#26

RE: Start

in MaryB & Alex 14.11.2019 13:25
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte




Sotu schien es nicht wirklich zu kümmern, ob er Ärger bekommen würde oder nicht. Liza nahm sich aber dennoch vor, am nächsten Tag im Club anzurufen und die Sache aufzuklären. Schaden würde ein Anruf des Superstars bestimmt nicht und vielleicht würden ein paar lobende Worte den Ärger des Chefs ein wenig mindern. Zumindest schienen ihre Worte ihn dazu bewegt zu haben, die schwarze Haustür ins Schloss fallen zu lassen. Zufrieden lief die junge Frau auf die Alarmanlage zu und aktivierte diese. Sicher war sicher. Solange Liza nicht daheim war, war es ihr eigentlich sogar egal. Alles, was sich in ihrer Villa befand, konnte sie ersetzen. Ihr Leben jedoch war einmalig und nicht irgendwo für Geld zu kaufen. Sotu's Feststellung brachte die Spanierin zum Lachen. "Ach wirklich? Vielleicht bist du auch nur wirklich ziemlich groß?", erwiderte sie schmunzelnd und zuckte dann mit den Schultern. Mit einer Größe von 1,65m lag die Spanierin eigentlich voll im Durchschnitt, oder? Klar, ein Victora Secret Model war noch einmal zehn Zentimeter größer, aber Liza war ja Sängerin und kein Model. So hob die Dunkelhaarige den Blick und musterte den großen Mann, welcher wohl wirklich fast zwei Meter groß war. In seiner Gegenwart fühlte sich die 21-Jährige beinahe wie ein Kind. Seine Augen wanderten durch den Eingangsbereich, was Taliza nur aus dem Augenwinkel feststellte. Stattdessen hatte sie ihre Schuhe beiseite geschoben und tapste barfuß über den zum Glück sauberen Boden in die Küche. "Alkohol wirst du kaum trinken, wenn du zurück in die Arbeit musst, oder?", rief sie dem jungen Mann über die Schulter hinweg zu und holte zwei Gläser aus dem Schrank, bevor sie sich an dem überdimensionalen Kühlschrank zu schaffen machte, in welchem sie ihre Getränke aufbewahrte. Für Lebensmittel stand ein zweiter Kühlschrank direkt daneben. Selbes Modell. Der Getränkekühlschrank war bis zum Rand hin gefüllt mit Wasser, Säften, Softdrinks, Energydrinks und Alkohol. Alles, was man eben zum leben brauchte. Für spontane Partys war der Promi immer bestens gerüstet. Sie selbst schenkte sich also Vodka ein und füllte das Glas mit RedBull auf.



nach oben springen

#27

RE: Start

in MaryB & Alex 14.11.2019 13:46
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Soturi Michail Korhonen



Sie musste lachen bei seiner Bemerkung über ihre Größe. Und irgendwie zauberte ihr Lachen ihm doch tatsächlich ein leichtes Schmunzeln in sein ernstes Gesicht. "So groß bin ich nun auch nicht, nur 1,97m.", erwiderte Sotu schließlich schulterzuckend und auch nur halbwegs sarkastisch. Sein Vater war knapp 1,90m, sein großer Bruder war 1,95m, die Größe lag halt in der Familie. Sogar seine kleine Schwester war 1,81m und das war schon eine beachtliche Größe für so ein zartes Ding. Für seine Gene konnte er nichts und er fand es auch nicht gerade störend so groß gewachsen zu sein, viele Auseinandersetzungen gewann er einfach schon allein dadurch, dass sein Gegenüber von der Größe eingeschüchtert war. Zumal der Hüne noch dazu alles andere als eine Bohnenstange war.
Während er in Gedanken versunken war, war die hübsche Spanierin in die Küche getapst. Er streifte sich ebenfalls die Schuhe ab und folgte ihr. Sie nahm anscheinend an, dass er nur Wasser trinken würde; na wenn sie meinte. Nachdem sie sich ihr Getränk gemixt hatte nahm er ihr die Vodka-Flasche ab und füllte sein halbes Glas damit, ein Mixgetränk benötigte er nicht. "Ich bin Russe, ein bisschen Vodka tut mir nichts.", sagte er, als er ihren verwunderten Blick bemerkte, "Außerdem bedeutet Vodka so viel wie 'Wässerchen' auf Russisch." Sotu wusste ganz genau wie viel er vertragen konnte und das war viel, zum einen aufgrund der puren Körpermasse und zum anderen durch Training. Von den Mitarbeitern im Club war sowieso schon längst keiner mehr vollkommen nüchtern.



zuletzt bearbeitet 14.11.2019 13:48 | nach oben springen

#28

RE: Start

in MaryB & Alex 14.11.2019 14:02
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte




Das leichte Schmunzeln in seinem Gesicht ließ Sotu direkt weniger böse und gefährlich wirken. Liza zog amüsiert die Augenbrauen und schüttelte dann den Kopf. Nur 1,97. Das war ja wirklich nichts! Die größte Person, welche die junge Frau kannte, war 1,90m groß und somit noch gute sieben Zentimeter kleiner als ihr Gast. Doch er ließ es so wirken, als wäre er mit seiner Größe ein richtiger Zwerg. "Ich kann mich jedenfalls gut hinter dir verstecken.", warf die 21-Jährige nachdenklich ein. Mit seiner Größe und Breite würde der Security sie komplett verdecken. Konnte in manchen Situationen ganz praktisch sein. Sotu tauchte nun auch in der Küche auf und hatte sich wohl seine Schuhe brav ausgezogen. "Du hättest die Schuhe auch anlassen können.", stellte Liza mit einem Blick auf seine Füße fest und lächelte leicht, ehe er sich auch schon die Flasche Vodka griff. Also doch Alkohol? Zumindest hatte sie mit ihrer Vermutung bezüglich seiner Herkunft richtig gelegen. Russland also. Zählte nicht zu Liza's Lieblingsländern, war aber okay. Dabei wirkte Sotu mit seiner gebräunten Haut gar nicht wie ein Russe, sondern wie ein typisch amerikanischer Sunnyboy. Interessant. Wirklich interessant. "Na dann trink dein Wässerchen.", murmelte die 21-Jährige und griff wieder nach ihrem Glas. Sie würde ihren Besucher jedenfalls nicht davon abhalten. Er schien alt genug zu sein, um die Konsequenzen abschätzen zu können. Doch war Alkohol für sie selbst eine gute Idee? Sie fühlte sich jetzt schon ziemlich beschwipst und die Mische in ihrem Glas würde dieses Gefühl wohl nur verstärken. Liza war nicht gerne betrunken. Betrunken wurde sie viel zu ehrlich, emotional und anhänglich. Justin hatte sie gerne betrunken erlebt und den Sex mit ihr in diesem Zusammenhang oft als den besten Sex seines Lebens genannt. Bei dem Gedanken daran lachte Taliza bitter auf und stieß dann mit Sotu an. "Naja, Happy Birthday to me, hm?", stellte sie trocken fest und trank einen großen Schluck. Wie jemand wie er Vodka pur trinken konnte, war ihr ein Rätsel.



zuletzt bearbeitet 14.11.2019 16:20 | nach oben springen

#29

RE: Start

in MaryB & Alex 14.11.2019 16:13
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Soturi Michail Korhonen



Sotu's Blick wanderte kurz über Liza, "Du könntest dich vermutlich gleich 2 oder 3 Mal hinter mir verstecken.", stellte er fest. Tja, in einem anderen Leben hätte er vermutlich ein Bodyguard werden können, den Körper dafür hatte er ja... Und der Beschützerinstinkt auch. Wäre die Mafia nicht würde er vermutlich einen ziemlich guten Bodyguard abgeben.
Als sie ihm dann sagte, dass er seine Schuhe auch hätte anbehalten können winkte er nur ab als Antwort. Dafür war er dann doch zu gut erzogen wurden, zumindest in seinen ersten 6 Lebensjahren als seine Mutter noch lebte. Ekaterina Korhonen hatte Wert darauf gelegt, dass ihre Jungs zu höflichen jungen Männern heranwuchsen. Er fragte sich oft wie sein Leben wohl verlaufen wäre, wenn seine Mutter nicht verstorben wäre. Definitiv würde er dann nicht neben Taliza de Grecia in ihrer Küche stehen und Vodka trinken, das konnte er mit Sicherheit sagen.
Sotu wurde durch das Klirren der Gläser beim Anstoßen aus den Gedanken gerissen. "Nazdorov'ye" , sagte er und trank in einem Zug die Hälfte seinen Drinks, ehe er das Glas zurück auf den Küchentresen stellte. "Wirklich guten Vodka hast du hier, das muss ich schon sagen. Schmeckt wie ein Importierter original aus Russland.", beurteilte er anerkennend den Vodka. Seiner Erfahrung nach hatten Amerikaner meist nur irgendeine billige Plörre, welche sie dann fatalerweise als 'Vodka' bezeichneten. Aber der hier war anders.


nach oben springen

#30

RE: Start

in MaryB & Alex 14.11.2019 16:28
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte




Sotu's musternder Blick entging der jungen Frau natürlich nicht. Fragend zog sie die Augenbrauen nach oben. War seine Aussage nun positiv oder negativ gemeint? Liza hatte ja eigentlich einen tollen Körper, auf den sie auch sehr stolz war. Dennoch bewegte sich ihr Kopf zu einem angedeuteten Nicken. Liza wollte gar nicht wissen, wie viele Kilo der Kerl auf die Wage brachte. Bei seiner Größe und seinem Körperbau sicher doppelt so viel wie sie.
So stieß das Geburtstagskind ein weiteres Mal auf ihren Ehrentag an. Nur dieses Mal ohne Publikum und Lärm. Viel entspannter. Lächelnd stellte sie ihr Glas wieder auf der Theke ab und musterte Sotu, welcher den Vodka wirklich trank wie Wasser. Angeekelt verzog die Sängerin das Gesicht und schüttelte den Kopf. "Ich könnte das nicht pur trinken.", stellte sie trocken fest und zuckte dann mit den Schultern. "Ich glaube, der kommt sogar aus Russland. Meine frühere Haushälterin war Russin und hat oft einige Spezialitäten angeschleppt.", erklärte die 21-Jährige desinteressiert. Sie selbst schmeckte doch eh keinen Unterschied. Nachdenklich sah sie aus dem Fenster, setzte sich dann aber wieder in Bewegung. "Ich zeig dir mal das Haus. Fühle dich geehrt.", beschloss Taliza lachend und deutete durch die Öffnung in der Wand zum Essbereich und dem dahinter liegenden Wohnzimmer. "Nicht so interessant...hier unten sind sonst noch das Gästebad und zwei Schlafzimmer, die aber leer sind. Hin und wieder schläft meine Familie hier, wenn sie denn mal zu Besuch sind.", gab Liza beinahe traurig von sich und lief dann die Treppe nach oben, wobei sie ihr hochrutschendes Kleid immer wieder nach unten zog. "Und das hier ist eigentlich alles mein Reich. Noch ein leerstehendes Schlafzimmer mit eigenem Bad...Eigentlich ist das Haus wirklich für eine Familie mit mindestens drei Kindern gemacht.", erklärte sie und deutete zu ihrem Loft. "Hier entstehen meine Lieder und ich übe hier auch neue Choreos für Konzerte...", meinte die Sängerin und strich kurz über das weiße Klavier, ehe sie auch schon die große Schiebetür zu ihrem Schlafzimmer aufschob, welches ebenfalls über ein eigenes luxuriöses Bad und zusätzlich über einen begehbaren Kleiderschrank verfügte. Allein dieser Teil der Villa war knapp 70qm groß. "Und hier schläft ein Superstar." Mit einem leichten Grinsen ließ sich Liza auf ihr überdimensionales Bett fallen und deutete zu der Fensterfront. "Balkon. Sehr schön im Sommer und sehr romantisch im Winter. Wenn man denn mal die Zeit hat, um dort zu sitzen."



nach oben springen

#31

RE: Start

in MaryB & Alex 14.11.2019 17:05
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Soturi Michail Korhonen



Die Sängerin schien sich nicht sonderlich dafür zu interessieren, ob das hier guter Vodka war. Naja, wenn man Vodka mit Red Bull mixte war einem der Vodka-Geschmack wohl wirklich egal oder vielleicht auch unangenehm. Sotu hingegen hatte keinerlei Problem damit das Zeug pur zu trinken. Er war immerhin Russe, da musste das so sein. Zugegeben, er war nur halber Russe, die andere Hälfte war Finnisch, wobei jedoch die Finnen auch ein sehr trinkfreudiges Volk waren. Kam wohl am Ende aufs Gleiche hinaus.
Dann beschloss sie plötzlich ihm das Haus zu zeigen. Sotu war gespannt. Sicher, er hatte schon einige Villen von innen gesehen, aber eben nur die von sehr hochrangigen Mafia-Mitgliedern und die waren ganz bestimmt anders als eine Villa von einer jungen Sängerin. Hier befand sich vermutlich nicht an jeder freien Wand ein riesiger TV-Flachbildschirm umringt von den selbsterlegten Jagdtrophäen. Nein, sowas vermutete er bei Liza definitiv nicht. Und seine Vermutung sollte sich bewahrheiten. Hier war nahezu alles in elegantem Weiß gehalten mit ein paar sanften Akzenten von Grautönen und Holzoberflächen. Vermutlich hatten sich einige Innenarchitekten ausgetobt. Aber so wie er es verstand war die untere Etage, abgesehen von der Küche, eigentlich nur Gästebereich und stand somit die meiste Zeit leer. Oft alleine sein in so einem großen Haus musste hart sein.
Dann ging es eine Treppe hinauf ins nächste Stockwerk und die Sängerin versuchte, mehr oder minder erfolgreich, ihr wirklich ziemlich kurzes Kleid immer wieder nach unten zu ziehen. Sotu musste zugeben, dass Liza wirklich hübsch war und dazu kein Strich in der Landschaft, denn sie besaß die richtigen Rundungen an den richtigen Stelle - und momentan kämpfte diese gegen ihr Kleid. Er fragte sich in wie weit sie das beabsichtigt hatte. Die obere Etage beherbergte ein weiteres leeres Gästezimmer, allerdings war hier auch der Bereich in welchem die Sängerin Lieder schrieb und Tänze probte. Sotu konnte sich gut an viele Musikvideos der jungen Spanierin erinnern, seine Schwester hatte sie wirklich oft angeschaut. Und ja, diese Künstlerin war nicht nur hübsch, sie hatte auch noch viel Talent. Vermutlich probte sie stundenlang, so wie er stundenlang MMA trainierte.
Schlussendlich führte die Villabesichtigung die beiden zu ihrem Schlafzimmer mit angrenzendem Bad und Balkon. "Ich glaub die Wohnung, in der ich aufgewachsen bin, war deutlich kleiner als dieser Bereich hier.", murmelte er und sah sich um. Man konnte wirklich jedem Gegenstand und jedem Möbelstück hier drinnen ansehen, dass es teuer gewesen war. Alleine das riesige Kingsize-Bett kostete ein Vermögen, das wusste er genau, denn auf der Suche nach einem ausreichend großen Bett für sich hatte er auch solche Luxusmodelle gesehen, aber diese waren außerhalb seines Preisrahmens gewesen. "So ein großes Bett für so eine kleine, zarte Person ist schon fast etwas unfair.", stellte er fest, ein leicht amüsiertes Grinsen schlich sich in sein Gesicht.


nach oben springen

#32

RE: Start

in MaryB & Alex 15.11.2019 19:26
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte




Die Tour durch die große Villa war relativ ruhig abgelaufen. Hin und wieder hatte Taliza mal mit ein paar kurzen Worten erklärt, wo sie sich gerade befanden, aber das war es dann auch gewesen. Erst in ihrem Schlafzimmer meldete sich Sotu wieder zu Wort, in dem er äußerte, dass sein Elternhaus, oder wohl eher seine Elternwohnung, deutlich kleiner gewesen war wie ihr privater Bereich. Die 21-Jährige zog die Augenbrauen nach oben und legte den Kopf schief. Der Security schien also aus keiner vermögenden Familie zu kommen. Interessant. "Selbst das Haus meiner Familie in Spanien ist kleiner als das hier.", winkte sie also nur ab. Es machte nicht viel Sinn, dass eine vierköpfige Familie weniger Platz hatte als Liza alleine. Wobei sie ja schon lange nicht mehr in ihrer Heimat lebte und auch nur selten dort war. Der Umzug nach Los Angeles war für ihre Karriere notwendig gewesen und da sie natürlich nicht hatte alleine gehen können, war ihre Mutter damals mitgekommen. So war ihr jüngerer Bruder Ruben beim Vater in Spanien aufgewachsen und Liza hatte eben die Mutter für sich gehabt. Das hatte in den letzten Jahren so einige Probleme mit sich gezogen. Ruben war sauer auf seine berühmte Schwester, da diese ständig die ganze Aufmerksamkeit der Eltern bekam. Liza's Vater hingegen hatte ständig Streit mit seiner Frau gehabt, welche ihn ja schließlich zurück gelassen hatte. Es war eine schwere Zeit für die Familie de Grecia gewesen und vermutlich waren alle Beteiligten froh gewesen, als die Sängerin schließlich mit 18 in ihre eigene Wohnung gezogen war und sich abgekapselt hatte. Inzwischen hatte das Bett die volle Aufmerksamkeit des Gastes auf sich gezogen. Liza lachte leise auf und zupfte erneut am Saum des Kleides. "Tja, ich habe die Hoffnung ja noch nicht aufgegeben, mir das Bett irgendwann mit einem großen, starken Mann teilen zu dürfen.", scherzte Liza und erhob sich wieder. Das Kleid war wirklich anstrengend. Natürlich hatte sie sich auch für das Bett entschieden, weil es perfekt in den Raum passte und eine gute Qualität hatte. Doch auch sie träumte insgeheim davon, irgendwann mal einen Mann hier zu haben. Justin zählte nicht, das mit ihm war...kompliziert gewesen. Allgemein hatte es eine Frau wie sie nicht leicht bei den Männern. In den meisten Fällen wurde Taliza einfach nur ausgenutzt, um an Berühmtheit zu gelangen. Ernste Gefühle? Fehlanzeige. Seufzend verschwand die Dunkelhaarige im angrenzen Ankleidezimmer, schlüpfte aus dem Kleid und wählte stattdessen einen übergroßen Pulli, welcher eigentlich aus der Männerabteilung war und somit zumindest die Hälfte ihrer Oberschenkel bedeckte.



zuletzt bearbeitet 15.11.2019 19:57 | nach oben springen

#33

RE: Start

in MaryB & Alex 15.11.2019 19:52
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Soturi Michail Korhonen



Die Sängerin schien überrascht zu sein, dass Sotu nicht aus einer gut betuchten Familie stammte. Warum wunderte sie das? Ein Sohn aus guter Familie würde wohl kaum als Security arbeiten, oder? Nun ja, arm war seine Familie nun auch nicht bzw. nicht mehr. Da sein Bruder die Karriereleiter in der Mafia ziemlich schnell erklommen hatte brachte er ordentlich Geld nach Hause, das meiste behielt Solano jedoch für sich. Na immerhin teilte die Spanierin ihm mit, dass ihre Familie wohl auch kein sonderlich großes Haus hatte.
Schließlich drehte sich das Gespräch wieder um das überdimensionale Bett. Dabei gab die hübsche, junge Frau zu, dass sie lieber zu zweit als allein in diesem Bett sein würde. Sotu verschränkte seine starken Arme, "Ich glaube an Bewerbern mangelt es dir da nicht.", stellte er fest. Er konnte sich schon denken weshalb Liza trotzdem Single war. Sie war nun mal reich und berühmt, da konnte man sich wohl nie sicher sein, ob einen die Leute wirklich mochten oder nur was sie besaß. Sie hatte ihm dieses Problem ja schon bei ihren 'Freunden' geschildert.
Plötzlich erhob sie sich und ging aus dem Raum, wohl um sich was bequemeres anzuziehen. Sotu war währenddessen mal so frei sich auf den Bettrand zu setzen, er hatte immerhin den ganzen Abend gestanden. Die Matratze war wirklich gut. Weich, aber nicht zu weich. Der Hüne sank aufgrund seines Gewichts oft in weichen Matratzen ein, deshalb schlief er seit Jahren nur auf harten Matratzen, bequem war das natürlich nicht. Er hob seinen Blick vom Bett und sah Liza an, als sie wieder den Raum betrat. Sie hatte ihr Kleid gegen einen riesigen Pullover gewechselt. "Trägst du eigentlich auch mal Hosen?", fragte er amüsiert. Er hatte damit gerechnet, dass sie eine bequeme Jogginghose anziehen würde, aber nein, Fehlanzeige.


nach oben springen

#34

RE: Start

in MaryB & Alex 15.11.2019 20:07
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte




Natürlich mangelte es ihr nicht an Bewerbern. Die Männer standen bei Taliza Schlange seit sie...14? war. Doch ihre Mutter hatte ihr zum Glück beigebracht, sich nicht auf den Erstbesten einzulassen. So war Justin ihre erste richtige Liebe gewesen, doch auch das hatte nicht so ganz funktioniert. "Vielleicht sollte ich selbst eine Castingshow starten...Liza sucht den Superfreund.", rief sie lachend aus dem Ankleidezimmer Richtung Schlafzimmer und tauchte dann auch schon wieder auf. Sotu hatte es sich auf dem Bett bequem gemacht. "Mi casa es su casa.", kam es ihr über die noch geschminkten Lippen, ehe sie sich an ihrem Gast vorbei zu ihrer Seite des Bettes schob, um aus dem Nachttisch eine Packung Abschminktücher zu holen. Liza hatte es sich angewohnt, immer etwas in Reichweite zu haben. Wenn man spät abends nach einem anstrengenden Tag nach Hause kam, wollte man oft einfach nur noch ins Bett. So schminkte sich die Sängerin an manchen Tagen einfach nur notdürftig ab und verzichtete auf die Routine im Badezimmer. Auch jetzt musste eines der Tücher reichen. Mit flinken Bewegungen wischte sich die junge Frau das Make Up aus dem Gesicht und warf das Tuch dann zielsicher in den Mülleimer. Auch ohne Schminke im Gesicht war die 21-Jährige eine sehr hübsche Frau. Abgesehen von Auftritten und Events war Liza auch gerne ungeschminkt. Es half ihrer Haut, sich mal ein paar Tage erholen zu können. Seufzend ließ sie sich neben Sotu auf dem Bett nieder und grinste frech. "Hosen? Nicht wirklich.", antwortete sie auf seine Frage und zuckte mit den schmalen Schultern. Schon vor ihrer Zeit als berühmte Person hatte die Spanierin vorzugsweise Röcke und Kleider getragen. Daran hatte sich nicht viel geändert. Nur waren es mittlerweile eben keine rosafarbenen Tüllkleidchen mehr, sondern eher körperbetonte Minikleider. "Ich bin aber auch im Besitz von ein paar Hosen - wenn es dich stört.", fügte sie zwinkernd hinzu und ließ sich nach hinten auf die Matratze fallen. Der Alkohol schlug jetzt doch allmählich ein und ihre Füße schmerzten von den letzten Stunden in den hohen Schuhen. "Vielleicht sollte ich mir einen privaten Masseur suchen. Schlafzimmer habe ich genug und dann kann er immer kommen, wenn ich es nötig habe.", überlegte die Schwarzhaarige laut und war ziemlich begeistert von ihrer Idee. Von dem harten Training hatte Liza öfters Schmerzen oder Muskelkater. Ein Masseur könnte diesen Leid Abhilfe schaffen. "Du hast nicht zufällig Lust auf einen anderen Job? Ich biete ein Zimmer in ner geilen Villa, überdurchschnittliches Gehalt und...man darf meinen Körper berühren." Mit diesen Worten schlug Liza die braunen Augen wieder auf und sah zu dem noch immer sitzenden Sotu.



nach oben springen

#35

RE: Start

in MaryB & Alex 15.11.2019 20:25
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Soturi Michail Korhonen



Der Halbrusse musste kurz lachen, es war ein tiefes, raues Lachen aus der Kehle dieses Mannes. "Die Show hätte bestimmt gute Einschaltquoten.", sagte er amüsiert. Sie begab sich zurück ins Bett um im nächsten Augenblick etwas aus ihrer Nachttisch-Schublade zu holen. Er hob eine Augenbraue. Die junge Spanierin sah ohne Make-Up eigentlich noch besser aus als mit, viel natürlicher. Viele Mädels wischten mit ihrem Make-Up ihr komplettes Gesicht weg und waren danach kaum wieder zu erkennen. Bei Liza war das aber ganz anders.
Nachdem sie sich abgeschminkt hatte und das Abschminktuch in den Müll geworfen hatte machte sie es sich wieder auf dem Bett bequem. Ahja, sie besaß also doch Hosen. "Ich bin ein Kerl.", stellte er schulterzuckend fest, "Ich würde lügen wenn ich sagen würde, dass es mich stört. Da bin ich lieber ehrlich." Ja, da war er gnadenlos ehrlich. Weshalb auch nicht? Wenn Liza in die Flirt-Offensive ging konnte er ja wohl darauf eingehen. Wenige Augenblicke trieb sie es noch weiter, in dem sie ihm - wohl scherzhaft - einen Job als ihr persönlicher Masseur anbot. Der Hüne hob eine Augenbraue und schmunzelte dann, "Sehen diese Hände so aus als wären sie dafür geeignet?", fragte er dann und präsentierte ihr seine Hände. Er konnte Leute mit seinen Händen wehtun... aber massieren? Dafür hatte er wohl nicht die ausreichende Feinmotorik.


nach oben springen

#36

RE: Start

in MaryB & Alex 15.11.2019 20:45
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Vielleicht sollte Taliza das Vorhaben wirklich in die Tat umsetzen. Doch das sie über eine Castingshow ihren Traummann fand, bezweifelte die Spanierin doch stark. Dort würden sich auch nur die Typen bewerben, die unbedingt ins Rampenlicht wollten. Auch wenn sie dadurch nur mehr Fans auf Instagram bekämen. Manchen Leuten war eben jedes Mittel recht. Liza seufzte leise auf. Vielleicht sollte sie es einfach sein lassen, nach der großen Liebe zu suchen. Diese existierte doch eh nur in Filmen. In einem der Filme, wo sie schon mitgewirkt hatte, hatte sie den perfekten Mann gehabt. Doch Hollywood und Reallife - dazwischen lagen Welten. Sotu wirkte beinahe überrascht darüber, dass der Superstar ungeschminkt auch noch gut aussah. Mit was hatte er denn gerechnet? Die junge Frau drehte ihm den Kopf zu und lächelte leicht. "Joa, dass du ein Kerl bist, habe ich schon gemerkt. Aber danke für den Hinweis.", antwortete die Dunkelhaarige schmunzelnd und lachte leise. Natürlich störte es ihn nicht. Ihm wäre es vermutlich noch lieber gewesen, wenn sich Liza lediglich in Unterwäsche oder sogar ganz nackt hier ausgebreitet hätte. Selbst damit hätte sie kein großes Problem gehabt. Bei ihren Konzerten zog sie sich vor ihrem ganzen Team zwischen zwei Liedern an und aus. Das härtete ab. Für sie war ihr nackter Körper nichts besonderes mehr. Sie wusste, dass sie begehrenswert war und sich Männer wie auch Frauen nach ihr sehnten. Liza selbst sah das alles ganz anders. Sie fühlte sich nicht wohl in ihrer Haut und daran konnte kein Geld und keine Fans etwas ändern. Der große Security streckte ihr nun seine Hände entgegen, die nicht weniger groß waren als er selbst. Kopfschüttelnd griff die Sängerin nach den Pranken und begutachtete diese. "Ich glaube, die sind noch für ganz andere Dinge geeignet.", murmelte Taliza mit gesenktem Blick. Hatte sie das gerade wirklich laut ausgesprochen?



nach oben springen

#37

RE: Start

in MaryB & Alex 15.11.2019 21:03
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Soturi Michail Korhonen



Das Thema mit der Castingshow und co. schienen die Sängerin nachdenklich zu machen, zumindest wirkte es auf den Halbrussen so. So viel besser als sein Leben war ich Leben wohl auch nicht, auch wenn sie natürlich komplett verschiedene Leben führten. Als VIP war es nicht einfach einen Partner zu finden. Als Mafia-Mitglied war sowas allerdings auch nicht sonderlich einfach. Klar, viele Frauen fanden das Bad Boy Image heiß, kamen aber nicht damit zurecht, wenn aus dem Image plötzlich Real Life wurde. Und die Frauen, die sich dadurch nicht abschrecken ließen oder einen dadurch nur noch interessanter fanden... tja, diese Frauen mochten einfach dann dafür was man war und nicht wer man war. Also doch irgendwie ähnlich wie bei Liza. Einige Frauen versprachen sich dadurch auch einen reichen Mann, denn Filme zeigten ja immer einige mächtige, in Geld schwimmende Mafiabosse. Das diese aber wirklich nur einen sehr geringen Teil der Organisationen ausmachten und wie viele einfach bloß 'Fußvolk' waren, das verschwiegen diese Filme. Sie beschönigten und romantisierten das Mafia-Leben oft.
Ihre Stimme holte Sotu in die Realität zurück. So so, sie hatte also schon gemerkt, dass er ein Kerl war. Gut, war ja wohl auch kaum zu übersehen, oder? Er trainierte hart, dementsprechend sah er aus wie er aussah. Klar, Genetik spielte auch eine Rolle, aber das meiste war dann doch harte Arbeit. Dann nahm die hübsche Spanierin seine Hände in ihre, welche wirklich winzig im Vergleich zu seinen wirkten. Wann hatte ein Mädchen das letzte Mal seine Hand gehalten? Er konnte sich nicht dran erinnern, vermutlich noch nie. So eine richtige Beziehung hatte er ja auch noch nie gehabt. Mädels standen auf 'harte Schale, weicher Kern'... aber hinter Sotu's harter Schale verbarg sich ein noch härterer Kern und das enttäuschte die Frauen irgendwie immer. Irgendwas weiches hatte er aber in seinem harten Kern, sonst hätte er sich wohl kaum so aufopfernd um seine kleine Schwester gekümmert. Es schafften nur eben wirklich wenige Leute diesen weichen Teil vom Kern zu aktivieren. Aber jetzt grade, so wie seine Hände hielt und begutachtete, das machte irgendwas mit ihm. "Natürlich sind die auch für andere Dinge geeignet.", sagte er dann und unterdrückte ein freches Grinsen. Für was genau, tja, da konnte sie ihre Fantasie spielen lassen.



zuletzt bearbeitet 15.11.2019 21:03 | nach oben springen

#38

RE: Start

in MaryB & Alex 15.11.2019 21:20
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Hätte Taliza gewusst, wie ähnlich sie und Sotu sich eigentlich waren, hätte sie sich wohl nur noch mehr zu ihm angezogen gefühlt. Allgemein herrschte in dem Raum eine ziemliche Anspannung. Ob es an ihrem Alkoholkonsum der letzten Stunden lag, konnte Liza nicht genau sagen. Vermutlich würde sie sowieso alles, was nach ihrem kleinen Ausflug in den draußen liegenden Mitarbeiterbereich des Clubs passiert war, am nächsten Morgen leugnen. Was würden die Leute denken, wenn Superstar Taliza de Grecia mit einem einfachen Security zu sich nach Hause verschwand? Die 21-Jährige sah die Schlagzeilen schon vor ihrem geistigen Auge. Kopfschüttelnd wehrte sie diese Gedanken ab und beschäftigte sich viel lieber mit den rauen Händen des Mannes neben sich. Allerdings machte der Körperkontakt die Sache nicht besser. Zumindest nicht für sie. Sotu hingegen sah noch relativ entspannt aus. Wie konnte er nur dieses Pokerface aufrecht erhalten? Die Spanierin atmete einmal tief durch und ließ dann die Hände wieder los. Warum war es hier eigentlich so verdammt heiß? Der Pulli war eine schlechte Idee gewesen. Grummelnd erhob sie sich und steuerte den Kasten der Fußbodenheizung an, um die Temperatur ein wenig nach unten zu schrauben. Doch die Heizung war anscheinend weniger das Problem. Leise seufzte Liza auf und blieb unschlüssig in der Mitte des Schlafzimmers stehen, ehe sie doch wieder zum Bett lief und unter einem der beiden Kopfkissen ein schwarzes Negligée aus bester Seide hervor zog. Nachts trug die junge Frau eigentlich immer solche Kleidchen. War bequem und luftig. Was wollte man mehr? Kurz warf Liza ihrem Gast einen Blick zu, ehe sie ihm den Rücken zu wandte und aus dem Pulli schlüpfte. So offenbarte sie ihm kurz ihren nackten Rücken und den knackigen Po, welcher lediglich in einem schwarzen Hauch von Nichts steckte. Recht schnell war die nackte Haut aber auch schon wieder verschwunden. Wobei das Nachthemd auch nicht gerade mehr bedeckte. Vorne war es geschnitten wie ein BH und von der Länge her reichte es Taliza nur ganz knapp über den Hintern. Dennoch fühlte sie sich direkt besser. Mit einem zufriedenen Lächeln ließ sie sich also wieder auf dem Bett nieder, lag dieses Mal auf dem Bauch und hatte den Kopf mit den Händen abgestützt. "Für andere Dinge geeignet...", wiederholte der Superstar mit leiser Stimme und blickte Sotu nachdenklich an. Vielleicht war es doch keine so gute Idee gewesen, ihn mit zu sich nach Hause und vor allem mit in ihr Zuhause zu nehmen. Liza sehnte sich nach einem Mann. Schon viel zu lange.



nach oben springen

#39

RE: Start

in MaryB & Alex 15.11.2019 21:46
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Soturi Michail Korhonen



Sie strich weiterhin über seine Hände und seiner Meinung nach könnte sie das ruhig eine halbe Ewigkeit machen. Leider war diese halbe Ewigkeit auch schon abrupt vorbei, denn die junge Frau erhob sich vom Bett und steuerte auf ihre Heizung zu. Liza war also warm, aber das lag wohl nicht an der Heizung. Vermutlich lag es am Alkohol - oder vielleicht doch an ihm? Vermutlich an einer Mischung aus beidem. So wie sie ihn vorher schon ein paar Mal gemustert hatte, schien der Hüne schon ihrem 'Beuteschema' zu entsprechen. Nun ja, objektiv gesehen war sein Körper wohl auch attraktiv. Aber Sotu bildete sich nichts darauf ein.
Nachdem Liza festgestellt hatte, dass es nicht an der Heizung lag, beschloss sie anscheinend, dass es an dem dicken Pulli lag. Also zauberte sie unter einem Kissen einen schwarzen Hauch von nichts hervor. Hatte alle Frauen sowas unter ihrem Kopfkissen? Sotu bezweifelte das. Aber Liza konnte ja sowas tragen, sie hatte den Körper dafür und zeigte sie ihm auch direkt. Dieses Mal zog sie sich nämlich nicht in ihr Umkleidezimmer zurück. Nein. Sie entledigte sich einfach vor seinen Augen ihres Pullis um sich das Negligée überzustreifen. Und diese Unterwäsche... das war ja nichts und dieses Nichts brachte ihn ein bisschen um den Verstand. Sotu wurde sich immer sicherer, dass Teliza de Grecia tatsächlich mit ihm flirtete. Wie wohl jeder Kerl war er da etwas langsam von Begriff.
Schließlich legte sie sich wieder aufs Bett, dieses Mal aber auf den Bauch, dann schaute sie ihn wieder an. Zeitgleich machte er es sich auf dem Bett bequem, statt weiterhin bloß auf der Bettkante zu sitzen. Er verschränkte seine Arme hinterm Kopf, was dazu führte, dass die Ärmel seines T-Shirts ziemlich an seinen muskulösen Oberarmen spannten. "Für vielseitige Dinge.", befeuerte er dann ihre Fantasie noch mehr.



zuletzt bearbeitet 15.11.2019 21:51 | nach oben springen

#40

RE: Start

in MaryB & Alex 15.11.2019 21:57
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Es war ein Spiel mit dem Feuer und Taliza war das auch klar. Doch es zählte schon fast zu ihren Hobbys, solche Situationen gezielt herbeizuführen und auszureizen. Heute war es allerdings anders. Es fühlte sich nicht so an wie sonst. Seufzend schloss sie wieder die braunen Augen und versuchte, die Anwesenheit Sotus einfach zu vergessen. Allerdings ohne Erfolg, denn neben ihr raschelte die Bettdecke und Liza stellte blinzelnd fest, dass es sich der junge Mann nun auch bequemer gemacht hatte und nicht nur steif an der Bettkante saß. Langsam wanderte ihr Blick seine langen Beine nach oben zu dem viel zu engen Shirt, welches durch die Position nur noch mehr spannte. Langsam schien auch Sotu zu merken, was da gerade vor sich ging. Der Klang seiner Stimme, wie er vielseitige Dinge noch einmal betonte, trieb die 21-Jährige beinahe in den Wahnsinn. Automatisch und ohne es zu wollen summte Liza leise die Melodie des Lieds Birthday Sex, welches nicht von ihr, sondern von Jeremih war. Was machte Sotu nur mit ihr? Grummelnd drehte sich die Sängerin nun auf den Rücken, doch auch diese Position war irgendwie unbequem. Leise fluche Taliza auf Spanisch vor sich hin, ehe sie einen kurzen Blick auf ihr aufleuchtendes Handy warf. "Sieh an. Mein Fehlen wurde dann auch mal bemerkt. Knapp eine Stunde später.", bemerkte sie bissig und schaltete das IPhone kurzerhand aus, bevor sie es genervt in Richtung der kleinen Eckcouch schleuderte. Ihr Geburtstag war wirklich eine absolute Katastrophe. Warum konnte sie nicht einfach im kleinen Kreis und umgeben von wahren Freunden feiern, ohne dass die halbe Welt davon mitbekam? Ihr Blick wanderte zu dem schönen selbstgemachten Armband des Fans. Liza nahm sich vor, die nächsten Tage einen Aufruf zu starten. Gewiss folgte das Mädchen ihr auf Instagram oder Snapchat und würde sich melden. Die 21-Jährige wusste ja, wie die Kleine aussah. Sie würde sich gewiss über VIP Tickets für Taliza's nächstes Konzert freuen. Lächelnd hob die Dunkelhaarige wieder den Blick und sah nun direkt zu Sotu. "Soll ich dir mal was verraten? Du bist gerade das Beste an meinem Geburtstag. Eigentlich echt traurig, dass mir die Gesellschaft eines fremden Kerls gerade tausend Mal lieber ist und ich jetzt erst anfange, meinen 21. zu genießen.", stellte die Spanierin bitter fest und rollte sich mit einer eleganten Bewegungen näher zu ihm, nur um jetzt doch wieder auf dem Bauch zu liegen. Das Negligée war inzwischen bis zu ihrer Hüfte hochgerutscht. Doch Liza war zu betrunken, um noch darauf zu achten. Oder vielleicht wollte sie auch gar nicht darauf achten.



nach oben springen

#41

RE: Start

in MaryB & Alex 15.11.2019 22:20
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Soturi Michail Korhonen



Die Anspannung zwischen ihm und der hübschen Sängerin bekam nun sogar der gefühlsstumpfe Halbrusse mit. Die Art wie sie ihn ansah und die Tatsache, dass sie sich einfach vor seinen Augen umgezogen hatte waren ja nur wirklich ein Wink mit dem Zaunpfahl. Oder beabsichtigte sie das gar nicht? Flirtete sie unterbewusst mit ihm? Dass sie die Melodie dieses eindeutigen Songs summte, war offensichtlich unbewusst. Jäh wurde dieser Augenblick jedoch unterbrochen, als ich Handy aufleuchtete. Sie hatte doch tatsächlich eine Nachricht von ihren 'Freunden' erhalten. "Die konzentrieren sich eindeutig mehr auf das feiern als auf die zu feiernde Person.", sagte er. Kein Wunder, dass sie ungehalten reagierte und sogar ihr Handy quer durch den Raum warf. Ob es kaputt ging oder nicht konnte ihr ja egal sein, sie konnte sich jederzeit ein neues kaufen.
Sie rollte sich näher zu dem Halbrussen auf ihrem Bett, aber nicht um vorher zu offenbaren, dass er tatsächlich das Beste an ihrem Geburtstag war. Ihr Negligée hatten den Kampf aufgegeben ihren hübschen Po zu verhüllen und hatte sich Richtung Taille verabschiedet. Das war wirklich der perfekteste Hintern, den er jemals gesehen hatte. Klar, in Magazinen, aber da gab es ja Photoshop. Aber das hier war kein Photoshop, das hier war die Realität. Doch nicht mal der Po der jungen Frau lenkte ihn davon ab, wie viel Bitterkeit in ihrer Stimme zu hören war. Er sah sie aus seinen dunkelgrünen Augen an und hob dann ihr Knie vorsichtig an, damit sie ihn ansah. "Lieber ein Fremder als falsche Freunde.", sagte er mit erstaunlich sanfter Stimme. Aus Fremden konnten schließlich auch Freunde werden, echte Freunde.


nach oben springen

#42

RE: Start

in MaryB & Alex 15.11.2019 22:35
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Bedauerlicherweise hatte Suto Recht. Es war wirklich ein Trauerspiel. Nur leider hatten Taliza's Geburtstage in den letzten Jahren ähnlich stattgefunden. Mit trauriger Miene senkte die junge Frau also den Kopf, nachdem das Handy durch den Raum geflogen war. Ob es nun kaputt war oder nicht, spielte keine Rolle. Notfalls würde sich Liza eben wenn sie wieder wach war ein Neues besorgen. Am Geld sollte es ja nicht scheitern. Seine Blicke, welche auf ihrem nackten Hinterteil ruhten, entgingen der Sängerin natürlich nicht. Dafür war es viel zu auffällig. Gefiel ihm, was er da sah? Doch ein wenig amüsiert zog die Spanierin eine Augenbraue nach oben und fuchtelte mit der Hand vor seinem Gesicht herum. "Mein Gesicht ist hier.", erinnerte Liza Sotu, wobei seine Hand dann auch schon an ihrem Kinn (oder doch Knie? :D) lag und ihr Gesicht so anhob. Der Blick aus seinen dunkelgrünen Augen sorgte dafür, dass der Sängerin ein kalter Schauer über den Rücken fuhr. Warum hatten alle Menschen immer so schöne Augen und sie nur so langweilig braune? Liza schob die Unterlippe nach vorne und blickte in das hart wirkende Gesicht, welches plötzlich jedoch sanftere Züge annahm. "Da hast du wohl Recht.", stimmte die 21-Jährige seinen Worten zu und legte den Kopf leicht schief. War jetzt der Moment da, in dem sie sich etwas zu ihm beugen würde, um ihn zu küssen? Nachdenklich biss sich die Schwarzhaarige auf die Unterlippe und zog diese leicht ein. Gewollt und gekonnt verführerisch. "Vielleicht kann der Fremde mir meinen Geburtstag ja doch noch versüßen.", flüsterte Liza dann mit rauer Stimme und zog die Mundwinkel zu einem verschwörerischen Lächeln nach oben.



nach oben springen

#43

RE: Start

in MaryB & Alex 15.11.2019 22:53
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Soturi Michail Korhonen



Ihr Wedeln vor seinem Gesicht teilte ihm mit, dass sie also bemerkt hatte, wie sein Blick von ihrem perfekten Hinterteil angezogen worden war. Nun ja, wie bereits gesagt: Sotu war nun mal ein Kerl. Außerdem hatte er ja über den Abend auch schon bemerkt, wie sie ihn gemustert hatte. Er ließ seine Hand wieder von ihrem KINN (x'D) sinken. "Ich weiß ganz genau, wo dein Gesicht ist.", sagte er mit einem leichten, frechen Grinsen. Seine Aktion hatte sie nicht kalt gelassen, das konnte er ihr ansehen. Die Anspannung zwischen ihnen wuchs immer mehr. Und ein bisschen fing er an sich in den Tiefen ihrer dunklen Augen zu verlieren. Diese wunderschönen, braunen Augen. Und dieser Hundeblick mit der Schmolllippe. Sie hatte wundervolle Lippe. Es fiel ihm immer schwerer sein Pokerface aufrecht zu erhalten. Vor allem als sie sich so verführerisch auf die Unterlippe bis. Die hübsche Sängerin ging tatsächlich noch weiter in die Offensive. "Ja, vielleicht kann der Fremde das tun.", erwiderte er nur unwesentlich lauter als ihr Flüstern. Gleichzeitig hob er wieder seine Hand um über ihre zarte Wange zu streichen, zuletzt strichen seine Fingerspitzen über ihre wundervoll sinnlichen Lippen.


nach oben springen

#44

RE: Start

in MaryB & Alex 15.11.2019 23:03
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Ihre Augen folgten der Hand, welche nun wieder von ihrem Kinn abließ. Seine Aussage, die Sotu mit einem frechen Grinsen untermalte, reizte Taliza nur noch mehr. "Ganz offensichtlich weißt du das nicht.", erwiderte sie mit nach oben gezogenen Augenbrauen. Sie würde es dem jungen Mann ja nicht übel nehmen, wenn er ihren Körper genauer inspizierte. Doch dann sollte Sotu es zumindest zugeben und ihr sagen, dass er ziemlich auf ihre Kurven abfuhr. Vielleicht hatte die 21-Jährige diesen Ego-Push auch bitter nötig. Der Security war wie ausgewechselt. War er im Club noch der böse Wolf gewesen, so verkörperte er jetzt die Rolle des Schafes. Die markanten Züge in seinem Gesicht lösten sich immer mehr auf, weswegen Liza nervös schluckte. Sie hatte eine gewisse Wirkung auf Männer, doch die Wandlung Bad Boy zu Cutie Pie erlebte sie nicht allzu häufig. Auch seine Stimme war nun extrem leiser, während seine Hand über ihre Wange strich und die Fingerspitzen sich ihren Weg über die vollen Lippen suchten. Als Tochter eines Schönheitschirurgen saß Liza ja förmlich an der Quelle. Was an ihr jedoch gemacht war und was nicht, war ihr kleines Geheimnis. Insofern denn überhaupt etwas nicht echt war. Sotu's Berührungen verpassten der Sängerin eine Gänsehaut und weckten die Lust nach mehr nur noch weiter. "When you're ready come and get it Na na na na Na na na na Na na na na.", kam es gesungen über Taliza's Lippen. Zwar war dieser Song von ihr doch schon ein paar Jahre alt, doch er passte gerade ziemlich perfekt zu der Situation. Eigentlich konnte die Sängerin immer passende Zeilen aus ihren Liedern zitieren, genug Auswahl hatte sie ja. "You ain't gotta worry, it's an open invitation. I'll be sittin' right here, real patient...", sang sie mit gedämpfter Stimme weiter, während sie sich leicht aufrichtete und sich dann auf dem Becken des jungen Mannes niederließ.



nach oben springen

#45

RE: Start

in MaryB & Alex 15.11.2019 23:17
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Soturi Michail Korhonen



"Und ob ich das weiß, aber wenn mir der Blick auf so einen perfekten Po möglich ist, dann nutze ich natürlich meine Chance.", sagte er und ließ nochmal ziemlich offensichtlich seinen Blick über den Körper der jungen Spanierin wandern. Jeder bekam gern Komplimente, selbst einem VIP gefielen sie, vor allem wenn sie so echt gemeint waren wie Sotu's Blicke und Berührungen. Er bemerkte ihre Gänsehaut, ihr gefiel also was er tat. Und anscheinend machte es sie verrückt, denn sie fing an zu singen. Das war wohl ihre Art direkte Botschaften zu übermitteln. Passend zu den gesungenen Worten setzte sich die junge Frau auf das Becken des Halbrussen. Er bemerkte sofort, wie das Blut gen Lendenregion schoss.
Aber wenn sie dachte ihn hier so einfach dominieren zu können hatte sie sich verrechnet. Sotu's Oberkörper richtete sich auf, zeitgleich legte er seine linke Hand an ihre Hüfte. Seine rechte Hand schob sich unter ihr sowieso schon hoch geschobenes Negligée. Mit seiner rechten Hand in ihrem Nacken und seinem Unterarm auf ihrem Rücken zog er sie näher zu sich. "Auch nochmal ein richtiges 'Happy Birthday' von mir.", raunte er mit rauer Stimme in ihr Ohr, ehe seine Lippen anfingen ihren zarten Hals zu küssen.


nach oben springen

#46

RE: Start

in MaryB & Alex 15.11.2019 23:28
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Wenigstens gab Sotu es nun zu. Perfekter Po. Diese Worte ließen Taliza zufrieden nicken. Damit konnte sie sich abfinden. Natürlich wusste die Sängerin insgeheim sowieso, dass sie einen verdammt guten Körper hatte. Etwas anderes war auch kaum möglich, wenn man teilweise täglich trainierte und einen strikten Ernährungsplan vom Management hatte. Wobei der Star diesen Plan nicht wirklich einhielt. Solange sie ihr Gewicht hielt, interessierte sich sowieso keine Sau dafür. Kaum hatte Liza auf seinem Becken Platz genommen, richtete sich der Security auch schon auf. Fragend zog die Spanierin eine Augenbraue nach oben, spürte dann aber auch schon seine Hände über ihren Körper wandern. Überrascht schloss Liza für wenige Sekunden die braunen Augen. Und dann spürte sie auch schon Sotu's Atem auf ihrer Haut. Seine Geburtstagswünsche, die der junge Mann ihr mit rauer Stimme ins Ohr raunte, lösten ein angenehmes Kribbeln in der 21-Jährigen aus. "Ich glaube, mir wurde noch nie so sexy gratuliert...", kam es ihr schmunzelnd über die Lippen. Mit geschlossenen Augen legte Taliza dann ihren Kopf leicht zur Seite, damit Sotu freie Bahn hatte. Dies nutzte er auch direkt aus, in dem er mit seinen Lippen ihren Hals entlang wanderte. Automatisch umschlang Lisa den Russen mit den Beinen an seiner Hüfte und legte auch die Arme um seinen Hals. Dadurch verringerte sie auch die letzten Zentimeter Abstand zwischen den Beiden. Sanft strich Liza ihm mit einer Hand durch die dunklen Haare und lächelte dabei glücklich. Das war doch mal ein Geburtstagsgeschenk, was ihr wirklich gefiel. Ob sie es später bereuen würde? Vielleicht. Ziemlich sicher. Doch gerade machte sich die Sängerin darüber keine Gedanken. Sotu wollte sie und sie wollte ihn. Und was konnte im schlimmsten Fall schon passieren? Die Beiden hatten Sex und sahen sich danach nie wieder. Damit würde Taliza auch leben können. Wobei sie zugeben musste, dass sie den Russen wirklich sehr attraktiv fand. Er entsprach genau ihren Wünschen und Vorstellungen und hätte sie sich einen Mann so zusammen stellen können wie einen Kleiderschrank bei IKEA, hätte dieser wohl ausgesehen wie Soturi Michail Konirgendwas.



zuletzt bearbeitet 15.11.2019 23:29 | nach oben springen

#47

RE: Start

in MaryB & Alex 15.11.2019 23:44
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Soturi Michail Konirgendwas :D (made by IKEA x'D)



Die wenigen Zentimeter Luft, die noch zwischen ihnen waren, brannten fast vor so viel Spannung und Erregung. Sotu war wahrlich kein Kind von Unschuld, er hatte früh erwachsen werden müssen, und das hatte er mit allem was dazu gehört ausgelebt. Aber ein VIP war dann doch tatsächlich was neues. Wobei das eigentlich egal war. Schlussendlich waren sie beide Menschen, Menschen die unübersehbar scharf aufeinander waren. Die Atmosphäre knisterte fast vor Anspannung, als Liza die letzten Zentimeter Luft zwischen ihnen verdrängte, indem sie ihre Beine um ihn schlang. Er hielt mit seinen Küssen an ihrem Hals inne. "Ach, dir wurde noch nie so sexy gratuliert? Ich glaube da übertreffe ich mich doch direkt mal.", raunte er wieder in ihr Ohr. Er fuhr einmal ihren Rücken hinab, ehe er seine Hände etwas widerstrebend von ihr löste. Er packte den Saum seines T-Shirts und zog es in einer flüssigen Bewegung aus. Es war ja sowieso zu eng gewesen. Mit einer lockeren Bewegung aus dem Handgelenk folgte das Kleidungsstück Liza's Handy und segelte aufs Sofa. Er wartete ihre Reaktion, ob ihr gefiel was sie da sah oder nicht, gar nicht erst ab. Der Hüne war sich da ziemlich sicher. Er legte wieder eine Hand in ihren Nacken und küsste sie wild und herausfordernd.


nach oben springen

#48

RE: Start

in MaryB & Alex 15.11.2019 23:54
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Stop. Warum hörte er auf? Taliza schlug die braunen Augen nun doch wieder vollständig auf und blickte Sotu ziemlich verständnislos an. Ihre Feststellung hatten ihn wohl nur noch mehr animiert. Amüsiert lehnte sich Liza also leicht zurück, damit der junge Mann etwas mehr Platz hatte, um das zu tun, was er eben tun wollte. Die Sängerin hätte gerne behauptet, dass er sich selbst nicht mehr übertreffen konnte, doch die Tatsache, dass er beinahe perfekt aus dem zu engen T-Shirt schlüpfte und diesen noch mit ausreichend Schwung Richtung Sofa warf, ließ Liza dann doch leise aufkeuchen. In Zeitlupe löste sie ihren Blick von Sotu's Augen und wanderte langsam nach unten. Das Shirt hatte nicht gerade viel Spielraum für Spekulationen gelassen, doch der nackte Oberkörper sorgte dann doch dafür, dass ihr Herz etwas schneller schlug. Das konnte sich definitiv sehen lassen! Ein zufriedenes Grinsen zierte ihr hübsches Gesicht, während ihre Liza's rechte Hand von seiner Schulter herab über die trainierte Brust und die Bauchmuskeln bis zum Saum der Hose streichelte. Ihre Augen folgten der Bewegung der Hand dabei zeitgleich. "Hmmm....nett...", stieß die 21-Jährige zwinkernd hervor, ehe Sotu auch schon wieder eine Hand in ihrem Nacken platziert hatte und...huch. Damit hatte die Spanierin nun nicht gerechnet. Oder doch? Etwas überrascht von dem leidenschaftlichen Kuss hielt sie noch einige Sekunden regungslos inne, ehe ihre rechte Hand an seiner Brust Halt suchte und die andere sich wieder über seine Schulter ihren Weg nach hinten suchte. Erst dann erwiderte die Spanierin den Kuss ebenso fordernd. In Taliza steckte viel Temperament, welches vielleicht auf ihre Herkunft zurückzuführen war. Viele Männer kamen damit nicht gut klar, doch bei dem Russen hatte die Dunkelhaarige bisher ein ganz gutes Gefühl.



nach oben springen

#49

RE: Start

in MaryB & Alex 16.11.2019 00:12
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Ihm war nicht entgangen, dass schon seine gekonnte Art sich auszuziehen sie um den Verstand brachte. Die hübsche Spanierin versteckte auch nicht grade ihre Reaktion auf seinen nackten Oberkörper. Ganz im Gegenteil. Ihre Fingerspitzen auf seiner Haut, wie sie über seine Muskeln glitten und erst beim Hosensaum stoppten. Diese Berührungen fühlten sich unglaublich gut und nahezu elektrisierend an. Seine Haut prickelte auch noch nachdem ihre Hand längst weiter gewandert war, als hätten ihre Fingerspitzen eine Furche hinterlassen. Sotu konnte genau spüren wo sie ihn berührt hatte.
Nach seinem plötzlichen Kuss hielt die dunkelhaarige Schönheit einen Moment inne. Der Halbrusse verkniff sich nur schwer das triumphierende Schmunzeln, da hatte er sie also tatsächlich überrumpelt. Doch schnell löste sich Liza wieder aus ihrer kurzen 'Schockstarre' und erwiderte seinen Kuss nicht minder fordernd. Mit diesen Lippen, diesen wundervollen Lippen, die ihn davor schon fast um den Verstand gebracht hatten. Seine Hand wanderte von ihrem Nacken zu ihren Rücken, dann legte er seinen ganzen, muskulösen Arm um sie und zog sie noch enger an sich, obwohl das fast nicht mehr möglich war. Sie so fest im Griff stützte er sich mit seinem linken Arm und Bein ab, während er sie und sich selbst um 180 Grad drehte. Vorsichtig und kontrolliert ließ er sie aufs Bett sinken, während er sich weiterhin mit seinem linken Arm abstützte. Diese zarte Frau würde er auf jeden Fall vor seinem vollen Gewicht bewahren. Und das war viel, Muskelmasse war schwer. Sotu löste seine Lippen von ihren und strich ihr eine Haarsträhne aus dem hübschen Gesicht.


nach oben springen

#50

RE: Start

in MaryB & Alex 16.11.2019 00:19
von Alex • Senior Member | 5.845 Beiträge | 1040224 Punkte

Gefiel es Sotu, dass er sie so überrascht hatte? Vermutlich. Zwar versuchte er sich zurückzuhalten, doch Taliza hatte gelernt, die Blicke der Männer zu deuten. So zwinkerte sie ihm nur leicht zu. Sollte er sich doch über diesen Sieg freuen. Die 21-Jährige würde schon noch zum Gegenschlag ausholen. Nur wage bemerkte Liza seine Hand, die über ihren Rücken wanderte und dafür sorgte, dass sie nun jeden Muskel seines Oberkörpers durch den dünnen Stoff des Negligées spüren konnte. Sotu ging es wohl nicht anders, denn Liza's Erregung zeichnete sich mittlerweile deutlich an ihren harten Nippeln ab, die sich durch die Seide hindurch drückten. Ein überraschter Laut verließ ihre Lippen, als der junge Mann unter ihr plötzlich auf die Idee kam, die Stellung zu wechseln. Gab er nicht gerne die Kontrolle ab? Die Spaniern war eine recht dominante Persönlichkeit und man musste erst einmal dafür sorgen, dass sie sich einem unterwarf. Doch eigentlich gab die Dunkelhaarige gerne mal die Kontrolle ab und ließ sich ebenso gerne führen. Vor allem im Bett. Wenn man tagtäglich der Boss war und sein Fußvolk herum kommandierte, brauchte man eben einen Ausgleich. Leider war bisher kein Mann in der Lage gewesen, der Sängerin das zu geben, was sie dringend benötigte. Sotu hatte seine Lippen von den ihren gelöst und widmete sich nun den dunklen Locken der Sängerin. "Nicht aufhören...", schmollte diese und blickte den Security unschuldig mit einem Hundeblick an.



nach oben springen



Besucher
7 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 34 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 40 Gäste und 21 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 456 Themen und 57354 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen