#126

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 28.11.2019 15:53
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Elena schien zumindest schon mal nicht schockiert über seine Künste zu sein, weswegen Nathan mit einem sanften Lächeln im Gesicht weiterspielte und sie dabei immer wieder kurz beobachtete. Als ihre liebliche Stimme in das Stück mit einstieg, brachte das den 25-Jährigen leicht aus der Fassung und so verspielte er sich für einen kleinen Moment, der aber zum Glück nicht weiter auffiel. Mit einem unschuldigen Grinsen spielte er also weiter und lauschte nebenbei der angenehmen Stimme seiner Haushälterin. Warum war so eine hübsche und talentierte Frau seine Angestellte? Stirnrunzelnd beendete Nathan das Stück und starrte für einige Sekunden auf die Tasten, ehe er den Blick bei ihren Worten hob und ein Nicken andeutet. Mit seinen Schwestern hatte der Milliardär früher auch oft gesungen, doch das hier war etwas ganz anderes. Leise seufzte Nate auf und erhob sich wieder von dem Hocker. Er war noch immer nass und oben wartete die Badewanne auf ihn. "Ich bin dann mal wieder oben...", informierte er die Rothaarige und schob sich an ihr vorbei, wobei seine nackte Haut für einen Moment ihren Rücken berührte. Dann eilte er auch schon die Treppe nach oben, wobei er auf halbem Weg das Handtuch verlor. "Oh.", stieß der junge Mann hervor, beugte sich nach unten und hob das Stück Stoff auf, nur um den Rest der ersten und die gesamte zweite Treppe dann nackt zu erklimmen. In seinem Badezimmer blieb Nathan einige Minuten vor dem Spiegel stehen. Auf baden hatte er nun auch keine Lust mehr. Stattdessen ließ er das Wasser ab, schlüpfte im Ankleidezimmer in eine Badehose und stand wenig später auf der Terrasse, um den Whirlpool zu starten. Zwar hätte er diesen gerne mit Elena benutzt, doch nach ihrem merkwürdigen Verhalten seit dem Vorabend hielt er es für ratsam, der jungen Frau so gut wie möglich aus dem Weg zu gehen. Er wollte nicht riskieren, dass ihn erneut eine gute Arbeitskraft verließ oder sie ihn am Ende noch anzeigte wegen sexueller Belästigung.



nach oben springen

#127

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 30.11.2019 14:44
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabel Cunnings

Benahe bedauernd nahm sie zur Kenntnis, dass Nathan wieder gehen wollte. Das gerade hatte wirklich Spaß gemacht und es hatte sich gut angefühlt, doch Nathan schien wohl zurück unter die Dusche oder in die Badewanne zu wollen, was sie nur zu gut verstehen konnte. Sie würde sich wohl auch noch eine heiße Dusche gönnen, in der Hoffnung, dass sie all den Stress des heutigen Tages von ihr spülen würde. "Dann wünsche ich schon einmal eine gute Nacht. Schlafen Sie gut, Nathan.", sagte sie leise und sah ihm nach, als er die Treppen hinauf lief. Das Pickeln, das seine Haut auf ihrer hinterlassen hatte, versuchte die Rothaarige so gut es ging zu ignorieren. Stattdessen war ihr Blick wie magisch an ihn geheftet, als er die Treppen hinauf lief, so dass sie auch sah, wie ihm das Handtuch entglitt. Obwohl es wohl nicht gerade passend war, musste die junge Frau kichern, während sie den doch ziemlich trainierten Hintern ihren Arbeitgebers sah, bevor sie sich schnell abwandte. Es gehörte sich schließlich nicht, zu starren. Stattdessen spielte sie noch eine Weile, bevor auch sie sich auf den Weg in ihr Zimmer machte. Sie striff das Kleid von ihren Schultern und tapste in ihr Bad, wo sie sich unter die Dusche stellte und das warme Wasser auf sich prasseln ließ. Nach etwa einer halben Stunde stellte sie das Wasser wieder ab und wickelte sich ein ein flauschiges Handtuch. Im Kopf ging sie die Aufgaben des nächsten Tages durch. Einkaufen war sie, die wäsche musste erst in zwei Tagen wieder gemacht werden, also würde es ein entspannter Tag werder. Sie trat in ihr Fenster und betrachtete eine Zeit lang den Garten, der nur durch den Mond ein wenig beleuchtet wurde dachte nach. Warum machte Nathans Nähe sie so verrückt, obwohl es sich gleichzeit so gut anfühlt? Beides sollte nicht der Fall sein, er war ihr Arbeitgeber, nicht ihr Freund. Das ganze sollte professionell sein zwischen ihnen, aber manchmal schien es so, als wäre es auch für ihn nicht so. Seufzend wandte sie sich ab.



zuletzt bearbeitet 30.11.2019 14:48 | nach oben springen

#128

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 02.12.2019 12:49
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Hatte sich Elena erhofft, dass er noch länger mit ihr am Flügel sitzen würde? Irgendetwas in ihrer Stimme sagte dem jungen Mann, dass sie etwas enttäuscht darüber war, dass er sich schon wieder verabschiedete. Doch nach dem Desaster am Vorabend wollte er nichts mehr riskieren und solange die Rothaarige nicht konkret etwas von ihm wollte, würde er sich so gut es eben ging von ihr fernhalten. Außerdem hatte sich Elena wohl auch in ihr Zimmer verkrümelt, denn im Erdgeschoss war wenig später keine Spur mehr von ihr. Kurz haftete Nathan's Blick an dem weißen Flügel. Vielleicht würde er wieder öfter spielen. Vorerst aber nicht, denn der Whirlpool war um einiges interessanter. Sein Handy hatte der Geschäftsmann auf dem Rand abgelegt, da er zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar sein musste. Leise seufzend beobachtete der 25-Jährige die Blasen im Wasser, welches sich langsam erhitzte. Nachdem eine dicke Schicht aus Sprudel die Oberfläche bedeckte, trat Nathan die drei Stufen nach oben und weitere drei Stufen nach unten. Das Wasser tat wirklich gut. Zufrieden machte er sich auf der Sitzfläche bequem, die über eine gute Massagefunktion verfügte. Sein ganzes Haus war eigentlich traumhaft und bot all den Luxus, den viele sich wünschten. Viel zu selten nutzte Nathan jedoch diesen Luxus selbst. Mit geschlossenen Augen döste er im Wasser vor sich hin und ging seinen Gedanken nach. Aus Elena wurde er nach wie vor nicht wirklich schlau. Sie war so anders wie all die anderen Frauen, denen er bisher begegnet war. Sie weckte sein Verlangen auf eine bestimmte Art und Weise, die er bisher nicht gekannt hatte. Und obwohl die Kleine in seiner Villa wohnte, war sie doch so fern und unerreichbar.



nach oben springen

#129

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 02.12.2019 14:08
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabel Cunnings

Sie wusste nicht, wie viel Zeit bereits vergangen war, als sie sich endlich wieder von dem Fenster abwandte und stattdessen an ihren Schrank trat. Sie legte sich frische Unterwäsche heraus und zusätzlich noch einen flauschigen Pullover, bevor sie das Handtuch fallen ließ und die Sachen an zog. Ihr Oberteil reichte ihr dabei beinahe bis zu den Oberschenkeln, so dass sie es nicht für Notwendig hielt, sich noch eine Hose an zu ziehen, bevor sie sich auf ihr Bett setzte und sich ein wenig am Handy beschäftigte. Nach einer Weile merkte sie jedoch, dass die Portion am Abend wohl nicht genug gewesen war, denn ihr Magen beschwerte sich bei ihr. Seufzend erhob sie sich also wieder und tapste barfuß in die Küche. Sie erwartete nicht, noch einmal auf Nathan zu treffen, denn sie vermutete ihn bereits in seinem Bett, so dass sie gar nicht daran gedacht hätte, sich etwas mehr an zu ziehen. So stand sie also vor dem Kühlschrank und überlegte, was sie Essen konnte, auch wenn es am Ende nur auf einen Fruchtjoghurt hinaus lief, den sie sich heraus nahm, ehe sie sich noch einen Löffel schnappte und noch im Stehen den Deckel auf riss. Selbigen leckte sie einmal ab, ehe er im Müll versenkt wurde und die Rothaarige zu essen begann.


nach oben springen

#130

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 17.12.2019 10:46
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Nathan war tatsächlich in dem großen Whirlpool eingeschlafen. Selten hatte sich der Geschäftsmann so entspannt, doch das warme prickelnde Wasser tat gerade einfach zu gut. Grummelnd richtete er sich irgendwann auf und streckte sich ausgiebig. Vielleicht sollte er langsam ins Bett gehen. Gähnend richtete sich Nate auf, griff nach einem Handtuch und trocknete sich damit kurz ab, ehe er es sich um die Hüfte wickelte. Dann schaltete er das Blubbern des Whirlpools ab, sah noch einmal kurz Gedanken verloren in den großen Garten, welcher bereits in völliger Dunkelheit lag. Ein weiteres Mal gähnte der Milliardär und setzte sich in Bewegung. Das Licht in der Küche ließ ihn im Wohnzimmer innehalten. War das Elena? Vermutlich, da sonst gerade niemand in seinem Haus war. Sollte er zu ihr gehen? Zwar hatte er sich dagegen entschieden, erwischte sich aber kurze Zeit später auch schon dabei, wie er im Türrahmen zwischen Küche und Wohnzimmer stand und die Rothaarige beobachtete, welche lediglich mit einem Pullover begleitet war und einen Joghurt aß. Schmunzelnd fuhr er sich durch die nassen Haare und legte den Kopf dann leicht schief. Anscheinend hatte die Kleine doch nicht ausreichend gegessen. Kopfschüttelnd verschränkte Nate die Arme vor der nackten Brust, über welche nach wie vor einzelne Wassertropfen liefen. Erneut weckte Elena ein merkwürdiges Gefühl und Verlangen in ihm. Am besten wäre es gewesen, wenn er sich einfach schweigend und unauffällig entfernt hätte. Doch irgendetwas hinderte Nathan daran. Also stand er einfach nur schweigend da und musterte Elena.



nach oben springen

#131

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 17.12.2019 21:20
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabel Cunnings

Sie bemerkte nicht, wie Nathan sich näherte, denn warum auch immer, war sie so sehr in ihren Joghurt vertieft. Erst, als sie den Becher geleert hatte und ihn im Müll entsorgen wollte, sah sie plötzlich eine Gestalt im Türrahmen stehen. Sie zuckte erschrocken zusammen und ließ den Löffel, den sie noch immer in der Hand gehalten hatte, fallen, als sie Nathan erkannte. Tief atmete sie ein und versuchte ihren Puls zu beruhigen, denn im Moment fühlte es sich so an, als würde ihr Herz jeden Moment aus ihrer Brust heraus springen wollen. "Gott Nathan, Sie haben mich vielleicht erschreckt.", erklärte sie ihm, während sie sich nach dem Besteck bückte, das am Boden lag und selbiges in die Spüle räumte. Erst jetzt fiel ihr auf, dass sie nur den Pulli trug und lief ein wenig rot an. Es war ihr doch etwas unangenehm halb nackt vor ihrem Chef herum zu laufen, auch wenn er damit kein Problem zu haben schien. Immerhin lief er schon wieder Oberkörperfrei hier herum und schien geduscht zu haben oder im Pool gewesen zu sein, das ließ zumindest das Wasser vermuten, das über seinen Oberkörper floss. Sie atmete einmal kurz durch und musste sich zusammen reißen, um ihren Blick wieder von seinem nackten Oberkörper los zu reißen. Sie wollte verhindern, dass der Abend wieder so seltsam endete wie im Kino, auch wenn sie es beinahe bedauerte, den Moment beendet zu haben. Sie konnte nicht genau erklären warum, doch irgendetwas hatte der junge Milliardär an sich, das ihn unglaublich anziehen machte und das war definitiv nicht sein Geld. Erneut atmete sie durch, ihr Puls hatte sich noch immer nicht beruhigt, doch inzwischen lag es nicht mehr an dem Schrecken, sondern mehr an seiner Anwesenheit.


nach oben springen

#132

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 28.12.2019 18:29
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Nathan war vielleicht kein einfacher Zeitgenosse, doch Elena erschrecken hatte er definitiv nicht gewollt. So hob er beschwichtigend die Hände und folgte mit seinen Augen dem Löffel, welcher mit einem Klirren auf dem Fußboden landete. War es wirklich so überraschend, dass er sich in seinem Haus bewegte? Beinahe amüsiert zog der Milliardär die Augenbrauen nach oben und beobachtete nun Elena, welche den Löffel aufhob und in die Spüle legte. Es entging ihm auch nicht, dass ihre Wangen sich leicht rot färbten. Amüsiert verschränkte der junge Mann die noch erhobenen Arme vor der nackten Brust und murmelte eine kleine Entschuldigung. Ihr Blick auf seinen Oberkörper ließ ihn schmunzeln. Ebenso die Tatsache, dass sie ihre Augen wieder schnell abwandte und sich scheinbar lieber auf sein Gesicht konzentrierte. Warum war die Kleine nur so verdammt unsicher? Nathan biss sich auf die Unterlippe und setzte sich dann wieder in Bewegung, nur um sich an seiner Haushälterin vorbeizuschieben und vor dem Kühlschrank stehen zu bleiben. Diesen öffnete er, betrachtete nachdenklich den Inhalt und griff schließlich nach einer 0,5 Liter Flasche Wasser, welche er öffnete und beinahe in einem Zug komplett leerte. Dann sah der Geschäftsmann wieder zu Elena, welche in ihrem Pulli wirklich zum anbeißen aussah. Er schluckte heiser und räusperte sich kurz. In Gedanken schob er diesen Pulli bereits an ihren Seiten langsam nach oben, platzierte seine großen Hände an ihrer schmalen Hüfte und hob sie auf die Anrichte der Küche. Deprimiert schüttelte Nathan den Kopf und schluckte schwer. Er sollte einfach in sein Schlafzimmer verschwinden. Doch irgendwas hielt ihn hier und machte es unmöglich, sich auch nur einen Millimeter zu bewegen. Also hoffte er einfach, dass Elena demnächst die Flucht ergreifen würde.



nach oben springen

#133

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 28.12.2019 18:39
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabel Cunnings

Es herrschte Stille in der Küche. Eine unglaublich erdrückende Stille, während Elena den Löffel abspülte. Nur aus dem Augenwinkel heraus sah sie, wie ihr Boss hinter ihr vorbei lief und an den Kühlschrank trat, nur um sich eine Flasche Wasser zu holen. Sie selbst hingegen bearbeitete mit beinahe meditativen Bewegungen das Stück Metall in ihren Händen, als wäre der Löffel viel verschmutzter, als er es in Wirklichkeit war. Vielleicht hoffte sie einfach darauf, dass Nathan die Küche bald verlassen würde, doch diese Hoffnungen schienen schnell zerschlagen zu werden. Stattdessen stand er ebenso wortlos herum wie sie, wenn man von seinem Räuspern einmal ab sah. Leise atmete sie tief durch, ehe sie endlich das Spülen des Löffels beendete und das Besteck abtrocknete. Dann wanderte er zurück in die Schublade, aus welcher er stammte. Während die Rothaarige diese schloss, blickte sie aus dem Fenster hinaus in die Dunkelheit. Obwohl sie ihn nicht sah, spürte sie Nathans Anwesenheit und biss sich auf die Lippe. "Es war mein Vater.", platze es plötzlich aus ihr heraus. Sie wusste nicht, warum sie es ihm auf einmal sagte, vor allem ihm, ihrem Arbeitgeber. Und auch nicht, warum sie es gerade jetzt tat, in einem solch unpassenden Moment und nicht schon früher, als er sie danach gefragt hatte. Doch es war wohl einfach der Punkt in ihrem Leben erreicht, an dem sie nicht länger über all das Schweigen konnte. Sie wusste zwar auch nicht, was es helfen sollte, darüber zu sprechen, doch Nathan hatte irgendetwas an sich, dass ihre Mauern, die sie über Jahre aufgebaut hatte, bröckeln ließ. Doch obwohl sie etwas gesagt hatte, war ihr Blick noch immer starr aus dem Fenster gerichtet. Sie konnte ihn im Moment einfach nicht ansehen und sie wollte es auch nicht. Sie hatte ein wenig Angst davor, wie er reagieren würde, sollte er überhaupt verstehen, wie dieser zunächst zusammenhanglose Satz zu den Ereignissen des heutigen Tages passte.


nach oben springen

#134

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 28.12.2019 19:34
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Das unangenehme Schweigen sorgte dafür, dass Nathan sogar die Uhr im Wohnzimmer immer wieder laut ticken hörte. War das Geräusch schon immer so laut gewesen? Irritiert drehte er den Kopf in Richtung Wohnzimmer und runzelte die Stirn. Abgelenkt bekam er gar nicht mit, mit welcher Verbissenheit seine Haushälterin den kleinen Löffel abspülte und dann auch noch eine gefühlte Ewigkeit mit dem Geschirrtuch abtrocknete. Erst ihre Stimme, welche die Stille abrupt unterbrach, sorgte dafür, dass sich der Milliardär wieder ihr zuwandte. Was hatte sie gesagt? Ihr Vater? Was war ihr Vater? Fragend zog Nate die Augenbrauen nach oben, doch ihr starrer Blick nach draußen beantwortete die nicht laut ausgesprochene Frage sofort. Ihr eigener Vater hatte die Rothaarige also so zugerichtet? Wütend ballte Nathan die Hände zu Fäusten und vergrub die Fingernägel so in seinem Fleisch, bis er bereits die ersten Tropfen Blut spürte. Gewalt an Frauen, Kindern und Tieren war ein Unding. Gut, bei seiner sexuellen Vorliebe neigte er auch zu Gewalt. Doch das war ja wohl noch einmal etwas anderes. Angewidert schluckte der Geschäftsmann die aufkommende Wut hinunter und blieb einfach nur regungslos stehen. Wie sollte man auf so eine Aussage denn auch reagieren? Sollte er sie in die Arme nehmen? Mit ihr darüber sprechen? Nachdenklich biss sich Nate auf die Unterlippe, setzte sich dann langsam in Bewegung und kam hinter Elena zum stehen, nur um ihr vorsichtig die rechte Hand auf ihre rechte Schulter zu legen und mit dem Daumen leicht über ihren Halsansatz zu streichen. "Das war nicht das erste Mal, oder?", murmelte er mit rauer Stimme in ihre Haare und war seiner Angestellten zwar so nah, dass kein Blatt mehr dazwischen gepasst hatte, doch empfand gerade dennoch kein sexuelles Bedürfnis. Die Kleine tat ihm einfach nur leid und er wollte ihr helfen.



nach oben springen

#135

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 28.12.2019 20:49
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabel Cunnings

Nach ihren Worten herrschte zunächst wieder Stille, die sie beinahe zu erdrücken schien. Am liebsten hätte sie einfach das Zimmer verlassen und ihre Worte ungeschehen gemacht? Sie verstand wirklich nicht, was sie dazu gebracht hatte, eines ihrer größten Geheimnisse ihrem Arbeitgeber zu offenbaren. Etwas, über das sie in den letzten Jahren kein einzige Wort verloren hatte. Doch bevor sie ihr Vorhaben, einfach zu gehen, in die Tat hatte umsetzen können, spürte sie, wie er hinter sie getreten war und seine Hand auf ihrer Schulter lag. Zwar hörte sie seine Frage, doch der Kloß, der sich in ihrem Hals gebildet hatte, machte es ihr unmöglich zu sprechen. Stattdessen nickte sie nur leicht. Nein, es war nicht das erste Mal gewesen. Ganz und gar nicht. Sie wusste nicht, was sie dazu sagen sollte, doch selbst wenn sie es gewusst hätte, sie hätte wohl kein Wort raus bekommen. Stattdessen schluckte sie schwer, schloss ihre Augen und lehnte sich ein wenig an Nathan an. Seine Nähe fühlte sich in diesem Moment einfach gut es und auch wenn sie nicht wusste, was genau sie dazu gebracht hatte, sich zu öffnen, aber es fühlte sich an, als wäre sie endlich eine Last, die sie seit Jahren mit sich herum getragen hatte, los geworden. Doch was sollte jetzt passieren? Sie wollte ihn nicht anzeigen, auch wenn sie wusste, dass es wohl das einzig richtige war und wohl auch das sein würde, was Nathan vorschlagen würde, doch das würde sie nicht tun.


nach oben springen

#136

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 28.12.2019 21:15
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Elena schien es wirklich schwer zu fallen, darüber zu reden. Zwar hatte sie ihm gesagt, wer ihr das angetan hatte, doch mehr Worte verließen ihre Kehle dann doch wieder nicht. Etwas überfordert stand Nathan also schweigend hinter seiner Angestellten, welche sich minimal an seinem nackten Oberkörper anlehnte und nur leicht nickte. Erneut ballte der Geschäftsmann seine Hände zu Fäusten und spannte seinen Kiefer so an, dass die Zähne knirschten. Am liebsten wäre er sofort ins Auto gestiegen und zu der Person gefahren, die sich Elena's Vater nannte. Wie konnte man dem eigenen Kind so etwas antun? Wütend schüttelte er leicht den Kopf und spürte, wie sich seine Angestellte anspannte. Lag es an der Nähe zu ihm oder doch eher an den Gedanken an ihren Vater? Stirnrunzelnd strich Nate ihr weiterhin sanft über die Schulter und seufzte leise. "Wenn Sie das nächste Mal zu ihm fahren, geben Sie mir Bescheid. Ich werde Sie begleiten und dafür sorgen, dass er Sie nicht berührt.", murmelte er mit sanfter Stimme in ihr Ohr und schluckte nun leicht. Kurz war es ihm zwar gelungen, die bösen Gedanken zu verbannen, doch nun kamen sie allmählich zurück. Nathan spürte Elena's Körper an dem seinen und durch die Berührung war ihr Pulli leicht hochgerutscht. Ein kurzer Blick nach unten sagte dem Geschäftsmann, dass die junge Frau nun beinahe schon ihren nackten Arsch an ihm rieb. Zwar konnte von Reibung keine Rede sein, doch die minimale Berührung reichte aus, um Nate beinahe um den Verstand zu bringen. Konzentriert schloss der Milliardär also die Augen und atmete einige Male in Gedanken tief ein und aus, ehe er die Augen wieder aufschlug und Elena um 180 Grad drehte, sodass sie nun nicht mehr mit dem Rücken zu ihm stand. "Wenn ich Ihnen irgendwie helfen kann, dann sagen Sie es mir.", meinte er mit beruhigender Stimme und zog die Mundwinkel aufmunternd nach oben.



nach oben springen

#137

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 28.12.2019 22:29
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabel Cunnings

Sie spürte Anspannung des deutlich größeren Mannes hinter sich mehr als genug, um zu wissen, dass er das, was er soeben erfahren hatte, ihn auf jeden Fall beschäftigte. Genauso, wie sie das Knirschen seiner Zähne hörte. Doch seine sanften Berührungen halfen ihr dabei, dass sie selbst sich ein wenig entspannte. "Ich glaube nicht, dass das eine gute Idee ist.", erklärte sie ihm leise, nachdem der Kloß sich gelöst hatte und sich sich kurz geräuspert hatte. Sie konnte sich vorstellen, dass die Anwesenheit eines anderen Mannes ihn nur noch wütender machen würde und das wollte sie auf keinen Fall verantworten, wenn Nathan dabei etwas zu stoßen würde. Als er sie plötzlich um sich selbst drehte, öffnete sie ihre Augen, doch sie schaffte es einfach nicht, ihm in die Augen zu sehen. Stattdessen blickte sie auf seine Nackte Brust, die sich direkt auf ihrer Augenhöhe befand. Dennoch sah sie das kleine Lächeln auf seinen Lippen und Rang sich selbst zu einem durch. "Ich befürchte es gibt nicht viel, was Sie tun können, Nathan.", erklärte sie dann leise und ließ sie Schultern hängen. Schon seit sie den ersten Satz ausgesprochen hatte, hatte die junge Angestellte damit zu kämpfen, ihre Tränen zurück zu halten. Es überhaupt auszusprechen machte es plötzlich noch viel realer und ihr auch bewusster, was sie alle paar Wochen über sich ergehen ließ.


nach oben springen

#138

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 22.03.2020 22:43
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Darüber ließ sich natürlich streiten. Doch Nathan konnte Gewalt an Frauen einfach nicht ausstehen. Zumindest nicht ernsthafte Gewalt. Sein Hobby war da was ganz anderes. Resigniert seufzte er auf und guckte leicht mit den Schultern. „Ich glaube, ich habe mehr Mittel, um die Sache zu regeln.“, stellte er irgendwann leise fest.
Die junge Frau schien es nicht zu schaffen, ihm in die Augen zu sehen. Stattdessen starrte sie auf seine nackte Brust, was Nathan mit einem beinahe amüsierten Grinsen quittierte. Auch Elena zwang sich nun zu einem wenigstens kleinen Lächeln. „Sie wissen gar nicht, wozu ich in der Lage bin.“, kam es ihm mit rauer Stimme über die Lippen und er spürte, dass Elena den Tränen nah war. „Blut ist nicht immer dicker als Wasser. Manchmal soll es einfach nicht sein und man muss sich für sein eigenes Wohl von Menschen distanzieren.“, erklärte er und legte seiner Haushälterin zeitgleich die Arme um die Schultern, um sie noch dichter an sich heranzuziehenden ihr beinahe liebevoll über den Rücken zu streicheln. Eine Situation, die bei ihm nicht allzu häufig eintrat.



nach oben springen

#139

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 22.03.2020 22:57
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

Man konnte ein leises Schniefen von ihr hören, während sie seinen Worten lauschte. "Und was wären das für Mittel? ", kam es ihr schließlich leise über die Lippen. Sie wusste nicht recht, was er im Sinn haben könnte, um diese Sache zu regeln. Und vor allem wusste sie nicht, ob sie das, was auch immer er vor hatte, auch wirklich wollte. Wenigstens löste sich der Kloß in ihrem Hals immer mehr auf, so dass es ihr besser gelang wieder mit ihm zu sprechen.
Seine nächsten Worte ließen sie jedoch schlucken. Nein, sie wusste wirklich nicht, wozu er in der Lage sein konnte und auch wenn diese Worte vielleicht gar nicht so gemeint waren, es klang beinahe wie eine Drohung. Gegen wen sie jedoch gerichtet war, konnte sie sich sehr wohl denken. Ihren Vater. Und das war es, was sie nun etwas verunsicherte und sie zweifeln ließ, ob es wirklich eine gute Idee gewesen war, ihm von der ganzen Sache zu erzählen. Gleichzeitig merkte sie jedoch, dass diese unglaubliche Last, die sie seit Jahren mit sich herum getragen hatte, um ein vielfaches leichter geworden war. Auf seine Worte hin nickte sie nun, denn sie wusste nicht recht, was sie dazu sagen sollte. Natürlich hatte er Recht, das konnte sie nicht verleugnen, aber etwas hielt sie zurück diesen Schritt endgültig zu gehen. Also schwieg sie und lehnte sich an ihn am, als er sie noch näher zu sich zog. In diesem Moment dachte sie nicht einmal an die Tatsache, dass der Mann, der ihr gegenüber stand, kein Freund war, sondern ihr Arbeitgeber. Stattdessen genoss sie einfach die Nähe und die Sicherheit, die seine Umarmung und seine liebevolle Geste ihr in diesem Moment boten. Was genau das alles bedeutete, das würde sie wohl erst am nächsten Tag realisieren, doch gerade ließ sie diese Gedanken nicht zu, ihr Kopf war mit anderen Dingen beschäftigt.



zuletzt bearbeitet 23.03.2020 00:42 | nach oben springen

#140

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 23.03.2020 10:12
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Zugegebenermaßen war es ein komisches Gefühl, seine Haushälterin an seine nackte Brust zu drücken und ihr beruhigend durch die Haare zu streichen. Noch nie hatte Nathan sich gegenüber Angestellten so verhalten. Doch das mit Elena war irgendwie etwas anderes. Sie war zu hübsch und zu zerbrechlich für diesen Job. Seiner Meinung nach sollte jemand wie sie nicht dafür verantwortlich sein, dass sein Haus ordentlich und sauber war. Sie gehörte an seine Seite. Nathan erinnerte sich an den Ausflug ins Theater. Elena hatte so schön in dem teuren Kleid ausgesehen. Nachdenklich runzelte der Geschäftsmann die Stirn und streicht ihr währenddessen weiter durch die roten Haare und über ihren Rücken.
War die Situation falsch? Nathan sah eigentlich nichts verwerfliches daran, eine traurige Frau aufzumuntern. Leise seufzte der junge Mann auf und drückte ihr einen sanften Kuss auf den Haaransatz. Vielleicht würde ihr eine Auszeit ganz gut tun? "Wenn Sie sich jetzt an irgendeinen Ort auf der ganzen Welt wünschen könnten, welcher wäre das?", fragte der Milliardär irgendwann leise und schob Elena etwas von sich weg, um ihr prüfend in die Augen sehen zu können.



nach oben springen

#141

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 23.03.2020 10:27
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

Ob ihr bewusst ist, wie ungewöhnlich diese Situation eigentlich gerade ist? Nein. Dafür ist sie viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt und mit dem, was zu dieser Situation geführt hat. Dass er ihre Frage nicht beantwortet stört die junge Frau nur wenig. Vielleicht ist es besser so, wenn sie nicht weiß, welche Möglichkeiten der CEO hat, denn er scheint nicht so, als sei er nicht gewillt diese einzusetzen und ob sie das tatsächlich wollen würde, war wieder eine andere. Vielleicht war es genau das, was ihr gerade in diesem Moment so gut tat. Sie machte sich keine Gedanken mehr über das, was in Zukunft kommen würde, denn wie es schien, hatte er schon irgendeinen Plan. Und so verbot sie sich auch die Gedanken an das was passiert war.
Das war auch nicht allzu schwer, denn sein Kuss auf ihr Haar ließ sie von ganz alleine wieder zu ihm aufschauen, während er sie ein Stück weit von sich weg schob. Beinahe bedauerte sie es, denn die Wärme seiner Arme war es gewesen, die ihr so viel Sicherheit geboten hatten. Seine Frage lenkte sie jedoch schnell davon ab. Irgendein Ort auf der Welt. Das war eine gute Frage und sie musste eine Weile überlegen. Nathans prüfenden Blick spürte sie dabei kaum. "Ich glaube, es wäre Hawaii.", antwortete sie ihm schließlich leise, während sie sich mit dem Handrücken über die Wange wischte, auf der noch immer vereinzelte Tränen zu sehen waren, die sie damit wegzuwischen versuchte.


nach oben springen

#142

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 23.03.2020 10:47
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Nathan war gezielt nicht auf ihre Frage eingegangen, denn die Antwort hätte Elena vermutlich ziemlich schockiert. Doch ein Mann in seiner Position hatte viele Möglichkeiten. Er musste sich nicht einmal selbst darum kümmern, sondern hatte dafür seine Kontakte. Er nahm sich insgeheim vor, den Vater seiner Haushälterin ausfindig zu machen und mal zwei seiner Jungs vorbeizuschicken. Als die junge Frau ihm ihren Wunsch äußerte, zog er die Augenbrauen kurz nach oben. "Hawaii also.", wiederholte er mit einem Schmunzeln im Gesicht und beobachtete sie dabei, wie sie sich die Tränen aus dem Gesicht wischte.
Dann griff er nach seinem Handy, tippte zwei kurze Nachrichten und sah dann schon wieder zu Elena. "Packen Sie ihre Sachen. Wir fahren in zehn Minuten los.", befahl er ihr mit strengem Unterton, schob sie zur Treppe und dann vor sich her in das erste Stockwerk bis zu ihrer Zimmertür. Zwar hatte Nathan nicht allzu viel Zeit, aber für ein paar Tage Hawaii würde es wohl reichen. Es war mehr eine Kurzschlussreaktion gewesen, doch irgendwie wollte er die junge Frau aufmuntern. Er warf ihr noch einmal einen kurzen Blick zu, ehe er die nächste Treppe in sein Stockwerk im schnellen Tempo nach oben lief. Im Ankleidezimmer zog er einen Koffer hervor und warf einige Kleidungsstücke hinein. Sein nicht gerade öffentlichkeitstaugliches Outfit tauschte er gegen eine beige Chinohose und ein weißes Hemd. Keine zehn Minuten später lief er samt Koffer wieder nach unten ins Erdgeschoss und wartete ungeduldig auf Elena. Der Privatjet wurde bereits am Flughafen vorbereitet. Ein weiterer Vorteil des Milliardärs. Die beiden würden noch in den frühen Morgenstunden dort ankommen. Während er auf seine Haushälterin wartete, suchte Nathan bereits nach schicken Hotels auf Hawaii. Auf dieser Insel besaß er selbst leider keine Immobilien.



nach oben springen

#143

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 23.03.2020 11:06
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

Sie hatte nicht allzu viel darüber nachgedacht, was genau Nathan mit dieser Frage überhaupt hatte bezwecken wollen, doch jetzt ging auf einmal alles ganz schnell. Er nahm sein Handy, tippte etwas und wies sie an, ihre Sahen zu packen. "Was?", war ihre erste, überraschte Frage, doch dann schob er sie bereits zur Treppe und ohne Widerworte lief sie in ihr Zimmer und öffnete ihren Schrank. Gleichzeitig rasten ihre Gedanken. Er würde mit ihr doch jetzt nicht wirklich nach Hawaii reisen? Auf der anderen Seite schien Nathan jedoch niemand zu sein, der bei so etwas schlechte Scherze machte. Die junge Frau musste einmal tief durchatmen, um ihre Gedanken wenigstens soweit in Ordnung zu bringen, dass sie in der Lage war ihren Koffer heraus zu holen und ein paar Sachen einzupacken. Es waren hauptsächlich Kleider, ein paar Badesachen und ein paar schickere Klamotten, noch immer war sie sich ja nicht wirklich sicher, was genau passieren würde. Dann sah sie an sich herunter. So konnte sie keinesfalls vor die Türe, also zog sie sich das Shirt über den Kopf und schlüpfte stattdessen in ein dunkles, luftiges Sommerkleid, das ihre Figur gekonnt in Szene setzte, ohne dass ihr selbst das wirklich bewusst war. Dann löste sie ihre Haare aus dem Haargummi, kämmte sie noch einmal durch und schlüpfte in ein Paar Ballerinas, bevor sie sich auf den Weg nach unten machte.
Sie hatte etwas länger als Nathan gebraucht, dieser schien nämlich schon ungeduldig auf seine junge Haushälterin zu warten. Sie traute sich nicht, ihre unausgesprochene Frage zu stellen, ob sie nun wirklich nach Hawaii fliegen würde, doch nachdem auch er einen Koffer bei sich hatte würde es wohl so sein. Einen kurzen Moment musterten ihre Augen ihr Gegenüber und sie musste zugeben, dass er auch in diesem Alltagstauglichen Outfit eine wirklich gute Figur machte. So langsam fragte sie sich, ob es wohl etwas gab, dass der Milliardär nicht tragen konnte, ohne darin gut auszusehen. Schließlich wandte sie ihren Blick wieder etwas von ihm ab und wartete ab, wie ein weiter gehen würde.


nach oben springen

#144

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 23.03.2020 20:48
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Nathan hatte schon einige Minuten im Flur des Erdgeschosses seiner Villa gewartet, als Elena schließlich auftauchte. Beinahe wäre er schon davon ausgegangen, dass sie einen Rückzieher gemacht hatte. Doch da stand sie nun mit ihrem Koffer vor ihm. Ein Lächeln breitete sich in seinem Gesicht aus, während er die Rothaarige musterte. Das Kleid stand ihr gut. „Fertig?“, fragte er schon beinahe etwas ungeduldig und schnappt sich den Schlüssel des Audi R8. Vermutlich Wusste Elena gar nicht, wie ernst sein Vorhaben gerade war. Doch jemand wie Nathan kann es sich leisten, mal eben spontan ach Hawaii zu fliegen. Der schwarze Audi stand noch im Hof vor der Villa. Also schnappte der 25-Jährige sich seinen Koffer und lief nach draußen. Schnell war das Gepäck verstaut. Das Klingeln seines Handys hielt Nathan davon ab, mit seiner Haushälterin zu reden. „James? Ja. Wir fahren gleich los und sind in zehn Minuten am Flughafen. Starte bitte den Jet schon.“, murmelte er in sein IPhone und ließ sich dann hinter dem Lenkrad nieder. „Viel Zeit habe ich nicht, aber ein paar Tage können wir bleiben. Ich habe bereits eine Suite gebucht.“, erklärte er Elena und warf ihr grinsend einen frechen Blick zu. Welcher Chef flog schon mal eben einfach so mit seiner Haushälterin nach Hawaii?



nach oben springen

#145

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 23.03.2020 21:22
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

"Fertig.", erwiderte sie leise, als sie bei ihm angelangt war. Er schien keine Zeit verlieren zu wollen, denn er schnappte sich den Schlüssel und lief hinaus in den Hof, wo das Auto stand. Sie folgte ihm hinaus, zog dabei ihren Koffer mit und lud ihn in seinen Wagen. Das ließ sie sich nicht nehmen. Denn auch wenn er sie offensichtlich mit auf einen Trip nach Hawaii nahm, sie war noch immer seine Haushälterin und niemand sonst. Zumindest in ihren Augen. Sie verstand nicht, was genau seine Ziele waren, warum er ihr das alles ermöglichte, doch sie würde wohl nie herausfinden, was es war. Während sein Handy klingelte, setzte sie sich bereits auf den Beifahrersitz, doch das Gespräch bekam sie trotzdem mit. "Moment, den Jet? Wir fliegen mit einem Privatjet?", fragte sie, obwohl diese Frage wohl mehr als unnötig war. Natürlich würden sie das tun. Er war der Sohn eines Milliardärs, verdiente selbst unglaublich viel Geld. Warum sollte er keinen Privatjet haben und vor allem, warum sollte man diesen dann nicht benutzen? Als er zu ihr ins Auto stieg, lauschte sie seinen Worten und nickte dann etwas perplex. Sie wusste nicht wirklich, was sie dazu sagen sollte. "Danke.", war es schließlich, was ihr leise über die Lippen kam, nachdem sie sich eine Weile lang angeschwiegen hatten. Ein Dank schien ihr angebracht und doch fühlte er sich falsch an. Falsch, weil es diese ganze Situation zu sein schien, wie der Besuch im Theater oder der Abend im Kino. Doch dieses Mal würde sie wohl keine Möglichkeit haben, einen Rückzieher zu machen. Immerhin saßen sie schon zusammen im Auto und waren auf dem Weg zum Flughafen.


nach oben springen

#146

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 23.03.2020 22:28
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Nathan konnte ein Lachen nicht zurückhalten. Der ungläubige Blick von Elena und die dazugehörige Frage war einfach zu lustig. "Wie sollen wir denn sonst nach Hawaii kommen?", erwiderte der junge Mann schmunzelnd, während er den Motor des Sportwagens aufheulen ließ. Für ihn war es selbstverständlich, mit seinem eigenen Jet durch die Welt zu reisen. Für Elena vermutlich nicht. Nathan würde einfach mal behaupten, dass sie nicht einmal sonderlich oft in einem normalen Flugzeug saß. Da war sein Jet wohl ein Upgrade der Superklasse. Mit konzentrierter Miene lenkte Nate sein Auto durch die Straßen der Stadt in Richtung Flughafen. Dort steuerte er direkt nach einer kurzen Kontrolle das Rollfeld an. "Das ist er.", erklärte er Elena und deutete auf die Boeing BBJ Max 7, einem der besten Privatjets der Welt. Das hatte auch seinen Preis. Stolze 84 Millionen hatte der Geschäftsmann für das gute Stück gezahlt. Vor dem Flugzeug wartete bereits James, der Pilot, auf die beiden. Nathan stieg aus dem Wagen aus und begrüßte den langjährigen Freund der Familie mit einem Handschlag. "Elena, das ist James. Er wird uns sicher nach Hawaii bringen.", stellte er die beiden aneinander vor und drückte einem Flughafenmitarbeiter die Schlüssel für seinen Wagen in die Hand. "Parken Sie den bitte auf meinem Parkplatz." Natürlich hatte jemand wie Nathan auch am Flughafen einen eigenen Platz für seine Autos. James war mittlerweile schon dabei, das Gepäck im Flugzeug zu verstauen. Lächelnd legte Nate die Hand auf Elena's Rücken und schob sie sanft aber bestimmt zu der Treppe. "Nach Ihnen, Elena." Lieber ging der Milliardär hinter seiner Haushälterin, um sie im Notfall auffangen zu können. Wer wusste schon, wie die Rothaarige reagieren würde, wenn sie das Innenleben des Jets erblickte? "Fühlen Sie sich wie zuhause. Natürlich im Urlaubsmodus.", erklärte Nathan zwinkernd. Er wollte nicht mit Elena, seiner Haushaltshilfe, nach Hawaii. So viel stand fest.



nach oben springen

#147

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 23.03.2020 23:07
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

Als er lachte, presste sie für einen Moment ihre Lippen zusammen. Nathan konnte es wohl nicht sehen, doch seine Reaktion missfiel ihr. Es störte sie, dass er sich über Dinge amüsierte, nur weil sie für ihn selbstverständlich waren und für andere nicht. "Man könnte auch einen Linienflug nehmen.", erwiderte sie ihm schließlich, beinahe ein wenig patzig, bevor er den Motor startete und sie das Grundstück verließen. Während der Fahrt schwieg sie, bis sie auf einem Rollfeld zum Stehen kamen. Die Kontrolle hatte nur kurz gedauert und sie hatte es über sich ergehen lassen. Der Stolz in Nathans Stimme und seine Worte brachten sie dazu, ihren Blick der Maschine zuzuwenden, die vor ihnen stand. "Hübsch.", war ihr einziger Kommentar. Sie war ein wenig beleidigt. Eigentlich sollte sie es gar nicht sein, er hatte das Geld dafür, konnte sich kaufen was er wollte und sie sollte es ihm nicht zum Vorwurf machen, aber sie schaffte es einfach nicht, sich zurück zu halten. Während ihr Arbeitgeber sich bereits dem Mann zu wandte, der vor der Maschine stand, lud sie selbst ihren Koffer aus und ließ auf die kleine Treppe zu, die ins Innere der Maschine führte. Ob sie ihm sagen sollte, dass sie noch nie geflogen war und um ehrlich zu sein ziemlich Angst davor hatte? Sie ließ es lieber bleiben. Dann wartete sie, bis Nathan das Wort an sie richtete. "Freut mich sehr. Elena Cunnings.", stellte sie sich höflich vor und lächelte ein wenig. Nathans Hand auf ihren Rücken überraschte sie, gleichzeitig spürte sie aber eine gewisse Wärme, die sich von dort, wo er sie berührte, ausbreitete. Stumm folgte sie seiner Aufforderung und stieg in den Jet. Als sie das Innere sah, weiteten sich ihre Augen ein wenig. Sie hatte nie erwartet, dass so etwas in ein einziges Flugzeug passen könnte. Dann erst wandte sie sich zu Nathan um, der noch immer hinter ihr auf der Treppe stehen musste, weil sie auf der obersten Stufe stehen geblieben war. "Das ist... Krass.", stellte sie leise fest, bevor sie ins Innere trat und sich noch einmal um sah. Gleichzeitig strich sie mit ihren Fingern über das Leder der Sitze und nahm dann auf einem Platz. Ihr Blick wanderte aus dem Fenster, noch standen sie auf dem Rollfeld. Doch sie wusste, dass dem nicht mehr lange so sein würde und etwas nervös war sie dann doch.


nach oben springen

#148

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 23.03.2020 23:27
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Anscheinend war Elena mit seiner Antwort alles andere als zufrieden. Skeptisch zog Nathan die Augenbrauen hoch, ging aber nicht weiter auf ihre patzige Antwort ein. Er wollte sie zumindest für ein paar Tage den Alltagsstress vergessen lassen. Da war es eher kontraproduktiv, sie nun darauf hinzuweisen, dass er nach wie vor ihr Arbeitgeber war und sie ja auf ihren Ton achten sollte.
Als sie sein Flugzeug wenig später jedoch als 'hübsch' bezeichnete, war das Knirschen seiner Zähne deutlich hörbar. Beinahe hätte der Geschäftsmann auf der Stelle den Wagen gewendet, hielt sich aber dann doch zurück. Schweigend folgte er der jungen Frau dann in das Innere des Jets, wo sie sich sofort ungläubig umsah. "Hübsch.", kam es ihm mit einem sarkastischen Unterton über die Lippen, während Elena sich einen Platz aussuchte. Nathan war ein schwieriger Mensch mit einem schwierigen Charakter und noch schwieriger war der Umgang mit ihm. Er konnte unglaublich stur und nachtragend sein. Noch immer schweigend legte er sein Handy auf dem Tisch ab, welcher seinen und Elena's Platz voneinander trennte. James hatte mittlerweile ebenfalls den Jet betreten und sah abwartend zu seinem Boss. "Wir können.", gab er seinem Piloten die Starterlaubnis und ließ sich auf seinem Platz nieder. Mit der rechten Hand öffnete Nate die obersten drei Knöpfe des weißen Hemds und schloss dann die Augen. "Wenn Sie etwas essen oder trinken wollen, können Sie sich gerne bedienen, Elena.", ergriff er doch wieder das Wort und nickt ohne die Augen zu öffnen in Richtung der kleinen Küche, die vermutlich dennoch noch größer war als die Küche vieler Menschen.



nach oben springen

#149

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 23.03.2020 23:45
von Eli • Senior Member | 3.817 Beiträge | 203200 Punkte

Elena Isabell Cunnings

Sie hörte seine Reaktion auf ihre Worte, doch sie versuchte seine Reaktion zu ignorieren. Was würde es bringen, wenn sie nun versuchte die ganze Sache zu beschönigen. Natürlich war es unangebracht, dass sie so sprach, doch sie hatte diese Worte ja nie direkt an ihn gerichtet, also konnte ihr auch niemand vorwerfen, dass sie in einem unangebrachten Ton mit ihrem Arbeitgeber gesprochen hatte. Kaum war sie eingestiegen, hörte sie Nathans sarkastischen Ton hinter sich. Nun war sie es, die ihre Zähne zusammen presste. Vielleicht bereute sie ihre Worte nun doch. Kaum saß sie, nahm ihr Boss auf dem Sessel ihr gegenüber Platz und legte sein Handy ab. Einen kurzen Moment musterte sie ihn und aus irgendeinem Grund hatte sie das Gefühl, dass er es nun war, der beleidigt war. Zumindest glaubte sie, dass das der Grund war, weshalb er nun einen solch Sarkastischen Ton drauf hatte. Schließlich gab er die Starterlaubnis und Elena spürte, wie sich der Jet langsam in Bewegung setzte. Auch wenn sie sich nichts anmerken lassen wollte, schluckte sie schwer, als sie spürte, wie das Flugzeug immer stärker beschleunigte. "Vielen Dank.", versuchte sie dann sich selbst abzulenken, als er sie auf die Kleine Küche hin wies. Doch vorerst blickte sie aus dem Fenster hinaus, sah, wie die Landschaft immer mehr verschwamm und schließlich zu dünnen Linien wurde. Dann hoben sie ab und sie vergrub eine iherer Hände in der Armlehne des Sessels. Doch dann stellte sie fest, dass es nicht so schlimm war, wie sie befürchtet hatte. Ganz im Gegenteil, es fühlte sich gut an. Sie löste ihre Hand von der Armlehne und blickte wieder aus dem Fenster. Inzwischen sah alles unter ihnen bereits immer kleiner aus, als sei es aus einer Spielzeugstadt. Für einen kurzen Moment sah sie zu Nathan hinüber.


nach oben springen

#150

RE: Start

in 𝘋𝘢𝘳𝘬 𝘗𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯. 24.03.2020 10:34
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Nathan saß schweigend auf seinen Platz. Für ihn war es nichts besonderes, in seinem Privatjet zu sitzen. Er war fast jede Woche damit unterwegs. Er wusste nicht, dass das hier heute Elena's erster Flug überhaupt war. Hätte er es gewusst, hätte er das Erlebnis vielleicht noch ein bisschen schöner gemacht. Doch so saß er einfach nur in dem bequemen Ledersessel, hatte die Augen geschlossen und wartete nur darauf, einzuschlafen. Es war schon spät und er wollte nicht nach der Landung im Hotel erst einmal den halben Tag schlafen. Es dauerte nicht lange und er war tatsächlich weggenickt. Erst durch James' Durchsage wurde der 25-Jährige ein paar Stunden wach. Gähnend richtete er sich auf und streckte sich erst einmal, bevor er aus dem Fenster sah. Man konnte schon deutlich die Inselgruppe erkennen. Seine Wahl war auf die schnelle auf das St. Regis Prince gefallen, ein Luxushotel auf Kauai gefallen. Nate hoffte, dass es für Elena in Ordnung war. Die Landung auf dem kleinen Rollfeld ging ohne Probleme von statten und so konnte Nathan sich keine zehn Minuten später erheben. Nachdenklich sah er zu seiner Haushälterin. "Elena? Wir sind da.", kam es ihm mit rauer Stimme über die Lippen. Vor ihr verließ er dann das Flugzeug und ihm strahlte direkt die warme Morgensonne entgegen. Sein Pilot tauchte neben ihm mit dem Gepäck auf und in der Ferne war bereits ein Wagen des Hotels zu sehen, welcher die beiden abholte. "Danke, James. Mach dir heute einen schönen Tag hier und flieg abends zurück, ja? Ich melde mich, wann wir wieder zurück müssen.", gab Nathan von sich und begrüßte den Hotelmitarbeiter freundlich, welcher dann direkt die Koffer in den Kofferraum räumte und Nathan und seiner Begleitung die Tür des schwarzen BMWs öffnete.



nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 45 Gäste und 19 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 456 Themen und 57355 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen