#1001

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 09:35
von eisblume • Senior Member | 4.666 Beiträge | 247550 Punkte

Nathaniel Dearing

Nach dem Spiel wurde ich freudig von meiner kleinen Schwester umarmt. Sie liebte diesen Sport einfach. Doch dann verschwand sie in Richtung der Umkleiden. Ich konnte mir ja schon denken, dass meine Kleine wieder rauchte. Gefallen tat mir das nicht aber ich konnte ihr schlecht die Zigaretten aus der Handtasche klauen. Grinsend gzog ich meinen Helm aus und ging dann zu Amelias Auto "Na wie hat dir das Spiel gefallen Mia?".



zuletzt bearbeitet 19.05.2020 09:43 | nach oben springen

#1002

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 10:28
von Dreami • Senior Member | 6.044 Beiträge | 325900 Punkte


Amelia Johnsen. l Outfit


Ich sah immer wieder auf mein Handy, doch eine Nachricht, dass jemand noch mitfahren wollte, bekam ich nicht. Lediglich sah ich die Zuschauer, wie sie zu ihren Autos gingen. Als Harrison und Sophia mir kurz zu winkten, winkte ich ihnen ebenfalls zu. Danach kamen nur noch vereinzelt ein paar Menschen und gingen zu ihren Autos. Eigentlich wollte ich gerade einsteigen und zur Pizzeria fahren, doch Nate kam zu mir und ich sah deshalb wieder auf. „Ihr habt nicht schlecht gespielt und am Anfang und vor der Pause hätte ich nicht gedacht, dass ihr noch gewinnt. Aber anscheinend hatten ihr heute wirklich Glück und konntet das Spiel doch noch gewinnen.“,beantwortete ich dann seine Frage. „Und ihr feiert jetzt bestimmt wieder. Aber passt auf, dass ihr nicht so viel trinkt und ihr am Ende noch in irgendeinen Graben fahrt.“,sagte ich leicht lachend und verschränkte die Arme vor der Brust. „Also Harrison ist schon losgefahren, soweit ich das gesehen habe. Die anderen sind noch nicht vorbei gekommen oder ich hab sie durch die Massen übersehen. Du solltest dich vielleicht beeilen, damit du nicht der Letzte auf der Party bist. Wo feiert ihr eigentlich dieses Mal?“,fragte ich interessiert nach und musterte Nate kurz.


zuletzt bearbeitet 20.05.2020 18:57 | nach oben springen

#1003

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 11:08
von Eli • Senior Member | 3.812 Beiträge | 202950 Punkte

Sophia Hastings

Sie lachte leise. "Naja, unterschiedlich. Es war nicht immer allein meine Schuld, aber es ist durchaus schon vorgekommen, dass aufgrund einer Verkettung unglücklicher Ereignisse wir Flyer den Boden schneller wiedergesehen haben, als das eigentlich geplant gewesen war. Aber das gehört nun mal zu unserem Training dazu, dass auch mal was schief läuft. Deswegen haben wir ja zum Glück immer Spotter rum stehen, die uns in den meisten Fällen auffangen, bevor wir tatsächlich auf dem Boden landen. Und ich kann mit Stolz sagen, dass meine schlimmste Verletzung bisher nur ein verstauchter Fingerknöchel war.", erklärte sie ihm dann lachend, nachdem er ganz so überrascht ausgesehen hatte, als er davon erfahren hatte.
"Das klingt nicht besonders gut. Vielleicht solltest du damit mal zum Arzt gehen, wenn du wirklich Probleme beim schlafen hast. Nicht dass das was ernsteres ist.", meinte sie dann leise und stellte wieder einmal fest, dass sie sich wohl zu viele Sorgen machte. Er würde schon selbst wissen, was für ihn das beste war, da brauchte er wohl keine neunmalklugen Ratschläge von ihr. Doch seine gute Laune und das Gespräch über Bubble Soccer lenkte sie glücklicherweise schnell wieder von ihren Gedanken ab, so dass sie sich nicht zu sehr darin vertiefen konnte, sondern stattdessen zu grinsen begann. "Da müssen wir uns wirklich mal schlau drüber machen und wenn es das hier gibt, dann will ich da auf jeden Fall mal hin. Mir egal ob als Schulausflug oder nicht.", stellte sie dann grinsend fest.
Er schien wieder nichts auf das von ihr Gesagte erwidern zu können, außer einem 'Jaja'. Sie begann etwas breiter zu grinsen und wandte sich ihm zu. "Junger Mann, dir ist schon bewusst, was Jaja heißt?", fragte sie ihn lachend, auch wenn sie sich sicher war, dass er es ziemlich sicher nicht so gemeint hatte. Kaum hatte sie jedoch dieses Satz gesagt schweiften ihre Gedanken ein wenig ab, denn sie musste aus unerfindlichen Gründen an die Worte von Rose denken, dass Harrison kein Kerl für sie wäre. Sie hatte seit dem nicht mehr mit ihr gesprochen und so wusste sie nicht wirklich, was sie mit dieser Aussage hatte sagen wollen. Und genau das nagte ein wenig an ihr, denn sie sorgte sich ein wenig, dass Rose etwas über ihn wusste, von dem sie keine Ahnung hatte. Auf der anderen Seite war sie sich sowieso sicher, dass Harrison kein Interesse an ihr hatte und sich das auch in Zukunft nicht ändern würde, also verbot sie es sich selbst sich den Kopf so sehr darüber zu zerbrechen. Das brachte genauso wenig, wie Argumente, die einem Tage nach einer Diskussion einfielen.
"Na dann sind wir mal froh, dass du heute vermutlich nicht nur damit zugelabert wirst und du der einzige Kerl bist, so dass ich mir nichts über Frauen und Sport anhören muss.", stellte sie lachend fest und legte ihren Kopf ein wenig schief, bevor sie ihn schließlich auf den Parkplatz der Pizzeria lenkte. Wie es schien waren sie die ersten, denn von den dort stehenden Autos erkannte sie keines. "Willst du schon mal rein gehen oder hier draußen auf die anderen warten?", überließ sie ihm die Entscheidung, schnallte sich aber in jedem Fall schon einmal ab, denn zum Warten brachte sie keinen Sicherheitsgurt.
Harrisons Nervosität schien sich zu legen, als er ihre Antwort gehört hatte und sie lächelte ein wenig, als er sagte, dass ihre Wahl wohl spannend war. "Da kann ich dir nur zustimmen. Aber warum versuchst du nicht ein Sportstipendium zu bekommen? Ich meine, du spielst gut und dann müsstest du nicht mal für die Uni bezahlen.", fragte sie ihn dann und wandte sich ihm zu, was nun dank des stehendes Autos kein Problem mehr war.


"They all say dreams come true. They forgot to mention that nightmares are dreams too."
nach oben springen

#1004

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 17:49
von Juli • Member | 1.160 Beiträge | 58000 Punkte



„Mit einem verstauchten Fingerknöchel bist du aber noch relativ gut weggekommen, oder? Ich meine; in Anbetracht dessen, was alles passieren kann, trotz der Spotter... Wenn die einmal nicht schnell genug si...- egal“, sagte Harrison und unterbrach sich schnell selbst, denn beiden war sicher klar, was er sich gerade vorstellte. Die Verantwortung eines Spotters wollte Harrison definitiv nicht tragen. Ihm war schleierhaft, ob er selbst überhaupt schnell genug reagieren konnte. „Ich habe mir mal 'ne Gehirnerschütterung während des Trainings zugezogen. Bin nach dem Sturz aufgestanden, als ob nichts gewesen wäre, wollte weitermachen und bin dann einfach umgekippt“, erzählte er dann von seiner bisher schlimmsten Verletzung und musste dabei sogar leise lachen. Im Nachhinein konnte er immerhin darüber Lachen, aber in der Situation war ihm ziemlich elend zumute gewesen. Zum Glück hatte er sich nicht auf dem Feld übergeben müssen. Wäre peinlich geworden. Knochenbrüche aller Art waren dem jungen Mann bisher allerdings erspart geblieben. Zwar gab es hier und da mal die ein oder andere Zerrung, aber die Gehirnerschütterung war das schlimmste von all den Verletzungen gewesen.
Sophias Ratschlag, zum Arzt zu gehen, tat er mit einem „Vielleicht.“ ab. Es war zwar süß, dass sie sich um ihn sorgte, aber er konnte sich ziemlich gut vorstellen, woher seine Schlafstörungen kamen. Und eigentlich litten doch viele Menschen unter diesem Problem, oder? Wollte er schlafen wie ein Baby, würde er zum Alkohol greifen. Klappte fast immer. Sicher nicht vom Arzt oder Apotheker empfohlen, aber wirksam.
„Falls die das hier in der Nähe irgendwo anbieten, können wir ja hinfahren, nachdem du Bälle fangen und werfen kannst und ich einen Handstand mindestens 5 Sekunden halten kann. Ist dann quasi unsere Belohnung für das harte Training“, schlug Harrison grinsend vor und fand die Idee gar nicht so schlecht.
Ihr breites Grinsen auf sein 'jaja' brachte ihn dazu, die Augen zu verdrehen. „Ich meinte es nicht so... Mir ist nur kein guter Konter eingefallen“, gab er dann zu und versuchte sich so etwas zu verteidigen. Natürlich musste er trotzdem schmunzeln, denn ernst bleiben lag ihm im Moment sowieso nicht.
Kaum stand der Wagen auf dem Parkplatz der Pizzeria, schnallte sich auch Harrison ab. „Ich würde hier warten wollen. Aber falls du reingehen willst, können wir das gerne machen. Dann hole ich mir allerdings schon eine Pizza, denn allzu lange werde ich nicht warten können. Hoffentlich beeilen sich die anderen“ Passend dazu knurrte sein Magen leise. Zwar war Harrison nicht allzu lange auf dem Feld gewesen, aber seine Energiereserven waren definitiv aufgebraucht.
Sophia schlug dann ebenfalls ein Sportstipendium vor und der Braunhaarige zuckte mit den Schultern. „Hatte ich ehrlich gesagt auch schon überlegt. Zwar glaube ich nicht, dass meine sportlichen Leistungen jetzt extrem gut sind, aber eigentlich könnte ich es versuchen...“ Für seine Eltern spielte Geld sowieso keine große Rolle, aber ein Stipendium würde schon nicht schaden. Allerdings dürfte er sich im College nicht so etwas wie heute auf dem Feld leisten. Und wenn er kein Stipendium bekommen würde, wäre es auch kein Weltuntergang.
„Stell' dir mal vor - in 10 Jahren könnten wir vielleicht unser erstes Klassentreffen abhalten. Krass. Schon irgendwelche Vorstellungen, wo du dich in 10 Jahren siehst?“, fragte er die junge Frau neugierig und wandte sich ihr zu, so wie sie es kurz vorher getan hatte.


stᥙᥴk bᥱtᥕᥱᥱᥒ ιdk, ιdᥴ & ιdgᥲf

nach oben springen

#1005

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 18:16
von Valyria • Senior Member | 7.653 Beiträge | 393100 Punkte

Jeremy Sorrentino

"Aber die Zeit, so sich sowas anzusehen kann man doch auch sinnvoller nutzen. Zum Beispiel wenn man eben selbst versuchte jemanden zu finden, den man so lieben kann, wie die es im Fernsehen machen. Überleg mal, wie viele Stunden hast du damit zugebracht, anderen dabei zuzusehen, wie sie sich verlieben?" War es gemein das zu sagen? Rose liebte solche Filme, aber für ihn waren sie nun einmal Unsinn. "Aber wer weiß, vielleicht findest du ja eines Tages jemanden, der sich sowas mit dir anguckt. Dann könnt ihr verliebt sein und euch andere ansehen, wie sie verliebt sind." Meinte er nun amüsierter. "Wann musst du eigentlich los zu den anderen? Nicht das sie gleich nach dir suchen."


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
nach oben springen

#1006

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 19:10
von eisblume • Senior Member | 4.666 Beiträge | 247550 Punkte

Nathaniel Dearing

Grinsend sah ich in Mias Augen. "Tja Glück im Spiel, Pech in der Liebe ?", witzelte ich. Leider stimmte das aber auch. B wollte nichts mehr von mir wissen weil ich auch noch was mit Mia hatte, die aber wohl auch nichts mehr von mir. Na vielleicht hatte meine kleine Schwester wohl mehr Glück. "Ich sollte wohl auch gleich los fahren. Mal schauen ob ich Jeremy mitnehmen soll." Wir waren auch sehr gut befreundet. "Wir feiern wie immer bei Jer." Dann lächelte ich wieder
"Rosi ist auch noch da. Vielleicht fährt sie ja mit dir mit."



nach oben springen

#1007

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 19:15
von eisblume • Senior Member | 4.666 Beiträge | 247550 Punkte

Rose Dearing

"Meine Versuche gingen immer schief", witzelte ich dann. Naja irgendwann würde es schon klappen. Aber da musste ich wohl noch etwas Geduld haben. "Ich hab doch jetzt schon jemanden gefunden." Jeremy sah sich ja mit mir heute eine Schnulze an. "Ist heute Abend nicht bei dir die obligatorische Party?".



nach oben springen

#1008

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 19:23
von Valyria • Senior Member | 7.653 Beiträge | 393100 Punkte

Jeremy Sorrentino

"Naja aber wir schauen nur diesen einen Film. Danach ist mein Pensum an Liebesschnulzen für mindestens fünf Jahre gedeckt, da kannst du von aus gehen." Erklärte er ihr dann mit einem lachen.
Rose erinnerte ihn an die Party und Jer fasste sich an den Kopf. "Achja stimmt.. Puh.. Na dann muss ich wohl bald los.."


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
nach oben springen

#1009

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 19:47
von eisblume • Senior Member | 4.666 Beiträge | 247550 Punkte

Rose Dearing

"Aber du hast mir auch das romantische Date versprochen", antwortete ich dann lachend. Natürlich musste ich ihn auch daran erinnern. Denn schliesslich musste er mi mir einen Liebesfilm schauen. "Na dann kannst du sicher auch mit Nate fahren."



nach oben springen

#1010

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 19:54
von Valyria • Senior Member | 7.653 Beiträge | 393100 Punkte

Jeremy Sorrentino

"Jaja ich weiß. Und das bekommst du auch. Aber hey, kein Happy End heute, sorry Süße." Erklärte Jer fachmännisch.
"Ist Nate denn noch hier irgendwo? Kommt wohl sicher komisch wenn die Leute ne Party wollen und der Herr des Hauses nicht da ist, um aufzumachen.." Jer zückte sein Handy, bei dem noch die Nachricht von X geöffnet war. Er musste sich unbedingt mit Caroline unterhalten. "Ich schreibe ihm mal. #Bist du noch beim Spiel oder schon los? Ich sitze hier noch fest.#


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
nach oben springen

#1011

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 19:58
von Dreami • Senior Member | 6.044 Beiträge | 325900 Punkte


Amelia Johnsen. l Outfit

Ich musste leicht lachen und schüttelte mit dem Kopf. „Wir wissen beide, dass du kein Pech in der Liebe hast. Immerhin liegen dir gerade mindestens tausend Herzen zu Füßen und die meisten Mädchen warten hier nur darauf, dass sie vom großen Nate angesprochen werden.“,sagte ich nur grinsend. Er konnte nun wirklich nicht davon sprechen, dass er kein Glück in der Liebe hatte. Zwar wollte ihn B nicht mehr zurück, aber daran war er selbst Schuld. Er wusste auf was er sich einließ, als wir beiden kurz was hatten. Es schreckte ihn aber auch nicht ab und jetzt musste er eben mit der Konsequenz zurecht kommen. Dann nickte ich zustimmend. „War er nicht mit einer Freundin zum Spiel gekommen? Ich glaube, dann brauchst du ihn nicht mitnehmen. Er fährt sicherlich zuerst seine Freundin nach Hause und dann zu sich selber, um noch alles für die Party vorzubereiten.“ Irgendwie war es klar gewesen, dass sie bei Jeremy feierten. Die meisten Partys fanden bei ihm statt. Gut, er brauchte ja auch hinterher das Chaos nicht sauber machen, denn Regel Nummer eins war eben, dass man nie der Gastgeber von einer Party sein sollte. Man musste hinterher immer das ganze Chaos beseitigen und das konnte mitunter sehr schwer werden und auch sehr mühsam. Da war man froh, wenn man nur eingeladen wurde und ordentlich feiern konnte.
„Vielleicht tut sie das, ich warte jedenfalls hier noch 10 Minuten und wenn niemand kommt, dann fahre ich eben schon mal los. Nachher sind schon alle in der Pizzeria und warten nur auf mich.“,meinte ich schulterzuckend und sah mich noch einmal um. So langsam leerte sich die Tribüne und auch der Parkplatz wurde langsam leerer. Es wurde auch so langsam etwas kühler und momentan war ich froh, dass ich meine Lederjacke dabei hatte. Ansonsten wäre mir jetzt definitiv zu kalt gewesen. „Du solltest dich vielleicht auch noch umziehen, nicht, dass dann die Umkleide abgeschlossen wird und du gar nicht mehr an deine Sachen kommst. Und einbrechen wäre vielleicht auch keine gute Option ohne eine Strafe zu bekommen.“,überlegte ich amüsiert und sah noch einmal zum Spielfeld und zur Tribüne, ehe ich wieder Nate ansah.


zuletzt bearbeitet 19.05.2020 20:27 | nach oben springen

#1012

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 20:15
von eisblume • Senior Member | 4.666 Beiträge | 247550 Punkte

Rose Dearing

"Ist ja gut. Dann kuchel ich einfach mit meinem Kissen." Jer würde seine Pary sicherlich nicht verlassen und dieser Abend war dann für mich nach der Pizzaparty Jer schrieb dann auch schon meinem Bruder und ich nahm mein Handy zur Hand um Mia zu schreiben # Hey Mia. Kann ich bei dir mitfahren? ", fragte ich dann einfach per SMS.

Nathaniel Dearing

"Na wenn ich wollte, käme ich heute Nacht sicher nicht alleine zu Hause. Aber den heutigen Abend hab ich für die Jungs reserviert. Also gibt's keinen Sex." Meine Kumpels gingen einfach immer vor. Das Andere konnte ich dann immer noch irgendwann nachholen. Grinsend sah ich zu meinem Handy. Eine SMS von Jer # Bin mit Mia bei ihrem Auto# Antwortete ich dann und zeigte Mia dei Nachricht."Na er geht wohl doch alleine zu seiner Party und fährt dann sicher mit mir mit." Ich musste lachen "Rosi wird sicher gleich zu dir kommen. Pizzapartys lässt sie sich nie entgehen. Das weisst du doch." Die waren ihr heilig. Meist wurde aber eh nur über Mädchenkram geredet. Schlimmer waren nur die Pyjamapartys. Da unterhielten Frauen sich nur über Beauty und Jungs. Wie konnte man das als grosser Bruder nur aushalten? Das war unzumutbar! Kurz ging ich in die Umkleide um mich umzuziehen und trat dann wieder zu Mia. "Nein das mach ich nicht. Ich bin kein Einbrecher. Nur ein Herzensdieb."



nach oben springen

#1013

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 20:22
von Valyria • Senior Member | 7.653 Beiträge | 393100 Punkte

Jeremy Sorrentino

"Nico ist bei dem Auto von Mia.." Jeremy bekam schnell eine Antwort von seinem Kumpel. "Bei der könntest du dann ja bestimmt mitfahren. Komm kleine Dearing, auf geht's. Wir müssen jetzt auf Partys gehen." Meinte er grinsend, legte einen Arm um sie und nahm sie einfach jetzt mit in Richtung der Parkplätze.


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
nach oben springen

#1014

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 20:39
von Dreami • Senior Member | 6.044 Beiträge | 325900 Punkte


Amelia Johnsen. l Outfit

„Wow, so viel tust du für deine Männerfreundschaft? Ich bin ja wirklich beeindruckt von dir. Aber wie sagt man ja so schön Bros before hoes und da machst du bestimmt das Richtige.“,meinte ich nur grinsend und las dann seine Nachricht, die er mir hinhielt. „Tja, so schnell wird er eben seine Freundin los. Sie hat sowieso nicht zu ihm gepasst und Rose kann endlich beruhigt schlafen.“ Auch mein Handy vibrierte ich und ich holte dieses aus meiner Tasche. Die Nachricht von Rose überflog ich kurz und zeigte diese dann Nate. „Sie hat mir gerade geschrieben, ob sie bei mir mitfahren kann. Aber ja, ich weiß, dass sie sich keine Party entgehen lässt. Aber wenigstens kann sie sich auf dieser Party nicht abschießen.“,sagte ich und schrieb Rose schnell zurück. #Hey, ja kannst du. Ich stehe noch auf dem Parkplatz.#,schrieb ich ihr schnell und legte mein Handy wieder in meine Tasche. In dieser Zeit ging Nate auch schon zur Umkleide und zog sich um. Es dauerte ein bisschen, ehe er wieder zu mir kam und ich zog meine Jacke etwas enger an mich ran, da es doch einwenig frischer geworden war. „Nur ein Herzensdieb? Ach komm Nate, du hast sicherlich schon so einige illegale Dinge gemacht, hm?“,fragte ich leicht schmunzelnd nach und lehnte mich gegen mein Auto. „Aber du hast recht, so ein Einbruch wäre wirklich zu viel des guten und man sollte es ja nicht übertreiben. Dann bleib lieber bei deinen Herzen, ehe du noch was anderes machst.“


zuletzt bearbeitet 19.05.2020 22:24 | nach oben springen

#1015

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 21:06
von eisblume • Senior Member | 4.666 Beiträge | 247550 Punkte

Nathaniel Dearing

"Natürlich gehen meine Jungs vor. Das muss meine zukünftige Frau auch akzeptieren. Ich würde ihr ja auch nie verbieten was mit ihren Mädels zu unternehmen. Ich darf nur meiner Schwester was verbieten und ab und zu so tun, als währe ich ihr Freund um sie vor dummen Entscheidungen zu bewahren." Das funktionierte gar nicht mal so schlecht. Doch leider auch nicht immer. "Moment wie meinst du das sie kann beruhigt schlafen? Dreht sie immer noch durch wegen dem One Night Stand? Sag bitte nicht, dass da mehr ist. " Nicht schon wieder. Sie sollte einfach lernen dass Sex nicht das Gleiche wie Liebe war. Aber das würde bei denen sicher nicht passieren. Ich musste lachen" Nach den Abend trinkt die sicher nie wieder zu viel glaub mir. Aber ihren Blick hätte ich gerne gesehen." Sah sicher lustig aus. "Naja wir haben doch alle unsere Leichen im Keller oder? Manche echte und manche nicht."

Rose Dearing

Lächelnd lief ich mit Jeremy zu Mia und entdeckte dort schon Nate. Der flirtete sicher wieder. "Und da wunderst du dich, wieso ich so bin was?", witzelte ich und sah Mia an "gehen wir zur Pizzaria?"



nach oben springen

#1016

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 22:24
von Eli • Senior Member | 3.812 Beiträge | 202950 Punkte

Sophia Hastings

Sie lachte leise. "Ja das bin ich wirklich. Manchmal wundere ich mich selbst, dass ich noch nicht mit gebrochenen Knochen in irgendeiner Notaufnahme gelandet bin und sie mich wieder zusammen flicken mussten, aber auf der anderen Seite bin ich auch sehr froh darüber.", erklärte sie ihm mit einem Schmunzeln. Sie wusste, dass sie ihre Gesundheit bei diesem Sport mehr oder weniger in die Hände anderer legte, denn zwar war es auch wichtig, dass sie ihre Sache gut machte, wenn die anderen jedoch einen Fehler machten konnte das schnell gefährlich werden, obwohl sie selbst alles richtig gemacht hatte. Als er dann auf seine Verletzung zu sprechen kam sah sie ihn ein wenig überrascht an. "Wie kann man es denn nicht merken, dass man eine Gehirnerschütterung hat?", fragte sie ihn lachend und schüttelte ein wenig verständnislos den Kopf. Sie hatte einmal in ihrem Leben eine gehabt und das hatte sie mehr als deutlich gespürt, immerhin hatte es sich angefühlt, als würde ihr Kopf jeden Moment explodieren, von dem andauernden Schwindel ganz zu schweigen.
Dass er ihren Hinweis mit dem Arzt einfach so abtat ließ sie so im Raum stehen. Zum einen wusste sie nicht, was sie noch zu diesem Thema sagen sollte, zum anderen war es letztendlich sowieso seine Entscheidung, ob er einen Arzt konsultieren würde oder nicht, zumal Schlafprobleme nicht immer körperlicher Natur sein mussten, das wusste sie. Und wenn es sich um etwas psychisches handelte, dann musste man auch erst einmal bereit dazu sein sich helfen zu lassen, da brachte es nichts, wenn jemand, der keine Ahnung hatte, versuchte sich einzumischen. Sie beschäftigte sich sowieso lieber weiter mit dem Bubble Soccer, über den Harrison in diesem Moment sprach. "Ich finde, dass das nach einem ziemlich guten Plan klingt.", stellte sie fest, als der Braunhaarige vorschlug, dass sie das ja als Belohnung machen konnten, wenn sie ihre Ziele erreicht hatten, die sich zuvor gesteckt hatten. "Jetzt müssen wir nur hoffen, dass das ganze auch irgendwo in der nähe angeboten wird. Obwohl ein Road Trip da hin mit Sicherheit auch lustig werden würde."
Sie lachte ein weiteres Mal, als Harrison schließlich versuchte sich zu verteidigen und schüttelte dann ein wenig den Kopf. "Keine Sorge, ich weiß schon, wie du das gemeint hast. Du brauchst dich also nicht zu rechtfertigen.", erklärte sie ihm dann lächelnd, ehe sie nickte. "Alles klar, dann warten wir hier draußen. Ich glaube nicht, dass es so cool wäre, wenn wir schon aufgegessen haben, bevor die anderen überhaupt hier angekommen sind.", erklärte sie dann und lehnte sich etwas bequemer in ihrem Sitz zurück. Immerhin hatte sie keine Ahnung, wie lange die anderen noch brauchen würden, aber ein bisschen würden sie es wohl beide noch aushalten, auch wenn sie sein Magenknurren gehört hatte.
"Na also, dann hält dich doch nichts davon ab, außer dein fehlender Glaube an dich selbst.", meinte sie bezüglich des Stipendiums und warf ihm ein Lächeln zu. "Also wenn ich das zu entscheiden hätte, dann würde ich dir noch vor allen anderen aus dem Team ein Stipendium anbieten.", erklärte sie ihm dann mit einem Lächeln, ehe sie für einen Moment über seine Frage nachdachte. "Um ehrlich zu sein, ich habe auch da keine Ahnung. Ich weiß ja noch nicht einmal, was ich studieren möchte." Sie lachte leise. "Aber ich glaube ich bin da ganz klischeehaft, ich hätte gerne eine kleine Familie, ein Haus mit Garten und einen Hund.", fügte sie dann etwas leiser hinzu, da es ihr beinahe ein wenig unangenehm war, dass ihr Wunsch so gewöhnlich war.


"They all say dreams come true. They forgot to mention that nightmares are dreams too."


zuletzt bearbeitet 19.05.2020 22:35 | nach oben springen

#1017

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 22:36
von Dreami • Senior Member | 6.044 Beiträge | 325900 Punkte


Amelia Johnsen. l Outfit

„Ach so natürlich geht das bei deiner Schwester so einfach. Zum Glück bist du nicht einer dieser Brüder, die ihre Schwester gar nichts erlauben. Das wäre nun wirklich gar nicht nett und solche Brüder kann ich ehrlich gesagt auch nicht wirklich verstehen. Ein bisschen Vertrauen sollte man untereinander schon haben.“,sagte ich dann meine Meinung darüber. Auch wenn ich nur die große Schwester für Jack war, kannte ich es sehr wohl von anderen Freundinnen, die nur solche große Brüder hatten. Vertrauen war nun mal wirklich wichtig und oft verstanden gerade das die älteren Geschwister nicht und kontrollierten lieber die Jüngeren. „Ach nein, die Sache mit Tyler ist schon längst vergessen. Aber das geht dich auch nichts weiter an, ein Frauengeheimnis und das willst du sicherlich nicht erfahren.“,meinte ich kopfschüttelnd und war froh, dass er nicht weiter nachfragte. Aber auf seinen nächsten Satz konnte ich nur auflachen. Wer glaubte das schon? Sicherlich trank Rose wieder Alkohol auf der nächsten Party und wer kontrollierte da schon, wie viel man trank? Das gehörte nun mal zu einer Party dazu. Wieder nickte ich, da er recht hatte. „Durch X wissen wir zumindest von ein paar Leuten die größten Geheimnisse. X ist einfach krank, woher weiß sie oder er das überhaupt? Es ist doch nicht so, dass man jemand sein größtes Geheimnis einfach so erzählt und in den Nachrichten kam das auch nie.“ Eigentlich wollte ich nicht wieder über X nachdenken, aber irgendwie lies mir das Thema keine Ruhe. X konnte jeder hier sein und wer wusste schon, wer als nächstes dran kam und welches Geheimnis gelüftet wurde. Jedoch kamen zum Glück Jeremy und Rose zu und so verflogen dir Gedanken um X ziemlich schnell wieder. „Hey.“,begrüßte ich die beiden grinsend und nickte dann. „So, wir lassen euch Jungs mal zu eurer Party feiern, Rose und ich werden jetzt Pizza essen.“ Ich stieg danach ein und schnallte mich an. Als Rose dann ebenfalls im Auto saß, fuhr ich auch schon den Weg zur Pizzeria. „Über was habt ihr denn so geredet?“,fragte ich grinsend nach und sah kurz zu Rose, ehe ich auch schon nach einem Parkplatz vor der Pizzeria suchte. Nachdem ich einen Parkplatz fand und das Auto stand, schnallte ich mich ab und nahm meine Tasche vom Rücksitz, ehe ich ausstieg.


zuletzt bearbeitet 19.05.2020 23:27 | nach oben springen

#1018

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 23:22
von eisblume • Senior Member | 4.666 Beiträge | 247550 Punkte

Nathaniel Dearing

"Nein sie darf alles. Doch vor gewissen Fehlern will ich sie einfach bewahren",erklärte ich Mia dann. Ihr etwas vorzuschreiben brachte bei ihr eh nur das Gegenteil. Die Sache mit Ty war gelaufen und somit fragte ich auch nicht nach. Ich wollte sicher keine intimen Geständnisse meiner Schwester kennen."Ich hab Angst davor wenn Rosi dran kommt. Weil ich der einzige bin, der ihr Geheimnis kennt",gab ich ehrlich zu. Unsere Geheimnisse passten sogar zusammen. "Aber ich hab geschworen es niemandem zu sagen. Aber woher kennt X all unsere Geheimnisse?". Dann kamen aber auch schon Rosi und Jer an.
Na Jeremy habt ihr euch wieder vertragen?"


Rose Dearing

Als wir im Auto sassen, wurde ich natürlich direkt von Mia befragt. "Wir haben das mit unserem ONE Night Stand geklärt und wir haben uns geschworen nur Freunde zu sein. Dennoch hat er mir versprochen für mich einen romantischen Date Abend zu organisieren. Erst meinte ich das nur als Scherz aber er würde das echt machen. Irgendwie verwirrt mich das wieder total. Nein ich bin nicht verliebt aber würden wir damit nicht schon wieder eine Grenze überschreiten?."



nach oben springen

#1019

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 23:35
von Dreami • Senior Member | 6.044 Beiträge | 325900 Punkte


Amelia Johnsen. l Outfit

„Vor gewissen Fehlern willst du sie bewahren? Die Sache mit Ty gehörte aber nicht dazu, oder wie?“,fragte ich nach und hob eine Augenbraue. Gerade dort hätte er doch als Bruder eingreifen müssen. Dann wäre die ganze Sache zumindest ohne Herzschmerz auf Rose's Seite ausgegangen.
„Wir hatten alle Angst davor, dass unsere Geheimnisse ausgeplaudert werden. Ich wollte auch nicht, dass jeder weiß, was ich meiner damaligen Freundin angetan hatte.“,meinte ich. Ich verstand jedoch auch Nate, denn niemand wollte, dass das schlimmste Geheimnis ausgeplaudert wurde. Es hieß ja nicht umsonst Geheimnis. „Tja, das weiß ich leider auch nicht. Wer auch immer X ist, ist verdammt gut im seine Spuren zu vertuschen.“
Einwenig verwirrt hob ich eine Augenbraue als Rose auch schon von dem Date mit Jeremy erzählte. „Moment... ihr beide seid weiterhin nur Freunde, aber du willst ein Date mit Jeremy?“,fragte ich noch einmal nach und sah kurz zu Rose. „Naja, ich finde schon, dass dadurch eine Grenze überschritten wird. Ihr wollt beide nur Freunde bleiben, aber ein Date könnte das ganze schon wieder ändern und wenn das nicht gut ausgeht, dann haben wir wieder die gleiche Situation wie nach dem One Night Stand.“,erzählte ich meine Meinung und hielt dann an der Pizzeria.


zuletzt bearbeitet 20.05.2020 08:00 | nach oben springen

#1020

RE: Belleville High Start

in Belleville High 19.05.2020 23:44
von eisblume • Senior Member | 4.666 Beiträge | 247550 Punkte

Rose Dearing

"Wir haben über Romantik geredet und irgendwie schien er das vielleicht doch etwas zu ernst genommen zu haben. Aber vielleicht schauen wir uns einfach nur ne DVD in seinem Zimmer an und pennen dann. Wie früher. Ich will ihn nicht verlieren weisst du.."



nach oben springen

#1021

RE: Belleville High Start

in Belleville High 20.05.2020 08:03
von Dreami • Senior Member | 6.044 Beiträge | 325900 Punkte


Amelia Johnsen. l Outfit

„Naja, wenn du meinst. Ich würde jedenfalls nicht mit meinem besten Freund nach der Sache auf seiner Party ein Date haben. Das wäre mir dann doch etwas zu heikel.“,sagte ich nur schulterzuckend und sah zur Pizzeria. „Ich glaube, du verlierst ihn am ehesten, wenn du wieder mehr von ihm willst und er nicht. Sowas belastet eine Freundschaft sehr und macht sie am ehesten kaputt.“,fügte ich noch hinzu. „Wollen wir aussteigen? Nicht, dass die anderen schon auf uns warten.“,meinte ich und sah wieder zu Rose.


nach oben springen

#1022

RE: Belleville High Start

in Belleville High 20.05.2020 09:40
von Juli • Member | 1.160 Beiträge | 58000 Punkte



Harrison war sich nicht sicher, ob er anderen Menschen wirklich so viel Vertrauen entgegenbringen konnte, wie Sophia es tat. Das beste Beispiel war diese Pyramide. Wie schnell konnte da ein Fehler passieren? Einmal nicht aufgepasst und schon lagen alle am Boden. Und dabei musste man nicht einmal selbst Schuld sein. Es war wie beim Football. Man musste sich aufeinander verlassen können, aber mit Tyler als Quarterback war das für Harrison nicht möglich. War vielleicht auch ein Grund, warum die letzten Spiele stets besser gelaufen waren. Mit Sandro als Captain hatte immer alles funktioniert. Aber Harrison beschlich das ungute Gefühl, dass der King nicht so schnell zurückkommen würde.
„Ich glaube, du kannst dich echt glücklich schätzen, noch nie was schlimmeres gehabt zu haben“, meinte er und hoffte natürlich, dass auch in Zukunft nichts passieren würde. Weder bei ihr, noch bei den Anderen.
„Keine Ahnung. Ich hab's erst gemerkt, als ich meine Augen wieder aufgemacht habe, alle um mich herumstanden und mich angeguckt haben als wäre ich tot. Vielleicht lag's an irgendwelchen Glücks- oder Stresshormonen, die beim Sport ausgeschüttet wurden. Am liebsten hätte ich mir die Kugel gegeben, weil ich das Gefühl hatte, mein Kopf würde explodieren“, sagte er und konnte sich gut an den Moment zurückerinnern. Das brauchte er kein zweites Mal und trotzdem liebte er es Football zu spielen und würde deswegen wohl jede Verletzung in Kauf nehmen.
„Ein Road Trip da hin?“, wiederholte Harrison etwas nachdenklich und nickte dann leicht. „Klingt eigentlich nicht schlecht. Wir müssen eben nur sehen, wo das nächstgelegenste Angebot ist.“ Harrison hoffte, dass er die Pläne heute Abend nicht schon wieder vergessen hatte.
Was das Thema mit der Pizza anging, einigten sich beide darauf im Wagen zu warten. Es wäre echt ziemlich uncool, wenn sie sich schon etwas bestellen würden, bevor die anderen überhaupt da waren. Und außerdem war Harrison eine Art Gast - es fühlte sich für ihn zumindest so an - also wollte er den Groll der Cheerleader nicht unbedingt auf sich ziehen. Konnte natürlich auch sein, dass sie ihn gar nicht dabei haben wollten und sich spontan dazu entschieden, ihn aus der Runde zu verbannen - bei Frauen wusste man ja nie so richtig, wie und was sie dachten.
Überraschenderweise ließ ihn ihr „dein fehlender Glaube an dich selbst“ nicht mehr los. Stimmte das? Harrison musste feststellen, dass er wirklich nicht an sich glaubte. So genau war ihm das noch nie aufgefallen. Aber seine Frustration und Unzufriedenheit, ebenso wie der ständige Neid und Missgunst, wenn anderen Leuten etwas gutes passierte, sprachen nahezu Bände davon, dass er kein richtiges Selbstwertgefühl besaß. Dazu kam auch der stetige Vergleich mit anderen und dem Fokussieren auf die eigenen Schwächen, anstatt der Stärken. „Du solltest echt Psychologie studieren“, sagte er dann beiläufig und nahm sich vor, einige Sichtweisen im Leben zu ändern. Wahrscheinlich würde der junge Mann dieses Vorhaben bereits morgen wieder über Bord werfen, aber immerhin hatte er es eingesehen.
„Flirtest du gerade mit mir oder bist du nur nett?“, erwiderte der Braunhaarige darauf, dass sie ihm vor allen anderen das Stipendium geben würde und lächelte verschmitzt, als er sie ansah. Harrison war sich nicht sicher, deshalb fragte er lieber, obwohl ihm klar war, dass ihr das wahrscheinlich irgendwie peinlich sein würde; wenn ihr selbst die Liste unangenehm gewesen war...
„Klingt nach 'nem Plan. Weißt du schon, welche Hunderasse es werden soll?“, witzelte er und fuhr sich durch die Haare, die mittlerweile komplett trocken waren. Als kurz darauf ein weiteres Auto auf dem Parkplatz hielt, zog dieses die Aufmerksamkeit des jungen Mannes auf sich. Es schien Mia zu sein und wenn er sich nicht irrte, saß Rose neben ihr.
„Da sind schon die ersten... hoffentlich sind die anderen auch bald hier.“


stᥙᥴk bᥱtᥕᥱᥱᥒ ιdk, ιdᥴ & ιdgᥲf

nach oben springen

#1023

RE: Belleville High Start

in Belleville High 20.05.2020 10:08
von Eli • Senior Member | 3.812 Beiträge | 202950 Punkte

Sophia Hastings

"Hoffen wir mal, dass es so bleibt.", sagte sie grinsend. "Vor allem auch am College, wenn ich da aufgenommen werte ist es auf jeden Fall mein Plan, weiter Cheerleader zu sein, es macht nämlich ziemlich Spaß.", erklärte sie ihm dann schmunzelnd. Sie wusste jedoch, wie schnell so etwas schief gehen konnte, eine entfernte Bekannte von ich war auch Cheerleader und die hatte es geschafft, sich die Schulter auszukugeln und in der gleichen Situation den Knöchel zu brechen. Sie hofft einfach, dass ihr selbst so etwas erspart blieb.
Dann begann sie ein wenig zu Schmunzeln, als sie sich vorstellte, wie Harrison einfach umfiel und dann von allen anderen umringt wieder aufwachte. "Dann sind wir mal froh, dass dir auch nicht mehr passiert ist. So ne Gehirnerschütterung ist nichts, was man auf die leichte Schulter nehmen sollte.", erklärte sie dann und legte den Kopf ein wenig schief. Eigentlich war es schon ein wenig seltsam, dass man bei so vielen Sportarten bereitwillig eine Verletzung in Kauf nahm und sich des Risikos so bewusst war, es aber trotzdem jedes Mal wieder einging, nur um Spaß zu haben, wobei nicht einmal das immer zutraf. Zumindest nicht bei Sophia. Es hatte auch schon Tage gegeben, da hatte nur ihr Pflichtgefühl sie daran gehindert nicht einfach das Spiel zu schwänzen, sondern hin zu gehen, weil sie wusste, dass die andern sich auf die verließen und auch ohne Harrison zu fragen konnte sie sich vorstellen, dass es bei ihm wohl bestimmt auch manchmal solche Tage gab.
"Klar warum nicht. Einfach ein paar nette Straßen aussuchen, über die man gemütlich da hin fährt, sich vor Ort ein oder zwei coole Tage machen und dann wieder zurück.", erklärte sie ihre Vorstellung und grinste dabei. "Dann bräuchte man nämlich nicht einmal das nächstgelegene Angebot, sondern kann sich auch ein bisschen nach den Bewertungen und solchen Dingen richten.", fügte sie noch hinzu und zuckte ein wenig mit den Schultern. Immerhin gab es bestimmt solch Plätze, die alles andere als gut waren und auf die wollte sie nicht unbedingt gehen, wenn es bessere Optionen in einem vertretbaren Radius gab.
Als er ihr so beiläufig sagte, dass sie doch Psychologie studieren solle, sah sie ihn einen Moment lang etwas überrascht an, doch das ganze bezog sich wohl auf die Worte, die sie zuvor an ihn gerichtet hatte und die Tatsache, dass sie damit voll ins Schwarze getroffen hatte. "Ich werde mich auf jeden Fall dafür an der Uni einschreiben, wenn ich einen guten Platz bekomme.", erwiderte sie, ohne auf das einzugehen, was dieses Thema ausgelöst hatte. Es würde eh wenig bringen, wenn sie versuchte mit ihm darüber zu sprechen, zumal sie ihn nicht als jemanden einschätzte, der ihr einfach so sein Herz ausschütten würde. Sie ließ es also lieber sein und lächelte, bis sie seine Frage hörte und sich augenblicklich ein roter Schimmer auf ihren Wangen abzeichnete. "Was?", war ihre erste überraschte Reaktion auf seine Worte, ehe sie sich wieder ein wenig fing und mit dem Kopf schüttelte. "Ich bin nur nett.", beantwortete sie seine Frage dann schnell, bevor die Situation noch unangenehmer wurde. Sie fand Harrison toll, das stand außer Frage, aber sie war definitiv nicht der Typ Mensch, der anfangen würde mit ihm zu flirten. Dafür war sie viel zu unsicher. Unsicher bezüglich sich selbst, aber auch unsicher, ob ihr Gegenüber überhaupt in irgendeiner Form Interesse an ihr zeigen könnte.
Sie war jedoch froh, als das Thema wieder auf etwas normaleres gelenkt wurde und der Braunhaarige neben ihr stattdessen scherzte, welchen Hund sie sich zulegen wollte. "Vermutlich entweder einen Pitbull oder eine Dogge.", antwortete sie ihm mit einem breiten Grinsen. Sie fand beide Rassen unglaublich schön und würde am liebsten beide haben, doch das wäre wahrscheinlich zu viel Arbeit, also war das wohl eher unwahrscheinlich. Sie folgte schließlich seinem Blick und erkannte in dem anderen Wagen Mia und Rose. "Wenn die beiden da sind können wir ruhig mit ihnen rein gehen, bevor du hier draußen noch verhungerst.", erklärte sie dann und dachte grinsend an seinen knurrenden Magen zurück.


"They all say dreams come true. They forgot to mention that nightmares are dreams too."
nach oben springen

#1024

RE: Belleville High Start

in Belleville High 20.05.2020 13:14
von Valyria • Senior Member | 7.653 Beiträge | 393100 Punkte

Jeremy Sorrentino

Rose und Jer gingen zusammen zum Parkplatz, wo schon Mia und Nate warteten. Die beste den Mädels verabschiedeten sich recht schnell. "Wir sehen uns. Und viel Spaß bei eurer Party." Verabschiedete Jeremy die beiden, stand dann mit Nate alleine auf dem Parkplatz. "Wo hast du denn geparkt? Die Party kann ja schlecht ohne uns anfangen, hm?" Jer sah sich nach dem Wagen seines Kumpels um und entdeckte diesen. Zusammen gingen sie dort hin und fuhren zusammen zu Jeremy nach Hause


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
nach oben springen

#1025

RE: Belleville High Start

in Belleville High 20.05.2020 15:50
von Juli • Member | 1.160 Beiträge | 58000 Punkte



„Wäre cool, wenn wir auf's gleiche College kommen würden. Du bist weiter Cheerleaderin, ich Footballer. Es wäre alles beim Alten.“ Die Chance war sicherlich nicht allzu hoch, dass beide auf das gleiche College kommen würden. Würde Harrison sich wirklich für ein Sportstipendium bewerben, würde das nicht nur an einer Hochschule passieren, sondern an mehreren. Vielleicht würde er am Ende auch gar nicht studieren. Es war immerhin noch etwas Zeit und da konnte viel passieren. Der junge Mann dachte heute so und morgen wieder anders. Vielleicht würde es also gar nicht zu einem Studium kommen.
„Jetzt hörst du dich an wie der Coach und wie meine Mom. Die haben damals genau das Gleiche gesagt. Ich weiß, dass man sowas nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte, aber keine Sorge; ist jetzt schon 'ne Weile her und mir geht's gut“, versicherte Harrison Sophia und dachte an die Zeit zurück. Die folgende Zwangspause vom Sport hatte ihn fast verrückt werden lassen. Und dazu war auch noch seine Mutter gekommen, die sich ständig übertriebene Sorgen gemacht hatte und ihn am liebsten rund um die Uhr im Auge behalten hatte. Harrison hasste es, wie ein kleines Kind behandelt zu werden und auf andere Leute angewiesen zu sein. Diese Abhängigkeit war eine seiner größten Abneigungen.
Sophia berichtete anschließend von ihren Vorstellungen bezüglich des Road Trips. Je mehr die beiden darüber sprachen, desto mehr Lust bekam der junge Mann darauf. „Wow, ich hätte nicht gedacht, dass wir heute noch so viel planen. Erst Übungsstunden für's Turnen und Football, dann einen halben Road Trip“, murmelte Harrison und ließ den Blick kurz über den Parkplatz wandern. „Wenn wir das mit dem Trip wirklich machen, suchst du dann alles raus? Was das Planen von Reisen und sowas angeht, bin ich nicht besonders gut. Ich bin am Ende meistens bloß der Fahrer“, fügte er schmunzelnd hinzu. Überließ man Harrison die Planung, endete es nicht selten im Chaos oder einer kompletten Katastrophe. Er hatte die Menschen schon immer bewundert, die gut organisieren und planen konnten und dabei auch noch die Übersicht behielten. Würde Harrison sein eigenes Leben besser struckturieren, würde das vielleicht auch klappen.
Aufmerksam verfolgte der junge Mann ihre Reaktion, auf seine Frage, ob sie mit ihm flirtete. Er verkniff sich ein Grinsen, als sie rot wurde und dabei ziemlich überrascht reagierte. Allerdings beantwortete sie die Frage dann ziemlich schnell - nach Harrisons Geschmack vielleicht etwas zu schnell, aber vielleicht hatte er sich auch nur geirrt. Eingehend musterte der Braunhaarige die junge Frau neben sich und ein kleines Schmunzeln umspielt seine Lippen. „Schade“, sagte er schon fast etwas enttäuscht. Er musste aber zugeben, dass ihre Reaktion genauso ausgefallen war, wie er es erwartet hatte. Es schien Sophia auch unangenehm zu sein, darüber zu sprechen. Harrison musste sich eingestehen, dass er damit ein paar Probleme hatte. Er wusste nicht genau, wie weit er bei Sophia gehen konnte, ohne, dass sie sich total überfordert oder unwohl fühlte. Es lag wohl auch daran, dass er überhaupt nicht einschätzen konnte, ob sie ihn mochte oder nicht. Dem jungen Mann war bewusst, dass sie noch Jungfrau war, aber das hieß ja nicht unbedingt, dass sie vom Umgang mit Männern keine Ahnung hatte und sich stets wie ein scheues Reh aufführte. Calypso zum Beispiel war das totale Gegenteil. Harrison hätte nie im Leben damit gerechnet, dass die junge Dame noch Jungfrau war. Der junge Mann ging nicht weiter auf das Thema ein, weil er merkte, dass Sophia ungern darüber sprach.
„Ich hätte dich jetzt eher für jemanden gehalten, der auf Labradore oder Golden Retriever steht“, meinte er beim Hundethema und fuhr sich erneut durch die kurzen Haare, da sich diese einfach nicht in eine gute Position bringen ließen.
„Klingt gut. Ich sterbe nämlich wirklich gleich“, seufzte er. War keine gute Idee gewesen, heute nicht zu frühstücken. Aber Harrison hatte bis jetzt auch kein bisschen Hunger gehabt. Selbst darüber konnte seine Mutter ihn stundenlang belehren. „Du musst essen! Oder willst du irgendwann bei einem Spiel einfach umkippen?“
Kurz darauf öffnete Harrison die Tür des Wagens, überlegte für einen Moment, ob er seinen Rucksack mitnehmen sollte und entschied sich dagegen. Nachdem er ausgestiegen war und sein Knie kurz belastet hatte, verzog er wieder das Gesicht. Hoffentlich war das morgen weg.


stᥙᥴk bᥱtᥕᥱᥱᥒ ιdk, ιdᥴ & ιdgᥲf

nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste und 15 Mitglieder, gestern 29 Gäste und 19 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 453 Themen und 57022 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen