#76

RE: Start

in Janina & Alex 04.10.2019 11:27
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—R i c o - A l e x a n d e r - W a g n e r—



Rico lächelte. Das Tanzen mit Toni war leichter, als er es erwartet hatte. „Ja, das trifft auf chris auch genau zu.“, erwiderte er lachend. "Soldatinnen ist auch ein Thema, was bei ihm gewisse Abneigung auslöst. Es ist eben kein klassischer Frauenberuf.", erklärte er und grinste. Manchmal konnte er Chris Auffassung teilen, wenn sich die Damen absolut dämlich anstellten. Doch bei Becker konnte er das absolut nicht nachvollziehen. die Frau war tallentiert, intelligent und hatte ein gute auge. Sie zierte sich nicht und stellte keine Dummen Fragen. Rico mochte sie eigentlich ganz gerne.
Ric lachte nur. "Aber sowas von! Ich sollte umsatteln und Profitänzer werden.", flachste er und lachte. Chris und Lany tazten noch etwas steif miteinander.


—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—



Yana zog nur die Augenbraue hoch. Wie gerne hätte sie ihm jetzt einige Dinge an den Kopf geworfen, doch sie hielt sich zurück. "Wieso nicht? Sie würde sich sicher nicht widersetzen wenn du was falsches Tanzt, weil du sie vermutlich tragen müsstes.", gab sie zurück. Der Gadenke, Chris mit der Kleinen auf dem Arm über die Tanzfläche schweben zu sehen war schon amüsierend. "Und du könntest ihr auch nicht auf die Zehen treten...", fügte sie noch an und verzog das gesicht, als ihr der Kamerad auf dem fuß stand.
Er tanzte wirklich ganz passabel, womit sie ehrlich gesagt nicht gerechnet hatte. Sie hatte im stillen mit mehr Tritten auf die Zehen gerechnet


nach oben springen

#77

RE: Start

in Janina & Alex 04.10.2019 12:55
von Alex • Senior Member | 5.825 Beiträge | 1037324 Punkte

Antonia Josephine Bergmann


Bei dem Begriff kein klassischer Frauenberuf zog Antonia misstrauisch die Augenbrauen nach oben. "Soso.", gab sie lachend von sich und zuckte mit den Schultern. Für sie selbst war die Bundeswehr noch nie auch nur eine Option gewesen. Das war nicht Toni's Welt. Doch was sprach gegen weibliche Soldaten? Natürlich waren Frauen kleiner und auch schwächer als Männer. Eventuell machten Frauen auch einmal im Monat Probleme, wenn sie ihre Tage hatten. Doch letztendlich sollte doch jeder das machen, was ihm Spaß machte. Antonia erinnerte sich kurz an ihren Erzieher im Kindergarten, welcher männlich gewesen war und so einige Anfeindungen hatte ertragen müssen. Ihre Aufmerksamkeit galt dann jedoch wieder ihrem Tanzpartner. "Ich bitte darum. Vielleicht hat mein Vater dann auch nicht mehr so ein großes Problem damit, wenn ich dich auch nur anschaue.", meinte Toni lachend.


Christopher Dominik Weigand


Christopher schüttelte leicht den Kopf. Natürlich tanzte er hin und wieder mit Linda, doch das was er mit seiner Tochter in deren Kinderzimmer veranstaltete, war nicht mit dem hier zu vergleichen. Außerdem würde er das niemals vor anderen Personen machen. Selbst in Rico's Anwesenheit hielt sich Chris was Linda anging etwas zurück. Zwar wusste jeder, wie sehr der 25-Jährige seine kleine Tochter vergötterte und auf Händen trug, doch sehen musste man es ja nicht unbedingt. Dafür war sich Chris dann doch zu eitel. "Sorry.", warf Chris kurz ein als er Delany auf den Fuß gestiegen war. Seine Augen hatten seinen besten Freund und Antonia beobachtet, die eine deutlich bessere Figur machten als er mit der Rothaarigen. Das konnte aber auch daran liegen, dass zwischen beiden die Harmonie stimmte. Bei ihm und Delany war das nicht der Fall.



zuletzt bearbeitet 04.10.2019 13:15 | nach oben springen

#78

RE: Start

in Janina & Alex 04.10.2019 15:18
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—R i c o - A l e x a n d e r - W a g n e r—



Ric grinste. "Ach, der schaut mich doch sowieso komisch an...", entgegnete er, da hörte der Tanz auch schon auf. Formvollendet führte er die junge Frau von der Tanzfläche, immer noch am Lächeln. Er verstand sich echt gut mit ihr, dennoch waren die beiden 6 Jahre und auch sonst Welten auseinander. Nachdenklich starrte er auf einen Punkt in der Ecke und verlor sich in Gedankenströmen. Wieder war er in Afghanistan in der Stellung, wieder schlugen neben ihm die Geschosse ein, wieder und wieder hallten die Schreie in seinem Kopf wieder. Er schüttelte den Kopf und lächelte dann wieder. "Sorry, ich war abgelenkt.", entschuldigte er sich dann, auch wenn Toni noch nicht einmal etwas hatte sagen können. "Was hältst du eigentlich von Chris und Delany?", fragte er dann unvermittelt, um ja nicht über seine Gedanken reden zu müssen. Ihm war auch ohne Gespräch klar, dass man das ganze unter PTBS und starkem Trauma zusammenfassen würde, doch er wollte nicht krank geschrieben werden oder sonst irgendetwas.


nach oben springen

#79

RE: Start

in Janina & Alex 06.10.2019 16:47
von Alex • Senior Member | 5.825 Beiträge | 1037324 Punkte

So, die Wiesn Zeit ist jetzt überstanden und ich bin wieder da. Fahre allerdings Dienstagnacht mit meinem Freund für ca 10 Tage zu ihm in die Heimat und weiß noch nicht, wie viel ich dort schreiben kann. :)
Und hast du gesehen, dass ich Chris auch geschrieben hatte? :D
___


Antonia Josephine Bergmann

Mit einem seligen Lächeln im Gesicht ließ sich Antonia von der Tanzfläche führen. Rico schien gedanklich ganz wo anders zu sein, weswegen Toni fragend den Kopf schief legte und ihn ansah. Keine Reaktion. Toni fuchtelte mit der Hand vor seinen Augen herum. Merkwürdig. Sein Gesicht wirkte kühl und abweisend. Die Blondine hatte gerade den Mund geöffnet und wollte etwas sagen, da lächelte der junge Mann auch schon wieder und entschuldigte sich. "Alles gut...", meinte die 19-Jährige schmunzelnd und musterte ihren Gegenüber nachdenklich. Woran er wohl gedacht hatte? Doch es ging sie vermutlich nichts an.
Bei seiner Frage runzelte die Stirn. "Wie kommst du jetzt plötzlich dadrauf?", fragte sie und lachte leicht, ehe ihre grünen Augen durch den Raum zu dem noch tanzenden Pärchen wanderten. Zu Beginn hatte es einen holprigen Eindruck auf sie gemacht, wie der junge Mann und die Rothaarige mühsam miteinander getanzt hatten. Inzwischen schienen sie sich jedoch aneinander gewöhnt zu haben.
"Was soll ich von ihnen halten? Mit Chris habe ich nur am Abend deiner Ehrung ein paar Worte gewechselt. Delany habe ich beim Gassi gehen mit Nala und Simba kennengelernt und zwar mehr mit ihr gesprochen als mit Chris, aber wirklich kennen tue ich sie auch nicht.", erklärte die Tänzerin nachdenklich und zuckte mit den schmalen Schultern. "Sie scheinen allerdings nicht sonderlich gut miteinander auszukommen, oder?", hakte sie neugierig nach und griff nach ihrer Wasserflasche, um einige Schlücke zu trinken. Währenddessen beobachtete die junge Frau die beiden tanzenden Soldaten ganz genau. "Delany scheint eine sehr starke Persönlichkeit zu sein und sie hält absolut nichts davon, sich anderen Menschen und vor allem Männern unterzuordnen. Chris ist eigentlich genauso. Ein sehr stolzer Mann, für den Frauen ihren Platz am Herd haben und sich um Haushalt und Kinder kümmern sollen. Er respektiert Frauen wie Delany nicht und ist der Meinung, dass Frauen beim Bund nichts zu tun haben.", meinte Antonia schließlich leise an Rico gewandt. Toni hatte schon immer über eine extrem gute Menschenkenntnis besessen und konnte allein durch Beobachtung ihrer Mitmenschen vieles über sie sagen. Ihre Augen wanderten ein weiteres Mal prüfend zu Chris und Delany. "Chris gibt nach außen den Eisklotz und Frauenaufreißer, sehnt sich aber eigentlich doch nach einer Frau, mit der er sein Leben verbringen kann. Eine Frau, die Linda's Mutter zwar nicht ersetzen kann, aber ihr gleichgestellt ist. Und Delany...", murmelte Toni nachdenklich und biss sich auf die Unterlippe. Bei der jungen Frau hatte sie das Gefühl, dass sie sich verstellte. Doch warum nur? "Delany scheint ein geheimnisvoller Mensch zu sein, der gut darauf achtet, was er sagt oder tut. Vielleicht ist sie unsicher und traut sich nicht, sie selbst zu sein.", mutmaßte Antonia und schüttelte dann den Kopf. Vermutlich war sie viel zu weit gegangen. "Sorry. Ich habe Menschen schon immer gerne beobachtet und eingeschätzt. Vielleicht hätte ich sogar Psychologie studiert, wenn nicht der Krieg ausgebrochen wäre.", erklärte sie lachend und hielt Rico die Wasserflasche hin. "Durst?"



nach oben springen

#80

RE: Start

in Janina & Alex 07.10.2019 08:42
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

// eh ups xD ja antworte ich uch gleich mit^^
Oh viel Spaß^^ ICh bin eigentlich da, so ist mal der Plan. Heute nicht so aber so generell schon


—R i c o - A l e x a n d e r - W a g n e r—



Rico hasste die Bilder, die immer wieder auftauchten. Nur mit Mühe konnte er sich davon wegreißen, um nicht ganz in die Erinnerung gezogen zu werden. als sie nachfragte, lächelte Ric wieder und wand sich ihr zu. "Gute Frage. Ich habe gerade selber versucht, die beiden vor allem Lany einzuordnen.", erklärte er und hörte dann zu, was sie zu sagen hatte. Was Chris betraf, lag sie fast vollkommen richtig. "Ja, er ordnet sich nicht gerne unter, das stimmt. Und Frauen beim Bund sind zu nichts zu gebrauchen, wenn man es etwas überspitzt. Aber Lany ist da definitiv anders. Ich habe zugang zu ihren Akten gehabt und das Mädel ist echt der Wahnsinn!", Ric war einfach begeistert von dem Talent und dem Können der jungen Frau, die augenscheinlich schon viel in ihrem jungen Leben gemacht hatte. "Sie hat bevor sie zu uns kam im Krankenhaus gearbeitet und hat wohl ein fast abgeschlossenes Medizinstudium. mit 23!", der Hauptmann kam aus dem Schwärmen nicht mehr heraus, auch wenn es nur und ausschließlich um ihre Leistung ging.
"Ja, vermutlich hättest du das studieren sollen und wenn du die Möglichkeit bekommst, dann tus! Du hast Talent!", bekräftigte er ihre Aussage und sah sie nochmals an. Vielleicht etwas zu lange, aber dann griff er nach der Wasserflasche. "Ich höre mich nicht nein sagen!", bemerkte e lachend und trank einige Schlucke.


—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—


"Schon gut.", murmelte Yana und sah an ihm vorbei. Sie dachte an die Heimat. An ihre Familie, die sie seit fast 6 Jahren nicht mehr gesehen hatte und die nicht wussten, dass ihre Tochter eine Spionin der US Army war. Sie sah sich im Raum um: allen Anwesenden machte sie etwas vor, vermutlich sogar inklusive ihr selbst. Konnte man so eine Aufgabe auf die Schultern einer 22 Jährigen legen? Nun gut, sie war 6 Jahre darauf vorbereitet worden, Soldatin zu sein. Aber nicht Spionin! auf den Trichter war man vor gut einem Jahr gekommen.
Yana merkte gar nicht, dass die Musik aufhörte und die beiden immer noch auf der Fläche standen. "Lass uns zu den anderen gehen.", sagte sie dann und trat den Weg in Richtung Ric und Toni an.


nach oben springen

#81

RE: Start

in Janina & Alex 07.10.2019 11:26
von Alex • Senior Member | 5.825 Beiträge | 1037324 Punkte

Antonia Josephine Bergmann

Nachdenklich lauschte Antonia den Worten Ricos. Die junge Frau schien mit ihren Aussagen über Chris richtig zu liegen, was sie schmunzeln ließ. Dann ging der junge Mann aber auch schon auf Delany ein. Bei dem Spitznamen Lany zog die 19-Jährige skeptisch die Augenbrauen nach oben. Rico und die Rothaarige schienen wohl schon sehr vertraut miteinander zu sein. Die Tatsache, dass Rico gerade zu von Delany schwärmte, verstärkte diesen Eindruck nur. "Schön.", gab Toni wenig beeindruckt von sich. Warum tanzte Rico denn nicht mit Delany, wenn diese ja so talentiert und begabt war? Die Blondine konnte wohl bei diesem Werdegang wohl nicht mithalten. Zu ihr gab es nicht einmal irgendwelche Akten, sie hatte nicht im Krankenhaus gearbeitet und abgesehen von einem spitzen Abitur hatte Toni bisher nichts erreicht. Ein dumpfes Gefühl beschlich die 19-Jährige. Was machte sie hier eigentlich? Tanzen mit Soldaten, die ihrem Vater untergeordnet waren und doch einige Jahre älter als Toni waren. Konnte sie sich nicht gleichaltrige Freunde suchen? Anscheinend nicht. Der junge Mann neben ihr riss die Tänzerin wieder aus ihren Gedanken und das missmutige Gesicht hellte sich auf. "Mal schauen, wie sich das alles hier entwickelt. Aktuell ist es definitiv nicht möglich.", stellte Toni fest und reichte Rico die Wasserflasche.



Christopher Dominik Weigand

Der 25-Jährige wurde aus der Neuen einfach nicht schlau. Sie machte einfach einen ganz dubiosen Eindruck auf ihn. Chris konnte Delany nicht einschätzen und das machte ihm ganz schön zu schaffen. Normalerweise waren Frauen für ihn ein offenes Buch. Aber nicht die Rothaarige. Diese starrte inzwischen ins Leere und schien mit ihren Gedanken ganz weit weg zu sein. Doch das sollte Christopher nur Recht sein, denn dann hatte er wenigstens seine Ruhe. Er wurde mit Delany einfach nicht so ganz warm, woran auch immer das lag. Seine Augen wanderten zu Rico und Toni, welche sich in der Nähe des Klaviers unterhielten. Sowohl die Blondine als auch sein bester Freund schienen doch ziemliche Fans von der Neuen zu sein. Als seine Tanzpartnerin wieder das Wort ergriff, nickte der junge Vater leicht und löste sich von ihr. Die Hände schob er in die tiefen Taschen der Jogginghose, während er mit etwas Abstand zu Delany zu seinem Kumpel und der jungen Bergmann schlenderte. "Na ihr.", meinte er mit einem leichten Lächeln auf den Lippen und sah für einige Sekunden zu Linda, welche immer noch von den Ballettschuhen begeistert war. Seine Kleine war wirklich ein einfaches Kind. Linda weinte nicht, machte keinen Ärger und war leicht zu beschäftigen. Chris war froh darüber, dass er zumindest bei seiner Tochter etwas Glück hatte.



nach oben springen

#82

RE: Start

in Janina & Alex 07.10.2019 15:01
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—R i c o - A l e x a n d e r - W a g n e r—


Ric sah Toni nachdenklich an. Ihr Gesichtsausdruck verriet, dass sie nicht all zu begeistert war. Aber warum? Ihm dämmerte, dass er wohl ein wenig zu viel von Delany geredet hatte. Aber andererseits: was kümmerte es ihn, wenn Toni eifersüchtig wurde? Becker war begabt und insgeheim bewunderte sie Ric ein wenig dafür, denn auch er hatte ein bisschen die Haltung von Chris, dass Frauen zwar nicht hinter den Herd aber auch nicht an die Waffe sollten.
"Klar. Aktuell kämpfen wir alle für unser Überleben, auch wenn das hier noch nicht so wirklich angekommen ist.", antwortete er nachdenklich. Die Deutschen hatten noch nicht viel einstecken müssen, doch anderswo, wo die Stellvertreterkriege tobten, mussten die Menschen wirklich um ihr Leben fürchten. Doch es war nur noch eine Frage der Zeit, wann das Kriegsgeschehen auch hier stattfinden würde, da war sich Ric sicher. "Die Tanzschule ist wirklich schön.", wechselte er dann das Thema. "Sie gibt ein Stück Normalität und Abwechslung vom Alltag!", begründete er seine Behauptung und lächelte Toni dann an.


—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—


Yana sah Chris kurz von der Seite an. Sie musste aufpassen mit ihm, das spürte sie. er würde jeden kleinsten Fehler von ihr zum Anlass nehmen, nach zu harken und konnte so ihr und der ganzen Sache verdammt gefährlich werden. Sie musste mehr über ihn erfahren, rausfinden, wo er verletzlich war und ob er Leichen im Keller hatte. Doch das würde Zeit brauchen, bis das Vertrauen von Rico in sie gewachsen war und er nachlässig mit dem wurde, was er ihr gegenüber erwähnte. Oder sie konnte sich Einblick in die Akten verschaffen. Doch dazu musste sie einen Computer finden, dessen Sicherheitsprotokolle dies erlaubten. Notfalls hatte sie immer noch ihren Black Code, eine von Lanys Partner geschriebene Software, welche es ihr erlaubte, zu den sensibelsten Daten ungehindert vorzudringen. Doch eigentlich wollte sie den Code nicht verwenden, da dessen Installation sehr viel Zeit beanspruchte und die Gefahr bestand, dass man sie entdeckte.
Die Rothaarige realisierte gar nicht, dass sie schon bei den anderen beiden standen und Rico sie komisch ansah. "Delany?", fragte er nochmal und zog die Augenbraue hoch. Verdammt, er hatte sie etwas gefragt und sie wusste nicht, was es gewesen war. So ein Fehler durfte ihr nicht noch einmal unterlaufen. "Tut mir Leid. Ich war abwesend.", erklärte sie mit einem schiefen Lächeln in ricos Richtung, dessen Züge daraufhin sofort weicher wurden. "Ich hatte dich gefragt, wo du herkommst. einfach, damit wir uns alle ein bisschen besser kennen lernen.", wiederholte er seine Frage. Dayana nickte nur. "Klar, gute Idee.", stimmte sie seinem Plan zu und begann dann kurz zu erzählen. "Ich bin in Dublin geboren. Die Familie meines Vaters stammt von dort. Mit 10 Jahren bin ich nach Hamburg zu meiner Tante gezogen und habe seither bei ihr gelebt, bis vor 6 Jahren als ich dann zum Bund bin.", erzählte sie die fast komplett erfundene Geschichte. Ja, sie hatte Vorfahren in Irland, war auch selbst halb Irin. Sie war auch schon einige Male dort gewesen, dennoch war sie in New York aufgewachsen, was mit Dublin oder Hamburg nun nicht zu vergleichen war.


nach oben springen

#83

RE: Start

in Janina & Alex 08.10.2019 19:32
von Alex • Senior Member | 5.825 Beiträge | 1037324 Punkte

Antonia Josephine Bergmann

Anscheinend hatte der Gesichtsausdruck der jungen Frau etwas zu viel darüber verraten, was sie gerade dachte. Aus diesem Grund hatte Antonia auch wieder ihr bezauberndstes Lächeln aufgesetzt, mit welchem sie Rico nun ansah.
Vielleicht würde Toni irgendwann studieren. Niemand konnte sagen, wie sich der dritte Weltkrieg noch entwickeln würde. In Deutschland lief bisher alles ab wie zuvor auch und wenn man Antonia fragte, war es gar nicht nötig, in den extra gebauten Siedlungen zu leben. Die 19-Jährige hätte genauso gut mit dem Rest ihrer Familie in München bleiben können. Außerdem war diese Bundeswehr Siedlung bei Berlin auch nicht wirklich sicherer als jede andere normale Stadt. Rico wechselte dann aber auch schon das Thema, bevor die Blondine weiter darauf eingehen konnte. Als der junge Mann die Tanzschule lobte, strahlte Toni. „Wenn ich hier bin, vergesse ich alles um mich herum.“, meinte sie mit ruhiger Stimme und ließ ihre Augen für einige Sekunden durch den Raum wandern. „Es ist nicht viel, aber es reicht.“, stellte Antonia schmunzelnd fest und sah wieder zu Rico. „Du tanzt besser als erwartet.“
Dann tauchten auch schon Chris und Delany auf, wobei die Rothaarige mit ihren Gedanken ganz wo anders zu sein schien. Rico sprach die junge Frau nun schon zum zweiten Mal erfolglos an. Toni zog die Augenbrauen fragend in die Höhe und sah zu Chris, welcher nur mit den Schultern zuckte. Irgendwann kam dann wieder Leben in die Rothaarige, welche ihre Vergangenheit herunter rasselte wie ein Referat in der Schule. Auch Chris schien dies aufgefallen zu sein, denn nun war es der junge Vater, welcher die Augenbrauen skeptisch nach oben zog. „Auswendig lernen: Note 1.“, gab er scherzend von sich und Antonia lachte leicht auf. Wenn sie über sich selbst sprach, würde es wohl ähnlich klingen wie bei Delany. Natürlich klang es auswendig gelernt, wenn man über seine Vergangenheit sprach und dabei nicht lange nachdenken musste. Oder?



nach oben springen

#84

RE: Start

in Janina & Alex 08.10.2019 20:06
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—


Ruhig hörte sich Yana die aussage ihres Partners an und sah diesem dann direkt in die Augen. "Ich habe ein Fotografisches Gedächtnis also ja, auswendig lernen konnte ich schon immer gut.", bestätigte sie ihn dann und deutete ein Lächeln an. Wie sehr er mit der Aussage tatsächlich getroffen hatte, ließ Dayana beinahe schaudern. Die Musik wechselte und Dayana horchte auf. Kiss me von Lola Jane. Ein Bachata, nach Salsa der Lieblingstanz der Rothaarigen. "Ihr entschuldigt mich kurz, aber das ist Pflichtprogramm!", erklärte sie und grinste schief. Zum Glück konnte man den Tanz sowohl mit Partner als auch ohne Tanzen. Aber egal wie hatte der Tanz etwas verruchtes und vor allem eine ziemlich sexy seite. Dayan stellte sich auf die Tanzfläche und schloss kurz die augen. Sie startete den Tanze mit einer Körperwelle, bevor sie den Grundschritt, seit tepp seit tep und zurück dranhängte. Alles mit entriegelten Knien und viel Hüftaktion. Zum ersten Mal seit Tagen musste sie sich nicht verstellen in Gegenwart von anderen. Sie konnte sein, wer sie war und das machte die Amerikanerin unbeschreiblich glücklich.


—R i c o - A l e x a n d e r - W a g n e r—


Ric lächelte. "Danke. Ich hatte ehrlich gesagt auch weniger erwartet!", gestand er und grinste schief. Er glaubte ihr aufs Wort, dass sie hier alles vergessen konnte. Das würde ihm vermutlich ähnlich gehen.
Chris Antwort schien die Rothaarige nicht im geringsten zu beeindrucken. Für Ric klang das normal. Sie wurde das vermutlich häufig gefragt, Genau wie er nach der Geschichte seines Werdegangs oft gefragt wurde. Die junge Frau war eben auffällig, hübsch und intelligent. Klar, dass man das häufig gefragt wurde. Chris Reaktion konnte Rico also nur bedingt verstehen. Was hatte er für ein Problem mit Delany? Er runzelte die Stirn und sah seinen besten Kumpel skeptisch an.
Als Delany sich auf die Tanzfläche verabschiedete, kam ric nicht umhin, ihr nachzuschauen und ihr zuzusehen. Diese Frau konnte sich bewegen! Sie schien über den Boden zu schweben, ihr Körper flexibel und die Bewegungen weich wie Butter und anmutig wie eine Ballerina. Dennoch voller Energie, kontrolliert und stark. "Was hast du gegen sie?", fragte Rico halblaut seinen besten Freund.


nach oben springen

#85

RE: Start

in Janina & Alex 08.10.2019 22:08
von Alex • Senior Member | 5.825 Beiträge | 1037324 Punkte

Christopher Dominik Weigand

Das Gespräch über Hexe‘s Vergangenheit war schneller beendet als Christopher angenommen hatte. Misstrauisch sah der junge Mann Delany hinterher, welche wieder in die Mitte des Raumes verschwand und, das musste selbst Chris zugeben, sehr gut und vor allem sexy tanzte. Kurz trafen seine dunklen Augen Antonia, welche die Rothaarige ebenfalls gespannt beobachtete. „Magst du dich nicht einklinken, Toni?“, schlug der 25-Jährige zwinkernd vor. Was war besser als eine hübsche tanzende Dame? Richtig. Zwei hübsche tanzende Damen. Der junge Mann war sich relativ sicher, dass die junge Blondine auf jeden Fall bei Delany mithalten konnte. Zwar war Chris kein Experte, wenn es ums tanzen ging, doch beide Frauen schienen einiges auf dem Kasten zu haben. Wer wohl besser war? Nachdenklich runzelte Chris die Stirn und sah wieder zu Delany. „Anständige Frauen unterstützen andere Frauen und fordern sie nicht heraus. Außerdem liegt meine Stärke vor allem im Ballett beziehungsweise Contemporary und so weiter. Zwar tanze ich auch gerne Standard oder Latein, aber bei diesen Tänzen hat Delany ganz klar die Nase vorn.“, erklärte Toni neben ihm und Chris horchte auf. „Weise Worte wenn man bedenkt, dass du noch so jung bist.“, stellte er beeindruckt fest und sah dann zu Rico. Seine Frage war eine sehr gute Frage. „Irgendetwas stimmt mit ihr nicht. Ich kann dir nicht sagen, was es ist. Aber ich habe einfach ein ungutes Gefühl.“, antwortete er ebenso leise.



nach oben springen

#86

RE: Start

in Janina & Alex 09.10.2019 08:01
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—R i c o - A l e x a n d e r - W a g n e r—


"Naja ihr könntet ja auch zusammen und nicht gegeneinander tanzen...", warf Rico ein und lachte. Was auch immer das mit dem Aller zu tun hatte. Ob jemand reif war oder nicht entschied sich doch im Kopf und nicht im Alter... Ric sinnierte kurz darüber nach, bis Chris ihn wieder ansprach. Der Hauptmann zog ine Augenbraue hoch. "Aufgrund eines unguten Gefühls behandelst du sie so? Oder liegt das daran, dass sie dich beim Schießen fast geschlagen hat? Ich hab sie überprüft und überprüfen lassen - nichts. Alles in bester Ordnung.", versicherte Rico ihm und lächelte leicht. "Ich kann verstehen, dass du den Partnerwechsel nicht so super findest. Wenn ich ehrlich bin, tu ich das auch nicht. Aber s ist nun mal leider über meinen Kopf weg entschieden worden. Delany brauchte sowieso einen Partner und dem ganzen Rest wollte ich sie einfach nicht zuteilen. Ich glaube, ihr seid beide dem anderen gegenüber misstrauisch und mit vorurteilen behaftet.", Rico sprach aus, was er schon seit dem Morgen dachte.


nach oben springen

#87

RE: Start

in Janina & Alex 09.10.2019 20:59
von Alex • Senior Member | 5.825 Beiträge | 1037324 Punkte

Christopher Dominik Weigand

Der junge Mann warf Antonia einen letzten kurzen Blick zu, ehe er sich wieder der tanzenden Delany widmete. Rico‘s Worte und die Antwort der Blondine nahm er nur so halb wahr. „Das hättest du wohl gerne, hm?“, gab Toni lachend von sich und schüttelte den Kopf.
Der 25-Jährige sah dann wieder von der Rothaarigen zu seinem besten Freund. Was sollte er ihm schon antworten? Vermutlich würde n die beiden Jungs auf keinen gemeinsamen Nenner kommen. „Daran liegt es nicht.“, gab Chris nur missmutig von sich und zuckte dann mit den breiten Schultern. „Menschen haben Geheimnisse, Rico. Geheimnisse, die nicht in irgendwelchen Akten stehen.“, ergänzte er und sah kurz zu Antonia, welche sich zu Linda gesellt hatte. “Soll ich dir ein paar Schritte beibringen, Linda? Das hier ist die erste Position.“
Ein Lächeln schlich sich in Chris‘ Gesicht, ehe er sich wieder Rico zuwandte. An dem Partnerwechsel an sich hatte er kein Problem. „Wir werden sehen.“, schloss Christopher schließlich mit dem Thema ab. „Wollt ihr noch irgendwie losziehen? Oder weiter tanzen?“, fragte er dann an die Gruppe gewandt.



nach oben springen

#88

RE: Start

in Janina & Alex 12.10.2019 17:11
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—R i c o - A l e x a n d e r - W a g n e r—


Ric sah seinen besten Freund lange an. "Vermutlich hast du recht.", sagte er und beobachtete Delany. So wie sie tanzte, nahm er ihr alles ab, doch das unterschied sich von dem, wie sie sonst reagierte und wirkte. "Wir werden sehen.", fügte er noch an. Vielleicht hatte sie schlechte Erfahrungen gemacht oder trug sonstige Geheimnisse mit sich herum. Das tat, wenn Ric ehrlich war doch sowieso jeder. Aufs Chris Frage hob er den Kopf. Becker war wieder bei den beiden angekommen und sah vom einen zum anderen. "Ihr kennt euch hier besser aus. Mir ist das egal, aber was ist mit Linda?", warf sie ein und sah kurz zu der Kleinen, die für Chris die Welt bedeutete. Auch Ric hing an der Kleinen; vermutlich waren beide Männer vernarrt in die Süße.


nach oben springen

#89

RE: Start

in Janina & Alex 12.10.2019 19:53
von Alex • Senior Member | 5.825 Beiträge | 1037324 Punkte

Christopher Dominik Weigand

Der junge Vater wollte nicht mehr über Delany sprechen. Rico schien sowieso seine Meinung über die Rothaarige zu haben und diese stellte das komplette Gegenteil von Chris‘ Meinung dar. Nachdenklich runzelte Christopher die Stirn. „Stimmt, Linda kann ich nicht mitnehmen...“, warf er ein und dachte kurz nach. „Ich kann meine Mama fragen, ob wir die Kleine so lange bei ihr abgeben dürfen. Sie hat ja schon zwei Kinder mehr oder weniger erfolgreich groß gezogen.“, schlug Toni zuvorkommend fest, was Chris mit einem erleichterten Lächeln annahm. „Gut. Dann gehen wir erst zu dir und bringen Linda weg. Ich kenne mich hier jetzt auch nicht so an öffentlichen Orten aus.“, meinte der 25-Jährige und grinste frech. Ging es darum, wo die schönsten Frauen wohnten, war er natürlich Experte. „Es gibt hier recht zentral eine gute Bar.“, erklang wieder die sanfte Stimme der Blondine. Allerdings konnten die Vier wohl kaum in ihren aktuellen Outfits gehen. Nachdenklich sah Chris an sich selbst herunter und dann auch zu den anderen beiden Soldaten, ehe sein Blick an Antonia hängen blieb. „Wenn wir eh Linda zu deiner Mutter bringen...Delany kann sicher was von dir anziehen, oder? Ihr solltet die gleiche Größe haben. Und Rico und ich...eventuell können wir Sachen von deinem Bruder ausleihen?“, erkundigte sich Christopher und die Angesprochene zuckte leicht mit den Schultern. „Mit soll es Recht sein.“, stimmte sie zu und sah fragend zu Delany und Rico.



nach oben springen

#90

RE: Start

in Janina & Alex 12.10.2019 20:50
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—


Yana nickte nur. Sie sah zwar nicht ein, was sie großartig anderes anziehen sollte, doch flache Schuhe hatten ihren Reiz. Das Kleid mit der Lederjacke war vielleicht ein klein wenig overdressed, aber Yana mochte das Outfit einfach. nun gut. Sie würde vermutlich dennoch etwas anderes anziehen, zumal sie nur in eine Bar gingen. rico hatte wohl auch nichts dagegen, denn der Hauptmann tat das ganze nur mit einem Nicken ab.
Die vier brachen auf und erreichten wenig später das Haus der Beckmanns. "Also wir gehen in Tonis Zimmer und ziehen uns da um. Wenn wir fertig sind, treffen wir uns unten, ok?", die junge Frau wartete nur kurz auf das Nicken der Jungs, dann verschwanden sie und Antonia schon in dem Zimmer der Generalstochter. "Ok, was ziehen wir an?", fragte Yana und grinste kurz. Es würde vermutlich auf Jeans und irgendein Oberteil hinauslaufen, aber Toni kannte ihren Kleiderschrank besser als sie.



zuletzt bearbeitet 12.10.2019 20:51 | nach oben springen

#91

RE: Start

in Janina & Alex 12.10.2019 21:07
von Alex • Senior Member | 5.825 Beiträge | 1037324 Punkte

Antonia Josephine Bergmann

Die Zeit im Tanzstudio war dann doch schneller vorbei als gedacht und die Gruppe machte sich auf dem Weg zur Bergmann Villa. „Mama? Papa? Brüderchen?“, rief Antonia lauthals durch den großen Flur und verschwand mit Christopher kurz im Wohnzimmer, um ihrer Mutter die kleine Linda vorzustellen. Viktoria erklärte sich dann wie erwartet nur all zu gerne dazu bereit, sich um die Zweijährige zu kümmern, sodass Toni und Chris kurz darauf schon wieder in der großen Halle standen. „Henrik ist wohl unterwegs. Ihr könnt euch einfach an seinem Kleiderschrank bedienen.“, erklärte die 19-Jährige zwinkernd und lief vor den drei Älteren nach oben. Zumindest Rico kannte sich hier ja schon halbwegs aus. „Zweite Tür links ist sein Schlafzimmer und dann führt eine Tür in sein Bad und die andere ins Ankleidezimmer.“, rief die Blondine den jungen Männern noch zu, verschwand aber dann auch schon mit Delany in ihrem Reich. Mit einem Grinsen öffnete Antonia dort auch ihre doppelte Tür zum Ankleidezimmer. „Willkommen im Paradies.“, gab sie lachend von sich und legte nachdenklich den Kopf schief. Delany stellte eine sehr gute Frage. Kurz wanderten die grünen Augen der Blondine über die Rothaarige. “Du könntest auch echt so gehen, Hottie.“, stellte sie amüsiert fest und betrachtete dann den Inhalt des offenen IKEA PAX Schrankes. „Hast du Lust auf Partnerlook? Meine beste Freundin in München und ich haben uns oft die selben Sachen nur in anderen Farben gekauft.“, schlug Toni lächelnd vor und zog zwei kurze enge Trapezröcke in weiß und schwarz aus dem Schrank, ebenso zwei Bauchfreie Tops mit Spaghettiträgern. Toni selbst behielt den weißen Rock und das schwarze Top, Delany hielt sie die andere Kombination hin. Aus der Schuhabteilung zog die 19-Jährige dann noch schwarze High Heels für sich und das selbe Paar in weiß für die Rothaarige. Abwartend sah sie dann zu Delany, welche sie natürlich nicht zu dem Look zwingen wollte. Allerdings sehnte sich Antonia nach den Partynächten mit ihrer besten Freundin und hatte die Hoffnung, in dem Rotschopf eine neue Freundin zu finden. Die Kleidung hatte Toni zwischenzeitlich auf einem rosa Hocker abgelegt und war schnell ins anliegende Bad verschwunden. Dort sprang sie kurz unter der Dusche, da sie beim stundenlangen Training doch geschwitzt hatte. Den strengen Dutt öffnete Antonia erst nach der Dusche, damit die Haare trocken blieben. In Unterwäsche tauchte sie schließlich wieder im Ankleidezimmer auf und nahm vor ihrem Schminktisch Platz. „Du kannst dich gerne auch noch bisschen schminken. Ich habe eh alles hier.“, bot die Blondine an und machte sich daran, in kürzester Zeit von no Make Up zu Glam Make Up zu gelangen. Eine Viertelstunde später schlüpfte die 19-Jährige in ihr Outfit, trug noch etwas Parfüm auf und schnappte sich ihre kleine Handtasche, in der die wichtigsten Dinge verstaut waren. Vor dem großen Ganzkörperspiegel blieb die Blondine stehen und zückte ihr Handy, um ein paar Bilder zu knipsen. Ihre Augen wanderten zu Delany, welche eventuell auch Lust auf gemeinsame Bilder hatte. Antonia füllte sich in der Zeit zurück versetzt. Früher hatte sie immer mit ihrer besten Freundin die Nacht eingeläutet und sich gemeinsam mit ihr fürs feiern fertig gemacht. Toni fehlte München und die Erinnerungen daran stimmten sie traurig.

—-
also nur das Outfit von der Blonden im zwei farben



zuletzt bearbeitet 12.10.2019 21:09 | nach oben springen

#92

RE: Start

in Janina & Alex 12.10.2019 21:23
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l


Yana sah sich beeindruckt in dem Zimmer um und grinste dann. "Danke danke!", lachte sie und drehte sich einmal um sich selbst. Sie sah das Outfit an, welches ihr Toni hingelegt hatte. Versuchen konnte sie es ja mal. Als Toni in Unterwäsche aus der Dusche spazierte, zog sich die Rothaarige ebenfalls aus. "Dann lass uns das so machen!", stimmte sie ihr zu schlüpfte aus ihrem Kleid und entblößte den durchtrainierten Körper, welcher von der relativ blassen Haut umspannt wurde. Die bleiche Narbe am Rücken, welche sich an ihrer Wirbelsäule schräg nach oben zum Schulterblatt über etwa 15 Zentimeter hinzog, blitzte kurz im Spiegel auf. Für den Bruchteil einer Sekunde blitze die Erinnerung an den Unfall auf: der Sturz von der Mauer mitten auf den Ast. Es musste operiert werden und zurück war nur eine Narbe geblieben, die sich wie eine bleiche Linie über ihren Rücken zog. Schnell zog sie sich das weiße Oberteil über den Kopf und schlüpfte in den Rock. Dayana nahm neben Toni vor dem Schminktisch platz und frischte ihr Make Up für den Abend auf. Die Haare ließ sie einfach offen, die roten Wellen sahen natürlich meist am besten aus, doch auch eine Steckfrisur im Nacken sah bei der Rothaarigen verboten gut aus.
Schließlich hängte sie sich ihre Lederjacke über die Schulter, in der immer noch ihr Handy, Geldbeutel und Schlüssel ruhten, dann stellte sie sich zu Toni vor den Spiegel. "Einen Abend den Alltag vergessen... dazu gehört eigentlich noch ein Kerl...", sinnierte sie und lachte dann. "Naja, wobei du da bessere Chancen hast, als ich. Für Ric bin ich nur eine Freundin, vermutlich noch nicht mal das und Chris... reden wir nicht drüber. Aber ich glaube du hast bei Rico echte Chancen!", sagte sie dann und lächelte ihren 'Zwilling' an.


nach oben springen

#93

RE: Start

in Janina & Alex 12.10.2019 21:40
von Alex • Senior Member | 5.825 Beiträge | 1037324 Punkte

Antonia Josephine Bergmann

In der Zwischenzeit hatte sich auch Delany in das knappe Outfit geworfen und neben Antonia Platz genommen. Der jungen Frau war die Narbe der Rothaarigen nicht entgangen, doch sie schwieg dazu einfach. Vermutlich war das bei irgendeiner Übung oder so passiert. Die Rothaarige tauchte nun im Spiegelbild auf, was Antonia direkt für einige Posen und Bilder ausnutzte, ehe sie auf die Aussage antwortete. „Sei Dir da mal nicht so sicher, Süße.“, warf sie schmunzelnd ein und ließ das iPhone in der Handtasche verschwinden. „Als du vorher getanzt hast, haben dich beide Jungs schon mit den Augen flachgelegt. Und Ric scheint ziemlich begeistert von dir zu sein.“, verriet die 19-Jährige kichernd und zwinkerte der Älteren verschwörerisch zu, ehe sie auch schon das Ankleidezimmer verließ und mit eleganten Schritten durch ihr Schlafzimmer auf den Flur hinaus lief. „Ric sieht in mir doch nur ein kleines naives verwöhntes Mädchen, was in ihrem Glashaus sitzt und keine Ahnung von der Außenwelt hat.“, flüsterte die Blondine abschließend und ihr Tonfall klang beinahe etwas traurig. Gedanken verloren lief Antonia vor der Rothaarigen die Marmortreppe nach unten und nahm sofort die zwei Männer wahr, denen Henrik‘s Klamotten ausgezeichnet standen. Toni lächelte leicht und ihre groben Augen blieben an Rico kleben. Zumindest bis die Stimme ihres Vaters sie zusammen Zucken ließ. „Antonia! Wie siehst du denn aus?“, knurrte Konstantin Bergmann wenig begeistert und trat aus der Küche hervor. Toni setzte ihr süßestes Lächeln auf und stöckelte zu ihrem Vater, um diesen zu umarmen. „Seindoch froh, dass ich hier endlich mal mit anderen Leuten das Haus verlasse.“, flüsterte die Blondine dem General ins Ohr, welcher seiner Tochter liebevoll durchs Haar strich. „Naja okay. Du bist ja in bester Begleitung, Liebes. Wagner, Weigand - Sie passen mir ja gut auf Antonia auf! Verstanden?“ Toni lachte auf und drehte sich zu den Männern, wobei Chris bereits salutierte. Kopfschüttelnd löste sich Antonia endgültig von ihrem Vater. „Warte mal.“, hielt dieser sie auf und griff nach seinem Geldbeutel, welcher auf der weißen Hochglanzkommode lag. „Macht euch einen schönen Abend, hm?“, meinte Konstantin und drückte seiner Tochter mehrere grüne und gelbe Scheine in die Hand. Diese zog skeptisch die Augenbrauen nach oben, doch der Blick ihres Vaters duldete keinen Widerspruch. Also verschwand das Geld in ihrer Tasche. „Dann mal los.“ Mit diesen Worten lief die 19-Jährige zur Haustür und anschließend auf die Straße hinaus.



nach oben springen

#94

RE: Start

in Janina & Alex 12.10.2019 21:59
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—


Yana zog ein Augenbraue hoch. "Chris schaut mich doch mit dem Hintern nicht an... Seit ich ihm vorhin auf der Schießbahn die Show gestohlen habe ist er noch schlechter drauf als sowieso schon.", brummte sie und folgte ihr dann die Treppe runter. Der Hauptmann sah definitiv mehr in Toni, als die Blondine wusste oder sich eingestehen wollte. Das war zumindest Dayanas Meinung. Doch sie kam nicht dazu, diese zu äußern, denn schon stand der General vor ihnen. Himmel! Damit hätte Yana rechnen müssen! Innerlich gab sich die Rothaarige einen derben Anpfiff, ließ sich aber nichts anmerken, sondern nickte nur knapp und folgte Toni auf die Straße. Dort schlüpfte sie erstmal in ihre Jacke, denn es war doch ganz schön frisch geworden. Natürlich war sie das Klima auch nur bedingt gewohnt und generell ziemlich verfroren. "Also, wo lang?", fragte sie dann, als die vier draußen etwas planlos herumstanden. Natürlich war ihr nicht entgangen, dass Toni einige Scheine zugesteckt bekommen hatte und innerlich atmete sie auf, dass es nicht an ihr Gehalt ging.


—R i c o - A l e x a n d e r - W a g n e r—



Ric waren beinahe die Augen aus dem Kopf gefallen. Die beiden Mädels waren schon ziemlich scharf, dennoch hatte er sich beherrscht, als der General vor ihnen stand. "Sicher, General Bergmann. Wir passen schon auf sie auf. Mit drei herausragenden Soldaten in Begleitung wird ihr nichts passieren!", versicherte er dem Mann und folgte dann schnell den Mädels auf die Straße, wobei er nicht umhin kam, beiden auf den Hintern zu schauen, als der General sich abgewandt hatte. "Die beiden sind schon scharf, das musst du zugeben!", raunte er Chris zu, als die beiden anschließend mit etwas abstand den jungen Frauen in Richtung der Bar folgten. "Wirf einfach mal deine Bedenken über Bord und hab deinen Spaß!", fügte er an. hatte nicht genau das selbe Chris zu ihm gesagt?


nach oben springen

#95

RE: Start

in Janina & Alex 12.10.2019 22:13
von Alex • Senior Member | 5.825 Beiträge | 1037324 Punkte

Antonia Josephine Bergmann

Damit hatte Delany wohl recht. Antonia wusste selbst nichts genau, warum Christopher so ein Problem mit der neuen Soldatin hatte. Ihrer Meinung nach war die Rothaarige ein super nettes Mädchen und gut aussehen tat Delany sowieso. Toni verstand sich gut mir ihr und konnte sich definitiv vorstellen, dass die beiden Freundinnen werden würden. „Männer sehen es halt nicht gerne, wenn Frauen ihnen die Show stehen.“, stellte die 19-Jährige lachend fest, wurde dann aber auch schon von ihrem Vater in Beschlag genommen. Draußen war es inzwischen doch recht kühl geworden, doch die Blondine ließ sich davon nicht beirren. „Richtung Zentrum.“, antwortete sie Delany und hakte sich bei ihr ein. „Nachdem mein Papa es wohl heute sehr gut mit mir meint, geht die Nacht wohl auf mich.“, warf die 19-Jährige noch ein und sah kurz zu den Jungs, welche einige Meter hinter ihnen liefen. Warum wohl? Angesichts der doch recht heißen Outfits der beiden Mädchen ließ sich die Frage wohl leicht beantworten.


Christopher Dominik Weigand

Nachdem Antonia und Delany in das Zimmer der Blonden verschwunden war, lief Chris in das Zimmer von Henrik Bergmann. Dort schnappte er sich eine beige Chino Hose und ein weißes Hemd. Das würde wohl gehen. „Fertig?“, fragte er in Richtung seines besten Freundes und lief dann auch schon wieder die Treppe nach unten. Es dauerte eine Weile, bis die beiden jungen Frauen in der Halle auftauchten, doch das warten hatte sich gelohnt. Chris wollte gerade begeistert pfeifen, als die Stimme seines Vorgesetzten erklang. „Ups..den hätte ich fast vergessen.“, flüsterte er leise an Rico gewandt und verfolgte das kurze Gespräch von Antonia und dem General, welcher seiner Tochter vermutlich mehrere hundert Euro zugestellt hatte. Der 25-Jährige war froh, dass Rico das antworten übernahm. So blieb er nur schweigend im Raum stehen und verließ hinter den beiden aufgestylten Mädchen die Villa.
„Ich würde beide nicht von der Bettkante stoßen.“, antwortete Chris irgendwann ebenso leise und starrte zuerst Toni und dann Delany auf den Arsch. Beide Frauen waren wirklich unglaublich scharf, so viel stand fest. „Welche willst du?“, fragte der junge Mann dann leise scherzend und stieß Rico kurz den Ellbogen in die Seite. Spaß haben. Das sollte er ja irgendwie hinbekommen. „Jawohl, Sir.“, gab Chris also lachend von sich. Kurze Zeit später hatte die Gruppe auch schon die Bar erreicht, wo sich Antonia zielsicher einen Tisch gesucht hatte. Nachdem die beiden Frauen auf der einen Seite des Tisches Platz genommen hatten, ließ sich Chris gegenüber von der rothaarigen nieder. „Was wollt ihr trinken?“, erkundigte sich Toni bereits beim Rest der Gruppe, da der Kellner schon auf dem Weg war. „Ich nehm ein Vodka E.“, kam es Chris sofort über die Lippen und seine Augen wanderten fragend zu Delany.



nach oben springen

#96

RE: Start

in Janina & Alex 12.10.2019 22:26
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—


Yana zuckte nur mit den Schultern. "Er war auch vorher komisch. Und unfreundlich.", erklärte sie und grinste dann. "Ja, Männer... Aber das Problem hat man beim Bund häufiger." Das stimmte. Die Soldaten beim Bund standen Frauen immer noch skeptisch gegenüber, doch das kümmerte Yana recht wenig, denn sie war streng genommen keine deutsche Soldatin. Yana bemerkt, dass die Jungs hinter ihnen liefen. "Oh man. Sagte ich es nicht? Typisch Männer!", lachte sie und verdrehte die Augen.
Wenig später kam die Gruppe in der Bar an. Dort war es warm, roch nach Bier und auch ein wenig nach rauch; nach den Menschen hier drin, Parfüm und Aftershave. Die feine Nase der Amerikanerin registrierte alles und als sie sich setzten, hatte sie einen ziemlich genauen Eindruck davon, mit was für Menschen sie es hier zu tun hatten und vor allem mit was für einem Alkoholpegel. Als Chris sie fragend ansah, hätte sie beinahe die Augenbraue gehoben. Kein bissiges Kommentar? Ihr sollte es recht sein. "Mhh… Vodka Cola für mich.", antwortete sie dann und lächelte leicht.


—R i c o - A l e x a n d e r - W a g n e r—


Ric und Chris schlenderten nebeneinander über die dunkle Straße. Der Hautpmann musste grinsen. "Da wären wir auch schön blöd...", lachte er leise und grinste seinen besten Freund an. Dann tat er so, als müsste er lange überlegen. "Ich nehm Toni, zu der habe ich schon einen Zugang!", antwortete er dann so, dass ihn die Damen nicht hören konnten. "Sehr gut, Wegtreten!", antwortete er ihm in Soldatenmanier und beide mussten lachen.
Ric saß gegenüber von Toni und musterte sie kurz. Sie war wirklich hübsch und das Make Up stand ihr wirklich gut. Aber sie war die Tochter des Chefs... Wobei, wenn es niemand herausfand... Dazu musste er erstmal wissen, wie Toni darüber dachte.


nach oben springen

#97

RE: Start

in Janina & Alex 12.10.2019 22:39
von Alex • Senior Member | 5.825 Beiträge | 1037324 Punkte

Antonia Josephine Bergmann

Die junge Frau zuckte leicht mit den Schultern. Zu gerne hätte Toni ihre neu gewonnene Freundin beruhigt. Doch die 19-Jährige konnte sich nicht erklären, welches Problem Chris mit der Kollegin hatte. Er selbst sagte immer nur, dass er kein gutes Gefühl bei ihr hatte. Doch warum? Nachdenklich starrte Toni die beleuchtete Straße entlang und spürte die Blicke der beiden Männer in ihrem Rücken beziehungsweise auf ihrem Po. In der Bar nahm Delany neben Toni Platz und Rico gegenüber von ihr. Die musternden Blicke von Rico entgingen der jungen Frau nicht. Fragend legte sie den Kopf leicht schief und sah ihrem gegenüber kurz in die Augen, ehe sie beim Kellner die Gelenke bestellte und direkt bezahlte. Wenn ihr Vater ihr schon mal so viel Geld gab, konnte sie das auch investieren und ein paar Drinks ausgeben. Mit ihren Händen zog Toni inzwischen die Haarklammern aus ihrem strengen Ballettdutt, welchen sie zuhause nicht mehr geöffnet hatte. Nachdem sich die schwarzen Klammern vor ihr auf dem Tisch Gehäuft hatten, zog sie noch das helle Duttkissen und eine Haargummi aus der Blonden Mähne, welche sie anschließend schüttelte. Die hellen Haaren fielen der jungen Frau nun in ziemlich starken Wellen über die Schultern. Ihre grüne Augen ruhten nach wie vor auf Rico, wobei Chris sie irgendwann aus den Gedanken riss. „Wenn wir schon mal Spaß haben...was haltet ihr von paar Runden Wahrheit oder Pflicht? Oder Ich hab noch nie?“, dabei sprach der Inge Mann zur Verwunderung aller ausgerechnet Delany ziemlich direkt an.
Toni sollte es Recht sein, weswegen sie leicht nickte.



nach oben springen

#98

RE: Start

in Janina & Alex 12.10.2019 22:51
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—


Yana beobachtete, wie sich immer mehr Haarnadeln auf dem tisch häuften und grinste. Eine der nervigsten Geschichten überhaupt, wie sie fand. Der Blickwechsel zwischen Rico und Toni entging ihr nicht, was sie nur als Bestätigung für ihre Theorie interpretierte. Der Hauptmann hatte Interesse an der Blondine und das würde sie ihr auch nochmal sagen. Sie nippte wieder an ihrem Glas. Sie sollte aufpassen, dass sie nicht zu viel trank. Alkohol löste die Zunge und das konnte sie nun so gar nicht gebrauchen. "Was schwebt dir denn als Pflicht vor? Viel kannst du hier ja nicht machen...", bemerkte sie und legte den Kopf schief. "Aber wegen mir gerne."
Ich hab noch nie würde die junge Frau garantiert nicht spielen. Der Alkoholkonsum war ihr einfach zu viel bei diesem Spiel und sie riskierte somit, dass sie sich verplapperte. Auch Wahrheit oder Pflicht konnte unangenehm werden, denn es würden vermutlich auch Fragen auftauchen, auf die sie keine einstudierte Antwort parat hatte und sie würde dann improvisieren müssen. "Dann fang doch du einfach an!", bestimmte Rico und sah den Kamerad an, der die Spielidee in den Ring geworfen hatte.


nach oben springen

#99

RE: Start

in Janina & Alex 12.10.2019 23:00
von Alex • Senior Member | 5.825 Beiträge | 1037324 Punkte

Christopher Dominik Weigand

Chris hatte skeptisch seinen Kumpel und die Blondine beobachtet, welche ziemlich intensive Blicke austauschten. Anscheinend war da doch etwas im Busch. Der junge Mann drehte sich dann wieder Delany zu, welche mit seinen Vorschlägen nicht allzu zufrieden zu sein schien. Irgendwann stimmte die Rothaarige dann aber doch zu, was Chris mit einem Grinsen quittierte. „Ach, hier gibt es viele Möglichkeiten für spannende Pflichten.“, stellte er grinsend fest und sah zwinkernd zu Rico. Die beiden Jungs hatten schon einige Abende mit den beliebten Spielen verbracht. Vielleicht würde Delany mal ein bisschen ins Plappern kommen, wenn sie erst einmal ein paar Drinks intus hatte. Es konnte definitiv nicht schaden, die junge Frau auf diese Weise besser kennenzulernen. Wie hieß es so schön? Kinder und Betrunkene sagen immer die Wahrheit. Inzwischen waren die bestellten Getränke serviert worden und Chris stieß mit den beiden Frauen und Rico an, ehe er das Glas in einem Schluck bis zur Hälfte leerte und vor sich abstellte. „Gut, ich fange an...“, murmelte er zustimmend und fuhr sich kurz durch die dunklen Haare. Die dunklen Augen wanderten durch die Runde, blieben kurz an Antonia haften und dann an Rico. Letztendlich entschied sich Chris jedoch für Delany. „Wahrheit oder Pflicht, Rotschopf?“, fragte er grinsend und wartete auf ihre Antwort. Chris ging direkt in die Vollen, denn für die Kindergarten fragen und antworten war er definitiv zu alt.
—-
Schreibe dir direkt was bei welcher Antwort von ihm kommt, dann kannst du mehr schreiben :)
Wahrheit: was ist deine lieblingsstellung
Pflicht: spiele einen orgasmus vor



nach oben springen

#100

RE: Start

in Janina & Alex 12.10.2019 23:42
von Janina • Junior Member | 253 Beiträge | 12650 Punkte

—D a y a n a - F l a i t h - B e c q u e r e l—


Etwas irritiert blickte Yana zwischen den beiden jungen Männern hin und her. Ok, ob das wirklich so eine gute Idee gewesen war? Aber Yana wäre nicht sie selbst, wenn sie sich nicht auf eine derartige Herausforderung eingelassen hätte. Sie würde sich schon unter Kontrolle behalten können. Kurz überlegte sie, was sie nehmen sollte, entschied sich dann aber für Wahrheit.
Die Frage überraschte sie dann doch ein wenig und sie verzog kurz das Gesicht. Das war keine Standard Einstiegsfrage wie: Lieblingsort oder Farbe oder Shampoo oder was auch immer. Und immer dieser 'Rotschopf'. Das nervte sie inzwischen einfach nur noch, dennoch sah sie darüber hinweg. Sich deshalb jetzt zu streiten, das war die Sache einfach nicht wert. Die Antwort auf diese Frage musste sie ein wenig suchen. Klar, Sex hatte die Rothaarige schon häufig gehabt; immerhin war sie ziemlich begehrt und konnte sich so ziemlich jeden Typen schnappen, der ihr gerade gefiel. "Gute Frage. Wirklich eine Vorliebe habe ich gar nicht und es kommt auch auf den Mann an. Manche will ich einfach nicht sehen, da ist dann von hinten besser.", antwortete sie grinsend. Dass sie sich auch gerne mal fallen lassen, sich ganz in die Hände eines Manns hingeben würde verschwieg sie. Das passte nicht zu dem Image, was sie sich aufgebaut hatte. "Frage ausreichend beantwortet?", fragte sie dann und grinste schief. Ihr fielen bei solchen Speilen nie Fragen ein und sie brauchte noch etwas Zeit, sich welche zu überlegen. Nette für Toni, herausfordernde für Ric und einige fiese Für Chris - letzteres verstand sich irgendwie von selbst.


nach oben springen



Besucher
8 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 44 Gäste und 18 Mitglieder, gestern 57 Gäste und 19 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 454 Themen und 57245 Beiträge.

Heute waren 18 Mitglieder Online:




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 8
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen