#1

Start

in MaryB & Ponylife 07.01.2020 17:21
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

let's go^.^


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#2

RE: Start

in MaryB & Ponylife 07.01.2020 17:59
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

Top Hat - Corey

Nachdem ich die ganze Nacht wach geblieben war, hatte ich mich heute Vormittag hingelegt und eigentlich nur vorgehabt ein paar Minuten liegen zu bleiben. Nur war ich irgendwie in einen tiefen Schlaf gefallen, aus dem ich nun geweckt wurde, weil die die Stimme in meinem Kopf anfing, sich zu melden. ‚,Psssst, Corey.‘’, flüsterte die raue Stimme, doch ich reagierte nicht. Ich war noch zu müde, um irgendwie darauf einzugehen. Auch wenn ich es schon seit meiner Kindheit gewohnt war, dass diese Stimme mich aufweckte und mir so signalisieren wollte, dass es Zeit war aufzustehen. Doch ich war noch nie jemand gewesen, der gerne aufwachte, geschweige denn, dass es mir leicht fiel aus dem Bett zu kommen. ,,Corey, Corey, du Schlafmütze! Es ist Zeit.’’, machte die Stimme weiter und ich kniff die Augen zusammen. ,,Noch nicht.’’, murmelte ich brummend und fasste schon nach dem Rand der Decke, um sie mir über den Kopf zu ziehen, allerdings wusste die Stimme das zu verhindern. ,,Der Zirkus brennt! Der Zirkus brennt! Wer soll ihn denn dann retten?’’, sagte die Stimme dann schnell und sofort schnellte mein Oberkörper nach oben. Alarmiert hatte ich die Augen aufgerissen und noch fast in der gleichen Sekunde war ich aus dem Bett gehastet und zu der Tür meines Wohnwagens, in dem ich hauste, gestolpert, was für mich nur ein Weg von drei Schritten war. Doch ehe ich halbnackt die Tür aufreißen konnte, hörte ich die Stimme lachen und so hielt ich inne. Ich runzelte die Stirn und zog die Augenbrauen zusammen. ,,Hihihi, du fällst immer wieder darauf rein, du Dummerchen!’’, kicherte die Stimme. Ich legte die Handfläche meiner linken Hand an die Tür und stütze mich so an der Tür ab, während meine rechte Hand noch auf dem Türgriff lag. Zudem schlug ich meinen Kopf einmal gegen die Tür und hielt meine Stirn dann an der Tür. Ich schloss meine Augen und lauschte erst einmal meiner ganz aufgeregten Atmung, ehe ich anfing laut zu lachen und damit der Stimme auch ein Lachen entlockte. ,,Ja, ich Dummerchen!’’, lachte ich, ehe diese Fröhlichkeit mit einem Mal plötzlich in Wut Umschwung. ,,Ich falle ja auch wirklich immer darauf rein!’’, schrie ich dann laut, stieß mich von der Tür ab, wirbelte einmal um meine Achse herum und trat erst einmal mit meinem Fuß gegen die Tür, wodurch sie fast aus den alten, rostigen Scharnieren, die die Tür ja im Rahmen hielten, fiel. Aber die Tür schien scheinbar ganz zu bleiben, wenn sie nicht im nächsten Moment angefangen hätte zu brennen! Die Flammen kamen unter dem Türschlitz am Boden hindurch und ich beobachtete ganz fasziniert und begeistert, schon wieder mit einem kleinen Lächeln auf den Lippen, wie das Feuer nun den Rand der Tür zum Leuchten brachte. ,,Du trödelst, Corey!’’, hörte ich die Stimme sagen. ,,Hattest du nicht noch etwas vor?’’, fragte sie auffordernd. ,,Wolltest du sie nicht heute anzünden und brennen lassen?’’, erinnerte mich die Stimme ich richtete mich auf, als hätte ich einen Stromschlag bekommen. ,,Ja!’’, stimmte ich sofort zu und kicherte freudig. Ich hupfte sogar etwas auf und ab, klatschte begeistert in die Hände und wirbelte dann erst einmal wieder etwas ziellos um meine eigene Achse herum, ehe ich in eine Richtung inne hielt und wie versteinert stehen blieb. Ich überlegte kurz, wo mein Geschenk war. Die Stimme in meinem Kopf seufzte. ,,Du Dummerchen! Unter dem Bett!’’, verriet sie mir schließlich voller Ungeduld, woraufhin ich mich sofort mit einem Bauchklatscher auf den Boden warf, zum Bett robbte und die Türchen öffnete. Mit einem breiten Grinsen öffnete ich die Türen und ai! Da war es! Freudig zog ich es unter dem Bett hervor und stand schnell damit auf, wobei ich es ein wenig hin und her jonglierte, was die Stimme in meinem Kopf fast in den Wahnsinn trieb. ,,VORSICHTIG! Pass doch auf, du Tollpatsch! Sonst jagst du dich hier schon in die Luft!’’, brüllte mein Vater und ich zuckte zusammen, ehe ich das Geschenk schön fest hielt und in meinen Armen an meine Brust drückte, als wäre das ein Schatz. War es ja auch! Mit einem schönen Feuerwerk! Kurz verlor ich mich in der Vorstellung eines schönen großen und gewaltigen Feuerwerks. Funken. Farben. BOOM! BANG!
,,Du trödelst, Corey!’’, ermahnte mich die Stimme streng und riss mich aus meinen Gedanken. Ich fing wieder an zu blinzeln, sah zur Tür und das Feuer dort war weg. ,,Corey! Na los! Geh schon!’’, hetzte mich die Stimme und ich ließ mit einem Mal das Geschenk los, um mir die Haare zu raufen. Das Geschenk viel krachend zu Boden und ich zuckte zusammen, hüpfte hoch und fuchtelte wild mit den Händen und Armen herum vor Schreck. ,,Hui hui!’’, stieß ich dabei aus und blieb dann wieder plötzlich wie versteinert stehen, musterte misstrauisch das Geschenk, das nicht explodiert war. Stille. Mit neugierig Blick verlagerte ich mein Gewicht auf ein Bein und streckte das Bein, das nun in der Luft war vorsichtig aus, um das Geschenk mit den Zehenspitzen vorsichtig anzustupsen, um zu testen, ob es kaputt war oder so, weil es nicht explodiert war. Doch auch, als ich es leicht schubste, passierte nichts. ,,COREY!’’, brüllte mit einem Mal die Stimme und ich hüpfte wieder hoch vor Schreck. ,,Du Versager! Es funktioniert nicht!’’, tadelte mich mein Vater und sofort hob ich das Geschenk hoch, legte es auf der Kommode ab und war sauer. ,,Hör auf!’’, schrie ich die Stimme an. ,,Es funktioniert!’’, knurrte ich sauer, machte das Geschenk auf und überprüfte noch einmal alles, was ich für diese Bombe so zusammengebastelt hatte. Nicht einmal das Konfetti hatte funktionierte! Ich knurrte unzufrieden und verbrachte noch einige Zeit damit, das Geschenk zu reparieren, ehe ich glaubte, es geschafft zu haben. ,,Na endlich!’’, knurrte die Stimme und ich zog mich dann erst einmal an. Immerhin musste man sich für so eine Show gut anziehen! Also schlüpfte ich in mein geliebtes Ringmaster Kostüm, setzte mir mit stolz den Zylinder auf und grinste zufrieden. Ich freute mich ja so! Ich stattete mich mit allem aus, was ich für ein paar Zaubertricks für unterwegs brauchte, schnappte mir das Geschenk und machte mich freudig auf den Weg zur Mall, die bald heller leuchten würde als ein Weihnachtsbaum an Weihnachten!

sein Wohnwagen:
xXx |xXx


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#3

RE: Start

in MaryB & Ponylife 07.01.2020 19:30
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Charly


Stöhnend tastete ich nach meinem Handy, welches unausstehliche Töne von sich gab um mich zu wecken. Unschlüssig blieb ich liegen und starrte an die Decke. Sollte ich heute überhaupt aufstehen? Mir war überhaupt nicht danach... aber ich würde mich zu schlecht fühlen, wenn ich den gesamten Tag im Bett verbringen würde, auch wenn es ein Samstag und somit Wochenende war. Seufzend quälte ich mich schließlich aus meinem Bett und stellte mich erstmal unter die Dusche um irgendwie wach zu werden. Mal wieder hatte ich nachts ewig wach gelegen. Aber ich hatte auch nicht schon wieder zum Alkohol greifen wollen, wobei ich das grade bereute, so müde wie ich war.
Nach der Dusche schleppte ich mich in meine Küche, in meiner winzigen Studentenwohnung ein kurzer Weg, um mir einen Kaffee zu machen. Frühstück? Nein danke. Mit meinem Kaffee in der Hand setzte ich mich an meinen Couch- und Esstisch und schaltete meinen Fernseher ein. Was sollte ich heute machen? Ich hatte keine Motivation zu nichts. Sollte ich joggen gehen? Keine Lust. Sollte ich mich mit Freunden treffen? Ha, guter Witz. Kino? Lief denn grade überhaupt was gutes? Ich seufzte genervt. Vielleicht würde ich einfach in die Mall gehen. Es gingen doch mehrere Leute ziellos durch die Mall, oder? Das war wohl normal, nahm ich an. Ich nickte für mich selbst. Sobald meine Haare trocken waren würde ich in die Mall gehen.
Eine Stunde später hatte ich mich fertig gemacht und warf kurz einen kritischen Blick in den Spiegel. Na egal. Ich würde es eh mit keinem Aufwand der Welt schaffen zufrieden mit dem zu sein was ich dort sah. Ich lief die Treppen runter und stieg in den Bus, welcher direkt zur Mall fuhr. Hoffentlich würden dort nicht zu viele Menschen sein, sowas verunsicherte mich nur. Ich konnte einfach nicht mit Menschen umgehen, ich konnte sie nicht einschätzen.


nach oben springen

#4

RE: Start

in MaryB & Ponylife 07.01.2020 19:48
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

Top Hat - Corey

Ja, ich freute mich schon sehr auf dieses bombastische Feuerwerk und alleine der Weg zur Mall war mal wieder fantastisch! Immer wieder fingen Autos, die an der Straße standen, an, Funken zu sprühen und wenig später standen sie in Flammen. Immer wieder blieb ich stehen, um sie anzustarren, aber die Stimme in meinem Kopf schrie mich immer wieder an, dass ich mich gefälligst konzentrieren sollte! Immerhin musste ich doch das Geschenk abliefern! Deswegen ging ich weiter und kam dann endlich bei der Mall an. Ein breites, irres Grinsen lag auf meinen Lippen und ich beobachtete die Menschen, die in die Mall gingen. Leider kamen auch ein paar heraus und das gefiel mir so gar nicht. ,,Keine Sorge, Corey. Du wirst genug erwischen.'', versicherte mir die Stimme und ich nickte zustimmend. Wie ein Wackeldackel. Dabei fiel mir fast der Zylinder vom Kopf wegen dem ich wieder ganz viele Blicke erntete. ,,Sieh mal! Sie finden, dass ich toll aussehe!'', sagte ich zu der Stimme und musste lächeln. Doch die Stimme seufzte nur wieder einmal völlig resigniert. ,,Ich fasse es nicht... du sollst dich konzentrieren, du Träumerlein!'', ermahnte mich die Stimme. Doch konzentriert war ich nicht. Bei weitem nicht. Für mich fing die Tür der Mall an zu brennen und kleine Flammen krochen unter der Glasdrehtür hindurch und züngelten sich ihren Weg nach draußen. Nach draußen, wo wahrscheinlich mehr Sauerstoff war, denn die Flammen wurden größer. ,,Hui hui! Sie brennt schon!'', freute ich mich laut darüber, aber die Stimme bremste meine Euphorie. ,,Nein, tut sie nicht! Das musst DU erst machen! Los, jetzt! Zünde sie an!'', verlangte die Stimme und ich nickte gehorsam. ,,Genau. Ich zünde sie an.'', sagte ich zustimmend und breit grinsend, während immer mehr Menschen zum Eingang der Mall strömten, weil gerade ein Bus gekommen war! ,,Perfekt!'', freute ich mich und klatschte mir freudig in die Hände, wobei ich schon wieder das Geschenk fallen ließ und erneut hüpfend erschrak. Aber wieder kein Knall. Kein Boom. Kein Boom Boom. Nur Klappern, etwas Rauch und Konfetti und eines der Sprengstoffsteile, das herausguckte. Enttäuscht verzog ich mein Gesicht und durfte mir gleich wieder anhören, was für ein blöder Idiot ich doch war. ,,Halt die Klappe!'', schrie ich die Stimme an. ,,Nein, nein, nein!'', fluchte ich verzweifelt los und ging in die Hocke, um erst einmal das Konfetti aufzusammeln, was die Stimme in meinem Kopf noch mehr wüten ließ.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#5

RE: Start

in MaryB & Ponylife 07.01.2020 20:51
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Charly


Ich stieg aus dem Bus. Viele Teenagermädels taten es mir gleich, diese jedoch freuten sich und tratschen aufgeregt miteinander. Ich war nie so gewesen, ich hatte auch nie so sein wollen. Einsam war ich trotzdem gewesen und ich war es immer noch. Plötzlich blieb eine Gruppe Mädchen erschrocken vor mir stehen, gedankenverloren lief ich fast in sie hinein. Sie machten einen Bogen und gingen tuschelnd in die Mall. Ich jedoch blieb stehen. Vor mir auf dem Boden saß ein Kerl in Klamotten, welche an einen Zirkusdirektor oder ähnliches erinnerten, und einem Zylinder auf dem Kopf, er sammelte Konfetti ein. Neben ihm lag ein rauchendes Geschenk, irgendwas Technisches schaute heraus. Hatte er hier jemanden überraschen wollen? Dieser Anblick war so absurd, dass mein Kopf meine Schüchternheit vergaß. So ging ich ebenfalls in die Hocke und fing auch an das Konfetti vom Boden zu klauben. "Warte ich helf dir.", murmelte ich und blickte zwischen meinen blauen Haaren zu dem Kerl. Er war ein junger Mann... mit unfassbar blauen Augen. Ich hielt in meiner Bewegung inne. Er war ein faszinierender Typ, er hatte irgendwas an sich, er war anders. Und das nicht nur wegen seiner Klamotten - das war vermutlich sein Job, nahm ich an. "Alles okay?", fragte ich schließlich nervös stotternd. Verdammt. Warum war ich so nervös? Lag es an dem Kerl oder an den vielen Leuten, die hier an mir vorbei liefen und mich anstarrten? Vermutlich an beidem.


nach oben springen

#6

RE: Start

in MaryB & Ponylife 07.01.2020 21:19
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

Top Hat - Corey

Plötzlich hörte ich eine Stimme, die mir helfen wollte. ,,Huh?'', fragte ich überrascht und blickte irritiert eine Mädchen mit blauen Haaren an. *Wow.*, dachte ich mir überrascht und sah sie irritiert an. Wo kam denn jetzt die Fischfrau her? Oder nein... wie hieß das noch gleich? Ah ja! Meerjungfrau! Und sie war echt unglaublich hübsch. Diese helle Haut, die Augen und die niedliche Stupsnase... und die blauen Haare. ,,Corey! Nein! Hör auf! Konzentrier dich, ja?'', ermahnte mich die Stimme meines Vaters, aber der konnte mich gerade mal kreuzweise. Unwillkürlich musste ich lächeln, weil sie wirklich anfing, das Konfetti mit aufzuheben. Sie fragte sogar danach wie es mir ging! Als würde mein Herz nicht schon schnell genug schlagen, fing es jetzt auch noch richtig an zu hüpfen vor Freude und Aufregung. *Wow, wow, wow!*, ging es mir nur durch den Kopf. ,,Ja, mir gehts gut.'', antwortete ich ihr dann und konnte meinen Blick gar nicht mehr von ihr lösen. ,,Corey. Lass das! Fang nicht wieder damit an! Das hatten wir schon! Das können wir gerade auch echt nicht gebrauchen! Muss ich dich daran erinnern, was beim letzten Mal passiert ist und dass wir gerade etwas vorhatten?!", mischte sich die Stimme wieder ein und ich kniff die Augen zusammen, neigte meinen Kopf zur Seite und brüllte dann:,,Halt die Schnauze!'' Die Stimme sollte weggehen! ,,Hör auf!'', knurrte ich drohend und wartete ein paar Sekunden, ehe ich meine Augen wieder öffnete. Stille in meinem Kopf. Skeptisch glotzte ich erst einmal noch ein paar Löcher in die Luft, aber es war still. ,,Na endlich...'', seufzte ich leise und schon lag mein Blick wieder auf der hübschen Meerjungfrau. ,,Ich bin Corey.'', stellte ich mich dann vor, zog das Geschenk zu mir, schüttete das Konfetti hinein, das ich bisher aufgesammelt hatte, damit ich ihr meine Hand hinhalten konnte. Ja, Manieren besaß ich!


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#7

RE: Start

in MaryB & Ponylife 07.01.2020 21:44
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Charly


Ich war erleichtert, als der Kerl anfing zu lächeln. Ihm ging es also gut, immerhin. Obwohl... Ich beobachtete mit hochgezogener Augenbraue wie der junge Mann den Kopf zur Seite legte und jemanden anbrüllte - jemanden der nicht da war. Also gut ging es ihm ganz offensichtlich nicht, so viel stand fest. Aber naja, mir ging es ja auch nicht gut, ich konnte es nur besser verstecken. Ob er wohl Stimmen hörte? Das war die einzige Erklärung die mir grade einfiel. Obwohl nein, er könnte auch Halluzinationen haben. Oder beides... konnte man überhaupt beides gleichzeitig haben? Ich wusste es nicht.
Seine Stimme riss mich aus meinen Gedanken und ich blickte für einen Moment verwirrt auf seine Hand, so als ob ich nicht wüsste weshalb er sie mir entgegen streckte. Ich blinzelte ein paar Mal, dann schüttete ich das gesammelte Konfetti in meine linke Hand um die andere frei zu haben. Schüchtern schüttelte ich zaghaft seine Hand und sah ihn an; "Charly.", murmelte ich dabei leise. Es fühlte sich an als würden Blicke von Tausenden Menschen hier auf mir ruhen, das machte mich nervös. Und der junge Mann, welcher sich als Corey vorgestellt hatte, machte mich ebenfalls nervös. Sicherlich, er war merkwürdig, er war anders. Aber ich war ja auch anders - nur halt anders anders als er.


nach oben springen

#8

RE: Start

in MaryB & Ponylife 07.01.2020 22:25
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

Top Hat - Corey

Es machte mich unheimlich nervös und aufgeregt, als sie meine Hand nicht sofort nahm. Angespannt sah ich sie an und starrte ihn schon fast eindringlich an, dass sie gefälligst meine Hand nehmen sollte! Schließlich tat sie das auch und meine Gesichtszüge wurden sofort wieder weicher sowie entspannter. Sie stellte sich Charly vor. ,,Charly...'', brabbelte ich ihren Namen auch gleich nach wie es wohl ein Papagei gleich tun würde, wenn er ein neues Wort aufschnappte. ,,Ein sehr schöner Name.'', schmeichelte ich ihr auch gleich mal. ,,Charly die wunderschöne Meerjungfrau.'', fügte ich noch hinzu und musterte kurz mal alles vom Hals abwärts. Da war kein Fischschwanz. Nein, nur zwei dünne Beine. Sie war wirklich zierlich und so zwar. Ihre blasse Haut war bestimmt auch an anderen Stellen so weich wie die Haut auf ihrem Handrücken, über den ich gerade leicht mit meinem Daumen streichelte. Sie wirkte so zerbrechlich... fast so wie eine Marionette aus Porzellan. Ja, ich hielt ihre Hand immer noch. Ihre Hand war kalt, aber das störte mich nicht. Ein wenig wirkte sie auch wie eine Eisprinzessin. Ob sie immer so kalt war? Und ob ihr ganzer Körper so kalt war? Neugierig sah ich sie an und neigte meinen Kopf zur Seite, ehe mir plötzlich etwas einfiel. Ich schmunzelte sie an und grinste schließlich. ,,Du hast da etwas.'', hauchte ich ihr leise zu und bewegte meine Hand langsam an ihrem Gesicht vorbei und zu ihrem Ohr, wobei ich ihr ein wenig eine Haarsträhne gleich mit hinter ihr Ohr strich, hinter dem ich etwas hervorzog, das ich erst einmal in meiner Hand versteckte. Ich zeigte ihr erst meine Faust, die ich dann umdrehte und öffnete. Auf meiner Handfläche kam eine rote Kunstblume zum Vorschein. Ich liebte es, zu zaubern!


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#9

RE: Start

in MaryB & Ponylife 07.01.2020 22:58
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Charly



Corey sah mich mit großen Augen an, er sah mich von oben bis unten an. Und dann bezeichnete er mich auch noch als wunderschöne Meerjungfrau. Ich lief rot an, tiefrot, wie ein Feuerlöscher. Er hielt meine Hand noch immer, streichelte sogar mit seinem Daumen über meinen Handrücken. Solche sanften Berührungen war ich nicht gewohnt... schon gar nicht von einem völlig Fremden. Dann zuckte ich zusammen als er seine Hand vorstreckte. Vor meinem inneren Auge spielten sich zahlreiche schlimme Erinnerungen ab und ich schloss unwillkürlich meine Augen vor Panik. Ich kämpfte mit mir, atmete tief durch, rang die aufkommende Panik nieder. Langsam und scheu öffnete ich meine Augen wieder und erblickte die zur Faust geballte Hand. Das nährte die Panik in mir nur noch mehr, was sich in meinem Blick deutlich wiederspiegelte. Doch dann öffnete er seine Faust wieder und präsentierte mir eine Plastikrose. Ich hatte mit allem gerechnet, aber nicht damit. Mit großen Augen sah ich zur Blume, dann zu ihm. Schon wieder wurde ich rot. "Danke.", murmelte ich überwältigt. Er war anders als alle Kerle die ich bisher kennengelernt hatte. Er war anders als alle anderen Menschen die ich bisher kennengelernt hatte - und das nicht nur aufgrund seiner durchaus ungewöhnlichen Klamotten.


nach oben springen

#10

RE: Start

in MaryB & Ponylife 08.01.2020 08:32
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

Top Hat - Corey

So ganz verstand ich nicht, warum sie mich so ängstlich ansah. Dabei zeigte ich ihr doch nur einen Zaubertrick! Doch sobald sie die Rose sah, änderte sich das und ihre Wangen färbten sich rot. Rot wie Blut, wie Feuer, wie Liebe... ,,Oh bitte, Corey! Hör auf mit dem Blödsinn! Hör auf zu träumen, du Träumerlein!", ermahnte mich die Stimme nun doch wieder und ich kniff die Augen zusammen. ,,Ich sagte, du sollst still sein!", brummte ich murrend in mich rein, wofür ich wieder die Augen zussmmenkniff. Dann öffnete ich sie wieder und sah zu der schönen, außergewöhnlichen Charly. ,,Bitte.", erwiderte ich lächelnd. ,,Ich bin übrigens Zauberer. Deswegen bin ich auch hier.", erzählte ich ihr stolz und grinste sie verschmitzt an. ,,Ich will einen Zaubertrick aufführen. Einen gigantischen!", prahlte ich vollkommen begeistert und aufgeregt, wobei ich ihre Hand losließ, um mir einmal in die Hände zu klatschen, um mir selbst zu applaudieren. ,,Corey! Nein! Reiß dich zusammen! Du versaust alles! Hör auf zu reden! Halt die Klappe! Sag das bloß nicht!", schimpfte die Stimme mahnend los. ,,Sie wird dich verraten! Und dann sperrt man dich wieder ein! Sei nicht so naiv!", fuhr sie fort, aber ich ignorierte die Stimme nun einfach, um mich wieder auf Charly zu konzentrieren. Ich dachte ja nicht daran, auf die Stimme zu hören! Ich hatte gerade meine ganz eigenen Vorstellungen wie das gleich ablaufen sollte und auch würde! ,,Ich werde viele Menschen aus der Mall verschwinden lassen.", kicherte ich aufgeregt. ,,Mit diesem Geschenk hier.", raunte ich dann geheimnisvoll, verstummte und zog das Geschenk an mich. Ich öffnete es ein wenig, sodass die Bombe sowie ein paar Feuerwerkskörper sichtbar wurden. Ich zwinkerte ihr keck zu neigte meinen Kopf zur Seite. ,,Und... jeder großer Zauberer braucht eine reizende, wunderschöne Assistentin.", grinste ich verführerisch. ,,Na? Hättest du Lust, mir zu assistieren?", fragte ich sie dann freundlicherweise, wobei sie natürlich keine Wahl hatte. Das Geschenk hatte ich mit einer Hand schon wieder verschwinden lassen, um unter meiner Jacke nach der Pistole zu fassen. Ich ließ sie, freundlich wie ich heute war, aber erst einmal antworten und dann zur Geisel nehmen. Die Stimme in meinem Kopf hatte Recht damit, dass sie sowieso ,,Nein" sagen würde. Doch füt eine blöde Idee hielt ich es nicht. Ein Schutzschild wäre nicht schlecht, wobei das ein Missbrauch dieser Schönheit wäre. Tja, ließ sich aber nicht ändern. Damit die Süße es sich gut überlegte, entsicherte ich schon einmal wie Waffe, wodurch das bekannte Klicken durch das Einrasten ertönte. Dazu blinzelte ich sie zwar süßlich an, aber mein Blick sagte ihr schon, dass sie besser tat, was ich verlangte.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#11

RE: Start

in MaryB & Ponylife 08.01.2020 11:48
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Charly

Ich wurde langsam entspannter und traute mich sogar zu schmunzeln. Der junge Mann holte das Geschenk wieder hervor um es mir zu zeigen. Er kündigte einen Zaubertrick an, einen der alle verschwinden lassen würde. Ich verstand nicht was er damit meinte, bis er mir das Innenleben des Geschenks zeigte. Es war eine Bombe. Es war einfach eine Bombe! Wer lief denn mit einer Bombe unterm Arm rum und ließ diese dann auch noch fallen? Meine Augen weiteten sich, aber mein Körper blieb erstaunlich ruhig. War das vielleicht Resignation? Warum hatte ich mich ausgerechnet heute dazu durchringen können zur Mall zu gehen? Warum hatte ich es ausgerechnet heute geschafft aus dem Bett zu kommen? Das durfte doch nicht wahr sein... War das vielleicht ein Zeichen an mich, dass ich aufhören sollte zu kämpfen, dass ich einfach aufgeben sollte? Dass ich aufgeben durfte? War das vielleicht meine Chance diesem Leben zu entfliehen? Ich hörte ein metallisches Klicken. Eine Pistole. Der Kerl hatte eine Pistole. Eine Pistole war vermutlich effektiver als meine bisherigen Suizidunternehmungen... Ich schloss kurz die Augen und atmete tief durch. Als ich sie wieder aufschlug fingen an sich Tränen in meinen Augen zu sammeln. Ob aus Trauer oder Verzweiflung oder Erleichterung wusste ich nicht. Vermutlich ein Mix aus allem. "Ich habe sowas noch nie gemacht.", war meine einzige Antwort. Mit der Pistole hatte er mir ja sowieso bereits mitgeteilt, dass ich keine andere Möglichkeit hatte.


nach oben springen

#12

RE: Start

in MaryB & Ponylife 08.01.2020 14:24
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

Top Hat - Corey

Auf meine Worte hin reagierte das Mädchen eigentlich ganz normal mit den glasigen Augen und so. Doch davon ließ ich mich nicht beirren, sondern grinste nur zufrieden. ,,Siehst du! Ich hab es dir doch gesagt!", schimpfte sofort die Stimme mit mir. Ich lachte nur auf darüber. ,,Ich weiß, aber sie wird mir jetzt helfen.", kicherte ich amüsiert und sah zu der Meerjungfrau. ,,Oh, das ist ganz einfach! Assistentinnen stehen oft nur dabei und sehen gut aus. Du musst nicht viel machen. Du musst einfach nur bei mir bleiben und nichts sagen, ja?", erklärte ich ihr und sah sie an. ,,Aufstehen. Wir gehen rein.", verkündete ich ihr, schloss das Geschenk wieder und klemmte es mir unter den Arm. Dann stand ich auf und hielt ihr die Hand hin, um ihr aufzuhelfen. Dabei lächelte ich sie an wieder an, während mir die Stimme in meinem Kopf sagte, dass ich das Geschenk wieder reparieren musste. ,,Ja, mach ich doch.’’, knurrte ich und bekam noch den Ratschlag, dass ich das gefälligst drinnen an einem stillen Örtchen tun sollte. ,,Ja-ha! Ich wei-heiß.’’, lallte ich genervt und rollte mit den Augen. ,,Bei dir weiß man nie, du Dummerchen!'', meinte die Stimme daraufhin und ich verzog mein Gesicht. ,,Argh, ich bin nicht dumm! Und das werde ich dir beweisen! Ich zünde sie an!'', stellte ich ehrgeizig fest und schloss meine Hand, die ich noch unter der Jacke hatte, ganz fest um den Griff der Pistole. Ich zog meine Augenbrauen zusammen und blickte böse drein. ,,Hör endlich auf! Ich kann das! Ich krieg das hin!'', bat ich verzweifelt und ziemlich aufgeregt. Das machte mich nervös! Ungeduldig sah ich zu Charly. ,,Komm jetzt.'', forderte ich sie knurrend auf. Immerhin lief mir so langsam wirklich die Zeit davon! ,,JA! Weil du schon wieder trödelst!'', schrie mich die Stimme daraufhin gleich an und ich zuckte vor Schreck zusammen. ,,Ja, ist ja gut...'', nuschelte ich daraufhin kleinlaut und sah vorsichtig wieder Löcher in die Luft nach links und rechts.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#13

RE: Start

in MaryB & Ponylife 08.01.2020 16:56
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Charly


Ich ergriff seine Hand und stand auf. Eine andere Möglichkeit blieb mir ja nicht, obwohl sich ehrlich gesagt auch nichts in mir dagegen sträubte. Aus irgendeinem Grund war mir irgendwie alles egal, naja, nicht ganz alles. Die Pistole ging mir einfach nicht aus dem Kopf. Die anderen Menschen waren mir grade wirklich vollkommen egal. Ich war selbst ein bisschen erschrocken über meine Kaltherzigkeit, aber vermutlich hatte ich mittlerweile einfach zu viel Mist durchgemacht, ich hatte die Nase voll von meinem Leben, der Gesellschaft, der ganzen Welt. Es war mir einfach alles egal und ich wollte es grade auch nicht allen recht machen um zu gefallen. Es war mir egal. Ich wollte auch nicht Corey gefallen, sollte er doch von mir denken was er wollte. Also stand ich einfach auf und folgte ihm, mein Körper war wie auf Autopilot - selbst wenn ich mich hätte dagegen sträuben wollen hätte ich es vermutlich nicht gekonnt. "Im hübsch aussehen bin ich aber nicht sonderlich begabt.", hörte ich mich sagen. Wow. Sogar in dieser absurden Situation konnte mein brennender Selbsthass nicht die Klappe halten, nein, selbst jetzt musste ich mich noch selber nieder machen. War vielleicht tatsächlich das Beste wenn ich in wenigen Minuten von diesem Kerl erschossen oder in die Luft gesprengt werden würde. Dann würden wenigstens diese Gedanken verstummen - für immer. Mich würde eh kaum jemand vermissen und die die mich vermissen würden würden sicherlich schnell über mich hinweg kommen. Ich war kein großer Verlust. Und all die anderen Menschen waren mir egal. Ich durfte auch mal egoistisch sein.


nach oben springen

#14

RE: Start

in MaryB & Ponylife 08.01.2020 17:50
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

Top Hat - Corey

Es freute mich unfassbar sehr, dass sie meine Hand annahm und ich ihr so beim Aufstehen helfen konnte, indem ich sie nach oben zog. Allerdings ließ ich ihre Hand nicht los. Das konnte die süße Meerjungfrau vergessen. Nein, nein. Ich hielt sie schön fest und ich würde sie nicht wieder gehen lassen. Sie blieb schön bei mir. Also machte ich mich gleich mit ihr im Schlepptau auf den Weg in die Mail. Dort war es warm, laut und sehr viele Menschen waren unterwegs! Super! Damit waren sicherlich auch viele im McDonald's. Diese Arschlöcher. Ich knurrte unzufrieden und sah dann ganz schockiert über meine Schulter zu dem Mädchen mit den blauen Haaren. Entsetzt starrte ich sie an, aufgrund der Worte, die sie eben gesagt hatte. ,,Was?!'', krächzte ich dann ungläubig und schüttelte mit dem Kopf. ,,So ein Blödsinn! Du bist wunderschön!'', widersprach ich ihr und runzelte die Stirn. Erneut schüttelte ich mit dem Kopf. Das war doch nicht zu fassen. ,,Du hast hammergeile Augen, helle Haut, ein wunderschönes Gesicht und eine wahnsinnig schlanke Figur! Das ist der Inbegriff von Schönheit der gesamten Gesellschaft.'', erklärte ich ihr. Vielleicht passten die blauen Haaren da nicht so dazu, aber ich mochte es. Es war anders und faszinierte mich. Ich lächelte sie an und hörte die Stimme dann wieder schimpfen:Konzentrier dich, Corey![ Hör jetzt auf mit dem Blödsinn und kümmer dich lieber um das Geschenk, du Dummerchen!" Ich fing dann an zu nicken und brabbelte kurz noch einmal nach, dass ich mich um das Geschenk kümmern sollte, sah mich um und entdeckte schon die Schilder für die Toiletten. ,,Da lang.'', meinte ich knapp, lief los und zerrte Charly wieder mit. Es ging zu den Toiletten, wo ich die Tür öffnete und Charly vorne weg reinschubste. Dabei fiel mir die Pistole auf den Boden. Es klapperte, aber ich hob sie schnell wieder auf. ,,Hui hui!'', stieß ich dabei wieder hastig aus, sah mich schnell und flüchtig um, ehe ich mit in die Toiletten schlüpfte und die Tür hinter mir schloss. Die Pistole legte ich dann erst einmal auf dem Waschbecken ab, ehe ich mich auf den Boden setze und mich wieder um das Geschenk kümmerte. Nur musste ich das dieses Mal ohne die Anleitung hinbekommen. ,,Shit...", nuschelte ich, aber musste kichern. Ich freute mich schon viel zu sehr! ,,Bald brennen sie. Bald brennen sie alle!'', kicherte ich belustigt und fummelte ein wenig an den Drähten und so herum. Ich hatte zwar keinen Plan, was ich da machte und ob die Bombe dann funktionierte, aber immerhin explodierte sie nicht! Ich wusste nicht, ob das gut oder schlecht war. Jedenfalls behielt ich im Augenwinkel Charly iim Blick. Nicht, dass sie Meerjungfrau auf dumme Gedanken kam.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#15

RE: Start

in MaryB & Ponylife 08.01.2020 19:49
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Charly


Ich ließ mich einfach von ihm mitziehen und stolperte hinter ihm her. Dann jedoch sah er mich schockiert an und hielt mir schon fast einen Vortrag darüber warum er mich wunderschön fand. 'Wunderschön'. Wie konnte er nur so etwas behaupten? Ich wurde nicht rot, ich fühlte mich nicht geschmeichelt, denn ich konnte die Komplimente weder annehmen noch akzeptieren. Aber da er ja offensichtlich irre war beließ ich es dabei und hielt lieber meinen Mund, die Diskussion hätte uns beiden sowieso nichts gebracht. Er hätte vermutlich auf seiner Meinung beharrt und ich auf meiner, also konnte ich es auch gleich sein lassen. Plötzlich änderte Corey die Richtung und schubste mich im nächsten Moment auch schon durch eine Tür zu den Toiletten. Als er mir folgte fiel ihm die Pistole runter. Er hatte sowas offensichtlich noch nie gemacht, ob das beruhigend oder beängstigend war wusste ich nicht so recht. Der junge Mann legte die Waffe auf das Waschbecken und ließ sich dann auf dem Boden nieder um an seiner selbst gebastelten Bombe weiter zu basteln. Wusste er denn überhaupt was er da tat?! Er wirkte nicht grade professionell dabei. Wie gebannt starrte ich ein paar Augenblicke auf den Kerl mit Zylinder, dann jedoch fing ich an auf die Pistole zu schielen. Könnte ich es schaffen sie vor ihm zu erreichen? Und falls ja: was würde ich dann damit tun? Nervös verlagerte ich mein Gewicht vom einen Bein aufs andere und ballte meine zarten Hände so stark zu Fäusten, dass die Fingerknöchel hell durch die Haut schimmerten. "Weißt du überhaupt was du da tust?", fragte ich schließlich. Er wirkte auf mich nicht grade wie der typische, handwerkliche Typ.


nach oben springen

#16

RE: Start

in MaryB & Ponylife 08.01.2020 21:52
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

Top Hat - Corey

Plötzlich fing Charly an zu reden und sie fragte mich, ob ich wusste, was ich da tat. Ein breites Grinsen schlich sich auf meine Lippen. ,,Ich habe doch gesagt, dass ich Zauberer bin.’’, erinnerte ich sie. Terrorist war ich definitiv nicht und professioneller Bombenbauer oder Pyrotechniker schon einmal auch nicht. ,,Ja und genau das ist der Grund, warum der Scheiß nicht funktioniert!", schimpfte mich die Stimme und ich knurrte unzufrieden. ,,Jaja, der scheiß funktioniert nicht. Ich hab's kapiert! Ich geb mir doch Mühe!'', beschwerte ich mich dann mal und seufzte, puzzelte noch ein wenig weiter daran herum und ich hatte keine Ahnung was es war, das ich gemacht hatte, aber plötzlich flammten da so rote digitale Zahlen auf, von denen sich eine stetig veränderte. 0...9...8...7...6...5...4...3...2...1...0... und so weiter. Das war die letzte von den vier Zahlen. ,,Uhhhh...'', stöhnte ich begeistert. ,,Ha! Es funktioniert! Es funktioniert!'', freute ich mich sofort, sprang freudig auf und hüpfte glücklich. Das war nämlich der Countdown! Und wenn der 00:00 anzeigte, dann machte es BOOM! ,,Ich hab's geschafft!'', freute ich mich weiter überschwänglich und hampelte tanzend herum. ,,Zum Glück!'', ertönte die erleichterte Stimme meines Vaters. Sehr gut! Gut gemacht, Corey!'', lobte sie mich ausnahmsweise mal und ich verbeugte mich. ,,Danke, danke.'', bedankte ich mich stolz und richtete mich dann wieder auf und sah stolz auf die tickende Bombe. ,,Na dann kannst du ja jetzt los legen, Corey! Na los! Verbrenn sie! Verbrenn sie! Lass es sie büßen!'', hetzte die Stimme nun und ich war nun auch Feuer und Flamme dafür. ,,Oh ja! Ich lass sie brennen!'', grinste ich begeistert und böse, griff nach der Pistole und hob das Geschenk vorsichtig auf. Dann sah ich wieder zu Charly. ,,Na? Bereit meine hübsche Meerjungfrau? Jetzt heizen wir denen da draußen mal ordentlich ein.'', wandte ich mich wieder an sie, grinste verschmitzt und ging schon einmal zur Tür. ,,Leider gibt es keinen schönen roten samtigen Vorhang...'', seufzte ich bedauernd. Das war wirklich schade. Keine richtige Manege... aber gut. Ich musste das beste daraus machen. Dann würde es geil werden.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#17

RE: Start

in MaryB & Ponylife 08.01.2020 22:34
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Charly

Ich hob eine Augenbraue. Er war ja sogar stolz darauf keine Ahnung zu haben von dem was er da tat. Aber dann, tatsächlich, tat sich etwas: auf der Bombe lief nun plötzlich ein Countdown runter. Eigentlich sollte sich jetzt Panik in mir breit machen, oder? Aber ich fühlte nichts, absolut nichts, als wäre ich in Watte gepackt. Das sollte bestimmt nicht so sein. Corey ging zur Tür und wollte nach draußen gehen. Ehe ich wusste was ich da tat hatte ich auch schon eine Hand auf seinen Oberarm gelegt. "Warte.", murmelte ich, "Ich bin nervös." Ich sah ihn aus meinen großen Augen an. Was tat ich hier denn eigentlich? Jeder normale Mensch würde Panik bekommen, heulen, kreischen, was auch immer. Aber ganz sicher nicht dem Kerl mit der Bombe in der Hand sagen, dass man nervös war. Ich war wohl wirklich nicht ganz richtig, war vielleicht besser, dass ich demnächst in die Luft fliegen würde.


nach oben springen

#18

RE: Start

in MaryB & Ponylife 08.01.2020 22:48
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

Top Hat - Corey

Das Mädchen hielt mich plötzlich am Oberarm fest und natürlich blieb ich abrupt stehen, um über meine Schulter zu ihr zu blicken. Ja, warten... Sie war nervös. ,,Wie süß...'', flüsterte ich und drehte mich ganz zu ihr um, schloss die Tür wieder und stellte das Geschenk wieder auf dem Boden ab. Die Pistole behielt ich in der Hand, trat nah an sie heran und legte meine Arme locker über ihre beiden Schultern. ,,Das nennt man ,,Lampenfieber".'', erklärte ich ihr in einem liebevollen und sanften Ton, der unheimlich selten bei mir war. Auch meine Gesichtszüge waren jetzt ganz weich. ,,Die Angst... vor einem großen Auftritt auf der Bühne zu stehen oder mitten in der Manege zu sein. Alle Lichter sind auf einen gerichtet und alle Augen. Erst hat man Angst, aber dann... dann fühlt es sich einfach unheimlich gut an und man genießt jeden Augenblick. Die Aufmerksamkeit. Die Liebe des Publikums!'', schwärmte ich ihr mit ruhiger Stimme vor. ,,Du brauchst keine Angst zu haben. Du bist da draußen nicht alleine. Ich bin bei dir, ja? Ich bin ständig an deiner Seite. Egal wie das Publikum da draußen reagiert... die Show wird großartig!'', prophezeite ich ihr in einem einfühlsamen Ton. ,,Du wirst großartig sein.'', ergänzte ich noch. ,,Das wird ein wunderschönes Feuerwerk.'', versprach ich ihr. ,,Also hab keine Angst und vertrau mir.'', verlangte ich weiterhin liebevoll, löste einen Arm, den mit der Waffe und streichelte ihr kurz damit über die Wange. ,,Ich tu dir nicht weh.'', versprach ich ihr und nahm die Waffe wieder weg von ihrer wundervollen Haut. ,,Du kannst nichts dafür. Das ist nicht deine Schuld, sondern von denen da draußen. Sie hab es verdient, weißt du?'', erklärte ich ihr und meine Stimme wurde langsam wieder bedrohlicher. ,,Sie waren gemein zu mir und böse. Und so geht man nicht mit mir um.'', sagte ich wieder in einem härteren Ton, wodurch meine Gesichtszüge wieder härter und ernster wurden.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#19

RE: Start

in MaryB & Ponylife 08.01.2020 23:10
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Charly

Ich sah ihn weiterhin mit großen Augen an. "Ich mag keine Aufmerksamkeit.", murmelte ich mit weinerlicher Stimme. Ja, das war grade mein größtes Problem. Ich hasste Aufmerksamkeit wirklich sehr. Zu viele Menschen und ich konnte es garantiert nicht allen recht machen, schon gar nicht in so einer Situation. Sie würden mich für verrückt halten. Okay, ich war auch verrückt... Aber sie sollten mich nicht dafür halten. Langsam stieg doch Panik in mir auf, Panik vor negativer Aufmerksamkeit. Ich sah ihn an und spürte das kalte Metall an meiner Wange, meine Augen wurden wieder wässrig. "Erschieß mich bitte.", sagte ich schließlich. Ich hatte dieses Leben sowieso satt, ich passte nicht in diese Gesellschaft, ich war eine Außenseiterin. "Ich mag auch keine Menschen.", erzählte ich ihm. Ich wollte nicht nach da draußen, ich wollte wirklich nicht. Ich hatte Angst davor.


nach oben springen

#20

RE: Start

in MaryB & Ponylife 09.01.2020 00:28
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

Top Hat - Corey

Sie verstand es nicht. Sie verstand es nicht! Meine Gesichtsmuskeln zuckten, denn das gefiel mir gar nicht. Sie wollte keine Aufmerksamkeit und dass ich sie erschoss und sie keine Menschen mochte. ,,Halt die Klappe!'', brüllte ich sie an und hielt ihr nun den Lauf direkt an die Stirn. Entsichert war die Waffe ja schon. ich hielt sie schön fest und sah sie wütend an. ,,Jetzt hör mal gut zu! Wir ziehen das jetzt durch, klar?'', murrte ich sie an. ,,Hast du verstanden?!'', knurrte ich bedrohlich, ließ von ihr ab, nahm mir wieder das Geschenk und packte sie am Oberarm. Es war für mich kein Problem diesen zu umfassen, weil sie so dünn war. Doch ich hielt inne, als ich ihre wässrigen Augen sah. ,,Was?!'', krächzte ich entsetzte. ,,N-nicht weinen! Alles wird gut!'', sagte ich hastig und legte das Geschenk schnell wieder weg. Auch die Pistole packte ich vorerst wieder weg. ,,Brauchst du ein Taschentuch?'', fragte ich sie fürsorglich, lächelte wieder sanft und griff mir an den Ärmel, um die Ecke eines roten Tuchs herausschauen zu lassen. Ich zog weiter daran, holte das rote Tuch heraus und an diesem hing ein grünes. Ich zog weiter und es kam noch ein gelbes, dann ein blaues und wieder ein rotes. Immer so weiter. Scheinbar unendlich lang. ,,Oh je! Oh nein!'', spielte ich dabei meine Rolle als Zauberer, um sie aufzumuntern. Verzweifelt zog ich alle Tücher heraus, genau 79. Das letzte behielt ich in der Hand und gab ihr dann das Ende der Schlange an Tücher. ,,Hier...'', sagte ich leise und lächelte sanft. ,,Ich bin für dich da. Du brauchst keine Angst zu haben. Du musst diese Menschen auch nicht mögen. Ich mag sie auch nicht. Deswegen lasse ich sie verschwinden!'', erklärte ich ihr. ,,Hab bitte bitte keine Angst, ja?'', flehte ich sie an.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#21

RE: Start

in MaryB & Ponylife 09.01.2020 20:09
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Charly

Ich zuckte zusammen als er wütend wurde. Er wurde richtig wütend und hielt mit die Waffe an die Stirn, viel schlimmer war jedoch, dass er mich am Oberarm packte. Das erinnerte mich an meine Missbrauchsbeziehung. Flashbacks flackerten auf, mein Herz fing an mir bis zum Hals zu schlagen. Ich war kurz davor zu heulen, doch dann hielt er inne und war plötzlich wieder fürsorglich. Dieser Kerl hatte ja noch stärkere Stimmungsschwankungen als ich. Ich wurde wütend, weil er mich so angepackt hatte, weil er für Flashbacks gesorgt hatte, weil er mich nicht erschossen hatte. Ich war wegen so vielem wütend und das konzentrierte sich grade auf ihn, denn er stand grade vor mir. "Du bist also für mich da?" , fragte ich und sah ihn wieder mit großen Augen an, aber dieses Mal schauspielerte ich nur. "Tust du mir einen Gefallen? Dann gdht es mir wieder besser.", fuhr ich murmelnd fort und ließ meine Schultern kraftlos hängen.


nach oben springen

#22

RE: Start

in MaryB & Ponylife 09.01.2020 21:41
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

Top Hat - Corey

Ihr plötzlich wütender Ton irritierte mich, weil sie vorher eher sanft gewesen war, aber besser sie war wütend, als dass sie weinte! Das war um einiges besser! Meine Irritation lenkte mich auch davon ab, dass sie nichts zu meinem Zaubertrick gesagt hatte, was ich normal sehr enttäuschend und frustrierend gefunden hätte, was nicht gut für sie gewesen wäre, aber so war ich abgelenkt. Sie fragte mich, ob ich für sie da war und natürlich nickte ich daraufhin gleich mal total eifrig. ,,Ja! Ja! Das habe ich doch gerade eben gesagt.'', erinnerte ich sie noch einmal, ehe sie mich um einen Gefallen bat, nach dem es ihr dann wieder besser ging. ,,Corey, nein! Wir haben keine Zeit für so etwas!'', mischte sich kurz mal wieder die Stimme ein, woraufhin ich die Augen zusammenkniff und mit dem Kopf schüttelte. Ich schüttelte die Stimme ab, öffnete wieder meine Augen und sah ihn die Augen der hübschen Meerjungfrau. ,,Aber natürlich! Was möchtest du? Was willst du?'', fragte ich sie sofort sanft. ,,Was muss ich tun, damit du wieder so schön strahlst und lächelst? So wie vorhin?'', fragte ich gleich neugierig und eifrig. Gespannt sah ich sie an.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#23

RE: Start

in MaryB & Ponylife 10.01.2020 09:19
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Charly


Er reagierte sofort wieder fürsorglich und aufmerksam, wollte mir jeden Wunsch von den Lippen ablesen und erfüllen. Das war ja fast zu einfach. Hatte ich ihm etwa den Kopf verdreht? Und wenn ja wann und wie? Naja, das tat jetzt eigentlich nichts zur Sache. "Ich hätte gerne die Waffe, sonst bin ich doch genauso wie die Leute da draußen. Dann hast du auch die Hände frei für dein Geschenk.", sagte ich schließlich und meine Augen blitzen auf, ein leicht irres Schmunzeln schlich sich auf meine Lippen, "Ich werde damit genug Aufmerksamkeit erregen und eine gute Assistentin sein, versprochen." Ich wollte diese Waffe, ich wollte diese Macht.


nach oben springen

#24

RE: Start

in MaryB & Ponylife 10.01.2020 11:08
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

Top Hat - Corey

Überrascht sah ich die Meerjungfrau an, als sie nach der Waffe verlangte. Sie wolle sich nicht so wie alle anderen Leute da draußen fühlen und erwähnte, dass ich somit alle Hände frei hätte für das Geschenk. ,,Lügnerin!'', schrie die Stimme in meinem Kopf sofort protestierend. ,,Sie lügt! Gib ihr bloß nicht die Waffe! Corey, sei kein Dummerchen! TU-DAS-NICHT!'', betonte die Stimme, aber ich hörte ihr gar nicht richtig zu, denn ich war völlig fasziniert von ihrem Augen und ihrem Blick. Das war schon verdammt sexy und heißt. Ich blinzelte das Mädchen völlig hin und weg an und ihr Versprechen an mich nahm ich absolut ernst. Sie wollte eine gute Assistentin sein und viel Aufmerksamkeit auf uns ziehen. Begeistert grinste ich sie an und musste auflachen vor Freude, weil sie endlich mitmachte! ,,Das ist fantastisch!'', freute ich mich sofort und hüpfte vor Freude, wobei ich wieder ein wenig herum fuchtelte. So gut das eben gerade möglich war. Natürlich protestierte die Stimme mächtig dagegen und schrie mich an, aber ich ignorierte das weiterhin. ,,Du wirst eine wundervolle Assistentin sein.'', versicherte ich ihr und hielt ihr dann auch gleich schon die Waffe hin. ,,Unser Ziel ist zwar McDonald's, aber du kannst anfangen herum zu ballern, wenn wir raus gehen.'', freute ich mich und klatschte ganz aufgeregt einmal in die Hände. Eigentlich hatte ich mich darauf gefreut herum zu ballern und so, aber wenn sie das machen wollte... fand ich das auch ziemlich sexy. ,,Corey! Konzentrier dich!'', ermahnte mich die Stimme und ich warf einen Blick auf die Bombe, deren Zahlen gerade noch 03:00 anzeigte. Eine Sekunde später schon nur noch 02:59. ,,Ohh... wir sollten uns beeilen.'', stellte ich grinsend fest und sah wieder zu der hübschen Meerjungfrau. Ich öffnete die Tür, trat schwungvoll und elegant zur Seite, um sie an mir vorbei heraus zu winken. ,,Ladies first.'', sagte ich ganz charmant.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#25

RE: Start

in MaryB & Ponylife 10.01.2020 13:47
von MaryB • Junior Member | 146 Beiträge | 8250 Punkte

Charly

Ich griff nach der Waffe, sie war schwerer als erwartet. Meine Haut spürte das kalte Metall, welches eben noch gegen meine Stirn gedrückt worden war. Ich spürte förmlich wie bei mir im Kopf einige Sicherungen durchbrannten, aber ich tat nichts dagegen. Ich hätte auch nichts dagegen tun können, selbst wenn ich gewollt hätte. Sobald ich die Waffe in meiner Hand gehalten hatte hatte ich mich besser gefühlt. Ich besaß endlich etwas um mir Gehör und Respekt zu verschaffen. Nach einem kurzen Sichern und Entsichern der Pistole, um mich mit ihr vertraut zu machen atmete ich tief durch. Das war der letzte Tag meines bisherigen Lebens, der letzte Augenblick. Was auch immer ab jetzt geschehen würde: die bisherige Charly würde dabei draufgehen und zwar in einem Feuerwerk. "Keine Sorge, ich werde schon für einen freien Weg sorgen.", sagte ich als Corey die Zeit erwähnte. Kurz schloss ich meine Augen, als ich sie wieder öffnete brannte Entschlossenheit in meinem Blick. Mir der Pistole in einer Hand trat ich aus der Toilettentür heraus. Schon nach einem einzigen Schuss in die Decke hatte ich die Aufmerksamkeit aller Anwesenden. "Wir haben ein ganz besonderes Happy Meal Geschenk für euch!", rief ich. Dabei hörte sich meine Stimme für mich selbst sehr unwirklich an. Ich hatte noch nie zu so vielen Menschen geredet und schon gar nicht in so einer Lautstärke. In der Mall brach blanke Panik aus, doch ich war die Ruhe selbst.


nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 13 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 45 Gäste und 19 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 456 Themen und 57355 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen