#51

RE: Start

in Janina & Alex 30.09.2019 13:32
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—R i c o - A l e x a n d e r - W a g n e r—



An diese Möglichkeit hatte Ric noch gar nicht gedacht. "Dann scheint es dir ja sehr ernst zu sein, mich und Antonia zusammen zu bringen, wenn du dafür sogar mit Delany Becker hingehst.", er lachte schallend. Chris schien es wirklich daran gelegen zu sein, Ric unter die Haube zu bekommen. Dabei fand der Hauptmann, war sein Leben mehr oder weniger gut so, wie es aktuell war. Klar, mit Fi und Chris war es damals auch entgegen aller Widerstände gewesen, aber das brauchte der Soldat im Moment einfach nicht. Und sich mit der Tochter des obersten Befehlshabers innerhalb des Bundeswehr einzulassen, war dämlich. "Ist dir eigentlich klar, wie viele unserer Kameraden dafür töten würden oder die dich beneiden würden, wenn du mit der geheimnisvollen, treffsicheren Becker tanzen gehst? Wenn sie ja sagt, was ich bezweifle, nachdem wie du mit ihr umspringst. Oder glaubst du, dass sie dir oder mir einen Gefallen tut, nachdem du sie so behandelst?", relativierte Ric die Pläne seines Freundes wieder. Es war utopisch diese störrische und stolze Frau dazu zu bekommen, mit den beiden Männern tanzen zu gehen.


—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—



Yana hatte sich in ihrer Stube den Hund geschnappt und verließ die Kaserne wenig später durch den Haupteingang. //Theoretisch kann Toni dazu stoßen// Jeff zog etwas an der festen Lederleine, sodass Yana den Rüden zurrechtweisen musste. "Jeff, stop it!", wies sie ihn an und blieb stehen, biss sich der Rüde wieder neben ihr eingeordnet hatte. Bei Tag sah die Gegend freundlicher aus, als bei Nacht. Gestern Abend standen überall Wachen und man sah so gut wie keine Zivilisten auf der Straße. Bei Tag war das anders: da gingen die wenigen Soldaten fast in der Menge der geschäftigen Menschen unter.


nach oben springen

#52

RE: Start

in Janina & Alex 30.09.2019 13:44
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Christopher Dominik Weigand


"Ach quatsch. Ich bin einfach nur der Meinung, dass du auch mal etwas Spaß haben solltest. Vor allem jetzt nach deiner Beförderung wird dein Leben nur noch stressiger. Da würde ich an deiner Stelle jede freie Sekunde nutzen und wenn Antonia dir schon angeboten hat, mal vorbei zu kommen...Ich hätte schon längst beide Beine in die Hand genommen.", stellte Christopher leise lachend fest und aß den letzten Bissen seines Mittagessens auf. Als Rico erneut das Wort ergriff, schüttelte der 25-Jährige störrisch mit dem Kopf. "Die beneiden mich doch sowieso schon.", korrigierte er seinen besten Freund zwinkernd. Christopher's Frauengeschichten waren kein großes Geheimnis und bei Soldaten, die meist unter Sexentzug litten, kam sowas immer gut an.
"Wieso sollte sie zu mir nein sagen, Rico?", fragte Chris und lächelte unschuldig. "Ich bin doch ein gut aussehender Gentleman. Wenn sie ein Tänzchen mit Christopher Weigand ablehnt, ist sie wirklich verrückt.", stellte der junge Vater trocken fest. Natürlich war es als Scherz gemeint, doch etwas Wahrheit steckte doch dahinter. Sollte Becker tatsächlich nicht zustimmen, würde Chris eben eines seiner zahlreichen Vögelchen fragen. Die würden sich darum reißen, eine Art Date mit ihm zu haben.


Antonia Josephine Bergmann


Toni hatte den gesamten Vormittag in der Tanzschule verbracht und hatte sich erst gegen Mittag auf den Heimweg gemacht. Ihr Vater aß heute ausnahmsweise mal in der Kaserne, Henrik war unterwegs und Amelie hatte Schule. Also saß die 19-Jährige mit ihrer Mutter alleine am Esstisch. "Sag mal, Toni. Uns ist aufgefallen, dass wohl du als auch Herr Wagner und Herr Weigand gestern plötzlich verschwunden seid. Wart ihr zusammen unterwegs?", erkundigte sich Viktoria bei ihrer älteren Tochter und lächelte leicht. "Hmmm...", gab Toni mit vollem Mund von sich und zuckte mit den Schultern. "Chris musste heim zu seinem Kind. Hat wohl ne zweijährige Tochter.", erklärte sie ihrer Mutter zwischen zwei Bissen Lasagne. Was sollte sie zu Rico sagen? Nachdenklich trank die junge Tänzerin einen Schluck aus ihrem Glas. Ihre Mutter war kein schlechter Mensch und eigentlich das komplette Gegenteil ihres Ehemannes. "Mir wurde es bisschen zu viel und ich bin raus an den Teich. Rico wollte frische Luft schnappen und ist dann bei mir gelandet. Dann habe ich die Hunde noch rausgeholt und wir haben uns verquatscht.", gestand die junge Frau schließlich. Viktoria zog die Augenbrauen nach oben, zwinkerte ihrer Tochter aber dann zu. "Lass das Papa nicht hören, Toni. Für ihn bist du immer noch sein kleines Mädchen, das sich nicht für Männer interessiert.", riet sie ihrer Tochter, welche nur nickte. "Aber ich werde ihm nichts verraten, keine Sorge. Und wenn du dich nochmal mit diesem Rico treffen willst, dann werden wir das vor Papa schon irgendwie geheimhalten können. Eigentlich könntest du ja keinen besseren Mann finden als Rico Wagner."
Das Gespräch dauerte noch einige Minuten, ehe sich Toni mit einem Kuss auf die Wange von ihrer Mutter verabschiedete und nach ihren Hunden rief, mit welchen sie Gassi gehen musste, bevor sie zurück in die Tanzschule ging.



nach oben springen

#53

RE: Start

in Janina & Alex 30.09.2019 13:57
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—R i c o - A l e x a n d e r - W a g n e r—



Rico sah ihn einen Moment lang an. "Vermutlich hast du Recht. Lass es uns einfach versuchen. Heute Abend haben wir eh frei und wenn nicht haben wir das trotzdem. Immerhin bin ich zum Teil Herr der Dienstpläne. Für irgendwas muss die Beförderung ja gut sein.", willigte er dann ein und lächelte schief. Als Chris den Neid ansprach, lachte Ric auf. "Ja, da hast du wohl recht.", gestand er und grinste. Chris wurde ziemlich beneidet wegen seiner unterschiedlichsten Geschichten mit Frauen. Ric hielt ich da ehr zurück, dennoch hatte auch er den ein oder anderen ONS und damit mehr als die meisten hier von sich behaupten konnten. Dennoch war bei den meisten Kollegen der Neid auf seinen Erfolg vorherrschend und auch solche, die sich von seinem Erolg ein Scheibchen abschneiden wollten oder sich einfach nur im Glanz von Hauptmann Wagner sonnen wollten. "Ich weiß auch nicht, wie irgendeine Frau zu dir nein sagen könnte.", erwiderte Rico und grinste. Er schätzte Becker durchaus so ein, dass sie dem Charm des 25 Jährigen nicht verfallen war und gut selbst entscheiden konnte, was sie wollte.



—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—



Die Soldatin schlenderte ziellos durch die Straßen. Wirklich einen Plan, was sie tun wollte hatte sie nicht. Die Daten, die Yana gesammelt hatte, hatte sie schon ihrem Vorgesetzten übergeben und die Spuren verwischt. Viel mehr konnte sie im Moment auch nicht tun. Sie musste warten, bis es die neuen Einsatzpläne und taktischen Pläne gab, bevor sie erneut etwas tun konnte.
Durch Zufall gelangte sie wieder an die selbe stelle, an der sie und Weigand sich gestern Abend getroffen hatten. Da war er noch nicht so abweisend und unfreundlich gewesen, dachte die 22 Jährige und seufzte. Was hatte sie dem Soldaten nur getan, dass er sie so behandelte, wie er es tat? Aus dem igen schob sich eine schmale Frauengestalt, mit zwei Hunden an der Leine. Jeff stellte die Ohren auf und sah den beiden neugierig entgegen. Das war doch das Haus des Generals! Dann war das sicher seine Tochter. Der kluge Kopf der US Soldatin arbeitete schnell. "Och sind die niedlich!", rief sie aus und setzte ein strahlendes Lächeln auf, als sie die beiden Halbstarken Labradore sah. die beiden waren wirklich goldig, das musste man ihnen lassen.


nach oben springen

#54

RE: Start

in Janina & Alex 30.09.2019 14:07
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Christopher Dominik Weigand


Triumphierend grinste Christopher seinen besten Freund an. "Na siehste. So einfach ist es.", lobte er Rico und klopfte ihm auf die Schulter.
Den beiden Soldaten würde es nicht schaden, heute Abend mal die Kaserne zu verlassen und etwas Spaß zu haben. Vielleicht wurde es ja ganz lustig. "Hast du ihre Nummer? Oder wollen wir einfach auf gut Glück zu dieser Tanzschule und hoffen, dass sie da ist und Zeit hat?", hakte der 25-Jährige nachdenklich nach und erhob sich, um sein Tablett beiseite zu räumen. Nachmittags stand für ihn nun Sport auf den Programm. Etwas, was Christopher schon immer sehr gerne gemacht hatte. "Wir werden sehen. Wenn Rotschopf mir über den Weg läuft, frag ich sie mal. Oder du schleimst dich bei ihr ein.", schlug er zwinkernd vor und nickte Rico noch einmal kurz zu. "Ich schreib dir wegen später, ja? Muss mich jetzt umziehen.", erklärte Chris und verschwand auch schon aus dem Speisesaal. Kurz darauf stand der junge Mann in seinen Sportsachen in der Sporthalle, die voller junger Männer war. Heute hatten die Soldaten getrennt Sport. Erst die Männer, dann die Frauen. Chris fühlte sich wieder wie in der Schule. Da hatte man die Geschlechter im Sportunterricht auch aufgeteilt. Die Mädchen hatten weibliche Sportlehrer, die Jungs männliche. Damit es ja keinen Ärger gab. Für ihn war das Bullshit und Chris verstand sowieso nicht, wieso man hier auch hin und wieder getrennt von einander trainierte. In seinen Augen sollten die Frauen das gleiche machen und leisten wie die Männer-


Antonia Josephine Bergmann


Toni bekam erst gar nicht mit, dass ihre beiden Labradore die Aufmerksamkeit einer jungen Frau auf sich zogen. Sie war zu sehr versunken in die Musik, welche aus ihren Kopfhörern kam. Nebenbei tippte Antonia die ein oder andere Nachricht auf dem Handy und schreckte erst auf, als Simba und Nala stürmisch an der Leine zogen. "Huch...was ist denn jetzt...", die 19-Jährige zog sich die Kopfhörer aus den Ohren und blickte die Rothaarige an, die direkt vor ihr stand und einen größeren Hund bei sich hatte. Die beiden jungen Labradore kämpften bereits gegen die Leinen an, sodass Toni diese widerwillig aus den Halsbändern hakte und den Kleinen freien Lauf ließ. "Hey.", begrüßte Toni dann die Fremde lächelnd und musterte sie. "Du bist neu hier, oder? Ich gehe die Route hier jeden Tag dreimal mit meinen beiden und hab dich noch nie gesehen.", stellte die Blondine grinsend fest und reichte der Rothaarigen die Hand. "Ich bin Toni, der Schwarze ist Simba und die Helle Nala.", stellte sie sich und die Hundegeschwister vor, welche bereits mit dem unbekannten Hund spielen wollten.



nach oben springen

#55

RE: Start

in Janina & Alex 30.09.2019 14:20
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—R i c o - A l e x a n d e r - W a g n e r—



Ric grinste noch etwas unsicher, "Ok gut wegen mir. Könnte bestimmt lustig werden.", sagte er dann und schüttelte den Kopf. "Nein. Ich wollte sie gestern nicht fragen. Wir finden sie da sicher, denn sie meinte, sie ist quasi immer dort.", fügte er an und lächelte schief. Auf was ließ er sich denn da bitte ein?! "Du kannst sie gerne fragen, ich check vorher bei ihr die Lage. Wenn sie mies drauf ist dann solltest du es lassen und ich versuchs.", plante er und lachte. Dann war Chris auch schon weg und Ric machte sich auf den Weg an seine Arbeit. Er musste einige taktische Pläne entwerfen für die Konferenz morgen und er war im Verzug.


—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—



Yana sah die beiden Hunde auf sie zustürmen und sah ihren Hund an. Jeff fiepste und trat mit den Vorderpfoten abwechselnd auf. "Na gut. Be Patient!", instruierte sie den Hund und löste die Leine des Wolfshundes. Der rannte sofort los, gefolgt von den beiden Labradoren in Richtung der nah gelegenen Wiese, wo die drei ausgelassen tobten. "Hallo1", grüßte Yana freundlich zurück und lächelte dann. "Ja genau richtig. Ich bin gestern Abend angekommen. Als Soldat sieht man nicht nur das Ausland sondern auch die Halbe Republik!", erzählte sie lachend und lächelte dann die Blondine an. als diese sich vorstellte klickte es. Das war also die Toni, von der die Jungs erzählt hatten. "Delany. Freut mich!", erwiderte sie und nahm die Hand der Generalstochter. "du wirst lachen, aber ich hab schon einiges von dir gehört.", sagte sie dann und lächelte verschwörerisch. Ich bin die neue Partnerin von Chris Weigand und er und Rico Wagner sitzen bei mir am Tisch. die beiden kleben schlimmer als ein verliebtes Pärchen aneinander.", erklärte sie und lachte. "Der große da ist übrigens Jeff. Ein ganz lieber. er weiß nur nicht, dass er echt Kraft hat, deswegen bin ich noch etwas angespannt, nicht dass er den beiden weh tut. wobei ich das ehr nicht glaube.", ließ sie die Blondine wissen und sah ihren Hund genau an. Durch das viele Training in jungen Jahren war der wolfsähnliche Hund nicht zu 100% sozialisiert worden und sehr auf seinen Mensch, in dem Fall Dayana, geprägt worden.


nach oben springen

#56

RE: Start

in Janina & Alex 30.09.2019 14:28
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Antonia Josephine Bergmann


Kurz blickte Antonia den drei Hunden nach, welche auf einer nahe gelegten Wiese tollten. Sollten sie ruhig machen, die kleinen Labradore hatten sowieso viel zu viel Energie und Toni konnte ihnen nur selten gerecht werden. "Schöner Name!", meinte die 19-Jährige lächelnd. Sie war zwar selbst mit ihren Vornamen auch zufrieden, aber so hieß es halt auch jede Zweite. Eine Delany hatte Toni dagegen bisher nicht kennengelernt.
Bei ihrer Aussage zog die Blondine die Augenbrauen nach oben und rechnete eigentlich schon wieder mit dem typischen 'Oh, du bist ja die Tochter vom Boss und alle sprechen über dessen hübsche Tochter.'. Doch es kam anders als erwartet. Die neue Partnerin von Chris Weigand war sie also. Hatten die Jungs nicht gestern kurz darüber gesprochen? Nachdenklich runzelte Toni die Stirn und lachte dann auf. "Die beiden? Verliebtes Pärchen? Das würde mich schon arg wundern.", stellte die Tänzerin amüsiert fest. Dafür war vor allem Chris zu bekannt als Frauenaufreißer. Bei Rico konnte es Toni nicht so genau sagen, aber er machte auf sie auch einen heterosexuellen Eindruck. "Sind wohl nur beste Freunde, aber ich kenne die beiden auch erst seit gestern.", stellte sie schmunzelnd fest und sah wieder zu den Hunden. "Jeff? Auch ein schöner Name.", warf Antonia lächelnd ein. "Kraft haben meine beiden zum Glück noch nicht so...aber sie sind ja noch klein. Das ändert sich aber sicher noch."



nach oben springen

#57

RE: Start

in Janina & Alex 30.09.2019 14:52
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—



Yana sah zu den Hunden und lächelte sanft. Jeff hatte gerade den beiden spielerisch ihre Grenzen aufgezeigt, blieb aber freundlich. Sie musste dem Rüden einfach mehr zutrauen, auch wenn das ziemlich paradox klang, denn der Wolfshund zählte zu den Eliteeinsatzhunden der Amerikaner und beherrschte Unmengen an Komandos und war noch dazu ein exzellenter Partner. "Naja, sie kleben aber auf jeden Fall ziemlich aneinander. Das zwischen den beiden nichts läuft, ist mir auch klar!", lachte sie und musste nur noch mehr lachen, als sie sich Chris und ric gemeinsam... sie brach den Gedankengang ab. es wäre zu komisch geworden. "Eigentlich Jefferson, aber das ist mir eindeutig zu lang und ihm auch.", antwortete sie ihr. Seit Tagen war Yana nicht mehr so gut gelaunt gewesen, wie gerade. Das lag vermutlich an Chris' unfreundlichem Verhalten und der Tatsache, dass die Versetzung nicht so einfach abgelaufen war, wie geplant. "Gehen wir ein Stück? Wir scheinen ja sowieso das gleiche Ziel zu verfolgen: irgendwie die Vierbeiner müde machen.", bot Dayana an und pfiff dann kurz nach Jeff. Sofort hob der Hund den kopf und wartete auf das Zeichen, was jetzt folgen würde. Ein kurzes Handzeichen in die gewünschte Richtung und der Rüde tollte wieder mit den Kleinen herum, bewegte sich aber parallel zu Yana und Toni.


nach oben springen

#58

RE: Start

in Janina & Alex 30.09.2019 15:07
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Antonia Josephine Bergmann


Schmunzelnd verschränkte Antonia die Arme vor der Brust. Für sie waren Chris und Rico eigentlich ganz normal wirkende Freunde. Zumindest hatte sie beim gestrigen Abendessen nicht den Eindruck gehabt, dass die beiden so unzertrennlich waren. Eigentlich war es doch schön, wenn die beiden so eine gute Freundschaft hatten. Toni's Freundesliste hier in Berlin war kurz und knackig beziehungsweise existierte nicht einmal. In München hatte die 19-Jährige einen großen Freundeskreis gehabt, aber hier? Manchmal vermisste die Blondine ihre beste Freundin und die typischen Mädelsabende. Traurig senkte sie für ienen Moment den Blick, lächelte dann aber ganz schnell wieder. Jefferson hieß der Hund also. Interessanter Name. "Deswegen habe ich zwei kurze Namen ausgesucht. Die Wahl fiel mir relativ leicht, weil ich am Abend bevor die beiden zu mir gekommen sind, König der Löwen angeschaut habe.", erzählte die 19-jährige Tänzerin und nickte dann. "Ich hab's nicht eilig, auf mich wartet nur mein Tanzstudio.", stimmte sie dem Vorschlag der jungen Frau zu und schob die Hände in die Taschen ihrer Jacke, um gemütlich neben der Rothaarigen her zu schlendern. Hin und wieder wanderte ihr Blick zu den Hunden, welche begeistert miteinander spielten. Vielleicht würde Toni diesen Abend dann mal Ruhe haben, doch sie bezweifelte, dass etwas spielen die beiden Labradore außer Gefecht setzen würde.



nach oben springen

#59

RE: Start

in Janina & Alex 01.10.2019 10:13
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—



Yana lachte. "Ich hatte da nicht viel Mitspracherecht. Er ist eigentlich ursprünglich als reiner Diensthund geplant gewesen, aber er war seinem Vorbesitzer zu wild.", erzählte sie, froh, endlich mal nicht lügen zu müssen. Jeff war ein ziemlicher Wirbelwind gewesen und hatte schon mit einem halben Jahr das Büro seines Vorbesitzers auseinandergenommen. "'Ich hätte ihn vermutlich auch anders genannt, aber Jeff geht vollkommen klar.", fügte sie an und lächelte. Sie liebte den Hund über alles und das beruhte auch auf Gegenseitigkeit. "Was machst du eigentlich so, wenn du nicht auf irgendwelchen Empfängen rumsitzt?", fragte sie dann interessiert. Sie wollte Kontakte knüpfen und auch außerhalb der Kaserne Informationen bekommen,


nach oben springen

#60

RE: Start

in Janina & Alex 01.10.2019 10:45
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Antonia Josephine Bergmann


Aufmerksam lauschte Antonia der rothaarigen Delany. Da war Toni ihrer Meinung nach schon besser dran. Sie hatte sich damals kurz nach der Geburt der Welpen, welche aus der Zucht einer Freundin ihrer Mutter stammten, ihre beiden Racker selbst aussuchen dürfen. Die Wahl war relativ schnell auf die lebhaftesten Welpen des ganzen Wurfes gefallen und Toni bereute es definitiv nicht, sich für Simba und Nala entschieden zu haben. Die beiden Labradore waren zwar extrem anstrengend und machten auch viel Arbeit, doch am Ende des Tages liebte die 19-Jährige die beiden trotzdem. Toni fand den Namen von Delany's Hund vollkommen in Ordnung. Sie kannte deutlich schlimmere Hundenamen. "Da hast du Recht. Eine Schulfreundin von mir in München hatte zwei Chihuahuas und hat die Gucci und Chanel genannt.", erzählte die Blondine nachdenklich und schüttelte leicht den Kopf. Für sie wären diese Ratten nichts gewesen, so viel stand fest. Über die Namen ließ sich streiten. Doch zwei so kleine Taschenhündchen nach Designermarken zu benennen war in ihren Augen schon sehr klischeehaft. Bei der Frage der Rothaarigen lachte Toni auf. "Du weißt also auch, wer ich bin.", stellte sie nüchtern fest und seufzte auf. Konnte sie hier auf dem Gelände überhaupt mal jemanden kennenlernen, ohne als General Bergmann's Tochter erkannt zu werden? "Wenn ich nicht gerade die unschuldige liebe wohlerzogene Tochter eures Chefs spiele und mit einem strahlenden Lächeln perfekt gestylt neben ihm stehe, verbringe ich meine meiste Zeit eigentlich bei mir im Tanzstudio.", erzählte Toni dann lachend. "Ich tanze seit ich klein bin und es war quasi eine Bedingung, dass ich hier weiterhin die Möglichkeit haben will. Und daher hat mein Papa dafür gesorgt, dass im Kellergeschoss eines Hauses hier in der Nähe eine kleine Tanzschule errichtet worden ist, die ich quasi leite.", erklärte die Blondine und hielt kurz inne. "Vermutlich ist mein Leben nicht einmal halb so spannend wie deins.", stellte sie schließlich fest.



nach oben springen

#61

RE: Start

in Janina & Alex 01.10.2019 11:07
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—


Yana sah kurz nach den drei Hunden. Jeff spielte wirklich rührend mit den Kleinen und ihre anfängliche Angst, er könnte zu ungestüm sein, hatte sich in Luft aufgelöst. Der Wolfshund sah auf und stürmte kurz zu seinem Frauchen, die sich runter beugte und den Hund kurz kraulte. "Guter Junge. So ein feiner. Good Boy.", lobte sie ihn und ließ ihn mit einer kleinen Handbewegung sitzen. "Stay.", wie sie ihn an, lief ein paar Schritte und sah ihn wieder an. "Das ist grad eine wirklich super Trainingssituation, entschuldige!", erklärte sie kurz die Unterbrechung des Gesprächs der beiden, dann konzentrierte sie sich wieder auf den Hund. Es folgten einige Kommandos, die Yana heute ausnahmsweise aussprach. Sonst musste das eigentlich ausschließlich über Zeichen funktionieren. "Down.", der Rüde legte sich auf den Boden und spitzte weiter die Ohren. "Low.", flach wie eine Flunder presste sich Jeff an den Asphalt. "Here. Slow!", der Rüde schlich sich so nahm wie möglich am Boden langsam zur rothaarigen Dame und blieb vor ihr liegen. "Good Boy!", lobte sie ihn dann überschwänglich und schickte ihn wieder spielen.
"Ja, ich weiß auch wer du bist, allerdings nur, weil ich dich aus dem Haus habe kommen sehen und von ric und Chris einiges mitbekommen habe.", relativierte sie das ganze wieder. Als sie hörte, dass Toni tanzte, überwältigten sie die Erinnerungen. Bevor der ganze Wahnsinn über sie eingebrochen war, hatte sie das Tanzen geliebt und gelebt. Sie wollte immer Tänzerin werden. Oder Forscherin, am liebsten aber beides. "Ich habe früher ach getanzt. Vor der ganzen Soldatenkarriere.", sagte sie nur mit etwas belegter Stimme. Als die Sprache auf ihr aufregendes Leben kam hätte sie am liebsten losgelacht. Als amerikanische Spionin lebte sie eigentlich ständig damit, jederzeit entdeckt werden zu können. Würde man sie enttarnen, würde sich ihr Land von ihr lossagen und sie wäre komplett auf sich gestellt und dem Wohlwollen der Deutschen ausgeliefert. Also ja, ihr Leben war aufregend.


nach oben springen

#62

RE: Start

in Janina & Alex 01.10.2019 11:18
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Antonia Josephine Bergmann


Überrascht beobachte Antonia Delaney und Jeff. Von diesem Hund konnten sich Simba und Nala wirklich eine Scheibe abschneiden. Nachdem der Wolfshund wieder weggeschickt wurde, ergriff Toni das Wort. "Kann ich dir meine beiden Scheißer mal für ein einwöchiges Bootcamp überlassen?", erkundigte sich die 19-Jährige scherzend. Toni war meist schon froh, wenn die Labradore nicht die ganze Einrichtung im Haus demolierten und halbwegs auf sie hörten. Von solchen Kommandos konnte die Blondine jedoch nur träumen. Simba und Nala beherrschten gerade mal die üblichen fünf Sachen. Sitz, Platz, Pfote, Stop, Weiter.
Delaney kam dann wieder auf Rico und Chris zu sprechen, was Toni auflachen ließ. "Jaja, die beiden Jungs...", murmelte sie nur kopfschüttelnd und lauschte dann der Rothaarigen, die gerade erzählte, dass sie selbst Mal getanzt hatte. Ihr Gesichtsausdruck dabei wirkte traurig. Aufmunternd legte Toni ihr kurz eine Hand auf die Schulter. "Du bist bei mir im Studio jederzeit willkommen.", schlug sie ihr vor und zwinkerte Delaney an. Die meisten hier auf dem Gelände konnten nicht wirklich tanzen und wenn die Blonde nicht gerade unterrichtete, war sie alleine auf der Tanzfläche. Es konnte gewiss nicht schaden, mal wieder zu zweit eine Choreo zu entwickeln. "Du kannst ja Rico und Chris mitbringen. Ersteren habe ich sowieso schon eingeladen. Natürlich nur, wenn du auch auf Paartanz wie Standard und Latein stehst.", schlug Toni vor. Wirklich enge Freundschaften hatte die junge Frau hier in Berlin nicht und es würde sie freuen, wenn sie den drei Soldaten etwas näher kommen würde.



nach oben springen

#63

RE: Start

in Janina & Alex 01.10.2019 11:51
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—



Yana lachte. "kommt bestimmt gut, wenn ich mit drei Hunden auftauche. Aber wenn du magst, kann ich dir gerne helfen oder Jeff als Lehrer da lassen.", erwiderte die junge Frau und lachte. "Jeff hat eine Militärschule besucht und zählt zu den besten ausgebildeten Hunden. Ich muss mich im Einsatz zu 200% auf ihn verlassen können, deshalb die Kommandos.", fügte sie dann noch eine Erklärung für den Ausbildungsstand ihres Hundes bei. Der Rüde hatte sie noch nie enttäuscht und Yana war guter Dinge, dass das auch so bleiben würde. Als die sprache auf das Tanzen kam lächelte sie leicht. "Ich war früher auf turnieren im Lateinbereich unterwegs. Natürlich habe ich da Spaß dran!", antwortete sie und lächelte dann. "Danke für die Einladung, ich werde mal schauen, zu was ich die beiden überreden kann. Ric kommt bestimmt mit und wenn Chris nicht will, was durchaus passieren kann, so gut wie er auf mich zu sprechen ist, bringe ich einfach wen anderes mit. Es gibt genug in der Kaserne, die für einen Tanz mit ir vermutlich töten würden.", erklärte sie schulterzuckend und lachte. "Aber im Ernst: wenn du magst können wir uns auch mal bei euch im Garten oder so treffen und mit den beiden üben.", bot sie nochmals an. Toni war nett und warum sollte sie sich nicht ein wenig amüsieren, wenn sie schon rund um die Uhr im Dienst war?


nach oben springen

#64

RE: Start

in Janina & Alex 01.10.2019 12:01
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Antonia Josephine Bergmann


Verständnisvoll nickte Antonia und nahm sich vor, auf das nette Angebot eventuell zurückzukommen. Es konnte nicht schaden, wenn Nala und Simba mal von einer strengeren Hand als Toni's erzogen werden würden. Zwar waren die beiden keine Militärhunde, sondern lediglich Haustiere, doch in Zeiten wie diesen...man wusste ja nie. Aktuell vertrat die 19-Jährige zwar die Meinung, dass sie in Sicherheit war, aber dies konnte sich schnell ändern. Natürlich existierte ein Notfallplan für die Zivilisten und vor allem die Familie Bergmann war bereits entsprechend abgesichert. Die Blondine hoffte einfach, dass es gar nicht erst so weit kommen würde. Vielleicht würden die Großmächte ja doch noch zur Vernunft kommen.
Delaney erzählte ihr dann, dass sie früher Turniere getanzt hatte. "Sehr schön.", warf Antonia lächelnd ein und schwelgte kurz in Erinnerungen. Turniere und Wettkämpfe gab es hier leider nicht mehr, doch in ihrer Heimat war beinahe jedes Wochenende etwas gewesen. "Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn ihr vorbei kommt. Sobald ich die beiden Racker wieder nach Hause gebracht habe, werde ich wieder im Studio sein...bis mindestens 22 Uhr.", erklärte die Blondine nachdenklich. "Also heute Abend könntet ihr jederzeit vorbeikommen.", schlug sie vor und nickte dann. "Sehr gerne. Ich kann dir ja einfach mal meine Handynummer geben und du meldest dich, wenn Jeff und du mal Zeit habt, mit Zivilisten zu üben?"



nach oben springen

#65

RE: Start

in Janina & Alex 01.10.2019 12:28
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—



Yana sah auf ihr Handy. "huh, ich muss demnächst los!", bemerkte sie. Wie die Zeit verging, wenn man Spaß hatte... "Ich werde die Jungs schon dazu bekommen und sag dir dann Bescheid!", versprach sie und lächelte. Sie freute sich schon auf heute Abend. Wenn die Jungs nicht mitwollten, wovon sie nicht ausging, dann würde sie auch im Notfall alleine herkommen. Die junge Frau pfiff nach Jeff und bedeutete ihm, zu ihr zu kommen, was der Rüde auch brav tat. "Aber klar. Morgen mittag müsste eine Lücke im Dienstplan sein. ansonsten rede ich mit rico, der scheint mich wenigstens zu mögen... Der kann da sicher was dran drehen.", sagte sie zuversichtlich und verabschiedete sich dann von ihrer neuen Bekannten. "Dir noch einen schönen Tag und ich denke, wir sehen uns heute Abend!", versprach sie und drehte um, als sie Tonis Nummer in ihrem Handy eingespeichert hatte.
An der Kaserne angekommen, spurtete sie durch die Gänge. Sie hatte keine Zeit mehr, den Hund wegzubringen bevor sie in die Sporthalle sprintete. Dort standen noch die Jungs und trainierten. Etwas außer Atem ließ sie Jeff am Rand platz machen und legte ihr Handy sowie die Jacke dazu. Die Mädels kamen schon langsam angelaufen, also auch keine Zeit zum umziehen. eine ihrer Kameradinnen warf ihr ihre Sportsachen zu. Seufzend zog sie sich die Feldbluse aus, ließ das Shirt noch an und schlüpfte aus den Hosen. Für einen kurzen Moment sah man di trainierten Beine der jungen Frau und ihren runden Hintern von er Seite zu sehen, dann war sie schon in ihre Sporthosen geschlüpft. Doch es hatte gerrecht, dass sich die Köpfe zu ihr umdrehten. also drehte sie der Gesellschaft den Rücken zu und zog das Shirt über den Kopf. Darunter trug sie zwar einen Sport BH dennoch sah man den muskulösen Rücken der jungen Frau und auch die Narbe unter dem rechten Schulterblatt. Dann hatte sie das Oberteil an und schnürte die Schuhe zu.


nach oben springen

#66

RE: Start

in Janina & Alex 01.10.2019 12:44
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Antonia Josephine Bergmann


Schneller als Antonia schauen konnte, hatte sich Delaney auch schon von ihr verabschiedet und verschwand mit ihrem Hund hinter der nächsten Abzweigung. "Joa, war schön dich kennenzulernen.", murmelte die 19-Jährige lachend und rief nach ihren Hunden, die erst beim dritten Anlauf angerannt kamen und ihre Besitzerin erwartungsvoll anblickten. "Was? Habt ihr euch überhaupt Leckerlis verdient? Nehmt euch mal ein Beispiel an Jeff.", tadelte sie die Labradore, steckte dann aber doch beiden eine Kleinigkeit zu.
In einem deutlich gemütlicheren Tempo als die Rothaarige drehte sich Toni dann um und machte sich auf den Rückweg. Keine halbe Stunde später steckte sie auch schon wieder in ihrem Trainingsoutfit. Auf eine Strumpfhose hatte die junge Frau dieses Mal verzichtet, stattdessen trug sie nur ein rückenfreies schwarzes Trikot mit Spaghettiträgern. Dazu die Spitzenschuhe, welche einem leichten Rosaton hatten. Die langen blonden Haare hatte sich Antonia wie so oft zu einem strengen Dutt zusammen gebunden. Am Rand des Raumes lag außerdem noch ihre große Sporttasche von Adidas, in der alle weiteren notwendigen Sachen verstaut waren. Schläppchen, Jazzschuhe, Schuhe mit Absatz für Standard und Latein, Tapschuhe, diverse Kleidung und haufenweise Haargummis und Haarspangen.
Am Nachmittag hatte Toni noch einige Kurse und war gut beschäftigt, sodass sie gegen 18:30 Uhr auf dem Hocker des Klaviers Platz nahm und ein belegtes Brot aß, welches ihre Mutter ihr noch vorbereitet hatte. Ihr Blick wanderte auf ihr Handy. Keine Nachricht von Delaney. Ob die drei Soldaten heute noch kommen würden? Vielleicht schrieb die Rothaarige ihr auch gar nicht, sondern kam einfach spontan vorbei. Nachdenklich erhob sich die 19-Jährige wieder und startete ein neues Lied mit der Fernbedienung. Nachdem Toni nicht wirklich wusste, was sie machen sollte, und auch noch ihre Spitzenschuhe trug, entschied sie sich für eine Variation aus dem Stück Giselle, welches sie wie viele andere Stücke auch komplett im Schlaf beherrschte.



nach oben springen

#67

RE: Start

in Janina & Alex 01.10.2019 17:03
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—



der Sport war anstrengend, aber für die trainierte und sportliche Amerikanerin gut bewältigbar. Als sie fertig waren, beschloss sie, eine runde duschen zu gehen. Vorher musste aber noch eine Nachricht an Rico her. ~Hei. Ich hab Antonia Bergmann getroffen und sie hat uns drei, also dich mich und Chris heute Abend zu sich eingeladen. Wenn bei euch oder dir das passt, dann sag Bescheid. - Becker~ Sie schickte die Nachricht ab und stellte sich dann in ihrer Stube unter die Dusche. Die junge Frau genoss das warme Wasser, was über ihren Kopf rieselte, dann stieg sie aus der dusche. Wenn sie heute Abend tanzen gehen würde, musste etwas anderes her, als die normalen Bundeswehr Klamotten. zum Glück hatte sie vorgesorgt. Sie zauberte ein rückenfreies, schwarzes kleid mit halblangen Spitzenärmeln zu Tage. Sie hatte extra eine n Koffer voller normaler Kleidung mitgenommen, denn auch so etwas brauchte man hier. Dazu schlüpfte sie in höhere schwarze Schuhe, die sich zum Tanzen eignen sollten. Darauf zog sie dann allerdings noch eine schwarze Lederjacke, denn zu elegant wollte die rothaarige auch nicht gehen. Ein wenig Make Up legte sie dann doch auf. Wenn man schonmal ausging, konnte man sich auch schick machen...



—R i c o - A l e x a n d e r - W a g n e r—



Ric hatte im Büro einiges zu tun und gönnte sich dann eine Pause mit einem Kaffee. Dabei schaute er auf sei Handy und hätte beinahe laut los gelacht. ~So wie es aussieht, musst du Becker nicht mehr fragen. sie hatte gerade gefragt, ob wir heute abend mitkommen. Soll ich zusagen?~, fragte er dann und schrieb der Rothaarigen noch zurück, dass er auf jeden Fall mitkommen würde, Chris sich noch nicht gemeldet hatte. Dann wand er sich seinem Bildschirm und den Plänen zu.


nach oben springen

#68

RE: Start

in Janina & Alex 01.10.2019 21:21
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Christopher Dominik Weigand


Nach der anstrengenden Sporteinheit war der Tag für Christopher so gut wie beendet, weswegen er sich noch aus dem Umkleideraum seine Tasche schnappte und die Kaserne auf direktem Weg verließ. Auf dem Weg zu seiner Wohnung sammelte er noch Linda aus dem Kindergarten ein, welche sich wie immer tierisch auf ihren Papa freute. Mit ihr auf dem Arm sperrte der 25-Jährige schließlich die Wohnungstür auf.
Gerade als er Linda absetzte und aus seinen Schuhen schlüpfte, piepste sein Handy. Seufzend zog der junge Mann es aus der Hosentasche hervor und sah prüfend auf den Bildschirm. Rico. Die Nachricht seines besten Freundes irritierte ihn. Wieso kam Becker auf die Idee, zum Tanzstudio von Antonia Bergmann zu gehen? Weder er selbst noch Rico hatten sie doch gefragt, oder? Stirnrunzelnd tippte Chris eine schnelle Antwort, stimmte dem Vorschlag zu und sah dann zu seiner Tochter.
"Und was mache ich mit dir? Schon wieder die Babysitterin rufen kann ich nicht bringen.", stellte der Soldat seufzend fest. Er liebte Linda über alles, aber als alleinerziehender Vater war es manchmal echt problematisch. Ob er sie mit in die Tanzschule nehmen konnte? Leider hatte er Antonia's Nummer nicht. Doch Blondine hatte sicher Instagram. Nach kurzer Suche hatte er ihr Profil gefunden und schrieb ihr eine kurze Nachricht. Circa zehn Minuten später kam auch schon die Antwort, dass es kein Problem wäre, die Kleine mitzubringen. Also öffnete Chris erneut den WhatsApp Chat mit Rico. Seine Wohnung lag zwischen der Kaserne und der Tanzschule, also sollte Rico mit Rotschopf einfach hier her kommen und dann konnte man zu dritt beziehungsweise zu viert weiterlaufen. ~Kommt ihr so in 20min?~, tippte er also schnell die Nachricht an seinen Kumpel und verschwand dann kurz unter die Dusche. Auch wenn tanzen ebenfalls zu Sport zählte - den Gestank wollte er vor allem den beiden Damen nicht antun. Zehn Minuten später war der 25-Jährige auch schon fertig und fütterte kurz Linda noch mit ihrem Brei, während er auf Rico und Delany wartete.



nach oben springen

#69

RE: Start

in Janina & Alex 02.10.2019 07:48
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—R i c o - A l e x a n d e r - W a g n e r—



Ric hatte Delany bescheid gegeben, nachdem die Antwort von Chris kam. Auch er hatte sich für Freizeitklamotten entschieden und wartete in dunkler Jeans und einem einfarbigen Shirt am vereinbarten Treffpunt auf Becker. als die kam, kam er nicht umhin sie von oben bis unten zu mustern. Holla! Damit hatte er nicht gerechnet. Normalerweise hatten die Frauen ihre Haare zu zöpfen oder Ähnlichem zusammengebunden, doch Delany trug ihre rote Mähne heute offen, sodass ihr die leuchtenden Wellen glänzend über die Schultern den Rücken herunter fielen. "Chris wartet an seiner Wohnung auf uns!", informierte er sie und gemeinsam liefen die beiden unter den bewundernden Blicken der anderen nach draußen.
Rico kam nicht umhin, der jungen Frau immer wieder einen unauffälligen Blick zu zuwerfen. Die Verwandlung und der Wow-Effekt waren ihr bestens gelungen, wenn er sich diesen Gedanken erlauben durfte. Wenig später erreichten die beiden Soldaten die stelle, an denen sie sich mit Chris treffen sollten. "Er bringt übrigens seine Tochter mit.", informierte Ric die Rothaarige neben sich. Die zog nur eine Augenbraue hoch. "Rück das nächste mal vielleicht etwas früher mit solchen Informationen raus, Wagner.", kommentierte sie und Rico fragte sich, wer hier Hauptmann war. Wenn sie einmal diese Stelle erreichen würde, dann hätten ihre Unterstellten wenig spaß aber auch die Garantie, einen durchdachten und intelligenten Chef zu haben.


nach oben springen

#70

RE: Start

in Janina & Alex 02.10.2019 14:26
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Christopher Dominik Weigand


Nach nicht allzu langer Zeit ertönte die Klingel im Flur der Wohnung. "Gehen wir tanzen, Prinzessin?", erkundigte sich Christopher lachend und schnappte sich die Tasche, in der größtenteils die Sachen seiner Tochter waren. Er selbst hatte sich eine schwarze Jogginghose und ein weißes Tanktop angezogen. Das würde wohl hoffentlich reichen.
Mit der Kleinen auf dem Arm sperrte der 25-Jährige die Wohnungstür ab und lief gemütlich die Treppe nach unten. Vor dem Haus wartete bereits Rico in Begleitung der Rothaarigen. "Hey.", begrüßte Chris seinen Kumpel mit Handschlag und nickte Delany kurz zu. "Delany - Linda, Linda - Delany.", stellte er die beiden Frauen aneinander vor und die 2-Jährige lachte erfreut auf. "Hier, geh mal zu Onkel Ric.", gab Christopher von sich und drückte seinem besten Freund dessen Patentochter in die Arme. "Lic, Lic!", quietsche die kleine Linda vergnügt und gab ihrem Taufpaten ein Bussi. Chris lachte auf und schüttelte leicht den Kopf. "Ich werde es mal schwer haben mit ihr.", stellte er grinsend fest und lief dann neben Rico in Richtung Tanzschule. Die Tür war offen und der Soldat folgte einfach dem Klang der Musik, weswegen er recht schnell in einem großen Raum im Keller ankam. Antonia schien gerade noch mit ihrem Tanz beschäftigt zu sein, weswegen er sich mit verschränkten Armen an der Wand neben der Tür anlehnte und die Blondine beobachtete. Sie war wirklich gut, das musste man ihr lassen.



nach oben springen

#71

RE: Start

in Janina & Alex 03.10.2019 13:33
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

—R i c o - A l e x a n d e r - W a g n e r—



Ric lachte und hob die kleine Linda hoch. "Hallo Linny!", begrüßte er sie und setzte sie dann wieder ab. Gemeinsam schlenderten die drei Soldaten mit der Kleinen in Richtung der Tanzschule.
Dort angekommen, suchten sie sich den Weg in den Keller und sahen Toni beim Tanzen zu, bis die Musik endete. "Hei! Delany hat uns erzählt, dass du sie eingeladen hast und wir sind mitgekommen.", begrüßte der Soldat die 19 Jährige und lächelte. Sie war wirklich hübsch und konnte sich gut bewegen. "Willst du tanzen?", fragte er dann spontan und lächelte sie an. Er wurde kein all zu schneller Tanz gespielt, ein chaChaCha, wenn ihn seine Ohrn nicht trügten. Vermutlich für den Einstieg keine schlechte Sache.


nach oben springen

#72

RE: Start

in Janina & Alex 03.10.2019 14:39
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Antonia Josephine Bergmann

Die junge Frau sah auf, als sie Geräusche aus dem Eingangsbereich hörte. Ihre Miene hellte sich auf, als sie Rico, Chris und Delany erblickte. Dennoch beendete Antonia noch das Stück, welches sie gerade tanzte. "Hey, schön, dass ihr es geschafft hat!", rief sie ihren Besuchern zu und eilte entenartig auf die Soldaten zu. Die Rothaarige konnte Toni auch in flachen Schuhen gut umarmen. Bei Chris stellte sich die Tänzerin kurzerhand auf Spitze, ebenso bei Rico. Letzteren umarmte Toni wohl einige Sekunden länger als den Rest. "Dafür seid ihr doch hier, oder?", stellte sie grinsend an Rico gewandt fest und beugte sich dann nach unten zu der Tochter von Chris. "Und du bist sicher Linda? Ich bin Toni.", stellte sie sich der Kleinen vor, welche ganz fasziniert an den Bändern der Spitzenschuhe zog. "Deine Tochter weiß, was gut ist.", meinte Antonia lachend und eilte dann zu ihrer Tanztasche, um ein paar normale Tanzschuhe anzuziehen. Die Ballettschuhe reichte sie dann der 2-Jährigen, welche nun wohl vorerst beschäftigt war. "Dann müsst ihr wohl zusammen tanzen.", sagte Toni an Chris und Delany gewandt und lauschte der Musik. "Dann zeig mal, was du drauf hast.", gab die Blondine auffordernd von sich und griff nach Rico's Hand. Ein letzter Blick wanderte zu den anderen beiden Soldaten im Raum, wobei Chris sich noch unsicher zu sein schien, ob er wirklich mit Delany tanzen sollte. Letztendlich ergriff aber auch er ihre Hand und zog sie mit sich mit in die Mitte des Raums. Toni erwartete zumindest von den beiden Jungs nicht sonderlich viel, doch dafür waren sie ja eigentlich hier. Eine kleine Tanzstunde mit dem Profi, wobei Antonia nun Gott sei Dank Verstärkung in Form von Delany hatte.



nach oben springen

#73

RE: Start

in Janina & Alex 03.10.2019 17:33
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

// Jetzt hab ich zeit feinen etwas ausführlicheren Post^^

—R i c o - A l e x a n d e r - W a g n e r—



Ric lächelte. "Ja, genau deshalb sind wir hier.", bestätigte er und lächelte. Eigentlich, wenn er es sich recht überlegte, war er auch wegen Toni hier, aber das kam ihm sicher erstmal nicht über die Lippen. Er sah kurz zu Linda, die sich in eine Ecke verzogen hatte, um dort ausgiebig mit den Ballettschuhen zu beschäftigen.
Die ersten paar Takte wirkten die Bewegungen des 25-Jägrigen ungelenk, doch schließlich begann er wieder die Musik zu fühlen und musste sich nicht mehr so stark auf die Schritte konzentrieren. Sin Blick glitt rüber zu Chris, der gerade Becker aufforderte. "Es geschehen noch Zeichen und Wunder.", murmelte er und musste grinsen. "Ich hätte nicht gedacht, dass er sie freiwillig auch nur anschaut und jetzt versucht er sogar einen Tanz mit ihr...", erklärte der blonde junge Mann sein Grinsen. "Chris ist etwas eigen. Die beiden hatten heute wohl keinen guten start, zumindest wenn man den Kollegen glauben darf. Becker hat ihn wohl ziemlich abgezogen auf der Schießbahn, wobei da die Werte auseinander gehen.", fügte er noch hinzu und führte sie dann in eine andere Figur. "Hey! das klappt sogar!", freute er sich und drehte sie einmal in ein Damensolo, bevor seine rechte Hand wieder ihr Schulterblatt fand.


—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—



Yana stand etwas orientierungslos herum, als sich Rico und Toni verabschiedeten. Irgendwie war ihr das klar gewesen, aber irgendwie fühlte sie sich gerade etwas alleine. Sie wollte sich gerade in Bewegung setzen und sich einen Drink holen, als Chris vor ihr stand. Ehe sichs die Amerikanerin versah, standen die beiden auf der Fläche. "Wie komme ich zu der Ehre, Weigand?", fragte sie misstrauisch nach den ersten paar Takten. Sie musste immer noch zu dem Kollegen hochschauen, doch nicht mehr ganz so arg. "Gab es keine bessere oder genehmere Wahl?", die Frage war ausgesprochen, bevor sich Yana darüber im Klaren war, dass sie die Antwort eigentlich nicht hören wollte. Klar, war sie nur das notwendige Übel, auf das er sich einlassen musste, weil Antonia gerade mit Rico tanzte und dementsprechend er nicht zum Zug kam. Ob man es glauben wollte, oder nicht: auch die taffe, starke rothaarige Frau hatte einen ziemlich sensiblen Kern. Viele wussten es nicht oder ahnten es noch nicht einmal, dass hinter der festen Mauer aus spitzen Kommentaren, kühlen blicken und der Unnahbarkeit ein kleines Sensibelchen steckte.


nach oben springen

#74

RE: Start

in Janina & Alex 03.10.2019 17:35
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

// irgendwie hat mich mein Laptop wohl rausgeschmissen gehabt -.- der Post ist von mir


nach oben springen

#75

RE: Start

in Janina & Alex 04.10.2019 09:13
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Antonia Josephine Bergmann


Während Antonia sich schon in den Armen von Rico befand, standen Chris und Delany noch etwas unschlüssig am Rand des Saals herum. Schmunzelnd blickte die junge Frau von den beiden zurück zu ihrem Tanzpartner. Dieser hatte zwar einige Sekunden gebraucht, um sich in den Tanz hinein zu finden, machte seine Sache jetzt aber ganz gut. Die gemurmelten Worte ließen die Blondine auflachen. Anscheinend war sein bester Freund nicht sonderlich gut auf die Rothaarige zu sprechen. Warum wohl? Nachdenklich wanderten die grünen Augen wieder durch den Raum. Toni kannte Christopher noch nicht sonderlich gut, aber abgesehen von seiner Vorliebe für Frauen schien er eigentlich ganz okay zu sein. Wieso sollte er also ein hübsches Mädchen wie Delany nicht ausstehen können? Doch das ging die Münchnerin letztendlich sowieso nichts an. "Meiner Erfahrung nach sehen es Männer nicht gerne, wenn eine Frau etwas besser macht als sie selbst. Zumindest nicht, wenn es um etwas geht, was eigentlich typisch für Männer ist.", warf Antonia nachdenklich ein. Nicht, dass sie sonderlich viel Erfahrung in solchen Dingen hatte, doch das musste Rico ja nicht unbedingt wissen.
Der junge Mann freute sich gerade darüber, dass der Tanz mit Toni so gut funktionierte. Lachend ließ sich die Blondine einmal um sich selbst drehen. "Du könntest mit mir ja fast bei Wettkämpfen andrehten.", stellte sie lobend fest.


Christopher Dominik Weigand


Nachdem die Gruppe im Tanzstudio angekommen war, hatte sich Rico recht schnell Toni geschnappt und mit ihr die Tanzfläche eingeweiht. Chris biss sich auf die Unterlippe und verschränkte die Arme vor der Brust. Eigentlich hatte der junge Mann absolut keine Lust, mit Delany zu tanzen. Doch es blieb ihm wohl nichts anderes übrig. "Na dann komm mal mit.", knurrte er also und schnappte sich die Hand der Rothaarigen, um diese ebenfalls von der Wand wegzuziehen. Kurz glitt sein Blick zu Linda, welche jedoch zufrieden zu sein schien. Problemlos schloss sich der 25-Jährige seinem besten Freund und dessen Tanzpartnerin an. Chris war zwar kein Profi wenn es ums tanzen ging, aber die Standard- und Lateintänze beherrschte selbst er. Seine Eltern hatten ihn in der zehnten Klasse in einem Tanzkurs angemeldet und auch im Abschlussjahr hatte er Tanzunterricht bekommen. Vor allem bei der Bundeswehr konnte es nicht schaden, zumindest ein paar Tänze zu beherrschen. Hin und wieder fand dann doch mal ein Ball statt, bei dem man es gebrauchen konnte. Die Rothaarige riss den Soldaten aus den Gedanken. "Ich bin immer noch ein Gentleman und würde eine Dame nie sinnlos am Rand stehen lassen.", erklärte er ihr mit trockener Stimme und zuckte kurz mit den Schultern. Ansonsten hätte er sich wohl nicht um einen Tanz mit ihr gestritten. Bei ihrer nächsten Frage zogen sich seine Mundwinkel nach oben. "Die einzige freie Frau wäre Linda. Und ich glaube nicht, dass es sich mit einer Zweijährigen besonders gut tanzen lässt.", antwortete Chris amüsiert. Klar, er konnte sich andere Frauen an ihrer Stelle vorstellen. Ganz oben auf der Liste und mit extrem viel Abstand zu Nummer 2 stand nach wie vor seine tote Verlobte.



nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 43 Gäste und 18 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 454 Themen und 57058 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen