#76

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 16.11.2019 00:02
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Es schien so, als wollte Elena gegen das Geschenk protestieren. Dann hatte sich die junge Frau wohl doch noch dazu entschlossen, es einfach nur wortlos hinzunehmen. Zumindest das konnte sie. Zufrieden lächelte Nathan leicht und stellte sich die Frage, ob ihr seine Anwesenheit unangenehm war. Der Geschäftsmann konnte sich nicht einmal mehr daran erinnern, wann er zuletzt so viel Zeit in der Küche verbracht hatte. Doch der Abend war noch jung und in seinem Schlafzimmer würde er sich nur langweilen. Also hatte sich Nate dafür entschieden, ein nettes Gespräch mit der neuen Angestellten zu führen. Konnte doch nicht schaden, oder? Seine plötzliche Frage schien die Rothaarige förmlich zu überrollen. Beinahe hätte der Milliardär laut aufgelacht als er ihre Reaktion bemerkte. Wie versteinert stand Elena da und es dauerte kurz, bis sie ihm den Kopf zu wandte und äußerte, dass ihr nichts aufgefallen wäre. Skeptisch runzelte der junge Geschäftsmann die Stirn, zuckte dann aber mit den breiten Schultern. "Nehmen Sie mir die Fragerei nicht übel, Elena. Aber mein Vater würde es am liebsten sehen, wenn ich schon längst verheiratet und ein Kind unterwegs wäre. Daher finde ich es ziemlich...nun ja. Ich verstehe nicht, wieso er so ein junges und hübsches Mädchen wie Sie einstellt, wenn es zahlreiche ältere Damen gibt, die wesentlich mehr Erfahrung haben. Mein Vater ist ein sehr intriganter Mensch, ihm traue ich leider alles zu.", erklärte Nathan seine merkwürdige Frage und zog die Mundwinkel entschuldigend nach oben. Die Hand tat schon weniger weh, weswegen er den Kühlakku zurück in den Gefrierschrank räumte und sich dann wieder an der Küchenzeile anlehnte. Die Anzughose hatte der Geschäftsmann nach wie vor an, ebenso den noch neuen und somit sehr harten Gürtel. Wie er diesen mit der linken Hand aufbekommen sollte, war ihm ein Rätsel. Also wanderte sein Blick vorsichtig zu Elena. "Ähm, also...", fing er an und fuhr sich mit der linken Hand durch die dunklen Haare. "Das klingt vielleicht komisch, aber können Sie mir kurz den Gürtel aufmachen?", formulierte Nathan sein Anliegen dann in Worte um und lächelte entschuldigend.



nach oben springen

#77

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 16.11.2019 00:17
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabel Cunnings

Sie lauschte stumm seiner Erklärung für die doch etwas seltsame Frage, was sie zunächst etwas verständnisvoll nicken ließ. Er hatte also Angst gehabt, dass sein Vater ihn mit Elena verkuppeln wollte. Das rechtfertigte wohl die Frage ein wenig. Als sie dann jedoch weiter zu hörte, gefror ihr das Lächeln, das sich auf ihre Lippen gelegt hatte und sie musste sich zusammenreißen, keine bissige Antwort zu geben. Erfahrung war nicht alles, obwohl Elena bereits viel davon hatte. Viel wichtiger war es doch, dass sie sich an Absprachen hielt und ihre Arbeit ordentlich machte, ganz egal wie alt sie war und wie lange sie diesen Beruf schon ausübte. Doch sie wusste, dass es nichts bringen würde, sich darüber aufzuregen, außerdem hatte Nathan es wohl nicht böse gemeint. Stattdessen atmete sie nur kurz durch, bevor sie sich wieder den Tellern zu wandte, während er den Kühlakku zurück an seinen Platz räumte.
Wieder einmal herrschte für einen Moment Stille zwischen ihnen, doch wieder einmal war er es, der sie durchbrach. Als sie seine Frage hörte, machte sie erst große Augen, doch dann konnte sie sich ein leises Kichern nicht verkneifen. Er brauchte also Hilfe dabei, seinen Gürtel zu öffnen. Sie stellte den Topf zur Seite und trocknete ihre Hände an einem Geschirrtuch ab, das neben ihr lag, bevor sie den sowieso schon geringen Abstand zwischen ihnen überbrückte. "Vielleicht sollten Sie in den nächsten Tagen auch lieber auf Gürtel verzichten.", scherzte Sie, bevor sie sich wenn auch nach kurzem Zögern, an seinem Gürtel zu schaffen machte. Ein wenig unangenehm war die Situation dann doch, schließlich stand ihr Arbeitgeber gerade halb nackt vor ihr und sie half ihm dabei, seinen Gürtel zu öffnen, doch zum Glück sah sie niemand. Der Gürtel war zwar recht starr, aber zu ihrer Erleichterung doch in wenigen Augenblicken geöffnet, so dass sie wieder einen Schritt zurück treten konnte. So nahm bei ihm zu sein, ihre Hände auch noch an seiner Hose, war doch seltsam gewesen.


nach oben springen

#78

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 16.11.2019 00:33
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Seine Bitte war wirklich merkwürdig und normalerweise hätte Nathan seine Haushälterin auch nie darum gebeten, ihm den Gürtel zu öffnen. Doch das hier war eben ein Notfall, denn der junge Mann hatte nicht vor, in der unbequemen Hose zu schlafen. Elena's Ratschlag brachte Nate zum lachen. "Und riskieren, dass mir die Hose runter rutscht?", hakte er amüsiert nach und schüttelte den Kopf. Dann würde er doch lieber in dieser Montur schlafen gehen. Zumindest kam die Rothaarige seinem Wunsch nun nach, indem sie auf ihn zu trat und sich an dem Gürtel zu schaffen machte. Skeptisch beobachtete Nathan sie dabei. Für ihn war die Situation auch ungewohnt. Normalerweise wäre die Rothaarige nun in die Hocke gegangen, hätte sein bestes Stück hervor geholt und...Nathan! Der junge Mann musste sich wirklich zusammen reißen. So kam ihn nur ein raues "Danke." über die Lippen, als Elena den Gürtel entsprechend geöffnet hatte. Mit seiner unversehrten Hand zog er ihn komplett aus den Maschen der Hose und wickelte ihn nachdenklich immer wieder um seine Hand. Hier würde wohl kaum noch etwas spannendes passieren. Da konnte er sich genauso gut in sein Bett verziehen und zumindest die Zeit nutzen, um mal wieder einen Film anzusehen.



nach oben springen

#79

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 16.11.2019 08:17
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabel Cunnings

Sie lachte leise. "Ich bin mir sicher, dass es einige Damen gibt, denen dieser Anblick sehr gut gefallen würde.", stellte sie dann schmunzelnd fest. Dass auch sie wohl eine dieser Damen sein würde, verschwiege sie, doch wenn das, was in seiner Hose war dem Rest seines Körpers glich, dann war es sicherlich auch sehr hübsch anzusehen. Gleichzeitig überlegte die junge Frau, wann wohl das letzte Mal gewesen war, dass sie einem Mann die Hose geöffnet hatte. Natürlich, das hier war eine ganz andere Situation und Elena wusste nichts von dem Kopfkino ihres Gegenübers, aber trotzdem stand sie gerade vor einem unglaublich attraktiven Mann, der auch noch Oberkörper frei vor ihr stand und öffnete seinen Gürtel für ihn. Das letzte Mal war einige Jahre her, denn zwischen all der Arbeit hatte sie nie wirklich Zeit dafür gehabt, sich auch noch um ihr Liebesleben zu kümmern und sie war niemand, der sich jede Nacht auf jemand anderen ein ließ. Sie wollte den Menschen kennen, mit dem sie etwas so intime teilte und nach wenigen Stunden war das definitiv nicht der Fall. In ihrem Kopf tauchte die Frage auf, wie das wohl bei Nathan war, auch wenn sie schnell versuchte, sie wieder aus ihren Gedanken zu vertreiben. Das war nun wirklich nichts, was sie etwas an ging. Sie war nur seine Haushälterin. Nachdem sie das einige Male im Geiste wiederholt hatte, verschwand der Gedankengang endlich wieder und sie atmete kurz durch.
Noch immer stand sie dicht vor Nathan, doch keiner von ihnen sagte etwas, so dass sie sich schließlich wieder abwandte. "Ich mach dann mal weiter. Möchten Sie heute noch zu Abend essen?", fragte sie, zum einen um die Stille zu durchbrechen, zum anderen musste sie es tatsächlich wissen, denn wenn er noch etwas essen wollte, dann musste sie bald damit anfangen zu kochen, sonst würde es zu spät werden. Obwohl sie ihm eine Frage gestellt hatte, sah sie nicht zu ihm, sondern nur auf den Topf in ihrer Hand, den sie gerade abtrocknete. "Entschuldigung, ich müsste kurz an die Schublade.", erklärte sie und deutete auf den Bereich unter der Arbeitsfläche, vor der er gerade stand. Er wäre wohl wenig begeistert, wenn sie ihm die Schublade gegen die Beine knallen würde, also warnte sie ihn lieber vor, bevor sie sich bückte und den Topf zurück an seinen Platz stellte.


nach oben springen

#80

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 17.11.2019 19:12
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Natürlich gab es einige Damen, denen dieser Anblick sehr gut gefiel. Wenn nicht sogar viele Damen. Doch Nathan kommentierte ihre Feststellung nicht weiter, denn das würde die Situation nur noch merkwürdiger machen. Elena hatte sich inzwischen auch wieder dem Abwasch gewidmet und wurde von aufmerksamen Augen beobachtet. Sie war wirklich eine wunderschöne Frau. Gedanken verloren bekam Nate ihre Frage erst gar nicht mit, nickte dann aber leicht. Abendessen klang gut. Also bewegte er seinen Kopf erneut von oben nach unten. "So in einer Stunde?", entgegnete der Geschäftsmann fragend und trat dann beiseite als sie einen Topf in den Küchenschrank stellen wollte. "Es müsste noch Hackfleisch eingefroren sein. Bekommen Sie eine gute Bolognese hin?", erkundigte er sich dann und steuerte dann den Gefrierschrank an, welchen er öffnete und dann prüfend seine Augen über die zahlreichen Fächer wandern ließ, bis er das gesuchte Fleisch fand und auf die Küchenzeile legte. "Ich würde dann nochmal hochgehen und mir was bequemes anziehen..."
Mit diesen Worten schlenderte Nathan aus der großen Küche und joggte die Treppe nach oben. In seinem Ankleidezimmer schlüpfte der junge Mann aus der Hose und warf diese vorerst einfach nur über den grauen Hocker. Es war immer noch Elena's Job, hier für Ordnung zu sorgen. Da ihm relativ warm war, was wohl auch an seiner heißen Haushälterin lag, entschied sich Nate dieses Mal für eine kurze Jogginghose, welche er sich auch problemlos mit einer Hand anziehen konnte. Nachdem dies passiert war, platzierte sich der Geschäftsmann mit seinem privaten MacBook in seinem Bett, zog sich die Shorts samt Boxer nach unten und begann, zumindest mit seiner linken Hand ein wenig an sich herum zu spielen, während auf dem Bildschirm des Laptops irgendein Porno lief.



nach oben springen

#81

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 18.11.2019 00:19
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabel Cunnings

"Eine Stunde passt sehr gut.", antwortete sie ihm mit einem Lächeln auf den Lippen. Das würde zwar bedeuten, dass sie sofort wieder mit dem Kochen beginnen musste, doch damit hatte sie kein großes Problem. Ein wenig amüsiert beobachtete sie dann, wie er im Gefrierschrank suchte. Sie war überrascht, dass er sich wohl darin auskannte, doch dann legte er ihr das Hackfleisch auf die Theke. "Ich denke das sollte ich hinbekommen.", erklärte sie dann mit einem Lächeln und holte jenen Topf, den sie gerade aufgeräumt hatte, wieder aus der Schublade. "Dann sage ich Ihnen bescheid, sobald das Essen fertig ist.", erklärte sie, doch da war er bereits verschwunden. Einen Augenblick lang sah sie ihm nach, dann wandte sie sich wieder dem Kochen zu. Es dauerte nicht allzu lange, dann waren die Nudeln auf den Herd gesetzt und sie machte sich daran, die Bolognese zuzubereiten. Nachdem alle Zutaten in der Pfanne gelandet waren, ließ sie das ganze köcheln und setzte sich an den Tisch. Der heutige Tag war wirklich seltsam gewesen, die Situation im Theater war wirklich verwirrend gewesen und nun war alles wieder beim alten, als wäre nie etwas passiert. Sie schüttelte kurz den Kopf, da piepst bereits der Timer des Herds, so dass sie sich wieder erhob und das Essen auf den Tellern anrichtete. Danach lief sie die Treppen nach oben und Klopfte an der Türe. "Nathan? Das Essen ist fertig.", rief sie durch die geschlossene Türe. Doch da es zu Beginn still war, hörte sie die Geräusche, die aus dem inneren seines Wohnbereiches klangen. Das Stöhnen, das zu ihr drang, ließ sie stutzig werden, so dass sie sich schnell wieder von der Türe entfernte und an der Treppe stehen blieb, um auf eine Reaktion ihres Arbeitgebers zu warten. Sie wollte gar nicht wissen, was im Schlafzimmer vor sich ging.


nach oben springen

#82

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 18.11.2019 09:18
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Nathan war mittlerweile voll in Fahrt und hatte die Zeit auch total vergessen. Das Klopfen an der Tür ließ den jungen Mann zusammen zucken. Dann entfernten sich die Schritte seiner Haushälterin wieder. Seufzend ließ Nate von sich ab, schaltete das MacBook aus und erhob sich, um seine Hose nach oben zu ziehen. "Komme...", rief er in Richtung Flur und fuhr sich mit der heilen Hand kurz durch die dunklen Haare. Seine Latte drückte sich durch den dünnen Stoff der Sporthose deutlich durch. "Oder auch nicht...", fügte er deutlich leiser hinzu und seufzte auf. Wie sollte er denn jetzt zum Abendessen gehen, wenn Elena dann sehen würde, was für ein Problem er hatte? Genervt lief der Geschäftsmann ins angrenzende Bad und zupfte solange an der Hose herum, bis man die Beule nicht mehr deutlich erkennen konnte. Dann trat er auch schon hinauf auf den Flur, öffnete die Tür und blickte in das....verdutzte Gesicht der Rothaarigen. Ein strahlendes Lächeln zierte sein Gesicht als er sich an ihr vorbei drückte und nach unten ins Erdgeschoss lief. Er war nun mal auch nur ein Mann und wenn man im selben Haus wohnte, ließen sich solche Situationen nicht verhindern. Also nahm er einfach kommentarlos am Tisch Platz und zog den duftenden Geruch der Sauce ein.



nach oben springen

#83

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 18.11.2019 09:35
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabel Cunnings

Es dauerte eine Weile, bis Nathan tatsächlich aus seiner Türe trat. Obwohl er versucht hatte, die Beule in seiner Hose zu verstecken, war sie doch noch sichtbar und fiel Elena ins Auge, doch bei der Geräuschkulisse, die aus seinem Zimmer gedrungen war, hatte sie nicht wirklich etwas anderes erwartet. Also versuchte sie es einfach zu ignorieren, was ihr sowieso recht gut gelang, da er sich mit einem strahlenden Lächeln an ihr vorbei lief. Für den Bruchteil einer Sekunde schüttelte sie den Kopf, dann folgte sie ihm zurück in den Essbereich und nahm ebenfalls Platz. "Ich wünsche einen guten Appetit.", sagte sie, mit einem kleinen Lächeln auf den Lippen. Ein wenig kreisten ihre Gedanken nun doch um das, was wohl gerade in seinem Schlafzimmer passiert war. Natürlich verstand sie durchaus, dass jeder Mensch gewisse Bedürfnisse hatte, die befriedigt werden wollten, doch was sie nicht ganz verstand war, warum er es tat, obwohl er gewusst hatte, dass sie jeden Moment bei ihm aufschlagen könnte. Doch sich den Kopf weiter darüber zu zerbrechen würde sie nicht weiter bringen und nachfragen würde sie auf jeden Fall auch nicht, also beschloss die Rothaarige, sich lieber auf ihr Essen zu konzentrieren, bevor es kalt war. Sie war tatsächlich stolz auf die Bolognese, wobei vieles wohl auch daran lag, dass sie hier gefühlt eine unbegrenzte Auswahl an Gewürzen hatte, mit denen sich jedes Gericht zu einem Traum verfeinern lassen würde.


nach oben springen

#84

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 18.11.2019 10:19
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

War Elena verstört? Irritiert? Beeindruckt? Interessiert? Nachdenklich saß der Geschäftsmann am Küchentisch und füllte sich den Tellern mit Nudeln und Bolognese. "Gleichfalls.", kam es ihm mit ruhiger Stimme über die Lippen, ehe er sich auch schon die erste Portion in den Mund schob und kaute. Auch dieses Gericht schmeckte vorzüglich. Vermutlich konnte Elena einfach anders. Nathan seufzte auf und trank einen Schluck aus seinem Wasserglas. Vielleicht sollte er einfach noch eines seiner Mädchen zu sich rufen. Sonderlich aktiv würde er zwar nicht in seinem Spielzimmer sein können, doch sie konnte ihm zumindest Abhilfe verschaffen. Kurz spielte der 25-Jährige mit dem Gedanken, einfach Elena darum zu bitten. Doch er ahnte, wie dämlich sich dieser Satz anhören musste. Könnten Sie mir eventuell einen runterholen? Bei dem Gedanken lachte der Milliardär leise auf und konzentrierte sich dann lieber auf die Nudeln. Heute war er es, der früher fertig war. "Das war wirklich ausgezeichnet, Elena. Sie sind ein wahres Goldstück.", stellte er schmunzelnd fest und leerte sein Glas. Dann ruhten seine dunklen Augen wieder auf der hübschen Rothaarigen. Schon wieder ging seine Fantasie mit Nathan durch. Er biss sich auf die Unterlippe und erhob sich, nachdem auch die junge Frau fertig gegessen hatte. Irgendwie wollte er noch etwas Zeit mit ihr verbringen. Doch wie sollte er das anstellen? "Ich würde noch einen Film anschauen. Wenn Sie nichts mehr zu tun haben und möchten, können Sie sich gerne anschließen.", schlug der Geschäftsmann schließlich doch vor. Warum hatte man ein eigenes kleines Kino im Haus, wenn man es dann nicht nutzte?



nach oben springen

#85

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 18.11.2019 11:14
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabel Cunnings

Während des Essens war es still. Nur das Besteck klappert auf den Tellern, während sie die Nudeln aßen. Ihre Portion war zwar wie immer kleiner als seine, doch dieses Mal war er schneller fertig. Ein wenig schmunzelte sie deshalb, dann leerte sie ihren Teller ebenfalls und trank einen Schluck Wasser. "Das freut mich. Wenn Sie noch einmal spezielle Wünsche für das Essen haben, dann sagen Sie einfach Bescheid. Das meiste bekomme ich auf jeden Fall hin.", erklärte sie ihm und grinste ein wenig. Sie freute sich aber auch, dass er sie so sehr lobte. Das gab ihr wieder mehr Selbstvertrauen, dass das hier die richtige Stelle für sie war. Nachdem ihr Teller ebenfalls geleert war, erhob sich Nathan und sie tat es ihm gleich und nahm die Teller, um sie in die Spülmaschine zu räumen. Gerade hatte sie keine Lust, sie noch abzuspülen, also musste es die Maschine erledigen. Währenddessen hörte sie seine Frage. "Ich muss nur vorher noch hier wieder sauber machen, aber dann leiste Ihnen gerne Gesellschaft.", erklärte sie ihm mit einem sanften Lächeln, während sie die Pfanne in die Spüle stellte und den Topf zum Geschirr in die Spülmaschine. Dann ließ sie das Wasser einlaufen und begann damit, die Pfanne zu spülen. Sie war wirklich neugierig, wie es wohl sein würde, sich im Heimkino einen Film anzusehen, denn wann hatte man schon einmal ein ganzes Kino für sich hatte, auch wenn es kleiner war, als ein normales Kino. Erst, während sie die Pfanne ab spülte, begann sie wieder ein wenig nachzudenken. Wie kam es, dass er so viel Zeit mit ihr verbringen wollte? Sie war nur seine Haushälterin und er hatte sie mit ins Theater genommen und nun lud er sie also dazu ein, mit ihm einen Film zu sehen. Leise seufzte sie, schüttelte ein wenig verwirrt den Kopf und widmete sich wieder der Pfanne.


nach oben springen

#86

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 18.11.2019 11:33
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Es überraschte Nathan, dass Elena seinem Vorschlag tatsächlich zustimmte. Nachdenklich sah er der jungen Frau nach, die mit dem Geschirr in der Küche verschwand und dieses in die Spülmaschine einräumte. "Sie wissen ja, wo Sie mich finden.", rief der Geschäftsmann seiner Angestellten hinterher und steuerte dann den Raum an, in welchem sich sein kleines Kino befand. An der Wand neben der Tür war sein Weinregal, welches gefüllt war mit den teuersten Flaschen, die es aktuell zu kaufen gab. Diese waren eigentlich weniger zum Verzehr gedacht, sondern lediglich Deko. Vor der großen Leinwand standen dann hintereinander zwei dunkle Sofas. Nate nahm auf dem vorderen Platz, streckte die Beine aus und legte die Füße auf den Lederhocker vor sich. Dann griff er nach der Fernbedienung und zappte nachdenklich durch das breit gefächerte Angebot. Der Milliardär hatte alles, was man sich wünschen konnte. Netflix, Amazon, Sky und so weiter. So fiel ihm die Auswahl schwerer als gedacht, vor allem weil er auch nicht wusste, worauf Elena so stand. Seine Wahl fiel dann auf eine recht neue Komödie, die gerade erst im Kino gelaufen war. Seufzend legte er die Fernbedienung beiseite und schob sich die linke Hand in die Hose. "Elena? Bringen Sie noch die Flasche Wein aus dem Kühlschrank und zwei Gläser mit? Und irgendwo in der Küche müssten Chips sein!", rief er in die Richtung der offenen Tür und schloss dann für einige Sekunden die Augen.



nach oben springen

#87

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 18.11.2019 12:57
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabel Cunnings

Sie sah ihm einen Augenblick lang nach, dann war er schon weg. Ja, sie wusste wohl, wo sie ihn finden würde. Schließlich war alles verräumt und auch die Küche glänzte wieder, als wäre sie direkt aus einer Möbelausstellung gekommen. Trotzdem zögerte sie einen Moment lang. Sollte sie wirklich zu ihm gehen? Oder sollte sie sich einfach entschuldigen und gleich in ihrem Zimmer verschwinden? Seine Stimme war es, die sie zurück aus ihren Gedanken holte. "Natürlich!", rief sie also, bevor sie einen Wein aus dem Kühlschrank nahm, sich zwei Gläser schnappte und dann aus einer Schublade die Chips hervor kramte, welche sie in eine Schüssel um füllte. Zur Sicherheit entkorkte sie auch den Wein, schließlich wusste sie nicht, ob er im Kino einen Korkenzieher hatte. Mit allem beladen, machte sie sich also auf den Weg und betrat schließlich den kleinen Saal, wo sie Nathan bereits auf der vorderen Couch entdeckte. Erneut zögerte sie kurz, doch dann lief sie zu ihm und setzte sich neben ihn, stellte die Chips auf ihrem Schoß ab und reichte ihm eines der Weingläser, bevor sie beide befüllte. Erst jetzt wanderte ihr Blick zur Leinwand, wo bereits ein Film lief. Sie kannte ihn zwar nicht, doch es schien eine Komödie zu sein, die gerade über die Leinwand flimmerte. "Auf einen schönen Abend.", sagte sie dann leise und hob ihr Glas, bevor sie einen Schluck nahm. Sie stellte die Schüssel mit den Chips zwischen sie und zog ihre Beine an, was jetzt, in Leggings kein Problem war. Im allgemeinen machte sie es sich auf der Couch etwas gemütlicher und kuschelte sich in die Kissen.


nach oben springen

#88

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 18.11.2019 13:28
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Nach einer Weile tauchte Elena in seinem Blickfeld auf und war wie geheißen mit der Weinflasche, zwei Gläsern und einer Schüssel Chips ausgestattet. Nathan nickte leicht und zog seine Hand aus der Hose, um nach dem Glas zu greifen, welches seine Haushälterin direkt befüllte. "Cheers.", gab der Geschäftsmann mit einem Blick zu Elena von sich und nippte an dem Weinglas, ehe er es beiseite stellte und mit der Hand in die Schüssel mit den Chips griff. Seine Haushälterin machte es sich neben ihm gemütlich. Lächelnd wendete der Milliardär seinen Blick von ihr ab und konzentrierte sich auf den Film. Allerdings bekam Nathan nicht sonderlich viel von der Handlung mit, da sich alles in ihm danach sehnte, sich Elena hier und jetzt an Ort und Stelle zu nehmen. Leise seufzte er auf und schob die linke Hand in die Hosentasche, um unauffällig an seinem besten Stück spielen zu können. Nach einer Weile griff er nach zwei flauschigen Decken und reichte eine davon der Rothaarigen neben sich, da es hier im Kino doch recht kühl war und er auch etwas fröstelte. Wobei Nate natürlich noch immer oben ohne war. Zufrieden zog er sich die Decke bis zur Brust und versank mit seinem Oberkörper wieder in den Kissen. Nun konnte sich seine Hand auch etwas mehr austoben, da es nicht mehr offensichtlich war.



nach oben springen

#89

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 18.11.2019 13:38
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabel Cunnings

Der junge Mann stieß mit ihr an, doch dann schinenen sich beide eher auf den Film zu konzentrieren, als auf einander. Ihr war es nur recht, schließlich hatte er sie schon um Theater immer angesehen und sie hatte seine Blicke nicht deuten können, obwohl sie normalerweise gut darin war, die Gesichter von Menschen zu lesen. Nur bei ihm nicht. Er schien ein verschlossenes Buch zu sein.
Erst, als Natha ihr eine der decken reichen wollte, wandte sie ihre Aufmerksamkeit von der Leinwand ab. "Dankeschön.", sagte sie leise, bevor sie die Decke über sich ausbreitete und sich hinein kuschelte, sie war wirklich flauschig und angenehm. Kurz wandte sie ihren Blick zu ihm, doch er schien schon wieder mit dem Film beschäftigt zu sein, so dass sie für einen Moment ihren Blick über seinen Körper gleiten ließ. Die Bewegung unter seiner Decke nahm sie zwar war, doch sie war wohl in diesem Moment einfach zu naiv, um zu erkennen, was tatsächlich vor sich ging. Stattdessen sah sie wieder nach vorne zur Leinwand und griff gleichzeitig nach einer Hand voll Chips.


nach oben springen

#90

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 18.11.2019 13:51
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Elena schien nicht zu merken, was Nathan da unter der Decke veranstaltete. Der junge Mann wusste nicht so ganz, ob das nun gut oder schlecht war. In seiner Fantasie würde seine Haushälterin es merken, nach seiner Hand greifen und ihm sagen, dass er das doch nicht selbst machen musste. Und dann würde sie ihre zarten Hände um sein Glied legen und..."Verdammt.", entfuhr es dem 25-Jährigen leise und er schluckte. Hatte er das gerade ausgesprochen? "Sorry, mir ist gerade eingefallen, dass ich morgen ein wichtiges Meeting habe...", log der Milliardär dann und lächelte seine Angestellte freundlich an, ehe er sich wieder der Leinwand zuwendete. Das konnte doch echt nicht sein. Elena tat nicht einmal ansatzweise etwas, was seine Geilheit begründen konnte. Und dennoch saß Nate jetzt hier und hatte eine ziemlich große Beule in der Hose. Zum Glück hatte er wenige Minuten vorher die Decke über sich gezogen, denn ansonsten wäre es gewiss peinlich geworden. Leise seufzte er auf und fuhr sich durch die Haare. Vielleicht sollte er sich kurz aufs Klo verabschieden und sich dort Abhilfe schaffen? Doch Nathan war niemand, der sich gerne mit sich selbst vergnügte. Im Normalfall reichte eine Nachricht und ein Mädchen stand kurze Zeit später vor dem Tor an der Einfahrt zu seinem Anwesen. Doch heute nicht. Heute schaute Nathan einen Film mit einer Frau. Mit seiner Haushälterin. Er war nicht nur mit ihr im Theater gewesen, sondern saß nun neben ihr auf der Couch. Ein sehr untypisches Verhalten für jemanden wie Nathan Whitmore.



nach oben springen

#91

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 18.11.2019 14:22
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabel Cunnings

Überrascht sah sie zu Nathan, als diesem ein Fluch über die Lippen kam. Doch noch bevor sie nachfragen konnte, was los war, beantwortete er die unausgesprochene Frage selbst. "Oh. Wir können auch gerne wann anders weiter schauen, falls Sie früh ins Bett möchten.", erklärte sie ihm deshalb schnell und erwiderte sein Lächeln sanft. Nicht, dass er bei einem wichtigen Meeting müde war, nur weil er sie nicht einfach ins Bett schicken wollte. Also sah sie ihn weiterhin an, legte ihren Kopf schief und wartete auf eine Antwort von seiner Seite. Währenddessen schob sie die Decke wieder ein Stück nach unten, da ihr unter der kuscheligen Decke nun doch etwas warm wurde und es erstaunte sie, dass er damit wohl keine Probleme zu haben schien, obwohl er die Decke noch deutlich höher gezogen hatte als sie.
Schließlich blickte sie wieder auf die Leinwand, obwohl die der Handlung sowieso nicht mehr ganz folgen konnte, weil ihr Blick und vor allem ihre Aufmerksamkeit zu lange auf ihm geruhrt hatte. Doch trotzdem blickte sie angestrengt auf die Leinwand. Es konnte doch nicht sein, dass sie sich von einem Mann so leicht ablenken ließ, zumal er jemand war, den sie kaum kannte und vor allem, er war ihr Arbeitgeber und niemand, der sie so sehr interessieren sollte, wie er es tat. Leise leufzte sie, bevor sie sich etwas mehr in den Kissen zurück lehnte.


nach oben springen

#92

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 18.11.2019 14:33
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Nathan schüttelte leicht den Kopf als Elena vorschlug, den Film wann anders zu beenden. "Alles gut. Ich hatte das Meeting nur gar nicht mehr auf dem Schirm und muss es morgen im Büro noch vorbereiten.", erklärte er seiner Angestellten und zwinkerte ihr kurz zu. Ihr schien unter der Decke doch zu warm zu sein, weswegen sie sie wieder etwas von sich schob. Nate grinste leicht, denn auch ihm war inzwischen relativ heiß. Das lag wohl nicht nur an der Decke, sondern auch an Elena selbst und der Tatsache, dass sein Schwanz bereits pochte. Das konnte doch echt nicht sein. Der Geschäftsmann konnte sich nicht daran erinnern, wann er sich das letzte Mal so nach einer Frau gesehnt hatte wie nach der Rothaarigen. Genervt presste er die Lippen aufeinander und starrte angestrengt auf die Leinwand. Das Seufzen der Frau neben ihm ließ ihn schmunzeln. "Liegt Ihnen etwas auf dem Herzen, Elena?", erkundigte er sich daher und drehte ihr leicht seinen nun wieder freiliegenden Oberkörper zu.



nach oben springen

#93

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 18.11.2019 15:04
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabel Cunnings

Sie nickte ein wenig. Das war also nicht das Problem. Aber ihr war es nur recht, sie würde wohl sowieso noch nicht schlafen können, denn ihre Gedanken kreisten zu sehr um Nathan, ihre neue Stelle und vor allem den heutigen Tag, der alles andere, als normal gewesen war. Sie verstand die Motive des jungen Mannes einfach nicht. Was brachte nur jemanden wie ihn dazu, so viel Zeit mit jemandem wie ihr zu verbringen. Erst seine Stimme brachte sie plötzlich wieder zurück in die Realität und sie wandte sich etwas überrascht zu ihm. "Ich... Naja..." Sie zögerte. Er war ja wohl der letzte, mit dem sie darüber sprechen sollte, doch ihr rumgestottere war wohl Beweis genug, dass es da etwas gab und jetzt konnte sie es auch nicht mehr rückgängig machen. "Also wirklich auf dem Herzen lieg mir nichts. Ich habe mich nur ein wenig darüber gewundert, was einen Mann wie Sie dazu bringt, so viel Zeit mit einer einfachen Haushälterin wie mir zu verbringen.", erklärte sie ihm schließlich leise und spielte unsicher mit ihrer Decke herum. Sofort bereute sie, es laut ausgesprochen zu haben und sich nicht einfach eine Ausrede gesucht hatte. Jetzt war es sowieso schon zu spät, also blieb ihr nichts übrig, als stumm auf eine Reaktion zu waren. Sie war froh, dass es hier drinnen dunkel genug war, dass die Röte, die ihr ins Gesicht stieg, nicht sofort auf fiel. Sie vermied es, ihn genauer anzusehen, denn sein Oberkörper lag nun auch wieder frei und in dieser sowieso schon unangenehmen Situation, wollte sie ihren halb nackten Chef nicht auch noch anstarren. Das würde es wohl kein bisschen besser machen, zumindest für sie nicht. Gerne wäre sie einfach aufgestanden, um der seltsamen Situation zu entfliehen, doch sie lebte nunmal mit ihm unter einem Dach, also würden sie sich früher oder später sowieso über den Weg laufen und es würde wieder ebenso unangenehm werden.


nach oben springen

#94

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 18.11.2019 16:21
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Seine Frage schien Elena ein wenig zu irritieren und durcheinander zu bringen. Ihr Zögern fasste Nathan so auf, dass es ihr vielleicht unangenehm war, hier mit ihm zu sitzen. Ihre Worte bestätigten seine Vorahnung dann auch schon. Nate lachte leise auf und rutschte dichter an sie heran, um sie mit sanfter Miene anzusehen und nach ihrer Hand zu greifen. "Sagen Sie sowas nie wieder, Elena.", gab er mit ruhiger Stimme von sich und zwinkerte ihr kurz zu. "Sie sind so viel mehr als eine einfache Haushälterin. Außerdem ist das ein stinknormaler Job wie jeder andere.", erklärte er und drückte ihre Hand so fest, wie es seine verletzte Hand eben zuließ. Außerdem fiel dem Geschäftsmann auf, dass sich Elena verzweifelt bemühte, ihre Augen nicht zu seinem nackten Oberkörper wandern zu lassen. "Sie können gerne hinschauen. Ich habe nichts zu verbergen.", gab Nathan schmunzelnd von sich und strich ihr beinahe liebevoll eine Haarsträhne aus dem Gesicht. "Anfassen ist auch erlaubt, wenn Sie mein Körper so fasziniert.", fügte er noch lachend hinzu und zuckte leicht mit den Brustmuskeln.



nach oben springen

#95

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 18.11.2019 17:12
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabel Cunnings

Ihn schien es eher zu amüsieren, was sie sagte, zumindest lachte er. Als sie näher zu ihm rutschte und ihre Hand nahm, sah sie überrascht zu selbiger, bevor sie wieder ihn an sah und seinen Worten lauschte. Nun war sie es, die leise auf lachte, auch wenn ich eigentlich gar nicht danach zu Mute war. "Was bin ich denn sonst?", fragte sie ihn leise. Ja, es war ein Beruf wie jeder andere, aber eben doch kein besonderes anerkannter und vorallem normalerweise kein besonders gut bezahlter. Das hier war nunmal eher die Ausnahme und noch immer fühlte es sich unwirklich an, für einen der reichsten Männer der Stadt zu arbeiten. Trotzdem drückte sie, wenn auch sehr vorsichtig, seine Hand ebenfalls ein wenig.
Als sie dann hörte, dass er durchaus bemerkt hatte, dass sie es sich verkniff ihn anzusehen, wurde ihr Gesicht, wenn das möglich war, noch roter. Unangenehmer konnte es ja wohl kaum werden, doch wenn sie schon seiner Erlaubnis hatte, dann konnte sie ja wohl einen Blick riskieren. Seine sanfte, ja beinahe liebevolle Berührung überraschte die rothaarige nur noch mehr, doch sie ließ es geschehen, dass er ihr die Haare aus dem Gesicht strich. Seine Erlaubnis zum Anfassen ließ sie, obwohl sie am liebsten vor Scham im Boden versunken wäre, ein wenig Grinsen. Kurz nahm sie etwas von ihrem übrig geblieben Mut zusammen, dann streckte sie ihre freie Hand aus und legte sie auf seinem Bauch ab. Sofort spürte sie das Spiel seiner Muskeln unter der makellos aussehenden Haut und war noch beeindruckter, als zuvor.


nach oben springen

#96

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 19.11.2019 11:32
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Nathan lachte leise beim Anblick von Elena's Gesicht. "Sie müssen doch nicht rot werden, Elena.", gab er schmunzelnd von sich und grinste schief. Machte er sie etwa so verlegen oder woran lag es, dass seine Haushälterin gerade einer überreifen Tomate glich? Immerhin hob die junge Frau nun wieder den Blick und starrte auf seinen Oberkörper. Der Geschäftsmann schmunzelte leicht und es kam ihm fast so vor, als hätte Elena noch nie einen gut gebauten Mann vor sich gehabt. Ihr schüchternes Verhalten reizte den 25-Jährigen nur noch mehr und in ihm wuchs das Verlangen, sie sich endlich zu nehmen. Nur mit viel Anstrengung konnte Nathan sich noch zusammen reißen. Ihre Hand auf seiner nackten Brust machte es nicht besser. Ein leises Seufzen entwich dem jungen Mann, welcher nach wie vor seine Angestellte genau im Blick hatte, welche sich allmählich mehr traute. "Na also, sehen Sie. Ich beiße nicht.", gab der CEO lachend von sich und legte seine gesunde Hand auf ihre zierliche. Nur langsam schob er so ihre Handfläche von seiner Brust nach unten zu seinem Bauch. Zwar sah man dem trainierten Mann die Muskeln auch so an, doch für Elena spannte er sie nur allzu gerne zusätzlich an, sodass sein Sixpack noch besser zur Geltung kam. Viel weiter würde er ihre Hand jedoch nicht nach unten schieben. Die Decke verdeckte zwar noch seinen Unterkörper, aber früher oder später würde sie spüren, wie hart er schon war. Also ließ Nate von ihr ab und schloss die Augen. Elena's Berührungen taten gut. Zu gut.



nach oben springen

#97

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 19.11.2019 12:11
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabel Cunnings

Obwohl seine Worte nicht gerade hilfreich waren, um die Farbe aus ihrem Gesicht zu treiben, musste auch sie nun ein wenig Grinsen. "Das ist leider nichts, was ich allzu sehr beeinflussen kann.", erklärte sie dann und lachte leise. Tatsächlich verschwand ihre Unsicherheit langsam ein wenig, da er mkt der ganzen Situation so locker um ging und das wohl auf sie abzufärben schien. Bei seinen Worten verließ erneut ein leises Lachen ihre Lippen. "Das hatte ich auch nicht erwartet, Nathan.", sagte sie leise, wobei ihre Stimme beinahe einem flüstern glich. Sie spürte die Wärme, die seine Haut abstrahlte an ihrer Hand und war ein wenig überrascht, als er seine Hand auf ihre legte und sie weiter nach unten schob. Sie ließ ihn einfach machen, folgte aber mit ihrem Blick ihren Händen und versuchte, die Gedanken in ihrem Kopf nicht die überhand nehmen zu lassen, konnte sich aber dennoch nicht dagegen wehren, sich vorzustellen, wie der überaus gutaussehende junge Mann wohl gänzlich ohne Kleidung aussehen könnte würde. Schließlich stoppten ihre Hände auf seinem Bauch und nur allzu deutlich konnte sie spüren, wie er sein Sixpack unter ihren zierlichen Fingern anspannte. Beinahe bedauerte sie es, als er seine Hand, die ihre eigene noch kleiner wirken ließ, von selbiger herab nahm, stattdessen strich sie jedoch für einen Moment über die warme, weiche Haut, unter der seine stählernen Muskeln deutlich zu spüren waren, bevor sie ihre Hand wieder still liegen ließ. Für einen Moment lang sah sie wieder zur Leinwand, doch sie hatte sowieso schon zu viel des Films verpasst, also würde sie wohl eh nichts mehr verstehen. Außerdem wandte sie ihre Aufmerksamkeit sowieso lieber dem Milliardär neben sich zu, jetzt, wo sie es einfach so tun konnte, weil er sie mehr oder weniger dazu aufgefordert hatte und sie es nicht mehr heimlich tun musste.


nach oben springen

#98

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 19.11.2019 12:33
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Allmählich beruhigte sich Elena. Woran das genau lag, konnte Nathan nicht sagen. Vielleicht steckte er sie ja mit seiner Gelassenheit an. Wobei der Geschäftsmann gerade alles andere als gelassen war. Er seufzte hörbar auf und beobachtete die junge Frau dabei, wie sie ihm noch zaghaft über die Bauchmuskeln strich. Ihre Berührungen taten gut, brannten aber zeitgleich auch wie Feuer. Der 25-Jährige konnte sich mittlerweile kaum noch zurückhalten. Er wurde aus der Situation selbst nicht schlau. Ihm lagen die Frauen zu Füßen und ein Anruf genügte, damit er eine bei sich hatte. Doch er wollte Elena. Seine Haushälterin. Ein Mädchen, was in der Nahrungskette ganz weit unten stand und eigentlich gar nicht für seine Welt gemacht war. Oder etwa doch? Den Nachmittag im Theater hatte sie ja mit Bravour gemeistert. "Schade, dass du das grüne Kleid ausgezogen hast. Es stand dir hervorragend.", murmelte der Milliardär mit rauer Stimme und war einfach zum Du übergegangen. Eine andere Anrede passte gerade einfach nicht. Vorsichtig richtete er sich wieder auf und beugte sich etwas zu Elena, um sich eine rote Haarsträhne um den Finger zu wickeln. "Du solltest öfter grün tragen, Elena. Das passt perfekt zu deinen Haaren.", stellte Nate fest und schluckte leicht. Er wollte sie, verdammt. Jetzt sofort. Hier und jetzt. Nackt unter sich. Wenn das so weiterging, würde Nathan seine Angestellte einfach an den Schultern auf die Couch drücken, ihr die Klamotten vom Leib reißen und sich das nehmen, was er wollte. Jedoch konnte er sich noch einmal zusammen reißen, wickelte sich aber nach wie vor die Haarsträhne immer und immer wieder um den Zeigefinger.



nach oben springen

#99

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 19.11.2019 15:36
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabel Cunnings

Sie wusste sein Seufzen nicht genau zu deuten, doch nachfragen wollte sie auch nicht, also ließ sie es lieber bleiben und blieb über die Bedeutung des Geräusches im dunklen. Dann jedoch kam die Sprache auf das Kleid und er schien wirklich zu bedauern, dass sie es ausgezogen hatte. "Es war leider nicht sonderlich praktisch, außerdem wäre es viel zu schade, um es mit Soßenflecken zu bekleckern oder den Abwasch zu machen.", erklärte sie und lachte leise. "Aber vielleicht findet sich ja irgendwann wieder eine Gelegenheit um es zu tragen.", meinte sie dann leise. Der Nachmittag war wirklich schön gewesen, auch jetzt, als sie noch einmal darüber nachdachte, obwohl es ein wenig seltsam gewesen war. Dass er sie plötzlich duzte, war der jungen Frau gar nicht aufgefallen, erst als er wieder mit ihr sprach, bemerkte sie es. "Ich habe tatsächlich einige grüne Sachen im Schrank.", erklärte sie ihm lachend, ging aber nicht weiter darauf ein, dass er vom Sie abgewichen war. Sie würde ihn wohl sowieso weiterhin siezen, immerhin war er ihr Arbeitgeber und damit eine Respektsperson für sie. Wobei das wohl gerade für jeden anderen nicht so aussah, würde sie jemand sehen. Schließlich saß er gerade halb nackt neben ihr, während sie über seine Muskeln strich und sichtlich fasziniert von ihm war. Jeder andere würde sie wohl für alles andere halten, aber nicht für einen Milliardär und seine Haushälterin. Gleichzeitig blickte sie auf seine Finger, die mit einer ihrer roten Haarsträhnen zu spielen begonnen hatte. Je länger sie hier saßen, desto seltsamer wurde die Situation, aber dennoch fühlte sie sich weitaus wohler, als noch vor wenigen Minuten. Ein Teil von ihr ahnte bereits, dass dieser Abend kein gutes Ende nehmen würde, wenn sie nicht bald etwas dagegen unternehmen würde.


nach oben springen

#100

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 19.11.2019 16:03
von Alex • Senior Member | 5.831 Beiträge | 1037624 Punkte

Natürlich hatte Elena Recht und auch Nathan war klar, dass man so ein Kleid nicht in der Küche trug. Nachdenklich runzelte er bei ihren darauf folgenden Worten die Stirn und lächelte geheimnisvoll. Er war sich sicher, dass sich noch einmal eine passende Gelegenheit bieten würde, das Kleid auszuführen. Wobei der Geschäftsmann zeitgleich auch nicht wollte, dass sie das selbe Kleid zweimal tragen musste. Vielleicht würde er ihr einfach ein neues kaufen oder mit ihr shoppen gehen. Immerhin schien seine Haushälterin auch noch andere grüne Klamotten zu ihrer Garderobe zählen zu können. "Du solltest dann definitiv öfter grün tragen. Vielleicht sollte ich den Vertrag nochmal abändern.", gab der Geschäftsmann schmunzelnd von sich und zwinkerte der Rothaarigen zu. Und wenn er denn Vertrag schon um eine Klausel bezüglich der Arbeitsklamotten ergänzte, konnte er auch noch täglicher sexueller Kontakt mit Mr Whitmore ergänzen. Bei dem Gedanken schlich sich ein breites Grinsen in sein Gesicht. Für Elena war diese Situation vermutlich etwas ganz Neues, für ihn schon relativ vertraut. Eine von Nate's letzten Haushälterin war auch relativ jung gewesen und der Milliardär hatte schon nach kurzer Zeit ein Verhältnis mit ihr angefangen. Nur war es der Kleinen dann zu viel gewesen und er hatte sie mit einer ordentlichen Abfindung aus dem Haus verjagt. Ein Knistern lag in der Luft und Nate hatte schon längst vergessen, wofür die Beiden eigentlich in das Heimkino gekommen waren. Der Film war jedoch völlig uninteressant, wenn man so eine schöne Frau neben sich hatte. Mittlerweile waren die Finger des Dunkelhaarigen von ihrer Haarsträhne zu ihrer Wange gewandert. Mit dem Daumen fuhr er sanft die Konturen ihrer Lippen nach. Dieses Mädchen war definitiv zu schön, um seine Haushälterin zu sein. Vielleicht sollte er sich wirklich überwinden. Doch nur wenige Frauen standen auf das, was er praktizierte. Er konnte also auch gewaltig in ein Fettnäpfchen treten. Selbst wenn eine Frau auf BDSM stand und ihm unterwürfig war, musste sie sich auch noch damit abfinden, bei weitem nicht die Einzige zu sein. Nun musste man also erst einmal eine Frau finden, die eine Sub sein wollte und kein Problem damit hatte, wenn ihr Dom noch weitere Frauen hatte. Leise seufzte Nate auf. "Weißt du überhaupt, wie verrückt du mich machst, Elena?", raunte er ihr mit tiefer Stimme zu und blickte sie beinahe vorwurfsvoll an.



nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 40 Gäste und 21 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 454 Themen und 57330 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen