#651

RE: Belleville High Start

in Belleville High 28.02.2020 06:50
von Dreami • Senior Member | 6.068 Beiträge | 327100 Punkte

Amelia Johnsen. l Dress; Hair

Ich dachte über Jeremys Worte nach und zuckte schlussendlich mit dem Schultern. "Aber wäre Charlie nicht verschwunden, wenn es nicht stimmen würde? Und nur weil er mir die Tropfen in meinen Drink geschüttet hat, heißt das ja lange nicht, dass er gleich verschwinden muss. Das Geheimnis von ihn kann nur wahr sein.",meinte ich und sah ihn an. Warum sollte Charlie sonst verschwunden sein? Das machte so ziemlich keinen Sinn. Wieder nickte ich bloß und sah auf den Boden. "Weil X uns schon so manipuliert hat, dass wir jedes Wort von der Person glauben. X ist einfach nur krank." Mein Blick ging wieder zu dem Jungen neben mir und ich nickte. Er hatte recht, wir durften uns nicht von X den Abend vermiesen lassen. Das war sicherlich X's Ziel gewesen und das durften wir nicht zu lassen. "Du hast recht, wir sollten trotzdem feiern. Auch nach diesem schlimmen Geheimnis, Monty ist immer noch der Selbe. Er ist immer noch unser Freund.",stimmte ich ihm zu. Bei seinen nächsten Worten musste ich leicht schmunzeln. "Du hast recht, vielleicht wäre das besser. Nicht nur, dass jemand reinfallen könnte. Nein, stell dir vor jemand übergibt sich im Pool oder wirft Essen rein. Wenn wir deine Poolparty feiern, ist es nicht wirklich lecker dort drin zu baden."
Nun kam Jason zu uns und ich verdrehte die Augen. Ich wollte ihn gerade nicht sehen, er war ein Freak. Und ich mochte ihn nicht besonders. "Verpiss dich Freak. Die Party ist nichts für Freaks, mach irgendwas für Freaks. Aber lass uns in Ruhe." Ich sah zu Jason und schüttelte mit dem Kopf. Er war wirklich der letzte, den ich auf der Party bei Jeremy sehen wollte. Jeremy lud ihn jedoch ein und sagte noch einmal allen bescheid, dass sie kommen konnten und es jede Menge Alkohol und Pizza gab. "Freaks sind leider ausgeladen.",meinte ich gespielt bedauernd und zuckte süßgrinsend mit den Schultern. Dabei hatte ich Jason angesehen, denn ihn wollte ich wirklich nicht auf der Party haben. Genauso wenig, wie Calypso.


zuletzt bearbeitet 28.02.2020 16:05 | nach oben springen

#652

RE: Belleville High Start

in Belleville High 28.02.2020 09:52
von Mivaka • Member | 1.116 Beiträge | 79550 Punkte



winterball – outside ; bella ; mentioned jeremy, nate ; outfit


Vielleicht wäre es besser, wenn sie alle mal Klartext mit Nate sprechen.
Denn im Grunde weiß doch jeder hier, dass es kein Comeback geben wird. Lediglich Nate selbst will es nicht ganz wahrhaben. Und so wird sich Monty vielleicht mal dazu aufraffen und ihm den Rat geben. Auch wenn es nicht seine Art und Weise ist. Denn nach den Worten zu urteilen, können dadurch unangenehme Situationen vermieden werden. Das alleine schon mit anzusehen, breitet in dem Braunhaarigen ein Gefühl von Unverständlichkeit aus. "Vielleicht ergibt sich ja bald was.." versucht die Blondine damit vielleicht endlich von dem Thema weg zu bekommen. Monty will eigentlich nicht über die hoffnungslosen Gefühle seines Kumpels nachdenken.
Monty hebt leicht eine Augenbraue, ehe er amüsiert den Kopf schüttelt. "Bei der besonderen Behandlung, muss ich mich ja tatsächlich geehrt fühlen." seine Worte triefen nur so vor Ironie. Natürlich meint er es nicht ernst. Der Kanadier nennt jedermann so wie er es will. Hat sich da noch nie etwas vorschreiben lassen und wird es auch in Zukunft nicht tun. Die lachende Frage beantwortet Monty lediglich mit einem Schulterzucken. "Wer weiß, vielleicht habe ich noch ganz versteckte Seiten an mir." Das es so nicht ist, braucht er ja nicht weiter thematisieren. Vielleicht könnte man ab und zu denken, dass er ein Gentleman sein könnte, nur ist das dann eher Zufall. Monty handelt eher spontan. Denkt nicht drüber nach, was für eine Wirkung seine Handlungen haben können.
"Ich und dumme Gedanken, in welchem Universum lebst du?" leise lachend kommen die Worte über seine Lippen, ehe er an diese wieder die Flasche ansetzt. Einen weiteren kräftigen Schluck nimmt und diese dann hoffentlich endgültig beiseite stellt. Und der Alkohol ist vielleicht ganz gut gewesen, denn Bella lässt es sich nicht nehmen, das Thema mit der Krone wieder aufzurollen. Leise seufzend verdreht er kurz de Augen. So etwas ist nichts für ihn, wird es auch niemals sein und je schneller Bella genau das akzeptiert, desto besser. Und dennoch nickt er. "Natürlich." gibt er knapp von sich.


you gave it all away
didn't even let me in
you gave the worst goodbye
and people ask me how I've been

so let me tell them
friday nights got me feeling lonely
saturdays when the bottles empty
why'd you have to leave me

nach oben springen

#653

RE: Belleville High Start

in Belleville High 28.02.2020 10:06
von Valyria • Senior Member | 7.653 Beiträge | 393100 Punkte

Jeremy Sorrentino | Anzug

"Charlie wusste vermutlich einfach, wie viele Leute es auf ihn nach der Aktion mit dir abgesehen haben. Und nachdem er X nicht standhalten und die ruhige Kugel schieben konnte, ist der abgehauen. Jonathan hätte den kleinen Feigling vor aller Augen verprügeln sollen.. Aber der bekommt sein Fett noch weg." Versprach er Mia dann. Und was er versprach, hielt er immer. Es würde Jer vielleicht sogar eine zu große Freude sein, endlich Charlie zu treffen. Das er verschwunden war, machte für ihn die Sache nur schlimmer.
Das X krank war, da stimmt Jeremy Mia zu. Aber er sagt dazu weiter nichts, hat kein Bock sich den Abend von X weiter schlecht machen zu lassen. Jer würde sich irgendwann anders mit dem Thema erneut auseinander setzen. Aber jetzt würden sie erst einmal feiern. X war eh überall allgegenwärtig. In den Köpfen der Leute und in dessen Gesprächen war X ebenfalls. Darauf hatte Jer meinen Nerv; nicht heute und nicht auf seiner spontanen Party.
Sein Blick ging zu Rose rüber. Auch diese hatte sich hingesetzt, nun aber reichte Jer ihr beide Hände und zog sie wieder zu sich auf. Sein Arm wieder um ihre Taille, damit sie nicht fiel. "Unser Abend ist noch nicht vorbei Blümchen. Der Winterball geht weiter, die schlechte Stimmung heben wir wieder auf." Sagte er dann leiser zu ihr.
Mia fing an Jason anzugiften. Das sie ihn nicht besonders mochte wusste man zwar schon, aber sie war nicht darum verlegen, es auch wieder zu zeigen. "Mia, wir verlegen den Winterball zu mir. Jeder der hier war, sollte endlich mal auch mit Alkohol feiern können. Sollen die ihre Kinderparty genießen. Bei mir gibt's keinen scheiß Alkoholverbot und keine dieser blauen Mädchen-Balldeko." Sagte Jeremy und schmunzelte. Nerven auf Streitereien hatte er ebenso wenig wie Lust darauf. Ihm war es egal wer auf der Party auftauchte. Solange sich alle weitesgehend benahmen, konnte jeder mitfeiern. "Das Haus ist groß genug, geht euch einfach aus dem Weg.." meinte er dann versöhnlicher.


nach oben springen

#654

RE: Belleville High Start

in Belleville High 28.02.2020 13:38
von Ponylife • Member | 2.656 Beiträge | 146000 Punkte



Natürlich beschwerte sich Mia gleich mal darüber, dass ich hier war und ließ deutlich raushängen, dass sie keinen Bock darauf hatte, wenn ich ebenfalls mit zu dem Typen gab, bei dem wohl eine richtige Party stattfinden sollte. Dabei nannte sie mich immer wieder einen Freak, aber gerade konnte ich echt nur darüber schmunzeln und mich amüsieren. ,,Du weißt schon, dass du kein bisschen anders bist als ich, oder? Ich meine… normal ist es ja nicht gerade, seine beste Freundin abzufackeln. Dann noch bei lebendigem Leib. Sorry, aber da bist du genauso viel wie ich ein Freak.’’, erklärte ich ihr ruhig und sichtlich belustigt. Immerhin hatten Calypso und ich ihr das auch schon am Montag oder so gesagt. Besser sie akzeptierte das schnell. Ihre Traumblase, dass sie ja so viel besser war, war geplatzt. Also was das Beleidigen mit dem Wort ,,Freak" anging, musste sie sich wohl langsam mal etwas neues einfallen lassen. Außerdem war es mir scheiß egal, ob sie mich auf der Party dabei haben wollte oder nicht. Deswegen stimmte ich dem Typen, der die Einladung ausgesprochen hatte auch gleich mit einem Nicken zu, weil ich auch nicht scharf auf ihre Gesellschaft war. ,,Eben. Ich werde dir ganz sicher nicht am Arsch kleben.’’, versicherte ich ihr grinsend. Da gab es weitaus schönere Ärsche als den ihren.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#655

RE: Belleville High Start

in Belleville High 28.02.2020 14:45
von Kati • Member | 764 Beiträge | 54350 Punkte



BELLA.

dress | shoes




Irgendwie war es fast schon süß, dass Monty jetzt doch etwas nachgab. Bella wollte ihn definitiv nicht dazu drängen oder überzeugen, dass er mit Nate redete. Sie hatte es lediglich anmerken wollen, dass seine Freunde und damit war nicht mal unbedingt Hardin gemeint mal mit ihm redeten. Es war für alle besser so und der den größten Gewinn daraus ziehen würde war eben ganz klar Nate. Der Braunhaarige machte die Situation zwischen ihm und B oft etwas awkward und sich wohl auch etwas lächerlich. Das war wohl auch seinen Freunden sicher nicht entgangen. „Vielleicht sagt ihr es ihm auch einfach zusammen… aber idk, das musst du entscheiden, auch ob du dich da überhaupt einbringen willst“; stellte die Blonde klar und beendete so auch mal das Thema.
Bella musste lachen. „Hallo? Was sonst? Für die anderen bin ich schließlich Queen B oder von mir aus auch Bella oder Isabella… wobei Isabella könnten wir auch weglassen, dass wäre irgendwie komisch“, erwiderte die Amerikanerin dann schmunzelnd. Geht auf die Ironie nur amüsiert ein. Monty war Monty, anders konnte man es nicht sagen, seine Züge konnte man fast nicht hervorsehen, da er meistens spontan entschied, was er machte oder was er sagte.
„Ich denke auch, also wenn du nicht ein Gentleman bist, wer sonst?“; jetzt ist sie es, die ihre Worte voller Ironie ausspricht. Nein, das passte echt nicht. Das war er einfach nicht und das war wohl auch etwas, was ihn spannender machte, er war ein Badboy, schlimmer noch, er war ein egoistischer Badboy. Aber das machte eben den Hype um ihn aus. Genauso wie bei Ty oder auch Sandro. Mädchen standen auf Jungs, von den man rational gesehen am Besten die Finger ließ.
Ja, in welchem Universum musste man bitte leben, damit man so was dachte oder gar aussprach… in diesem. Vielleicht war es sogar ein dummer Gedanke für Monty gewesen, nett zu Cheerleaderin zu sein, wer wusste das schon, was in dem Kopf des Footballers so vor sich ging. „Ja, wie konnte ich nur?“, wieder sind die Worte mit triefendem, aber amüsiertem Sarkasmus gemischt.
Die Reaktion des Kanadiers war filmreif gewesen. Und so musste Bella einfach mal loslachen. „Gut, die Begeisterung sieht man dir an, Honey“, meinte die Schülerin noch immer schmunzelnd und setzte die Krone auf Montys Kopf. „So jetzt brauchen wir ein Selfie“, eröffnete sie lächelnd und zog ihr Handy hervor. Nachdem das perfekte Pic gemacht wurde, kamen die Worte ‚King & Queen‘ dazu, bevor sie es auf Snapchat speicherte und dann an Mia, Rose, Harrison, Jeremy, Ty, Ana, Nate, Sophia und auch natürlich Monty selbst schickte. Kleine Vorwarnung möglicherweise.


nach oben springen

#656

RE: Belleville High Start

in Belleville High 28.02.2020 16:25
von Juli • Member | 1.170 Beiträge | 58500 Punkte

Harrison Brian Teaser

Es würde sich sicher jemand finden lassen, der noch irgendetwas veranstaltete, da war sich Harrison sicher. X hatte es wieder geschafft, zum Gesprächsthema Nummer eins zu werden, da war Ablenkung das einzige, was helfen konnte. Kurz zog Harrison sein Handy hervor und schaltete es aus. Falls die unbekannte Person nochmal zuschlagen würde, würde er es sicher von den anderen erfahren, aber momentan führte ein eingeschaltetes Handy einfach nur zu Stress.
„Na klar sind die Menschen noch die gleichen, aber zu wissen, wozu sie fähig sind... Weiß nicht. Verunsichert das nicht? Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, dass Mia jemanden getötet hat, dass Monty jemanden vergewaltigt hat und dass Charlie anscheinend gern Leute foltert.“ Arizona und Tyler ließ er bewusst aus, denn bei beiden war es keine wirkliche Überraschung gewesen. Und auch das Verhältnis von Isabella und dem Sportlehrer erwähnte Harrison nicht. In seinen Augen war es nicht schlimm und eigentlich auch nicht gerade erschreckend. „Einer gegen alle und alle gegen einen“, murmelte er schließlich und schüttelte kaum merklich den Kopf. Ihn selbst interessierte es vor allem, woher X die Geheimnisse bekam. War der Unbekannte vielleicht immer unfreiwillig Zeuge der jeweiligen Tat geworden? Aber an solche Zufälle glaubte Harrison nicht. Gab es sonst eine logische Erklärung? Wieder ertappte sich der junge Mann dabei, wie er anfing zu grübeln.
Der laute Pfiff von Jeremy ließ ihn aufblicken. Da hatten sie doch ihre Lösung. „Ich schätze, dass der Abend noch eine ganze Weile dauern wird“, grinste er auf die Einladung zur spontane Aftershowparty und sah zu Sophia. Würde Harrison trotzdem auf Alkohol verzichten? Nachdenklich sah er kurz zur Gruppe von Jer, Rose, Mia und Jason zurück. Er hatte zwar gesagt, dass er seine Begleitung nicht in Gefahr bringen würde, aber ein bisschen Alkohol konnte man sich doch sicher erlauben, oder? Außerdem verkraftete der junge Kanadier eine Menge. Damit war sein eigentlicher Vorsatz schon wieder geplatzt. Anastasia gesellte sich schließlich zu den beiden und Harrison musterte sie kurz. „Wow, ich bin hier echt nur von hübschen Frauen umgeben“, grinste er und strich sein Hemd etwas glatt. Ihm war immernoch ziemlich warm. Vielleicht kündigte sich ja eine Erkältung an - altbekannte Männergrippe. Harrison sah erst zu Sophia, dann zu Ana. „Kommst du auch zur Party von Jeremy? Ich könnte dich mitnehmen, wenn du willst“, sagte er dann an die Brünette gewandt. Doch dann fiel ihm ein, dass sie ja mit Tyler hier war. „Aber du bist ja mit Tyler hier, hatte ich total vergessen“, meinte er nun etwas missmutig und hielt sich zurück, irgendetwas Negatives über diesen zu sagen.


nach oben springen

#657

RE: Belleville High Start

in Belleville High 28.02.2020 16:36
von Dreami • Senior Member | 6.068 Beiträge | 327100 Punkte

Amelia Johnsen. l Dress; Hair

"Hm.. vielleicht hast du recht. Ich meine, wenn ich wüsste, dass hier so gut wie jeder auf mich einschlagen will, würde ich auch verschwinden. Falls du ebenfalls auf Charlie einprügeln möchtest, solltest du dich hinter Jonathan und Tyler anstellen.",meinte ich leicht schmunzelnd. Es tat wirklich gut zu wissen, dass man immer auf seine Freunde zählen konnte. Dennoch war ich froh, dass Charlie nicht mehr auftauchte. Wenn ich ihn allein wieder sehen würde, würde ich sicherlich leicht in Panik verfallen, da ich nicht wüsste was er noch alles so vorhatte. Was war, wenn das alles nur Taktik war und Charlie alles geplant hatte? Vielleicht steckte ja auch Charlie hinter X? Wer wusste das denn schon. So gut wie alles war möglich. Dennoch sollten wir alle nicht mehr an X oder Charlie denken. Wir sollten jetzt Spaß haben und feiern. Immerhin war es unser letzter Winterball, das letzte Mal zusammen feiern jedoch nicht. Sicherlich würden noch eine Menge Partys dieses Schuljahr anstehen. Die nächste fand ja schon bei Jeremy statt. Leider auch mit Jason. Nun stand ich ebenfalls wieder auf und ging einen Schritt auf Jason zu. "Ich bin immer noch anders als du, ich bin nicht mal ein Stück wie du. Ich hatte meine Gründe und bin kein Psycho so wie du." Ich schüttelte mit dem Kopf. "Im Gegensatz zu dir, habe ich das nur einmal getan. Du verhältst dich immer psychisch gestört und weißt du auch warum? Weil du psychisch krank bist. Also wäre ich du, würde ich lieber Klappe halten und verschwinden. Mach es so wie Charlie, dann würde es uns allen besser gehen. Nimm am besten gleich Calypso mit." Ich wollte gar nicht wissen, wo der andere Freak gerade war oder was sie gerade machte. Ich wandte mich von Psycho-Jason ab und sah nun wieder zu Jeremy. "Du musst ja wissen, wen bzw. was du dir uns Haus holst. Gib dem Kleinen nicht zu viel Alkohol, nicht dass noch seine Mama kommen muss um ihn abzuholen." Ich lächelte Jason zuckersüß an, ehe ich nickte. "Du hast Glück, dass dein Haus so groß ist.",meinte ich wieder an Jeremy gewandt. Mit Psycho-Jason wollte ich jedenfalls nicht feiern. Mein Handy vibrierte und ich hatte kurz die Befürchtung, dass X wieder eine Nachricht hinterließ. Aber zum Glück war es nur ein Snap von B. Schnell entsperrte ich mein Handy und sah mir den Snap an. Ich musste darüber schmunzeln und ließ mein Handy wieder in meine Tasche fallen. "Du solltest den anderen nochmal schreiben, damit sie bescheid wissen. Es ist ziemlich laut und ich glaube nicht, dass alle bescheid wissen.",schlug ich noch vor. Immerhin durfte Freak nun auch kommen, da war es nur fair die anderen auch einzuladen.


zuletzt bearbeitet 28.02.2020 23:46 | nach oben springen

#658

RE: Belleville High Start

in Belleville High 28.02.2020 16:37
von Eli • Senior Member | 3.814 Beiträge | 203050 Punkte

Sophia Hastings

Sie nickte ein wenig. Natürlich hatte er recht. Es war beunruhigend, doch sie gab sich die größte Mühe, das einfach auszublenden. Was würde es bringen, wenn sie die anderen nun wegen Taten verurteilte, die teilweise schon eine halbe Ewigkeit zurück lagen? "Ich weiß natürlich, was du meinst. Aber was bringt es uns, wenn wir zulassen, dass wir uns gegen einander aufhetzen lassen? Wir müssen zusammen halten, um dieses Schwein irgendwie zu finden und zu zeigen, dass wir uns nicht auseinander bringen lassen.", sagte sie nun entschlossen. Harrison schien diese Meinung mit ihr zu teilen, zumindest entnahm sie das seinen Worten, dass sie alle zusammen stehen würden.
Als sie den Pfiff hörte, brauchte sie einen Moment, bis sie heraus fand, aus welcher Richtung er gekommen war, doch dann erkannte sie Jeremy als Quelle. "Alles klar, dann haben wir jetzt wohl einen Plan. Ich hoffe doch sehr, dass das bei ihm besser laufen wird als hier.", sagte sie dann recht zuversichtlich und folgte schließlich Harrisons Beispiel und schaltete ihr Handy aus. Sie wollte keinen weiteres Stress zulassen und wenn X noch einmal zuschlagen wollte, dann würde sie das eben erst morgen früh erfahren. Das war ihr nun auch schon egal. Als Anastasia schließlich ebenfalls bei ihnen angekommen war, begann sie kurz zu grinsen, als sie Harrisons Worte hörte, verdrehte dabei aber die Augen und boxte ihm kurz gegen die Schulter. "Du bist ein Schleimer, Harrison!", warf sie ihm lachend vor, ehe sie sich wieder der Neuen zu wandte, der ihre Begleitung gerade an bot, sie mit zu Jeremy zu nehmen. Dann schien ihm jedoch wieder einzufallen, dass sie ja auch nicht alleine hier war, wobei sie sich wirklich fragte, wo Tyler gerade war. Besonders nett war es ja nicht von ihm, sie einfach hier alleine stehen zu lassen, besonders wenn X jederzeit zuschlagen konnte und sie noch keine Ahnung davon hatte, was hier in der letzten Zeit aufgrund der mysteriösen Nachrichten los gewesen war. Aber vielleicht ließ sie sich ja trotzdem davon überzeugen, mit zu Jeremy zu gehen. Sie würde sie gerne besser kennen lernen, bisher schien sie wirklich nett zu sein.


nach oben springen

#659

RE: Belleville High Start

in Belleville High 28.02.2020 20:00
von Endgame • Member | 1.308 Beiträge | 74900 Punkte

Jonathan Casey Novak

Mit gehobener Augenbraue sah ich Caroline an. Nun hatte sie mein vollstes Interesse geweckt. Warum hatte daran noch niemand gedacht? "Aber das würde einiges erklären. Wie sollte eine Person an die Geheimnisse von so vielen unterschiedlichen Leute kommen?" überlegte ich und schwand mit meinen Gedanken wieder etwas ab. Aber das würde auch alles ziemlich kompliziert machen. Wären es mehrere Leute, dann hätten wir so gut wie keine Chance, dem ganzen Theater hier irgendwie ein Ende zu bereiten. Es würde immer jemand über bleiben, der weiter machen würde. Sich wieder neue Verbündete holte um noch mehr über uns herauszufinden. Und das würde vermutlich so lange gehen, bis es nichts mehr zu finden gab, bis jeder entblößt wurde und die Freundschaften vermutlich endgültig auf Eis gelegt waren. Nochmals nahm ich einen tiefen Zug und musste grinsen. "So wie es aussieht, bin ich jetzt wohl dein schlechter Einfluss" hob ich eine Augenbraue und nachdem ich nochmals anzog, dämpfte ich die Zigarette an der Wand aus und warf sie weg. "Also, falls du doch irgendwann mal den Drang zu einer Dummheit verspürst, ich bin dein Mann" meinte ich noch und sah wieder zu Jeremy.
"Ich hab vollstes Vertrauen in uns. Wir werden uns schon was einfallen lassen, damit der Abend besser wird, als 'nicht so schrecklich wie erwartet'" grinste ich sie verschmitzt an. "Lass uns mal zu den anderen schauen, vielleicht brauchen die noch einen Chauffeur" schlug ich dann vor und deutete zu der Gruppe, die sich um Jeremy herum gebildet hatte und bot ihr meinen Arm an.


nach oben springen

#660

RE: Belleville High Start

in Belleville High 28.02.2020 20:36
von eisblume • Senior Member | 4.672 Beiträge | 247850 Punkte

Rose Dearing

Ich hoffte einfach, dass die Stimmung bei Jeremy den Höhepunkt erreichen würde. Denn momentan war die Stimmung wirklich nicht gut. "Sehr gut Jer. Aber du bist immer noch mein Date für heute Abend ", stellte ich gleich mal klar. Ja der liebe Jeremy. Er war ein wirklich netter Junge und ich war froh ihn zu kennen."na dann mal auf in die Party des Jahres! Wer kommt denn eigentlich alles?". Selbst wenn wir nur zu zweit feiern würden, würde es lustig werden.


nach oben springen

#661

RE: Belleville High Start

in Belleville High 28.02.2020 22:17
von Valyria • Senior Member | 7.653 Beiträge | 393100 Punkte

Caroline Lewis

"Wenn hinter X wirklich mehrere stecken, dann macht es die ganze Sache nur schwieriger.. Aber je mehr es sind, desto größer ist die Chance, jemanden davon zu erwischen." Versuchte Sie das ganze dann irgendwie positiv zu drehen. Jonathan selbst war wohl auch noch nicht auf die Idee gekommen, das es mehr als eine Person war. "Aber du hast Recht, das würde auf jeden Fall erklären, wieso X das alles weiß. Wenn es mehrere sind, können die an allen Ecken und Enden lauschen. Und wenn einer gut mit dem Computer kann, kommt der sicher an einige Daten heran." Bei dem letzten Teil überlegte sie und stoppte. Was einmal im Netz passierte, hinterließ Spuren, das war nun einmal so. Und das konnte schnell zu einem Problem werden.
"Das ist okay, ich glaube so einen schlechten Einfluss braucht man einfach auch mal. Und da ich gerne Dummheiten anstelle, komme ich dann bestimmt bald auf dich zurück." Sein grinsten steckte mich an und als er eine wohlmögliche Steigerung des Abends nicht ausschloss, wurde mein grinsen breiter. "Wer weiß, vielleicht bekommen wir aus dem 'nicht so schrecklich' ja noch ein 'toll' heraus. Denn einen tollen Abend kann ich mir mit dir ziemlich gut vorstellen Jonathan. Und bisher war er schon echt gut." Wiederholte sie dann noch einmal. Jonathan schlug vor zu den anderen zu gehen, die Blondine nickte und hakte sich dann bei ihrem Begleiter ein. "Kannst du denn noch fahren? Nicht das ich nicht nochmal mit seinem schicken Wagen fahren wollen würde, aber es wäre eine Schande damit einen Unfall zu bauen, weil du vielleicht doch ein wenig zu viel getrunken hast." Deutete sie dann grob an, als sie zu der kleinen Gruppe an der Tür trafen. "Hey Leute. Wir haben gehört du startest noch eine Party? Wir sind dabei." Erklärte sie dann Jeremy


nach oben springen

#662

RE: Belleville High Start

in Belleville High 28.02.2020 22:54
von Endgame • Member | 1.308 Beiträge | 74900 Punkte

Jonathan Casey Novak

Ich nickte nur und biss wieder die Zähne zusammen. Der Gedanke daran, dass X keine einzelne Person ist, sondern sich dahinter eine ganze Gruppe versteckte, verunsicherte mich, um ehrlich zu sein. Wen konnte man dann noch trauen? Irgendwer musste ja die Geheimnisse ausgraben, die Personen durchschauen oder durch andere Leute daran kommen. Gerade wenn es mehrere Personen gab, stieg die Wahrscheinlichkeit, dass irgendjemand unter unseren Reihen auch dazu gehörte, beinahe ins Unermessliche. "Ich denke das einzige was helfen würde, wenn wir uns alle einfach in einem Bunker verschanzen. Abgeschottet von der Außenwelt" versuchte ich zu scherzen, um die Stimmung etwas aufzulockern. Auch wenn ich mir eigentlich vorgenommen hatte, den Abend nicht von X beeinflussen zu lassen, konnte man so etwas nur schlecht an einem abprallen lassen. Gerade wenn es einen der engeren Freunde betraf. "Für Dummheiten stehe ich dir immer zu Diensten" kam es nun doch mit einem ehrlichen Lächeln über meine Lippen. Ja ich hatte schon die ein oder andere Dummheit angestellt, auch ein paar Dinge, die man von mir vielleicht nicht erwartete hätte, aber abgesehen davon, dass das nun keine interessanten Geheimnisse für X wären, machte ich mir im Allgemeinen nicht viel Gedanken darüber. Man musste immerhin Fehler begehen, um daraus zu lernen, auch wenn ich im Moment eher der Ansicht war, dass es bis jetzt immer nur Spaß war und ich nicht vorhatte, irgendetwas daran zu ändern. Ich genoss mein Leben in vollen Zügen und meine Eltern hatten schon genügend Hilfsmittel, um die wenigen, wirklich schlimmen Dinge im Untergrund verschwinden zu lassen.
"Das nehme ich mal als Kompliment" wurde mein Grinsen ein wenig größer. "Vielleicht haben wir ja auch Glück und aus einem toll wird ein perfekt" hob ich schief grinsend eine Braue, als wir uns zu den anderen begaben. "Mach dir keine Sorgen darum, der Alkohol vom Vortrinken ist so gut wie abgebaut und abgesehen von deinem kleinen Schmuggel-Fläschchen war in der Bowle wirklich nicht genug Alkohol, um viel zu bewirken" beschwichtigte ich und sah in die Runde. "Falls ihr hier nicht doch noch auf bessere Zeiten warten wollt, könnte ich noch ein Pärchen mit zu Jeremy nehmen." meinte ich und wandte mich dabei eher an Jeremy, immerhin wäre die Party bei ihm und es wäre vom Vorteil, wenn er vor den anderen dort wäre. Nicht dass die anderen dann noch das Haus auf den Kopf stellten, wenn der Hausherr nicht anwesend war.


nach oben springen

#663

RE: Belleville High Start

in Belleville High 28.02.2020 23:59
von Dreami • Senior Member | 6.068 Beiträge | 327100 Punkte

Amelia Johnsen. l Dress; Hair

"Rose, ich werde ihn dir schon nicht wegnehmen. Keine Angst.",meinte ich leicht grinsend zu meiner besten Freundin. Nein, ich hatte erstens noch genug andere zur Auswahl und zweitens wollte ich keinen Streit zwischen ihr und mir auslösen. Ich wollte nicht von ihr angegiftet werden, so wie sie es bei Ana tat. Roses Verhalten fand ich etwas unpassend und war vielleicht schon etwas kindisch. Wenn sie doch immer betonte, dass sie nicht mehr für Ty empfand, warum warf sie dann Ana bei jeder Gelegenheit einen bösen Blick zu? Das dadurch jeder merkte, dass sie mehr wollte, war ihr vielleicht noch nicht in den Sinn gekommen. Aber das musste sie ja selber wissen, wie sie mit dem ganzen umging. Ich wusste auch nicht ganz, was zwischen ihr und Jeremy lief. Waren sie nur Freunde oder etwas mehr bzw. etwas dazwischen? Würde ich es wissen, könnte ich ihr Verhalten bei ihm vielleicht etwas besser deuten. "Naja, so gut wie alle. Leider auch gewisse Personen, auf die niemand so wirklich Lust hat.",beantwortete ich ihre Frage und sah kurz zu Jason, ehe ich wieder zu Rose sah. Sie wusste sicherlich, dass ich Jason und Calypso meinte. Wobei... wo war eigentlich Freak Nummer 2? Sicherlich war sie noch drin und genoss die Party. Das sie ihre komischen Rattenviecher mit in der Schule hatte, fand ich wirklich ekelhaft. Hoffentlich unternahm die Schulleitung etwas dagegen. Es konnte doch nicht jeder mit seinem Haustier hier in der Schule ankommen. Es gab Regeln und an die musste man sich nun mal halten. Ich verstand wirklich nicht, warum Harrison mit ihr befreundet war.
Es dauerte nicht lange und Caroline und Jonathan schlossen sich unserer kleinen Gruppe an. "Dann sind wir jetzt 6 bzw. 5 und ein Freak. Hoffentlich hat Freak 2 deine Einladung nicht gehört." Ich betete wirklich dafür, dass Freak 2 das ganze nicht mitbekam und so auch nicht auf der Party erschien. Aber bei meinem Glück würden beide Freaks auf der Party aufkreuzen. Zum Glück war Jeremys Haus groß genug, sodass die Chance, dass ich den beiden über den Weg lief, relativ gering. Vielleicht gingen die beiden auch schon relativ früh, weil sie keinen Anschluss fanden. "Dann bestell ich mir ein Taxi oder so." Ich suchte nach meinem Handy und schaute schon mal nach der Nummer eines Taxiunternehmen. Jedoch würde ich in kein Taxi mit Psycho-Jason einsteigen. Der musste schon sein eigenes bestellen oder vielleicht kam er dann gar nicht, weil er nicht hinkam. Ich hoffte auf letzteres, wobei ich jetzt schon wusste, dass Psycho auf jeden Fall kommen würde. Er würde sicherlich auch laufen, wenn kein Taxi mehr fuhr. Er war eben ein Psycho, ein Freak.


zuletzt bearbeitet 29.02.2020 12:19 | nach oben springen

#664

RE: Belleville High Start

in Belleville High 29.02.2020 00:05
von Valyria • Senior Member | 7.653 Beiträge | 393100 Punkte

Caroline Lewis

"Alle in einem Bunker? Nach einer Woche wäre die Hälfte tot und nach der zweiten Woche wäre der Rest verrückt geworden. Das klingt zwar in der Theorie nach einem guten Film, aber ich verzichte, danke. Mit euch ganzen Beliebten und Verrückten lasse ich mich nicht einsperren." Ging sie dann auf seinen Scherz ein und grinste. Caroline hatte genug über X nachgedacht. Sie wollten auf eine Party und es reichte schon, wenn die Köpfe alle anderen mit X und deren Machenschaften beschäftigt waren. Und sie glaubte, abgesehen von Harrison in Jonathan jemanden gefunden zu haben, der ebenfalls nicht X war. Zu betroffen und wütend war er gewesen, als das über Monty heraus gekommen war. Es schien ihr nicht, als hätte er es bereits im Vorraus gewusst. Also lenkte Caroline sich ab. Zur Not würde sie eben noch etwas mehr trinken, dann würden diese Gedanken schon verschwinden. Also konzentrierte sie sich jetzt, solange sich kein Alkohol anbot und selbst darüber hinaus, auf ihre Begleitung. Jonathan bot sich also jederzeit für Dummheiten an. "Dann speichere ich deine Nummer am besten auf der Kurzwahltaste. Du wirst oft von mir hören." Versprach sie dann und stieß ihn leicht dabei an. Er wollte also aus ihrem geplant tollen Abend einen perfekten machen? Sie grinste in sich hinein und sah dann auf. "Da musst du dich schon genauer ausdrücken. Für einige ist der Abend perfekt, wenn sie ihre Begleitung abschleppen können. Für andere reicht schon weniger. Zu welcher der zwei Gruppen gehörst du?" Fragte sie ihn dann provokant grinsend und zwinkerte ihm zu.
Als sie bei der Gruppe angekommen waren, bot Jonathan die zwei freien Plätze im Wagen an. Irgendwer würde sicher mitfahren, das würde definitiv ein Taxi sparen. Obwohl, so auf das Geld zu achten hatte sicher keiner der hier Anwesenden nötig.


nach oben springen

#665

RE: Belleville High Start

in Belleville High 29.02.2020 03:01
von Mivaka • Member | 1.116 Beiträge | 79550 Punkte



winterball – outside ; bella ; outfit


Ein leichtes Nicken seinerseits.
Zwingen lassen tut sich der Braunhaarige zu nichts. Nur klingt es wohl nach keiner schlechten Idee um zu verhindern, dass Nate sich allmählich auch vor anderen deswegen lächerlich machen könnte. Und so etwas will selbst Hardin ihm nicht unbedingt antun. So wird er sich seinen Kumpel gewiss demnächst mal vornehmen und Klartext sprechen. Auch wenn es dabei bestimmt nicht sonderlich zurückhaltend rüber kommen wird. So ist Monty einfach nicht und wird er wohl nicht so schnell sein.
Ihre Worte, lassen Monty den Kopf schütteln. "Ich weiß es zu schätzen." eine Lüge. Aber eine Lüge mit einem Grinsen auf den Lippen. Vielleicht lässt sie das Thema dadurch fallen. Der Braunhaarige braucht sich nicht ewig über ihre verschiedensten Namen zu unterhalten oder wer diese verwenden darf und wer nicht. Denn im Endeffekt macht er selbst doch einfach das, was er möchte und nicht das, was andere ihm vorschreiben. Regeln sind nicht ganz seins. Er hört lieber auf sich selbst. Und wenn seine Ansicht zufällig mit der von den Regeln übereinstimmt, dann ist es umso besser. Nur kommt das nicht zwingend immer vor.
"Du hast es erfasst, was du doch für ein schlaues Köpfchen bist." die Worte sollen die Blonde etwas ärgern. Denn sie beide wissen ganz genau, dass er einfach kein Gentleman ist. Es würde nicht zu ihm passen und jedermann weiß wie er ist. Das er nicht der nette Nachbarsjunge von nebenan ist, den jede Mutter gerne als Schwiegersohn hätte. So ist Monty nicht. Und vielleicht ist genau das der Fakt, dass so viele Mädels für ihn schwärmen. Sie haben vielleicht alle dieses Bild aus den verschiedensten Filmen oder Büchern im Kopf. Vielleicht suchen sie aber auch einfach etwas Aufregung. So genau kann Monty die Frage nicht beantworten. Hat sich damit auch noch nie weiter beschäftigt. Solange es läuft, braucht er es schliesslich auch nicht. Er wird sich jedenfalls nicht deswegen beschweren. Lediglich die Damen, welche trotz Vorwarnungen mit seiner Persönlichkeit nicht klar kommen, können äußerst nervig sein.
Bella und Monty scherzen wieder. So als ob vorhin nichts gewesen wäre. Das Ganze ist eine Thematik die er totschweigen wird. Er will nicht mehr mit Bella darüber reden und wird die Gespräche darüber, die vielleicht aufkommen könnten, abblocken. Die Blonde hat einen Einblick in sein Privatleben bekommen, welches sie eigentlich gar nichts angeht. Es hat niemanden etwas anzugehen, was in seinem Inneren vor sich geht. So zuckt er lediglich leicht mit den Schultern und grinst leicht.
Im nächsten Moment muss Bella über ihn lachen. Oder viel eher über seine nicht vorhandene Begeisterung. So kann auch Monty nicht anders als zu schmunzeln und den Kopf zu schütteln. "Steht mir fabelhaft oder?" Kurz deutet er auf die Krone, die Bella auf seinen Kopf platziert hat, ehe er leicht die Augen verdreht. Die Blondine zückt das Handy, schießt ein Bild von ihnen und Monty kann nicht aufhören darüber zu grinsen. Sicherlich postet auch er etwas, muss aber nicht jeden Moment auf Kamera fest halten. Erst recht nicht so etwas. Aber dabei scheiden sich ja die Geister. "Bei irgendwelchen Anfragen, weil ich auf dem Bild zu sehen bin, komm einfach zu mir." zwinkert ihr grinsend zu, ehe er sich schliesslich von der Treppe erhebt. Bella hatte eben noch den Vorschlag, dass sie die Anderen suchen gehen. Und genau dem sollten sie jetzt allmählich nachgehen.


you gave it all away
didn't even let me in
you gave the worst goodbye
and people ask me how I've been

so let me tell them
friday nights got me feeling lonely
saturdays when the bottles empty
why'd you have to leave me

nach oben springen

#666

RE: Belleville High Start

in Belleville High 29.02.2020 03:40
von Valyria • Senior Member | 7.653 Beiträge | 393100 Punkte

Jeremy Sorrentino | Anzug


Während sich Mia weiter über den hier anwesenden Jason ausließ, fing Jeremy an das zu überhören, wechselte nur einen schweigenden Blick mit Jason, der ihm zunickte auf die Party hin. Jason und Mia würden sich einfach aus dem Weg gehen, es gab genug Platz in der großen Neubau Villa und an Zimmern mangelte es sowieso nicht.
Erst als Mia kurz von Charlie sprach, hörte er wieder genauer zu, hatte vorher darüber nachgedacht, was es noch vorzubereiten gab. "Wer ihn zuerst findet, malt zuerst. Aber ich lasse den anderen was von ihm übrig, ich bin ja kein Spielverderber." Meine Jeremy dann grinsend. Ja er war ziemlich sauer auf Charlie, und das war noch nett ausgedrückt. Jeden Tag in der Woche hatte er darauf gehofft, den kleinen Feigling in die Finger zu bekommen. Aber das würde er irgendwann noch. Und wenn er ihn suchen musste.
Jer's Handy vibrierte. Was war denn jetzt nun schon wieder? Seufzend legte er kurz den Kopf in den Nacken Wollte X nun auch die geplante Party sprengen; hatte er oder sie schon davon gehört und ihnen ein Strich durch die Rechnung machen wollen? Als er das Handy nahm und entsperrte, war es nur ein Bild von Monty und B. "King und Queen.." las er leise vor und schmunzelte. Immerhin war nach der Verkündung dessen Geheimnisse keiner von beiden alleine.
Sogleich hatte Mia die Idee das Jeremy nochmal Bescheid geben sollte, das die Party stattfinden würde. Party und oder Alkohol konnten beide sicher vertragen, gerade jetzt. Schon tippte er B eine Nachricht. #Aftershow Party bei mir. Queen und King's Anwesenheit versteht sich von selbst# schrieb er ihr dann. Auch ein paar anderen von denen er wusste das die Leute immer in Gruppen unterwegs waren, schrieb er. Seiner Erfahrung nach verbreitete sich die Nachricht über eine Party wie ein Lauffeuer, man bräuchte nur die Reichweite; die hatte er.
Nach den Nachrichten steckte er das Handy weg und drückte Rose bei ihren Worten kurz noch einmal an sich. "Das weiß ich doch, keine Sorge." Meinte er und schmunzelte. Ja, angetrunken war sie wirklich ein wenig anhänglich, bei Rose hatte das jedoch irgendwie Charme. Vor allem weil er sie halt so kannte. "Kein Plan wie viele Leute kommen, aber es wissen einige Bescheid." Antwortete er ihr dann. "Und der Rest bekommts sicher auch mit."
Mittlerweile waren auch Jonathan und Caroline zu der kleinen Gruppe gestoßen und Caroline hatte versichert, das auch die beiden bei der Party auftauchen würden. Jonathan bot direkt die freien Plätze in seinem Wagen an. "Wir haben uns schon ne Taxe bestellt, die sollte jede Sekunde kommen. Sammelt ihr noch ein paar der anderen ein, Rose und ich fahren schon mal und bereiten alles vor." Erklärte er ihm dann. Wie auf Kommando erschienen ein paar Scheinwerfer und ein Taxi hielt unweit der Gruppe. "Das wird es dann wohl sein. Okay Leute, dann bis gleich. Oder will einer von euch noch mit?" Fragte Jer dann, schon halb unterwegs und mit Rose an der Seite.


nach oben springen

#667

RE: Belleville High Start

in Belleville High 29.02.2020 12:35
von Dreami • Senior Member | 6.068 Beiträge | 327100 Punkte


Amelia Johnsen. l Dress; Hair

Ich musste leicht grinsen. "Wer zuerst kommt, malt zuerst? Wow, jetzt weiß ich warum Charlie untergetaucht ist. Würde jemand sowas über mich sagen, würde ich auch Angst bekommen. Aber es ist nett von dir, dass du den anderen auch noch was von unserem kleinen Charlie Brown übrig lässt.",meinte ich und musste mit dem Kopf schütteln. Ich glaubte nicht daran, dass Charlie nochmal auftauchen würde. Er hatte sicherlich Angst vor uns und zweitens bekam er bestimmt Probleme mit der Polizei. Seine Eltern konnten ihn da bestimmt nicht so leicht rausboxen, wie unsere. Wahrscheinlich wollten sie das auch nicht, niemand wollte gefoltert werden. Jedoch war es sicherlich nur eine Frage der Zeit bis Charlie wieder aus dem Gefängnis kam und das ganze wieder von vorn begann. Ich hatte die Hoffnung, dass ich zu diesem Zeitpunkt schon längst in den Staaten zum Studieren war und ihm so nicht begegnen musste. Vielleicht sah ich ihn mal zufällig, wenn ich bei meinem Dad, Jackson und Anastacia war. Einerseits war ich wirklich froh, dass ich bald auszog und weit genug weg von Anstacia war. Sie hatte immerhin die Ehe meiner Eltern zerstört, das würde ich ihr nie verzeihen. Ich konnte nächstes Jahr ein ganz neues Leben anfangen, niemand würde mich kennen. Ich würde für sie nur 'Amelia Johnsen' sein, ganz ohne Vorurteile. Sie kannten weder meine Geschichte, noch wussten sie was ich in der Schule alles so getrieben hatte. Ich konnte ein ganz neuer Mensch sein, ich konnte ganz neu anfangen. Anderseits jedoch sah ich Dad und Jackson nicht mehr so oft. Ich konnte Jackson nicht mehr vor den Streits zwischen Dad und Anastacia schützen. Er musste dann lernen, auf sich selber aufzupassen, er musste so langsam lernen erwachsen zu werden. Mir würden unsere gemeinsamen Abende bei Stromausfall fehlen. Wie wir bei mir im Zimmer saßen und bei Kerzenschein zusammen Bücher lasen, während sich Dad und Anastacia vergnügten. Auch wenn ich weit weg von ihm war, wusste er, dass er sich immer bei Problemen zu mir kommen konnte und ich ihm helfen würde. Er war mein kleiner Bruder und für meinen kleinen Bruder würde ich immer da sein.
In Gedanken sah ich, wie Jeremy eine Nachricht in sein Handy tippte. Wahrscheinlich, dass bei ihm eine Party stattfand und jeder dazu eingeladen war. Nachdem Jonathan zwei freie Plätze angeboten hatte, sagte ich Jeremy, dass er für sich und Rose schon ein Taxi bestellt hatte. Und es dauerte auch nicht lange, da bog das besagte Taxi auch schon um die Ecke. "Nehmt doch Jason mit. Er freut sich, wenn er mit euch mitfahren kann. Dann muss er wenigstens nicht das Geld für ein Taxi auftreiben.",schlug ich dann schulterzuckend vor und deutete auf den Freak, der immer noch bei uns stand.


zuletzt bearbeitet 01.03.2020 18:26 | nach oben springen

#668

RE: Belleville High Start

in Belleville High 29.02.2020 22:52
von Kati • Member | 764 Beiträge | 54350 Punkte



BELLA.

dress | shoes




Monty war es komplett egal, ob B ihm es erlaubte sie Bella zu nennen oder nicht, dass wusste die Blondine auch ganz genau. Sie könnte auch wollen, dass er sie Isabella nennt, was wohl nie passieren würde, und ihm sozusagen verbieten sie bei ihren Spitznamen zu nennen, aber es wäre dem Dunkelhaarigen sicher total egal. Er würde sie so oder so, so nennen wie er wollte. Klar gab es sicher Mädchen oder auch Jungs, die dachten, Hardin irgendwas vorschreiben zu können, aber das war wohl eher eine Fantasie als Realität. So hatte sich Bella damit abgefunden, dass Monty das machte und durchsetzte, was er wollte. Siehe bei arschkaltem Wetter nach draußen zu gehen, obwohl die Amerikanerin nicht rauchte und auch nicht das Verlangen verspürt hatte bei diesen Temperaturen freiwillig nach draußen zu gehen.
Bei seinem Worten musste die Blonde lachen. „Ach wie liebenswürdig du doch immer bist, aber ja ich bin eben blond nicht blöd“, erwiderte die Cheerleaderin dann scherzend. „Du hältst auch sicher immer jedem die Tür auf, oder?“; neckte sie den Kanadier dann nochmal grinsend. Ach ja ‚Hardin Montgomery‘ war wirklich ein ganz tolles Synonym für ‚Gentleman‘. Wobei er es ja wirklich einmal im Leben geschafft hatte, indem er seine Jacke der 18-jährigen überlassen hatte. Zwar wohl nicht ganz so kitschig, wie man es bei einem klassischen Gentleman im Kopf hatte, aber eben auf Montys Art. Es war süß gewesen, auch wenn man dem Braunhaarigen, das wohl nicht sagen sollte. Denn ihn oder eine Tat von ihm als ‚süß‘ zu bezeichnen, wäre wohl eher kontraproduktiv als sonst etwas.
Es war irgendwo angenehm zu wissen, dass der Footballer 2 Seiten hatte, die unterschiedlicher nicht sein könnten, auf der einen Seite Hardin, auf der anderen Monty. B konnte nicht sagen, welche sie lieber hatte, am Liebsten wäre ihr eine Mischung aus Beiden, aber es war schön beide zu kennen, denn dass das nicht viele taten war ihr auch klar. Wer wusste schon ob wenigstens Ty, sein bester Freund diesen verletzlichen jungen Mann jemals zu Gesicht bekommen hatte.
„Ich find schon, ich bin ganz froh, dass du’s geworden bist“, gibt die Schülerin dann ehrlich zu, lässt sich nicht auf die Ironie in seiner Stimme ein. Das ist sie wirklich. Auch wenn es nicht cool war, dass X ihnen das ruiniert hatte. Es hatte sicher schon wesentlich schönere Krönungen gegeben.
Jetzt war es die Blonde, die die Augen verdrehte. „Honey, das war Snapchat nicht Instagram und ging auch nur an unseren hübschen Freundeskreis. Aber wenn ich dich pushen soll auf Insta musst du nur lieb fragen“; zog Bella ihn schmunzelnd auf. Sie gehörte gewiss nicht zu den Mädchen, die jede Sekunde ihres Lebens festhalten mussten, aber eine kleine Botschaft an ihre Freunde war ganz angebracht gewesen in ihren Augen.
Kaum war der Kanadier aufgestanden vibrierte ihr IPhone. „Jer hat geschrieben, dass die Aftershow Party bei ihm stattfindet und wir natürlich auch eingeladen sind“; teilte sie ihm dann mit. „Und da du getrunken hast, fahr ich“; eröffnete sie dann mit einem ihrer Million-Doller-Smiles.


nach oben springen

#669

RE: Belleville High Start

in Belleville High 01.03.2020 10:39
von Mivaka • Member | 1.116 Beiträge | 79550 Punkte




winterball – outside ; harrison, sophia dress ; shoes ; hair


Das Kompliment von Harrison, lässt sie leicht schmunzeln.
Und bei den Worten von Sophia kann sie nur lächelnd zustimmen. Sicherlich ist es wirklich nur nett gemeint, aber dennoch ein typischer Satz. Darauf geht sie aber gar nicht weiter ein, denn der Braunhaarige fragt sie, ob sie mit zu Jeremy kommen möchte. Bevor sie zu einer Antwort kommen könnte, fällt ihrem Gegenüber aber ein, dass Ana ja mit Tyler hier ist. Irrt sie sich oder sind seine Worte fast etwas missmutig? "Also ich würde schon mitkommen wollen...aber ich hab keine Ahnung wo Tyler abgeblieben ist. Und wäre ja nicht so nett..einfach zu verschwinden?" Denn auf dem Ball hier hält sie bald nichts mehr. Die Stimmung ist nicht gut und keiner von den Anwesenden hat noch länger Lust hier zu sei. Auch wenn es eigentlich viel zu schade drum ist. Ana kann aber ja schlecht einfach verschwinden, ohne Tyler bescheid zu geben. Weiß jedoch auch nicht so genau, wie sie den Blonden finden sollte. So steckt sie beinahe etwas im Zwiespalt.
Dieser fast schon etwas missmutige Ton in Harrison's Stimme, hat sie aber doch etwas aufhorchen lassen. Steckt da etwa etwas böses Blut zwischen den Beiden? So genau kann Anastasia es nicht sagen. Will sich auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Und genau deswegen, fragt sie weder nach, noch will sie sich ein großes Urteil darüber bilden. Ana will hier doch eigentlich niemanden aufhalten, weiß aber im selbem Zuge nicht, was sie tun soll. Schliesslich lässt man seine Begleitung nicht einfach wortlos stehen. Vielleicht hat sie genau deswegen ihre Worte eher als Frage ausgesprochen, sucht sich dadurch vielleicht Rat bei Sophia und Harrison.


you gave it all away
didn't even let me in
you gave the worst goodbye
and people ask me how I've been

so let me tell them
friday nights got me feeling lonely
saturdays when the bottles empty
why'd you have to leave me

nach oben springen

#670

RE: Belleville High Start

in Belleville High 01.03.2020 10:51
von Mivaka • Member | 1.116 Beiträge | 79550 Punkte



winterball – outside ; bella ; outfit


Ein leichtes Schmunzeln seinerseits. Jeder von Ihnen hier ist doch irgendwo blöd.
Jedenfalls mehr oder weniger. Doch das Thema will er gar nicht weiter vertiefen. Auf ihre weiteren Worte, nickt er. "Natürlich! Etwas anderes kennt man nicht von mir." eine Lüge. Wenn es passt, dass ist die Tür eben für andere Menschen noch offen, aber Monty macht sich nicht die Mühe sie extra für jemanden aufzuhalten, außer er hat einen seiner wirklich guten Tage. Das Wort Gentleman ist also wirklich nicht ganz treffend zu ihm. Und so sollte man solche Handlungen, die der Seltenheit entsprechen, lieber nicht mit irgendeinem Adjektiv beschreiben, sondern einfach wortlos hinnehmen. Denn sonst passiert es wohl ganz schnell nicht wieder.
Das selbst Tyler ihn bisher noch nie wirklich von seiner verletzlichen Seite gesehen hat, würde die Situation nur noch eigenartiger werden lassen. Monty hält diese Seite immer gut verschlossen, früher hat vielleicht auch ein Tyler davon gewusst und diese Seite an ihm gekannt. Doch inzwischen nicht mehr. So war das hier auch nur ein Ausrutscher. Bella hat ihn eiskalt erwischt, in einer Situation in der er es nicht unter Kontrolle hatte. Und der Braunhaarige hofft inständig, dass sie es nie wieder thematisieren wird.
"Irgendwann muss man Tyler ja mal Einhalt gebieten in seiner Kronensammlung." ob er damit vielleicht irgendwo auch zugibt, dass er es nicht so schlimm findet, neben ihr auf der Bühne gestanden zu haben? Vielleicht. Vielleicht irrt man sich dabei aber auch. Denn deutlich macht er es definitiv nicht. Anderes würde man aber auch einfach nicht von Monty kennen. Er spricht über so etwas nicht. Tut es einfach nicht und auch die Situation vorhin, wird nichts daran ändern. Ihre Aussage entlockt ihm ein leises Lachen. "Wer weiß, vielleicht komm ich irgendwann mal auf das Angebot zurück." Wird er zwar nicht, aber das ist ja gerade nicht von Belangen. Hardin macht sich nicht viel daraus.
Dann berichtet Bella von der Party bei Jeremy. Ein leichtes Grinsen breitet sich auf seinen Lippen aus. Das bedeutet ganz viel Alkohol und genau darauf freut er sich gerade. So nickt er. Hat sich die Flaschen geschnappt und wartet auf die Blondine. Ihre weiteren Worte, lassen ihn jedoch die Augenbrauen zusammen ziehen. Natürlich hat er getrunken und es ist definitiv nicht von Vorteil, wenn er fahren würde. Aber Bella mit seinem Wagen fahren lassen? Und dennoch bleibt ihm wohl keine andere Wahl. "Wenn da auch nur ein Kratzer drinnen ist, dann wünscht du dir, du siehst mich nie wieder." Die Kosten davon wären keinerlei Probleme. Nur hat er keine Lust auf den ganzen Stress. So greift er in seine Hosentasche, zückt den Schlüssel des Sportwagens und reicht diesen tatsächlich Bella. Monty möchte auf die Party und erspart sich somit einfach eine unnötige Diskussion. Wenn er nicht ganz so egoistisch wäre, dann würde ihm vielleicht auffallen, dass Mia seine Begleitung auf der Party ist und er keine Ahnung hat, wie die Brünette zur Party kommt. Ob diese überhaupt zur Party möchte. Nur fällt es ihm gerade nicht auf.


you gave it all away
didn't even let me in
you gave the worst goodbye
and people ask me how I've been

so let me tell them
friday nights got me feeling lonely
saturdays when the bottles empty
why'd you have to leave me

nach oben springen

#671

RE: Belleville High Start

in Belleville High 01.03.2020 12:30
von eisblume • Senior Member | 4.672 Beiträge | 247850 Punkte

Rose Dearing

Es war zwar nett von Jeremy, dass er jeden zu sich einladen wollte. Aber gleich die beiden Freaks einzuladen ging wirklich gar nicht. Darauf hatte ich keinen Bock. Doch da die Einladung jetzt schon ausgesprochen war, konnte ich auch nichts mehr dagegen machen. Also würde ich Jason und Calypso einfach aus dem Weg gehen. Jeremys Haus war groß genug. Noch immer kuschelte ich mit seinem Arm. Nicht weil ich irgendwas für Jeremy empfand. Wir waren bloß sehr gute Freunde und ich wollte ehrlich nichts von ihm. Ich war betrunken und hätte mich sonst sicher an einen anderen Kerl gehängt, der am Ende des Tages nur mit mir das Bett teilen wollte. Unser Taxi kam angefahren und ich sah zu Jer."Lass uns fahren bitte."


nach oben springen

#672

RE: Belleville High Start

in Belleville High 01.03.2020 13:11
von Juli • Member | 1.170 Beiträge | 58500 Punkte

Harrison Brian Teaser

Hoffentlich würde bei der spontanen Party von Sorrentino auch wirklich Stimmung aufkommen. X war wirklich ein ziemlicher Stimmungskiller und eine Spaßbremse. Für eine Millisekunde schweifte sein Blick zu Sophia. Ein paar seiner Kumpels mochten die junge Frau nicht, gerade weil sie manchmal eine Spaßbremse sein konnte. Harrison verstand das nicht, da er gern mit ihr redete und sie eigentlich auch alles andere als langweilig fand. Aber die Meinungen über bestimmte Personen gingen ja sowieso ziemlich weit auseinander. Bestes Beispiel war Tyler. Harrison kam sich manchmal so vor als ob er der Einzige wäre, der diesen Kerl nicht leiden konnte. Als Sophia ihn dann boxte, lachte er kurz auf. „Ich bin kein Schleimer. Ich sage nur die Wahrheit, also verurteilt mich nicht.“ Grinsend hob er die Hände, um seine Unschuld zu unterstreichen. Nachdem er sie wieder sinken ließ, sah er nochmal zu den anderen. Bisher hatte noch keiner von ihnen richtige Anstalten gemacht, sich langsam auf den Weg zur Party zu machen. Anastasia schien im Zwiespalt zu stecken, da sie die Veranstaltung nicht verlassen wollte, ohne Tyler Bescheid zu geben. War natürlich verständlich. „Schreib' ihm einfach. Am besten erwähnst du noch, dass du mit uns beiden draußen wartest. Dann ist er schneller hier als du gucken kannst“, witzelte Harrison und räusperte sich dann. Tyler würde sicher nicht sehr erfreut darüber sein, dass seine Begleitung sich mit Sophia und Harrison abgab. „Hast du eigentlich...auch eine Nachricht bekommen?“, fragte er dann vorsichtig. Sie wirkte zwar etwas durch den Wind, aber das musste ja nicht zwingend an einer Nachricht von einer unbekannten Person liegen, oder? Ana war schließlich erst eine Woche hier; niemand kannte sie bisher wirklich und vielleicht hatte X sie ja verschont.


nach oben springen

#673

RE: Belleville High Start

in Belleville High 01.03.2020 13:28
von Valyria • Senior Member | 7.653 Beiträge | 393100 Punkte

Jeremy Sorrentino | Anzug

Mia hatte die Idee das Jason bei ihnen im Taxi mitfahren konnte. "Mir ist es gleich." Entgegnete Jer an die beiden und zuckte die Schultern. Würde einer von beiden mitfahren okay, wenn nicht, dann auch okay. Also setzte er mit Rose seinen Weg fort, platzierte sie auf dem Beifahrersitz der Taxe und stieg selbst dann im hinteren Bereich ein. Jer gab seine Adresse durch und kurz darauf fuhr das Taxi los.
Es war nicht sonderlich weit und nach knappen 10 Minuten hielt der Wagen wieder. Jeremy bezahlte und half Rose aus dem Wagen heraus. Die Kombination für das Tor unten war schnell eingegeben und so waren sie kurz darauf endlich in der Villa, nachdem Jeremy seine Begleiterin noch wie vor an der Taille stützte. Das sie mit den Absätzen immer noch laufen konnte, grenzte beinahe an ein Wunder.
Drinnen wartete bereits Delta und empfing sie. "Ich bringe Delta gleich nach oben. Besoffene kommen manchmal auf bescheuerte Ideen, da halte ich die Katze lieber fern. Und wenn's dir nachher auch zu viel wird Rose, kannst du auch oben pennen. Ich weiß nicht ob Ty mit Ana auch kommt." Erklärte er ihr dann. Sie kannte sich ja hier aus und wusste wo was war. Während unten gefeiert wurde, war oben meist alles ruhig. Nur hin und wieder verirrte sich ein Pärchen auf der Suche nach einem ruhigen Ort dort hin, und selbst für solche Zwecke gab es immer Zimmer. Dieses Haus schien von Grund auf einfach auf Partys ausgelegt zu sein. Ein weiterer Vorteil war es eben, wenn die Eltern nie da waren, das man dir Villa so einrichten konnte, wie er wollte.
Das Tor unten ließ er offen und ebenso wie heute Mittag, die Tür angelehnt. Als erstes drehte Jer die Musik auf, dimmte das Licht etwas herunter und machte sich dann daran, den Alkohol auf der Theke in der Küche zu verteilen. Dazu die klassischen roten Becher und eben alles, was dazu gehörte.
Jeremy erinnerte sich an den Pool und das er diesen wohl noch abdecken sollte, bevor noch wer auf dumme Ideen kam. "Rose, bestellst du schon mal die Pizza? Mir egal was, dir fällt schon was ein. Versuch nur nicht so zu lallen." Ärgerte er sie grinsend und zog sich als nächstes Jackett und Krawatte aus, das war hier wirklich fehl am Platz. Ob die Party der Bringer werden würde oder nicht, war ihm eigentlich egal, aber von der Kleiderordnung hatte er von vorne rein beim Winterball nichts gehalten, hier war das aber nun wirklich nicht nötig.


nach oben springen

#674

RE: Belleville High Start

in Belleville High 01.03.2020 14:24
von Mivaka • Member | 1.116 Beiträge | 79550 Punkte




winterball – outside ; harrison, sophia – texting Tyler ; dress ; shoes ; hair


Die Worte Harrison's lassen Ana nur breiter grinsen.
Er scheint ein kleiner Charmeur zu sein. Jedenfalls wenn sie sich darüber bereits eine Meinung bilden kann. Und dennoch ist genau dieses Verhalten nach der beinahe etwas verstörenden Nachricht doch ganz schön. Lenkt einen davon ab und lässt die Gedanken darüber weit in den Hintergrund rücken. Anastasia möchte sich darüber nicht den Kopf zerbrechen. Denn auf eine Antwort wird sie nicht kommen. Auf seine witzelnden Worte hin, hebt sie beinahe etwas fragend eine Augenbraue. Nickt dann aber. So zieht sie ihr iPhone hervor, tippt eine Nachricht an Tyler. Die Anderen wollen zu Jeremy nach Hause. Harrison und Sophia würden mich mitnehmen. Kommst du auch?
Die Streitigkeiten zwischen Harrison und Tyler sind ihr nicht wirklich bekannt. Und dennoch wird der Braunhaarige wahrscheinlich recht haben. Vielleicht taucht Tyler ja auf und will mit zu der Party. So genau weiß sie es nicht. Das sie dafür natürlich keine Wechselsachen eingeplant hat, wird kein Geheimnis sein. Und das Kleid ist jetzt nicht zwingend das beste Outfit für eine 'kleine Party' zuhause. Dennoch wird sie wohl nicht so schnell da raus kommen und wird es sicherlich überleben. Den anderen Mädels geht es wahrscheinlich genauso wie ihr. Hofft sie jedenfalls.
Seine vorsichtige Frage lässt sie nicken. Automatisch beißt sie sich auf die Unterlippe. Weiß nicht wie sie damit umgehen sollte. Denn das Ganze ist einfach zu surreal. Will Ana überhaupt mehr Informationen über die ganze Sache haben? So genau weiß sie es nicht. Vielleicht schützt die Unwissenheit sie ja etwas davor. Hofft sie jedenfalls. So gibt sie lediglich ein:"Mhm.." zusätzlich zu ihrem Nicken von sich. Weiß nicht ob sie eine Frage dazu stellen soll oder es lieber einfach dabei belässt.


you gave it all away
didn't even let me in
you gave the worst goodbye
and people ask me how I've been

so let me tell them
friday nights got me feeling lonely
saturdays when the bottles empty
why'd you have to leave me


zuletzt bearbeitet 01.03.2020 14:24 | nach oben springen

#675

RE: Belleville High Start

in Belleville High 01.03.2020 14:37
von eisblume • Senior Member | 4.672 Beiträge | 247850 Punkte

Rose Dearing

"Ich möchte aber lieber mit dir allein Taxi fahren",schmollte ich lachend. Dieser dumme Alkohol. Ich hatte das Gefühl, dass ich noch irgendwelchen Mist baute. Hoffentlich war dieser nicht all zu gross. Nach rund 10 Minuten kamen wir auch schon bei ihm an. Seine Hand lag noch immer an meiner Tallie und das gab mit das Gefühl von Sicherheit. So würde zumindest jeder Andere denken, wir seien ein Paar und so konnte ich ja gar keinen Mist anstellen oder? Zugegeben setzte mir die Sache mit Tyler und Anastasia mehr zu, als ich es preisgeben würde. Und vielleicht waren da meinerseits aufkeimende Gefühle für den jungen Mann. Aber man sah ja erneut, dass Gefühle nur verderben bedeuteten. Ich wollte mich nicht verlieben. Nicht nochmals das Gleiche durchmachen. Deshalb war es auch besser jetzt einen Schlusstrich zwischen mir und Tyler zu setzen. Ich war wirklich dankbar, dass Jer jetzt bei mir war."Ich werde die Sache mit ihm beenden bevor ich anfange ihn zu sehr zu mögen. Von mir aus kann er mit Anastasia qo viel vögeln wie er will. "Ich war innerlich total zwiegespalten. Einerseits wollte ich die grosse Liebe. Den Mann für den rwst des Lebens finden. Doch auf der anderen Seite war da Angst.Angst davor verletzt zu werden. Angst davor durch eine bessere ersetzt zu werden und Angst davor wieder das Gleiche durch zu machen. "Ich kann und werde mich nicht wieder verlieben Jer...Das bringt doch nur Leid..",fing ich an zu erzählen. Mein Tattoo am Unterarm überdeckte eine Narbe von der niemand ausser mein Bruder wusste. Er kannte meine intimsten Geheimnisse weil ich ihm einfach vertraute."Wenn ich mich oben schlafen lege, kommst du dann auch zu mir ins Bett?",fragte ich ihn direkt. Wow ich musste echt besoffen sein ihn so anzumachen. Hoffentlich war er morgen nicht sauer auf mich und nahm es mit Humor. Dann nahm ich mein Handy und bestellte zwei grosse Familienpizzen. Dabei schaffte ich es wirklich kaum zu lallen und küsste dann Jers Stirn."Siehst du ich bin noch nüchtern genug um zu wissen wo ich bin."


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 8 Mitglieder, gestern 57 Gäste und 19 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 454 Themen und 57166 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen