#76

RE: Start

in Less & Alex 09.10.2019 01:16
von Less • Junior Member | 67 Beiträge | 3350 Punkte

Hab mir nochmal was dämliches überlegt ;D
___

Während er duschte, ging er nochmals die Situation durch. Wie Caye vor ihm stand, er seinen Blick senkte und lediglich den roten Stoff auf dem Boden wahrnahm. Vic hatte mittlerweile eine gute Selbstbeherrschung, hatte er keinen Blick auf den nackten Körper der hübschen Angestellten riskiert. Lediglich die verschwommene Silhouette hatte der Milliardär mitbekommen. Zuvor hatte Caye so anders gewirkt. Im nächsten Moment entblößte sie sich vor Vics Augen. So sehr er es versuchte, er konnte die Situation nicht einordnen. War es nur ein Versehen? Cayes Blick war ganz klar zuvor an den Milliardär gerichtet gewesen. Sie musste ihn wahrgenommen haben. Noch immer Verwirrt griff Victor nach seinem Shampoo, massierte dieses ein und widmete sich mit dem Duschgel seinem Körper. Als der Reinigungsakt vollbracht war, schlüpfte er in eine neue Boxershorts, stopfte seine Wäsche in den Sammelbehälter und lief zum Waschbecken. Schließlich fiel ihm ein, dass er der jungen Dame keine Chance gelassen hat das Badezimmer zu präsentieren. Während Victor innerlich fluchte was für ein schlechter Gastgeber er war, schlenderte er zurück zu Cayes Zimmer. Er war sich unsicher, ob sie bereits schlief oder womöglich noch wach war. Also klopfte er leicht an ihrer Tür an und öffnete sie leise. Sein Kopf schlüpfte vorsichtig in den Spalt, während er dich umsah. Der gesamte Raum war bereits dunkel. „Caye?“, fragte er dann also leise nach, um zu prüfen ob sie noch wach war.


nach oben springen

#77

RE: Start

in Less & Alex 09.10.2019 01:55
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Ach, dämlich ist nichts :D
———

Cayetana konnte nicht sagen, wie viel Zeit zwischenzeitlich vergangen war. Es war dunkel und ihre braunen Augen hatten sich nur langsam an diese Dunkelheit gewöhnt. Aus der Ferne hörte sie das Plätschern von Wasser. Da Caye auf der Fahrt zur Villa kein anschliessendes Haus gesehen hatte, musste es sich dabei um ihren duschenden Chef handeln. Leise fluchte die junge Frau auf spanisch vor sich hin und schimpfte mit sich selbst. Die 22-Jährige konnte selbst nicht verstehen, was sie dazu bewegt hatte, Victor Grey in seine Villa zu begleiten. Was tat sie hier überhaupt? Caye sollte jetzt eigentlich in ihrer eigenen gemütlichen kleinen Wohnung in ihrem Bett liegen. Angezogen. Stattdessen lag sie in einer hochmodernen riesigen Villa in einem fremden Bett und trug absolut nichts. Das Geräusch des Wassers war mittlerweile verstummt und stattdessen hörte die Latina kurz darauf Schritte auf dem Flur. Die Tür wurde leicht aufgeschoben und etwas Licht fiel in den sonst dunklen Raum. „Si? Estoy despierto.“, murmelte die Dunkelhaarige abwesend und übersetze ihre Worte direkt selbst, auch wenn Victor es vermutlich verstanden hatte. „Ich bin wach.“, fügte sie also hinzu und drehte ihren Körper auf die linke Seite, sodass sie die Tür im Blick hatte. „Was ist?“



nach oben springen

#78

RE: Start

in Less & Alex 09.10.2019 22:28
von Less • Junior Member | 67 Beiträge | 3350 Punkte

Victor lunzte weiterhin vorsichtig rein, ehe Caye ihr antwortete. Allerdings auf ihrer Muttersprache. Doch für Vic war dies kein Problem, schließlich Sprach er Spanisch fließend. Als weltweiter Unternehmer konnte man viele Sprachen, was auch sehr nützlich war. Der junge Mann starrte zum Bett. „Ich wollt dir noch das Bad zeigen. Falls du dich noch bettfertig machen willst“, meinte er dann, während das Licht vom Flur einen leichten Lichtschwall auf ihr Bett warf. Vic konnte es ihr nur anbieten. Vielleicht war Cayetana auch einfach zu müde zum erneuten Aufstehen, was er verstehen konnte. „Ich kann dich auch...“, kurz stoppte er, bevor er dann doch weitersprach, „tragen, falls du zu müde bist“. Vic war vorsichtig. Vorhin war Caye nachdem er sie auf Händen nach oben getragen hatte anders geworden. Dies wollte er nicht nochmals provozieren.


nach oben springen

#79

RE: Start

in Less & Alex 09.10.2019 22:35
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Cayetana blinzelte einmal kurz benommen, ehe sie auch schon Victor‘s Umrisse im Türrahmen erkennen konnte. Was wollte ihr Chef jetzt noch von ihr? Ihre unausgesprochene Frage wurde schnell beantwortet, als der junge Mann das Wort ergriff. Misstrauisch und skeptisch zugleich zog die nackte Latina die Bettdecke noch ein Stück weiter hoch.
Ihre braunen Augen wanderten über Victor, welcher zwar nicht ganz so nackt war wie Caye selbst, aber trotzdem nicht gerade viel Kleidung trug. Er wollte ihr jetzt nicht noch ernsthaft das Badezimmer zeigen? Die 22-Jährige zog die Augenbrauen nach oben, nickte dann aber leicht. Wieso eigentlich nicht? So ließ es sich immerhin verhindern, dass Cayetana irgendwann durch das fremde Haus irren musste. Also wickelte sich die Spanierin die Bettdecke um den Körper und rollte sich so aus dem großen Bett. „Eventuell hast du ja auch...“, murmelte sie gähnend und tapste Victor entgegen. „Irgendein Oberteil für mich...“, beendete die junge Frau ihren Satz und stolperte beinahe über die lange Bettdecke. Sein Angebot, sie erneut zu tragen, würde sie jedoch nicht annehmen. „Ich kann selbst laufen. Danke...“, erklärte Cayetana mit einem müden Lächeln und schob sich geschützt von der dicken Decke an ihrem Chef vorbei in den hellen Flur.



nach oben springen

#80

RE: Start

in Less & Alex 10.10.2019 19:21
von Less • Junior Member | 67 Beiträge | 3350 Punkte

Victor hob eine Augenbraue an, als Caye wie ein laufender Wrap auf ihn zugewatschelt kam. Dabei musste er allerdings leicht grinsen. Sie wsr schon ein wirklich besonderes Mädchen, mit einer doch sehr süßen und charmanten Art. Zudem war sie selbstständig, denn das Tragen lehnte sie herzlichst nett ab. Tori lief also vor und zeigte ihr das Badezimmer. „Hier ist es“, meinte er also, stellte sich neben die offene Glastür und machte eine Geste, die die Spanierin zum
Reingehen animieren sollte. Natürlich bot die Villa Gästebadezimmer. Allerdings wsr Vic auf sein Personal bedacht. Für eine Nacht brauchte keines der Badezimmer ‚beschmutzt‘ werden. Tatsächlich mochte der Milliardär es sufgeräumt und sauber. Nur er selber was nicht der aller ordentlichste und größte Putzer. Um so dankbarer war er seiner Haushaltshilfe. „Falls du ne Zahnbürste brauchst“, Vic öffnete einen der Schränke und legte die neue Zahnbürste auf diesem ab. „Duschen kannst du auch wann immer du willst. Und die Toilette darfst du auch gern benutzen“, er grinste sie schräg an. Schon oft hatte Vic erlebt, dass die weiblichen Lebewesen ihr Bedürfnis des Klos unterdrückten, obwohl es völlig menschlich war. Aber Frauen waren und blieben nunmal Kompliziert. Schließlich mussten die meisten auch zu zweit auf das stille Örtchen gehen.


nach oben springen

#81

RE: Start

in Less & Alex 10.10.2019 20:08
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Gut eingewickelt folgte Cayetana dem jungen Mann durch den langen Flur und trat dann vor ihm durch eine Glastür. Sehr gewagt für ein Badezimmer, wenn man Caye fragte. Skeptisch zog die junge Frau die Augenbrauen nach oben und sah sich in dem großen Raum um. Er war nicht weniger luxuriös wie der Rest der Villa, wobei Caye bisher ja noch nicht so viel gesehen hatte. Wie sein Schlafzimmer aussah? Ihre braunen Augen wanderten zu Victor. Dieser erklärte ihr gerade wo sie was finden würde und was sie benutzen durfte. Bei der Aussage, dass sie auch die Toilette nutzen durfte, lachte die 22-Jährige auf. „Das ist aber nett.“, stellte sie trocken fest und klammerte sich an die Bettdecke. Ihre Frage nach Klamotten war wohl überhört oder gekonnt übergangen worden. Wahrscheinlich wollte der Ältere nicht, dass sich die Latina etwas anzog. Schmunzelnd ließ Caye ihre Augen weiter durch den Raum wandern. „Es ist wirklich schön hier.“, stellte sie schließlich fest und ihr Blick ruhte nun wieder auf ihrem Boss. Vermutlich hatte Victor selbst mit der Villa überhaupt nichts zu tun. Für die Einrichtung hatte er sicher einen Innenarchitekten engagiert. Die Sauberkeit wurde von entsprechendem Personal gewährleistet. Eigentlich traurig. „Wobei es mir alleine zu groß wäre. Du musst doch unendlich viele leere Zimmer haben. Es muss einsam sein...“, murmelte die junge Frau einfühlsam und näherte sich wieder dem jungen Mann.
Sie wurde aus Victor einfach nicht schlau. Ein weiteres Mal wanderten die Augen über ihn. Er sah gut aus. Sehr gut sogar. Er hatte einen muskulösen Körper. Er war genau der Typ Mann, dem jede Frau zu Füßen lag. Nur nicht Cayetana. Vielleicht wäre sie auch so geworden, hätte sie nicht als erste Erfahrung mit Männern eine Vergewaltigung erlebt. Kurz wurde ihr Blick trüb und das fröhliche Lächeln verschwand aus ihrem Gesicht. Die Finger bohrten sich in den dicken Stoff der Decke und die Knöchel wurden weiß. „Wir sollten jetzt wirklich...schlafen.“, presste die 22-jährige Spanierin mühsam hervor und drückte sich an Victor vorbei auf den Flur.



nach oben springen

#82

RE: Start

in Less & Alex 10.10.2019 21:10
von Less • Junior Member | 67 Beiträge | 3350 Punkte

Victor biss sich schwach auf die Unterlippe und sah in den Raum rein. „Ein großer Mann, braucht ein großes Haus. Unter der Woche habe ich normalerweise mein Penthouse direkt in New York. Am Wochenende oder wenn ich mal mehr Zeit habe, bin ich hier“, gab er lediglich von sich und behielt den Rest für sich. Möglicherweise war er gar nicht immer so einsam, wie Caye sich das vorstellte. Als die hübsche Spanierin sich an ihm vorbei quetschte und den Weg zum Flur antrat, nickte er geschlagen. „Brauchst du noch ein Oberteil?“, fragte er dann also, hatte sie ihm die Frage zuvor gestellt. Niemand musste hier unbedingt Nackt durch die Gegend rennen, war der Anblick in der Decke doch recht amüsant gewesen. Bevor sie etwas sagen konnte öffnete Grey auch schon seine Tür. Die riesige Fensterfront erschuf einen phänomenalen Blick auf das Gewässer. Der Raum schien riesig und verschiedene Glaselemente ließen es ziemlich luxuriös wirken. Hinter einer dunklen gläsernen Front verschwand der Millionär für kurze Zeit, ehe er mit einem großen schwarzen T-Shirt von sich wieder kam und Caye entgegenstreckte. So musste sie immerhin nicht nackig schlafen. Natürlich roch es gut nach dem Millionär. Die ganze Villa roch eigentlich nach neu und einer süßlichen männlichen Note, die wohl Vics alttäglichen Düften zu verdanken war. „Schlaf gut, Caye“, sagte er also noch abschließend. Eigentlich wollte Tori die hübsche Spanierin noch nicht zu Bett gehen lassen. Komischerweise verspürte er fast eine Art der Sehnsucht nach ihr. Er wollte sie bei sich haben. Warum, konnte er sich selbst nicht erklären.


nach oben springen

#83

RE: Start

in Less & Alex 10.10.2019 21:22
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

„Ein Penthouse also.“, wiederholte Cayetana und lachte herzhaft. Zwar kam die Spanierin aus keiner armen Familie, doch das Leben von Victor Grey war doch nochmal eine Nummer größer. Caye kannte niemanden, der so viel Geld hatte wie der junge Mann. Er hatte wohl alles richtig gemacht in seinem Leben. Doch machte es auch glücklich? Nachdenklich legte die Spanierin kurz den Kopf schief. Für sie war diese Welt vermutlich nichts. Was man nicht kannte, konnte man auch nicht vermissen. Nun schien sich Grey doch an das geforderte Oberteil zu erinnern, welches Caye doch gerne hätte. Also nickte die junge Frau leicht und blieb lächelnd im Flur stehen. Ihre Augen folgten Victor, welcher nun in sein Schlafzimmer verschwand. Die Spanierin erhaschte einen kurzen Blick in den Raum, der Uhr fast größer erschien als ihre ganze Wohnung. „Wahnsinn...“, murmelte sie zu sich selbst und schüttelte den Kopf. Inzwischen war Victor zurückgekehrt und hielt ihr ein schwarzes T-Shirt hin. „Gracias.“, bedankte sich die 22-Jährige und griff schmunzelnd nach dem gut duftenden Oberteil. Seine Worte klangen nicht so, als würde Victor wollen, dass Caye wieder in seinem Gästezimmer verschwand. Nachdenklich blieb sie also im Flur stehen und erwiderte den Blick Victors. Was machte er nur mit ihr? Eigentlich sträubte sich alles in der jungen Frau, doch irgendwie zog er sie an. Sollte sie vorschlagen, bei ihm zu schlafen? Nein, das ging nun wirklich zu weit. „Bis morgen früh...“, murmelte sie also stattdessen und verschwand wieder im Schlafzimmer, wo sie die Decke auf das Bett warf und in das viel zu große T-Shirt schlüpfte, welches ihr zumindest über den Po reichte. Kurz musterte Caye ihr Spiegelbild. Victor‘s Kleidung stand ihr schon ziemlich gut, das musste selbst Cayetana zugeben. Nachdenklich verkroch sich die junge Frau wieder ins Bett und konnte dieses Mal sehr schnell einschlafen. Der Schlaf hielt aber nicht lange an, denn wie beinahe jede Nacht verfolgten schreckliche Albträume die 22-Jährige. Seit sechs Jahren träumte Caye nächtlich von ihrer Vergewaltigung. Irgendwann schreckte die Spanierin mit einem lauten Schrei nassgeschwitzt auf. Caye zitterte am ganzen Körper und brauchte einige Sekunden, um zu realisieren, wo sie war und vor allem dass sie in Sicherheit war. Tränen liefen über die blassen Wangen und hinterließen einen schwarzen Schleier der Wimperntusche, welche Caye am Abend nicht mehr entfernt hatte.



nach oben springen

#84

RE: Start

in Less & Alex 14.10.2019 21:38
von Less • Junior Member | 67 Beiträge | 3350 Punkte

Victor schmunzelte nur leicht über die Spanierien, welche ‚Penthouse‘ nochmals wiederholte, um es hervorzuheben. Es waren andere Verhältnisse, als ‚normale‘ Menschen gewohnt waren. Dies wusste auch Vic. Also beließ er es unkommentiert. Auf ihr Dankeschön nickte er leicht. Auch als Caye sich verabschiedete und in ihr Zimmer lief, blieb er anfangs ruhig. „Schlaf schön und träum gut..“, gab er ihr dann noch mit auf den Weg, als sie ihn den Rücken kehrte. Der Milliardär fand es doch schade, dass er mir so vielen Gästezimmern dienen konnte. So blieb wohl immer Ausweichfläche. Irgendwas hatte die Spanierin an sich, was dem CEO einfach gefiel. War es vielleicht dieses ‚ Ich bin Schwierig zu bekommen‘ Spiel? Vic wusste es selbst nicht richtig. Also lief auch er in sein Schlafzimmer, schloss hinter sich die Tür und fiel in sein Bett. Kurz ließ er den Tag gedanklich revue passieren. Dieser unglaubliche Kleidausschnitt. Wie Caye ihre Kleider vor ihm fallen ließ. Tori machten die Sachen einfach heiß. Er konnte dich vorstellen ihr viel mehr von Dingen zu zeigen, die sie sich womöglich nicht mal vorstellen konnte. Bei seinen versauten Gedanken erhob sich eine Beule in seiner Boxershorts. All ihr auftreten war einfach so ungemein sexy, dass es den Milliardär fast um den Verstand brachte. Jedoch riss er sich zusammen und wusste stets was sich gehörte, um sie nicht zu überfallen. Auch wenn sein Interesse da war, nie konnte er es so deutlich zeigen, wie er eigentlich wollen würde.


nach oben springen

#85

RE: Start

in Less & Alex 14.10.2019 22:02
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Schwer atmend saß Caye in dem fremden Bett und starrte in die Dunkelheit, bis sie einige Umrisse wahrnehmen konnte. Es dauerte einige Minuten, bis sich die 22-Jährige einigermaßen beruhigt hatte. Langsam schwang sie also die Beine über den Bettrand und lief zitternd durch den Raum bis zu ihrem Kleid, welches nach wie vor am Boden lag. Schluchzend schlüpfte die Spanierin anschließend aus dem Shirt von Victor und trug kurz darauf schon wieder das rote Abendkleid. Cayetana bekam es gar nicht richtig mit, dass sie tatsächlich noch das Bett machte und das dunkle T-Shirt ordentlich faltete. Dann schnappte sie sich auch schon ihre Habseligkeiten und lief auf Zehenspitzen durch die dunkle Wohnung. Dabei versuchte sie, möglichst leise zu sein und ihr Weinen zu unterdrücken. Caye musste dringend hier weg. Wieso hatte sie nicht auf die inneren Stimmen gehört, die sie davor gewarnt hatten, Victor zu sich nach Hause zu begleiten?
Im Erdgeschoss des niedrigen Hauses fand die junge Frau zu ihrem Glück einen Zettel und einen Kugelschreiber, auf welchem 'Grey Enterprises Holdings' aufgedruckt war.

ℒ𝒾𝑒𝒷𝑒𝓇 𝒱𝒾𝒸𝓉𝑜𝓇,
𝓋𝒾𝑒𝓁𝑒𝓃 𝒟𝒶𝓃𝓀 𝒻𝓊̈𝓇 𝒹𝑒𝓃 𝓈𝒸𝒽𝑜̈𝓃𝑒𝓃 𝒜𝒷𝑒𝓃𝒹.
ℒ𝑒𝒾𝒹𝑒𝓇 𝓂𝓊𝓈𝓈𝓉𝑒 𝒾𝒸𝒽 𝒶𝓊𝒻𝑔𝓇𝓊𝓃𝒹 𝑒𝒾𝓃𝑒𝓈 𝒩𝑜𝓉𝒻𝒶𝓁𝓁𝓈 𝓌𝑒𝑔 𝓊𝓃𝒹 𝓌𝑜𝓁𝓁𝓉𝑒 𝒟𝒾𝒸𝒽 𝓃𝒾𝒸𝒽𝓉 𝓌𝑒𝒸𝓀𝑒𝓃.

𝒞.

Cayetanas Schrift konnte sich definitiv sehen lassen, doch statt mit ihrem vollem Namen unterschrieb sie lediglich mit ihrem Anfangsbuchstaben. Die 22-Jährige wollte nicht riskieren, dass der Zettel in die falschen Hände geriet. Nachdenklich wanderten die braunen Augen durch den Raum, ehe sich Caye dazu entschied, den kurzen Brief auf der Kommode im Flur abzulegen. Nur wenige Sekunden später war Cayetana auch schon aus dem Haus verschwunden und die Straße hinunter geeilt, um sich dort ein Taxi zu rufen.
Die Latina war erst eine Stunde später zuhause und nachdem an schlafen gar nicht mehr zu denken war, ließ sie sich an ihrem weißen Flügel nieder und spielte belanglose Melodien. In den frühen Morgenstunden rief Caye dann in der Firma an, um sich krank zu melden. Vermutlich kam es merkwürdig, direkt am zweiten Tag zu fehlen, doch Caye ging es ziemlich schlecht und sie wollte Victor so gut es ging aus dem Weg gehen. Nachdem dies geschehen war, schaltete sie ihr Handy vorerst aus und kuschelte sich mit einem Tee und Keksen auf die Couch.



nach oben springen

#86

RE: Start

in Less & Alex 15.10.2019 00:12
von Less • Junior Member | 67 Beiträge | 3350 Punkte

am nächsten Morgen wachte der CEO recht früh auf. Er begab sich wie jeden Morgen unter die Dusche, machte sich soweit fertig für das Büro. Schließlich lief er in die Küche und wollte bereits ein schnelles Frühstück vorbereiten. Schließlich war er ein guter Gastgeber. Doch bereits als er die Küche betrat, traf sein Blick den Zettel auf dem Tisch. Der junge Mann ging daraufhin auf diesen zu und las den handschriftlich geschrieben Brief. Leicht biss er sich auf die Zähne, während sich sein Kiefer anspannte. Kurz fuhr er sich durch die frischgemachten Haare, ehe er zu seinen Toast lief und es sich flüchtig mit zur Garage nahm. Dort angekommen stieg er in einen schwarzen Mercedes AMG und fuhr schließlich zu seinem Unternehmen. Bei seiner Sekretärin angekommen erfuhr er direkt, dass seine neue Assistentin erkrankt war. „Meinen Sie wirklich, sie ist für den Job geeignet? Eventuell war sie gestern bereits überfordert..“, meinte die Sekretärin dann zu ihrem Chef und regte sich beiläufig auf. „Das wird die Zeit zeigen, Miss“, meinte Vic dann und schwieg. Näher ging er nicht drauf ein. Stattdessen holte er sich einen Kaffee und lief in sein Büro, wo er den ganzen Tag bis zum Abend verbrachte. Abends zog sich der Milliardär in sein Penthouse zurück.


nach oben springen

#87

RE: Start

in Less & Alex 15.10.2019 00:31
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Der Tag verging quälend langsam und mehrfach fiel Cayetana‘s Blick auf das ausgeschaltete IPhone, welches vor ihr auf dem Tisch lag. Ob Victor versucht hatte, sie zu erreichen? Nachdenklich runzelte die junge Frau die Stirn, ehe sie am späten Nachmittag das Handy doch wieder anschaltete. Zwar hatte sie einige verpasste Nachrichten, doch keine davon war von ihrem Chef. Dafür hatte Emma sie gefragt, ob sie am Abend ausgehen wollte. Eigentlich sträubte sich alles in Cayetana, die bequeme Couch zu verlassen. Dennoch sagte sie ihrer besten Freundin zu und verschwand direkt im Bad, um sich fertig zu machen. Die schwarzen Haare ließ Caye Luft trocknen und schminkte sich währenddessen. So fiel ihr die Mähne in starken Wellen über die Schultern. Nach einigen Minuten vor ihrem Kleiderschrank und nach vielen Spiegelselfies an Emma hatte sich die Spanierin für ein schlichtes Schwatzes hautenges Minikleid und ein paar schwarze Stilettos entschieden. Goldener Schmuck und eine kleine Handtasche vollendeten den Look und so fand sich Caye am Abend in einer Bar wieder. Ihre Traurigkeit konnte die 22-Jährige ganz gut überspielen, auch wenn sie dafür den ein oder anderen Drink benötigte. Eventuell war es ein Drink zu viel gewesen, wenn Caye ging es von der einen Sekunde auf die andere ziemlich mies. Da die beiden Freundinnen sich inzwischen einer anderen Clique angeschlossen hatte, verabschiedete sich die Latina von Emma und wollte sich eigentlich auf den Heimweg machen. Obwohl sie am Vorabend von der Fahrt zur Villa nicht viel mitbekommen hatte, schaffte sie es dennoch gegen 21 Uhr vor dem großen Tor zu stehen. Blinzelnd sah Cayetana dem gelben Taxi hinterher, welches sie doppelt sah. Sie hatte eindeutig zu viel Alkohol getrunken, das stand fest. Ansonsten würde sie wohl kaum hier stehen. Doch was nun? Schwankend hielt sich die junge Frau an den Stäben des Tors fest und starrte auf das Grundstück. Vermutlich sollte sie besser wieder gehen, doch dafür war sie viel zu kaputt. Ihre Füße taten weh, weswegen Cayetana aus den hohen Schuhen schlüpfte und diese nun in den Händen hielt. „Dummes dummes Mädchen.“, tadelte sie sich selbst leise, ehe sie auch schon ihren Finger an die Klingel legte. Einerseits war ihr wirklich zum heulen zumute, andererseits war sie so beschwipst, dass sie am liebsten lachen wollte. Das Victor gar nicht in der Villa war, konnte seine Angestellte ja nicht wissen. Nachdem ihr aber auch nach fünf Minuten niemand das Tor geöffnet hatte, ließ sich die junge Frau seufzend auf dem Boden nieder. Hatte er nicht gestern etwas von einem Penthouse erzählt? Doch wo genau dieses lag, wusste Caye natürlich nicht. Wie von selbst wählte sich die Nummer von Victor und Cayetana ließ diesen gar nicht erst zu Wort kommen. „Ich wusste doch, dass dein Penthouse scheiße ist.“, beschwerte sie sich lallend. „Jetzt Sitz ich hier vor deinem Haus, aber niemand ist da...“
Cayetana trank nicht oft so viel Alkohol, weswegen dieser jetzt seine Wirkung komplett entfaltete.



nach oben springen

#88

RE: Start

in Less & Alex 15.10.2019 06:08
von Less • Junior Member | 67 Beiträge | 3350 Punkte

Im Penthouse angelangt trat Grey in seine Küche. Tatsächlich versuchte der Milliardär ab und an selbst zu Kochen. Nicht immer ließ seine Zeit dies zu. Vielleicht war er kein Spitzenkoch, aber einfache Sachen bekam sogar Vic einigermaßen hin. Heute waren es jedenfalls einfache, jedoch gesunde Tacos. Als er sich zum Essen an seinen riesigen Tisch für sich allein setzte, klingelte sein Handy in der Tasche seiner Jogginghose auf. Enttäuscht von diesem Geräusch sah Grey die unberührten Tacos an, seufzte leise und zog schließlich sein Handy vor. Auf seinen Display leuchtete ‚Miss Montesinos‘ auf. Vic runzelte leicht die Stirn. Nach dem Abend war sie schließlich diesen Tag nicht bei ihrer Arbeit. Vielleicht wollte sie Vic erklären, was los war oder sich noch für einen längeren Zeitraum abmelden. Da es wohl in seiner Pflicht stand, ging er ans Telefon. Noch bevor er was sagen konnte lallte eine weibliche Stimme etwas ins Telefon. Verwundert rieb sich Vic über seinen Oberarm welcher auf der Seite war, wo er das IPhone festhielt. Sie wusste das sein Penthouse scheiße war? Caye esr nie hier gewesen. Doch anhand des nächsten Satzes bemerkte Grey den Zustand der jungen Dame. „Was machst du an meiner Villa, Caye? Bist du betrunken?“, hinterfragte er kritisch und sprang bereits auf, nur um im nächsten Moment zu seinem Schlüssel auf der Kommode zu greifen. Victor wunderte es doch sehr, das Cayetana zu viel ins Glas geguckt hatte, mitten in der Woche. Zudem blieb ihm nichts anderes übrig, als sie zu holen. Schlecht konnte er sie da besoffen sitzen lassen. „Rühr dich nicht vom Fleck, okay? Ich bin gleich da“, gab der Milliardär dann durch und begab sich zum Fahrstuhl, um in die Tiefgarage zu gelangen. Allerdings wollte er das Gespräch nicht abbrechen lassen. „Bist du müde?“, fragte er dann also, während sich das Handy mit dem Auto verband und er davon fuhr.


nach oben springen

#89

RE: Start

in Less & Alex 15.10.2019 12:40
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Betrunken? War Cayetana betrunken? Kurz schwieg die junge Frau und hörte im Hintergrund Victors laute Geräusche. Was machte er denn? Fast hatte sie seine Frage schon wieder vergessen, ehe sie ihm doch noch antwortete. „Eventuell, Boss.“, gab sie also beinahe schuldbewusst von sich. Und was machte sie an seiner Villa? Auf diese Frage wusste Cayetana keine Antwort. Warum war sie in ein Taxi gestiegen und hatte statt ihrer Adresse die Adresse von Victor Grey genannt? Sie fand darauf in diesem Moment keine logische Erklärung. Eigentlich war es auch eher kontraproduktiv, sich für den Tag krank zu melden und dann abends vor dem Haus des Vorgesetzten zu stehen. Doch Caye spürte, dass sie bei dem jungen Mann Eindruck hinterlassen hatte. Vermutlich würde dieser sich eher freuen, sie erneut in seinem Haus zu haben. Vor allem war die Spanierin in ihrem jetzigen Zustand um einiges offener als am Vortag. Victor‘s Stimme erklang wieder und Caye nickte erst, bis ihr einfiel, dass er das ja nicht sehen konnte. „Nein, nein. Ich sitze hier.“
Ob diese Antwort dafür verantwortlich war, dass Victor sie daraufhin fragte, ob sie müde sei, konnte die 22-Jährige nicht genau sagen. Müde war sie definitiv nicht. Sie hätte auch noch die ganze Nacht durchfeiern können, so war es nicht. Dennoch blieb sie ihm diese Antwort schuldig. „Weißt du...ich wollte nicht einfach abhauen und dann heute kommentarlos fehlen...aber ich...“, stotterte sie nachdenklich und starrte den Boden an. Caye konnte nicht weitersprechen. Zwar war sie betrunken, doch ihr Geheimnis hatte die junge Frau schon die letzten sechs Jahre für sich behalten. Daran würde sich auch in dieser Nacht nicht viel ändern, oder? Cayetana schluckte und hörte ein Auto hupen. Anscheinend war Victor auf dem Weg zu ihr. Süß. Die Dunkelhaarige lächelte leicht und schloss die Augen, wobei sie sich so nur noch mehr fühlte als wäre sie auf einem Schiff.



nach oben springen

#90

RE: Start

in Less & Alex 15.10.2019 21:07
von Less • Junior Member | 67 Beiträge | 3350 Punkte

Auch wenn ihre Antworten teilweise lustig waren, konnte Victor nicht darüber lachen. In seinen Augen wsr es gefährlich, dass so eine hübsche junge Frau alleine auf den Straßen New Yorks unterwegs war. Zwar war das Viertel wohlhabend und sicher versteckten sich dort nicht all zu schnell gefahren, dennoch passte es dem Milliardär nicht. Er war gestern mit ihr unterwegs gewesen. Somit war sie quasi in sein Leben eingetreten, konnte gekidnappt werden um Vic zu erpressen. Sie musste besser auf sich aufpassen. Caye begann einen Satz, beendete diesen aber nicht. So wichtig war Grey der Grund nicht, weshalb sie nicht erschienen war. „Was hast du heute noch so gemacht?“, fragte Vic um das Gespräch aufrecht zu halten. Er wollte sie am Telefon halten.
Es dauerte nicht mehr lang, ehe der Milliardär vor das Tor seiner Villa fuhr. Schließlich ließ er das Auto an, bevor er Ausstieg und zu Caye sah, die vor dem Tor saß.


nach oben springen

#91

RE: Start

in Less & Alex 15.10.2019 21:20
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Erneut stellte Victor ihr eine Frage, auf welche Cayetana nicht antworten konnte oder wollte. Nachdenklich biss sich die junge Frau auf die Unterlippe und schwieg einige Sekunden. "Ich hatte nachts einen schlimmen Albtraum und dann ging es mir tagsüber nicht sonderlich gut.", antwortete die 22-Jährige irgendwann wahrheitsgemäß und schluckte. "Meine beste Freundin wollte mich dann aber ablenken und hat mich gezwungen, mit ihr in eine Bar zu gehen. Wie man sieht, war das eine sehr schlechte Idee.", gab Caye mühevoll von sich. Es war anstrengend, betrunken noch klare Sätze zu formulieren, die nicht einmal in ihrer Muttersprache waren. Aus diesem Grund murmelte die junge Latina dann auch einige belanglose Sachen auf spanisch, die sie selbst vermutlich nicht einmal verstanden hätte. Aus der Ferne erklang das Geräusch eines Motors, welches immer lauter wurde. Nur wenige Minuten später hielt auch schon eine teure Luxuskarre vor dem Tor an. Das musste dann wohl Victor sein, weswegen Caye den Anruf beendete und das IPhone zurück in die Clutch schob. Nur mühsam kam die junge Frau auf die Beine und griff torkelnd nach ihren High Heels. "Hola.", begrüßte sie ihren Chef, der gerade aus dem Auto gestiegen war. Irgendwie gelang es ihr dann tatsächlich, einige Schritte auf ihn zuzumachen, ehe sie aber auch schon über ihre eigenen Beine stolperte und Victor geradewegs in die Arme fiel. "Upsi.", quittierte Caye die Situation kichernd und zog einen Schmollmund, mit welchem sie unschuldig zu dem jungen Mann hoch sah. "Tut mir wirklich...", fing sie an und versuchte ihr ernstes Gesicht beizubehalten. "Dass ich dich noch mal hochgerissen habe..", fügte sie hinzu und grinste dann auch schon wieder. "Es ist kalt..gehen wir rein?", stellte Caye mit einem Blick auf ihr recht knappes Outfit fest und löste sich schon wieder von Victor, um das Tor anzusteuern.



nach oben springen

#92

RE: Start

in Less & Alex 15.10.2019 23:09
von Less • Junior Member | 67 Beiträge | 3350 Punkte

Victor schien erleichtert die junge Dame zu sehen. Wacklig stand diese auf und stolperte auch schon in seine Arme. „Vorsichtig, du verletzt dich noch“, meinte er dann zu ihr und hielt sie in seinen Starken Armen fest, ehe er von ihr abließ und sie Richtung Tor schwänkte. „Dir brauch nichts leid tun. Alles okay“, sagte der Milliardär also dann und betrachtete kurz ihren Fummel. Auch betrunken sah sie wunderschön aus, das musste er sich eingestehen. Zu ihrer nächsten Frage deutete der Milliardär auf seinen Wagen. „Ich wollte zurück ins Penthouse. Entweder kannst du mit oder ich könnte dich bei dir absetzen“, schlug er der jungen Spanierin vor. Wo konnte sie sich aussuchen. Allerdings war der Weg vom Penthouse zur Arbeit wesentlich geringer und einfach praktischer. „Ja es ist wirklich eine Schande, das ich jetzt kommen musste. Meine Tacos warten zuhause auf mich und der Grey‘sche Magen verdaut sich langsam selbst“, meinte er dann zu ihr und hob leicht seine Augenbrauen während dem Sprechen an, um die Dringlichkeit nach den Tacos zu bestärken. So öffnete Victor Caye auch noch die Beifahrertür. „Meinst du, du kriegst das hin ohne meinen Wagen vollzukotzen?“, fragte er vorsichtig nach, da ihr Zustand wirklich nicht der beste schien. Dennoch mussten die beiden irgendwie von A nach B kommen.


nach oben springen

#93

RE: Start

in Less & Alex 15.10.2019 23:25
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Vermutlich würde sich Cayetana am nächsten Tag in Grund und Boden schämen für ihr Verhalten. Normalerweise zählte die Latina nicht zu den Leuten, die sich mit Alkohol voll laufen ließen. Klar, Caye ging gerne feiern, aber war doch meistens noch Herr ihrer Sinne. Sie hätte auch niemals zu Victor fahren dürfen und in erst Recht nicht anrufen dürfen. Was hatte sie sich nur dabei gedacht? "Estúpido.", kommentierte die 22-Jährige ihre Situation auf spanisch und schüttelte leicht den Kopf. Jeder andere Arbeitgeber hätte sie wohl direkt gefeuert. Doch Victor schien anders zu sein. Nachdenklich betrachtete sie ihren Gegenüber, der ankündigte, wieder zurück zum Penthouse fahren zu wollen. "Ich komme mit.", gab Caye ohne zu überlegen von sich und steuerte mehr oder weniger zielsicher den Wagen an. "Tacos? Me gusta...", stellte die Dunkelhaarige fest und rieb sich kurz den Bauch. Seit gestern Abend hatte sie nichts mehr gegessen, was ihren Zustand vielleicht erklären konnte. "Nein, nein. Ich kotze nicht. Darf ich fahren? Nein? Okay.", führte Caye Selbstgespräche und ließ sich auf dem Beifahrersitz nieder. "Ich trinke nie wieder..versprochen, Boss...", stöhnte die junge Frau und schloss die Augen. Obwohl sie gar nicht müde war, döste sie dann doch die Fahrt über ein.



nach oben springen

#94

RE: Start

in Less & Alex 16.10.2019 21:16
von Less • Junior Member | 67 Beiträge | 3350 Punkte

Victor ließ die junge Dame einsteigen und schloss die Tür, ehe er einstieg. Demnach redete Caye ziemlichen Unsinn. „Das ist schön. Es sind aber meine Tacos..“, verteidigte der Milliardär sein wohlverdientes Essen und verzog dabei keine Miene. Sein Magen war wirklich krass am knurren. Schließlich brabbelte sie etwas mit fahren und nie wieder trinken. Vic zog seine Augenbrauen hoch, ehe er langsam seufzte. Gern würde er lockerer sein und drüber lachen doch irgendwie konnte er es im Moment nicht. Demnach schien er dann auch beruhigt, als das Gerede nachließ und stille einkehrte. Dies passierte fast schlagartig. Kurz sah der CEO zu ihr und betrachtete ihr entspanntes Gesicht, ehe er sich wieder auf die Straße konzentrierte. In der Tiefgarage angekommen, schaltete er das Auto aus und rüttelte leicht an Cayes Schulter. „Hey..wir sind da“, sagte er etwas leiser und einfühlsam zu ihr, um zu versuchen, sie sanft und vorsichtig aufzuwecken.


nach oben springen

#95

RE: Start

in Less & Alex 16.10.2019 21:26
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Victor schien seine Tacos also nicht mit Cayetana teilen zu wollen. Die junge Frau zog eine Schnute. „Was muss ich tun, damit du sie mit mir teilst?“, erkundigte sie sich neugierig und drehte ihm noch kurz den Kopf zu, ehe sie auch schon die Augen schloss. Leider war die Fahrt viel zu schnell vorbei, woraufhin Caye deprimiert aufseufzte. „So schnell?“, murmelte sie und schlug die braunen Augen auf. „Heute darfst du mich gerne tragen. Glaube ich.“
Doch bevor Victor überhaupt reagieren konnte, hatte Caye auch schon die Autotür geöffnet und stolperte aus dem Wagen. Nachdenklich sah sie sich in der Garage um, visierte dann aber eine Tür an. Da musste es lang gehen. Immer noch barfuß tapste die Spanierin also über den kalten Boden und zupfte etwas an ihrem Minikleid, welches ihr im Auto bis zur Hüfte hoch gerutscht war. Nun war sie also ein zweites Mal bei ihrem Chef gelandet. Caye hätte sich selbst Ohrfeigen können. Den ganzen Tag lang hatte sie ihre gestrige Entscheidung bereut und jetzt passierte der selbe Mist erneut. Nur war Caye dieses Mal betrunken und somit weniger ängstlich und mehr offen für Victor. Langsam drehte sie sich um und sah zu ihrem Chef. Warum sah Victor Grey denn auch so unverschämt gut aus? Caye verstand immer noch nicht, warum er keine Freundin hatte. Vielleicht war ihr Chef ja kein Mensch für Beziehungen. Schließlich hatte er ein Unternehmen zu leiten und nur wenig Zeit. Eigentlich sollte sich die Spanierin über solche Dinge gar keine Gedanken machen. Es gibt sie schlicht ergreifend nichts an. Wobei...Victor hatte sie gestern Abend nach dem Dinner noch zu sich eingeladen und er hatte sich heute dazu bereiterklärt, Caye einzusammeln und wieder mit zu sich zu nehmen. Das ging ganz klar über das Verhältnis der beiden hinaus. Also was wollte Victor Grey von ihr?



nach oben springen

#96

RE: Start

in Less & Alex 16.10.2019 21:37
von Less • Junior Member | 67 Beiträge | 3350 Punkte

Victor schüttelte nur leicht den Kopf und war einfach nicht bereit die Tacos für irgendetwas zu teilen. Trotzdem würde er sich wohl breitschlagen lassen. Als sie ankamen bat Caye darum getragen zu werden, stand allerdings von selbst auf und torkelte hinaus. Der Milliardär fuhr sich leicht gestresst durch die Hasre, ehe er auch ausstieg und das Auto abschloss. Schließlich lief er Caye hinterher, zog sie an ihrer Hüfte an sich und hob sie kurzerhand hoch, sodass sie wie ein Sack pber seine Schulter baumelte. Der junge Mann trainierte schließlich regelmäßig vor oder nach der Arbeit und hatte daher genügend Muskeln, um die spanische Schönheit mit Leichtigkeit hochzuheben. Er lief zum Fahrstuhl. Wenig später landeten sie im Penthouse, ehe er Caye in der offenen Küche absetzte und sich an den Esstisch begab. Dort griff er Nach einen der Tacos und biss genüsslich ab. „Ich hab den ganzen Tag noch nichts gegessen..“, gab er dann kauend zu, um ihr seine Begierde zum Essen zu erläutern.


nach oben springen

#97

RE: Start

in Less & Alex 16.10.2019 21:44
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

„Eyyyy.“, stieß Cayetana empört hervor als Victor sie an der Hüfte packte und sie sich über die Schulter warf. „Ich bin eine Lady und kein Sack Reis.“, beschwerte sie sich lachend und schlug Victor mit geballten Fäusten auf den Rücken. Allerdings mit wenig Erfolg. Daher hab die 22-Jährige doch schnell auf und ließ sich brav in den Aufzug und dann in die Penthouse Wohnung tragen. Dort setzte ihr Chef die junge Frau dann in der Küche ab und begab sich direkt an den Esstisch. Caye folgte dem jungen Mann mit tänzelnden Schritten und beobachtete ihn dabei, wie er sich einen Taco in den Mund schon. „So wie du gerade dein Essen anschaust, wünscht sich jede Frau von einem Mann angesehen zu werden.“, stellte sie kichernd fest und drehte sich dann einige Male
im Kreis. Hier gefiel es ihr schon deutlich besser. Es war nicht mehr ganz so groß und etwas...wohnlicher. Ihren Hunger hatte die Spanierin schon wieder fast vergessen. „Meine letzte Mahlzeit war das Abendessen mit deinem Geschäftspartner gestern.“, warf sie ein und machte gut gelaunt einige Pirouetten, während sie ein spanisches Lied vor sich hin trällerte. Caye konnte sehr gut tanzen und singen, doch nüchtern hätte sie es wohl vor ihrem Chef nicht getan. Doch der Alkohol machte die sonst so angespannte Spanierin locker.



nach oben springen

#98

RE: Start

in Less & Alex 16.10.2019 23:31
von Less • Junior Member | 67 Beiträge | 3350 Punkte

Victor zuckte leicht mit den Schultern und aß gierig den Taco weiter, bevor er ihn verspeist hatte. „Möglich ist es“, gab er lediglich von sich, ehe er aufsah und eine sich drehende und singende Caye erblickte. Der Anblick schaffte ihm ein Fragezeichen ins Gesicht, in dem er seine Augenbrauen anhob. Schließlich stand er auf, zog Caye von hinten an ihrer Taille an sich ran und lege seine Arme sicher um sie, nur um sie zu seinem Stuhl zu verfrachten und sie darauf abzusetzen. „Iss..bitte“, meinte er dann zu dem Zappel und bot ihr seine Tacos an. Es war sowieso genug für beide da. So lief Vic zur Küche, schenkte sowohl sich als auch Caye ein Glas Wasser ein und brachte dies zum Tisch. „Trink“, meinte er dann ernst und bestimmerisch zu ihr, „das wird den Alkohol etwas austreiben“. Victor selbst trank ebenfalls einen Schluck, bevor er sein Glas auf dem Tisch niederstellte und sich neben Caye setzte. Besoffene Frauen waren wirklich anstrengend und nicht gerade sein Fachgebiet gewesen. „Warum hast du den ganzen Tag nichts gegessen?“, hinterfragte er also dann interessiert, da es ja doch ungewöhnlich war. Er hatte durch den Stress auf der Arbeit und Cayes Ausfall keine Pause gönnen können.


nach oben springen

#99

RE: Start

in Less & Alex 16.10.2019 23:34
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte

Wie lang bleibst du noch? :)
___



nach oben springen

#100

RE: Start

in Less & Alex 16.10.2019 23:36
von Less • Junior Member | 67 Beiträge | 3350 Punkte

So lange wie du noch wach bist :‘D
__


nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 43 Gäste und 18 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 454 Themen und 57058 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen