#1176

RE: Belleville High Start

in Belleville High 16.06.2020 17:07
von Eli • Senior Member | 3.820 Beiträge | 203350 Punkte

Sophia Hastings

Sie schüttelte lachend den Kopf. "Sollest du mich jemals so richtig wütend erleben, dann hoffe ich einfach nur für dich, dass du nicht der Grund dafür bist, denn das macht alles andere als Spaß.", erklärte sie ihm dann und warf ihm ein kleines Grinsen zu. Vielleicht mochte der ein oder andere ihr das nicht zutrauen, dass sie so richtig wütend werden konnte, aber es kam durchaus vor, auch wenn man dafür richtig Scheiße gebaut haben musste. Und während Sophia eigentlich jemand war, der anderen Menschen schnell verzieh, es gab einige wenige Dinge, die sie lange übel nahm und bei denen sie auch sehr nachtragend sein konnte. Doch sie ging nicht davon aus, dass Harrison je etwas tun würde, dass ihre Wut auf ihn ziehen würde. Vielleicht war sie in diesem Punkt auch einfach ein wenig zu gutgläubig, denn was sie nicht wusste war, dass es schon längst geschehen war. Und hätte sie nicht so ein großen Vertrauen in die meisten Menschen, dann wäre sie vielleicht schon auf die Idee gekommen, dass etwas passiert sein musste, das sie betraf. Doch so weit kombinierte sie die Aussagen von Tara, dass er gerne zu teilen schien und mit wem er in der Pizzeria gewesen war nicht.
Was die Matratze anging schien Harrison schon einmal nicht abgeneigt zu sein, denn er stimmte ihr zu und sie nickte mit einem kleinen Grinsen auf den Lippen. Er hatte auf jeden Fall recht, dass es damit mehr nach einen Roadtrip klang, als wenn sie sich ein Hotel genommen hätten. Und Sophia versuchte sich einfach einzureden, dass es gar nicht so schlimm sein würde. Eigentlich gab es ja auch keine Grund sich deswegen Sorgen zu machen. Sie war sich recht sicher, dass Harrison genug Anstand besaß um seine Finger in der Nacht bei sich zu behalten und die Nähe an sich sollte sie auch nicht stören, beim Winterball hatten sie schließlich auch nah zusammen getanzt. Und es ging ja auch nicht darum, dass sie nächtelang in dem Auto schliefen, sondern um eine, maximal zwei Nächte, die sie dort verbringen würden, bevor sie wieder zurück fuhren. Gleichzeitig war sie aber auch ein wenig Stolz auf sich selbst, denn eigentlich war das keine Entscheidung, die sie sich selbst zugetraut hätte.
"Ach was, ich bin mir ganz sicher, dass du das schaffst. Und wenn du in 10 Minuten noch nicht zurück bist, dann komme ich nachschauen, ob alles in Ordnung ist.", erklärte sie ihm und schmunzelte ein wenig, bevor Harrison bereits auf dem Weg in den Laden war. Sie selbst zückte nun ihr Handy aus der Tasche und entsperrte es, wobei sie auf den noch immer geöffneten Chat von B landete. Sie überlegte einen kurzen Moment, doch dann begann sie damit eine Nachricht zu tippen. #Update. Harrison und ich haben vorhin auf dem Weg zur Pizzeria nen Roadtrip geplant. Rate mal, wer entschieden hat, dass wir dabei zusammen auf so einer Matratze in seinem Auto schlafen werden. Was hab ich mir dabei nur gedacht?#. Kaum hatte sie auf senden gedrückt schloss sie für einen Moment die Augen und seufzte. Sie war sich nicht einmal sicher, ob B das mit Harrison auch schon wusste, aber spätestens nach dieser Nachricht würde sie sich wohl bei Mia erkundigen und dann verstehen, wie das gemeint war. Und im gleichen Atemzug bekam auch Mia die neuesten Entwicklungen mit. Dann scrollte sie jedoch noch ein bisschen durch ihr Social Media, denn sie wollte sich nicht die ganze Zeit den Kopf über Harrison zerbrechen, während sie auf ihn wartete. Das würde an der eigentlichen Situation auch nichts ändern, das wusste sie ganz genau.
Zum Glück kam Harrison recht schnell wieder aus dem Laden heraus, wie es schien jedoch nur mit den Keksen und ohne Box, aber das sollte ihr nur Recht sein. Stattdessen teilte er ihr mit, dass er für die Kekse nicht hatte bezahlen müssen und sie begann ein wenig zu schmunzeln. "Geklaut oder geschenkt?", fragte sie ihn dann neckend, auch wenn sie wusste, dass er sie mit Sicherheit nicht geklaut hatte. Als er ihr einen der beiden Kekse zu warf fing sie ihn tatsächlich recht geschickt auf und das sogar ohne ihn zu zerbrechen. "Ich bin sehr stolz auf dich, du bist schon ein ganz großer Harrison.", sagte sie dann in einer Stimme, in der man normalerweise mit kleinen Kindern sprach und konnte es sich nicht verkneifen seinen Kopf zu tätscheln, bevor sie sich ihrem Keks zu wandte, ihn in der Mitte durch brach und den kleinen Zettel aus dem Inneren zog. Sie las sich den Zettel durch und sah dann für eine Moment zu Harrison. [b]"Liebe und Glück dem, der es von ganzem Herzen verdient."[b], zitierte sie ihren Spruch und sah dann abwartend zu Harrison, um auch zu hören, was auf seinem Zettel geschrieben war. Obwohl sie solchen Sprüchen in der Regel nicht besonders viel Bedeutung beimaß war sie doch neugierig.


Daring ideas are like chessmen moved forward. They may be beaten, but they may start a winning game.
nach oben springen

#1177

RE: Belleville High Start

in Belleville High 16.06.2020 17:47
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose Dearing

"B...Ich hatte bis jetzt nur einen Boyfriend... Und der war garantiert kein Romantiker. Irgendwie ist es süß, dass Jeremy das für mich tun würde.Aber damit würden wir endgültig eine Grenze überschreiten und ich weiß nicht, ob ich dazu schon wirklich bereit bin. "Das mit Jeremy sollte nicht so enden wie mit Tyler und vielleicht war da auch mehr und wir beide hatten einfach zu viel Angst. "Ausserdem hat seine Ex ihn betrogen. Das macht eine eventuelle Beziehung noch schwerer." Tja mein Liebesleben war nicht ganz so einfach momentan. Deswegen wollte ich heute keinen Fehler begehen und nicht mit einem Kerl verschwinden. Zumindest hatte ich mir das schwer vorgenommen. Ich brauchte nur Sky. Der würde mir nie wehtun und liebte mich bestimmt bedingungslos. "So klein ist mia doch gar nicht. Wie sie schon sagte gibt es auch kleine Supermodels. Und mit genug hohen Schuhen, bist du doch gleich groß. Also bitte. Außerdem bist du wunderschön! " Mia und B waren echte Schönheiten! Also könnte Mia locker mit den ganz grossen mithalten. Für mich war Modeln nichts. Zwar konnte ich mit jedem Schuh laufen und stand auch gern vor der Kamera. Doch ob das wirklich reichte? Wir drei hatten auf jeden Fall eine ordentliche Anzahl Follower. Wobei mein Instagram voller Reisebilder war.
"An eurer Stelle würde ich Nate mal links liegen lassen. er kommt schon wieder wenn er weiß was er will. Aber das konnte er nicht mal mir sagen und wir stehen uns wirklich sehr nahe. Aber er hat mir gesagt, dass er B vermisst. Und sind wir mal ehrlich: Die erste Liebe wird man doch nie ganz vergessen oder?". Wobei meine ein Alptraum war. Aber das würde ich jetzt mal lieber außen vor lassen. B und Mia wussten ja, dass mein erster fester Freund mich schlecht behandelte. Sie wussten nur eben nicht alles. Und das war auch besser so. Niemand durfte davon erfahren.
"Mia..Irgendwo da draußen wartet dein Traummann auf dich. Er wird mehr in dir sehen glaub mir. Es gibt für jeden von uns ein passendes Gegenstück und vielleicht seid ihr MR. Perfect schon begegnet und wisst es nich nicht. Also lasst nicht den Kopf hängen ja? Und wenn alle Stricke reißen, heiraten wir drei einfach. "Vielleicht sah ich mir zu viele Liebesfilme an aber es musste für jeden die grosse Liebe geben. Mein Dad hatte meine Mum im Italienurlaub kennen gelernt und zog dann sogar zu ihr weil er sie so sehr liebte. Sie waren für mich das beste Beispiel für wahre Liebe. Dann kam Mia auf ihre Stiefmutter aka Hure zu sprechen. "Moooment mal dein Dad heiratet diese Hure? Sorry Mia aber man sieht doch deutlich wie falsch die ist und das sie nur an euer Geld will."Seufzend trank ich noch einen Schluck Vodka "Klar kommen wir Mia", versprach ich meiner besten Freundin. Ich würde sie niemals alleine zu der Hochzeit lassen. Das würde nicht gut enden.
Kurz sah ich dann zu Jeremy, der sich nun an der Bar befand. "Ich geh mal kurz zu Jer rüber ja? Und nein ich will nur reden", wehrte ich gleich ab und ging dann zu meinem besten Freund, den ich dann kurz umarmte" Na wie gehts so?".



zuletzt bearbeitet 16.06.2020 22:18 | nach oben springen

#1178

RE: Belleville High Start

in Belleville High 16.06.2020 22:27
von Valyria • Senior Member | 7.694 Beiträge | 395150 Punkte

Jeremy Sorrentino

Mit Marry und den Jungs trank er nach und nach die Shots. Irgend ein ziemlich mildes Zeug, von dem man definitiv Liter brauchte, um überhaupt angetrunken zu sein. Das er so weit gesunken war sollte eigentlich verboten sein.
Rose kam nun zu der Gruppe. Das merkte er vor allem daran, das Marry das Gesicht verzog und näher zu ihm ging, als Rose ihn auch schon umarmte. "Hey Rose." Grüßte er sie mit einem lächeln. "Ganz okay würde ich meinen. Es ist noch nichts kaputt gegangen, keiner hat gekotzt.. Party läuft gut würde ich sagen." Antwortete er ihr. "Hier, probier mal. Schmeckt das ekelig oder schmeckt das ekelig? Zu sowas werde ich hier verleitet.." meinte er grinsend und reichte Rose einen Shot, bevor er selbst noch einen nahm und mit ihr anstieß, ehe er ihn trank. "Wie war eure Pizzaparty?"


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
nach oben springen

#1179

RE: Belleville High Start

in Belleville High 16.06.2020 22:33
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose Dearing

Marry schien es gar nicht zu gefallen, dass ich nun zu Jeremy ging. Aber wir waren beste Freunde und da war es normal Zeit miteinander zu verbringen. "Sag das nicht zu laut Jer..",witzelte ich dann. Die Nacht war ja noch jung. Da konnte noch so gut wie alles passieren. "Sie war toll. Aber Harrison hat neben mir eine Pizza Hawaii gegessen und ich hab mich aufgeregt. Und dann kam auf einmal eine neue zu uns Tara..Die hat sich einfach bei Harrisons Pizza bedient...Naja und dann war die Stimmung etwas down. Aber jetzt ist alles wieder gut. Naja noch etwas verwirrt aber das wird wieder."Ich wollte nicht auf der Party darüber reden deshalb nahm ich mir einen der Shots und trank ihn leer. "Ihh! Der schmeckt schrecklich. Ausserdem wollte ich heute gar nicht so viel trinken ."



nach oben springen

#1180

RE: Belleville High Start

in Belleville High 16.06.2020 22:55
von Valyria • Senior Member | 7.694 Beiträge | 395150 Punkte

Jeremy Sorrentino

"Ich weiß nicht was du gegen Pizza Hawaii hast. Ananas schmeckt ziemlich gut." Er ärgerte Rose regelmäßig damit, das er die Pizza mochte und sie hasste. "Ich bin enttäuscht das Harrison auf eure Weiberparty durfte, während ich hier versauern musste." Sagte er wenig ernst gemeint und trank aus Frust gleich noch einen.
"Von einer Neuen habe ich noch gar nichts gehört, die klingt interessant." Meinte Jer und sah sich kurz nach einem neuen Gesicht um. Wenn es einen Abend gab an dem man sich hier eingliedern konnte, dann war es dieser hier, wo so ziemlich alle mit Rang und Namen aufkreuzten. "Bitte, jetzt stell dich nicht so an. Bis du davon betrunken wirst, haben wir Weihnachten." Neckte er Rose weiter und schon ihr gleich den nächsten rüber. "Seid ihr etwa schon fertig damit zu philosophieren, welche Kerle ihr euch heute Abend krallt?" Fragte er sie mit einem grinsen


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
nach oben springen

#1181

RE: Belleville High Start

in Belleville High 16.06.2020 22:56
von Juli • Member | 1.178 Beiträge | 58900 Punkte




„Natürlich geschenkt bekommen. Nicht geklaut. Was denkst du denn vo-“, setzte Harrison zuerst grinsend an, doch unterbrach sich selbst und räusperte sich schließlich kurz. Es kam ihm falsch vor, darüber zu scherzen, denn immerhin hatte er vorhin genau das getan. Sie beklaut. Und wenn Harrison ehrlich war, wollte er gar nicht wissen, was die junge Frau von ihm denken würde, wenn sie es herausfinden würde. Wenn. Er wollte nicht wegen dieser dummen Sache die Freundschaft zerstören. Trotzdem hatte er es riskiert. „Die Verkäuferin hat mich angestarrt wie ein Auto. Kommt anscheinend nicht jeden Abend kurz vor Ladenschluss jemand vorbei, der nur zwei Kekse kaufen will“, meinte er dann und durfte zum Glück feststellen, dass Sophia den von ihm geworfenen Glückskeks fangen konnte. Das war doch schonmal was.
Während sie ihn lobte, konnte er sich ein Lachen natürlich nicht verkneifen. Vor allem deswegen nicht, weil sie mit ihm sprach, als wäre er ein kleines Kind. Und dass sie ihm dazu noch den Kopf tätschelte, machte es nicht besser.
Er versuchte sich danach wieder zu konzentrieren und hörte Sophia gespannt zu, als sie den Zettel aus ihrem Glückskeks vorlas. Ihr Spruch klang ganz nett. Harrison war sich sicher, dass er auch irgendwie zu ihr passte. In seinen Augen war sie eine Person, die Glück und Liebe verdiente. Sie war immer nett und freundlich, immer gut gelaunt und war allgemein ein ziemlich herzlicher Mensch. Kurz überlegte der junge Mann, seine Gedanken auszusprechen. Sie zählte definitiv zu den Menschen, denen er es gönnte, Glück zu finden und glücklich zu sein. Würde vielleicht nur etwas komisch rüberkommen, wenn er es aussprechen würde, daher behielt er diesen Gedanken für sich. „Weise Worte“, erwiderte er also nur darauf. „Mal gucken, welche Nachricht der Keks für mich hat“, sagte er dann und tat es ihr gleich; brach den Keks auseinander, zog den Zettel hervor und steckte sich einen Teil vom Keks in den Mund und las sich kauend den kurzen Text auf dem kleinen Zettel durch. „Erst in einer Zeit der Unruhe kann man Treue erkennen“, gab er den Inhalt wider und sah zu ihr. „Hm... Also ich glaube zwar nicht an sowas, aber irgendwie passen unsere Sprüche, oder? Ging mir bisher noch nie so.“ Tatsächlich fand er beide Sprüche passend. Sein eigener Spruch ließ ihn das Geschehen beim Footballspiel heute Revue passieren und das, was dort passiert war, hatte definitiv Unruhe gebracht. Und trotzdem hatte er sich mit den Mädels abgeben dürfen und war nicht von ihnen ausgeschlossen worden. Harrison musste sich eingestehen, dass er die Grenzen von Freundschaft und Bekanntschaft nicht immer eindeutig ziehen konnte. Aber irgendwie würde er Sophia, Mia und Rose schon zu seinen Freunden zählen, denn immerhin kannten sie sich bereits eine Weile. Vielleicht lag es auch einfach an X, dass der junge Mann versuchte, zu jedem seiner Klassenkameraden eine gewisse Distanz zu halten oder sogar an den Beziehungen zueinander zweifelte. Was die Distanz anging, lag die Betonung eher auf 'versuchte' Distanz zu wahren. Wirklich funktionieren tat es nicht. Aber sie alle hatten sich ja sowieso geschworen, dass sie zusammenhalten mussten und sich von X nicht auseinanderbringen lassen durften. Und Harrison schaffte es sowieso nicht, seine langjährigen Freunde von sich zu schieben und ihnen nur noch mit Misstrauen zu begegnen.
Mittlerweile hatte der junge Mann den Keks aufgegessen und den Zettel in seine Hosentasche geschoben. „Irgendeine Idee, wo wir noch hinfahren könnten? Ich schätze zwar, dass um diese Uhrzeit nicht mehr besonders viel offen hat, aber vielleicht gibt's ja trotzdem noch irgendwas...“, stellte er mit einem Blick auf die Uhr fest.


stᥙᥴk bᥱtᥕᥱᥱᥒ ιdk, ιdᥴ & ιdgᥲf

nach oben springen

#1182

RE: Belleville High Start

in Belleville High 16.06.2020 23:04
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose Dearing

"Jeremy! Wie kannst du das nur mögen? Es ist ekelhaft! Bestell dir ja nie eine wenn du bei mir bist. Mum wird dich umbringen."Sie war Italienerin durch und durch. Ich hatte ihr Temperament aber auch geerbt. "Du hättest auch kommen dürfen",entgegnete ich nur. "Ausserdem wollten wir ihn überreden unser Maskottchen zu werden",witzelte ich dann. Wobei es ja der Wahrheit entsprach."Du weisst, was letztes Mal passiert ist oder? Ich möchte einfach keinen Filmriss mehr haben." Es war mir zugegeben schon peinlich Sex mit ihm gehabt zu haben und nichts mehr davon zu wissen."Darüber haben wir doch gar nicht geredet Jeremy..Es dreht sich nicht immer alles nur um Sex.."Naja ich hatte den Beiden unseren ONS gebeichtet. Also trank ich noch einen Shot.



zuletzt bearbeitet 16.06.2020 23:04 | nach oben springen

#1183

RE: Belleville High Start

in Belleville High 16.06.2020 23:16
von Kati • Member | 764 Beiträge | 54350 Punkte



BELLA.
Mia - Rose | outfit | texting Sophia


B konnte Rose nicht helfen oder gar die Entscheidung abnehmen. Sie allein musste wissen, wie weit sie mit Jeremy gehen wollte. Er war ihr bester Freund und die Blondine würde garantiert nicht dazu raten, überhaupt mit seinem besten Freund ins Bett zu steigen, aber dieser Schritt war ja schon längst geschehen. Jetzt mussten sie eigentlich nur festlegen, was sie von einander wollten, wenn sie ein romantisches Date haben wollten und danach Sex, war es für ihre Freundschaft doch eigentlich eh schon viel zu spät. „Du musst einfach nur für dich entscheiden, was du haben willst, einen Freund oder einen besten Freund“, tatsächlich hörte sich die Antwort ziemlich simple an, war es aber nicht. In das Tyler Thema mischte sie sich nicht ein, ehrlich gesagt wusste sie gar nicht so genau, was da alles passiert war. Was die Cheerleaderin allerdings wusste war, dass Ty ihrer Freundin nicht ganz so charmant klar gemacht hatte, dass er eher weniger Bock auf sie hatte.
„Jap, aber Ariana Grande ist eine der größten Pop-Sängerinnen und Schauspielerin. Kein richtiges Model“, widersprach Bella schmunzelnd. Das gleiche galt für Kylie Jenner, diese modelte zwar ab und zu, aber trotzdem war Kendall mit ihren 1,79m das Supermodel und nicht ihre kleine Schwester. „Babes, wenn man 1.72m groß ist, ist man in der Branche schon ziemlich klein und hat es schwer, da helfen auch keine Schuhe mehr, denn die haben die anderen auch“, korrigierte die Amerikanerin nochmal. Natürlich war sie auch der Ansicht, dass man seine Träume leben sollte, aber schließlich war Mias Traum sicher ein anderer.
„Ich sag ja klein“, erwiderte Isabella lachend, sie selbst war mit ihren 1,78m dann doch selbst ein Stück größer als der Schauspieler. „Ich würde trotzdem Chris nehmen“, fügte die Blondine dann hinzu. Jap, zu Chris Hemsworth würde sie sicher nicht nein sagen, genauso wenig wie zu Leonardo DiCaprio. „Jap, wobei es ja immer wieder krass ist, wie viel die heutige Schönheitschirurgen schon können“, meinte Bella dann schmunzelnd. Es war krass, wenn man sich die Vorher-nachher Fotos ansah, besonders Khloe hatte sich in den letzten Monaten nochmal richtig verändert. „Vielleicht gründen wir unsere eigene Playboy Villa, halt statt Mädels, heiße Typen“, scherzte die Cheerleaderin dann lachend.
„Ich weiß auch nicht, wie ich das schaffe… Irgendwie tut mir Nate ja leid, aber was soll ich machen? Ich kann ja wohl schlecht mit jedem Typen, der mir leidtut, zusammenkommen“, gab sie schulterzuckend zurück. „Klar, ich will Nate auch gar nicht vergessen, aber ich sehe definitiv keine Zukunft für uns beide, so einfach ist das“, fügte das Model dann hinzu.
Natürlich verstand B ihre beste Freundin. Wer wollte schon diesen Stempel haben. Obwohl sie selbst genauso ihre Affären und ONS hatte, wollte sie natürlich auch irgendwann wieder eine richtige Beziehung. „Ach ich bitte dich, wieso sollte es bei mir haufenweise Typen geben und bei dir nicht? Honey, du bist toll und heiß, jeder der Augen im Kopf hat und einen Funken Verstand, möchte dich… Und selbst wenn du dieses Jahr nicht den richtigen Typen findest, haben wir unser ganzes Leben noch vor sich“; gab die Blonde lächelnd zu bedenken. Nein, sie konnte sich wirklich nicht vorstellen, dass Mia nicht ihren Typen bekommen sollte.
Klar fiel es der Schülerin schwer einfach zu nicken, aber genau das tat sie jetzt. Sie würden später noch mal reden, so viel war klar, aber wenn Amelia gerade noch Zeit brauchte, würde sie ihr diese geben. „Bei dir sicher auch, werte dich nicht so runter“
Ach, das kam B dann tatsächlich ziemlich bekannt vor. Sie wusste nicht, wann, aber es war klar, dass Shelly bald ihre Stiefmutter werden würde, außer sie wurde durch eine noch Jüngere ausgetauscht werden. „Natürlich… und nicht vergessen, immer schön lächeln“, meinte das Model zum Ende hin sarkastisch.
„Stimmt, irgendwie sind die ja schon süß, aber ich weiß nicht, ich meine wir reden hier von zwei komplett verschiedenen Menschen“; gab die Amerikanerin zu bedenken. „Viel Spaß, Rose“; meinte sie dann grinsend und beobachtete, wie ihre beste Freundin zu Jer ging, bevor sie sich wieder Mia zuwendete. „Sophia meint sie machen einen Roadtrip und schlafen auf einer Matratze in seinem Auto“; erklärte sie der Brünetten dann vielsagend. #Haha. Ach, wird schon lustig werden, musst dann auf jeden Fall berichten. Aber lass dich nicht von Harrison zu irgendwas überreden, wozu du nicht bereit bist, Süße. Und falls er irgendwas macht, ruf mich an und ich hol dich ab xD#, schrieb sie dann schnell zurück.



nach oben springen

#1184

RE: Belleville High Start

in Belleville High 16.06.2020 23:44
von Valyria • Senior Member | 7.694 Beiträge | 395150 Punkte

Jeremy Sorrentino

Das sie bei dem Thema Pizza beinahe an die Decke ging, brachte ihm zum lachen. "Wenn ich das nächste mal bei deinen Eltern bin, verlange ich extra nach einer Pizza Hawaii. Was meinst du, wie schnell würden sie mich aus dem Haus jagen?" Fragte er sie mit einem grinsen. "Danke aber nein danke. Auf so ein Mädchenzeug hab ich echt kein Bock. Da bleibe ich lieber hier als darüber diskutieren zu müssen, ob ich im Werwölfe oder Team Vampir bin." Meinte er noch. "Oder welche Handtasche gerade voll im Trend ist.." fügte er hinzu. Dann fing sie von dem Filmriss an und er seufzte beinahe. Hätten sie das Thema nicht eigentlich geklärt gehabt? "Rose mach dir keinen Kopf. Wir haben darüber doch gesprochen, das das was einmaliges gewesen ist.."


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
nach oben springen

#1185

RE: Belleville High Start

in Belleville High 16.06.2020 23:55
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose Dearing

"Wenn Mum daheim ist,kann ich für nichts garantieren. Da wirst du schneller draussen sein als du Rose sagst."Mum war da auch sehr eigen."Verdenken kann ich es ihr nicht. Mum ist die typische Italienierin. Mehr Klischee geht nicht. "Bei Hawaii hörte bei ihr der Spass auf"Na um Werwölfe gings nicht. Manchmal quatschen wir aber auch über BHs und über Star-Crushes. Naja das interessiert dich eher weniger. Zumindest ging ich davon nicht aus."Ich weiss Jeremy aber das Gespräch von heute Nachmittag hat mich wieder total verwirrt...Ich weiss auch nicht was los ist. "



nach oben springen

#1186

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.06.2020 00:02
von Valyria • Senior Member | 7.694 Beiträge | 395150 Punkte

Jeremy Sorrentino

"Beim nächsten Mal werde ich deine Mutter einfach mal ein wenig ärgern. Am besten ziehe ich mir noch ein Shirt an, wo eine Ananas drauf ist." Sagte er, freute sich jetzt schon auf das Gesicht ihrer Mutter. Er kannte die halbe Familie der Dearings sehr gut, kannten er und Rose sich ja auch schon einige Zeit lang.
"Star Crushes? The fuck, was soll das denn sein? Mit welchem Schauspieler oder Musiker ihr ins Bett steigen würdet? Das ist doch.." ihm fiel kein passendes Wort dazu ein. "Und wegen solchen Themen bin ich froh, keine Frau zu sein, ehrlich.." meinte Jer also nur und pustete überfordert die Luft hörbar aus. Er versprach sich selbst, niemals bei so einer Veranstaltung dabei zu sein, das würden seine Nerven nicht aushalten.
Nun wandte er sich aber von den anderen ab und konzentrierte sich ganz auf Rose. "Was genau hat dich denn verwirrt?" Fragte er nun ein wenig besorgter


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
nach oben springen

#1187

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.06.2020 00:08
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose Dearing

"Klar mach das. Dann lernst du ganz von alleine Italienisch." Wenn Mum wütend war, sprach sie in ihrer Muttersprache. Ansonsten eher schlecht als recht Englisch."Ja das hast du richtig erkannt. Aber für Männer vollkommen uninteressant. Vermutlich hast du aber auch einen Star Crush",erklärte ich dann und schmunzelte dann. Auf einmal kamen wir wieder auf den Nachmittag zu sprechen. "Das romantische Date...Ich weiss nicht ob das ein Scherzwar oder ob du das ernst meintest.. Weil wir dann sicher eine Grenze überschreiten würde....",erklärte ich ihm dann. "Aber lass uns das wo anders klären. Ich will nicht, dass es jeder mitbekommt..."



nach oben springen

#1188

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.06.2020 00:21
von Valyria • Senior Member | 7.694 Beiträge | 395150 Punkte

Jeremy Sorrentino

Mit der Zeit hatte Jeremy ein wenig italienisch gelernt, mochte er es, andere Sprachen auszuprobieren.
"Ich habe so einen Star Crush nicht. Und zwar einfach aus dem Grund, weil das total bescheuert ist. Als würde der jenige plötzlich auftauchen und dich ins Bett kriegen wollen.." er wollte keine Hoffnungen platzen lassen, aber für ihn klang das einfach nur ziemlich bescheuert.
"Ach Rose.." wie gewohnt legte er einen Arm um sie. "Komm, lass uns mal in Ruhe darüber reden. Du siehst schon wieder so aus, als würdest du morgen früh keinen Kaffee trinken.." schmunzelte er und nahm sie mit nach draußen. Auf dem Weg dort hin nahm er noch zwei Bier mit, die er dort im Garten öffnete. "Also.. Du machst dir Sorgen wegen unserem Gespräch heute Mittag beim Spiel?" Fragte er, wunderte sich selbst ein wenig darüber. Er ließ von Rose ab und zündete sich ne Zigarette an. "Oder was meinst du?"


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
nach oben springen

#1189

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.06.2020 00:31
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose Dearing

"Nein das ist mir schon klar, dass ich nie was mit einem Star haben werde. Aber jede Frau schwärmt für einen Star. Alles Andere währe gelogen",erklärte ich dann und seufzte dann. "Also einen Kaffee würde ich schon trinken."Seufzend folgte ich ihm nach draussen und nahm einen Schluck vom Bier. Das brauchte ich jetzt einfach."Ja mache ich mir. Weisst du ich bin mir nicht sicher ob du das ernst gemeint hast..Wenn ja würde das alles verändern zwischen uns.."



nach oben springen

#1190

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.06.2020 00:46
von Valyria • Senior Member | 7.694 Beiträge | 395150 Punkte

Jeremy Sorrentino

Nachdenklich nach ihren Worten zog er den Rauch tief in seine Lungen und dachte über das noch einmal nach, was sie vorhin bei dem Spiel gesagt hatten. Jer entließ den Rauch nur langsam und sah Rose danach eine Weile an. "Wir waren beide der Meinung, das das was einmaliges war. Oder nicht?" Fragte er als erstes. "Ich denke wir können beide sagen, das wir nicht in den jeweils anderen verliebt sind, oder?" Fragte er noch zusätzlich, legte seine Miene in Falten und überlegte. "Rose das vorhin hat doch nur als Scherz begonnen. Das du noch nie ein romantisches Date hattest und so. Das alles war vielleicht ein bisschen blöd ausgedrückt und wir können das gerne durchziehen und spaßeshalber so einen Unsinn mal machen, aber ich würde meinen wenn wir weiter Sex haben, geht unsere Freundschaft kaputt. Oder was meinst du dazu?" Fragte er nun und endete erstmal mit dem ganzen Fragen.


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
nach oben springen

#1191

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.06.2020 07:23
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose Dearing

"Und was wenn wir uns wieder zu nahe kommen Jer? Ich hab Angst dich zu verlieren weil du mir viel wichtiger bist. Was ist wenn einer von uns plötzlich doch mehr will und der Andere ihn zurückweist?". Vielleicht dachte ich zu viel über unseren ONS nach. Doch wir konnten doch nicht ewig so tun, als ob diese Nacht nicht etwas zwischen uns geändert hatte. Vermutlich war da schon etwas zwischen uns passiert, was keiner so recht glauben wollte."Jeremy ich liebe dich nicht. Aber diese Nacht hat für mich doch mehr verändert als ich gedacht habe. Wir sind nicht mehr bloss beste Freunde.."Wir waren irgendwas zwischen besten Freunden und ein Paar. Aber was wir wirklich waren, konnte ich nicht beantworten."Weisst du es ist ja nicht nur das du für mich einen romantischen Abend organisieren würdest. Ich weiss einfach, dass ich dann schwach werden würde und es dann wieder passieren wird. Und ich hatte ohne zu zögern zugestimmt..Das macht alles nur noch komplizierter..."



nach oben springen

#1192

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.06.2020 08:54
von Valyria • Senior Member | 7.694 Beiträge | 395150 Punkte

Jeremy Sorrentino


Er hörte ihr zu und nickte ein wenig, fummelte mit dem Daumen am Filter der Zigarette herum. "Dann lassen wir dieses Fake Date und das ganze Zeug. Wir haben uns vorhin in Rage geredet. Du bist meine beste Freundin und für dich würde ich alles machen, auch ein romantisches Fake Date organisieren. Aber wenn du sagst du würdest schwach werden und das sich zu viel verändern würde, dann lassen wir das.." erklärte er Rose genauer und versuchte sie so ein wenig zu beruhigen. "Was meinst du denn damit, das wir nicht mehr bloß Freunde sind? Was geht da in dir vor?" Fragte er ein wenig irritiert, schnippste die Zigarette weg und ging näher zu ihr. "Was ist los?" Fragte er genauer


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
nach oben springen

#1193

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.06.2020 11:37
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose Dearing

Wieder nahm ich einen Schluck vom Bier während ich den Worten meines besten Freundes lauschte. "Das ist es ja genau... Jeremy ich weiss nicht was in mir vor geht. Aber ich kann diese Nacht nicht vergessen auch wenn ich betrunken war und ich weiss nicht, ob wir da wirklich nur Freunde sind",erklärte ich ihm meine Sichtweise und legte den Arm um ihn. "Aber denkst du nicht, dass wir mit einem Date eine Grenze überschreiten würden?".



nach oben springen

#1194

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.06.2020 11:46
von Valyria • Senior Member | 7.694 Beiträge | 395150 Punkte

Jeremy Sorrentino

"Über Gefühle und so ein Zeug reden ist nicht mein Ding, das weißt du.." antwortete er zuerst und sah sie an, er frustrierte sich selbst. "Wir sind Freunde. Beste Freunde. Und ich sehe diese Nacht auch nicht als einen Fehler an. Im Nachhinein betrachtet vielleicht nicht unsere beste Idee, aber es ist nun mal passiert. Und auch wenn du an dem nächsten Morgen geflüchtet bist und aufgrund dieser einen Sache mit Monty.. Das war alles von beiden Seiten aus, wenn du dir darum Sorgen machen solltest. Ich hab nicht versucht dich abzufüllen oder so etwas, das weißt du hoffentlich, oder?' fragte er sie, ehrlich etwas besorgt. Jeremy würde gerne in ihren Kopf schauen und ihr helfen, aber er war selbst leicht verwirrt. "Also bis dato hatte ich das nicht gedacht. Aber einfach nur weil das alles ein Spaß gewesen ist. Klar, ich hätte es durchgezogen, aber an eine gewissen Punkt wäre dann auch Schluss gewesen. So ein kitschzeug ist nicht mein Stil. Aber du bist meine beste Freundin und für dich hätte ich den ganzen Quatsch mitgemacht." Erklärte er ihr jetzt genauer und nahm sie in den Arm und drückte sie an sich.


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
nach oben springen

#1195

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.06.2020 11:49
von Dreami • Senior Member | 6.076 Beiträge | 327500 Punkte


Amelia Johnsen. l Outfit

Ich nickte darauf wieder nur und nahm es einfach so hin. Rose wusste schon, was sie da tat und nur sie allein konnte entscheiden, ob es der richtige Weg war oder nicht. Schließlich musste sie dann mit den Konsequenzen leben und nicht B oder ich. Hoffentlich würde bei ihnen alles soweit gut gehen, denn sonst hatten wir noch ein viel größeres Problem. Die beiden waren die besten Freunde gewesen und nun machten sie so einen Scheiß. Verstehen konnte ich das irgendwie eher weniger. Beide wollten eigentlich nicht mehr als Freundschaft und nun das? Da musste man erst einmal durchblicken, ehe man da überhaupt mehr als Bahnhof verstand.
“Na und? Dann werde ich eben auch nur Schauspielerin und werde eben so berühmt. Vielleicht spiele ich ja auch in einem Film mit Tom Holland mit und darf ihn sogar küssen. Das wäre wirklich ein Traum.“,schwärmte ich grinsend. Dann schüttelte ich nur grinsend mit dem Kopf. “Das ist wirklich süß von dir Rose, aber ich möchte B ungern ihren Platz streitig machen. Nachher bin ich noch das berühmtere Model und B hasst mich dann. Das möchte ich natürlich nicht.“ Model war nie mein Traumberuf gewesen. Es war mir einfach zu stressig. In der einen Stunde hatte man dort ein Shooting und in der anderen Stunde musste man auf den Laufsteg, eindeutig zu stressig. Und wenn man zu alt bzw zu hässlich wurde, dann war's das mit der Karriere gewesen. Da übernahm ich lieber die Immobilienfirma von meinem Dad und hatte dort ein sicheres Einkommen und das lebenslang.
Ich musste lachen und schüttelte mit dem Kopf. “Wenn du ihn nicht willst, dann hab ich eine Konkurrenz weniger. Bleib du lieber bei deinem Chris, der übrigens eine Ehefrau hat. Aber mit Affären kennst du dich ja aus.“,ärgerte ich sie zwinkernd. Zum Glück hatte ja jeder einen anderen Geschmack. Es wäre ja sonst wirklich langweilig, wenn jeder auf den gleichen Typ Mensch stehen würde. Über B's Vorschlag musste ich wieder auflachen und zuckte mit den Schultern. “Keine schlechte Idee, dann würden wir auf jeden Fall berühmt werden und hätten jede Menge Typen um uns herum. Wie nennen wir dann das Magazin? Playgirl?“,schlug ich dann grinsend vor. Gab es so eine Zeitung überhaupt schon? Es war schon komisch und ich würde wohl nie verstehen, warum Männer immer diese Zeitschriften kauften. In der heutigen Zeit konnte man doch alles online ansehen und musste dafür nicht mal Geld ausgeben. Naja, wenigstens machten sie nicht heimlich irgendwelche Fotos von Mädchen und holten sich dann zu Hause einen runter. Das war immer noch am abartigsten. Solche Typen waren wirklich widerlich.
“Najaa, können kannst du das schon. Aber ob du das willst, das weiß ich natürlich nicht. Aber Nate würde sich wirklich freuen, wenn du ihn nimmst. Ich wette mit dir, dass du ihn nehmen würdest, würde er in einer Kiste an der Straße sitzen.“ Dann würde ihn wohl jeder mitnehmen, aber B hatte auf jeden Fall mit ihm abgeschlossen. Warum Nate das nicht kapierte, war mir wirklich ein Rätsel. Wie klar sollte sich B denn noch ausdrücken?
“Einfach weil du Isabella, das Supermodel bist und jeder Typ bei dir Schlange steht. Du bist nicht die Schlampe, die jeden fickt. Es ist ein Wunder, dass mir noch nie jemand Geld gegeben hat nachdem ich mit ihm geschlafen hab. B, ich werde nie den richtigen Typen finden, weil ich eben nur die kleine Schlampe bin. Wahrscheinlich wird es so kommen, dass Dad mir jemanden sucht, weil mich niemand haben will. Und ich will darüber jetzt einfach nicht mehr reden.“,sagte ich schließlich und sah noch einmal zu Rose, die mich ebenfalls aufheitern wollte. Doch auch bei ihren Worten wusste ich genau, dass sie nicht stimmten. Zwar gab es dieses Sprichwort, dass es für jeden Topf den passenden Deckel gab, aber ich war dann einfach eine Pfanne. Gefühlt interessierten sich die Typen nur für mich, wenn sie Sex wollten und das schmerzte einfach. Andere wurden einfach glücklich und bekamen auch Aufmerksamkeit, wenn sie eben nicht nur Sex wollten. Es war einfach unfair, dass es bei mir nicht der Fall war. Was war nur falsch mit mir?
Wenigstens B konnte mich in dieser Hinsicht verstehen. Natürlich war ich auch für Rose's Verständnis dankbar, aber bei B war es eben genau gleich. “Jaja, ich bin wirklich schon gespannt, wie das Kleid aussieht, welches mir Miss Nutte rausgesucht hat. Kommt ihr beide dann zur Anprobe mit? Die findet an Silvester statt, ca. um 12 Uhr oder so sollen wir da sein.“,bat ich die beiden. Ich wollte nicht wissen, welches nuttige Kleid sie für mich ausgesucht hatte.
“Ja und? Gegensätze ziehen sich an. Vielleicht wird's ja was zwischen den beiden und wenn die beiden glücklich werden, dann ist das doch ganz süß.“,meinte ich schulterzuckend und in dem Moment vibrierte mein Handy. Ich holte es aus meiner Tasche und las die Nachricht, die anscheinend auch B bekommen hatte. Grinsend nickte ich dann. “Harrison geht aber ganz schön ran.. hoffentlich vermasselt er das wirklich nicht.“


zuletzt bearbeitet 09.08.2020 21:30 | nach oben springen

#1196

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.06.2020 12:29
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Eose Dearing

"Es war kein Fehler Jer...Ich hätte nicht abhauen dürfen.. Das war falsch von mir. Keine Angst ich weiss, dass du mich nicht abgefüllt hast.Ich weiss nur nicht, was ich machen soll. Wir sind nicht mehr nur beste Freunde Jer...Wir hatten Sex auch wenn ichs nicht mehr weiss. "
Nun sah ich in seine Augen.

"Über Gefühle und so ein Zeug reden ist nicht mein Ding, das weißt du.." antwortete er zuerst und sah sie an, er frustrierte sich selbst. "Wir sind Freunde. Beste Freunde. Und ich sehe diese Nacht auch nicht als Fehler. Ich hab nur Angst, dass es zwischen uns was verändert",sprach ich dann während ich in seine Augen sah



nach oben springen

#1197

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.06.2020 12:52
von Eli • Senior Member | 3.820 Beiträge | 203350 Punkte

Sophia Hastings

Ein wenig irritiert wanderten die Augenbrauen der jungen Frau in die Höhe, als Harrison mitten im Satz abbrach, doch da war sie wieder. Ihre Naivität, dass es bestimmt einen guten Grund haben würde, warum er sich selbst unterbrochen hatte und nicht, dass es etwas mit der seltsamen Situation in der Pizzeria zu tun haben könnte. Manchmal verfluchte sie sich selbst dafür, wenn ihr im Nachhinein mal wieder bewusst geworden war, wie naiv sie war. Zwar hatte es bisher glücklicherweise noch keinen großen Schaden angerichtet, aber auch Sophia war bewusst, dass irgendwann wohl der Tag kommen würde, an dem ihre Naivität zu etwas schlimmerem führen konnte. "Das kann ich aber auch nur allzu gut verstehen. Ich bin mir sicher, dass ich wahrscheinlich nicht anders geschaut hätte, wenn ich die Verkäuferin gewesen wäre. Aber ist ja auch egal, wir haben unsere Kekse.", stellte sie mit einem beinahe zufriedenen Grinsen fest, bevor sie sich daran gemacht hatte den Keks zu öffnen.
Harrison schien tatsächlich ziemlich gespannt zu sein, was auf ihrem Zettel stand, denn er beobachtete sie, bis sie ihm den Spruch vorgelesen hatte. Dann nickte sie auf seinen Kommentar hin ein wenig. Weise waren die Worte wirklich. Sie glaubte zwar eh nicht an so etwas, sondern hielt es eher für kleine Zettelchen, die der Unterhaltung dienen sollten, aber sie regten eben auch manchmal zum Nachdenken an, was letztendlich ja auch nicht falsch war. Während nun Harrison seinen eigenen Keks öffnete schob sie sich die eine Hälfte ihres Gebäcks in den Mund, bevor sie wieder zu ihm sah und nun aufmerksam seinem Spruch lauschte. "Klingt auch sehr Wahr.", stellte sie fest. Der Spruch ließ sich auf jeden Fall auf ihren Momentane Situation mit X beziehen. Unruhe gab es seit der ersten Nachricht nämlich mehr als genug, doch soweit sie es mitbekommen hatte waren an den gelüfteten Geheimnissen bisher noch keine Freundschaften zerbrochen. Ganz im Gegenteil, sie hatte das Gefühl, dass es sie alle ein bisschen näher zusammen geschweißt hatte, als noch zuvor. Natürlich hieß das noch lange nicht, dass sie und Tyler sich beispielsweise besser vertrugen als zuvor, aber besonders im Hinblick auf ihre Freunde hatte sie diese Veränderung bemerkt.
Nachdem beide Kekse von ihnen gegessen worden waren steckte auch Sophia den Zettel wieder ein und sah dann zu Harrison, der sie fragte, was sie jetzt noch unternehmen könnten. "Oh je, ich hab um ehrlich zu sein keine Ahnung.", gab sie zu und lachte leise. "Wir könnten sonst vielleicht zu mir fahren und noch nen Film schauen. Das hätte auf jeden Fall den Vorteil, dass es nicht so kalt ist.", schlug sie dann jedoch vor und blickte ihn mit schief gelegtem Kopf an. Hatte sie bisher jemals einen Jungen zu sich eingeladen? Sie glaubte nicht. Aber sie hatte ja schon festgestellt, dass heute einiges anders war als sonst und sie sich mehr zutraute, als es normalerweise der Fall war. Nach ihrem Vorschlag holte sie noch einmal ihr Handy heraus, da sie es vibrieren gespürt hatte und las B's Nachricht. #Keine Sorge, ich mache ganz sicher nichts was ich nicht will. Und ich hoffe sehr, dass es nicht dazu kommen wird, dass ich von irgendjemandem abgeholt werden muss, aber trotzdem Danke.#, antwortete sie, während sich ein kleines Lächeln auf ihre Lippen legte. Es war gut zu wissen, dass sie sich auf die Mädels verlassen konnte, wenn es darauf ankam und Bella die Party sausen lassen würde, um ihr im Notfall zur Hilfe zu eilen, auch wenn sie sich ziemlich sicher war, dass dieser Notfall nicht eintreten würde.


Daring ideas are like chessmen moved forward. They may be beaten, but they may start a winning game.
nach oben springen

#1198

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.06.2020 12:53
von Eli • Senior Member | 3.820 Beiträge | 203350 Punkte

Sophia Hastings

Ein wenig irritiert wanderten die Augenbrauen der jungen Frau in die Höhe, als Harrison mitten im Satz abbrach, doch da war sie wieder. Ihre Naivität, dass es bestimmt einen guten Grund haben würde, warum er sich selbst unterbrochen hatte und nicht, dass es etwas mit der seltsamen Situation in der Pizzeria zu tun haben könnte. Manchmal verfluchte sie sich selbst dafür, wenn ihr im Nachhinein mal wieder bewusst geworden war, wie naiv sie war. Zwar hatte es bisher glücklicherweise noch keinen großen Schaden angerichtet, aber auch Sophia war bewusst, dass irgendwann wohl der Tag kommen würde, an dem ihre Naivität zu etwas schlimmerem führen konnte. "Das kann ich aber auch nur allzu gut verstehen. Ich bin mir sicher, dass ich wahrscheinlich nicht anders geschaut hätte, wenn ich die Verkäuferin gewesen wäre. Aber ist ja auch egal, wir haben unsere Kekse.", stellte sie mit einem beinahe zufriedenen Grinsen fest, bevor sie sich daran gemacht hatte den Keks zu öffnen.
Harrison schien tatsächlich ziemlich gespannt zu sein, was auf ihrem Zettel stand, denn er beobachtete sie, bis sie ihm den Spruch vorgelesen hatte. Dann nickte sie auf seinen Kommentar hin ein wenig. Weise waren die Worte wirklich. Sie glaubte zwar eh nicht an so etwas, sondern hielt es eher für kleine Zettelchen, die der Unterhaltung dienen sollten, aber sie regten eben auch manchmal zum Nachdenken an, was letztendlich ja auch nicht falsch war. Während nun Harrison seinen eigenen Keks öffnete schob sie sich die eine Hälfte ihres Gebäcks in den Mund, bevor sie wieder zu ihm sah und nun aufmerksam seinem Spruch lauschte. "Klingt auch sehr Wahr.", stellte sie fest. Der Spruch ließ sich auf jeden Fall auf ihren Momentane Situation mit X beziehen. Unruhe gab es seit der ersten Nachricht nämlich mehr als genug, doch soweit sie es mitbekommen hatte waren an den gelüfteten Geheimnissen bisher noch keine Freundschaften zerbrochen. Ganz im Gegenteil, sie hatte das Gefühl, dass es sie alle ein bisschen näher zusammen geschweißt hatte, als noch zuvor. Natürlich hieß das noch lange nicht, dass sie und Tyler sich beispielsweise besser vertrugen als zuvor, aber besonders im Hinblick auf ihre Freunde hatte sie diese Veränderung bemerkt.
Nachdem beide Kekse von ihnen gegessen worden waren steckte auch Sophia den Zettel wieder ein und sah dann zu Harrison, der sie fragte, was sie jetzt noch unternehmen könnten. "Oh je, ich hab um ehrlich zu sein keine Ahnung.", gab sie zu und lachte leise. "Wir könnten sonst vielleicht zu mir fahren und noch nen Film schauen. Das hätte auf jeden Fall den Vorteil, dass es nicht so kalt ist.", schlug sie dann jedoch vor und blickte ihn mit schief gelegtem Kopf an. Hatte sie bisher jemals einen Jungen zu sich eingeladen? Sie glaubte nicht. Aber sie hatte ja schon festgestellt, dass heute einiges anders war als sonst und sie sich mehr zutraute, als es normalerweise der Fall war. Nach ihrem Vorschlag holte sie noch einmal ihr Handy heraus, da sie es vibrieren gespürt hatte und las B's Nachricht. #Keine Sorge, ich mache ganz sicher nichts was ich nicht will. Und ich hoffe sehr, dass es nicht dazu kommen wird, dass ich von irgendjemandem abgeholt werden muss, aber trotzdem Danke.#, antwortete sie, während sich ein kleines Lächeln auf ihre Lippen legte. Es war gut zu wissen, dass sie sich auf die Mädels verlassen konnte, wenn es darauf ankam und Bella die Party sausen lassen würde, um ihr im Notfall zur Hilfe zu eilen, auch wenn sie sich ziemlich sicher war, dass dieser Notfall nicht eintreten würde.


Daring ideas are like chessmen moved forward. They may be beaten, but they may start a winning game.
nach oben springen

#1199

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.06.2020 14:13
von Valyria • Senior Member | 7.694 Beiträge | 395150 Punkte

Jeremy Sorrentino

"Natürlich sind wir noch beste Freunde, rede doch keinen Unsinn.. Das war nur ein Ausrutscher. Etwas, von dem wir beide wissen das es im Nachhinein nicht gut war. Aber passiert ist es nun einmal.." langsam fing er ernsthaft an, sich Sorgen zu machen. "Wir stecken nur gerade ein wenig fest. Zwischen Freundschaft und Sex. Daraus kann man einfach auch eine Freundschaft Plus sehen. Heißt ja nicht das wir es nochmal machen müssen. Aber dennoch sollten wir unsere Freundschaft jetzt daran nicht zerbrechen lassen.." meinte er nun und drückte sie kurz fest an sich, ehe er sie ansah und ein wenig lächelte.


⇝ˡᵒʸᵃˡᶤᵗᵃᵉᵗ ᵇᵉᵈᵉᵘᵗᵉᵗ ˡᶤᵉᵇᵉᶰ ᵃᵘᶜʰ ʷᵉᶰᶰ ˢᶤᵉ ᵈᶤᶜʰ ᶰᵘʳ ᶻᵉʳˢᵗᵒᵉʳᵉᶰ ʷᵒˡˡᵉᶰ
⇝ᵇᶤᶰ ᵐᶤʳ ᵈᵉʳ ˢᵗᵃᵉʳᵏᵉ ᵇᵉʷᵘˢˢᵗ ᵃᵇᵉʳ ˢᶜʰʳᵉᶤ' ˢᶤᵉ ᶰᶤᶜʰᵗ ʰᵉʳᵃᵘˢ ' ˡᶤᵉᵇᵉʳ ˢᵗᵃʳᵏ ᵘᶰᵗᵉʳˢᶜʰᵃᵉᵗᶻᵗ ᵃˡˢ ᶰᵘʳ ᵉᶤᶰ ᵍʳᵒˢˢᵉˢ ᵐᵃᵘˡ
⇝ʷᵃˢ ᶤᶜʰ ˡᶤᵉᵇᵉ ʷᵃˢ ᵐᶤᶜʰ ˢᵒ ʰᵃˢˢᵗ ʷᶤᵉ ᵈᵘ ' ʷᵉʳᵈᵉ ᶤᶜʰ ᶰᶤᵉ ᵉʳᵏˡᵃᵉʳᵉᶰ ᵏᵒᵉᶰᶰᵉᶰ
nach oben springen

#1200

RE: Belleville High Start

in Belleville High 17.06.2020 16:35
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose Dearing

"Heisst das das du Freundschaft Plus willst?",fragte ich ihn direkt. Jeremy war definitiv ein sehr attraktiver Mann und wer wusste schon, was in seinem Kopf so vor ging. Vielleicht wollte er es ja " Aber wenn will ich beim nächsten Mal nüchtern mit dir schlafen", witzelte ich dann nur und umarmte ihn dann sanft"Ich will dich nicht verlieren."



nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 33 Gäste und 14 Mitglieder, gestern 55 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 457 Themen und 57413 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online:




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen