#426

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 23.08.2020 00:08
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

Irgendwann musste die junge Frau selbst auf dem Stuhl eingeschlafen sein, denn als sie das nächste Mal ihre Augen öffnete, war es Nathan zu schulden, der ihr Handgelenk genommen und geschüttelt hatte. "Hm?", war ihre erste verschlafenen Reaktion, bevor sie verstand, worauf er hinaus wollte. Kurz zögerte sie, doch dann erhob sie sich von dem doch recht unbequemen Stuhl und kletterte vorsichtig zu ihm ins Bett, trotz ihrer Müdigkeit darauf bedacht ihm nicht noch mehr schmerzen zuzufügen. Er mochte zwar mit Schmerzmitteln vollgepumpt sein, doch sie musste es ja nicht noch schlimmer machen, als es eh schon war. Ihren Kopf legte sie vorsichtig auf seinem Arm ab, mit dem er sie an sich gezogen hatte, während sie ihren Arm ganz sanft auf seinem Bauch ab legte. So richtig wach war sie dabei zwar nicht geworden, doch wach genug, um auch noch Nathans Kuss zu spüren, bevor sie in seinem Arm eingeschlafen war. Zum Glück war sie selbst so erschöpft, dass sie diese Nacht einfach ruhig durch schlief und sich nicht wie sonst so oft unruhig im Bett hin und her wälzte. Das wäre in diesem Fall wohl äußerst ungünstig gewesen.
Als die Rothaarige am nächsten Morgen ihre Augen öffnete, brauchte sie einen Moment, um sich überhaupt zu orientieren, bis ihr die Geschehnisse des Abends wieder ein fielen. Leise und vorsichtig stand sie auf, richtete ihre Haare halbwegs und holte sich dann am Automaten erst mal einen Kaffee, bevor sie zurück in Nathans Zimmer lief.


Daring ideas are like chessmen moved forward. They may be beaten, but they may start a winning game.
nach oben springen

#427

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 23.08.2020 00:25
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Nathan schlief so gut wie schon lange nicht mehr. Das Bett im Privatzimmer war sehr bequem, die Medikamente kickten so richtig und Elena in seinem Arm hatte eine beruhigende Wirkung auf ihn. Daher bekam er auch gar nicht mit, dass sie irgendwann wach wurde und leise aus dem Zimmer verschwand. Erst als sie wieder auftauchte, wurde auch Nathan wach. Grummelnd blinzelte er gegen das grelle Licht an und richtete sich dann stöhnend auf. Als er Elena und den Kaffeebecher in der Hand erkannte, wanderte eine Augenbraue beleidigt in die Höhe. "Und mir bringst du nichts mit? Ich sehe schon, wie wichtig ich dir bin.", beschwerte er sich grinsend und sah zur Tür, als diese sich erneut öffnete und der Arzt den Raum betrat. "Schön, Sie sind ja schon wach. Wie geht es Ihnen, Mr. Whitmore?"
Nach einem kurzen Gespräch mit dem Arzt hatte der Geschäftsmann schließlich die Erlaubnis, das Krankenhaus schon verlassen zu dürfen. Zwar hatte er versprechen müssen, sich zurückzuhalten, aber ihn hier festhalten konnte man auch nicht. Daher kam er wenig später auf die Beine, tauchte die Krankenhauskleidung gegen die Klamotten, in denen er am Vorabend hier aufgetaucht war und sah zu Elena, welche vermutlich nicht allzu begeistert darüber war, dass ihr Chef schon wieder nach Hause wollte. "Guck nicht so, Kleine. Wir erweitern deinen Vertrag einfach um den Punkt persönliche Pflegekraft.", schlug er vor und legte einen Arm um sie. "Aber bitte in so einem heißen Faschinsoutfit.", fügte er noch hinzu und schlenderte langsam zurück in Richtung Parkplatz, wo er den Wagen wieder der jungen Frau überließ. Selbst fahren traute sich Nathan dann doch noch nicht zu. Die Fahrt über hielt er eine Hand an seinen verbundenen Rippen, stieg dann gemütlich aus und sperrte das Haus auf. Die Treppen hoch in sein Reich erschienen ihm heute als endlos. "Also ich glaube, du musst mir die nächsten Tage alles ans Bett bringen.", stellte er fest, nachdem er schwer atmend im zweiten Stock angekommen war und sich aus Socken und Hose schälte. Das T-Shirt bekam er selbst jedoch nicht über den Kopf gezogen, weswegen er sich verzweifelt zu Elena drehte.



nach oben springen

#428

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 23.08.2020 00:34
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

Sie lächelte sanft, als sie bemerkte, dass Nathan auf wachte, als sie rein kam, auch wenn er noch immer Schmerzen zu haben schien. Verständlich. "Tut mit leid, du hast noch geschlafen und ich wollte dich nicht wecken.", erklärte sie ihm mit einem Schmunzeln, bevor sich die Türe hinter ihr erneut öffnete und der Arzt eintrat. Das Gespräch zwischen Nathan und dem Arzt verfolgte sie ein wenig missmutig. In ihren Augen gehörte ihr Chef noch immer ins Krankenhaus und unter ärztliche Aufsicht. Sollte es bei ihm plötzlich irgendwelche Komplikationen geben, dann konnte sie zuhause nicht viel unternehmen. Doch sie wusste, dass er in diesem Punkt wohl nicht mit sich reden lassen würde, also wartete sie einfach ab, bis er wieder umgezogen war und sie gemeinsam das Krankenhaus verließen. "Ich schaue sehr wohl so. Ich möchte nicht deine persönliche Pflegekraft sein, sondern wissen, dass du in kompetenten Händen bist. Medizinisch kompetenten. Und das bin ich nun mal nicht.", erklärte sie ihm und schüttelte ein wenig den Kopf. Trotzdem fuhr sie ihn ohne weitere Diskussionen wieder zu sich nach Hause, parkte das Auto in der Garage und folgte ihm ins Haus hinein, bis sie in seinem Schlafzimmer angekommen waren. Sein hilfesuchender Blick entging ihr nicht, so dass sie ihn vorsichtig zum Bett dirigierte, damit er sich dort hin setzte und sie ihm ganz vorsichtig das Shirt über den Kopf ziehen konnte. Im stehen hatte sie keine Chance, dafür war er einfach viel zu groß.


Daring ideas are like chessmen moved forward. They may be beaten, but they may start a winning game.


zuletzt bearbeitet 23.08.2020 00:34 | nach oben springen

#429

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 23.08.2020 00:44
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Elena wirkte schon fast etwas angepisst, was dafür sorgte, dass Nathan tatsächlich einen Kopf kleiner wurde. Anscheinend verstand die Rothaarige gerade absolut keinen Spaß mehr. Aus diesem Grund schwieg er auf der Fahrt auch den größten Teil und gab erst wieder etwas von sich, als sie seine Villa erreicht hatten. Wieder schweigend ließ Nate sich von Elena zum Bett führen, worauf er sich niederließ und dann vorsichtig die Arme so weit es eben ging anhob. Skeptisch sah er dann an sich herab und auf den weißen Verband, der fast seinen kompletten Oberkörper zierte. "Elena...", kam es ihm schließlich doch mit ruhiger Stimme über die Lippen, ehe er nach der jungen Frau griff und diese vorsichtig auf seinen Schoss zog. "Es ist wirklich lieb, dass du dir so Sorgen machst. Aber es geht mir gut.", murmelte er mit liebevoller Stimme und strich ihr eine Haarsträhne hinters Ohr, ehe er durch die roten Haare strich und hin und wieder einen Kuss darauf platzierte. Viel mehr konnte er ihr wohl nicht sagen. Vorerst nicht. Nach einer Weile schob er sie von seinen Oberschenkeln und machte es sich in dem großen Bett bequem, behielt Elena aber im Blick. "Bist du so lieb und bringst mir Frühstück hoch?"
Eigentlich brauchte er ja gar nicht so freundlich fragen, Elena war immer noch seine Angestellte und es war ihre Aufgabe, sich darum zu kümmern. Dennoch hatte sich seit Hawaii etwas zwischen ihnen geändert. Nate hatte mehr das Gefühl, dass es sich wirklich wie von den Ärzten angenommen um Mrs Whitmore handelt und nicht mehr einfach um Elena, seine Haushälterin. Doch das musste er nicht unbedingt laut aussprechen, solange er sich selbst nicht darüber im Klaren war, was hier vor sich ging.



nach oben springen

#430

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 23.08.2020 13:27
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

Nachdem sie ihm das Shirt ausgezogen hatte, ließ sie sich beinahe etwas widerwillig auf seinen Schoß ziehen und schüttelte dann den Kopf, während sie schnaubte. "Nein Nathan, dir geht es nicht gut. Du wurdest gestern Abend notoperiert, weil sich eine verdammte Rippe in deine Lunge gebohrt hat und statt im Krankenhaus zu bleiben, wo du hin gehörst, musstest du natürlich deinen Sturkopf durchsetzen und nach hause fahren. Wenn das für dich bedeutet, dass es dir gut geht, dann will ich nicht wissen, was los sein muss, damit du sagst, dass es dir Schlecht geht. Muss dich dafür erst ein LKW überfahren?" Die junge Frau konnte sich nur über sich selbst wundern. Niemals hätte sie sich zugetraut, dass sie so reagieren würde, aber sie hatte ihre Meinung zu dieser Sache einfach nicht für sich behalten können.
Nachdem sie einmal tief durchgeatmet hatte, wurde ihr Blick ein wenig sanfter, sie nickte und verließ das Zimmer, um ihm Frühstück zu bringen. In der Küche angekommen seufzte sie leise und schüttelte noch einmal den Kopf, bevor sie sich daran machte ein kleines Frühstück vorzubereiten. Auf den Kaffee musste er heute wohl verzichten, denn sie achtete darauf schonende Kost zuzubereiten. Nicht jeder Magen vertrug so eine Narkose gut und es brachte wohl niemandem etwas, wenn er auch noch anfangen würde sich zu übergeben. Nachdem alles vorbereitet war, schnappte sie sich alle Sachen und räumte sie auf ein Tablett, das sie dann nach oben trug und nach einem kurzen klopfen, mehr aus Höflichkeit, bevor sie eintrat und die Sachen auf seinem Bett abstellte.


Daring ideas are like chessmen moved forward. They may be beaten, but they may start a winning game.
nach oben springen

#431

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 23.08.2020 13:45
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Ihre Worte hatten den ehrgeizigen Geschäftsmann nachdenklich gestimmt. Normalerweise hätte er solch ein Verhalten von seinen Angestellten niemals geduldet. Weder in der Firma, noch hier in seiner Villa. Normalerweise hätte er direkt die fristlose Kündigung vorbereitet und Elena innerhalb von Minuten aus dem Haus geworfen. Doch stattdessen schluckte er einfach nur und sagte dazu nichts mehr. Sehr untypisch für ihn und wenn er ehrlich war, wusste er nicht so ganz, wie er damit umgehen sollte. Daher war Nathan auch froh, dass seine Haushälterin nickend aus dem Schlafzimmer verschwand und den Geräuschen zufolge nach unten in die Küche lief. Nate blieb alleine zurück und hatte einige Minuten Zeit, seine Gedanken zu ordnen. Er durfte wirklich nicht so schwach werden, was die Rothaarige anging. Das passte nicht zu ihm. Sie hatte ihn irgendwie und ohne es vermutlich überhaupt zu wollen, um den kleinen Finger gewickelt. Nate war begeistert von ihr. Äußerlich sowie innerlich. Elena hatte einfach das gewisse Etwas. Doch genau das bereitete ihm Unbehagen. Jemand wie er war für so etwas nicht gemacht. Er führte keine Beziehungen und war kein Anhänger von Monogamie. Wenn man es ganz streng sah, nutzte er Frauen nur für seine Bedürfnisse aus. Doch bei Elena war es anders. An ihr lag ihm wirklich etwas und er hatte es schon viel zu weit kommen lassen. So konnte es wirklich nicht weitergehen.
Als es an der Tür klopfte, deutete er ihr an, dass sie zu ihm kommen durfte. Schweigend beobachtete Nate sie dann dabei, wie sie das Tablett auf dem Bett abstellte. "Danke, Elena. Du kannst jetzt deinen Aufgaben nachgehen. Ich melde mich, wenn ich etwas brauche.", erklärte er ihr mit etwas unterkühlter Stimme und sah sie dabei nur ganz kurz an, ehe er sich seinem Essen widmete. Vielleicht würde sein plötzlich anderes Verhalten sie verletzen, aber das war wohl besser so, als wenn er sie irgendwann wirklich verletzen würde.



nach oben springen

#432

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 23.08.2020 20:10
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

Die Überraschung über seinen plötzlichen Stimmungswechsel stand Elena wohl ins Gesicht geschrieben, doch statt etwas zu erwidern, schüttelte die junge Frau nur kurz den Kopf und verließ sein Zimmer, um die Türe hinter sich zu schließen. Kaum war das gestehen, lehnte sie sich an selbiger an und schloss für einen Moment die Augen. War sie zu weit gegangen? Das mochte wohl sein. Aber sie hatte sich einfach nicht mehr zurück halten können. Lange genug war sie immer nur still gewesen und hatte alles über sich ergehen lassen. Jetzt endlich musste damit Schluss sein. Doch wollte sie wirklich, dass Nathan sich ihr gegenüber so verhielt? Tief atmend machte sie sich auf den Weg nach unten, um dort die Küche aufzuräumen und auch sonst ihren Arbeiten nach zu gehen, die sie zu erledigen hatte. Dabei war sie jedoch noch immer in ihren Gedanken verschwunden. Das, was zwischen ihr und Nathan war, das war nicht mehr das Verhältnis, das zwischen einem Arbeitgeber und seiner Angestellten bestehen sollte. Aber als wäre es nicht genug, dass sie miteinander ins Bett stiegen. Dass Elena sich solche Sorgen gemacht hatte und er sich das überhaupt für sie angetan hatte, das zeigte doch, dass es auch nicht mehr nur eine Bettgeschichte war. Aber was war es dann? Auf diese Frage wusste die Rothaarige einfach keine Antwort und es trieb sie beinahe in den Wahnsinn.


Daring ideas are like chessmen moved forward. They may be beaten, but they may start a winning game.
nach oben springen

#433

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 23.08.2020 20:34
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Schlecht gelaunt aß Nathan sein Frühstück auf, stellte das Tablett danach auf den Nachttisch und blieb noch einige Minuten im Bett liegen, ehe er sich in sein gegenüberliegendes Büro quälte und dort seinen Mac startete, um zu arbeiten. Er konnte es sich einfach nicht erlauben, direkt nach dem Urlaub wieder nicht zu arbeiten. Das ging nicht. Nicht, wenn man der Geschäftsführer einer riesigen Firma war und sich hunderte Menschen auf einen verließen. Seufzend tippte er einige Mails, arbeitete die Sachen ab, die sich angesammelt hatten und merkte gar nicht, wie schnell die Zeit verging. Erst als sein Magen knurrte, hob er den Blick, um auf die Uhr zu sehen. Es war schon 14 Uhr und somit Zeit fürs Mittagessen. Noch immer genervt erhob sich der Dunkelhaarige also und lief langsam die Treppen nach unten ins Erdgeschoss. Anscheinend hatte Elena noch nicht gekocht. War sie etwa sauer, weil er sie so angeschnauzt hatte? Stirnrunzelnd schenkte Nate sich in der Küche ein Glas Wasser ein und trank dieses aus, bevor er sich kurzerhand für eine TK-Pizza entschied. Diese schob er in den Ofen, stellte den Timer und lief dann ins Wohnzimmer, wo er sich stöhnend auf der Couch niederließ und verzweifelte versuchte, eine bequeme Position zu finden. Mittlerweile taten ihm auch Schultern, Nacken und Rücken weg, da er kaum bequem liegen konnte, ohne Rippenschmerzen zu haben.



nach oben springen

#434

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 24.08.2020 11:52
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

Die junge Frau war gerade im hauswirtschaftsraum gewesen und hatte sich um die Wäsche gekümmert, die sie gestern nicht mehr geschafft hatte, da sie nicht wie geplant nach dem Abendessen hatte hier sein können, sondern dann ja mit Nathan ziemlich überstürzt ins Krankenhaus gefahren war. Dort war sie jedoch so sehr in ihre Gedanken versunken gewesen, dass sie die Uhrzeit nicht im Blick gehabt hatte. Erst, als sie endlich einen Blick auf ihr Handy warf, fiel ihr auf, dass es schon 14 Uhr war. Sie begann zu fluchen, denn auch wenn Nathan nicht explizit nach einem Mittagessen gefragt hatte, es gehörte nun mal zu ihren Aufgaben, die sie zu erledigen hatte und das hatte sie heute nicht getan. Schnell legte sie die letzten Sachen zusammen und packte sie in einen Korb, den sie später mit nach oben nehmen würde, bevor sie nach oben eilte und einen Blick in die Küche warf. Nathan hatte sich also anscheinend selbst geholfen, zumindest lief der Ofen und darin lag eine Pizza. Mit suchendem Blick lief sie dann ins Wohnzimmer und entdeckte Nathan auf der Couch. "Entschuldige, dass ich nicht gekocht habe. Ich habe ganz die Zeit aus den Augen verloren.", murmelte sie, fast ein wenig kleinlaut.


Daring ideas are like chessmen moved forward. They may be beaten, but they may start a winning game.
nach oben springen

#435

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 24.08.2020 15:30
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Nathan hatte es sich gerade erst halbwegs bequem gemacht und wollte gerade nach der Fernbedienung des riesigen Flatscreens greifen, als Elena plötzlich im Wohnzimmer auftauchte und tatsächlich etwas schuldbewusst aussah. Fragend zog er die Augenbrauen nach oben und kurz darauf bei ihrer Entschuldigung die Mundwinkel. Dieses Verhalten fand er schon um einiges besser. Normalerweise hätte er wohl jetzt in seiner Rolle als Dom reagiert, doch dafür hatte er gerade zu starke Schmerzen und die Situation zwischen ihnen war zu merkwürdig. "Alles gut, Elena.", beruhigte er sie mit einem kleinen Lächeln. "Ich habe selbst eben erst festgestellt, wie spät es schon ist."
Das er die letzten Stunden am Schreibtisch verbracht hatte, verschwieg er einfach mal. Sollte sie lieber davon ausgehen, dass er brav geschlafen und sich ausgeruht hatte. Kurz richtete er den Blick auf den Fernseher, dann wieder auf Elena. "Magst du auch Pizza?", erkundigte er sich bei ihr und erhob sich wieder mit verzogenem Gesicht, um in die Küche zu tapsen. Sie hatte bestimmt auch noch nicht viel gegessen und eingefroren war noch genug. Ohne überhaupt auf eine Antwort zu warten, schob Nate noch eine zweite Pizza in den Ofen und stellte den Timer noch einmal neu. Sollte sie keine wollen oder keine ganze schaffen, würde er sich schon um den Rest kümmern. TK-Pizzen waren ohnehin recht klein und wenn er wirklich Hunger hatte, verdrückte er auch gut und gerne mal zwei Stück alleine. 



nach oben springen

#436

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 24.08.2020 19:09
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

Nathan schien ihr zumindest nicht böse zu sein, zumindest sah er weder wütend aus, noch klangen seine Worte so. Im Gegenteil, es schien eher so, als wolle er sie beruhigen. Etwas erleichtert nickte sie dann. Gerade als sie den jungen Mann vor sich fragen wollte, ob er sonst noch etwas, außer der Pizza essen wolle, kam er ihr zuvor und fragte sie, ob sie ebenfalls eine Pizza wolle. Bevor sie ihm dann jedoch darauf antworten konnte, erhob er sich auch schon von der Couch und lief in die Küche. "Gerne. Vielen Dank, aber das wäre gar nicht nötig gewesen. Ich hätte mir die Pizza auch einfach selbst rein schieben können. Du sollst dich schonen.", erklärte sie ihm dann leise, mit einem noch immer etwas besorgten Unterton. Hätte die Rothaarige gewusst, dass Nathan den Tag nicht in seinem Bett, sondern stattdessen in seinem Büro am Schreibtisch verbracht hatte, dann wäre es wohl nicht nur bei diesem kleinen Hinweis auf das, was die Ärzte gesagt hatten, geblieben, sondern wohl tatsächlich schon wieder beinahe zu einer Standpauke gekommen. Doch sie wusste es eben nicht. Was sie jedoch wusste, dass sie sich noch immer sorgen um ihn machte. Mehr, als sie es seit langer Zeit bei irgendjemandem getan hatte. Und sie konnte sich noch immer nicht erklären, was genau sie ausgerechnet bei ihrem Arbeitgeber dazu gebracht hatte, statt bei irgendeinem anderen Menschen, den sie in den Jahren seit dem Tod ihrer Mutter kennengelernt hatte. Leise seufzte sie, bevor sie wenigstens schon einmal Teller für sie her richtete und ihnen Gläser holte.


Daring ideas are like chessmen moved forward. They may be beaten, but they may start a winning game.
nach oben springen

#437

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 24.08.2020 19:19
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Nathan hob nur leicht die Hand, er wollte jetzt nicht schon wieder diskutieren. Sie würden ohnehin nicht auf einen Nenner kommen. Elena hätte es am liebsten gesehen, dass er die ganze Woche im Krankenhaus, fernab von Handy und Laptop, verbrachte. Er wäre am liebsten in sein Auto gestiegen und ins Büro gefahren, um die ganze Nacht durchzuarbeiten und aufzuholen, was während seines Urlaubs auf Hawaii liegen geblieben war. Es kostete den Geschäftsmann viel Überwindung, nur hier zuhause zu sitzen. Auch wenn er hier arbeiten konnte, in der Firma war es doch anders. Leise seufzte er auf und beobachtete seine Haushälterin dabei, wie sie Teller und Gläser holte. Sie machte ihren Job hier so gut, dass er sie eigentlich gar nicht ersetzen wollte. Doch seine Elena sollte ihre Zeit nicht mit Hausarbeit verbringen. Nate runzelte die Stirn und fuhr sich durch die Haare. Was war nur los mit ihm? Nachdem ein Glas Wasser auf dem Couchttisch stand, beugte er sich nach vorne, keuchte dabei aber kurz auf. "Verdammte Scheiße.", knurrte er genervt und ließ sich wieder zurück in die weichen Kissen sinken. Er fühlte sich wirklich hilflos und das gefiel dem Geschäftsmann absolut nicht. Er war immer in einer Machtposition, doch gerade war er von Elena abhängig, der es wahrscheinlich noch gefiel und die innerlich triumphierte, weil sie Recht gehabt hatte und es im Krankenhaus wohl doch besser gewesen wäre. Mit angespannter Miene verschränkte er die Arme vor der Brust und richtete seinen Blick auf den Fernseher, wo gerade die Nachrichten liefen. Uninteressant, aber gut.



nach oben springen

#438

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 24.08.2020 20:31
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

Sie presste ihre Lippen zusammen, als sie die Geste von Nathan sah. Sie war hin und her gerissen, zum einen wollte sie dafür sorgen, dass er sich an die Anweisungen der Ärzte hielt, bevor es ihm am Ende wieder schlechter ging und er noch länger ausfallen würde. Das war doch mit Sicherheit nicht das, was er erreichen wollte. Auf der anderen Seite wollte sie aber eben auch nicht, dass Nathan aufgebracht war, denn das konnte auch nicht helfen. Außerdem würde das ihrer sowieso schon seltsamen Beziehung mit Sicherheit auch nicht zuträglich sein und sie war eh schon verwirrt genug über ihre eigenen Gefühle, Nathans Verhalten und das, was da zwischen ihnen ablief. Leise seufzend betrat sie wieder das Wohnzimmer, wo Nathan gerade nach dem Glas greifen wollte, dann aber fluchend in die Kissen zurück sank. Kurz schloss sie ihre Augen, um ihre belehrenden Worte für sich zu behalten, bevor sie an den Tisch trat und das Glas wortlos in Nathans Richtung hielt. Wäre das alles hier eine andere Situation gewesen, dann hätte sich in ihr wohl ein Triumphierendes Gefühl breit gemacht, doch es ging dabei um Nathans Gesundheit. Und da war das nun einmal vollkommen fehl am Platze. Und die Gewissheit, dass Nathan nun mehr oder weniger auf sie angewiesen war, denn auch wenn er sich alleine Pizza in den Ofen geschoben hatte, es gab, wie sich gerade gezeigt hatte, genug Situationen, in denen er wohl etwas Hilfe gebrauchen konnte, war tatsächlich auch nicht so befriedigend, wie man es wohl vermuten mochte, wenn man wusste, dass Elena eigentlich darauf beharrt hatte, dass Nathan im Krankenhaus blieb und er einfach zu stur gewesen war.


Daring ideas are like chessmen moved forward. They may be beaten, but they may start a winning game.
nach oben springen

#439

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 24.08.2020 20:46
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Sein Versagen war nicht unbemerkt geblieben, denn kurz darauf hielt Elena ihm schon das Glas entgegen. Natürlich ohne ein Wort zu sagen. Ihr Blick sagte auch nicht sonderlich viel aus, weswegen er dankend nach dem Glas griff und dieses bis zur Hälfte leerte, nur um es ihr dann wieder zu reichen. In dem Moment ging auch der Timer des Ofens an, was bedeutete, dass zumindest die erste Pizza fertig war. Vielleicht auch die zweite, da der Ofen zu dem Zeitpunkt schon deutlich heißer gewesen war. Dieses Mal überließ er es der Rothaarigen, sich um alles zu kümmern. Erst als sie ihm einen Teller reichte, bedankte er sich wieder, wünschte ihr einen guten Appetit und pustete den Dampf ein wenig weg, ehe er in das heiße Stück biss und zufrieden kaute. So oft aß er zwar keine Tiefkühlprodukte, aber ab und zu war es ganz lecker. So wie heute. Gedanken verloren sah er zum Fernseher und dann wieder zu Elena. Er wollte etwas sagen, brachte aber kein Wort über die Lippen. Seine Augen wanderten weiter, ihren Körper entlang. Sie trug immer noch das Armband, welches er ihr gekauft hatte. Also schien es ihr wirklich zu gefallen. Das freute Nate und sorgte für ein sanftes Lächeln in seinem Gesicht. "Wollen wir es uns nach der Pizza bequem machen und einen Film schauen?", schlug er ihr schließlich entschlossen vor und nickte in Richtung des kleinen Kinosaals, in welchem sie bereits zusammen gesessen hatten.



nach oben springen

#440

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 24.08.2020 21:33
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

Gerade hatte sie das Glas, aus dem Nathan getrunken hatte, wieder auf dem Tisch abgestellt, da piepte der Ofen, um zu zeigen, dass zumindest eine der Pizzen fertig war. Sie machte sich auf den Weg in die Küche und nahm beide Pizzen, die bereits fertig waren, aus dem Ofen heraus, schnitt sie in mehrere Stücke und brachte dann beide Teller ins Wohnzimmer, wo sie sich vorsichtig neben Nathan auf der Couch nieder ließ und dann selbst begann die Pizza zu Essen. Sie war solches Essen gewohnt. Lange hatte sie sich nicht wirklich mehr leisten können. Das war nun zwar anders, aber Pizza war trotzdem immer wieder gut, denn sie war einfach lecker. Während sie aß, sah sie selbst zum Fernseher und merkte nicht einmal, wie Nathan sie von der Seite an sah. Erst bei seiner Ansprache wandte sie sich vom Bildschirm ab und sah zu ihm, bevor sie ein wenig nickte. Ein Film war mit Sicherheit keine schlechte Idee, außerdem konnte sie sich währenddessen sicher sein, dass er sich zumindest schonen würde, was nun einmal nicht der Fall war, wenn sie sich um ihre eigenen Aufgaben kümmerte.


Daring ideas are like chessmen moved forward. They may be beaten, but they may start a winning game.
nach oben springen

#441

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 24.08.2020 21:49
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Ihr Schweigen verunsicherte ihn, aber zumindest die Idee mit dem Film schien Elena zu gefallen. Daher nickte er als Antwort auf ihr Nicken, aß seine Pizza auf und stellte den Teller vorsichtig neben sich auf der Couch ab, um sich langsam zu erheben und mit Teller und Glas in der Küche zu verschwinden. Dort stellte er beides auf der Küchenzeile ab, holte eine Flasche kalte Cola aus dem Kühlschrank und eine Packung Popcorn aus der Vorratskammer und steuerte schließlich seinen privaten Kinosaal an, wo er alles abstellte und es sich halbwegs bequem machte. Nun fehlte nur noch Elena. Er selbst begann schon mal damit, sich durch die verschiedenen Filme zu klicken, entschied dann aber, seiner Haushälterin die Entscheidung zu überlassen. Noch immer hatte Nate Schmerzen, aber die würden auch kaum plötzlich verschwinden. Nachdem er einen Schluck Cola getrunken hatte, griff er in die Schlüssel mit dem frischen Popcorn und aß etwas davon, als Elena schließlich auftauchte. Mit einem sanften Lächeln streckte er die Hand nach ihr aus und zog sie neben sich, wo er den Arm um sie legte und sie sich vorsichtig etwas an die Brust zog. "So frech, wie du heute warst, werde ich dich wohl bestrafen müssen, wenn ich wieder fit bin.", raunte er ihr mit dunkler Stimme ins Ohr. Solange er noch daran denken konnte, konnte es ihm gar nicht allzu schlecht gehen. So viel stand fest.



nach oben springen

#442

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 24.08.2020 22:48
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

Während Nathan sich an Kühlschrank und Vorratskammer zu schaffen machte, ging die junge Frau ihrer Arbeit nach und räumte die Küche schnell wieder auf. Als sie fertig war, war Nathan bereits in den Kinosaal verschwunden. Für einen Moment zögerte sie ihm zu folgen, wie schon beim ersten Mal, doch dann entschied sie sich wie schon beim ersten Mal doch dafür und trat nur kurze Zeit später zu ihm hinein. Die ausgestreckte Hand des Mannes hing nur einen Moment lang in der Luft, denn dann legte sie die ihre bereits hinein und ließ sich langsam zu ihm ziehen, nahm neben ihm Platz und wandte dem Mann neben sich ihren Blick zu. Seine Worte waren nicht gerade das, was sie erwartet hatte zu hören und sie konnte es sich nur knapp verkneifen mit dem Kopf zu schütteln. Als frech konnte man es wohl kaum bezeichnen, sie machte sich einfach nur furchtbare Sorgen und wollte einfach nicht, dass er es übertrieb, doch diese Gedanken behielt die junge Frau dann doch lieber für sich, also zuckte sie nur ein wenig unschlüssig mit den Schultern. Was sollte sie auch sonst dazu sagen. Ihr selbst war jedoch nicht gerade danach zu mute, sich nun Gedanken über solche Sachen zu machen. Stattdessen war ihr Kopf noch immer mit Sorgen und Vorwürfen an sich selbst gefüllt.


Daring ideas are like chessmen moved forward. They may be beaten, but they may start a winning game.
nach oben springen

#443

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 25.08.2020 12:38
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Dieses Schweigen machte den Geschäftsmann wahnsinnig. Er war es nicht gewohnt, dass jemand ihm nicht antwortete. Er kannte Elena zwar noch nicht so lange, aber in der kurzen Zeit hatte sie sich verändert. Er erinnerte sich noch genau an die graue Maus, die eines Morgens plötzlich vor seiner Tür gestanden hatte und alles getan hatte, um es ihrem Vorgesetzten Mr. Whitmore Recht zu machen. Doch spätestens seit ihrem gemeinsamen Urlaub war alles anders und wenn Nate ehrlich war, wusste er nicht, ob ihm das gefiel. Das, was er für seine Haushälterin empfand, war neu für ihn. Normalerweise hatte er keine Gefühle für Frauen. Er hatte Sex und das war es. Doch mit ihr verbrachte er gerne auch Zeit mit anderen Dingen. Restaurantbesuche, Kinobesuche, Partys. Die Dinge, die man eben machte, um jemanden kennenzulernen. Allmählich musste sich der Geschäftsmann wohl eingestehen, dass er Gefühle für die Rothaarige entwickelt hatte. Kein [i|Ich liebe dich.[/b] Auch kein [i]Bis das der Tod uns scheidet.[/b] Davon war Nathan doch noch weiter entfernt. Man konnte sagen, dass er Elena sehr gern hatte. Weit über das normale Chef-Angestellte-Verhältnis hinaus. Ein leichtes Lächeln schlich sich in sein Gesicht, während er die junge Frau noch enger an sich zog und einen Kuss auf ihrem Scheitel platzierte. "Suchst du einen Film aus?", schlug er schließlich vor und drückte ihr die Fernbedienung in die Hand.



nach oben springen

#444

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 25.08.2020 13:20
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

Was auch immer hier gerade vor sich ging, es war einfach nicht mehr das, was zwischen einem Chef und seiner Angestellten vor sich gehen sollte, doch Elena konnte sich auch nicht dagegen wehren. Viel zu gut war das Gefühl, das sie hatte, wenn sie in seinen Armen lag und viel zu sicher und zu behütet fühlte sie ich in seiner Gegenwart. So ließ sie sich auch jetzt bereitwillig näher an ihn ziehen, auch wenn sie dabei peinlich genau darauf achtete, dass sie seinem verletzten Oberkörper nicht zu nahe kam, während sie sich langsam und vorsichtig ein wenig an ihm an lehnte und dann zum Fernseher sah, nachdem er ihr die Fernbedienung in die Hand gedrückt und sie kurz genickt hatte. Kurze zeit klickte sie sich durch die Auswahl, dann entschied sie sich für einen Film, den sie nicht kannte, sah fragend zu Nathan und drückte dann auf die Play taste. Sie wollte einfach versuchen, sich an diesem Tag nicht weiter den Kopf zu zerbrechen. Eigentlich sollte sie inzwischen gelernt haben, dass es nichts brachte, wenn sie alles überdachte, doch sie schaffte es einfach nicht ihren Kopf abzustellen. Nur, wenn sie tatsächlich mit Nathan zusammen war. Dem Mann, der für sie beinahe sein Leben riskiert hatte. Und den sie eigentlich kaum kannte, wenn man einmal bedachte, wie kurz sie für ihn arbeite. Leise seufzte sie, bevor sie ihren Kopf an seiner Schulter anlehnte und versuchte, sich auf den Film zu konzentrieren.


Daring ideas are like chessmen moved forward. They may be beaten, but they may start a winning game.
nach oben springen

#445

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 25.08.2020 13:49
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Die nächsten zwei Stunden wurde auch kein Wort gewechselt, wobei das an dem Film lag, der wirklich spannend war. Hin und wieder sah Nathan zu Elena, strich ihr sanft durch die Haare oder über ihren Oberschenkel. Er mochte sie wirklich.
Erst als der Abspann lief, kam wieder Bewegung in den Geschäftsmann, der sich zwischenzeitlich an Cola und Popcorn bedient hatte. Es war spät und er war doch ein wenig müde. Lag wohl an den Schmerzmitteln, die er nehmen musste. Gedanken verloren schaltete er die große Leinwand aus und musterte die Rothaarige. "Ich werde mich jetzt hinlegen, damit ich schnell wieder fit bin.", informierte er die Jüngere und gab ihr einen letzten Kuss auf den Haaransatz, ehe er sich langsam erhob und den Raum verließ. Noch immer nachdenklich lief er die beiden Treppen nach oben, machte es sich dann in seinem Bett bequem und war dann auch schon eingeschlafen.



nach oben springen

#446

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 25.08.2020 17:25
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

Der Film war spannend und schaffte es tatsächlich, die junge Frau für eine Weile von ihren kreisenden Gedanken abzulenken. Die Berührungen von Nathan bemerkte sie zwar, aber es war eher beiläufig, so dass sie ihnen keine wirklich große Aufmerksamkeit geschenkt hatte. Erst als der Film schließlich zum Ende gekommen war und Nathan sich bereits langsam erhob, schenkte sie ihm wieder ihre volle Aufmerksamkeit, lauschte seinen Worten und nickte ein wenig. "Okay, gute Nacht.", sagte sie leise und schenkte ihm ein kurzes Lächeln, bevor er auch schon verschwunden war. Sie selbst sammelte die Sachen im Raum noch kurz ein, räumte alles in die Küche und machte sich dann selbst auf den Weg in ihr kleines Reich. Nachdem sie noch schnell unter der Dusche verschwunden war, legte sie sich ins Bett und schloss die Augen. Doch das Gedankenkarussell in begann damit, sich wieder zu drehen. Was genau war das nun zwischen ihr und Nathan? Eine normale Arbeitsbeziehung war es schon ab dem Moment nicht mehr gewesen, als er sie mit in den Urlaub genommen hatte und dass sie dann auch noch mit ihm ins Bett gestiegen war, hatte es nicht besser gemacht. Aber es war auch nicht nur Sex zwischen ihnen. Viel zu häufig waren dafür all die liebevollen kleinen Gesten, die er ihr entgegen brachte, wie die zarten Berührungen, die Küsse auf die Stirn und ihren Kopf. Und viel zu besorgt war sie dafür um ihn, fühlte sich viel zu wohl in seiner Nähe und genoss eben jene Berührungen zu sehr. Irgendwann schaffte sie es dann aber doch einzuschlafen.
Am nächsten Morgen wurde sie von ihrem Wecker, den sie sich glücklicherweise am vortag noch gestellt hatte, geweckt und machte sich auf den Weg in die Küche, um dort schon einmal ein Frühstück für Nathan zuzubereiten. Sobald sie mit bekam, dass er wach war, würde sie es ihm nach oben bringen. Ihr wäre es am liebsten, wenn er sein Reich gar nicht verlassen würde und am besten den ganzen Tag das Bett hüten würde, doch das war illusorisch und das wusste sie.


Daring ideas are like chessmen moved forward. They may be beaten, but they may start a winning game.
nach oben springen

#447

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 25.08.2020 19:07
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Nathan schlief ruhig, gut und lang. Für seine Verhältnisse durchaus überraschend. Auch die Tatsache, dass kein Wecker am nächsten Morgen schrille Laute von sich gab, war neu. Daher wachte der Mann auch erst irgendwann am Vormittag, vielleicht so gegen 10 Uhr, auf. Gähnend streckte er sich ausgiebig, verzog dabei aber direkt wieder das Gesicht. Ihm ging es zwar besser, aber Schmerzen hatte er noch immer. Nach einer Weile erhob er sich und tapste ins Bad. Dort drehte er das Wasser auf und wusch sich notdürftig ab, da er mit dem Verband ja nicht duschen durfte. Schon wieder leicht genervt schlenderte er schließlich die Treppen nach unten, nur um dort Geräusche aus der Küche zu hören. Schmunzelnd lehnte er sich leicht im Türrahmen an und beobachtete Elena dabei, wie sie das Frühstück vorbereitete. "Bringst du es gleich hoch in mein Büro? Ich muss sowieso mit dir reden.", informierte er sie, nachdem er ihr einen guten Morgen gewünscht hatte und sich dann auch schon wieder abgewendet hatte, um kurz einen Blick in Richtung Wohnzimmer zu werfen und wieder in den zweiten Stock der Villa zu verschwinden, wo er sich über die Boxershorts noch eine Jogginghose und ein weißes T-Shirt anzog und sich dann in sein Büro zurückzog, um mit einigen Mitarbeitern in der Firma zu telefonieren.



nach oben springen

#448

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 25.08.2020 19:23
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

Es dauerte eine Weile, bis sie auf der Treppe schritte zu hören glaubte und nur kurz darauf Nathan im Türrahmen auftauchte. Sie wünschte ihm ebenfalls einen guten Morgen, bevor sie auf seine Worte hin nickte. Die Standpauke, dass er in seinem Büro eigentlich noch gar nichts verloren hatte verkniff sie sich. Es würde nicht gut Enden und mit Nathan zu streiten machte auch keinen Sinn. Also nahm sie es einfach so hin und richtete noch die letzten Dinge her, bevor sie wieder alles auf ein Tablett packte und damit langsam die Stufen nach oben stieg. Im Reich ihres Arbeitgebers, Liebhabers oder wie auch immer sie ihn beschreiben sollte, angekommen, hörte sie bereits Stimmen aus dem Büro, so dass sie zwar aus Höflichkeit leise anklopfte, dann aber noch leiser das Zimmer betrat und das Tablett auf dem Schreibtisch abstellte, um Nathan nicht bei seinem Telefonat zu stören.
Während sie darauf wartete, dass Nathan Zeit hatte, machte sie sich so ihre Gedanken, worüber er wohl mit ihr reden wollte. Es gab mehr als genug Themen, die ihr auf anhieb einfielen, doch es würde wohl am besten sein, wenn sie einfach abwartete, bis er soweit war und sich jetzt nicht unnötig den Kopf über etwas zerbrach, das sich eh in wenigen Minuten auflösen würde.


Daring ideas are like chessmen moved forward. They may be beaten, but they may start a winning game.
nach oben springen

#449

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 25.08.2020 19:43
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Nathan hob den Blick, als es leise an der geschlossenen Tür klopfte und die Rothaarige dann auch schon eintrat. Während sie das Tablett abstellte, gab sie keinen Ton von sich. Der Geschäftsmann hob leise die Hand und deutete ihr an, gleich fertig zu sein. Innerhalb von einer Minute beendete er das Gespräch. "Danke.", gab er hungrig von sich und widmete sich kurz dem Frühstück, ehe er den Blick wieder hob. "Setz dich.", wies er Elena dann an und deutete auf den Stuhl gegenüber seines Platzes am Schreibtisch. Nachdem das passiert war, schob er das Tablett vorerst ein Stück weg, legte das Handy mit dem Bildschirm nach unten hin und klickte sowohl iMac als auch MacBook in den Ruhemodus. Für das anstehende Gespräch konnte Nathan keinen Störfaktor gebrauchen. "Ich muss dir leider hiermit die fristlose Kündigung aussprechen, Elena.", erklärte er ihr schließlich mit ruhiger Stimme und sah sie ernst an. "Ich habe mir darüber schon seit einigen Tagen viele Gedanken gemacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass diese Zusammenarbeit nicht mehr möglich ist.", fuhr er fort und lehnte sich leicht zurück, um entspannt die Arme vor der Brust zu verschränken. Sein kühler Blick ruhte die ganze Zeit auf der Rothaarigen. "Jemand wie du sollte nicht hinter mir her putzen und so. Du hast etwas besseres verdient. Wenn es nach mir geht, müsstest du gar nicht mehr arbeiten. Aber da du das vermutlich nicht willst...Ich habe einige Hebel in Bewegung gesetzt und kann dir einen Job in der Firma anbieten.", kam er endlich zum Punkt und fing dann an, bis über beide Ohren zu grinsen. Den kleinen Schockmoment hatte er sich nicht nehmen lassen. Mit einem Lächeln schob er ihr den vorbereiteten Vertrag hin. "Du würdest meine persönliche Assistentin sein. 40 Stunden die Woche, 30 Tage Urlaub, 13. Gehalt. Ich hatte mir überlegt, vorerst mit 4.000 brutto zu starten und wenn es läuft, steht natürlich einer Gehaltserhöhung nichts im Wege. Außerdem würde ich mich freuen, wenn du weiterhin hier wohnst und wir den Haushalt einfach gleichberechtigt erledigen. Wie eine...WG...?", klärte er sie über seine Bedingungen auf und musterte sie dann gespannt.



nach oben springen

#450

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 25.08.2020 20:02
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

Sie wartete geduldig, bis das Gespräch beendet war und nahm dann, wie er ihr geheißen hatte, auf dem Stuhl ihm gegenüber Platz, um ihn einen Moment lang fragend zu mustern. Nun würde sich zeigen, worüber er mit ihr sprechen wollte, dass er sie dafür extra in sein Büro zitiert hatte. Es gab nur wenig, was so wichtig sein konnte, dass sie es nicht wie alles andere nebenbei besprechen konnten. Als sie dann jedoch seinen ersten Satz hörte, klappte der jungen Frau etwas ungläubig der Unterkiefer herunter und auch bei seinem zweiten Satz wurde ihre Überraschung und der Schock nicht besser. Doch bevor sie überhaupt in der Lage war, irgendwie auf diese Informationen zu reagieren, da sprach er auch schon weiter und der anfängliche Schock wandelte sich in eine Mischung aus Erleichterung, aber auch ein wenig Wut über diesen schlechten Scherz. Trotzdem hörte sie ihm erst einmal aufmerksam zu, bis er ihr den Vertrag zu schob. Während sie diesen schon einmal überflog, hörte sie auch noch seine letzten Worte, die sie beinahe noch mehr überraschten, als das Angebot, das er ihr gerade gemacht hatte. Als er dann endlich fertig war, lehnte sie sich in ihrem Stuhl ein wenig zurück und verschränkte die Arme vor der Burst, um ihn kurz zu mustern. "Nathan Whitmore, du bist wohl eines der größten Arschlöcher, die mit je untergekommen sind. Und glaub mir, ich kenne eine Menge. Ich hätte am Anfang gut und gerne Lust gehabt einfach aufzustehen und zu gehen.", macht sie erst einmal der doch vorhandenen Wut etwas Luft. Wenn man es ganz genau nahm, dann war sie in diesem Moment sowieso nicht mehr seine Angestellte, denn er hatte sie fristlos gekündigt und noch hatte sie den neuen Vertrag nicht unterschrieben. Dann jedoch sammelte sie sich wieder ein wenig, atmete tief durch und las noch einmal über den Vertrag, der vor ihr lag, bevor sie Nathan wieder an sah. "Wenn du jetzt immer noch willst, dass ich den hier unterschreibe, dann brauche ich einen Stift.", stellte sie dann trocken fest, wobei nun doch ein kleines Lächeln ihre Lippen umspielte.


Daring ideas are like chessmen moved forward. They may be beaten, but they may start a winning game.
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 45 Gäste und 19 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 456 Themen und 57355 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen