#951

RE: Belleville High Start

in Belleville High 26.04.2020 12:27
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose Dearing

"Wir müssen ja auch nicht heiraten",erinnerte ich ihn. Wir waren ja nur beste Freunde. Und das war noch lange kein Grund um zu heiraten. Zumindest meiner Meinung nach."Kerzenschein finde ich auch ganz toll. Naja Sonnenuntergänge und ein gemeinsames Abendessen im Kerzenschein finde ich wirklich toll. Aber viel wichtiger ist es mir, dass mein Partner mir zeigen würde, dass er mich liebt. Vielleicht mal ein paar Blumen. Über das freue ich mich viel mehr als über teure Geschenke. Und du? Schlummert in dir auch ein kleiner Romantiker?".



nach oben springen

#952

RE: Belleville High Start

in Belleville High 29.04.2020 09:59
von Valyria • Senior Member | 7.694 Beiträge | 395150 Punkte

Jeremy Sorrentino

Rose fing an zu erzählen, auf für eine Art der Romantik sie stand. Währenddessen nahm Jer die nächste Zigarette zur Hand - Er sollte vielleicht mal auf den Konsum dieser blöden Dinger achten. "Ich und ein Romantiker? Na ich weiß nicht. So Kerzenschein und sowas ist nicht mein Ding. Blumen vielleicht und mal eine kleine Aufmerksamkeit. Kleine Ausflüge an schöne Orte.. Darüber würde ich nachdenken, wenn es was wirklich ernstes mit meiner Freundin wäre." Gab er dann nachdenklich bekannt. Schon länger hatte er sich damit nicht mehr auseinander gesetzt und es war schwierig etwas zu planen, wenn von einem Typen mit viel Geld viel erwartet wurde. Da musste eine Kette dann mal eben hundert Karat haben, bevor sie angenommen wurde. Lianna hatte Jeremy in dieser Hinsicht wohl ein bisschen kaputt gemacht. "Ich glaube wenn ich die jenige welche an meiner Seite hätte, wäre sie hoffentlich ganz zufrieden mit mir.." überlegte er dann laut weiter


nach oben springen

#953

RE: Belleville High Start

in Belleville High 29.04.2020 21:19
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose Dearing

"Klar freue ich mich über romantische Überraschungen. Aber man kann dem Partner auch anders seine Zuneigung zeigen. Mir ist es auch wichtig, dass der Partner immer für einen da ist. Tja vielleicht bin ich einfach zu kompliziert." Mal sehen was die Zunkunft bringen ürde. "Ausflüge klingen auf jeden Fall toll. Aber den Abend heute möchte ich wirklich in Kerzenschein verbringen. Du wirst lachen aber das hat tatsächlich noch kein Mann für mich gemacht. " Tatsächlich gab sich für mich niemand diese Mühe. "Mein erstes Mal war in einem Auto also nicht sehr romantisch was?". Mein Ex war aber auch ein riesen Arschloch. "Mehr als nur zufrieden. Du bist ein toller Mann Jer."



nach oben springen

#954

RE: Belleville High Start

in Belleville High 29.04.2020 22:02
von Valyria • Senior Member | 7.694 Beiträge | 395150 Punkte

Jeremy Sorrentino

"Also so kompliziert klingt das gar nicht. Aufmerksamkeit, ab und an mal vielleicht irgend eine Überraschung und jemanden der da ist. So kompliziert klingt das gar nicht." Überlegte Jeremy dann und sah zu ihr rüber. "Ich glaube du machst dir einfach zu viele Gedanken, keinen vernünftigen Typen bekommen zu können. Single sein und nicht jeden Abend zu vögeln, das ist auch ein Leben. Und sogar ein ziemlich entspanntes. Ich will nicht lügen, ab und an mal jemanden zu haben ist nicht furchtbar, aber Gefühle machen das ganze mega kompliziert. So wie bei dir und Ty. Ein Reinfall und am Ende hat es dir mehr weh getan als ihm.."
Jer ließ seine Augen wieder über das Spielfeld gleiten und zog an der Zigarette. "Das klingt wirklich nicht sehr romantisch." Er lachte auf. "Obwohl, da kommt es ja auch eher auf das Auto an. In ner riesen Limo ist das vielleicht ganz angenehm, aber so ein Smart.." er schüttelte den Gedanken ab. "Ach was, das sagst du jetzt nur weil du meine Geheimnisse noch nicht kennst." Scherzte er. Schon lange gab es nichts mehr von X, was ein Glück


nach oben springen

#955

RE: Belleville High Start

in Belleville High 30.04.2020 07:36
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose Dearing

" Es ist auch nicht kompliziert. Man sollte einfach dem Partner zeigen, wie viel er einem bedeutet. Das heisst nicht ihn mit Geschenken zu überhäufen. Es sind die kleinen Dinge wie Händchenhalten oder eine lange Umarmung Für mich zählt das viel mehr."Nun seufzte ich. Wie recht Jer doch hatte."Ich geniesse jetzt mein Singleleben und fange nichts mehr mit einem Kerl an. Ich werde mich ändern. " Ich war für viele eh nur für eine Nacht gut. "Aber unser Date steht noch oder?". Kurz überlegte ich. "In einem Smart? Niemals! Und die Limo wars auch nicht. Es war ein Mercedes. Doch die Beziehung war schrecklich. Anfangs war alles gut und dann wurde er zum Monster. Das ist der Grund wieso ich mich nicht binden will. Um rechtzeitig fliehen zu können, falls es nötig ist." Jeremy kannte diesen Teil der Story. Doch den Rest wollte und konnte ich nicht erzählen. "Meine willst du nicht kennen. Es gibt einfach Dinge über die ich nur mit meinem Bruder reden kann. "



nach oben springen

#956

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 13:33
von Juli • Member | 1.178 Beiträge | 58900 Punkte



Harrison nutzte die Pause dazu, missmutig auf das Spielfeld zu starren. Er würde es heute nicht mehr betreten, das war ihm klar. Wahrscheinlich durfte er sich vom Coach später noch eine ordentliche Standpauke anhören, dass man auf dem Feld zusammenarbeiten musste und sich gegenseitig den Rücken stärken sollte - und nicht den eigenen Quarterback zu Fall bringen, um ihm eins auszuwischen. Das Spiel ging nach der Pause weiter, aber Harrison war vorher in Richtung der Umkleidekabinen verschwunden. Er hatte keine Lust mehr, sich das Ganze anzugucken.
In der Kabine war - wie zu erwarten - nichts los. Am liebsten hätte der junge Mann randaliert und irgendetwas zerschlagen. Stattdessen schlug er ein paar Mal kräftig gegen eine Spindtür, um sich abzuregen. Die Wut loderte immernoch in ihm. Tyler und er - das war definitiv eine toxische Mischung. Harrison konnte nicht einmal sagen, warum er den Quarterback hasste. Es war einfach so. Der Hass war von der ersten Minute da gewesen. War Harrison eifersüchtig? Er würde es leugnen, aber tief im Inneren war er es. Außerdem war die Art des Blonden überhaupt nicht seins. Beide kamen nicht miteinander klar und so würde es wohl immer bleiben. Ob beide nun Leute verprügelten oder die Verletzung anderer billigend in Kauf nahmen.
Harrisons Laune war im Keller. Die anfängliche Euphorie und Selbstüberschätzung war einfach nur in Müdigkeit, gepaart mit Missmut und Unzufriedenheit über sich selbst umgeschwungen. So war es nicht verwunderlich, dass der junge Mann eine Weile unter der Dusche stand und nachdachte. Selbst das laufende Wasser konnte die Jubelschreie, die plötzlich eintraten, nicht überdecken. „Hoffentlich haben wir verloren“, grummelte Harrison leise vor sich hin und stellte dann endlich das Wasser aus, griff nach einem Handtuch und schlang sich dieses um die Hüften. Nachdem er sich abgetrocknet hatte, mit Deo eingesprüht hatte und in seine Klamotten geschlüpft war, verließ er mit geschultertem Rucksack die Umkleiden. Sein Handy hatte der Braunhaarige einfach in die Tasche geworfen. Die Nachricht von X war dabei vollkommen untergegangen. War vielleicht auch besser so. Früher oder später würde er sowieso davon erfahren.
Harrison wollte nicht auf die anderen Mitspieler treffen; wollte weder deren Missmut über ein verlorenes oder die Freude über ein gewonnenes Spiel erfahren. Der Ausgang war ihm völlig egal. Da sowieso niemand auf ihn achtete, konnte er sich unbemerkt davonmachen. Sich später von seinen Kameraden anzuhören, dass er das Spiel versaut hatte, brauchte er nicht. Schnellen Schrittes entfernte sich der junge Mann. Allerdings spürte Harrison, dass sein Knie immernoch etwas Probleme machte. Der unschöne Aufprall vorhin schien doch nicht ganz Ohne gewesen zu sein. „So ein Scheiß“, fluchte er leise vor sich hin, wurde langsamer und lehnte sich schließlich gegen die hintere Wand der Tribüne, um das Knie kurz zu entlasten. Immernoch aufgebracht fuhr er sich durch die Haare und strich sich eine nasse Haarsträhnen aus der Stirn.


stᥙᥴk bᥱtᥕᥱᥱᥒ ιdk, ιdᥴ & ιdgᥲf

nach oben springen

#957

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 14:00
von Valyria • Senior Member | 7.694 Beiträge | 395150 Punkte

Caroline Lewis

Das Gespräch mit Mia hatte ihr ziemlich gut getan. Mit jemandem darüber zu sprechen, hatte sie noch mit niemandem geschafft. Aber bisher war das ja auch nicht nötig gewesen. Zum Glück war sie jedoch eh nicht bekannt genug als das jetzt viele wussten, wer Caroline war und so blieb sie einfach den Blicken derer fern, die sie kannten.
Mia war wieder hinunter zu den anderen Cheerleaderinnen gegangen als die Pause vorbei war. Caroline blieb einfach hier sitzen, starrte auf das Spielfeld aber war gar nicht richtig anwesend. Zum Ende hin nahm das Spiel noch einmal an Fahrt auf. Diesen Moment nutzte sie um zu verschwinden. Stand auf, ging von der Tribüne und sah sich nicht um. Einfach nur zum Auto, da war sie in Sicherheit.
Weder trank noch rauchte sie, bewunderte aber diese sie dadurch Sachen ausblenden konnten - Wie gerne würde sie das jetzt. Obwohl dem vermutlich nicht einmal so war, spürte sie brennende Blicke auf sich. Bohrende Blicke die sie anfraßen und schwer auf ihr lasteten. Der Weg bis zum Wagen dauerte ewig. Aber immerhin hatte sie nun Zeit. Die Jungs würden vermutlich feiern und die Cheerleaderinnen ebenfalls. Ein Glück das sie nicht zu den ganz oben gehörte, so würde das ganze vielleicht einfach untergehen


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
nach oben springen

#958

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 15:03
von Eli • Senior Member | 3.820 Beiträge | 203350 Punkte

Sophia Hastings

Leider war die Pause viel zu kurz und bald ging es weiter mit dem Spiel, so dass auch Mia und die anderen Mädchen wieder zu ihr kamen und sie weiter ihr Programm durchmachten. Immer mal wieder ließ sie ihre Blicke über die Spieler auf dem Feld wandern, während sie mit Spannung das Spiel verfolgte. Natürlich hoffte sie darauf, dass ihre Mannschaft gewinnen würde, alles andere würde wohl wenig Sinn ergeben, doch sie wusste auch, wie schnell sich die Führung einer Mannschaft innerhalb des Spiels in Luft auflösen konnte, also blieb es bis zur letzten Minute spannend. Doch tatsächlich wendete sich das Blatt zum Ende hin zugunsten ihrer eigenen Mannschaft. Sie hatten gewonnen. Jubelnd lief sie gemeinsam mit den anderen Mädels aufs Spielfeld und feierte die Jungs für eine Weile, bevor diese sich auf den Weg zu dem Umkleiden machten. Sie selbst schlug ebenfalls den Weg dort hin ein, denn auch wenn man es ihnen allen wohl nicht allzu sehr ansah war Cheerleading doch sehr anstrengend und sie freute sich darauf aus den Klamotten zu kommen und sich duschen zu können. Wie es aussah war sie wohl die erste der Mädchen, doch damit hatte sie kein Problem. Nachdem sie kurz unter die Dusche gehüpft war packte sie ihre Uniform in die dafür vorgesehene Tasche, ehe sie in eine bequeme Jogginghose und einen Pulli schlüpfte. Sie machte sich für die Pizzapartys der Cheerleader nie besonders schick, in ihren Augen war das unnötig. Sie wollte lieber etwas Bequemes tragen nach all der Anstrengung. Nachdem sie ihre Haare notdürftig geföhnt hatte und dann zu einem Zopf zusammen gebunden hatte verließ sie die Umkleide wieder und machte sich auf den Weg nach draußen, um dort auf die anderen Mädchen zu warten. Nachdem sie aber wenig Lust hatte blöd herum zu stehen lief sie zu den Tribünen, die mittlerweile leer waren. Doch noch ehe sie sich dort hinsetzen konnte nahm sie aus dem Augenwinkel eine Bewegung wahr. Einen Moment brauchte sie, bis sie erkannte, dass es Harrison war, der dort hinter der Tribüne stand und noch einen weiteren Moment, ehe sie sich dazu entschieden hatte zu ihm zu gehen, immerhin war sie ihm bisher die meiste Zeit seit des Balls aus dem Weg gegangen. Doch irgendetwas schien wohl nicht in Ordnung zu sein, wenn er alleine hinter der Tribüne war und sie war doch zu fürsorglich gegenüber den Menschen, die sie gut leiden konnte, um nicht nachzufragen. "Hey ist alles okay bei dir? Du warst nach der Pause nicht mehr auf dem Feld.", fragte sie ihn vorsichtig, denn auch wenn sie nicht explizit nach ihm Ausschau gehalten hatte, so war es ihr doch aufgefallen, dass er nach dem Zwischenfall mit Tyler auf dem Feld gefehlt hatte.


"They all say dreams come true. They forgot to mention that nightmares are dreams too."
nach oben springen

#959

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 16:18
von Juli • Member | 1.178 Beiträge | 58900 Punkte



Für einen Moment schloss der junge Mann die Augen, massierte sich die Schläfe und wünschte sich, diesen Tag aus seinen Erinnerungen streichen zu können. Er war nicht unbedingt stolz auf seine unsportliche Aktion, andererseits hatte Tyler es verdient gehabt. Und verdammt, er würde es wieder tun.
Erschrocken zuckte Harrison zusammen, als plötzlich eine bekannte Stimme ertönte. Sophia hatte sich zu ihm gesellt und wollte wissen, ob denn alles in Ordnung sei. Etwas unschlüssig zuckte er mit den Schultern und wandte den Blick ab. Ob sie etwas von seiner Aktion mitbekommen hatte? Sicherlich. Kam schließlich nicht bei jedem Spiel vor, dass innerhalb der eigenen Mannschaft der Quarterback getackelt wurde. „Alles okay. Bin vorhin nur blöd mit dem Knie aufgekommen“, brummte er und räusperte sich kurz. „Glaub' mir, ich hätte Tyler nochmal zu Boden gerissen, wenn der Coach mich wieder auf's Feld gelassen hätte.“ Er versuchte sich an einem Lächeln, aber irgendwie klappte es nicht. Es war für's Spiel und für Tyler besser gewesen, dass Harrison ausgeschlossen worden war. Erst jetzt fiel dem jungen Mann auf, wie wenig Sophia und er in den letzten Tagen und Wochen geredet hatten. Um genau zu sein seit dem Winterball. War vielleicht irgendetwas vorgefallen, weshalb sie Abstand gehalten hatte? Ging es um diese Liste? Harrison wusste es nicht. Aber er hatte im Moment auch keine besonders große Lust, darüber nachzudenken. Sein Kopf fühlte sich sowieso total leer an. Und er war müde, aber das war nichts Neues. „Und wie sieht's bei dir aus? Alles okay? Eure Vorstellung war übrigens klasse. Wie immer“, meinte er noch. Ja, die Cheerleader waren immer nett anzusehen und gehörten einfach dazu. Allerdings hatte es Harrison schon immer etwas gewundert, dass Sophia ebenfalls Cheerleaderin war. Sie war ziemlich ruhig und schien nicht allzu gern im Mittelpunkt zu stehen. Aber seit es X gab, wusste Harrison sowieso nicht mehr, was genau er eigentlich glauben sollte und vor allem, ob er seine Klassenkameraden überhaupt kannte. Überraschenderweise hatte die unbekannte Person in letzter Zeit nicht zugeschlagen. Das war ziemlich verdächtig. Vielleicht hatte X mittlerweile mit allen Leuten abgerechnet, mit denen es Stress gegeben hatte. Das wäre Harrison Recht. Diese ganze Sache stresste ihn neben Schule und Familie noch zusätzlich.


stᥙᥴk bᥱtᥕᥱᥱᥒ ιdk, ιdᥴ & ιdgᥲf

nach oben springen

#960

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 16:35
von Eli • Senior Member | 3.820 Beiträge | 203350 Punkte

Sophia Hastings

Ein kleines Schmunzeln legte sich auf ihre Lippen, als Harrison zusammen zuckte. Offenbar hatte sie ihn erschreckt und auch wenn das absolut nicht ihre Absicht gewesen war amüsierte sie sich ein klein wenig darüber. Während er jedoch seinen Blick von ihr abwandte, nachdem er wohl erkannt hatte wer sie war, behielt sie ihn im Blick und musterte ihn für einen Moment lang, ehe er ihr antwortete, denn sein Schulterzucken konnte man wohl kaum als wirkliche Antwort verstehen. Dann jedoch nickte sie, nachdem auch er sich ihr wieder zugewandte hatte. "Dann solltest du dein Knie wohl besser schonen, damit du bis zum nächsten Spiel wieder fit bist.", stellte sie leise fest und legte ihren Kopf schief. zwar würde nun eh erst einmal ,die Winterpause folgen, doch er wäre wohl nicht der erste Sportler, der es übertrieb und sich damit langfristige Schäden zu zog.
Während Sophia es eigentlich nicht hatte erwähnen wollen, sprach Harrison nun den Vorfall mit Tyler auf dem Feld an und einen kurzen Moment lang zögerte sie, denn sie war sich nicht sicher, ob es wirklich so klug war weiter darauf einzugehen. Doch schlussendlich siegte sie ihre Neugierde. "Was genau ist da eigentlich passiert bei dir und Tyler?", fragte sie ihn also vorsichtig und legte ihren Kopf ein wenig schief, während sie sein etwas missglücktes Lächeln erwiderte. Sie war selbst nicht unbedingt Tylers größter Fan, das wusste er mit Sicherheit auch, aber sie verstand trotzdem nicht, was ihn dazu gebracht hatte seinen Teamkameraden zu Boden zu bringen. Sollten man nicht in einer Mannschaft füreinander da sein, selbst wenn es persönlich vielleicht nicht so toll war? Sie überlegte, wie das wohl bei ihr war. Auch sie verstand sich definitiv nicht mit allen Mädchen aus dem Cheerteam doch sie wusste, dass sie sich auf die anderen verlassen musste, wenn sie nicht den Boden näher kennenlernen wollte und zu ihrem Glück hatte sie auch noch nie jemand von den anderen Fallen lassen, selbst wenn die Personen unter ihr nicht gerade zu ihrem engsten Freundeskreis gehörten.
Harrison holte sie jedoch schließlich aus ihren Gedanken zurück in die Gegenwart, als er sie darauf ansprach, wie es ihr ging. "Naja ein bisschen müde und k.o., aber das ist nach jedem Spiel so.", erklärte sie ihm, bevor sie nun leicht mit den Schultern zuckte. "Und vielen Dank", erwiderte sie dann noch auf sein Kompliment hin und lächelte ein klein wenig breiter. "Und was hast du heute noch so vor? Feierst du mit den anderen Jungs euren Sieg?", fragte sie ihn, unwissend, dass das wohl das war, worauf der junge Mann, der ihr gegenüber stand, am aller wenigsten Lust hatte.


"They all say dreams come true. They forgot to mention that nightmares are dreams too."
nach oben springen

#961

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 18:46
von Juli • Member | 1.178 Beiträge | 58900 Punkte



„Hmm...“, murmelte der junge Mann bloß, als Sophia meinte, dass er sein Knie schonen sollte. Es wäre besser, falls er sich eine ernsthafte Verletzung zugezogen hatte, aber morgen - oder in ein paar Stunden - würden die Schmerzen schon verschwinden. Vielleicht musste es auch nur gekühlt werden. Harrison hatte schon so einige Unfälle hinter sich und war eigentlich zäh, was soetwas anging. Im Notfall würde er wohl doch einen Arzt aufsuchen oder seinen Vater fragen. Als ehemaliger Fußballer und jetziger Trainer war der schon oft mit Knieverletzung konfrontiert worden. Und Harrison war auch bewusst, dass man diese Schmerzen nie auf die leichte Schulter nehmen durfte.
Die Frage, was zwischen Tyler und ihm passiert war, überforderte Harrison etwas. Das war schon vor ein paar Wochen so gewesen, als sich einer der Jungs danach erkundigt hatte. Harrison konnte es einfach schlecht in Worte fassen. „Wir haben uns von Anfang an nicht verstanden. Ich komme nicht klar mit ihm, finde ihn zu großkotzig und...hab' einfach eine Abneigung ihm gegenüber.“ Nachdenklich presste er die Lippen aufeinander. Seine Erklärung war ziemlich oberflächlich und ließ wohl kaum schließen, warum er Tyler gerade heute auf dem Feld angegriffen hatte . „Und vorhin, während des Spiels, ist mir einfach der Kragen geplatzt. Ich...habe zweimal versagt, weil ich den Ball fallen gelassen habe. Und dann habe ich schon vor mir gesehen, wie Tyler einen Touchdown absolviert und alle jubeln. Dass er wie immer der King ist, das ganze Lob bekommt und dass er gefeiert wird, weil er ja so toll ist.“ Harrison hatte sich förmlich in Rage geredet und mitunter zugegeben, auf seinen Teamkameraden eifersüchtig zu sein. Verdammt. Seine Stimme war während des Sprechens immer bitterer geworden, was ihm erst im Nachhinein aufgefallen war. In diesem Moment fand er sich selbst ziemlich erbärmlich und wäre am liebsten einfach verschwunden. „Ist ja auch egal. Jetzt haben wir ja 'ne ganze Weile Ruhe bis zum nächsten Spiel“, fügte der Braunhaarige noch hinzu und stieß sich von der Wand ab, um sein Knie wieder etwas zu belasten.
„Kann mir vorstellen, dass du k.o bist. Das was ihr da immer abliefert, sieht echt anstrengend aus. Ich kann ja nicht mal einen ordentlichen Handstand, geschweige denn ein Rad schlagen“, murmelte Harrison und lachte leise bei der Vorstellung, wie er einen Handstand oder ein Rad versuchte, das wahrscheinlich ziemlich erbärmlich aussehen würde.
„Nee, mit den Jungs gehe ich ganz bestimmt nicht feiern. Zum Sieg habe ich außerdem nicht wirklich was beigetragen, also daher...habe ich wohl nichts mehr vor.“ Jetzt wusste er immerhin, dass die Mannschaft gewonnen hatte. Schön. „Hast du noch was vor?“


stᥙᥴk bᥱtᥕᥱᥱᥒ ιdk, ιdᥴ & ιdgᥲf

nach oben springen

#962

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 19:02
von Eli • Senior Member | 3.820 Beiträge | 203350 Punkte

Sophia Hastings

Zu seinem Knie schien Harrison nicht besonders viel zu sagen zu haben, doch das war seine Sache. Er würde schon wissen, wie viel tatsächlich ging und was er in nächster Zeit lieber bleiben lassen sollte. Sie schätzte ihn nicht als so leichtsinnig ein, dass er das ganze einfach ignorieren würde, also ließ sie es auf seine nicht gerade viel sagenden Reaktion beruhen und lauschte stattdessen seiner Erklärung bezüglich des Vorfalls auf dem Spielfeld. Dass er und Tyler sich nicht wirklich leiden konnten, das wusste sie bereits, immerhin war es wohl kaum zu übersehen, wie sich die beiden gegenüber dem jeweils anderen verhielten, doch das erklärte noch lange nicht, warum Harrison seinen eigenen Teamkameraden zu Boden gebracht hatte. Bevor sie jedoch weiter nachfragen musste, erzählte der junge Mann ihr gegenüber bereits weiter. Als er geendet hatte musste sie zugeben, dass sie ein wenig überrascht davon war, dass Harrison wirklich so eifersüchtig auf Tyler zu sein schien. Das hatte sie nun wirklich nicht von ihm erwartet. "Harrison das stimmt doch gar nicht. Du warst gut und jeder kann mal Fehler machen. Das heißt aber noch lange nicht, dass du keinen Beitrag zum Sieg leisten würdest. Und glaub mir, weitaus nicht jeder hier hält Tyler für den unangefochtenen King des Spielfeldes. Und so toll wie er denkt ist er mit Sicherheit auch nicht.", versuchte sie ihn dann ein wenig zu beruhigen, denn er schien wirklich in Rage zu sein deswegen. Als er das ganze dann als so eine Nichtigkeit abtat seufzte Sophia leise, sagte aber nichts weiter dazu. Es lag an Harrison, ob er weiter über dieses Thema sprechen wollte oder doch lieber schwieg.
"Das ist nichts, was ich dir nicht beibringen könnte. Sobald es deinem Knie wieder gut geht versteht sich.", witzelte sie dann, als er sagte, er könne nicht einmal einen Handstand. Sie musste bei der Vorstellung ebenfalls ein wenig lachen, aber sie war sich sicher, dass es kein Ding der Unmöglichkeit wäre auch Harrison einige Dinge beizubringen. Immerhin verlangte auch sein Sport ein gewisses Maß an Körperbeherrschung und mit ein paar Übungen war es sicherlich möglich ihm auch einige Elemente des Turnens beizubringen.
"Ach komm schon Harrison. Spiel deine Leistung nicht so herab. Ja, du hast den Ball fallen gelassen und warst in der zweiten Hälfte nicht mehr dabei, aber ich würde nicht sagen, dass du gar nichts zum Sieg beigetragen hast.", meinte sie dann und schüttelte den Kopf. Dass er jedoch nicht wirklich Lust darauf hatte mit den anderen Jungs noch Feiern zu gehen konnte sie irgendwie auch nachvollziehen. Die waren mit Sicherheit gerade nicht allzu gut auf ihn zu sprechen. Aber auch das konnte sie verstehen. "Ich geh mit den anderen Mädels noch Pizza essen. Das ist unser Ritual nach den Spielen. Ihr Jungs feiert irgendwo und wir haben unsere Pizza-Party.", erklärte sie ihm mit einem kurzen Grinsen als Antwort auf seine Frage. Dann jedoch kam ihr eine Idee. "Weißt du was? Wenn du schon nicht mit den Jungs mit gehst, dann kommst du einfach bei uns mit. Die Mädels haben sicher nichts dagegen.", schlug sie ihm dann vor, auch wenn ihr Tonfall bereits erahnen ließ, dass sie darüber nicht wirklich diskutieren würde. Sie wollte irgendwie dafür sorgen, dass sich seine Laune wieder hob und wenn sie ihn dafür mit zu den Mädchen schleifen musste, dann würde sie das auch tun.


"They all say dreams come true. They forgot to mention that nightmares are dreams too."
nach oben springen

#963

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 19:38
von Juli • Member | 1.178 Beiträge | 58900 Punkte



Er war gut gewesen? Nein, aus seiner Sicht nicht. Und wenn, wollte er nicht einfach nur gut sein. Er wollte mehr als das. Und vor allem - besser als Tyler sein. Bei diesen Gedanken wurde ihm schlagartig bewusst, wie sehr er sich in diese Sache hineinsteigerte. Wie sehr er sich mit diesem bescheuerten Kerl beschäftigte und wie viele Gedanken er an ihn verschwendete. Damit müsste er dringend aufhören. Harrison wusste, dass ein gewisser Ehrgeiz und Konkurrenzkampf gut war. Aber das, was er sich einredete und vornahm, überstieg gesunden Ehrgeiz deutlich. Der Braunhaarige wollte keine Fehler machen. Er wollte keine Schwäche zeigen. Er wollte der Beste sein. Und der heutige Tag hatte ihm all diese Illusionen geraubt und sie zunichte gemacht. Er hatte auf ganzer Linie versagt. Trotzdem halfen Sophias Worte, um ihm das alles klarzumachen. „Du hast recht...“, gab er also zu und fuhr sich durch die Haare. Das Gespräch ging wieder in Richtung des Turnens und Sophia bot sich an, ihm etwas beizubringen. „Ist eigentlich keine schlechte Idee. Du bringst mir was bei und ich biete dir im gleichen Atemzug Unterhaltungsprogramm. Wird bestimmt lustig.“ Gott, er konnte die Szene schon vor sich sehen. Zwar war Harrison sportlich und besaß Ausdauer und Kraft, aber trotzdem würde es sicherlich nicht besonders leicht werden. War trotzdem traurig, dass sein kleiner Bruder William und seine beiden Schwestern sogar einen Radschlag konnte. Bei seinem Zwillingsbruder sah es ähnlich wie bei ihm selbst aus. Körperlich fit, aber im Bereich Turnen nicht unbedingt ein Spitzensportler. Und wenn man sich so ansah, was die Cheerleader ablieferten, dann steckte da definitiv viel Training und harte Arbeit dahinter.
Etwas skeptisch hob der junge Mann schließlich die Augenbrauen. Die Frage, was er überhaupt zum Sieg beigetragen hatte, lag ihm auf der Zunge, aber er sprach sie nicht aus. Er war anwesend gewesen und hatte Punkte verspielt. Hätte jemand anderes seine Position besetzt, wäre das Spiel sicherlich nicht nur knapp gewonnen worden. Aber hey - immerhin hatte die Mannschaft gewonnen. „Ich werde ja spätestens nächste Woche sehen, ob die Jungs auch so denken. Aber vielleicht ist bis dahin ja was Neues passiert, das von dem Vorfall ablenkt.“ Sophia kam dann auf die Pizza-Party zu sprechen und Harrison nickte. Das hatte er total vergessen - das taten die Mädels ja immer, nach einem gewonnenen Spiel. Jetzt, wo es die junge Frau erwähnt hatte, hatte er plötzlich Lust auf Pizza. Und als hätte Sophia seine Gedanken gelesen, machte sie den Vorschlag, ihn mitzunehmen. Klang ziemlich gut. Und ihr Tonfall ließ auch keine wirkliche Widerrede zu. Zum Glück. Im Moment war wahrscheinlich alles besser, als Zuhause rumzuhängen und nachzudenken. Harrison würde sich nur wieder in einem Gedankenkarussell wiederfinden, so wie immer. „Wenn die anderen nichts dagegen haben, komme ich gern mit. Hauptsache, ich versinke nicht weiter in Selbstmitleid. Dann lieber in Pizza“, witzelte er und schob seine Hände in die Taschen seiner Jogginghose. „Kann es eigentlich sein, dass du mich seit dem Winterball meidest?“, fragte er dann relativ spontan, da ihm die Tatsache eben wieder eingefallen war.


stᥙᥴk bᥱtᥕᥱᥱᥒ ιdk, ιdᥴ & ιdgᥲf

nach oben springen

#964

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 19:53
von Eli • Senior Member | 3.820 Beiträge | 203350 Punkte

Sophia Hastings

"Also gut, dann treffen wir uns in Zukunft und ich sorge dafür, dass du einen Handstand und ein Rad lernst.", stellte sie zufrieden grinsend fest. Es schien so, als würden ihre Worte wenigstens ein bisschen helfen, denn Harrison sah nicht mehr ganz so verbittert und schlecht gelaunt aus, wie als sie zu ihm gekommen war und allein das war für Sophia bereits ein kleiner Sieg. "Dann schauen wir beide in den nächsten Tagen einfach wann wir Zeit haben und dann kann da Training los gehen. Du kannst mir ja im Gegenzug beibringen wie man Bälle wirft, dann hast du auch Unterhaltungsprogramm.", stellte sie belustigt fest, denn so gut sie darin war als Cheerleader ihre Performance abzuliefern, so schlecht war sie darin Bälle zu werfen und zu fangen. Sie war ja schon froh, dass sie den von Harrison gefangen hatte, als er sie zum Winterball eingeladen hatte und auch das war wohl mehr Glück als Können gewesen.
"Es passiert an dieser Schule definitiv genug, dass nächste Woche niemand mehr daran denkt. Außerdem sind alle mit den Gedanken so sehr beim Sieg, dass sicherlich alle schon wieder vergessen haben was passiert ist und bei den Alkoholmengen, die da heute noch fließen werden weiß das nächste Woche erst Recht keiner mehr.", erklärte sie ihm ihre Gedanken und lächelte ihn zuversichtlich an. Sie hoffte einfach, dass er auch so denken würde und sich nicht den restlichen Abend ärgerte. Zum einen änderte das sowieso nichts an dem, was passiert war, zum anderen war Selbstmitleid definitiv der falsche Weg. "Ach was, die haben mit Sicherheit nichts dagegen. Zumindest solange du nicht versuchst dich an alle ran zu machen wirst du niemanden stören., erklärte sie ihm dann, bereute ihre Worte aber schon sofort wieder, denn es war ihr unangenehm so etwas zu sagen. Schnell merkte sie jedoch, dass es noch unangenehmer werden würde, denn mit einem Mal kam Harrison auf den Winterball zu sprechen und darauf, dass sie ihn seit dem gemieden hatte. Einen kurzen Moment lang wandte sie sich von ihm ab, presste ihre Lippen zusammen und zuckte mit den Schulter. Er hatte den Nagel auf den Kopf getroffen, doch sie hatte keine Ahnung, wie sie ihm das ganze erklären sollte, ohne die Situation noch unangenehmer für sie zu machen. Nach einigen Sekunden des Schweigens wandte sie sich ihm jedoch wieder zu, es brachte ja nichts, wenn sie gar nichts sagte. "Sagen wir es so, das ganze mit der blöden Liste war mir ziemlich unangenehm.",brachte sie die Sache schließlich schnell hinter sich und hoffte, dass er nicht noch weiter nachfragen und es darauf beruhen lassen würde.


"They all say dreams come true. They forgot to mention that nightmares are dreams too."
nach oben springen

#965

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 20:19
von Valyria • Senior Member | 7.694 Beiträge | 395150 Punkte

Jeremy Sorrentino

Nach dem Ende der Pause war ich wieder auf die Tribüne zu Marry und Rose Bruder. Ich erklärte ihm das ganze knapp, dann sagen wir uns das Spiel weiter an. Natürlich gewann unsere Mannschaft und langsam leerte sich die Tribüne danach. Marry musste danach auch leider noch los, ihre kleine Schwester sitten. Jeremy brachte sie noch zum Wagen, verabschiedete sich von ihr und machte sich dann auf den Weg zurück. Er wusste nicht genau was nun passierte, aber es würde sicher auf eine Feier hinaus laufen. Gut gelaunt über den Sieg ging er wieder zurück, als er Rose entdeckte sie sich heimlich davon machte uns hinter die Kabinen verschwand. Er grinste; die Chance sie zu erschrecken. Betont unauffällig machte er sich auf, ging um das gesamte Gebäude herum und fand sie dann rauchen. "Aha! Voll erwischt!" Sagte er dann laut und grinste


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ


zuletzt bearbeitet 17.05.2020 20:44 | nach oben springen

#966

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 20:50
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose Dearing

Nach diesem Spiel rannte ich als erstes auf meinen Bruder zu um ihm zu gratulieren. Wir waren eher wie beste Freunde aber manchmal ärgerten wir uns auch. Danach verschwand ich in Richtung der Kabinen. Aber nicht um mich umzuziehen. Nein! Jetzt brauchte ich mein Nikotin. Und da es in gewissen Arealen verboten war, versteckte ich mich und bekam gar nicht mit, dass Jer mir gefolgt war. Naja bis der mich zu Tode erschreckte. "Jeremy Sorrentino! Willst du das ich einen Herzinfarkt erleide? Ich bin zu jung um daran zu sterben", witzelte ich und seufzte dann. "Ich brauch das jetzt einfach.." Jer würde mich schon nicht verpfeifen.



nach oben springen

#967

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 20:58
von Valyria • Senior Member | 7.694 Beiträge | 395150 Punkte

Jeremy Sorrentino

Rose zuckte zusammen und wäre wohl gute 15 Zentimeter kleiner geworden, wenn das möglich gewesen wäre. Er lachte auf und trat näher zu ihr. "Dann könnte ich dich immerhin wieder unter die Lebenden holen, also mach dir nicht ins Höschen." Ärgerte er sie grinsend und zückte seine Schachtel Zigaretten. "Hier du Nervenbündel, nimm dir eine." Erklärte er und nahm sich selbst eine. "Ein gutes Spiel war das. Die Jungs können stolz auf sich sein." Fing er an. "Obwohl ihr Cheerleaderinnen natürlich auch euren Teil beigetragen habt."


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
nach oben springen

#968

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 21:06
von Dreami • Senior Member | 6.076 Beiträge | 327500 Punkte


Amelia Johnsen. l Outfit

Nachdem die Pause wieder zu Ende war, verabschiedete ich mich von Caroline und ging wieder zum Spielfeldrand, wo ich mich wieder zu den anderen Cheerleadern stellte. Auch dieses Mal feuerten wir die Jungs an und zur großen Überraschung des Abends gewann unsere Mannschaft sogar. Natürlich wurde das wieder gefeiert und ich konnte mir gut vorstellen, dass die Jungs sich mal wieder abschossen und am nächsten Morgen schon nichts mehr von dem Sieg wussten. Aber das konnte mir eigentlich egal sein, denn ich feierte jetzt mit meinen Mädels mit viel Pizza.
Genauso wie die anderen ging ich vom Spielfeld direkt in die Umkleide. Ich zog mich wieder um und legte meine Uniform in meine Tasche. Danach löste ich meinen Zopf und kämmte mir noch einmal die Haare durch. Ich ging in das Bad und machte noch einmal mein Make-up frisch. Als schließlich das auch noch perfekt saß, zog ich mir meine kurze Lederjacke über, nahm meine Tasche und verschwand wieder aus der Umkleide. So wie es aussah, war ich mit einer der Ersten gewesen, die sich bereits umgezogen hatte. Ich ging also den Weg zum Parkplatz und schloss schon einmal mein Auto auf. Ich wusste nicht, ob noch jemand bei mir mitfahren wollte, weshalb ich erst einmal auf dem Parkplatz stehen blieb. Ich holte mein Handy aus der Tasche und las mir die Nachrichten durch. Zum Glück war keine von X dabei, lediglich mein Dad und eine Freundin hatte mir geschrieben. Schnell waren die Nachrichten beantwortet und so scrollte ich noch einwenig durch Instagram. Ich machte ein cutes Selfie von mir und lud dieses bei Snapchat und Instagram in die Story. Noch dazu schickte ich es an alle meine Snapchat Freunde. Danach öffnete ich noch einmal WhatApp und suchte nach der Cheergruppe. #Hey Mädels, falls jemand noch eine Mitfahrgelegenheit sucht, ich stehe noch auf dem Parkplatz# Ich drückte auf 'senden' und schaltete mein Handy wieder aus. Danach machte ich meine Playlist im Auto an und genoss den ersten Song. Wie immer fing die Playlist mit der Unplugged Version 'Take on me' von a-ha an. Es war einfach mein absolutes Lieblingslied und ich hörte es wirklich jeden Tag mindestens 10 mal. So war das Warten schon viel erträglicher und falls niemand mit mir mit wollte, würde ich eben alleine zur Pizzeria fahren. Damit hatte ich auch kein Problem, dennoch wollte ich lieber erst einmal fragen, bevor ich einfach so losfuhr und jemand nicht kommen konnte, weil dieser eben kein Auto hatte.


zuletzt bearbeitet 19.05.2020 10:09 | nach oben springen

#969

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 21:08
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose Dearing

"dir würde es noch gefallen mich zu beatmen was?", stichelte ich dann lachend. Dankbar nahm ich mir eine Zigarette. "Du weisst , dass ich mein Nikotin brauche. " Nun grinste ich wieder und zündete die Zigarette an. Es tat wirklich sehr gut. "Das Spiel war wirklich grossartig!", schwärmte ich und legte den Arm um seine Schultern. "Aber noch besser währe unser Date nach der Pizzaparty."



nach oben springen

#970

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 21:15
von Valyria • Senior Member | 7.694 Beiträge | 395150 Punkte

Jeremy Sorrentino

"Wäre das denn so schlimm?" Stellte er als Gegenfrage und lehnte sich an das Gebäude hinter sich, zündete seine Zigarette an und sah wieder zu ihr, als sie ihren Arm um mich legte. "Rosen, Musik.. Habe ich was vergessen?" Fragte er sie dann mit einem Schmunzeln


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
nach oben springen

#971

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 21:25
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose Dearing

"Wir hatten doch eh schon einmal Sex richtig?". Naja so ganz erinnerte ich mich da ja nicht dran aber ich konnte mir vorstellen, dass Jeremy< zumindest ein guter Küsser war. Aber was dachte ich denn jetzt schon wieder?! "Nein das passt so weit ganz gut. Hab ich dir schon mal gesagt, dass sich bisher noch kein Kerl diese Mühe gemacht hat?". Tatsächlich war das so. Irgendwie schade.



nach oben springen

#972

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 21:30
von Valyria • Senior Member | 7.694 Beiträge | 395150 Punkte

Jeremy Sorrentino

"Das du immer gleich an sowas denkst.. Schande über dich." Neckte er sie mit einem frechen grinsen. "Passt ganz gut? Alles klar, dann besorge ich nachher noch Rosen und verteile die im Haus. Am besten den ganzen Weg von der Haustür entlang, damit du ja den Weg zu mir findest." Übertrieb er das ganze dann noch und zog bei ihrer Aussage die Brauen hoch. "Keiner? Naja, das liegt daran das ich es noch nicht gemacht habe. Aber echt, kannst du dir Ty vorstellen wie er das macht?" Fragte er sie dann amusiert und versuchte sich das bildlich vorzustellen


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
Kati findet das Top
nach oben springen

#973

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 21:39
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose Dearing

"Ich habe nie unsittliche Gedanken." Naja fast nie. "klingt schon viel besser. So werden wir das machen", erklärte ich dann und seufzte dann. Definitiv ein gutes Argument. Ty war auch nicht gerade ein Romantiker. "Oh nein. Romantik ist sicher keines seiner Qualitäten..Aber wie gesagt glaube ich auch von mir nicht, dass ich für Beziehungen geeignet bin. Bis jetzt hatte ich nur eine und von dem Kerl hab ich nur noch eine Narbe", erklärte ich seufzend und rauchte weiter.



nach oben springen

#974

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 21:59
von Valyria • Senior Member | 7.694 Beiträge | 395150 Punkte

Jeremy Sorrentino

"Das ist ja sowas von gelogen. Ich war schon oft genug dabei, als du die sehr wohl hattest.." antwortete Jer darauf und schüttelte entschlossen den Kopf. Wenn rose solche Gedanken nicht hatte, würde er sich den Kopf rasieren.
"Stop Stop, ich will nichts von Ty's Qualitäten wissen. Nein, echt nicht. Er spielt Football und ist ein Frauenheld, und mein Freund. Mehr will ich nicht wissen." Stellte er klar und seufzte leise. "Rose, ist doch gut wenn du noch keine hundert romantische Dates oder hundert Beziehungen hattest. Wäre es nicht viel schlimmer schon herumgereicht wie ein Pokal und abgestumpft zu sein?"


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
nach oben springen

#975

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.05.2020 22:06
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose Dearing

"Es steht Aussage gegen Aussage", witzelte ich lachend. Er verstand meine Art von Humor und deshalb war ich auch total glücklich. Jer hatte recht. "Ich meinte damit auch sein Talent auf dem Spielfeld. Er ist sehr gut beim Football", redete ich mich wieder raus und sah dann zu Boden. Wieder einmal hatte er recht. Doch dieses herumgereicht wie ein Pokal liess mich leicht erschaudern. Wenn er doch nur wüsste. Aber das konnte ich niemandem erzählen. Nur mein Bruder wusste davon und das sollte auch so bleiben."Bis jetzt eine Beziehung und glaub mir ich will keine mehr. Ich habe ihn geliebt und er hat mich fallen lassen."



nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 41 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 55 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 457 Themen und 57418 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen