#1076

RE: Belleville High Start

in Belleville High 07.06.2020 17:48
von Dreami • Senior Member | 6.061 Beiträge | 326750 Punkte


Adam Jutul


Ich nickte zustimmend und leerte meinen Becher recht zügig. Danach goss ich mir wieder etwas von dem Vodka ein und wandte mich wieder zu Nate. „Trotzdem werde ich nichts mit Rose anfangen, auch wenn ich deine Erlaubnis habe. Da widme ich mich eher anderen Frauen, wie Arizona oder eben B. Rothaarige sind zwar schon meine Favoriten, aber ich hab da so einen Codex und der besagt eben, dass ich nichts mit den Schwestern von meinen Kumpeln anfange.“,erklärte ich noch einmal und musste dabei schmunzeln. Zwar war Rose schon mein Typ, aber dennoch hielt ich mich an meinen Codex. „Genau und jetzt feiern wir erst einmal und danach kannst du dir so viele Gedanken machen wie du willst. Nur solltest du vielleicht mit Mia oder B vögeln, währenddessen du betrunken bist. Das würde vielleicht nicht gut ankommen.“,sagte ich kopfschüttelnd und trank wieder einen Schluck von meinem Getränken. Dabei beließen wir dann auch das Thema, immerhin wollten wir unseren Sieg feiern und nicht unnötig Trübsal blasen.
„Tja, wer weiß vielleicht hat ja jemand schon ein Baby nur wir wissen es nicht.“ Ich musste schmunzeln und zuckte mit den Schultern. Jedoch bezweifelte ich das eher, da dieses Gerücht dann schon schnell auftauchen würde. Ein Baby konnte man ja schließlich schlecht verheimlichen. „Nein danke. Ich will es dann doch lieber nicht wissen, warum die immer Schmerzen haben. Ich bin nur froh, dass ich eben ein Mann bin und keine Frau. Dann muss ich mich mit diesem Problem nicht rumstreiten.“


zuletzt bearbeitet 08.06.2020 20:00 | nach oben springen

#1077

RE: Belleville High Start

in Belleville High 07.06.2020 17:49
von aliinawii • Member | 963 Beiträge | 55650 Punkte

• Tara Mercury •
abends, Pizzeria


Die schwarze Hose flatterte im Fahrtwind, der weiche Stoff an Oberschenkeln und Schienbein angeschmiegt, als müsste er sich daran festklammern, wenn sie mit ihrem Bein erneut Schwung nahm, bevor beide Füß auf dem Brett zu stehen kamen. Der Tag war gleichermaßen aufregend wie langweilig gewesen: so ein Umzug war immer ein bisschen anstrengend und nervenaufreibend, aber sie hatte noch nicht einmal fertig gebracht, alle Kartons auszupacken. Stattdessen hatte sie sich mit ihrem Vater in die Haare bekommen, sich das nötigste geschnappt und war mit ihren Skateboard die Ausfahrt hinunter und einfach in eine x-beliebige Richtung gefahren. Immerhin konnte sie so ein wenig die Gegend erkunden, wobei sie zu ihrem Bedauern noch nichts Interessantes entdeckt hatte. Ihr Hunger führte sie schließlich zu Google Maps, und Google Maps zu dem Parkplatz, auf welchem sie nun stand. Unschlüssig blickte sie Richtung Eingang; eigentlich hatte sie ja den Abend ganz friedlich ausklingen lassen wollen, aber der Fremde von gerade bettelte sie ja förmlich danach an, jetzt doch Stress zu machen. Vielleicht lag es an der dunklen Kleidung, viel wahrscheinlicher aber daran, dass Tara ganz unauffällig um die Ecke geschaut und gelauscht hatte, dass sie den jungen Mann dabei erwischt hatte, wie er das Geld aus einer Handtasche in eine Sporttasche geschoben hatte. Und sie wollte ihm ja auch gar keine Vorwürfe machen, kannte ihn nicht, aber es war wohl kaum das Geld seiner Freundin, dass er mit ihrer Erlaubnis genommen hatte. Er war wieder humpelnd in die Pizzeria gegangen; nicht dolle, aber sein Knie schien ihm Probleme zu machen, also sollte es für sie nicht schwierig werden, mit dem Skateboard zu entkommen, falls sie mit Aggression begrüßt werden sollte.
Ihren treuen Begleiter ließ sie an der Wand angelehnt draußen stehen, stieß die Tür, die leichter war als erwartet, nicht allzu schwungvoll auf, und nickte kurz zwei Bedienungen zu, die sich an der Theke unterhielten und sie mit neugierigen Blicken und einem freundlichen Lächeln begrüßten. Es dauerte keine zwei Sekunden, als sie ihr Ziel ausgemacht hatte und sich ein selbstsicherer Schmunzeln auf ihre Lippen zauberte. Mit einer Eleganz schob sie sich neben den hübschen Fremden, setzte sich und griff nach einem Stück seiner Pizza, wahrscheinlich noch bevor er es so richtig realisiert hatte. ,,Danke", lächelte sie offensichtlich aufgesetzt, sah kurz in die Runde und nahm einen Bissen. Dann jedoch ging ihr Blick wieder zu dem Typen neben ihr. ,,Du teilst doch bestimmt gerne, so wie ich das gerade draußen gesehen habe, hm?", hakte sie nach, eine Augenbraue herausfordernd hochgezogen, und wahrte den Augenkontakt, um seine Reaktion rechtzeitig mitzubekommen und eventuell handeln zu können.


Wenn dir reicht, was dir dein Leben gibt, hast du nicht mehr verdient
Ich hingegen will mei'm Leben noch sein Handy abziehen

zuletzt bearbeitet 07.06.2020 18:26 | nach oben springen

#1078

RE: Belleville High Start

in Belleville High 07.06.2020 18:09
von eisblume • Senior Member | 4.667 Beiträge | 247600 Punkte



Auch ich leerte ziemlich zügig meinen Becher. "Ari?! Adam tu dir das nicht an. Die ist schon oft mit meiner Schwester unterwegs. Sie ist ja teil ihrer Cheer-Squad. Ja sie ist heiss keine Frage aber auch ein kleiner Teufel wenn du mich fragst. B ist da definitiv die bessere Wahl. Sie ist ein Traum glaub mir." B war eine wunderschöne Frau und sah aus wie ein Engel. Mein Engel. Aber ich musste mich damit abfinden, dass meine erste Liebe wohl nie wieder etwas von mir wollen würde. Irgendwie schmerzte der Gedanke schon sehr aber ich hatte Scheisse gebaut also war das irgendwie echt in Ordnung. "Du bist ein Ehrenmann. Ich meine Ty und Sandro haben sich nicht wirklich an den Codex gehalten."Aber wer wusste schon wer da als erstes Schwach wurde. Aber so genau wollte ich das lieber nicht wissen. "Falls jemand schon ein Baby gezeugt hat, wissen wir es sicher irgendwann von X. X weiss einfach alles von uns und ich bin mir nicht sicher, wer es sein könnte. Aber Rose und ihre Mädels schliesse ich aus. Ich bin ja für Ari. Der traue ich nicht. "Nun schmunzelte ich."na nicht jede Frau hat Schmerzen, wenn man meiner Schwester glauben darf. Die dreht nur einfach so an diesen Tagen am Rad.



nach oben springen

#1079

RE: Belleville High Start

in Belleville High 07.06.2020 20:20
von Juli • Member | 1.170 Beiträge | 58500 Punkte



Den Ehrenplatz quittierte der Braunhaarige mit einem zufriedenen Nicken. Immerhin etwas. Aber Harrison bezweifelte, dass er in den nächsten Monaten bei den Cheerleadern einsteigen würde. Aber falls mal eine - wenn er sich richtig erinnerte - Base ausfiel, wäre er natürlich zur Stelle.
„Ich mache mich sowieso immer zum Obst, also warum nicht Maskottchen werden? Fand ich übrigens total dumm, dass der Typ hingeschmissen hat. Was erwartet er als Maskottchen denn?“, erwiderte er schließlich auf Mias Worte und schüttelte leicht den Kopf. Er selbst hätte sicherlich kein Problem damit, wenn andere über ihn lachen würden, denn das gehörte einfach dazu, wenn man sich in ein Kostüm zwängte und versuchte, etwas Stimmung zu machen.
Schon war wieder der Schauspieler Tom Holland aktuell und Rose wollte plötzlich ein Date mit Channing Tatum. Kurz ratterte es in seinem Kopf, da der Name ihm bekannt vorkam. „Ist Channing Tatum nicht der eine Typ aus 21 Jump Street?“, fragte er Rose zur Sicherheit. Der Film war ganz cool, aber mit den Namen der Schauspieler hatte Harrison es nicht so wirklich. Eigentlich waren die ja auch unwichtig. Hauptsache der Film war gut.
„Stubenreine Spiderman-Babys...“, wiederholte er dann und musste leise lachen. „Du kommst auf Ideen.“
Beim Thema Influencer und Instagram zuckte Harrison unschlüssig mit den Schultern. „Hab' nicht mal einen richtigen Insta Account. Den müsste ich mir erstmal zulegen. Aber die Mühe wäre es bestimmt wert.“ Der junge Mann hatte von sozialen Medien nicht besonders viel Ahnung. Er besaß zwar Snapchat, aber aktiv war er da nicht. Sah sich höchstens mal welche von Mias Rundsnaps an und ein paar von anderen Bekannten. Mehr nicht. Instagram lief bei ihm ähnlich. Er war der Typ, der nie etwas postete und sich die Storys nur ansah, damit der rote Kreis verschwand. Aber als Influencer müsste er wohl so gut wie jeden Tag etwas hochladen und seine Follower mit neuen Bildern beeindrucken. Ganz klassisch - und wie besprochen - mit kleinen Hunden und Katzen. Und natürlich oberkörperfrei. Wäre schon interessant zu wissen, wie schnell seine Anzahl von Followern steigen würde.
„Ich muss sagen...ein Karton voller Liebe klingt nicht schlecht. Den packe ich schön ein und stelle ihn unter den Weihnachtsbaum“, überlegte er dann und konnte sich ziemlich gut vorstellen, wie sein Vater die Augen verdrehte und seine Mutter sich trotzdem freuen würde, weil sie es auf irgendeine Art süß fand. Und am gleichen Abend würde sein kleiner Bruder William aus dem Karton ein Auto bauen und sich von einer seiner Schwestern durchs Haus ziehen lassen. Etwas skeptisch blickte der junge Mann dann zu Rose. „Nee, ich glaube, dass das zumindest bei meiner Familie nicht besonders gut ankommen würde. Ich hätte höchstens die ganzen Lacher auf meiner Seite“, meinte er. Irgendwie erinnerte ihn das an dieses Szenario, wenn ein Typ aus einer Torte sprang und alle überraschte.
Sophia zog anschließend durch ihre Worte seine Aufmerksamkeit auf sich. „Gute Frage“, grinste er bloß.
„Ja, logo. Ich gehe zum Sterben an den Tisch da drüben. Bin dann mal weg“, kam es ihm trocken über die Lippen, als Mia ihn bat, sich an einen anderen Tisch zu setzen. Den Kommentar, dass Mia sich mit Toten und Mord ja auskannte, verkniff er sich gerade so. Wäre sicher nicht gut angekommen.
Kurz darauf kam auch schon die Pizza und Harrison blickte zu Sophia. „Da ich wohl doch nicht sterben werde, kann ich dich ja nachher doch noch nach Hause bringen“, sagte er und bekam nur am Rande mit, dass jemand Neues das Lokal betrat. Erst als sich jemand neben ihn setzte, wandte Harrison den Blick verwirrt von Sophia und bemerkte, wie eine junge Frau sich ein Stück von seiner Pizza klaute. Die Verwirrung war dem jungen Mann ins Gesicht geschrieben und er versuchte auch nicht zu verbergen, wie überrumpelt er sich gerade vorkam. Auch die Worte der fremden Lady brachten ihn bloß dazu, die Augenbrauen fragend in die Höhe zu ziehen. Zumal er nur den ersten Teil des Satzes richtig verstanden hatte. Was zum... Hatte er mal mit ihr geschlafen und sie fallen gelassen? Nein. An die Schönheit würde er sich mit Sicherheit erinnern. War es eine Exfreundin von Henry, die die Zwillinge vielleicht verwechselte? War sie vielleicht ein Unfallopfer, das er irgendwann mal angefahren hatte? Ausgeschlossen. Harrison war plötzlich völlig unkonzentriert und schüttelte kurz den Kopf. Nein, er kannte sie nicht. Und dann ließ sich der Braunhaarige ihre Worte nochmal auf der Zunge zergehen. „Du teilst doch bestimmt gerne, so wie ich das gerade draußen gesehen habe, hm?“ und realisierte, worauf sie anspielte. Sie hatte also gesehen, wie er Sophias Geld genommen hatte. Für einen Moment dachte Harrison fieberhaft über eine Lüge oder Ausrede nach, beschloss dann aber, eine andere Karte zu spielen. „Mit einer so hübschen Lady wie dir würde ich alles teilen“, sagte er also und fuhr sich mit der Zunge kurz über die Lippen, während er die Unbekannte neben sich so gut es ging musterte, ehe seine Augen wieder ihre erreicht hatten. Irgendetwas sagte Harrison, dass ein einschüchternder Blick bei ihr nicht viel bringen würde und trotzdem senkte er das Kinn ganz leicht und warf ihr einen dunklen Blick zu. Würde sie etwas sagen, hätte sie ein Problem. Ein gewaltiges Problem. Sie kannte ihn nicht. Sie kannte seine Sorgen nicht. Sie wusste nicht, dass er das Geld brauchte. Sie sollte sich um ihren eigenen Scheiß kümmern. „Mit wem habe ich...pardon, haben wir denn eigentlich das Vergnügen?“, erkundigte sich Harrison dann ehrlich interessiert und versuchte so von ihren Worten abzulenken.


stᥙᥴk bᥱtᥕᥱᥱᥒ ιdk, ιdᥴ & ιdgᥲf

nach oben springen

#1080

RE: Belleville High Start

in Belleville High 07.06.2020 20:34
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte



Knapp einen Monat war Arizona wie vom Erdboden verschluckt gewesen. Warum und weshalb? Das wusste niemand so genau. Ob es ein merkwürdiger Zufall war, dass auch ihr Ex-Freund zum selben Zeitpunkt verschwand? Tatsächlich war es wirklich Zufall gewesen und Ari hatte die vergangenen Wochen nicht mit ihm verbracht. Wo der Latino sich rumgetrieben hatte, wusste sie nicht. Genauer gesagt wusste sie nicht einmal, dass er auch am selben Tag wie sie abgetaucht war. Wie denn auch? Ari hatte keinen Kontakt zu ihren Klassenkameraden gehabt. Ein Geheimnis hatte sie nicht aus ihrer Abwesenheit gemacht, doch sie hatte einfach nichts erzählt. Nun war sie wieder da, pünktlich zu Jeremy's Hausparty. Eine Party ließ sich Arizona Sinclair nie entgehen. Typisch für sie, trug sie ein rotes Kleid, welches mal wieder mehr Haut zeigte als verbarg. Ari war eben Ari und selbst ihr Projekt hatte daran nichts geändert. Gedanken verloren saß die 18-Jährige auf der Rückbank des schwarzen SUVs, welcher sie zu Jeremy's Haus bringen sollte. Dort schien schon einiges los zu sein, denn sie konnte die Musik noch vom Auto aus hören. Mit einem kühlen Lächeln verabschiedete sie sich von ihrem Fahrer und blieb kurz nachdenklich vor dem Haus stehen. Die roten Haare fielen ihr in sanften Locken den Rücken hinunter und waren noch ein Stück länger geworden. Kaum hatte sie das Haus betreten, waren bereits alle Blicke auf sie gerichtet. Ebenfalls nichts neues für sie, doch dieses Mal war es dennoch anders. Wo bist du gewesen? Bist du wegen den Geheimnissen verschwunden? Was hast du gemacht? Arizona konnte ihren Mitschülern die Fragen förmlich in deren Gesichtern ablesen. "Was schaut ihr alle so als hättet ihr einen Geist gesehen? Ihr habt doch nicht wirklich gedacht, dass Arizona Sinclair den Platz auf dem Thron einfach so frei macht?", rief sie herausfordernd in die Runde und schüttelte herablassend den Kopf, ehe sie sich auf die Suche nach den Getränken machte. Irgendein Typ, denn sie gar nicht kannte, mischte ihr dann liebend gerne einen Drink zusammen und mit diesem in der Hand suchte Ari sich einen Weg durch das Haus, ehe sie aus der Ferne drei halbwegs bekannte Gesichter entdeckte. Jeremy, Nathaniel und Adam. Ganz schön viel Testosteron auf einem Haufen, doch für Queen A kein Problem. Mit einem gewissen Hüftschwung steuerte die junge Frau die Gruppe an und blieb dann vor den Jungs stehen. "So viele heiße Typen auf einem Haufen. Da weiß ich ja gar nicht, wo ich zuerst hinschauen soll.", kam es ihr frech über die Lippen, gefolgt von einem lasziven Lächeln und einem Blick, der jeden der Männer einmal kurz abcheckte.



nach oben springen

#1081

RE: Belleville High Start

in Belleville High 07.06.2020 21:47
von Dreami • Senior Member | 6.061 Beiträge | 326750 Punkte


Amelia Johnsen. l Outfit

„Ich weiß es nicht. Aber nun ist der Platz ja frei und wenn du magst, kannst du ihn gerne annehmen. Wir sagen auch schon nicht, dass du unter dem Kostüm steckst.“,meinte ich schmunzelnd. Danach erzählte mir auch schon Rose, dass sie einen Welpen bekamen. „Oh mein Gott wirklich? Dann werde ich eindeutig öfter vorbei kommen und das nicht nur wegen Nate. Wisst ihr schon, was der Kleine für eine Rasse ist? Und wann bekommt ihr ihn endlich?“ Schon seit ich denken konnte, mochte ich Hunde. Schon früh besaß ich einen Hund und bereute es nie einen bekommen zu haben. Auch wenn diese Tiere viel Zeit in Anspruch nahmen, nahm ich das gern in Kauf. Spätestens wenn sie mit einem kuschelten, musste man sie lieben. Auch wenn ich nächstes Jahr ausziehen würde, würde ich mir wieder einen Hund holen. Anubis und Osiris konnte ich ja schlecht mit nach Princeton nehmen. Zum einen verbrauchten sie enorm viel Platz und zum anderen hatte ich auf dem College eher weniger Zeit für die beiden. Ich wollte auch nicht, dass sie sich langweilten. Ich konnte sie ja sooft besuchen, wie ich wollte.
Als Rose ein Date mit Channing Tatum wollte, musste ich schmunzeln und nickte. „Das Date bekommst du, auch wenn ich Channing Tatum eigentlich viel zu alt finde. Aber Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden. Wir können ja nicht alle auf die gleiche Art von Typen stehen.“ Danach wandte ich mich zu Harrison um und zuckte mit den Schultern. „Tja, ich denke eben gleich mit. Spiderman-Babys sind eben nicht so pflegeleicht wie richtige Babys. Ich will ja nicht die ganze Wohnung putzen, nur weil die Babys Spinnweben produzieren. Da mach ich sie eben stubenrein und erspare mir eben dann das Wegmachen von den ganzen Spinnweben.“,erklärte ich ihm dann schmunzelnd.
„Und du denkst, dass das ein Hindernis ist? Das dauert keine 2 Minuten und schon hast einen Instagram Account. Den passenden Nutzernamen hab ich auch schon: HotHarrison. Der perfekte Name und dann noch das Video und buum deiner Influencer Karriere steht nichts mehr im Weg.“ Danach sah ich wieder zu Rose und zuckte mit den Schultern. „Ich werde die Hoffnung jedenfalls nicht aufgeben, dass Jeremy und du noch zusammen kommt.“ Immerhin verstanden die beiden gut und auch wenn die beiden den ONS nur als einmalig bezeichneten, glaubte ich das nicht so ganz. Früher oder später würden wir ja sehen, was wirklich zwischen den beiden lief. „Du hast noch nichts für deinen Bruder? Das ist nun wirklich schwach. Dein Bruder hat sicherlich schon ein Geschenk für dich. Hast du wenigstens eine Idee, was du ihm schenken willst?“
„Eben, das ist das beste Last-Minute Geschenk und zieht immer. Ich glaube, ich hab sogar noch einen schönen Karton. Also wenn du einen brauchst, kann ich dir gerne einen leihen.“,bot ich schmunzelnd an. Immerhin bestellte ich schon die ein oder andere Sache und behielt meistens die Kartons, da man diese eben auch für diverse Schulprojekte verwenden konnte und vielleicht war ich auch kleinwenig zu faul, um die ganzen Kartons wegzuschmeißen.
Das Harrison meinen Witz nicht verstand, darüber verdrehte ich nur die Augen und erwiderte nichts mehr darauf. Unsere Pizzen kam und ich wünschte noch allen ein Guten Appetit, ehe ich zu essen begann. Doch da wurden wir auch schon wieder unterbrochen. Ein Mädchen, dass ich bisher noch nie hier gesehen hatte, kam nun zu uns, setzte sich zu Harrison und klaute auch von ihm ein Stück Pizza. Einwenig verwundert hob ich nur die Augenbrauen, sagte jedoch nichts und sah stattdessen die anderen beiden Mädchen verwundert an. Vielleicht kannten sie ja die Schwarzhaarige, die sich ohne zu fragen an unseren Tisch gesetzt hatte.


zuletzt bearbeitet 10.06.2020 21:04 | nach oben springen

#1082

RE: Belleville High Start

in Belleville High 07.06.2020 22:05
von Dreami • Senior Member | 6.061 Beiträge | 326750 Punkte


Adam Jutul


„Kumpel, ich setz mir hohe Ziele und Arizona ist nun mal extrem heiß. Und jetzt hör auf von B zu reden, denn dann wirst du nur noch verwirrter und weißt nicht mehr von wem du was willst und von was nicht.“,meinte ich kopfschüttelnd und trank wieder einen Schluck. „Tja, du kannst wirklich von Glück reden, dass du mich hast und ich mich an den Codex halte. Aber gut, Sandro und Ty vögeln sowieso alles was bei 3 nicht auf dem Baum ist. Also sollte es nun wirklich niemand überraschen, dass die beiden auch mit deiner Schwester gevögelt hatten.“,sagte ich dann schulterzuckend und sah mich kurz um, ehe meine Aufmerksamkeit wieder auf Nate lag. Dieser erzählte auch schon wieder von X und ich verdrehte die Augen. Zwar wurde ich noch nicht von X getroffen, dennoch fand auch ich die Sache was X abzog wirklich beschissen. Wer auch immer dahinter steckte, war ein verdammtes Genie. Niemand wusste wer es war und woher er alle Geheimnisse nahm. Immerhin erzählte wohl kaum einer rum, dass Arizona einen Porno gedreht hatte oder dass Sophia noch Jungfrau war. X musste wirklich gute Quellen besitzen und was war eigentlich, wenn mehrere Personen sich hinter X versteckten? „Wer es auch immer ist, ich bin gespannt wer das nächste Opfer sein wird. Noch war ich nicht dran und ich bin wirklich froh darüber. Aber sicher sein kann man sich nie. Immerhin kann X bald wieder zuschlagen und wer weiß schon wer der nächste ist.“ Wieder musste ich schmunzeln und schüttelte nur mit dem Kopf. „Nate, ich will darüber nicht weiter sprechen. Für mich zählt nur, dass ich weiß wann die ihre Probleme haben und ich dann eben aufpassen muss. Der Rest ist mir sowas von egal.“,sagte ich schmunzelnd und wurde dann jedoch hellhörig als ich eine bekannte Stimme hörte. Sofort drehte ich mich zu dieser Person um und mein Grinsen wurde breiter. Auch ich musterte sie grinsend. „Na sieh einmal an, wer wieder aufgetaucht ist. Hast du ein weiteres Filmchen für mich.. ich mein natürlich für uns gedreht?“,fragte ich grinsend nach.


zuletzt bearbeitet 07.06.2020 22:33 | nach oben springen

#1083

RE: Belleville High Start

in Belleville High 07.06.2020 22:15
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte



Anscheinend hatte sie die Jungs in irgendeinem Gespräch unterbrochen. Arizona musste gar nicht allwissend sein, um zu erahnen, um was es gegangen war. Männer in diesem Alter sprachen meistens über Frauen und ihre Eroberungen. Sandro war nicht anders. Bei dem Gedanken an ihren Ex verzog die 18-Jährige kurz das Gesicht und sah sich vorsorglich um, ob der Latino auch irgendwo zu sehen war. Sie konnte ihn nicht entdecken, was vorerst definitiv beruhigend war. Adam war der Erste, der sie schließlich entdeckte und ihr Grinsen erwiderte. Ari konnte ja nicht ahnen, dass sie ein Teil des Gesprächs gewesen war. Seine Worte brachten die Rothaarige zum lachen. Jede andere Frau hätte ihm dafür wohl eine geklatscht, aber nicht Ari. Sie machte kein Geheimnis daraus, dass sie sexuell sehr offen eingestellt war. "Klar, Queen A kann ihre Untertanen ja nicht noch länger alleine lassen. Wird Zeit, dass ich das Zepter wieder in die Hand nehme.", gab sie selbstbewusst wie sonst auch von sich und umarmte Adam wie auch die anderen Jungs einmal kurz zur Begrüßung, ehe sie auf den zweiten Teil des Satzes einging. "Ein Filmchen? Mehrere! Damit X auch ganz viel Stoff hat.", erklärte Ari mit einem Zwinkern und ließ ihre braunen Augen ein weiteres Mal durch den großen Raum wandern. "Mein geliebter Ex Alearschloch ist nicht hier? Oder schon wieder mit irgendeiner Bitch weg?", erkundigte sie sich argwöhnisch, da auch er normalerweise bei jeder Party am Start war. "Aber schöneres Thema - abgesehen von mir, natürlich. Was habe ich so verpasst? Weitere Geheimnisse? Affären? Ich will den ganzen Gossip hören."
Vielleicht waren die Jungs nicht die beste Gossipquelle, doch ihre Freundinnen hatte Arizona leider bisher nicht entdeckt. Also blieb sie einfach mal bei der Gruppe stehen, hob ihr Glas und trank dann einen großen Schluck daraus.



nach oben springen

#1084

RE: Belleville High Start

in Belleville High 07.06.2020 22:18
von eisblume • Senior Member | 4.667 Beiträge | 247600 Punkte

Rose Dearing

"Es wird ein Labrador werden. Sky ist sein Name. Er ist so unglaublich süss! Mum hat zugestimmt und er wird mein Weihnachtsgeschenk, den ich morgen holen darf. "Kurz nahm ich mein Handy hervor und zeigte ihr das Bild eines dunklen Welpens. "Er ist aber schon ein Jahr alt. Er ist so süss." Bald würde er endlich zu mir kommen und wir konnten kuscheln. Darauf freute ich mich am meisten. Schon jetzt kuschelte ich oft mit Mias Hunden wenn ich bei ihr war. Die waren aber auch Zucker. "Naja alt ist er schon. Aber sein Körper ist einfach richtig heiss", antwortete ich dann nur. Aber vermutlich würde es nie zu einem solchen Treffen kommen. Der war viel zu berühmt um mich überhaupt anzusprechen. "HotHarrington? Gott das klingt eher wie ein Nickname einer Fremdgehseite als ein seriöser Instanickname", äusserte ich dann die Bedenken und lächelte sanft. Aber wenn die das so machen wollten, würde ich sie nicht aufhalten. "Nein da wird nichts laufen und Basta! Ich schlafe erst mal nicht mehr mit einem Kerl. " Zumindest war das der Plan. Aber vermutlich würde es eh nicht nach diesem tollen Plan laufen. "Nates Geschenk ist noch nicht eingetroffen sagen wirs mal so. Ich hab ihm ne Uhr bestellt damit er endlich mal lernt pünktlich zu sein.Ich weiss einfach nicht, ob die noch rechtzeitig ankommt." Hoffentlich. "Nate hat noch kein Geschenk für mich. Der geht am letzt möglichen Tag einkaufen und kauft dann alles. Ich kenne meinen Bruder. Er ist ein Last-Minute-Geschenkekaufer. Während ich die meisten schon ewig bei mir rumliegen habe. "Als die Pizza kam, wünschte ich noch jedem einen guten Appettit und nahm mir dann ein Stück davon. Ich kannte dieses Mädchen nicht, welche sich jetzt zu uns gesellte. Dennoch lächelte ich freundlich und genoss meine Pizza.



nach oben springen

#1085

RE: Belleville High Start

in Belleville High 07.06.2020 22:28
von eisblume • Senior Member | 4.667 Beiträge | 247600 Punkte

Nathaniel Dearing

"Ja Ari ist heiss. Aber ich mag sie nicht." Wieso auch? Diese Frau war die Arroganz in Person! Und dennoch so heiss wie Feuer, was definitiv in ihr brodelte und das gefiel mir durchaus! Aber welcher Mann würde denn nicht mit Ari schlafen wollen? Diesem himmlischen Teufelchen? "Meine Schwester hat etwas Angst, dass es sie treffen könnte... Die schiebt manchmal total Panik. Beim letzten Mal wollte sie X am liebsten selbst zur Sau machen. "Dieses berühmte italienische Temperament kam bei ihr manchmal einfach durch. Insbesondere wenn sie sich bedroht fühlte. Aber es war auch eine Art Schutzmechanismus. "Am Ende kennen wir all unsere dunkelsten Geheimnisse. Entweder schweisst uns das zusammen, oder wir zerbrechen daran wie eine Glasvase." Dann aber hörte ich High-Heels. Diesen Klang würde ich überall erkennen, weil meine Schwester auch nur damit rumlief. Als ich meinen Kopf in diese Richtung drehte, entdeckte ich schon Arizona, die sich sogleich zu uns gesellte. " Wirst du jetzt zum Pornostar oder was?", scherzte ich nur und sah sie verwundert an. Wo war unsere Queen nur so lange gewesen? " Nein Sandro ist nicht hier. Zumindest hab ich ihn noch nicht hier gesehen", beruhigte ich die Rothaarige vor mir, die mit einem ziemlich kurzen Kleid inmitten von Männern stand. "Du willst Gossip hören? Dann musst du zu deinen Mädels gehen. Wir Männer lästern nicht so wie ihr Frauen. Aber wenn dus genau wissen willst: Sophia ist Jungfrau, Mia hat jemanden umgebracht und Rose hat mit Jer geschlafen", fasste ich die letzten Wochen zusammen.



nach oben springen

#1086

RE: Belleville High Start

in Belleville High 07.06.2020 22:32
von Eli • Senior Member | 3.813 Beiträge | 203000 Punkte

Sophia Hastings

Sie grinste ein wenig, als Harrison meinte, dass er sie später nach Hause fahren würde, da er jetzt ja doch nicht sterben musste. "Ich habs dir von Anfang an gesagt, dass du nicht sterben wirst. Und jetzt solltest du schnell deine Pizza essen, bevor Rose doch noch auf dumme Ideen kommt und dich wegen der Ananas auf deiner Pizza meuchelt.", erklärte sie lachend, bevor sie damit begann ihre eigene Pizza zu essen. Durch das lange Warten hatte auch sie inzwischen richtig Hunger bekommen, besonders weil sie die ganze Zeit von dem köstlichen Duft der Pizzen umhüllt gewesen waren. Also schob sie sich genüsslich den ersten Bissen in den Mund. Genau in diesem Moment kam jedoch eine junge Frau zu ihnen an den Tisch. Sophia hatte sie noch nie gesehen und auch die Blicke der anderen schienen so, als ginge es ihnen genauso. Dass sie sich einfach ein Stück von Harrisons Pizza nahm überraschte sie dann noch mehr, doch am seltsamsten waren wohl ihre Worte, dass Harrison gerne zu teilen schien. Sie verstand überhaupt nicht mehr, was hier gerade vor sich ging und erwiderte Mias Blick, ehe sie kurz mit den Schultern zuckte, um zu signalisieren, dass auch sie keine Ahnung hatte, was hier gerade passierte.
Harrisons Reaktion jedoch machte die Situation auch nicht gerade besser und sie konnte es sich gerade noch so verkneifen mit den Augen zu rollen. Er machte sich wirklich an jede ran, die nicht bei drei auf dem Baum war, zumindest hatte sie gerade das Gefühl, dass das so war. Wieder kamen ihr Rose' Worte ins Gedächtnis, dass Harrison nicht der Richtige für sie sei und je mehr sie darüber nachdachte, desto mehr bekam sie das Gefühl, dass sie damit vollkommen richtig lag. Er schien sowieso kein tiefgehenderes Interesse für sie zu haben, das eine Freundschaft übersteigen würde. Warum machte sie sich eigentlich noch irgendeine Form von Hoffnungen? Sie wusste es selbst nicht, aber Gefühle waren eben leider nichts logisches, das man einfach durch seine Gedanken steuern konnte. Sie wandte sich schließlich von der bizarren Szene neben sich ab und trank stattdessen einen Schluck aus ihrem Glas, ehe sie die Pizza weiter aß, in dem Versuch sich zum einen nicht anmerken zu lassen, dass das geflirte neben ihr sie störte und zum anderen, um sich nicht noch mehr den Kopf darüber zu zerbrechen. So bekam sie Harrisons Frage an die Schwarzhaarige zwar noch mit, aber eigentlich interessierte sie die Antwort gar nicht. Er würde sie wohl eh als Anlass nehmen, um noch weiter zu flirten.


"They all say dreams come true. They forgot to mention that nightmares are dreams too."
nach oben springen

#1087

RE: Belleville High Start

in Belleville High 07.06.2020 22:42
von aliinawii • Member | 963 Beiträge | 55650 Punkte

• Tara Mercury •
abends, Pizzeria


Eigentlich war ihr klar gewesen, dass sie ihr Opfer vollkommen überrumpeln würde, und doch schlich sich kurz ein Grinsen auf die Lippen. Wie schön seine Lippen leicht offen standen, die Augenbrauen gleichermaßen verwirrt wie überrascht in die Höhe und dann doch angestrengt überlegene wieder etwas zusammen gingen.. Da bekam sie fast schon den Drang, ihn zu erlösen. In seinem Kopf ging er jetzt bestimmt fieberhaft jegliche junge Frauen, die er jemals gesehen hatte, durch, nur um festzustellen, dass er sich nicht an sie erinnerte. Aber wie auch? Schließlich hatte er von ihrem ersten Aufeinandertreffen am Parkplatz selber nicht viel mitbekommen.
Ein Kopfschütteln, und auf einmal wurden die Augen groß und unruhig und es viel ihr tatsächlich äußerst schwer, die Lippen zusammen zu halten, anstatt ein zufriedenes Grinsen preiszugeben.
Seine Aussage war äußerst enttäuschend. Mit einer Schönheit wie ihr würde er alles teilen? Mit solchen Aussagen sollte er in ihrer Anwesenheit vielleicht vorsichtig sein. Tara selbst hingegen beschloss in diesem Augenblick, nicht mehr großartig vorsichtig sein zu müssen - so eine Antwort ließ nicht darauf schließen, dass da noch viel kam. Und der böse Blick war alles andere als einschüchternd, auch wenn er ihm vielleicht ganz gut stand. ,,Wie lieb von dir", erwiderte sie als und tätschelte mit der freien Hand kurz sein Knie, ehe sie den Blick unbeeindruckt abwandte und die Damen musterte, die ihn anscheinend begleiteten. Vielleicht war das hier ja eine schlechte Ausgabe des Bachelors. Alle wollen ihn, doch nur eine bekommt die letzte Rose - oder eben das letzte Stück Pizza. Dieser Gedanke verfestigte ihren amüsierten Gesichtsausdruck etwas. Und dann kam sie, irgendeine dahergelaufene Schnepfe, einfach an und ruinierte den Ladies hier ihre Tour. Wahrscheinlich hatten sie sich zuvor nur so um seine Aufmerksamkeit gerissen, ein Gespräch geführt, was zu 100 Prozent auf den Typen maßgeschneidert war, sodass er ein paar unlustig Aussagen treffen konnte, die der Frauenwelt ein verhaltenes Kichern entlockten. Vielleicht waren diese Gedanken ein wenig gemein, aber noch viel gemeiner war es, andere Leute zu bestehlen, weshalb ihr Blick wieder zu dem Herren mit dem Möchtegern-bösem-Blick ging. Schließlich hatte er auch gerade wieder das Wort ergriffen, da wollte sie ja nicht unhöflich sein und ihm doch ein klein wenig Manieren entgegen bringen. Das Vergnügen? Das war ja wirklich fast schon niedlich - zum Vergnügen hatte sie sich eigentlich nicht zu der Gruppe gesetzt. Ob dem jungen Mann an ihrer Seite wohl die körperliche Nähe unangenehm war? Sie hoffte es fast schon. ,,Tara", stellte sie sich dann vor, ehe sie dann auch wissen wollte, wie die Damen und er selbst hießen - vor allem diejenige, deren Tasche er erleichtert hatte. ,,Und wie heißt ihr? Und wer ist denn die Glückliche, die mit ihm hergekommen ist?", hakte sie freundlich nach und sah interessiert in die Runde, wobei sie die Hand kurz auf der Schulter ihres Sitznachbars abgelegt hatte, dann aber wieder unter dem Tisch verschwinden ließ und ein weiteres Mal in das Stück Pizza biss, welches sie zuvor ergattert hatte. Ihre Augen wanderten derweilen über die drei Mädchen. Die Rothaarige sah fast schon aus wie eine Elfe, irgendeinem Cartoon entsprungen, mit der Gesichtsform und den großen Augen, den langen, roten Haaren.. Und es war fast schon auffällig, wie sie den Blick abwandte, anstatt Tara, so wie die anderen am Tisch sitzenden, gleichermaßen irritiert wie interessiert anzustarren. Vielleicht hätte sie sich anders vorstellen sollen? Naja, sie saß halbwegs bequem und hatte Pizza in der Hand - viel besser konnte eine Vorstellung doch kaum laufen, oder? Einen kurzen Blick warf sie auf das Stück, welches sie gerade noch zum Mund geführt hatte, dann schüttelte sie amüsiert den Kopf. ,,Hawaii", stellte sie fest, ,,du bist ja ein richtiger Exot."


Wenn dir reicht, was dir dein Leben gibt, hast du nicht mehr verdient
Ich hingegen will mei'm Leben noch sein Handy abziehen

nach oben springen

#1088

RE: Belleville High Start

in Belleville High 07.06.2020 22:48
von Dreami • Senior Member | 6.061 Beiträge | 326750 Punkte


Adam Jutul


„Gut für mich, dann hab ich einen Konkurrenten weniger.“,meinte ich schmunzelnd und trank den letzten Schluck meines Vodkas aus. „Nate, lass uns nicht über X reden. Je mehr wir darüber reden, desto schlechtere Laune bekomme ich. Momentan hat X schon lang nicht mehr zugeschlagen und wahrscheinlich hat sie oder er schon aufgegeben und wird nicht noch einmal zuschlagen. Lass uns einfach das Beste hoffen.“,meinte ich schulterzuckend und sah dann wieder zu Arizona. Wie immer sah sie wirklich heiß aus. Aber lieber wäre es mir gewesen, hätte sie noch weniger als dieses Kleid angehabt. Wann fand noch einmal die Poolparty statt? Dann hatte ich endlich mal wieder einwenig mehr zu gucken. „Du kannst auch noch was anderes in die Hand nehmen. Also wenn du weißt was ich meine.“,sagte ich vielsagend und erwiderte dann ihre Umarmung. Vielleicht waren nicht alle happy Arizona wieder zu sehen, aber ich war es auf jeden Fall. „Uhh mehrere Filme gleich. Find ich die auf Pornhub? Ich brauch doch was, falls du wieder auf unbestimmte Zeit verschwindest.“ Ich sah mich dann ebenfalls um und zuckte auf ihre Frage hin nur mit den Schultern. Sandro hatte ich jedenfalls noch nicht gesehen und Nate anscheinend ebenfalls nicht. Somit verneinte ich ihre Frage und überlegte dann schon bei ihrer nächsten. Sie hatte wirklich eine Menge verpasst. Wo sollte man da denn anfangen? Doch Nate legte auch schon los. „Naja jedenfalls hat das X erzählt. Du darfst auch nicht vergessen, dass Charlie seine Eltern gefoltert hat und das Mia ebenfalls antun wolle. Als das rauskam, ist der Typ einfach abgehauen und von da an nie wieder zurück gekommen. Manche behaupten, dass er in eine Klinik eingewiesen wurde, aber das glaub ich nicht. Der Typ ist hier sicherlich noch irgendwo. Vielleicht ist ja er sogar X.“,überlegte ich schmunzelnd. „Die Affäre zwischen Tyler und Rose ist auseinander gebrochen und Jeremy hatte mit Rose einen One Night Stand. Was die anderen so getrieben haben, weiß ich leider nicht.“,erzählte ich dann. „Obwohl warte doch ich weiß noch was. Unser lieber Nate hier hat mit Mia geschlafen, obwohl er eigentlich seine heiß geliebte B wieder haben will. Und jetzt ist er ganz verwirrt und weiß nicht ob er jetzt auf Mia steht oder doch noch auf B. Spoileralarm: Beide sind nicht gerade gut auf ihn zu sprechen.“


zuletzt bearbeitet 08.06.2020 08:08 | nach oben springen

#1089

RE: Belleville High Start

in Belleville High 07.06.2020 23:07
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte



Der liebe, liebe Nate. Eigentlich hatte Arizona mit ihm ein grundsätzliches Problem. Und dieses Problem hieß Sandro, der rein zufällig nicht nur ihr Ex, sondern Nate's bester Freund war. Dennoch bekam auch Nate eine herzliche Umarmung. Seine Frage verstand Ari nicht so ganz und zog daher die Augenbrauen leicht nach oben. "Klar, ich habe in meiner Abwesenheit an ganz vielen Filmen gearbeitet.", antwortete sie gelassen und nickte dann erleichtert, als er meinte, Sandro noch nicht gesehen zu haben. Wenn Nate nichts wusste, war ihr Ex wohl tatsächlich ausgeflogen. Interessant. Zum Thema Gossip konnte Nate sich jedoch leider nicht äußern. "Stimmt, ihr quatscht nur darüber, wer heiß ist und wer nicht und wen ihr als nächstes vögelt.", kam es ihr trocken über die Lippen. "Spoiler: Die Heißeste bin eindeutig ich, aber vögeln werdet ihr mich nicht. Wobei...", kommentierte die 18-Jährige mit einen Zwinkern und zuckte arglos mit den schmalen Schultern. Man konnte ja nie wissen, was sich so ergab. Dass Sophia Jungfrau war, war interessant. Interessant langweilig. Arizona hielt sich gähnend die Hand vor den Mund. Mia eine Mörderin? Das war schon deutlich interessanter und nachdem es Ari herzlich egal war, mit wem Rose so geschlafen hatte, wohl auch die heißeste Story. "Naja, vielleicht habe ich ja für ganz viele neue Themen gesorgt, die bald auffliegen.", meinte sie schmunzelnd und wandte sich dann auch schon wieder Adam zu. "Was anderes in die Hand nehmen? Ich überlegs mir, Schatz." Auf seine nächste Frage schüttelte sie jedoch den Kopf. Auf Pornhub würden ihre Filmchen, insofern sie existierten, sicher nicht landen. "Wenn ich wieder verschwinde, hinterlasse ich dir privates Material.", versprach sie Adam stattdessen grinsend. Nate hatte ihr jedoch noch nicht alles erzählt, so wie es aussah. Das wurde ja immer besser hier. Fast bereute Ari es, dass sie etwas länger verschwunden war. Dass Nate mit Mia geschlafen hatte, wunderte Arizona irgendwie nicht. Männer eben. "Spannend. Wirklich spannend.", stellte die 18-Jährige abschließend fest und schenkte jedem der jungen Männer ein strahlendes Lächeln. "Wer feiert jetzt mit mir meine Rückkehr? Freiwillige vor."



nach oben springen

#1090

RE: Belleville High Start

in Belleville High 07.06.2020 23:19
von eisblume • Senior Member | 4.667 Beiträge | 247600 Punkte

Nathaniel dearing

"Ja ein Konkurrent weniger ." Ari konnte er von mir aus gern haben. So offensichtlich wie er sie anbaggerte. "Und das sagst du, dass nur Ty und Sandro jee Frau anmachen." Er war genau in dem Moment kein bisschen besser. "Naja so könnte man das auch sagen. "Du bist die heisseste Frau alles klar Ari..." Naja sie war heiss aber ob ich mit ihr ins Bett steigen würde ? Das lag noch in den Sternen. Ich hatte nur einen Rotschopf in meinem Leben. Und die war um ehrlich zu sein kein bisschen besser als meine Schwester. "Ach Ari gegen eine kleine Party hab ich nie was. Dann lass uns mal feiern."



nach oben springen

#1091

RE: Belleville High Start

in Belleville High 07.06.2020 23:25
von Juli • Member | 1.170 Beiträge | 58500 Punkte



„HotHarrison? Sorry, Mia, aber da muss ich Rose recht geben. Klingt mehr wie so 'n Name für 'ne private Pornoseite“, meinte er und verzog das Gesicht. Am Namen mussten sie echt noch arbeiten.
Für einen Moment sah er wieder zu Sophia, dann zu Rose. „Ach ja, da war ja was. Willst du nicht doch ein Stück haben, Rose?“, bot er dieser grinsend an und kam dann dank der Schwarzhaarigen nicht mehr dazu, die Speisekarte um seine Pizza zu stellen, um diese von Rose abzuschirmen.
War Harrison überrascht, dass die anderen Mädels der Unbekannten nur kurz Aufmerksamkeit schenkten, so war er auch erleichtert, dass dem so war. Sie konnten schließlich nicht wissen, wovon die junge Frau sprach. Und wenn es nach Harrison ging, sollte das auch so bleiben. Am liebsten hätte er die Schwarzhaarige am Arm gepackt und aus der Pizzeria gezerrt, aber das wäre in diesem Moment sicher nicht besonders klug. Er hatte heute schonmal impulsiv gehandelt und es war nicht gut ausgegangen. Also presste er einfach den Kiefer aufeinander und ließ den Blick auf dem Mädchen neben ihm liegen, die ihm plötzlich das Knie tätschelte, während sie davon laberte, wie lieb sie es fand, dass er alles mit ihr teilen würde. Wäre die Situation für ihn nicht so beschissen, würde ihn ihre Berührung vielleicht sogar heiß machen, aber für solche Gedanken gab es in seinem Kopf gerade überhaupt keinen Platz. Ein Wunder, dass der junge Mann nicht an Sex dachte, sondern nur daran, wie er seine Sitznachbarin loswerden konnte, ohne sie vor den Augen der anderen aus dem Lokal zu schleifen.
Die Reaktion von Sophia, Rose und Mia bekam Harrison nicht mit. Wie auch? Sein Blick lag immernoch auf der Unbekannten, die sich schließlich als Tara vorstellte. Der junge Mann überlegte, ihr ein Kompliment zu machen, dass der Name genauso schön war wie sie selbst, aber er bekam relativ schnell mit, dass er die Kleine dadurch nicht durcheinanderbringen konnte. Und wie erwartet konnte auch sein Blick sie nicht einschüchtern. Wie Harrison das hasste. Wie er solche Frauen hasste. Frauen, die sich nichts sagen ließen, kein Blatt vor den Mund nahmen und immer auf Krawall gebürstet durch die Gegend liefen. Und gleichzeitig waren sie verdammt interessant.
Plötzlich hoffte Harrison, dass Tara die Lust verloren hatte und einfach wieder gehen würde. Die restlichen am Tisch Sitzenden schenkten ihr doch sowieso nicht besonders viel Aufmerksamkeit, also. Aber da täuschte sich der Braunhaarige gewaltigt. Schon fand ihre Hand den Weg zu seiner Schulter, wenn auch nur kurz, aber Harrison wandte den Blick immernoch nicht von ihr ab. Half sein Blick denn überhaupt nichts? Anscheinend nicht, denn Tara wollte nun wissen, wer mit ihm hergekommen war und wie die Namen der vier waren. „Spielt doch eigentlich keine Rolle, oder?“, sagte er und warf den anderen Ladys einen kurzen Seitenblick zu. „Ist doch unwichtig, wer wie hierher gekommen ist“, fügte er dann hinzu und presste die Lippen aufeinander. Er musste seine Worte mit Bedacht wählen und durfte nichts falsches sagen. Aber Tara schien es richtig Spaß zu machen, ihn ans Messer zu liefern. Und das quälend langsam. Zwischendurch wurde er auch noch als Exot bezeichnet, weil er Pizza Hawaii vor sich hatte. „Tja, manchmal muss man eben etwas wagen. Aber man sollte sich wirklich sicher sein, ob es eine gute Idee ist, so ein Risiko einzugehen“, erwiderte Harrison mit fester Stimme und redete dabei definitiv nicht von der blöden Pizza, sondern von Taras Vorhaben. Sie sollte sich nicht mit ihm anlegen. Der Diebstahl war zwar ziemlich banal, aber er war definitiv nicht zum Scherzen aufgelegt.


stᥙᥴk bᥱtᥕᥱᥱᥒ ιdk, ιdᥴ & ιdgᥲf

nach oben springen

#1092

RE: Belleville High Start

in Belleville High 08.06.2020 08:32
von Dreami • Senior Member | 6.061 Beiträge | 326750 Punkte


Adam Jutul


„Nate, wer von uns beiden hat mit den besten Freundinnen geschlafen? Also würde ich an deiner Stelle mal einwenig leiser sein.“,meinte ich dann und sah ihn vorwurfsvoll an. Ich wollte weder mit Tyler noch mit Sandro verglichen werden. Wir waren vielleicht auf dem ersten Blick gleich, aber im Gegensatz zu Tyler verprügelte ich nicht haufenweise Menschen.
Ich zuckte mit den Schultern bei ihrer Vermutung, obwohl sie voll ins Schwarze traf. „Du kennst dich ja bestens bei uns Männern aus. Aber macht ihr Frauen nicht genau das gleiche, wenn ihr unter euch seid? Es stört dich doch sicherlich, dass die anderen gerade deinen Ex wirklich heiß finden, oder liege ich da falsch?“,fragte ich grinsend nach und nickte dann. „Oh du glaubet, dass wir beide nicht miteinander vögeln?“ Ich lehnte mich einwenig vor zu ihr. „Da täuscht du dich aber sehr meine Liebe.“,hauchte ich dann in ihr Ohr und lehnte mich wieder zurück. Danach drehte sich unser Gespräch um X und die ganzen anderen Dinge, die passiert waren. Als Arizona anfing zu gähnen, hob ich einwenig die Augenbrauen. Fand sie gerade das Geheimnis von Sophia langweilig? Nun gut, wahrscheinlich jeder hatte es sich auch schon denken können. Ein allzu großes Geheimnis war es nicht gerade, das musste ich zugeben. Aber gleich zu gähnend, das fand ich dann doch einwenig übertrieben. Aber gut, es war eben Arizona und die zeigte einem gleich, was sie davon hielt. Manche Menschen wären wahrscheinlich sehr verletzt deswegen, aber ich fand das eigentlich recht amüsant. Dadurch wusste man gleich, woran man war. „Bist du etwa X, hm?“,fragte ich schmunzelnd nach und hob eine Augenbraue. „Du überlegst es dir. Baby, das ist ein Sonderangebot. Heute Nacht gehör ich dir oder ich such mir jemand anderen. 'Ne echt heiße Blondine hat mit während der Halbzeitpause ihre Nummer gegeben. Die hat bestimmt Zeit und Lust. Also du siehst, du bist nicht die Einzige. Aber das kennst du ja bereits von Sandro, nicht wahr? Der hatte doch auch immer mindestens 5 Frauen an jedem Finger.“ Danach musste ich wieder grinsen und nickte. „Oh gerne. Aber hinterlass mir wenigstens auch einen Zettel. Nicht, dass ich den Film ausversehen mit meiner kleinen Schwester schaue. Freyja wäre dann für ihr ganzes Leben verstört und das will ich wirklich nicht.“ Ich trank wieder einen Schluck und behielt dabei Arizona die ganze Zeit im Blick. Warum Nate nichts von ihr wollte, das verstand ich immer noch nicht. Aber gut, der hatte ja auch gerade eher andere Probleme. „Gegenfrage: Wer will denn nicht mit dir feiern? Gegen eine kleine Privatparty in irgendeinem Zimmer hätte ich nichts einzuwenden.“,meinte ich wieder grinsend.


nach oben springen

#1093

RE: Belleville High Start

in Belleville High 08.06.2020 08:56
von Dreami • Senior Member | 6.061 Beiträge | 326750 Punkte


Amelia Johnsen. l Outfit

Rose erzählte mir gleich von dem Hund und zeigte mir auch ein Bild. Der kleine Racker sah wirklich niedlich aus. „Naww, ist der süß.“,meinte ich schmunzelnd während ich das Foto von ihm betrachtete. Der Kleine würde bestimmt ein gutes zu Hause bei den Dearings haben und hoffentlich verstand er sich auch mit meinen beiden Hunden.
Bei dem Namen für seinen instagram Account wurde ich auch schon von Rose und Harrison angeranzt, weswegen ich abwehrend die Hände nach oben hob. „Wow, ist ja schon gut. Das war auch ein Spaß mit dem Namen. Ihr müsst mir beide nicht gleich so von der Seite kommen.“,sagte ich nur kopfschüttelnd und sah von Rose kurz zu Harrison. Danach hob ich wieder eine Augenbraue und sah zu Rose. „Du wirst nicht mehr mit einem Typen schlafen? Das glaubst du ja wohl selber nicht. Spätestens wenn dich irgendein Typ anmacht, wirst du wieder schwach. Das ist immer so bei dir, Rose und ändern kannst du das leider nicht. Aber vielleicht wissen ja jetzt die Typen, dass sie bei dir eben aufpassen müssen oder sie nutzen das gerade aus.“ Ich zuckte mit den Schultern und trank dann wieder einen Schluck von meinem Wasser, ehe ich Rose weiter zuhörte. Bei ihrem Geschenk stutzte ich einwenig, sagte darauf aber nichts. Wenn sie meinte, dass durch eine Uhr Nate pünktlich kam, dann täuschte sie sich aber gewaltig. Er würde trotzdem noch zu spät kommen, eine Uhr würde da nichts verändern. „Hm.. ein Punkt in dem ich mit Nate übereinstimme. Eigentlich bin ich auch nicht der Typ Mensch, der schon so früh die Meisten Geschenke hat. Meistens kommen die sowieso zu spät an.“,erzählte ich noch.
Danach war meine Aufmerksamkeit wieder auf dem fremden Mädchen, das sich zu uns gesellt hatte. Auch Sophia schien einwenig verwirrt und konnte sie wohl auch nicht so recht zu ordnen. Als sie schließlich das Rätsel löste und endlich ihren Namen verriet, war ich jedoch immer noch nicht schlauer. Eine Tara kannte ich jedenfalls nicht oder vielleicht kannte ich sie doch nur hatte ich sie nie bemerkt? Ich war mir um ehrlich zu sein nicht mehr sicher. Als sie schließlich nach unseren Namen fragt und wer denn mit Harrison hierher gekommen war, verwirrte mich seine Reaktion immer mehr. Warum erzählte er denn nicht, wer mit ihm hierher gefahren war? Schämte er sich denn für Sophia? „Also ich bin Amelia, meine Freunde nennen mich Mia. Aber für dich immer noch Amelia, okey?“,sagte ich und setzte ein süßes Lächeln auf. „Und die Glückliche ist Sophia. Warum sagst du das nicht einfach, Harrison? Wenn du dich für Sophia schämst, dann ist das wirklich das letzte von dir.“,fügte ich noch hinzu und schüttelte mit dem Kopf, ehe ich auch schon ein Stück von meiner Pizza nahm und aß.


zuletzt bearbeitet 08.06.2020 13:18 | nach oben springen

#1094

RE: Belleville High Start

in Belleville High 08.06.2020 09:57
von eisblume • Senior Member | 4.667 Beiträge | 247600 Punkte

Rose Dearing

Unser Neuzugang stellte sich dann als Tara vor. "Ich bin Rose",tat ich es ihr gleich. Ea war in meinen Augen fast schon zu auffällig wie die Neue Harrison anschmachtete. Er sah schon gut aus aber man konnte es ja auch noch nötiger haben. Aber ich liess Tara einfach machen. Schliesslich waren Harrison und ich nur Freunde. "Wir sind alle mit ihm hier Tara. Er ist zu unserer Pizza-Party dazu gestossen",erklärte ich der Fremden. Die hatte ich noch nie hier gesehen. Tara bezeichnete ihn derweil als Exoten. Seufzend sah ich Harrison an, der mir dann ernsthaft ein Stück Hawaii anbot. "Harrison wenn meine Mum das erfährt, bringt die mich eigenhändig um. Ihr italienischer Stolz würde das nke zulassen glaub mir und meiner auch nicht. Weisst du Harrison eine andere Pizza hätte ich mit dir geteilt aber die kannst du allein essen. "Er konnte es nicht lassen mich damit zu ärgern. Doch dann wandte ich mich wieder meiner besten Freundin Mia zu. "Ich freu mich so unglaublich auf Sky. Wir haben ihn beim Züchter ausgesucht, weil er direkt auf mich zukam. Da konnte nicht 3inmal Mum nein sagen. Der wird sicher auch der beste Kumpel vonndeinen Hunden werden. Aww das wird grossartig!". Wir drei hatten ja schon geplant, dass unsere Kinder auch beste Freunde werden mussten. B, Mia und ich waren einfach unzertrennlich! Nicht einmal X konnte diese Freundschaft zerstören. "Nein. Ich werde nicht mehr schwach werden. Siehst du ich sitze schon ne gefühlte Ewigkeit nur so neben Harrison und nichts ist passiert."Okay ich war vielleicht eine kleine Schlampe. Wieso? Ich konnte und wollre keine Beziehung eingehen aber hatte trotzdem meine Bedürfnisse. Doch irgendwann wurde daraus immer mehr, weshalb Ty sich von mir abgewandt hatte. "Naja eine Nacht mit Sandro würde ich schon gern mal wieder verbringen",gab ich dann leise zu. Der Latino war genau mein Typ. Doch soweit ich wusste, hatte auch Mia was mit ihm. "Aber danach werde ich zur Nonne. Keinen Sex mehr." Eine letzte Nacht und dann war schluss. Ich konnte mein Leben nicht so verbringen. Dann musste ich lachen. "Der gute Harrison würde uns am liebsten alle flachlegen. " So war er nun einmal.



nach oben springen

#1095

RE: Belleville High Start

in Belleville High 08.06.2020 11:03
von Eli • Senior Member | 3.813 Beiträge | 203000 Punkte

Sophia Hastings

Eigentlich wollte sie einfach nur so schnell wie möglich ihre Pizza essen und dann von hier verschwinden, denn auf das, was da neben ihr ablief, hatte sie nun wirklich keine Lust, aber auf der andere Seite wollte sie es sich auch nicht anmerken lassen, wie sehr sie Harrisons Verhalten gerade störte, denn wenn er das merken würde, dann würde sie das nur in Erklärungsnot bringen. Wir sind nur Freunde. Nur Freunde. Nur Freunde. Wie ein Mantra wiederholte sie diese Worte einfach immer wieder in ihrem Kopf, während sie inzwischen nicht mehr drum herum kam, der Unterhaltung neben sich doch ein wenig zu lausche. Die schwarzhaarige, die sich inzwischen als Tara vorgestellt hatte, fragte also, mit wem er hier war. Sie wunderte sich ein wenig über diese Frage, doch sie wunderte sich im allgemeinen über die junge Frau. Harrisons Reaktion jedoch ließ die ganze Situation nur noch seltsamer werden, denn statt einfach zu antworten, blockte er die Frage ab. Mia sprang jedoch ein, noch bevor sie sich überhaupt regen konnte, stellte sich selbst vor und deutete dann auf sie. Dabei sprach sie an, ob Harrison sich für sie schämen würde und sie wurde diesen Gedanken einfach nicht los. Wollte er nicht, dass Tara wusste, dass sie zusammen hier her gekommen waren, damit er sich nicht alle Chancen bei ihr verbaute? So oder so, je länger diese sowieso schon bizarre Situation andauerte, desto mehr wunderte sie sich über ihren Begleiter. Und auch seine letzte Aussage änderte nichts daran, denn auch wenn er als Exot wegen seiner Pizza bezeichnet worden war, was er sagte klang nicht wirklich so, als würde er über Pizza sprechen. Sie selbst wandte sich jedoch wieder ab, aß ihre Pizza und versuchte weiterhin auf der einen Seite zu verstehen, was hier vor sich ging, auf der anderen Seite sich nicht zu sehr den Kopf über das ganze zu zerbrechen, denn helfen würde es ihr sowieso nicht. In keiner Art und Weise.


"They all say dreams come true. They forgot to mention that nightmares are dreams too."
nach oben springen

#1096

RE: Belleville High Start

in Belleville High 08.06.2020 11:10
von aliinawii • Member | 963 Beiträge | 55650 Punkte

• Tara Mercury •
abends, Pizzeria


Der Fremde neben ihr schien ja wirklich wahrlich gefesselt von ihrer Anwesenheit, ließ sie keine Sekunde lang aus den Augen. Tara verübelte es ihm nicht - sie wäre wahrscheinlich genauso nervös, wenn sie gerade beim klauen erwischt worden wäre. Sie fragte sich, ob die anderen Mädchen die Finte noch nicht gerochen hatten. Die mussten ja nicht direkt darauf kommen, dass er etwas gestohlen hatte, aber so wie er sie anstierte und die Kiefer aufeinander presste, war es doch relativ offensichtlich, dass etwas faul war, oder nicht? Entweder die drei Damen trauten sich nicht, den Mund aufzumachen und nachzufragen, oder sie waren gutgläubiger, als sie aussahen.
Natürlich wollte er ihr nicht seinen Namen verraten, sondern betonte, dass es unwichtig war, wer mit wem hier war. Aber sie brauchte auch gar nicht darauf eingehen, so sehr es die Schwarzhaarige auch belustigte, denn jemand anderes meldete sich zu Wort. Sie konnte es sich gerade so verkneifen, die Augen darüber zu verdrehen, dass sie sie weiterhin Amelia zu nennen hatte. Da wollte sie nur freundlich sein und den Damen aus der Patsche helfen und wurde so angefeindet - unverschämt! Aber immerhin bekam sie auch gleich zwei weitere Namen mit, den weiblichen ordnete sie dem Rotschopf zu, schließlich war der Blick von Mia - pardon, Amelia - kurz zu dieser hinüber gegangen. Und der böse Junge an ihrer Seite war also Harrison. ,,Stimmt", nickte sie, auf die Aussage, dass Harrison sich nicht für Sophia schämen sollte. ,,Ich meine, da fragt man sich, was du noch so verheimlichst." Auch die letzte in der Runde nannte ihren Namen. ,,Rose, Amelia, Sophia und Harrison", wiederholte sie die Namen. Gut zu wissen. Aber Rose verteidigte auch noch den Hahn im Korb, sodass Tara entschuldigend beide Händen hob. Die Information, dass Sophia mit ihm hierher gefahren war, war schließlich alles, was sie hatte wissen wollen. Wer hier mit wem rumturtelte interessierte sie nur mäßig - zumindest im Moment. Für die Zukunft konnte das vielleicht noch interessant werden, aber eins nach dem anderen. ,,The more, the merrier", pflichtete sie also lediglich bei, auch wenn ihr bewusst war, dass ihre Anwesenheit wahrscheinlich nicht so gerne gesehen war wie die des Braunhaarigen. Ihre Augen waren wieder auf den deutlich Größeren gerichtet. Fast schon unschuldig wirkte ihr Gesichtsausdruck, bis er dann wirklich anfing ihr zu drohen. „Tja, manchmal muss man eben etwas wagen. Aber man sollte sich wirklich sicher sein, ob es eine gute Idee ist, so ein Risiko einzugehen“ - wahre Worte! ,,Naja, bis eben sahst du auch noch relativ sicher aus", stellte sie schulternzuckend fest. ,,Um ehrlich zu sein, sehe ich hier aber auch kein großes Risiko, ich meine, was soll so eine Pizza schon für einen großen Schaden anrichten?" Und mit genau diesen Worten biss sie ein weiteres Mal ab, Harrison nicht aus den Augen lassend - vielleicht wollte sie ihn noch nicht gleich verpfeifen. Vielleicht wäre es für sie von Nutzen, etwas gegen ihn in der Hand zu haben. Er würde sie wohl kaum hier und jetzt verprügeln, und er hatte ihr rein gar nichts entgegen zu setzen, nichts, wovor sie Angst haben sollte - vielleicht sollte er derjenige sein, der sein Risiko besser abschätzen sollte, bevor er solche Sprüche brachte. Aber vielleicht kam er selbst darauf, wenn er mal darüber nachdachte. ,,Manchmal muss man auch Risiken eingehen, sonst wäre das Leben langweilig. Vielleicht kannst du mir ja erklären, wo genau hier das Risiko liegt?" Und vielleicht würde sie ihn dann ja in Ruhe lassen.


Wenn dir reicht, was dir dein Leben gibt, hast du nicht mehr verdient
Ich hingegen will mei'm Leben noch sein Handy abziehen

nach oben springen

#1097

RE: Belleville High Start

in Belleville High 08.06.2020 12:51
von Juli • Member | 1.170 Beiträge | 58500 Punkte



Langsam schaffte es Harrison, sich richtig zu konzentrieren und seine Gedanken zu ordnen. Er erinnerte sich selbst daran, sich zu entspannen, die Muskeln zu lockern und vor allem nicht mehr den Kiefer aufeinander zu pressen. War eine nervige Angewohnheit von ihm, wenn sich Unruhe, Nervosität oder Wut anbahnten. Und in diesem Moment war alles dabei. Der junge Mann lehnte sich also etwas ruhiger zurück, wandte den Blick von Tara und fuhr sich durch die kurzen Haare, um deren Position wieder etwas zu verändern und um nachzudenken. Mia durchkreuzte seinen halben Plan dadurch, dass sie Tara die Namen verriet und dann auch noch, dass Sophia ihn begleitet hatte. Am liebsten hätte Harrison die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Allerdings war es ihm aber klar gewesen, dass eines der Mädels reden würde. Wahrscheinlich war sein ausweichendes Verhalten auch komisch angekommen, aber der Braunhaarige hatte im Moment keine Zeit darüber nachzudenken. „Ich schäme mich doch nicht für sie“, richtete er seine Worte an Mia und warf Sophia dann einen kurzen Blick zu. Das durfte sie nicht glauben und es entsprach auch nicht der Wahrheit. Harrison hatte schlichtweg versucht, etwas abzulenken und hatte verhindern wollen, dass Tara Sophia ansprach. Jetzt konnte er bloß hoffen, dass die Schwarzhaarige genau das nicht tat. Rose erntete derweil einen leicht angepissten Seitenblick vom Braunhaarigen. Natürlich hatte er in seiner Fantasie wahrscheinlich schon mit jedem Mädel an diesem Tisch gevögelt, aber in der Realität überlegte er dann doch zweimal. Harrison hatte seit Caroline einsehen müssen, dass es verdammt schwer war, einfach mal so mit jemandem zu schlafen. Wie war es beim ersten Mal ausgegangen? Nicht gut. Caroline hatte leiden müssen und das nur, weil der feine Herr sich seiner Gefühle nicht sicher gewesen war und ihn die gemeinsame Nacht total überfordert hatte. Und eine Sache, die ihn an Rose und Mia wahrscheinlich abtörnen würde, war die Tatsache, dass sie bereits etwas mit Tyler gehabt hatten. Definitiv ein Kriterium, um die zwei von seiner Liste zu streichen. Obwohl - nach ein paar Drinks wäre ihm das wahrscheinlich schnurzpiepegal. Leider gab es gerade keinen Alkohol, den Harrison jetzt definitiv vertragen konnte. Der Diebstahl war eine Lapalie und er machte so ein Drama daraus. Aber wenn es rauskommen würde, würde doch sicher eine Art Kettenreaktion folgen, oder? Sophia wäre sauer auf ihn, also wären es Mia und Rose wahrscheinlich auch. Und dann würde Sophia sicherlich eine Erklärung verlangen, warum er das Geld genommen hatte und spätestens dann musste wirklich eine Lüge her. Der Grund war nicht besonders spektakulär, aber dumm. Und für ihn selbst verdammt wichtig. Aber davon hatten die anderen wahrscheinlich keine Ahnung. Der junge Mann hatte ja sowieso gehandelt, ohne nachzudenken. Und er hatte auch nicht mitbekommen, dass Tara ihn beobachtet hatte. Vor der Kleinen sollte man sich also in acht nehmen. Für einen kurzen Augenblick dachte er daran, dass sie vielleicht X war. Würde Sinn ergeben...oder?
„Ich verheimliche nichts. Hab' vorhin nur kurz überlegt, zu verheimlichen, dass ich Pizza Hawaii mag, weil hier gewisse Leute deswegen töten würden.“ Mit einem Schmunzeln blickte er zu Rose und zurück zu Tara. Die Wut hatte er heruntergeschluckt und versuchte sich wieder normal zu verhalten. Sie hingegen stichelte etwas weiter und schien seine Drohung äußerst interessant zu finden. War diese Lady irgendwie kleinzukriegen? Anscheinend nicht. Handgreiflich werden war auch keine Lösung. Theoretisch könnte Harrison auch einfach zugeben, dass er etwas von Sophias Geld genommen hatte. Er würde ihr einfach eine Geschichte a lá 'Ich brauche Geld für Weihnachtsgeschenke' oder so auftischen und schon würde es klargehen, oder? Und weitere Fragen würde er einfach abblocken.
Tara hingegen schien wirklich Spaß daran zu haben, ihn herauszufordern. Allerdings hatte Harrison den einschüchternden Blick mittlerweile abgelegt und selbst nach einem Stück seiner Pizza gegriffen. „Hm, gute Frage. Eigentlich kann Pizza echt keinen großen Schaden anrichten. Aber manchmal, wenn man sich etwas Neuem widmet und vorher nicht darüber nachdenkt, welche Konsequenzen diese Entscheidung hat, kann es ungemütlich werden. Du solltest also aufpassen, wofür du dich entscheidest“, meinte er und schenkte ihr ein ebenso aufgesetztes Lächeln, wie sie es schon auf den Lippen getragen hatte. „Es gibt quasi überall Risiken. Klar wird das Leben dadurch interessanter, aber man sollte sich selbst nicht überschätzen. Vor allem sollte man überlegen, ob man etwas ansprechen will, dass man danach vielleicht bereuen könnte. Wie zum Beispiel, ob Dönerfleisch oder Nutella auf Pizza gehören“, scherzte Harrison dann und ließ den Blick wieder zu den drei Mädels wandern, da er mit dem Spruch auf die Situation und Diskussion vorhin anspielen wollte. Schon bekam Tara wieder seine Aufmerksamkeit, denn sie würde schon verstehen, was er mit diesen Sätzen sagen wollte - obwohl der letzte Satz natürlich nicht an sie gerichtet war.
„Aber gehen wir weg von dem Thema mit der Pizza und den Risiken. Lebst du schon immer hier? Du kommst mir überhaupt nicht bekannt vor. Und glaub' mir - an dich würde ich mich erinnern“, fügte Harrison hinzu und grinste kurz, ehe er von dem Pizzastück abbiss. Gott, was hatte Rose gegen Pizza Hawaii? Die Kombination schmeckte ziemlich gut, auch wenn sie es nicht glauben wollte. Mit diesen Gedanken versuchte sich der Dunkelhaarige etwas abzulenken, um auch seine Nervosität zu verlieren, was mittlerweile ganz gut klappte.


stᥙᥴk bᥱtᥕᥱᥱᥒ ιdk, ιdᥴ & ιdgᥲf

nach oben springen

#1098

RE: Belleville High Start

in Belleville High 08.06.2020 13:10
von Alex • Senior Member | 5.811 Beiträge | 1036624 Punkte



Arizona hob skeptisch die Augenbrauen ein wenig an und sah zwischen Nate und Adam hin und her. Die Aussage, dass Sandro jede Frau anmachte, konnte sie unterschreiben. Auch Adam griff das Thema Ex nochmal auf, was nur zu einem genervten Verdrehen der braunen Augen sorgte. Ari sprach nicht gerne über Sandro und hatte die vergangenen Wochen keine Sekunde damit gebracht, an ihn zu denken. "Ich kann es ihnen nicht verübeln. Nur ist Aussehen halt leider nicht alles.", antwortete sie trocken und war selbst vermutlich das beste Beispiel für solch eine Aussage. Arizona sah gut aus. Verdammt gut aus. Das wusste die 18-Jährige auch. Allerdings war ihr auch bewusst, dass ihr Charakter bei einigen nicht so gut ankam. Interessierte es sie? Nein. Nach dem Sandro-Fiasko hatte sie ohnehin nicht vor, sich zeitnah an einen neuen Typen zu binden. Da hatte sie lieber ihren Spaß so wie jetzt gerade.
Dass sie vielleicht X war, machte sogar Sinn. Immerhin war von ihr noch kein Geheimnis veröffentlicht worden, was sie hart getroffen hätte. Ari machte aus ihrem Leben kein Geheimnis und das war allen hier bekannt. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass deine heiße Blondine niemals an mich rankommt, Schatz.", kommentierte sie seinen Erpressungsversuch zwinkernd und verschränkte die Arme vor der Brust, als es wieder um Sandro ging. "Es ist wohl klar, dass ich nicht so gut auf ihn zu sprechen bin. Aber eins muss ich ihm lassen: Er war eigentlich immer ein liebevoller, fürsorglicher Freund. Als wir zusammen waren, hatte er nicht mal wirklich Kontakt zu anderen Frauen. Das war nicht nötig.", erklärte die Rothaarige und zuckte mit den schmalen Schultern. Bis zu diesem einen Vorfall, der auch für die schlagartige Trennung gesorgt hatte, war Sandro wirklich ein guter Freund gewesen. Doch mit dieser Aktion hatte er es sich für immer mit ihr verspielt. "Klar, jetzt kann er sich vor Verehrerinnen nicht retten und hat die Qual der Wahl. Aber das ist sein Ding und interessiert mich nicht wirklich.", schloss sie schließlich mit dem Thema ab und sah sich kurz um. Privatparty in irgendeinem Zimmer? Das klang verlockend. Dennoch wollte sie sich nicht einfach in einem fremden Haus ausbreiten. So viel Anstand besaß selbst eine Arizona Sinclair noch. "Wie wäre es denn stattdessen mit einer Runde 'Ich hab noch nie'?", schlug sie vor und leerte ihr Glas, um sich einen neuen Drink holen zu können beziehungsweise holen zu lassen.



nach oben springen

#1099

RE: Belleville High Start

in Belleville High 08.06.2020 13:30
von Dreami • Senior Member | 6.061 Beiträge | 326750 Punkte


Amelia Johnsen. l Outfit

„Warum bist du nicht ins Tierheim gegangen? Dort sind so viele Tiere, die ein neues Zu Hause suchen.“,meinte ich dann. Es sollte auf keinen Fall ein Vorwurf sein, aber bevor man sich für einen Züchter entschied, sollte man wenigstens einmal in ein Tierheim geschaut haben. Meine Hunde kamen zwar auch nicht aus dem Tierheim, aber Dobermänner traf man eben selten im Tierheim an. Ich mochte zwar alle Hunderassen, aber schon immer hatte ich ein Faible für die Rasse Dobermann. Auch wenn viele diese als Kampfhunde ansahen, konnte ich solche Erfahrungen nie machen. Meine beiden Hunde waren so gut erzogen, dass sie nie jemanden etwas antaten. Jeder Hund konnte zum Kampfhund erzogen werden, sogar ein kleiner Chihuahua konnte jemanden angreifen. Es kam nicht auf die Rasse an, sondern eben auf die Erziehung.
„Vielleicht liegt das auch daran, dass du nichts von Harrison willst? Immerhin scheint er nicht gerade dein Typ zu sein, also im Vergleich zu Ty oder Sandro.“,sagte ich dann nur schulterzuckend und musste wieder schmunzeln. „Eine Nacht mit Sandro? Der Typ ist weg und niemand weiß, wo er hin ist. Ich persönlich hatte zwar nie was mit Sandro, aber wenn du unbedingt willst, dann werde ich dich nicht aufhalten. Und du wirst sicherlich danach nicht zur Nonne. Gerade du suchst dir betrunken schon deinen nächsten ONS.“ Ich schüttelte mit dem Kopf und widmete mich wieder der Neuen, die immer noch gemütlich Harrison's Pizza aß. Mittlerweile verstand ich überhaupt nicht mehr, worum es hier wirklich ging. Genauso verwirrt schienen zum Glück auch Sophia und Rose zu sein und somit war ich nicht allein. Auf Harrison's Aussage, dass er sich nicht für Sophia schäme, nickte ich nur. Wahrscheinlich war ich zu verwirrt und wusste deswegen nicht, was ich darauf erwidern sollte. Stattdessen lehnte ich mich einwenig zu Sophia rüber. „Hey, weißt du was da abgeht? Hab ich irgendwas verpasst?“,flüsterte ich zu der Rothaarigen und sah sie fragend an.


nach oben springen

#1100

RE: Belleville High Start

in Belleville High 08.06.2020 19:14
von eisblume • Senior Member | 4.667 Beiträge | 247600 Punkte

Rose Dearing

"Wir waren im Tierheim. Aber da Sky direkt zu mir kam, stand die Entscheidung ziemlich schnell fest." Erst waren wir im Tierheim und dann beim Züchter. Es war einfach nur toll. Kurz sah ich nochmals auf mein Handy und schrie dann freudig auf. "Oh mein Gott!! Mum hat Sky heute schon geholt! Er liegt jetzt auf meinem Bett!". Ich freute mich echt total und konnte es kaum erwarten später heim zu gehen."Mia kommst du mit um mit Sky zu kuscheln?". Bestimmt konnte meine beste Freundin sicherlich nicht nein sagen.
Und wieder wurde Pizza Thematisiert. Musste das echt sein? "Leute streitet euch nicht mit einer Italienerin was auf eine Pizza gehört. Also ja Harrison bei diesem Geständnis hast du mich echt erschreckt! " Nutelle gehörte nicht auf eine Pizza! Streng genommen gehörte es nur auf ein Stück Brot "Nein. Harrison und ich witzeln nur gern über Sex. Aber du weisst, dass wir nie Sex haben werden. Das ist nur unsere Art von Humor. Nicht wahr Schatzi?", fragte ich Harrison lachend und legte den Arm um seine Schulter. Wir waren wirklich nur Freunde. "Nein. Das wird die letzte Nacht sein. Ich hab hier schon einen gewissen Ruf und ich will den auch mal loswerden. " Wer wollte denn schon eine Schlampe lieben? Also würde ich versuchen nicht mehr so leicht schwach zu werden. Aber bei Sandro fiel es mir immer sehr schwer.



nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 51 Gäste und 19 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 454 Themen und 57140 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen