#1

< Start >

in genie & Ponylife 30.03.2020 18:44
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Wir wissen ja um was es geht =)


nach oben springen

#2

RE: < Start >

in genie & Ponylife 30.03.2020 20:21
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

J

Gerade saß ich nah beim Fenster, dass ich geöffnet hatte, um eine Zigarette zu rauchen. In der Wohnung hier zu rauchen war ja verboten. So eine blöde Kacke. Aber immer noch besser, als ganz nach draußen zu müssen. Dabei war es eigentlich total unnötig. Als ob der Rauch jetzt ausschließlich nach draußen zog. Vielleicht würde er das, wenn ich ihn auch nach draußen auspusten würde, aber darauf gab ich nun wirklich einen Fick. Das beachtete ich nicht. Ich aschte noch einmal in den Aschenbecher ab und hatte eigentlich gar keinen Bock nachher noch arbeiten zu gehen. Dank meiner Freundin hatte ich einen Job in einem Restaurant bekommen. Kellner. Bei meinem Aussehen war schon einmal klar, dass es kein Schickimickirestaurant war. Dementsprechend war der ,,Lohn“ echt nicht berauschend und meine Motivation gering. Vor allem, weil ich auch noch mit Höflichkeitsfloskeln um mich werfen und eben scheiße nett sein musste. Das war nun wirklich nicht mein Ding. Doch wenn man erst einmal eine Zeit lang im Knast verbracht hatte, dann waren die beruflichen Möglichkeiten echt nicht so toll und das College hatte ich mir auch abschminken können. Beschissen. Genauso wie die Zeit im Knast. Zwar hatte ich mich da immer gut durchsetzen können, aber war schon hart gewesen. Es wäre mir sicher nicht so, pah, ,,leicht“ gefallen, wenn ich so etwas nicht schon von vorher gewohnt gewesen war. Das schlimmste war für mich die Langeweile gewesen und in einer Zelle zu hocken. Klar, es gab auch mal Ausgang auf einen Hof draußen und so, aber die paar Stunden? Und dann auch entweder rauchen, rum hocken, Sport treiben… Jeden Tag das gleiche. Ätzend. Und Zigarette gab es da auch nicht gerade viele beziehungsweise nur begrenzt. War ja fast wie ein halber scheiß Nikotinentzug gewesen! Ich fand das unmenschlich. War doch mein Problem, wenn ich mir die Lunge schwärzte und irgendwann an Lungenkrebs verreckte. Darüber konnten die sich doch freuen! Ein Insasse weniger. Ich rollte mit den Augen, vertrieb die Gedanken daran und drückte dann die Zigarette aus. Anschließend rutschte ich vom Fensterbrett runter, nahm den Aschenbecher und schüttete den Inhalt zum Fenster raus. Das schloss ich dann, stellte den Aschenbecher lieblos wieder irgendwo ab und trank noch einmal einen Schluck Cola aus einer Flasche, ehe es plötzlich klingelte. Ich runzelte die Stirn und rief dann erst einmal zu Rose:,,Ey, kommt ne Freundin von dir?’’ Dabei hatte ich nicht vor die Tür aufzumachen. War wahrscheinlich eher weniger für mich. Nicht nur wahrscheinlich. Garantiert. Immerhin hatte ich den Kontakt zu den meisten verloren, gekappt oder war von anderen gekappt worden. Whatever. War ja auch scheiß egal.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#3

RE: < Start >

in genie & Ponylife 30.03.2020 20:36
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose

Seufzend sah ich zu meinem Freund. Nach dem Knast hatte er sich wirklich gebessert und ging sogar regelmässig arbeiten. Darauf war ich wirklich stolz. Wieder sass er auf dem Fensterrahmen und rauchte. Wie gern ich es ihm gleich machen wollte. Doch dann klingelte es auch schon an unserer Wohungstür. J war nach dem Knast direkt zu mir gezogen und ich war froh darum. *Eigentlich wollte heute keine vorbeikommen", antwortete ich nur. Ab und zu kam meine beste Freundin Rebeccah uns besuchen. Klar musste ich wieder zur Tür gehen. Manchmal war er schon ein kleiner Matcho. Doch als ich die Tür öffnete, staunte ich nicht schlecht als die Polizei da war, die natürlich meinen Freund suchten. "Willst du mich verarschen? Schatz die Polizei sucht dich.." Was hatte er jetzt wieder angestellt? Beim ersten Mal sass er soweit ich wusste unschuldig aber was war denn jetzt los?


nach oben springen

#4

RE: < Start >

in genie & Ponylife 31.03.2020 14:01
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

J

Dann war es eben keine ihrer Freundinnen oder Freunde, sondern nur ein Paketboote oder wer auch immer! War mir auch scheiß egal. Ich zog mein Handy heraus und sah auf die Uhr, die mir sagte, dass jetzt schon so langsam mal los musste. Wobei ich mich auch noch umziehen müsste. Genervt steckte ich mein Handy wieder weg und währenddessen machte Rose die Tür auf. Nur war da kein Paketboote oder sonst wer harmloses. Nein. Da standen erst einmal die Bullen und dann auch noch scheinbar wegen mir. Das regte Rose natürlich auch gleich mal auf und sie fluchte ein bisschen. ,,Man, reg dich nicht auf! Ich hab nichts verbrochen.'', knurrte ich, während ich jetzt doch mal meinen geilen Arsch zur Tür bewegte und die beiden Beamten ansah, die mich genauso grimmig anguckten wie ich sie. ,,Wo waren Sie gestern Abend zwischen 11 und halb eins?'', fragte mich dann gleich einer der beiden und ich runzelte die Stirn, weil ich alleine schon an der Frage hörte, dass die mir irgendetwas vorwerfen wollten. ,,Wieso wollt ihr das wissen, hm? Das geht euch einen Scheiß an. Ich hab nichts gemacht, also verpisst euch.'', giftete ich die zwei an und hatte keinen Bock auf so einen Scheiß. Die zwei tauschten kurz einen Blick aus, ehe sie wieder zu mir sahen. Doch bevor die wieder was sagten, sah ich zu Rose. ,,Hast du nicht irgendetwas zu tun, Baby?'', fragte ich sie murrend, weil ich keinen Bock hatte, dass sie sich das jetzt mit anhörte. Mal im ernst, sie machte mir doch dann eh die Hölle heiß! Oder zumindest würde sie es versuchen, aber ich hatte gerade schon klargestellt, dass nichts angestellt hatte. Also wäre eine Moralpredigt von ihr sehr unnötig und völlig fehl am Platz. Wobei sie damit wahrscheinlich warten müsste, bis ich aus dem Restaurant wieder kam, falls sie da nicht schon schlief oder so. Jedenfalls sollte sie jetzt einfach gehen, ich ging mit den beiden Scheißbullen vor die Tür und regelte das hoffentlich so, dass sich die zwei gleich verpissten und nicht weiter stressten und mir irgendetwas anhängen wollten.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#5

RE: < Start >

in genie & Ponylife 31.03.2020 14:32
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose

Ich war wirklich verwirrt. Zu dieser Zeit arbeitete er doch oder etwa nicht? Als er mkch dann fragte, ob ich nicht etwas zu tun hätte, seufzte ich. Normalerweise hätte ich ihm eine Szene gemacht warum er mich wie ein Dienstmädchen rumscheuchte. Aber das währe vor den Bullen keine gute Idee. Also fuhr ich einkaufen. J würde nach dem Verhör sicherlich gleich zur Arbeit fahren. Aber erklären musste er mir das auf jeden Fall. Nach dem Einkauf fuhr ich wieder heim und räumte den Einkauf weg. Danach legte ich mich aufs Sofa. J konnte heute wirklich was erleben.


nach oben springen

#6

RE: < Start >

in genie & Ponylife 31.03.2020 17:18
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

J

Meine Freundin war einsichtig und gehorchte, weshalb sie schnell ein paar Sachen zusammenpackte und dann ging. Dem Korb nach zu urteilen einkaufen. ,,Vergiss die Kippen nicht!'', rief schier noch nach und wartete geduldig, bis sie weg war, ehe ich zu den beiden Bullen sah. ,,Also dann... Heute morgen wurde in einem Müllcontainer in einer Seitengasse von der Müllabfuhr eine Leiche gefunden. Bei dieser lag eine Tüte mit einer Waffe darin. Da die Person erschossen worden ist, gehen wir davon aus, dass das die Tatwaffe ist.'', erklärte mir dann einer der Typen und ich zog eine Augenbraue hoch. ,,Ja und? Was soll ich mit dem Scheiß zu tun haben?'', knurrte ich genervt und zuckte gleichgültig mit den Schultern. ,,Ist mir scheiß egal.'', zeigte ich deutlich. ,,Ach ja? Nun denn, die Waffe, die wir gefunden haben, ist auf Sie zugelassen.'', erklärte mir dann plötzlich der Bulle und da staunte ich erst einmal nicht schlecht. ,,Wie bitte?!'', fragte ich ungläubig knurrend und verschränkte abweisend die Arme vor der Brust. Dazu schüttelte ich heftig mit dem Kopf. ,,Ne, das kann nicht sein.'', wehrte ich ab. ,,Gut, dann hilft Ihnen vielleicht ein Bild auf die Sprünge.'', meinte einer und kramte ein Bild hervor, dass er erst einmal auffalten musste. Skeptisch warf ich einen Blick auf die Knarre und das war gar nicht gut. *Fuck!*, schoss es mir durch den Kopf, aber ich ließ mir von außen nichts anmerken. Nur wenn die schon rausgefunden hatten, dass das meine war, konnte ich das jetzt kaum leugnen. ,,Und? Erkennen Sie sie?'', hakte ein Bulle nun nach und grinste siegessicher. ,,Das hat gar nichts zu sagen! Ich hab die vor ein paar Jahren verloren!'', behauptete ich und das war eine Lüge. Ich hatte das blöde Ding nämlich einem Kumpel aus meiner alten Gang gegeben oder überlassen. Das traf es eher. ,,Sie gehört also Ihnen?'', hakte einer nach. ,,Ich hab sie verloren.'', knurrte ich nur wieder. ,,Keine Ahnung, wer die gefunden hat oder so. Ich hab die ewig nicht mehr angerührt! Spuren finden sie da von mir sicher nicht!'', behauptete ich dann sofort und blieb bei meiner Meinung, dass ich mit dem Scheiß nichts zu tun hatte. Die Männer nickten, hatten sich einige Notizen gemacht und fragten nun wieder, wo ich nun gestern Abend gewesen sei. ,,Arbeiten. In einem Restaurant.'', knurrte ich, weil das echt unter meiner Würde war und mich nervte. Die fragten auch gleich, wo das war und wie lange genau. Ich nannte ihnen den Namen und die Adresse und leider auch die Zeit. ,,Kurz nach 12 bin ich gegangen.'', knurrte ich widerwillig. Auch das wurde notiert. ,,War's das dann? Ich muss zur Arbeit.'', murrte ich und schließlich verpissten sich die beiden endlich. Also machte ich mich fertig, hetzte zur Arbeit und kam trotzdem zu spät, was wieder ein wenig Stress gab, weil die scheiß Bude voll war! Auch das noch! Das hatte mir gerade noch gefehlt. Also rackerte ich mir meine 8 Stunden den Arsch ab, ehe ich dann endlich Schluss hatte und irgendwann in der Nacht dann wieder nach Hause ging, wobei ich unterwegs wieder eine Kippe rauchte. Dann kam ich in der Wohnung an, trat mir die Schuhe von den Füßen und wollte einfach nur noch ins Bett zu meiner Rose.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#7

RE: < Start >

in genie & Ponylife 31.03.2020 17:39
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose

Während J weg war, legte ich mich gemütlich in die Badewanne. Das half mir etwas runter zu kommen um J nicht hochkant aus der Wohnung zu werfen. Er hatte sich doch so gut entwickelt und ging sogar arbeiten. Und jetzt das.Die Polizei war wirklich noch der Oberhammer. Nach dem Bad zog ich mir erst mal meine Schlafklamotten an und legte mich dann auf die Couch. Erst später wollte ich schlafen gehn. Doch es klappte nicht. Zu viele Gedanken schossen mir durch den Kopf. Und so sass ich im Fensterrahmen und rauchte als J vonnder Arbeit wieder kam. Er konnte sich sicher denken, dass ich das klären wollte und sicher nicht kuscheln wollte. " Kannst du mir erklären warum die Polizei dich gesucht hat?",fragte ich dann ruhig als er dann in der Wohnung war. Ich wollte einfach wissen was passiert war.


nach oben springen

#8

RE: < Start >

in genie & Ponylife 31.03.2020 17:51
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

J

Sehr schnell stellte ich fest, dass Rose noch nicht im Bett war und auch noch nicht schlief. Ich hing gerade noch meine Jacke weg, als sie schon um die Ecke kam und mich mit der Situation von vorher wieder konfrontierte. Ich legte meinen Kopf in den Nacken und stöhnte. ,,Keine Ahnung! Weiß ich doch auch nicht.'', meinte ich dann erst einmal, lief zu ihr und blieb vor ihr stehen. Ich legte meine Hände an ihre Taille und zog sie ruckartig zu mir. ,,Lass uns morgen darüber sprechen, Babe.'', raunte ich ihr zu, beugte mich zu ihr runter und legte meine Lippen an ihren Hals. Ich hatte jetzt wirklich keinen Bock darauf, mit ihr darüber zu reden. ,,Mach dir keine Sorgen. Es ist alles gut.'', versicherte ich ihr noch nebenbei, was auch wirklich so stimmte. ,,Ich hab nichts gemacht. Versprochen.'', war ja auch keine Lüge. Ich hatte echt nichts gemacht. Was konnte ich auch schon dafür, wenn jemand so einen Penner mit meiner ehemaligen Waffe erschoss, die aus was auch immer für Gründen, immer noch auf mich angemeldet war. Hatte ich wohl verpennt zu ändern, aber gut. Der Bullshit ließ sich jetzt nicht ändern. Darum kümmerte ich mich am besten die Tage irgendwann oder so. Nein, am besten morgen. Sonst kamen die Bullen noch auf dumme Gedanken und hielten mich echt noch für den Täter. Also räumte ich das besser wirklich ganz schnell aus dem Weg, dann war auch endlich wieder alles gut. Mehr oder weniger. Hauptsache die Bullen ließen mich in Ruhe und Rose wurde da rausgehalten.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#9

RE: < Start >

in genie & Ponylife 31.03.2020 18:06
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose

Er wich mir einfach aus. Stattdessen küsste er meinen Hals und zog mich zu sich. "Du denkst doch jetzt nicht ernsthaft daran, dass ich Lust darauf hätte oder?",konterte ich und löste mich von ihm. Irgendwie hatte ich das Gefühl das das noch lange nicht alles war. Irgendwas verschwieg mir mein Freund doch und ich hasste Lügen. Dann seufzte ich und lief in die Küche."Wieso bist du heute nur so ein arsch."J wusste, dass ich kein Blatt vor den Mund nahm und ich ihm gern auch Kontra gab. Mich von einem Mann unterkriegen lassen? Nein."Vermutlich werde ich jetzt auch noch befragt."


nach oben springen

#10

RE: < Start >

in genie & Ponylife 31.03.2020 20:00
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

J

Es gefiel mir ja mal so gar nicht, dass mich Rose jetzt einfach so abwies und meinte, dass sie darauf jetzt keine Lust hatte. Ich fand das jetzt einfach nur nervig und unnötig, weshalb ich mit den Augen rollte. Doch so leicht gab ich mich wirklich nicht geschlagen, außerdem konnte sie mir am Ende doch eh nicht widerstehen. So folgte ich ihr in die Küche, drehte sie gleich mal wieder zu mir herum und legte meine Hände wieder an ihre Taille. ,,Ich bin nur heute ein Arsch?'', fragte ich sie, zog eine Augenbraue hoch und zog einen Mundwinkel nach oben, um sie forsch anzugrinsen. Es wäre mir neu, wenn ich sonst kein Arsch war. Immerhin war das meine bekannteste Charaktereigenschaft. Jedenfalls machte sie sich offenbar Gedanken darüber, dass man sie jetzt auch befragen würde. ,,Hey, nein, Baby. Das lasse ich auf gar keinen Fall zu.'', versicherte ich ihr sofort und sah ihr in die Augen, wofür ich meine Hand zu ihrem Kinn führte und dieses anhob, sodass sie mich ansehen musste. Auch, um zu verhindern, dass sie wegsah. ,,Du brauchst dir keine Sorgen zu machen. Außerdem weißt du doch eh von nichts. Und es war auch nichts.'', stellte ich dann noch einmal klar und hoffte, dass das jetzt ausreichte. Zur Sicherheit und damit das Thema dann jetzt auch gleich bitte endlich wieder vom Tisch war, legte ich noch einmal was nach:,,Ich schwör's dir bei meiner Liebe zu dir.'' Und das hieß ja wohl mal was, wenn jemand wie ich das sagte, wobei ich ihr sehr, sehr selten sagte, dass ich sie liebte. Das war einfach nicht so mein Ding.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#11

RE: < Start >

in genie & Ponylife 31.03.2020 20:26
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose

Seufzend sah ich in seine Augen. Um ehrlich zu sein, war J immer ein Arsch und das wusste er auch. Und dennoch hatte ich mich in ihn verliebt. Bad Boys hatten schon einen gewissen Reiz. Ausserdem liess ich mich auch nicht ganz unterwerfen. Das konnte er gleich vergessen. Wieder grinste er ich forsch an "Sie werden mich befragen j. Das steht ausser Frage. Die wissen doch schon, dass wir zusammen leben," Vermutlich würde die Polizei mich so richtig über ihn ausquetschen. Sanft küsste ich ihn dann. Lange konnte ich ihm eh nicht böse sein. Es war schon selten, dass er mir die drei magischen Worte sagte. Aber ich wusste wirklich immer, dass er mich liebte. Sonst währe er doch schon längst abgehauen. "Ich kann dir doch eh nie lange böse sein."



zuletzt bearbeitet 31.03.2020 20:26 | nach oben springen

#12

RE: < Start >

in genie & Ponylife 01.04.2020 13:34
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

J

Obwohl ich Rose gesagt hatte, dass sie sich keine Sorgen machen musste, machte sich das trotzdem. Dabei konnte ich es absolut nicht ausstehen, wenn man nicht das machte, was ich sagte. Ich hasste das. ,,Was sollen die dich bitte fragen? Wann ich gestern Abend nach Hause gekommen bin? Du hast da geschlafen. Das hab ich denen schon gesagt. Wenn sie trotzdem kommen und nachfragen, ist das echt armselig.'', murrte ich noch, ehe sie mir dann einen Kuss gab. *Na endlich!*, dachte ich mir und war wenigstens darüber zufrieden. So erwiderte ich den Kuss und offenbar hatten meine Worte echt in ihr Herz getroffen. Sehr gut. Als sie sich dann wieder von mir löste, verkündete sie mir auch schon, dass sie mir nicht lange böse sein konnte. Das war wirklich nichts neues für mich und mehr als nur vorteilhaft. Ich hasste es, wenn ich angezickt wurde und dementsprechend verheilt ich mich auch nicht nachgiebig oder einsichtig oder rücksichtsvoll. Für so ein Verhalten hatte ich nichts übrig, wobei ich bei Rose schon versuchte, dass sie schnell wieder normal wurde. Das machte das Zusammenleben in einer Wohnung leichter. ,,Ich weiß.'', raunte ich ihr nun noch zu und sah ihr in die Augen. So gefiel sie mir schon wieder viel besser. Rose war zwar immer eher der Meinung, dass sie sich mir nicht unterwarf, aber ich sah das anders. Das tat sie sehr wohl immer wieder. War auch gut so, denn sonst könnten wir sicher nicht zusammenleben oder überhaupt eine feste Beziehung führen. Auf eine Frau, die MIR sagte, was ich zu tun und zu lassen hatte, hatte ich echt keinen Bock. Mit so etwas kam ich einfach nicht klar und ich war am liebsten mein eigener Chef. Ich ließ mir wirklich von niemandem etwas sagen. Am Anfang meiner Beziehung mit Rose war das zwar schon ein bisschen so gelaufen, aber irgendwie hatte ich ja nach dem Knast wieder auf die Beine kommen müssen und da sie mir sowieso die ganze Zeit beigestanden hatte, war ich ihr für die Hilfe und den minimalen Arschtritt dankbar.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#13

RE: < Start >

in genie & Ponylife 01.04.2020 13:50
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose

Seufzend sah ich ihn an. J schien nicht zu verstehen, dass ich nun sicher auch befragt werden würde. Dabei hatte ich aber an besagtem Abend wirklich geschlafen und war nur kurz aufgewacht, als J nach Hause kam..Jedoch wusste ich nicht mehr wann das war. Wir hatten ja keine Uhr im Schlafzimmer und auf mein Handy hatte ich nicht geschaut."Ich will nur nicht, dass sie dich für etwas einbuchten was du nicht gewesen bist." J war ein Arsch. Aber ein Mörder? Welches Motiv sollte er denn gehabt haben? Ich wollte einfach nicht mehr daran denken und so umarmte ich ihn sanft und küsste seine Stirn."Lassen wir das Thema für heute. Ich möchte mich nicht mit dir streiten." Dieses Mal war ich diejenige, die seinen Hals sanft küsste während ich seinen Rücken streichelte."Bist du müde?",fragte ich ihn gleich und sah in seine Augen
Mir war es egal, dass J ein Arsch war. Ich hatte mich verliebt und war glücklich mit ihm. J schien es gleich zu gehen denn wir waren bald ein Jahr zusammen.


nach oben springen

#14

RE: < Start >

in genie & Ponylife 01.04.2020 21:08
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

J

Anscheinend war das Thema doch noch nicht so ganz beendet und ich legte meinen Kopf kurz in den Nacken. *Oh man...*, dachte ich mir genervt und hielt es fast schon für hoffnungslos, dass Rose heute noch aufhörte, darüber zu sprechen. ,,Baby, dazu brauchen die viele stichfeste Beweise und bei einer Tat, die ich nicht begangen habe, werden die auch nichts finden.'', erklärte ich ihr dann, obwohl sie das wahrscheinlich auch selbst wusste. Wobei meine Chancen wahrscheinlich echt scheiße standen, weil ich schon einmal wegen schwerer Körperverletzung gesessen hatte und die Person auch noch fast drauf gegangen wäre. Da könnte man schon leicht sagen, dass ich halt jetzt die Grenze überschritten hatte, was aber nicht so war. Klar gab es dann noch die Waffe, aber die würden da keinen Partikel von mir dran finden! Die hatte ich seit Jahren nicht mehr gesehen. Okay, gesehen schon, aber nicht in den Händen gehalten oder ähnliches. Jedenfalls sagte Rose dann endlich, was ich mir schon die ganze Zeit auch dachte. ,,Na sehr schön!'', freute ich mich. ,,Ich will auch nicht mit dir Streiten, meine Rose. Das ist das letzte, was ich mit dir so machen will.'', raunte ich dann und zwinkerte ihr zu. Sie gab mir einen Kuss auf den Hals, streichelte mir über den Rücken und fragte dann, ob ich müde sei. Dabei fühlte ich mich ein wenig ertappt, weil ich gerade echt ein Gähnen unterdrücken wollte. Schaffte ich auch, aber so ganz, ohne das Gesicht zu verziehen, ging es leider nicht. ,,Hm, vielleicht ein bisschen.'', gab ich dann trotzdem zu. Nach dem ganzen Herumrennen im Restaurant war ich immer völlig fertig. Das war aber auch scheiße stressig und anstrengend und nervenaufreibend wegen der Gäste.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#15

RE: < Start >

in genie & Ponylife 01.04.2020 21:24
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose

Lächelnd sah ich in J Augen. "Ich liebe dich", hauchte ich ihm dann zu. Mir viel es nicht so schwer wie meinem Freund die drei magischen Worte zu sprechen. Aber das nahm ich mir nicht übel denn wenn er es zu mir sagte, meinte er es immer ernst."Und was willst du denn mit mir machen?", fragte ich meine bessere Hälfte und lächelte scheinheilig. Seine Worte klangen doch etwas zweideutig. Als j dann aber ein Gähnen unterdrückte, lachte ich ein wenig. "Du armer Kerl. Zu müde um zu kuscheln was?", neckte ich ihn und nahm dann seine Hand "Schade.. aber wenn du zu müde bist, werde ich jetzt schlafen gehen."Natürlich war das nicht ernst gemeint und das wusste J auch. Dennoch lief ich in unser Schlafzimmer und kuschelte mich unter die Decke während ich selbst so tat, als würde ich schlafen.


nach oben springen

#16

RE: < Start >

in genie & Ponylife 01.04.2020 22:14
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

J

Wie so oft auch schon, lächelte ich wieder einmal nur, als sie mir sagte, dass sie mich liebte. Ich war niemand, der das ständig sagte, denn für mich war klar: Würde sie mir nichts bedeuten, dann wäre ich schon längst nicht mehr hier. Das war einfach Fakt und das konnten ihr einige andere Frauen so bestätigen. Das hatte ich Rose natürlich auch schon erklärt und so wusste sie, dass ich die Worte selten erwiderte. Wobei ich das aus meiner Sicht wirklich ständig tat und schon allein damit, dass ich hier mit ihr lebte. Als sie dann so scheinheilig fragte, was ich mit ihr machen wollten, fielen mir natürlich sämtliche Dinge ein. Erneut zog ich einen Mundwinkel hoch und grinste schief. Zumindest bis Rose lachte und mir vorwarf, dass ich zu müde sei, um noch zu kuscheln. ,,Was? Jetzt übertreib mal nicht.'', murrte ich, ehe sie herum witzelte und jetzt schlafen gehen wollte. Ich zog eine Augenbraue hoch und sah ihr nach wie sie ins Schlafzimmer ging. Ich schüttelte grinsend mit dem Kopf über sie und machte mich dann auch auf den Weg ins Schlafzimmer. Meine Süße hatte es sich auch schon bequem gemacht. Sexy ging auch anders, aber gut. Sie wollte ja jetzt lieber kuscheln. Ich schlüpfte dann erst einmal aus meiner Kleidung, ehe ich mich zu ihr unter die Bettdecke gesellte, sie in meine Arme schloss und zu mir zog. ,,Hey, schlaf nicht ohne mich ein.'', hauchte ich ihr zu.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#17

RE: < Start >

in genie & Ponylife 01.04.2020 22:29
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose

Ich lachte als J meinte, ich solle mal nicht so übertreiben. " Na dann sag doch einfach, dass du mehr als kuscheln willst. Ich kenne dich J", antwortete ich dann und setzte mich auf als er aus seiner Kleidung schlüpfte." Sexy",meinte ich dann und biss mir auf die Lippe. Defintiv ein sehr schöner Anblick. "Wer hat denn von schlafen geredet?", provozierte ich ihn und küsste ihn auch gleich wieder. Dachte er wirklich, dass ich nur kuscheln wollte wenn er sich schon vor mir auszog? Aber so schnell würde ich das nicht zugeben und ich war gespannt, an was mein lieber Freund dachte. Er war nicht der einzige mir solchen Gedanken.


nach oben springen

#18

RE: < Start >

in genie & Ponylife 02.04.2020 17:29
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

J

Rose lachte auf und meinte, dass ich ihr doch direkt sagen sollte, wenn ich mehr als nur kuscheln wollte. ,,Du kennst mich. Das hätte ich gesagt.'', erinnerte ich sie, denn ich war selten mal so drauf, dass ich etwas nicht sagte. Immerhin war ich ein sehr direkter Mensch. ,,Ich weiß.'', kommentierte ich dann auch ihre Bemerkung, dass ich sexy war. Viele Frauen wurden schwach, wenn man fast überall tätowiert war und dann noch trainiert war. So auch meine Rose, die nun wohl auch andere Pläne hatte, als zu schlafen. ,,Na du die ganze Zeit.'', erinnerte ich sie, streichelte mit meiner Hand an ihrer Taille entlang und tiefer, bis zu ihrem Hintern. Dort packte ich auch ein wenig zu. Währenddessen küsste sie mich und ich erwiderte den Kuss natürlich, wobei ich gleich mal etwas forscher war.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#19

RE: < Start >

in genie & Ponylife 02.04.2020 17:45
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose

"Mhm das klingt so gar nicht arrogant."Normalerweise sagte J immer, wenn er mehr wollte. Doch wie sollte ich ihm widerstehen? Sein Oberkörper sah dafür einfach zu gut aus. "Ich hab nie an schlafen gedacht. Spätestens seitdem du dein Shirt ausgezogen hast nicht mehr." Natürlich genoss ich die Streicheleinheiten und merkte auch, dass er etwas forscher wurde. Sofort streichelte ich seinen Rücken. Wieso verdrehte mir dieser Mann nur so den Kopf?


nach oben springen

#20

RE: < Start >

in genie & Ponylife 02.04.2020 18:11
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

J

Ich lachte kurz auf, als sie fand, dass ich so gar nicht arrogant war. Dabei wusste ich, dass sie das ironisch meinte. Immerhin war ich arrogant, aber immerhin konnte ich mir das leisten. Ich wusste ja wohl wie ich aussah. Ich sah oft genug in den Spiegel und bekam mehr als genug Bestätigung von Frauen. Zwar am meisten mittlerweile von Rose, aber hin und wieder war auch mal ein Flirt mit Kundinnen im Restaurant drin. Hatte aber nichts zu bedeuten. Auch, wenn ich es manchmal schon schade fand, aber bisher hatte ich mich immer treu verhalten. Darauf konnte ich auch irgendwie stolz sein, oder? Rose war aber gefälligst auch stolz deswegen. Sie verkündete mir dann erst einmal, dass mein nackter Oberkörper sie wohl wieder einmal ein bisschen angeturnt hatte, sodass sie jetzt nicht mehr schlafen wollte. Dann hatte ich ja alles richtig gemacht! Nur wusste sie, dass ich bevorzugt ohne jegliche Kleidung schlief und am liebsten noch mit einer Partnerin, bei der das genauso war. Rose streichelte mir derweil über den Rücken und meine Hand wanderte dann als nächstes lieber wieder nach oben und unter ihr Oberteil. So streichelte ich auch wieder zu ihrer Vorderseite und zu ihren Brüsten, um sie zu massieren.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#21

RE: < Start >

in genie & Ponylife 02.04.2020 18:40
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose

Lächelnd sah ich ihn an. Es gefiel mir schon sehr ihn so zu sehen. Aber das war ja auch kein Geheimnis. Er war ein sehr attraktiver Mann und J wusste das auch. Immer wieder wurde er bei der Arbeit angeflirtet. Ich hatte das auch schon mitbekommen und gegen flirten hatte ich nichts. Solange er keine anfassen würde, kam ich damit klar. Während seine Hände langsam nach oben wanderten, wanderte meine langsam zu seinem besten Freund, den ich natürlich streichelte während ich dann seinen Hals küsste.


nach oben springen

#22

RE: < Start >

in genie & Ponylife 03.04.2020 15:19
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

J

Es dauerte dann nicht mehr lange bis Roses Hand tiefer in meinen Schritt wanderte und sie mich dort ein wenig streichelte. Dazu küsste sie meinen Hals und ich schloss genüsslich meine Augen. Ich mochte ihre Berührungen sehr und alleine das bescherte mir schon immer ein sehr sehr gutes Gefühl. Ich grinste leicht, während mir schon etwas heißer im Schritt wurde. Deswegen machte ich mich dann lieber daran, Rose erst einmal anzuziehen, denn die hübsche Frau trug definitiv noch viel zu viel. Als erstes kommutierte ich mich um ihr Oberteil, das ich nach oben zerrte. Ich war ein sehr ungeduldiger Mensch, was das Ausziehen von Kleidungsstücken anging. Nicht selten ging da mal was kaputt.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#23

RE: < Start >

in genie & Ponylife 03.04.2020 15:49
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose

Ich genoss es wirklich sehr und merkte natürlich, dass es meinem J auch gefiel. Also machte ich weiter. Ziemlich ruckartig zog er mir dann mein Shirt aus. Wieder eines von vielen Oberteilen, die meine bessere Hälfte zerstört hatte. Was das anging war er fürchterlich ungeduldig. Dennoch brachte mich diese Aktion zum Lächeln. Manchmal war er einfach etwas zu stürmisch. "J das war mein Lieblingsshirt",neckte ich ihn während ich mich etwas an ihn kuschelte und weitermachte.


nach oben springen

#24

RE: < Start >

in genie & Ponylife 03.04.2020 16:49
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

J

Auch dieses Mal zerriss ich dann einfach ihr Oberteil weil es mich nervte und mir zu lange dauerte. Man könnte zwar meinen, dass Rose sich auch selbst das Oberteil ausziehen könnte, noch bevor ich es zerreißen musste, aber ich gab ihr eigentlich nie die Zeit dazu. So amüsierte sich meine Freundin aber wenigstens ein weiteres Mal darüber und sie neckte mich. Sie beschwerte sich nämlich, dass das ihr Lieblingsshirt gewesen sei. ,,Mh hm... hatte offenbar aber eine scheiß Qualität, wenn ich es so leicht zerreißen kann.'', raunte ich ihr zu und genoss weiter ihre Berührungen an meinem Glied, was jetzt schon sehr Wirkung zeigte. Ich entledigte sie auch gleich noch ihres BHs und widmete mich noch ihrer Hose, um die auch schon einmal weg zu bekommen. Das war auch schnell geschehen und da war der Slip auch schon verschwunden. Sehr schön. So ließ ich meine Hand in ihren Intimbereich wandern, um sie auch ein wenig zu verwöhnen. Wenn ich normal ein Arschloch war, dann war ich im Bett zumindest ein gemäßigtes Arschloch. Ich wollte schon, dass meine Partnerin auch Spaß hatte und es genoss.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#25

RE: < Start >

in genie & Ponylife 03.04.2020 17:02
von eisblume • Senior Member | 4.676 Beiträge | 248050 Punkte

Rose

seine Worte ließen mich erneut lächeln. "Du schuldest mir auf jeden Fall ein neues",hauchte ich dann in sein Ohr. Ich genoss es wirklich sehr wie er mich nun streichelte. Zweifellos wusste J einfach was ich mochte und war im Bett nicht ganz so ein großes Arschloch. Irgendwann küsste ich ihn leidenschaftlicher und sah dann in seine Augen. Langsam wollte ich wirklich mehr als diese Streicheleinheiten.


nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste und 15 Mitglieder, gestern 40 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 456 Themen und 57363 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen