#1

< Start >

in Nachteule & Ponylife 09.04.2020 17:56
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

Let's start the drama show c:


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#2

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 14:49
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

jason

Heute war wieder einmal ein echt beschissener Tag. Wobei… eigentlich war jeder Tag beschissen. Da schlief man einmal ein und dann noch vermeidlich ruhig, nur um dann nicht einmal zwei Stunden später von meiner wütenden Mutter aus dem Schlaf gerissen zu werden, weil ich mal wieder am verschlafen war. Was konnte ich dafür, wenn ich erst so spät einschlief? Eigentlich sollte sie sich für mich freuen, wenn ich mal ein paar Stunden erholsamen Schlaf bekam, aber nein. Eher schrie sie mich an. Tja, dann hatte ich noch René noch mit zur Schule schleppen müssen und natürlich war ich zu spät im Klassenzimmer erschienen, nachdem ich wieder einmal durch die Gänge geirrt war, weil ich es nicht gefunden hatte. So eine blöde Scheiße. Fand die Mathelehrerin nicht so geil und hatte mich am Freitagnachmittag zum Nachsitzen verdonnert. So eine blöde Fotze.
Dann hatte ich auch immer wieder große Mühe während des Unterrichts die Augen aufzubehalten. Dabei war das alles so langweilig und interessierte mich nicht die Bohne. Vor allem Englisch war immer absolut langweilig und ätzend, wenn man zweisprachig aufgewachsen war. Ich könnte jedes Mal kotzen, wenn die anderen so dumme Fehler machten, aber ich beschränkte mich darauf genervt mit den Augen zu rollen. Manchmal kam es sogar soweit, dass ich selbst den Lehrer verbesserte! Aber immerhin war jetzt die letzte Stunde vorbei, auch wenn die isch immer so enorm zog, aber ich freute mich darauf, jetzt aus diesem Scheißladen raus zu können! Das einzig gute daran war, dass hier auch meine Freunde waren. Die machten den Vormittag oder Nachmittag sehr viel erträglich. Seufzend packte ich meine Sachen in meinen alten Rucksack ein, bei dem es noch ein Wunder war, dass die Nähte ihn noch zusammenhielten. Dann stand ich auf und verließ das Klassenzimmer. Mittlerweile war ich munterer und nicht mehr ganz so müde. So machte ich mich dann auf den Weg nach draußen. Meistens traf ich dort noch Cab, was ich heute auch hoffte. Er war mein bester Freund und wir verstanden uns echt gut. Dementsprechend schaffte er es immer irgendwie, bei mir für gute Laune zu sorgen.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#3

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 15:04
von Nachteule • Junior Member | 50 Beiträge | 5350 Punkte

Cab
Mein Morgen fing eigentlich meistens entspannt an. Ich hatte meistens nie jemanden, der mich weckte weil ich der erste war der wach war..zumindest war das immer so gewesen. In der letzten Zeit aber hatte ich das Gefühl,ich müsste viel mehr schlafen und so kam es, dass mein Vater mich diesen Morgen weckte - natürlich viel zu spät so dass ich es nicht mehr schaffte unter die Dusche zu hüpfen, eine Katzenwäsche musste also reichen. Meine Locken bekam ich auch nur..bedingt in den Griff. Die standen noch immer links und rechts ab. Dann brachte er mich zur Schule. Abholen um 13 Uhr. Meistens fuhr ich Bus, doch heute passte es einfach dass er mich fuhr und abholte.
Englisch,Biologie,Mathe - zum Glück nur ein kurzer Tag heute weil mehr hätte ich auch nicht ausgehalten, ich war ziemlich müde musste ich zugeben. Ich hatte mich auf eine der Bänke gesetzt, kurz vor dem Ende des Schulgeländes. So konnte ich alles beobachten und gleichzeitig noch eine Zigarette rauchen.
Ich hatte mir gerade eine angesteckt und das erste mal dran gezogen, da konnte ich aus der Ferne jemanden ankommen sehen. Meinen besten Freund, Jason. Den hatte ich den ganzen Tag noch nicht gesehen. Manchmal sahen wir uns jede Pause, manchmal gar nicht aber dafür nach der Schule umso öfter. Auch wenn unsere Familien schon..sehr verschieden waren und seine Mutter meine Familie nicht so ganz akzeptierte..man musste immer das beste draus machen. "Hey du willst doch nicht an mir vorbei gehen!" sagte ich dann grinsend, als er näher kam


nach oben springen

#4

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 15:12
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

jason

Nachdem ich das Schulgebäude verlassen hatte und nach draußen getreten war, zog ich mir meine Kapuze auf den Kopf und schob meine Hände in die Taschen meiner schwarzen Sweatshirtjacke. Ich blieb kurz stehen, um mich umzusehen. Cab, Cab, Cab. Hm... Erst sah ich ihn nicht und so lief ich wieder weiter, aber dann erblickte ich ihn doch noch. Er saß auf einer Bank, die sich zuvor in meinem toten Winkel befunden hatte und so schlug ich nun seine Richtung ein. Ich rollte mit den Augen über seine Frage und grinste ihn an. ,,Scheiße. Du hast mich auf frischer Tat ertappt.'', antwortete ich ihm und ging somit auf seinen kleinen Spaß ein. Ich nahm meinen Rucksack von der Schulter, warf ihn auf den Boden und setzte mich neben ihn. Er rauchte gerade eine Zigarette und ich musste schmunzeln. Alleine schon von dem Geruch würde meine Mutter riechen, dass ich in Cabs Nähe gewesen war. Es war mir aber egal, was sie von ihm hielt. ,,Und? Alles gut?'', fragte ich ihn dann.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#5

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 15:24
von Nachteule • Junior Member | 50 Beiträge | 5350 Punkte

Cab
Ich beobachtete, wie er her kam und machte dann auf der Bank ein bisschen Platz, so dass er nicht direkt auf dem Rand sitzen musste. Dann lachte ich ein bisschen. "Aha,aha. Ich weiß, ich bin wie Sherlock Holmes" grinste ich dann und zog nochmal an der Zigarette, dessen Rauch ich durch die Nase wieder ausstieß. Als er mich fragte, ob alles gut war, nickte ich ein bisschen "Ja..geht schon" sagte ich dann mit einem nicken und rieb mir ein wenig meine Augen "ich bin einfach nur Müde, mehr nicht" und das hielt schon echt lange an, aber was sollte ich denn dazu sagen? "Hauptsache ich werd nicht krank, darauf hab ich absolut keine Lust" gab ich mit einem Kopfschütteln zu
"Sag mal.." begann ich und blickte nun zu ihm "Hast du Zeit, mit zu mir zu kommen? Und Lust? Ich meine deine Mutter wird warscheinlich dann wieder halb ausrasten aber..naja" ich zucke ein bisschdn die Schultern


nach oben springen

#6

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 15:33
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

jason

Als er sich mit Sherlock Holmes verglich schüttelte ich mit dem Kopf. ,,Komm schon, so clever bist du auch wieder nicht.'', neckte ich ihn und hörte mir dann seine Antwort an. Er meinte, dass es schon ginge und müde war. Das war er in letzter Zeit oft oder durchgehend. Das kannte ich von mir selbst und manchmal fragte ich mich, ob er auch Schlafprobleme hatte, aber ich traute mich einfach nicht das zu fragen. ,,Kenne ich.'', meinte ich also immer nur dazu. Er hoffte, nicht krank zu werden und ich nickte. ,,Falls doch, steck mich bloß nicht an.'', ermahnte ich ihn. Ich hatte keinen Bock auf Arztbesuche. Ich hasste Ärzte und bekam regelrecht Panikattacken. Allein schon bei dem Gedanken daran musste ich schwer schlucken und mir lief ein eiskalter Schauer über den Rücken. Doch dieses miese Gefühl verzog sich gleich wieder, als Cab mich fragte, ob ich mit zu ihm kommen wollte. Zeit hatte ich immer und Lust darauf sowieso. ,,Hey, du weißt, dass ich froh bin um jede Minute, die ich nicht Zuhause bei dem alten Drachen verbringen muss.'', antwortete ich ihm frech und somit hieß das natürlich ,,Ja". Da nahm ich den Ärger in Kauf. Ich hatte doch sowieso schon jeden Tag Stress mit ihr. Es war echt egal, was ich machte. Es gab einfach keinen Tag, an dem es mal ruhig war oder sie nichts an mir herum zu meckern hatte.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#7

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 15:42
von Nachteule • Junior Member | 50 Beiträge | 5350 Punkte

Cab
Ich schaute ihn dann gespielt schmollend an und verschränkte meine Arme "Okay, das tat weh." dass ich mir aber ein schmunzeln nicht verkneifen konnte, war klar.
"Ach komm schon. Ein Drache ist sie dann doch nicht" grinste ich ein bisschen und nickte dann auch, für mich war das aber auch schon die Antwort auf meine Frage, ob er mitkommen wollte oder nicht. "Wunderbar..wir finden bestimmt was nettes, was wir machen können." sagte ich und blickte dann auf meine Uhr an meinem Handgelenk, bevor ich mir kurz durch meine Haare fuhr um sie nochmal etwas zu richten.
"Ich werde heute abgeholt, von daher müssen wir auch kein Bus fahren oder laufen" gut, laufen wäre auch ein bisschen länger da fuhr ich lieber in einem vollen Bus. Aber zwei Elternteile zu haben, die beide ein Auto hatten war schon ganz nett, so hatte man immer einen Fahrservice..okay, nicht immer aber immer öfter.


nach oben springen

#8

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 15:57
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

jason

Mir war klar, dass er jetzt nicht wirklich verletzt war, dennoch schubste ich ihn leicht, indem ich ihn mit meiner Schulter anstieß. ,,Just kidding.'', versicherte ich ihm lächelnd und sah ihn ja auch schon schmunzeln. Ich neckte ihn eben gerne. Was war schon dabei? Außerdem war ich froh, dass man das mit ihm machen konnte und er nicht alles gleich persönlich oder ernst nahm oder auf die Goldwaage legte. Wäre das anders, dann kämen wir vermutlich nicht miteinander klar. War vielleicht in irgendeinem anderen Universum auch so, aber nicht in diesem.
Als er dann meinte, dass meine Mutter kein Drache sei und sie ja nicht so schlimm war, schüttelte ich mit dem Kopf. ,,Du kennst sie und du weißt, dass sie mir das Leben zur Hölle macht.'', erinnerte ich ihn. Zumindest fühlte es sich tagtäglich für mich so an. Doch bevor ich weiter darüber nachdenken konnte, was mich sicher wieder nur runtergezogen hätte, meinte Cab, dass wir sicher etwas fanden, dass wir bei ihm tun könnten. ,,Soll das ein Scherz sein? Ich wäre schockiert, wenn wir nichts finden!'', meinte ich gespielt empört und lachte dann kurz auf. Ja, da war sie die rettende gute Laune. Danke, Cab.
Es wurde nur noch besser, als er meinte, dass er heute abgeholt wurde. ,,Geil!'', freute ich mich gleich, denn ich hasste Sport und dazu gehörte auch Laufen. Busfahren war auch nicht so meins. Zu viel Körperkontakt mit zu vielen Menschen, wenn der Bus voll war. Ätzend. Außerdem beneidete ich Cab echt um seine Väter. Ein Vater war ja schon besser, aber gleich zwei? Doppelt so cool. Immerhin verstand ich mich so gar nicht mit meiner Mutter und meinen Dad hatte ich leider nicht mehr. Echt frustrierend.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#9

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 16:15
von Nachteule • Junior Member | 50 Beiträge | 5350 Punkte

Cab
Natürlich kannte ich seine Mutter und ich wusste auch was sie für ein Drama machte, nur weil ich sogesehen zwei Väter hatte. Man konnte es ihr aber auch irgendwo nicht verübeln. Religin und so. Dass sie das aber auf Jason alles übertragen musste wenn sie dann schlechte Laune hatte, das war schon echt scheiße, meiner Meinung nach.
"Ja geil. Und Bernhard hat gekocht, gestern Abend. Wir haben also noch ganz viel Auflauf da, das können wir dann essen." mein Vater hatte es eher weniger mit kochen..gut das zumindest einer diese Rolle eingenommen hatte. Aber Haushalt machten beide, da war es kein wudner dass unser Haus beinahe so blank war, auch wenn es zwei Etagen hatte. Gut, um mein Zimmer musste ich mich selbst kümmern und da war es meistens schon etwas unordentlich aber nicht zu krass wie in irgendwelchen..Messi-Sendungen. Ein paar dreckige Socken oder ein dreckiges Shirt.
Ich grinste dann als er sich freute "Mal sehen, ich weiß nicht wer mich abholt." immerhin hatte jeder sein eigenes Auto. Mein Vater fuhr einen knallroten Porsche Cayen, Barnhard dagegen hatte einen blauen BMW X6. Ja, beides Autos die man sich erstmal leisten musste aber die beiden arbeiteten ja auch dafür


nach oben springen

#10

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 16:32
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

jason

Als Cab dann noch erwähnte, dass einer seiner Vater gestern einen Auflauf gekocht hatte und davon noch einiges übrig war, dass wir dann nachher essen konnten, sobald wir bei ihm waren, legte ich meinen Kopf in den Nacken und grinste. ,,Du rettest mir echt den Tag!'', meinte ich dann und mir lief schon das Wasser im Mund zusammen. Das Frühstück hatte ich weggelassen, weil ich so spät dran gewesen war. Ich hatte auch kein Geld gehabt, um mir in den Pausen irgendetwas zu kaufen, aber wozu hatte man Freunde wie Cab, denen das Geld zu den Ohren rauskam? Okay, deswegen war ich sicher nicht mit ihm befreundet, aber das schon ein nettes extra zu dieser Freundschaft. Ich nahm meinen Kopf wieder vor und sah ihn aus funkelnden Augen an. ,,Lust auf eine Wette, wer von den beiden uns abholt?'', schlug ich ihm vor. Wäre doch ganz interessant und ich würde vielleicht meine lästigen Mathehausaufgaben los werden. War nicht so, dass ich scheiße in Mathe war, aber der Kram interessierte mich nicht so. Ich mochte eher Chemie und in Bio nur die Teile, die was mit Chemie zu tun hatten. Mathe brauchte man zwar da auch, aber das was ich dafür können musste, beherrschte ich einwandfrei.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#11

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 16:49
von Nachteule • Junior Member | 50 Beiträge | 5350 Punkte

Cab
"Ich rette immer deinen tag" grinste ich dann und klopfte ihm leicht auf die Schulter,bevor ich nun meine Zigarette auf dem Boden austrat und meinen Rucksack auf den Schoß nahm. Ich holte mir meine Dose mit den Kaugummis raus und stopfte mir gleich eins in den Mund. Obwohl mein Vater auch raucher war, mochte ich es nicht aus dem Mund dannach zu riechen - auch anderen zur Liebe natürlich. Ich wusste ja selbst, dass rauchen nichts gutes für den Körper war aber vor allem nach der Schule brauchte ich das.. da konnte mal wieder sehen, was unser Schulsystem so auslöste nicht wahr?
Dann blickte ich wieder zu Jason hin und schmunzelte etwas "Eine Wette? Gerne." sagte ich dann grinsend "Was würde denn raus springen wenn Ich gewinne?" grinste ich dann "Und was willst du, wenn du gewinnst?" ich stellte meinen Rucksack nun wieder ab und blickte nochmal auf die Uhr auf. "Ich sage.." ich kratzte mich ein bisschen am Hals. Mein Vater hatte mich gebracht, meistens holte mich dann Bernhard ab. "Ich sag, dass Bernhard und abholt."


nach oben springen

#12

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 17:10
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

jason

,,Touchè.", gab ich ihm auflachend Recht. Das war einfach so und ich war ihm wirklich dankbar dafür. Bei ihm ging es mir eigentlich nie scheiße und ich konnte abschalten sowie mal runterkommen. Es tat gut so jemanden zu haben und nachdem ich eine lange Zeit hinter mir hatte, in der ich eigentlich niemanden gehabt hatte, wusste ich das auch sehr zu schätzen.
Meine Idee mit der Wette nahm er gleich an und es ging nun darum, den Wetteinsatz auszuhandeln. ,,Keine Ahnung, such dir was aus.'', lachte ich und zuckte mit den Schultern. ,,Aber wenn ich gewinne, dann machst du meine Mathe Hausarbeiten, die ich in den letzten zwei Wochen nur sporadisch gemacht habe. Sonst lässt mich die olle Schröder am Freitagnachmittag sicher bis Mitternacht in der Schule hocken, bis ich den Scheiß unter ihrer Fuchtel gemacht hab.'', erklärte ich ihm dann. Ich war einfach zu faul, um die Aufgaben selbst zu machen. ,,Dann sage ich, dass dein richtiger Dad kommt.'', meinte ich grinsend, da mir ja auch nichts anderes übrig blieb. Also hoffte ich auf den knallroten Porsche, der hoffentlich bald vorfahren würde. Nur wollte ich noch hören, was Cab so wollte, wenn er gewann.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#13

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 17:20
von Nachteule • Junior Member | 50 Beiträge | 5350 Punkte

Cab
Ich hörte ihr erstmal zu, und schmunzelte dann "Meinetwegen, ich mach deine Matheaufgaben aber ich gebe keine Garantie darauf, dass es dann auch richtig ist" grinste ich und streckte meine Beine lang. Als sagte, ich sollte mir etwas aussuchen, dachte ich einen kleinen Moment nach "Dann..beziehst du mein Bett später neu, gestern war Waschtag für Bettwäsche und ich bin zu doof dafür" grinste ich und knuffte ihm etwas in die Seite.
Wir konnten die Busse sehen, sie die die Schüler einsammelten "Da fährt mein Bus. Ohne mich..jetzt ist dadrin wohl keine Party." sagte ich und musste etwas lachend,bevor ich meine Schultern zuckte und die Auffahrt vom Ort zur Schule beobachtete. Ich hoffte wirklich, dass ich diese Wette gewann aber irgendwie gönnte ich es auch Jason, immerhin konnte ich seine Mathelehrerin und ich hatte sie auch gehasst. Jetzt hatte ich zum Gllück bei jemand anderem Unterricht.
"Also langsam müsste mal jemand kommen." es war schon 13:12..normalerweise waren die beiden immer Überpünktlich. "Hauptsache die haben mich - uns, nicht vergessen. Weil jetzt ist der Bus auch schon weg"


nach oben springen

#14

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 17:35
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

jason

Ich zuckte mit den Schultern, als er mir keine Garantie für Richtigkeit gewährte. ,,Das ist mir scheiß egal, Hauptsache die denkt, ich hab irgendwas gemacht und lässt mich in Ruhe.'', meinte ich grinsend und hörte mir dann an, was er wollte. Ich sollte sein Bett beziehen?! Ich legte meinen Kopf in den Nacken und stöhnte. ,,Ehrlich? Hausarbeit? Das ist neben Schularbeit das schlimmste!'', beschwerte ich mich. ,,Aber okay, krieg ich hin.'', meinte ich dann und sah ihn grinsend Immerhin musste ich das ja auch Zuhause machen. Er knuffte mich dann leicht und ich zuckte kurz zusammen. ,,Ey!'', beschwerte ich mich und boxte ihm leicht gegen den Arm. ,,Aber ich schwöre dir, wenn da irgendwelche komischen Flecken auf deinem Bettlaken sind, dann bin ich raus. Dann kannst du das selbst abziehen.'', scherzte ich und musste lachen.
Cab fing dann an von den Bussen zu reden und meinte, dass dort keine Party steigen würde, weil er nicht in dem Bus saß. ,,Du Partylöwe. Die werden das schon verkraften.", versicherte ich ihm und klopfte ihm auf die Schultern. Gerade, als er erwähnte, dass wir gleich abgeholt werden mussten und er schon hoffte, dass wir nicht vergessen wurden, kam der rote Porsche von seinem Dad angefahren. ,,Ha, gewonnen!!", verkündete ich ihm triumphierend und stand schwungvoll auf. Dann bückte ich mich und nahm meinen Rucksack. ,,Kein Mathe für mi-hich!'', lallte ich glücklich und schlenderte zu dem roten Porsche rüber.

Tim Bauer

Ausnahmsweise war ich mal ein wenig spät dran, aber ich hatte heute im Straßenverkehr einfach kein Glück gehabt. Viele rote Ampeln. Da dauerte es, bis man bei der Schule ankam und da kannte man noch so viele PS unter der Haube haben. Aber schließlich kam ich ja an und entdeckte auch schon meinen Sohn sowie seinen besten Freund, die schon herüber gelaufen kamen. So wie es aussah, kam Jason wohl mit zu uns. Das war nicht selten. ,,Hey, na ihr beiden? Alles gut?'', begrüßte ich die zwei, nachdem sie eingestiegen waren und fuhr schon wieder los.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#15

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 17:43
von Nachteule • Junior Member | 50 Beiträge | 5350 Punkte

Cab
"Komische Flecken? Was denn für Flecken?" ich lachte ein bisschen. Ich wusste ganz genau was er meinte. "Meinst du weiße Flecken?" grinste dann weiter und wackelte kurz mit den Augenbrauen, bevor ich mich auch streckte und sah nochmal den Bussen hinterher. "Ja, gerade so. Einmal kommen sie drum rum."
Im nächsten Moment begann Jason neben mir zu jubeln und ich blickte wieder zur Straße "Ach mist!" machte ich dann und stand dann ebenfalls auf. Ich nahm meinen Rucksack und lief neben ihm her "Ja,ja freu dich nur. Ich packe ein paar extra Fehler rein für dich." ich warf meinen Rucksack in den Kofferraum und warf mich dann auf auf den Beifahrersitz. Eigentlich würde ich mich ja nach hinten zu Jason setzen aber irgendwie konnte ich in diesem Auto nicht hinten sitzen, dann spielte mein Magen verrückt - sonst immer..vielleicht war ich auch nur verrückt.
"Ja, alles gut soweit.." sagte ich in einem gähnen und lehnte mich zurück. Gemütlich war es ja. Dann nieste ich leicht und wischte mir dann die Nase mit dem Ärmel ab, etwas, was ich immer machte - eine kleine komische Angewohnheit.
"Ist Bernhard arbeiten?"


nach oben springen

#16

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 17:58
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

jason

Er wusste genau welche Art von Flecken ich meinte. Immerhin vermutete er schon, dass ich von gewissen weißen Flecken sprach. So zwinkerte ich ihm nur noch einmal zu. Von dem Gespräch musste sein Dad ja gleich nichts mitbekommen. Jedenfalls fluchte er leicht, als er einsah, die Wette verloren zu haben und drohte mir an, dass er extra Fehler reinhauen würde. ,,Das machst du nicht.'', grinste ich frech und lachte ausgelassen. Dann legte ich meinen Rucksack mit in den Kofferraum und nahm hinten Platz. ,,Hey.'', begrüßte ich nun auch seinen Vater und meinte noch knapp, dass auch bei mir alles gut war.

Tim Bauer

Den beiden schien es gut zu gehen, aber ich warf einen skeptischen Blick rüber zu Cab, der immer noch müde war. Aber nicht nur heute. Auch sonst wirkte er oft müde. Das war komisch. Blieb er in letzter Zeit zu oft zu lange wach? ,,Okay.'', meinte ich nur daraufhin und machte mir schon ein wenig Sorgen. Ich hoffte aber, dass sich das wieder legen würde. Cab fragte mich dann, ob mein Mann arbeiten war und ich lächelte. ,,Ja. Er kommt irgendwann gegen abends.'', antwortete ich ihm. Es zauberte mir immer ein Lächeln auf die Lippen, wenn es um Bernhard ging.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#17

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 18:08
von Nachteule • Junior Member | 50 Beiträge | 5350 Punkte

Cab
"Vielleicht mache ich es doch" ich streckte ihm die Zunge heraus.Dann sah ich wieder zu meinem Vater "Ich frage, weil wenn du mich morgens bringt, holt er mich ja meistens ab."aber dann war bestimmt wieder irgendwas dass er weg musste, das passierte eigentlich immer mal wieder. Immerhin arbeiteten beide in recht..naja wichtigten Positionen. Dass ich aber eine Wette verloren hatte deswegen, dazu sagte ich natürlich nichts..
Dann aber wandte ich mich nach hinten zu Jason hin "Schreibst du deiner Mutter dass du länger weg bleibst oder..wie willst du das machen?" nicht dass die dann wieder vor unserer Haustür stand um ihn abzuholen. Dann gab es immer diese ach so freundlichen Blicke..
Es dauerte nicht all zu lange, bis wir ankamen, mein Vater in der Garage parkte und wir rein konnten. Praktisch, dass wir gleich von der Garage rein konnten und nicht direkt durch die Haustür mussten. allgemein war es ziemlich groß. Dann sah ich zu meinem Vater "Machst du das Essen warm? Ich geh solange noch mit Jason hoch.." sagte ich und griff meine Bettwäsche die vor der Treppe nach unten stand


nach oben springen

#18

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 18:48
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

jason

Ich schmunzelte nur noch bei seinen Worten und lauschte dann ein wenig dem Gespräch zwischen ihm und seinem Vater. Jap, erneut wurde ich ein wenig neidisch, weil ich mich auch nach so etwas sehnte, aber gut. Konnte man nicht ändern. Es nervte, aber ich würde das nie zugeben. Als mich Cab dann wegen meiner Mom fragte, zuckte ich mit den Schultern. ,,Wenn ich ihr Bescheid gebe, steht sie in 30 Minuten vor der Tür. Wenn ich Glück habe, erst nach ihrem Schichtende. Ich bin heute nicht so scharf auf Risiko, deswegen... was sie nicht weiß, macht sie nicht heiß.'', beschloss ich dann leicht grinsend und zuckte mit den Schultern. Das hieß, dass ich ihr nicht bescheid geben würde.
Als der schicke Sportwagen dann vor Cabs Zuhause ankam, was für mich schon eine halbe Villa war, war ich wie immer begeistert von dem großen Haus. Zumindest von außen. Wenn ich drinnen war, sah das anders aus. Ich hatte nämlich einen ganz miesen Orientierungssinn. Umso größer das Haus, desto wahrscheinlicher, dass ich mich verlief und nicht wusste, wo ich hin musste. Da konnte ich noch so oft zu Cab und noch so viel Zeit bei ihm verbringen wie ich wollte. Immer wieder aufs Neue hatte ich Probleme sein Zimmer, die Küche oder das Bad oder andere Räume zu finden. Genauso war es mit dem Namen merken. Was das anging, hatte ich da wirklich eine Schwäche. Jedenfalls gingen wir dann gleich von der Garage aus nach drinnen. Cab meinte, dass wir noch oben bei ihm wären und schnappte sich Bettwäsche. Ich grinste selbstgefällig. Während er schön sein Bett bezog, würde ich die faul die Füße hochlegen und ihm genüsslich zusehen. Also gingen wir nach oben und in sein Zimmer, nachdem er mit seinem Dad noch das mit dem Essen abgeklärt hatte. In seinem Zimmer warf ich meinen Rucksack achtlos in irgendeine Ecke, machte es mir auf seinem Schreibttischstuhl bequem und machte die Beine lang, während ich auf das Spektakel von Cab, der gleich sein Bett beziehen würde, wartete.

Tim Bauer

,,Naja, es ist ein neuer Client dazwischen gekommen.'', erklärte ich knapp. Mehr wusste ich auch nicht, denn was das anging stand Bernhard nun einmal unter einer gewissen Schweigepflicht.
Nachdem wir Zuhause angekommen waren, wollten die Jungs noch ein wenig nach oben und ich nickte. ,,Klar, ich ruf euch dann in zehn Minuten, wenn das Essen warm ist.'', stimmte ich zu, sah zufrieden wie Cab sich jetzt wohl um sein Bett kümmern wollte und ging in die Küche, um den Auflauf von gestern aus dem Kühlschrank zu holen und die riesige Form in den Ofen zu schieben. Den stellte ich an und schmunzelte. Bernhard meinte es Mengentechnisch echt viel zu gut, aber es gab schlimmeres als das.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#19

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 19:09
von Nachteule • Junior Member | 50 Beiträge | 5350 Punkte

Cab
"Stimmt auch wieder" sagte ich dann einem schmunzelnd.
Zusammen mit ihm lief ich hoch in mein Zimmer. Es war recht groß aber es war nichts, womit ich angab. Allgemein war ich jemand der nicht den größten Wert auf Geld legte. Ich stellte den Korb mit der Bettwäsche ab, warf mich nochmal auf mein Bett und gähnte. Es roch einfach so gut.. "Mh..Bettchen" murmelte ich dann. Ganz ehrlich, ich könnte jetzt schon wieder einschlafen aber ich wollte das Bett jetzt auch wieder neu bezogen haben. Dann würde ich heute Abend ganz heiß duschen und dann roch das ganze Zimmer nach der frischen Bettwäsche.
Ich nahm also alle Kissen runter und die Decke landete auch auf dem Boden und ich zog erstmal das Laken ab. Dann hielt ich es hoch "Und, sind da Flecken drauf?" grinste ich und lachte dann, bevor ich es in die Ecke warf und das neue aus dem Korb nahm. "Das bekomm ich sogar noch hin." mein größtes Problem war zum einen auch die größe des Bettes. 1,40 zu Beziehen ware auch schlimmer als ein normales Einzelbett von 90cm zu Beziehen aber hey, mein Vater und Bernhard hatten ein noch größeres.
Ich zog dann das Laken einigermaßen..ordentlich auf und schmunzelte "Und, geh doch so..oder?"


nach oben springen

#20

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 19:31
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

jason

Bevor Cab an die Arbeit ging, legte er sich noch einmal auf sein Bett und ich musste auflachen bei seinen Worten. ,,Hey, du sollst das neu zu beziehen, du Riesenbaby und keinen Mittagsschlaf halten.'', scherzte ich amüsiert und neigte meinen Kopf zur Seite. Aufmerksam sah ich dann dabei zu wie er sich anstellte und es war Unterhaltung pur. Vor allem, als er mir sein Bettlaken präsentierte und nach Flecken fragte. ,,Alter, wichs mal weniger.'', kommentierte ich das grinsend und biss mir frech auf die Unterlippe. Er warf es dann auch schon zur Seite und zum Glück nicht noch auf mich drauf, was ich an seiner Stelle getan hätte. Jedenfalls versuchte er dann, die neue Bettwäsche aufzuziehen und das Bettlaken... oh man. Eine einzige Katastrophe. Er machte das schon einmal komplett falsch rum drauf. Ich klatschte mir mit der Handfläche gegen die Stirn und schüttelte mit dem Kopf. ,,Okay, wow, das kann ich nicht mitansehen und weißt, dass ich auch ein Chaot bin.'', meinte ich dann grinsend, stand auf und stieg mit auf sein Bett, um ihm bei dem Bettlaken zu helfen.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#21

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 19:44
von Nachteule • Junior Member | 50 Beiträge | 5350 Punkte

Cab
"Aber es ist so gemütlich und es riecht trotzdem gut.." murmelte ich, bevor ich dann doch aufgestanden war. Riesenbaby, na das würde er bestimmt noch zurück bekommen "Boah Mittagsschlaf wäre jetzt echt geil.." schwärmte ich nebenbei noch herum.
"Ey, so viel ist das nichtmal drauf!" sagte ich halb protestierend, halb grinsend. "Deins siehst bestimmt nicht anders aus, das wette ich mit dir!" lachte ich und blickte dann zu Jason, als er sich gegen die Stirn klatschte "Was denn? So schlimm sieht das doch nicht aus!" immerhin hasste ich es, ein Bett zu beziehen, normalerweise machte mein Vater das auch aber er hatte gemeint ich sollte das selbst machen,
Während er mir auch mit dem Laken aushalf, zog ich schonmal Kissenbezug und die alte Bettwäsche von der Decke ab. Ich blieb aber auf dem Bettrand sitzen und rieb mir leicht meine Augen. Mittagsschlaf..den könnte ich jetzt wirklich brauchen.


nach oben springen

#22

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 19:52
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

jason

Da musste ich ihm wirklich zustimmen. Betten waren echt scheiße gemütlich und am liebsten lag ich ja auch einfach nur faul rum. Jedenfalls schwärmte er richtig von einem Mittagsschlaf und ich schmunzelte. ,,Hey, ich bin nicht hergekommen, um dir den ganzen Nachmittag beim Schlafen zuzusehen wie ein Stalker. Obwohl...'', meinte ich dann nachdenklich und grinste böse.
Was die Flecken anging, meinte er, dass das nicht soo viele waren und meinst sicherlich nichts anders aussah. Da lachte ich auf und zuckte mit den Schultern. ,,Schon einmal was von Kondomen gehört? Oder Socken?'', fragte ich ihn schmunzelnd und musste kurz kichern.
Nachdem ich ihm bei seinem Bettlaken geholfen hatte, stieg ich wieder vom Bett runter und setzte mich wieder auf seinen Schreibttischstuhl. Ich sah ihm dabei zu wie er nun die frische Bettdecke und die Kissenbezüge aufzog und wenigstens bekam er halbwegs hin. Daraufhin rief auch schon von unten sein Dad nach uns, weil der Auflauf jetzt heiß sei. Wie würde das erst mit Cab werden, wenn er voltgefressen war? Da wollte er sicher nur noch mehr schlafen.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#23

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 20:31
von Nachteule • Junior Member | 50 Beiträge | 5350 Punkte

Cab
"Mh, dafür bin ich zu faul und außerdem wenn ich immer Kondome benutze dann denkt mein Vater auch ja wtf..aber im Haus sind genug davon" sagte ich und ließ mich zurück fallen, als mein Bett dann frisch bezogen war und es roch echt nice. "Ach danke." sagte ich dann grinsend und stand vom Bett auf als es von unten zum Essen gerufen wurde.
"Na komm, Futter ist da" sagte ich und lief mit ihm dann runter in die große Küche, welche auch den Esstisch beherbergte "Danke" sagte ich zu meinem Vater dann und setzte mich schonmal an den Tisch hin. Da konnten wir echt froh sein, dass Bernhard so exterm viel an Portion machte, wenn er Essen machte.
Ich ließ Jason den Vortritt, sich etwas aufzutun und nahm mir dann auch ein bisschen was. "Na dann guten Hunger" sagte ich und aß dann auch langsam den Auflauf. Irgendwie hatte ich gerade ehr Hunger gehabt als jetzt. Obwohl das Essen natürlich nicht schlecht war..ach das war alles komisch


nach oben springen

#24

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 22:10
von Ponylife • Member | 2.680 Beiträge | 147200 Punkte

jason

Ich zog eine Augenbraue hoch und sah ihn fragend an. ,,Habt ihr überall im Haus Kondome verteilt wie Ostereier an Ostern?'', fragte ich schmunzelnd und winkte dann ab. ,,Nevermind.'', lachte ich noch. ,,Außerdem, checkt der das doch nicht, wenn du die zeitig in die Mülltonne entsorgst.'', fügte ich noch hinzu. Man musste nur clever genug sein. Und kreativ. Dass ich so denken konnte, lag wohl daran, dass ich mit meiner Mutter zusammenlebte und die wartete nur so wie ein Geier auf Aas, dass sie irgendetwas bei mir fand. Aber gut.
Jedenfalls machten wir uns dann auf den Weg in die Küche und setzten uns an den Tisch. Ich durfte mir als erstes was nehmen, also schaufelte ich mir was von dem Auflauf auf den Teller. ,,Ja, guten Appetit.'', stimmte ich zu und fing an zu essen. Auch da war ich eher... eigen? Ich wa jemand, der sehr lange kauen musste und dementsprechend aß ich nur sehr langsam. Außerdem tat ich mir schwer dabei stillzusitzen. Ich fand es unangenehm, mit andere an einem Tisch zu essen oder generell vor anderen. So wackelte ich die ganze Zeit unterm Tisch mit meinem linken Bein hin und her. Und das, obwohl ich hier öfter mal mitaß. Ich konnte mich einfach nicht daran gewöhnen.

Tim Bauer

Nachdem der Auflauf fertig war, rief ich die Jungs nach unten und währen die herunter kamen, stellte ich ihn schon einmal auf den Tisch, den ich auch schon gedeckt hatte. Alle setzen sich dann an den Tisch und Cab bedankte sich. ,,Kein Problem.'', meinte ich lächelnd und wünschte den beiden auch einen guten Appetit.


My mind: a mess.
My body: a mess.
My room: a mess.
My life: a mess.
My music taste: a fucking masterpiece of perfection and all that ist good.
nach oben springen

#25

RE: < Start >

in Nachteule & Ponylife 10.04.2020 22:30
von Nachteule • Junior Member | 50 Beiträge | 5350 Punkte

Cab
Ich lachte "Ja klar, geh sie suchen wenn du welche brauchst!" sagte ich dann lachend und klopfte ihm etwas auf den Rücken. Lustig wäre diese Vorstellungs chon, um ehrlich zu sein aber nein auf der anderen Seite wäre das auch einfach nur ziemlich komisch.
Unten in der Küche aßen wir dann auch, ich bemerkte natürlich und wusste dass Jason nicht wirklich still sitzen konnte, so kannte ich ihn auch schon immer. Nach 3 Gabeln jedoch, lehnte ich mich zurück und schob meinen Teller von mir weg. Ich legte dann ein Bein über das andere und zupfte ein bisschen an meiner Socke herum. Es war, wie gesagt nicht so dass es nicht schmeckte aber irgendwie war mein Hunger mir vergangen und ich wollte ins Bett - jetz aber wo Jason da war, ging das nicht da mussten wir uns etwas anderes ausdenken
"Und, was wollen wir gleich machen?"


nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 11 Gäste und 15 Mitglieder, gestern 40 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 456 Themen und 57367 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:




disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen