genoss ihre Berührung, ließ aber nicht von ihr ab. Immer intensiver ließ er seine Finger in sie gleiten und massierte sie schließlich von innen. Sanft griff er nach ihren Fingern, die sein bestes Stück bearbeiteten und legte sie sich auf den Bauch, bevor er seine Finger aus ihr herauszog und sie kurz ansah und dann aufstand. Ihm war gerade eine ziemlich gute Idee gekommen, die allerdings Hilfsmittel benötigte. „Bin gleich wieder da. Sei in der Zeit schön artig und spiel ein bisschen mit dir!“, befahl er und entfernte sich vom Bett in Richtung Bad. Dort hatte er am Vortag einen Bademantel mit Gürtel gesehen; auf letzteres hatte er es abgesehen. Es dauerte nicht lange, bis er das gewünschte gefunden hatte und zurückkehrte.


Dayana Becquerel

Yana lächelte. Natürlich hatte sie recht und es würde ihr ein wenig Zeit verschaffen, um ihren Körper auf eine erneute Session vorzubereiten. Auf die Frage nach dem Wein nickte sie. „Gerne. Aber nur ein kleines. Ich Vertrag nicht so unglaublich viel.“, bemerkte sie und lächelte, als sie einen Blick auf sein bestes Stück riskierte. „Da freut sich einer auf den Nachtisch!“, bemerkte sie frech und grinste wissend, bevor sie sich eine dünne Decke holte und dann setzte. Ihr war doch etwas kalt und sie wollte keine Erkältung provozieren. „Sieht lecker aus!“, kommentierte sie den dampfenden Teller vor sich.


nach oben springen

#263

RE: Start

in Janina & Alex 18.11.2019 15:34
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Christopher Dominik Weigand

Der Dunkelhaarige nickte leicht und schenkte in zwei Weingläser etwas Rotwein ein, um diese dann auf den Tisch zu stellen. Schmunzelnd beobachtete Chris dann Delany, welche nach einer Decke griff und sich darin verhüllte. "Kalt?", fragte er lachend und nahm selbst auf einem der Stühle Platz. Das Essen sah wirklich lecker aus. Auch in diesem Fall musste er der Jüngeren Recht geben. Lächelnd schob sich der junge Mann eine Gabel voll in den Mund, kaute kurz und nickte dann zufrieden. "Das haben wir gut hinbekommen.", stellte er fest und stieß dann mit Delany an, um einen Schluck Wein zu trinken. In Gedanken war er schon längst wieder bei dem versprochen Nachtisch.


Antonia Josephine Bergmann

Irritiert hob Toni die Augenbrauen ein wenig an als Rico nach ihrer Hand griff und ihr diese auf ihren Bauch legte. Anscheinend schien er nicht zu wollen, dass sie ihn verwöhnte. Dann erhob sich der junge Mann jedoch und wies sie an, artig zu sein und ein bisschen mit sich selbst zu spielen. Die Blondine nickte leicht und sah dem Soldaten nach, welcher ins Bad verschwunden war. Was hatte er denn jetzt vor? Seufzend wendete sie den Blick ab und tat das, was er ihr befohlen hatte. Mit geschlossenen Augen ließ Toni ihre Hand zwischen ihre Beine wandern und verwöhnte sich selbst so lange, bis sie seine Schritte im Schlafzimmer hörte. Sofort fiel ihr Blick auf den rosa Gürtel ihres flauschigen Bademantels. Hatte er diesen gerade ernsthaft zerlegt? Was er damit vor hatte, konnte die 19-Jährige schon erahnen. Lasziv lächelnd spreizte sie die Beine etwas mehr, damit Rico einen schönen Ausblick darauf hatte, wie Toni es sich selbst machte und dabei leise stöhnte.



nach oben springen

#264

RE: Start

in Janina & Alex 18.11.2019 16:01
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

Rico Wagner

Als ric kam wieder durfte er feststellen, dass die junge Frau wirklich seinen Anweisung befolgt hatte. Er ließ sich Zeit, bis er wieder neben ihr am Bett stand und dann nach ihren Handgelenken griff. „Keine sorge, der Bademantel ist noch ganz!“, versprach er lächelnd und band mit geübtem Griff ihre Hände zusammen und diese dann am Bett fest. Er betrachtete sie, wie sie so da lag. „So gefällst du mir!“, bemerkte er mit tiefer Stimme und zauberte dann ein Kondom hervor, dass er sich überzog. Dennoch ließ er die junge Frau warten und strich mit der Spitze sanft über ihren Eingang. Dabei beobachtete er sie genau, denn er wollte sie einfach ein bisschen zappeln lassen.


Dayana Becquerel

Yana sah auf und nickte. „Ja doch ziemlich.“, gab sie zu und zog den Stoff um sich, bevor sie den nächsten Löffel in den Mund schob. Als die beiden anstießen, sah die Soldatin ihm in die Augen. Vielleicht hatte das ganze ja eine Chance und die beiden würden sich auch im normalen Leben halbwegs verstehen. Schweigend schob sie sich das leckere Essen in den Mund, freute sich aber schon auf das, was noch kommen würde.

// bin gleich beim Pferd. Versuch aber nochmal zu schreiben


nach oben springen

#265

RE: Start

in Janina & Alex 18.11.2019 16:15
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Christopher Dominik Weigand

Der junge Mann hatte relativ schnell aufgegessen und schob den leeren Teller von sich weg, nur um sich dann etwas Wein nachzuschenken und auch dieses Glas in einem Zug zu leeren. Dann wanderte sein Blick zurück zu Delany. Sein freundliches Lächeln verschwand und er hatte wieder sein strenges Gesicht aufgesetzt. "Bist du fertig?", fragte er mit rauer Stimme und ließ die Hand unter der Tischplatte an sein bestes Stück wandern, um daran schon ein wenig zu spielen. "Dann ab unter den Tisch mit dir.", befahl er und war wieder ganz in seiner Rolle. So ein Blowjob unter dem Esstisch hatte doch etwas.


Antonia Josephine Bergmann

Bei seinen beruhigenden Worten lachte Antonia doch leise auf und nickte. Selbst wenn, dann konnte sie sich problemlos einen neuen Bademantel kaufen. Artig ließ sie Rico ihre Handgelenke umfassen und diese mit dem Gürtel umwickeln und dann an ihrem Bett festbinden. Definitiv machte der Soldat so etwas öfter, denn seine Handgriffe waren geübt. Nun war Toni ihm also ausgeliefert. Kurz erinnerte sie sich an die Vergewaltigung und wie der Kerl sie damals ebenfalls fixiert hatte. Rico's Worte rissen die junge Frau aus ihren Gedanken und sie lächelte leicht als er feststellte, dass sie ihm so gefiel. Schweigend beobachtete die Blonde ihn dann dabei, wie er sich ein Kondom überstreifte und dann mit seiner Eichel über ihren Eingang strich. Ungeduldig streckte Toni ihm ihr Becken entgegen und blickte ihn flehend an.



nach oben springen

#266

RE: Start

in Janina & Alex 18.11.2019 19:25
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

Rico Wagner

Ric grinste, als er Tonis Ungeduld bemerkte. Er hatte kurz Zweifel gehabt, ob er nicht vielleicht zu weit gegangen war, mit dem fesseln. Doch ihre Reaktion zeigte ihm, dass das Gegenteil der Fall war. Er beugte sich über sie und fuhr ganz leicht mit dem Finger über ihre Perle und sah sie dabei herausfordernd an. „Was willst du?“, fragte er dann sanft, aber bestimmt. Seine Finger berührten sie immer noch, aber nur sanft und leicht. Er wollte von ihr hören, was sie wollte.


Dayana Becquerel

Yana hatte den letzten Bissen heruntergeschluckt, als Chris mit seiner Frage kam. Kurz darauf hob die junge Frau bei der Anweisung die Augenbraue. Unter den Tisch? Das ließ sie dann doch zweifeln. Noch dazu waren Blowjobs wenn der Mann saß oder gar stand und sie knien musste so gar nicht ihr Fall. Die Rothaarige zögerte noch immer. Lieber hätte sie sich einfach bei ihm auf den Schoß gesetzt. Vielleicht war er Kompromiss bereit. Das würde sie testen. Die junge Frau stand auf und ließ die Decke langsam von ihren Schultern gleiten, bis sie wieder komplett nackt vor ihm stand. „Gelb...“, sagte sie nur und kniete sich neben ihn auf die Decke.


nach oben springen

#267

RE: Start

in Janina & Alex 19.11.2019 10:15
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Antonia Josephine Bergmann

Schwer atmend schlug Toni wieder ihre braunen Augen auf, als Rico über ihre Perle strich. Sein Blick jagte ihr einen angenehmen Schauer über den Rücken. Wer hätte gedacht, dass die kleine süße unschuldige Antonia auf solche Dinge abfuhr? "Dich...", murmelte die 19-Jährige also mit einem begierigen Blick und streckte ihm ihr Becken entgegen. Sie sehnte sich nach Rico und seinem harten Prügel in sich, so viel war sicher. Der Glanz ihrer Schamlippen verdeutlichte es nur noch mehr. Doch ob der Soldat ihrer Bitte nachkommen würde, war etwas anderes. "Bitte...ich will dich in mir spüren. Ich will, dass du mich fickst...", wiederholte sie ihr Anliegen etwas deutlicher und sah Rico nun mit einem verführerischen, aber dennoch unschuldigen Blick an.


Christopher Dominik Weigand

Delany schien von seiner Idee nicht sonderlich begeistert zu sein. So erhob sich die Rothaarige zögernd, ließ die Decke auf den Boden fallen und gab dann ein Safeword von sich, während sie sich neben ihm auf die Decke kniete. Christopher seufzte auf, erhob sich und ging neben seiner Kameradin in die Hocke, um ihr sanft über das rote Haar zu streichen, welches ihre Brüste verdeckte. Der 25-Jährige war ja kein Unmensch und wusste, wie er in dieser Situation handeln musste. So legte er Delany einen Arm auf den Rücken und schob den anderen unter ihre Kniekehlen, um sich mit ihr in seinen Armen wieder aufzurichten und sie problemlos zurück in das Schlafzimmer zu tragen, um sie dort vorsichtig auf dem Bett abzulegen. "Entspann dich...", flüsterte er mit rauer Stimme und rutschte bis ans Fußende, um sich mit seinen Lippen von ihren Füßen an einen Weg nach oben zu suchen. Hunderte kleine Küssen bedeckten ihre noch warme Haut, bis er an ihrer Leiste stoppte und das Spiel an ihrem anderen Bein wiederholte. Darauf bedacht, ihrem Intimbereich nicht zu nahe zu kommen, küsste er sich daran vorbei und arbeitete sich stattdessen ihren Bauch nach oben. Auch hier stoppte er kurz vor ihren Brüsten, widmete sich stattdessen dem linken und anschließenden dem rechten Arm. Erst dann fanden seine Lippen doch ihre wohlgeformten Brüste, welcher er liebevoll liebkoste. Währenddessen streichelte er mit den Fingerspitzen sanft ihre Seite.



nach oben springen

#268

RE: Start

in Janina & Alex 19.11.2019 10:50
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

Rico Wagner

Ein zufriedenes Grinsen machte sich auf Rica Gesicht breit, dennoch hielt er kurz inne. „Du willst also meinen Schwanz ja?“, fragte er leise nach und ließ sie nicht aus den Augen. „Dann sollst du ihn bekommen!“, fügte er an und schob sich mit einer Bewegung in sie. „Du bist so eng!“, keuchte er erregt und verharrte einen Moment in ihrer Wärme bevor er anfing, sich zu bewegen. Er langsam und dann immer schneller und auch härter stieß der Soldat zu.


Dayana Becquerel

Sie spürte die starken Arme um sich und merkte dann, wie er sie hoch hob. Jetzt hatte er sie völlig aus dem Konzept gebracht. Eigentlich war sie davon ausgegangen, einfach nur die Situation etwas mach ihren Vorstellungen zu modifizieren, denn sie hatte ihn sagen wollen, dass das hart an ihrer Grenze kratzte. So war das zumindest in ihren früheren Sex Beziehungen gewesen. Umso angetaner war sie dann von seinem Verhalten, als er sie aufs Bett legte. Seine Lippen hinterließen eine prickelnde Spur auf ihrer Haut und als er bei ihren Brüsten ankam, entwich ihr, die Augen geschlossen, ein wohliger Seufzer.


nach oben springen

#269

RE: Start

in Janina & Alex 19.11.2019 11:06
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Christopher Dominik Weigand

Delany kam seiner Aufforderung brav nach und lag still in seinem Bett. Die Augen hatte die junge Frau geschlossen und Chris spürte, wie sich ihr Körper immer mehr entspannte. Als seine Lippen auf ihre Brüste trafen, gab sie einen leisen Seufzer von sich. Zufrieden lächelte der Soldat und widmete sich noch einige Minuten mit seinen Lippen, der Zunge und auch den Zähnen ihrer Oberweite, ehe er wieder mit sanften Küssen ihren dünnen Bauch entlang nach unten wanderte. Kurz hob er den Blick und prüfte, ob es der Rothaarigen noch immer gefiel. Allen Anschein nach ja. Grinsend küsste Chris also nun auch ihren Intimbereich mehrere Male und war darauf bedacht, keine einzige Stelle zu vernachlässigen.


Antonia Josephine Bergmann

Anscheinend hatte Rico nur auf diese Aussage gewartet, denn das zufriedene Grinsen sprach für sich. Dennoch fragte er noch einmal nach, vermutlich eher um Toni zu ärgern und nicht, um sich wirklich zu vergewissern, ob sie es wirklich wollte. "Ja, Sir.", kam es ihr ehrfürchtig über die vollen Lippen, welchen dann ein überraschtes Stöhnen entwich als Rico ohne weitere Umschweife in sie eindrang. Der Klang seiner erregten Stimme löste bei der Blonden eine leichte Gänsehaut aus. Sie war also eng? Vielleicht kam es dem Soldaten auch nur so vor, weil er überdurchschnittlich bestückt war. Doch das hier war andererseits auch erst ihr drittes Mal Sex. Eigentlich eher ihr zweites Mal, da Toni die Vergewaltigung wirklich nicht mitzählen wollte. Kurz hielt der Dunkelhaarige in der Bewegung inne, was dafür sorgte, dass Toni ihm ungeduldig ihr Becken entgegen streckte. "Oh ja...", stieß sie keuchend hervor als sich Rico endlich bewegte. Vorerst noch quälend langsam, dann aber immer schneller und tiefer. Am liebsten hätte Toni in diesem Moment die Arme um ihn gelegt und ihm den Rücken aufgekratzt. Stöhnend bohrte sie sich stattdessen die Fingernägel in ihre Handinnenflächen, da ihre Arme ja nach wie vor fixiert waren.



nach oben springen

#270

RE: Start

in Janina & Alex 19.11.2019 14:41
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

Rico Wagner

Der Soldat sah Toni in die Augen, als er sie nahm. Sie war so schön, wie sie da lag und sich ihm ganz hingab. Er beugte sich nach vorne, ohne jedoch sich aus ihr zurück zu ziehen und löste die Fesseln an ihren Handgelenken. Für den Anfang reichte das sicher aus. Dann richtete er sich wieder ein wenig auf und bewegte sich weiter. Viel fehlte für den Hauptmann nicht mehr und Toni scheinbar auch nicht, so wie sie sich bewegte. Eigentlich hatte er sich auf einen Fernsehsender gefreut und war nicht davon ausgegangen, dass Toni nochmal wollte. Umso mehr hatte er sich natürlich auch über ihre Bereitschaft etwas Neues auszuprobieren gefreut.


Dayana Becquerel

Die Rothaarige spürte die Zähne des Soldaten auf ihrer Haut, doch der Schmerz blieb aus. Stattdessen fühlte sich dies mehr wie ein knabbern als ein beißen an, was der jungen Frau gerade ziemlich entgegen kam. Als er sich wieder entfernte hob sie kurz den Kopf und stützte die Unterarme auf, sodass sie sehen konnte, was er trieb, ließ sich dann aber wieder zurück sinken und genoss einfach das, was er tat. Yana spürte seinen Kopf zwischen ihren Beinen und dann seinen Mund in ihrem Schritt. Ein leises Stöhnen kam ihr über die Lippen, denn das, was er da tat, fühlte sich einfach nur gut an.


nach oben springen

#271

RE: Start

in Janina & Alex 19.11.2019 14:57
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Antonia Josephine Bergmann

Seinen Blick hielt Toni problemlos stand. Sie war dazu erzogen worden, anderen Menschen immer in die Augen zu sehen. Vermutlich hatte ihr Vater zwar damit nicht gemeint, dass seine Tochter beim Sex ihrem Partner in die Augen sehen sollte, doch letztendlich hatte es sich bei ihr einfach so verankert. Als er sich nach vorne beugte, runzelte die Blondine leicht die Stirn. Warum öffnete er denn jetzt den Gürtel? Toni hielt noch für einige Sekunden ihre Arme in der Position, ehe sie ihre Hände über die muskulöse Brust des jungen Mannes wandern ließ, bis hoch zu seinen Schultern und dann über seine Schulterblätter auf seinem Rücken. Der Orgasmus rollte immer näher, weswegen Toni ihre Nägel nun doch in Rico's Haut vergrub und versuchte, nicht allzu laut zu stöhnen. Schließlich waren Amelie und Henrik noch immer hier im Haus und sollten nichts mitbekommen.


Christopher Dominik Weigand

Immer wieder vergewisserte sich der junge Mann, dass es Delany gut ging. Doch diese schien seine Liebkosungen wahrlich zu genießen und tiefen entspannt zu sein. Das Stöhnen, welches leise erklang, machte Chris nur noch mehr an. Sein Schwanz war mittlerweile wieder steinhart und sehnte sich nach der Rothaarigen. Also ließ er von ihr ab und ließ sich mit dem Rücken auf die Matratze nieder. Einen Blowjob wollte er nach wie vor. Wenn schon nicht heimlich unter dem Tisch, dann eben hier im Bett. "Komm, Süße...", flüsterte er also mit rauer Stimme und legte seine Hand an ihren Hinterkopf, um sie sanft aber bestimmt in Richtung seines Intimbereichs zu drücken.



nach oben springen

#272

RE: Start

in Janina & Alex 19.11.2019 16:12
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

Rico Wagner

Er spürte ihre Nägel in seinem Rücken und musste grinsen. Ihre starke Erregung spornte ihn zusätzlich an. Immer stärker drang er bei jedem Stoß in sie ein und beförderte sich so immer näher an seinen Orgasmus, der in ihn dann auch überrollt. Keuchend ergoss er seinen Saft in das Kondom und blieb auf Tonis Oberkörper einen Moment liegen, ehe er von ihr herunter rollte und das Kondom entsorgte. Dann kam er wieder zu der Tänzerin ins Bett und legte sich neben sie.


Dayana Becquerel

Als er von ihr abließ, sah die junge Frau kurz auf, Verstand aber, was er von ihr wollte. Sofort drehte sich die junge Frau um und machte sich auf den Weg zu Chris‘ bestem Stück. Dort angekommen, kniete sie sich zwischen seine Beine auf das Bett und fing an, ihn erst mit den schmalen Händen, dann auch mit ihrem Mund zu verwöhnen. Immer tiefer nahm sie seinen Penis in den Mund und kämpfte gegen denen Würgereiz an, um ihn noch tiefer in ihren Mund aufnehmen zu können. Auch seine Kronjuwelen bekamen von der rothaarigen Soldatin gebührende Aufmerksamkeit. Sie hatte das Anliegen, die verpatzte Situation vom Tisch wieder gut zumachen und bemühte sich so sehr, es dem Älteren recht zu machen.


nach oben springen

#273

RE: Start

in Janina & Alex 19.11.2019 16:19
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Antonia Josephine Wagner

Lächelnd beobachtete die Blondine den jungen Mann, welcher zeitgleich mit ihr zum Höhepunkt kam und sich dann erhob, um das volle Kondom zu entsorgen. Zufrieden verfolgten die braunen Augen den Soldaten, welcher es sich wenig später wieder im Bett gemütlich machte. "So viel zum Thema Film schauen...", murmelte Toni grinsend und rollte sich auf die Seite, um Rico ansehen zu können. Das, was da gerade passiert war, hatte ihr wirklich gefallen und sie wollte definitiv mehr. "Danke...", kam es Antonia leise über die Lippen und sie beugte sich über ihn, um ihn liebevoll zu küssen. Natürlich bedankte sie sich nicht für den Sex, sondern viel mehr für die Tatsache, dass er ihr gezeigt hatte, dass Sex auch schön sein konnte.


Christopher Dominik Weigand

Mit erhobenen Augenbrauen beobachtete Christopher die junge Frau, welche schnell verstanden hatte. Dennoch agierte sie seiner Meinung nach etwas zu schnell. "Shhh.", machte der Dunkelhaarige also, griff nach ihrem Hinterkopf und zog sie vorsichtig an den Haaren ein wenig von seinem Penis weg. Chris hatte bemerkt, dass sie das Geschehen in der Küche wieder ausgleichen wollte und dabei kaum noch auf sich selbst Rücksicht nahm. "Du musst nicht so darum kämpfen, ihn möglichst tief in den Mund zu bekommen, Kleine.", erklärte er ihr mit sanfter Stimme und lächelte zaghaft. "Sex muss allen Beteiligten Spaß machen. Das ist beim BDSM nicht anders. Also entspann dich und mach, was du kannst...", bat er sie und lockerte seinen Griff leicht, ließ die große Hand jedoch an ihren Hinterkopf liegen.



nach oben springen

#274

RE: Start

in Janina & Alex 19.11.2019 16:41
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

Rico Wagner

Ric lachte nur leise. „Naja, ich beschwer mich nicht.“, bemerkte er nur und erwiderte kurz den Kuss, den sie ihm gab. „Nein.“, wehrte er dann ihren Dank ab. „Ich muss mich bei dir für dein Vertrauen bedanken!“ Mehr sagte er nicht und zog sie dann einfach zu sich in die Arme. Das Kuscheln danach war für ihn ziemlich wichtig und auch jetzt wollte er das keinesfalls vernachlässigen. Also schloss er die Blondine in seine Arme und suchte dann einen anderen Film. „Irgendwie müssen wir das ganze ja als Filmeabend tarnen können.“, bemerkte er lachend und startete „A Million ways to die in the west“. Etwas leichtes zum Lachen - genau das richtige für jetzt.


Dayana Becquerel

Yana sah ihn aus ihren grünen Augen an. „Ich weiß. Ich will es aber mir beweisen, dass ich das kann.“, sagte sie nur und grinste dann schief. Vermutlich war sie einfach ein wenig zu übereifrig gewesen, denn kaum hatte sie den Satz ausgesprochen, überkam sie auch schon ein kurzer Hustenanfall. Ok, langsam machen war irgendwie doch besser.
Vorsichtig näherte sich die junge Soldatin wieder seinem besten Stück. Diesmal einen Ticken langsamer und auch nicht mehr ganz so tief. Die Hand auf ihrem Hinterkopf empfand sie keineswegs als Druck sondern war ehr froh, so eine Verbindung zu Chris zu haben.


nach oben springen

#275

RE: Start

in Janina & Alex 19.11.2019 16:48
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Antonia Josephine Bergmann

Rico wehrte ihren Dank ab und bedankte sich stattdessen für Antonia's Vertrauen in ihn. Nachdenklich legte die Blondine die Stirn in Falten und musterte den Soldaten. Warum vertraute sie ihm überhaupt? Eigentlich kannten sich die Beiden doch kaum. Dennoch fühlte es sich an wie eine Ewigkeit und Toni bekam bereits Herzklopfen, wenn sie nur an Rico dachte. Leise seufzte die junge Frau auf. Es war zum einen eine ganz falsche Zeit um sich zu verlieben und zum anderen musste Rico wenn es blöd lief bald in den Krieg ziehen. Wie sollte die Tänzerin damit klar kommen? Gedanken verloren beobachtete sie ihn dabei wie er nach einem neuen Film suchte und diesen anmachte. Dabei zierte ein glückliches Lächeln ihr Gesicht. Konnte man sich so schnell in eine Person verlieben?


Christopher Dominik Weigand

Der Dunkelhaarige lachte auf als Delany ihm erklärte, dass sie sich selbst etwas beweisen wollte. Anscheinend gab sie dann aber freiwillig auf, ohne es überhaupt noch einmal zu versuchen. Chris konnte es ihr nicht übel nehmen. Die meisten Frauen hatten Probleme wenn es darum ging, seinen Schwanz komplett in ihrem Mund aufzunehmen. Dieses Mal ging die Rothaarige also vorsichtiger vor und achtete darauf, ihre Schmerzgrenze nicht erneut auszutesten. Angetan schloss Christopher die Augen und übte nur einen leichten Druck mit seiner Hand aus. So viel, dass es eben fordernd und geil war, aber nicht so viel, dass sie sich bedroht fühlen musste.



nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 40 Gäste und 21 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 454 Themen und 57331 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen